Kompostwürmer – Kleine Helfer in der Kompostierung

Aktualisiert am: 12.11.2020

Die biologische Verwertung der Hausabfälle ist ein Ziel vieler Gartenbesitzer und Kompostwürmer helfen dabei optimal. Wer einen Komposthaufen besitzt, der sollte sich unter anderem mit dem Thema Kompostwürmer befassen. Der Name verrät die Anwendung und die Funktion teilweise, denn die Würmer sind für die schnellere Kompostierung im Garten zuständig.

Kompostwürmer Testsieger 2020:

SUPERWURM 1 kg Kompostwürmer - Dendrobena - ca. 800 lebende Würmer für Komposter, Wurmkiste und zum Angeln - Bioabfall in organischen Dünger umwandeln - Riesenrotwurm als Kompostbeschleuniger

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: ca. 1.100 Würmer, 1 kg Gewicht, Eisenia Hortensis

Effizient und ökologisch: Das Produkt SUPERWURM 1 kg

ist ein klassisches Wurmpaket, welches aus 1 kg Würmern für die Kompostierung besteht. Das Besondere an diesen Würmern ist, dass sie zur Familie der Eisania gehören und damit die klassischen Kompostwürmer sind.
Auch als Gartenwürmer zu verwenden, sind die Tiere vielseitig einzusetzen und lassen sich im Hochbeet ebenso gut nutzen. Der Hersteller gibt an, dass die Würmer in der Anzahl mit 1.100 Stück definiert sind. Es handelt sich um einwandfreie Kompostwürmer, die sich schnell vermehren und somit eine effiziente Abdeckung der Kompostaufgaben vorsehen.
Die SUPERWURM 1 kg Kompostwürmer wandeln den Kompost effektiv um und produzieren Wurmhumus. Damit ist die entstehende Erde gut für Pflanzen, den Rasen oder Topfpflanzen geeignet. Auch in Beeten kann der Humus gut verwendet werden.
Für den Transport werden die Tiere abgesiebt und dann in einem Spezialbeutel mit Wurmerde versorgt geliefert. Die Tiere können direkt nach Ankunft in die Erde gesetzt werden und verrichten dort zuverlässig ihre Arbeit. Wer die Würmer für ein Hochbeet nutzen möchte, sollte darauf achten, die Masse der Tiere auf drei normale Hochbeete zu verteilen.
Kunden äußern sich mit vielen Komplimenten über die Wurmanzahl. Sie geben außerdem an, dass die SUPERWURM 1 kg Kompostwürmer ihre Arbