Hunter Bewässerungen - für die effiziente Beregnung des Gartens

Aktualisiert am: 20.07.2021

Mit einer Hunter Bewässerung stellen Sie sicher, dass Ihr Garten ohne Einsatz von Gießkanne oder Gartenschlauch grünt und blüht. Bei der Planung eines Hunter Bewässerungssystems können Sie zwischen zahlreichen Düsen und Gehäusen wählen, um kleine und große Grundstücke mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

Hunter Bewässerungen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Outdoor-Beregnungscomputer aus Kunststoff, 25 × 17 × 9 Zentimeter, 1,8 Kilogramm, für vier Stationen

Bewässerungscomputer für vier Stationen: Der Hunter Beregnungscomputer X-Core

empfiehlt sich als handliches Einstiegsmodell für kleine und große Privatgärten. Er überzeugt durch eine komfortable Bedienung und eine hohe Kompatibilität. Die leicht programmierbare Steuerung ermöglicht eine zuverlässige und effiziente Bewässerung von bis zu vier Zonen.
Abhängig vom Gehäuse empfiehlt sich das Gerät für die Indoor- und Outdoor-Anwendung. Letztere brillieren mit einem witterungsbeständigen Material und einer soliden Verarbeitung. Bei dem Bewässerungscomputer bestimmen die Anwender den Wasserverbrauch nach eigenem Ermessen. Die Skala reicht von null bis 150 Prozent.
Sie wählen zwischen drei Programmen mit jeweils vier Startzeiten. Mehreren Nutzern gefällt, dass die eingestellte Programmierung auch nach einem Stromausfall gespeichert bleibt. Das erhöht den Nutzerkomfort des Geräts. Zusätzlich besitzt dieses einen Batterieanschluss, um Einstellungen bei Bedarf mit einem Controller vorzunehmen.
Die Beregnungszeit ist stufenweise minütlich einstellbar und reicht bis zu vier Stunden. Der komplette Beregnungszeitplan ist mit einer manuellen Sicherung speicherbar. Das erspart es den Anwendern, die Einstellungen zu Beginn einer neuen Saison zurückzusetzen oder erneut anzupassen.
Zu den Vorzügen des Systems gehört eine programmierbare Regenverzögerung. Hierbei handelt es sich um einen benutzerdefinierten Zeitraum, in denen sich das Steuergerät ausschaltet. Im Anschluss nimmt es die automatische Bewässerung wie vom Nutzer eingestellt wieder auf.
Mit der Regenverzögerung verhindern die Gartenbesitzer, dass die Beregnung während des Niederschlags stattfindet. Bei unbeständigen Witterungsverhältnissen zeigt das Steuergerät die Anzahl der verbleibenden „gießfreien“ Tage.
Der Hunter Beregnungscomputer X-Core weist mehrere Sensoranschlüsse auf. Die Gartenbesitzer können zu dem Bewässerungssystem pro Zone einen Sensor kombinieren.
Bei der Einstellung des Bewässerungscomputers stellen die Anwender bei Bedarf zwischen den Stationen Verzögerungen ein. Sie reichen von wenigen Sekunden bis zu einem längeren Zeitraum. In dieser Zeit gelingt es beispielsweise, Druckbehälter neu zu füllen.
Neben der einfachen Programmierung und der intuitiven Bedienung loben die Nutzer die schnelle Problembehebung bei dem Gerät. Zu dem Zweck bietet dieses einen Quick Check an. Mit seiner Hilfe gelingt eine schnelle Diagnose bei möglichen Verdrahtungsproblemen.
Obgleich die Mehrzahl der Anwender die hohe Qualität des Hunter Beregnungscomputers X-Core lobt, beschwert sich ein Nutzer über ein wiederkehrendes Betriebssystem. Bei seinem Modell funktioniert die Speicherung der einprogrammierten Bewässerungszeit nach Spannungsschwankungen nicht.
Dementsprechend muss der Betroffene die Programmierung nach Stromausfällen manuell wiederherstellen. Das bezeichnet er als zeitaufwendig und lästig. Ein anderer Käufer empfindet die Bedienung des Geräts als unnötig komplex.
Er beklagt sich über mangelnde Flexibilität. Beispielsweise kritisiert er, dass sich die Reihenfolge der Bewässerungszonen in seinem Modell nicht variieren lässt.

Vorteile:
  • langlebige Verarbeitung
  • unkomplizierte Programmierung
  • anwenderfreundliche Bedienung
  • mit diversen Sensoren kompatibel
  • für bis zu vier Stationen geeignet
Nachteile:
  • speichert Einstellungen nach Spannungsabfall nicht
  • unflexible Steuerung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Versenkregner, Aufsteiger zehn Zentimeter, 18 × 5,5 × 5,5 Zentimeter, 1,5 Kilogramm, Wurfweite: 4 - 11 m

Langlebiger Versenkregner: Beim Hunter Versenkregner/Rasensprenger PGJ-04

sprechen sich mehrere Kunden lobend über die hochwertige und robuste Verarbeitung aus. Das handliche Modell überzeugt durch witterungsbeständige Materialien und ein solides Gehäuse.
Zahlreiche Gartenbesitzer schreiben, dass der Rasensprenger über mehrere Jahre zuverlässig funktioniert. Seine Integration in ein bestehendes Bewässerungssystem funktioniert unkompliziert. Beispielsweise gelingt es mit seiner Hilfe, Beregnungszonen im Garten zu intensivieren oder zu erweitern.
Neben einer einfachen Handhabung gefällt den Nutzern die Flexibilität des Versenkregners. Abhängig von der individuellen Einstellung weist er eine Wurfweite von 4 bis 11 Metern auf. Dementsprechend kommt er für kleine bis mittelgroße Gärten infrage. Das Modell überzeugt mit einer kostengünstigen und effizienten Bewässerung von freien Flächen und Beeten.
Kritik erntet der Hunter Versenkregner/Rasensprenger PGJ-04 aufgrund der hohen Durchflussmenge, die sich laut Kundenaussagen nicht regulieren lässt. In der Folge verteilt der Beregner das Wasser mit hohem Druck, teilweise vertikal. Dadurch schwemmt der Wasserstrahl Erde auf und sorgt für Verschlammung auf Wiesen und Beeten.
Mehreren Kunden gefällt nicht, dass der Einstellschlüssel für den Versenkregner nicht im Lieferumfang enthalten ist. Des Weiteren beklagt sich ein Anwender über Schäden nach der Lieferung seines Modells. Dieses weise starke Beulen auf, welche die Funktionalität beeinträchtigen.

Vorteile:
  • robuste Verarbeitung
  • einfache Integration ins Bewässerungssystem
  • unkomplizierte Handhabung
  • für kleine und große Flächen geeignet
  • für effiziente und kostengünstige Beregnung
Nachteile:
  • Einstellschlüssel nicht im Lieferumfang enthalten
  • zu starke Durchflussmenge
  • teilweise Lieferschäden

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Versenkregner, 18,5 × 5,9 × 5,8 Zentimeter, 357 Gramm, mit Aufsteiger, aus Kunststoff, mit diversen Winkeleinstellungen, mit FLOSTOP-Technologie, mit Anti-Vandalismus-Mechanismus

Versenkregner mit mehreren Zusatzfunktionen: Bei dem Hunter PGP-04 ULTRA Versenkregner/Getrieberegner

handelt es sich um die komplexere Version einer Standard PGP-Sprühanlage. Diese trumpft mit einer variablen Winkeleinstellung zwischen 4 und 360 Grad auf.
Der Beregner zeigt sich mit acht normalen und vier Flachstrahldüsen kombinierbar. Abhängig von seiner Einstellung ermöglicht er die Bewässerung eines Radius von 7,6 bis über 15 Meter. Dementsprechend empfiehlt er sich für kleine bis große Grundstücke.
Das robuste und wetterfeste Material loben die Anwender aufgrund seiner Langlebigkeit. Es hält den empfohlenen Betriebsdruck von 2,1 bis 4,5 bar ohne Probleme aus. Zu den Funktionen des Modells gehört ein integriertes Rückschlagventil, das bis zu einer Höhendifferenz von drei Metern seinen Dienst reibungslos verrichtet.
Mehrere Kunden sprechen sich lobend über die einfache Integration des Hunter PGP-04 ULTRA Versenkregner/Getrieberegner in eine bestehende Bewässerungsanlage aus. Zusätzlich gefallen ihnen die vielen Sicherheitsfunktionen, die das Modell bietet.
Zu ihnen gehört der FLOSTOP. Hierbei handelt es sich um ein integriertes Absperrventil, das bei Bedarf die Wasserzufuhr unterbricht. Es ist mit einem Einstellschlüssel bedienbar.
Die Düsen sind als Teil- oder Vollkreis einstellbar. Sie kehren automatisch auf die vorprogrammierte Winkeleinstellung zurück. Das erhöht den Nutzerkomfort. Ebenso wartet der Versenkregner mit einem Anti-Vandalismus-Mechanismus auf, der die Langlebigkeit des Produkts erhöht.
Bei dem Hunter PGP-04 ULTRA Versenkregner/Getrieberegner befindet sich der Einstellschlüssel, um das Modell an individuelle Ansprüche anzupassen, nicht im Lieferumfang. Den zusätzlichen Kostenaufwand kritisieren mehrere Anwender. Des Weiteren gefällt ihnen nicht, dass der Getrieberegner innerhalb weniger Jahre erste Verschleißerscheinungen aufweist.
Ein Kunde schreibt, dass sich seine Beregner nach zwei Jahren nicht mehr bewegen, sodass die Wasserzufuhr auf einen Bereich beschränkt ist. In der Folge kommt es zu Abschwemmungen.

Vorteile:
  • für kleine und große Flächen geeignet
  • verschiedene Einstellungswinkel möglich
  • langlebiges und robustes Material
  • einfache Integration in bestehende Bewässerungssysteme
  • mit umfangreichen Sicherheitsmechanismen
Nachteile:
  • Einstellschlüssel nicht im Lieferumfang enthalten
  • teilweise schneller Verschleiß

Hunter Bewässerung kaufen – das zuverlässige Bewässerungssystem für Rasen und Beete

Das Bewässern eines großen Gartens mit Gießkanne oder Gartenschlauch nimmt viel Zeit und Aufwand in Anspruch. Schneller und effektiver funktioniert es mit einer Bewässerungsanlage aus dem Hause Hunter. Der international vertretene Anbieter bietet zuverlässige Bewässerungstechnik für große und kleine Grundstücke.

Welche Vorzüge bringt die automatische Bewässerung von Hunter mit sich?

Bei den Beregnungssystemen von Hunter erwartet die Käufer eine einfach zu installierende Bewässerungsanlage mit intuitiver Handhabung. Das intelligente System reguliert Wassermenge und Bewässerungszeit anhand persönlicher Einstellungen oder der Wetterlage.

Dementsprechend geht die Hunter-Bewässerung mit einer hohen Effizienz einher. Durch eine hochqualitative Steuereinheit und sensible Sensoren passt die Anlage die Beregnung tagesaktuell an. Sie spart auf diese Weise Wasser und Energie ein.

Wie funktioniert die Hunter-Bewässerung?

Die Hunter-Bewässerungssysteme bestehen aus mehreren Komponenten. Neben den Versenkregnern gehören dazu Schläuche, Ventile und verschiedene Düsen. Das „Gehirn“ der gesamten Anlage sind die Hunter-Steuergeräte. Sie aktivieren und deaktivieren die voreingestellten Bewässerungszonen.

Das geschieht mit programmierten Laufzeiten, sodass die Nutzer die Modelle individuell an ihre Anforderungen anpassen. Durch die Programmierung stellen sie sicher, dass ihr Garten die korrekte Wassermenge zu einer empfehlenswerten Bewässerungszeit erhält.

Für welches Steuergerät sich die Anwender entscheiden, hängt von der Anzahl der abzudeckenden Zonen ab. Neben einer manuellen Steuereinheit befinden sich im Angebot des Herstellers Hunter-Bewässerungscomputer.

Sie zeichnen sich durch eine einfache Programmierung und Handhabung aus. Der modulare Aufbau der Steuereinheiten sorgt für einen hohen Nutzerkomfort. Mit wenigen Handgriffen gelingt es, die Wasserzufuhr tagesaktuell anzupassen.

Um die Bewässerungszeit gemäß den Wetterbedingungen zu regulieren, empfehlen sich Sensoren für das Hunter Bewässerungssystem. Mit ihrer Hilfe profitieren die Gartenbesitzer von einer intelligenten Steuerung der Hunter-Bewässerung. Das ermöglicht es, das Jahr über Wasser einzusparen und das eigene Grundstück umweltbewusster zu beregnen.

Neben einfachen Regensensoren, die beispielsweise die Bewässerung während des Niederschlags verhindern, gibt es bei Hunter Industries hoch entwickelte Wettersensoren. Diese sammeln täglich die lokalen Wetterdaten, um die Bewässerung des Systems anzupassen. Sie sind ins Steuersystem integriert und berechnen anhand der Datensammlung das optimale Bewässerungsprogramm für das Grundstück.

Hunter-Beregnung: Welche Düsen bietet der Hersteller an?

Das Hunter-Bewässerungssystem nutzt Wasser aus Brunnen, Zisternen oder direkt aus der Wasserleitung, um das Grundstück in der warmen Jahreszeit mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das kühle Nass gelangt durch ein Schlauchsystem zu den Sprühdüsen. Hauptsächlich bietet der Hersteller Sprühversenkregner an.

Sie bestehen aus einer Düse sowie einem Gehäuse. Modellabhängig eignen sie sich für die Bewässerung eines Bereichs zwischen sechs und neun Metern. Bei dem Anbieter wählen die Käufer zwischen einer Vielzahl an Düsen- und Sprühgehäuselösungen.

Die zu bewässernde Fläche sowie die Pflanzentypen nehmen Einfluss auf die richtige Kombination aus Düse und Sprühgehäuse. Des Weiteren orientiert sich die Wahl an der Art des Bodens und der Geländeform.

Bei der Hunter-Bewässerung stehen drei Haupt-Sprühgehäuse im Fokus: Pro-Spray, PRS30 und PRS40. Ersteres stellt das Standardgehäuse des Herstellers dar. Es ist mit allen Hunter-Düsen kompatibel. Das Pro-Spray PRS30 gleicht diesem Typ im Design.

Zusätzlich beinhaltet es einen integrierten 2,1-Bar-Druckregulierer. Dieser stellt in den Standarddüsen den optimalen Wasserdruck sicher. Das Pro-Spray PRS40 funktioniert mit einem eingebauten 2,8-Bar-Druckregulierer. Vorzugsweise eignet es sich für die Kombination mit hocheffizienten Düsen.

Dazu gehört beispielsweise der MP Rotator von Hunter. Hierbei handelt es sich um ein sparsames und hochqualitatives Modell, das Grünanlagen nachhaltig pflegt. Es ist mit der Mehrzahl der Hunter-Sprühgehäuse kompatibel. Für einen maximalen Wirkungsgrad empfiehlt der Hersteller, den MP Rotator mit dem PRS40 einzusetzen.

Zu den Düsen, die Hunter im Angebot hat, gehören individuell einstellbare Modelle sowie Varianten mit feststehendem Sektor. Aufgrund der Vielfalt gelingt es, für alle Ansprüche das richtige Bewässerungssystem zusammenzustellen.

Mit den einstellbaren Pro-Düsen bewässern die Gärtner ihr Grundstück präzise zwischen 45 und 360 Grad. Die feststehenden Pro-Düsen sind mit einem feststehenden Sektor ausgestattet und decken einen exakt definierten Winkel ab.

Entsprechende Modelle bietet Hunter für die Oberflächenbewässerung an. Neben den Düsen mit einfacher Wasserbewegung befinden sich rotierende Modelle im Sortiment des Anbieters. Sie verteilen mehrere rotierende Wasserströme mit einer geringen Niederschlagsmenge.

Diese Geräte sorgen für eine konstante Bewässerung mit einem niedrigen Wasserverbrauch. Laut Hunter ergibt sich durch sie im Vergleich zu traditionellen Sprühdüsen eine Wasserersparnis um 30 Prozent.

Neben der hohen Funktionalität beeindrucken die Sprühdüsen des Herstellers mit ihrer robusten und langlebigen Konstruktion. Sie erweisen sich als widerstandsfähig und zuverlässig.

Wann kommen die Hunter-Getrieberegner zum Einsatz?

Beim Hersteller Hunter Industries finden die Käufer Getrieberegner mit einer Wasserabdeckung zwischen 4,3 und 48,7 Meter. Die Modelle empfehlen sich für die automatische Bewässerung großer Rasenflächen. Auf mittelgroßen bis großen Grundstücken stellen sie eine Erleichterung bei der Beregnung dar.

Sie bewegen einen stetigen Wasserstrom über einen festgelegten Bereich vor und zurück. Das ermöglicht eine konstante und umfassende Wasserversorgung von Rasen und Beeten. Hierbei handelt es sich auch um eine effektive Bewässerungsmethode von großen Wiesen und Feldern.

Neben der Nutzung auf privaten Grundstücken kommen die Getrieberegner auf gewerblichen Flächen – beispielsweise in der Landwirtschaft – zum Einsatz. Die Modelle verteilen das Wasser mit einer vergleichsweise geringen Niederschlagsrate. Dadurch gelingt es, Abflüsse zu verhindern. Bei Hunter handelt es sich seit dem Jahr 1981 um den Branchenführer in der Kategorie der Getrieberegner.

Was ist die Hunter-Microbewässerung?

Neben einer effizienten Oberflächenbewässerung bietet Hunter für die Unterflurbewässerung Microbewässerungssysteme an. Sie empfiehlt sich für Pflanzen, die geringe Wassermengen direkt an der Wurzeltone brauchen.

Die Microbewässerungs-Produktreihe des Anbieters umfasst effiziente Tropfrohre, Bubbler und Beregnungsdüsen. Hierbei gelangt das Wasser direkt in den Erdboden und an die Wurzeln der Pflanzen. Die Feuchtigkeit setzt sich nicht auf dem Blattwerk ab, was in der heißen Jahreszeit Verbrennungen vorbeugt.

Die Microbewässerung umfasst bei Hunter-Microsprüher, Stehsprüher sowie Tropfzonensets. Mit diesen Systemen gelingt es, den Wasserverbrauch in kleinen Bewässerungsbereichen zu optimieren.

Die Tropfschläuche des Anbieters bestehen aus langlebigen und strapazierfähigen Materialien. Durch Rückschlagventil-Emitter, angeordnet in einer Reihe, unterbrechen Erde, Schmutz oder Wurzelbestandteile nicht den Wasserzufluss. Aufgrund der großen Auswahl an anwendungsspezifischen Bubblern und Wurzelzonen-Bewässerungssystemen findet sich für jeden Bedarf eine effiziente Bewässerungslösung.

Wie kann man die Hunter-Bewässerung winterfest machen?

Kommt es in der Winterzeit zu Minustemperaturen und Frost, kann sich Restwasser im Hunter-Bewässerungssystem ausdehnen und die Schläuche zum Platzen bringen. Um das zu vermeiden, machen die Gartenbesitzer die Beregnungsanlage winterfest.

Dabei gilt es, das Wasser aus den Rohren und Schläuchen zu entfernen. Neben einer manuellen und automatischen Ablassmethode steht bei einigen Bewässerungsanlagen die Ausblas-Methode zur Auswahl.

Nach dem Entfernen des Wassers aus dem Bewässerungssystem trennen die Gärtner den Kompressor ab und lassen die Luft entweichen. Absperrventile und Kontrollhähne sind über den Winter zu öffnen.

Bei den Steuergeräten reicht es, sie über die kalte Jahreszeit auszuschalten und wahlweise mit einer Plastiktüte vor Schmutz und Frost zu schützen. Ähnlich verfahren die Anwender mit Regen- oder Wettersensoren von Hunter.

Kommt ein Bestandteil der Bewässerungsanlage aufgrund von Witterungseinflüssen oder Verschleiß zu Schaden, finden die Gartenbesitzer eine Reihe Ersatzteile für die Hunter-Bewässerung. Der Anbieter vermerkt deutlich, welches Ersatzteil zu welcher Bewässerungsreihe passt.

Welches Zubehör für die Bewässerung bietet Hunter an?

Bei Hunter-Industries erhalten die Gartenbesitzer umfangreiches Zubehör für die Bewässerungsanlage. Neben zusätzlichen Anschlusswinkeln und -schläuchen gehören dazu beispielsweise Drehgelenkanschlüsse sowie Auslaufsperrventile.

Alternativprodukte

Nicht für jedes Grundstück stellt die Hunter-Bewässerung die beste Wahl dar. Vorrangig kommt sie für mittelgroße bis große Gärten infrage. Abhängig von den Ansprüchen der Nutzer und den örtlichen Gegebenheiten bieten sich zwei Alternativen an:

  • Gardena Bewässerungssystem: Für kleine bis große Gärten wartet Gardena mit hochwertigen Bewässerungsanlagen für die Unterflur- oder Oberflächenbewässerung auf. Durch hochwertige Bewässerungscomputer und Sensortechnik gelingt es, das Grundstück zu einem Smart Garden zu gestalten. Neben der Rasen- und Beetbewässerung bietet Gardena die Topf- und Balkonbewässerung Die Tropfbewässerung sowie Versenkregner zählen zum Sortiment des Anbieters. Dieser ermöglicht die Wasserzufuhr über Wasserspeicheranlagen oder direkt aus der Leitung.
  • Rainbird Bewässerungssystem: Die Bewässerungsanlagen des Anbieters Rainbird ermöglichen es, den Wasserbedarf tagesaktuell an die Witterungsbedingungen anzupassen. Der führende Hersteller für Beregnungsprodukte erleichtert die Bewässerung privater und gewerblicher Flächen. Vorwiegend fokussiert er sich auf klassische Beregner und Versenkregner. Ebenfalls befinden sich Tropfrohre und Tropfer für die Microbewässerung im Sortiment. Die intuitive Bedienung zählt ebenso zu den Vorzügen des Bewässerungssystems wie seine modulare Zusammenstellung.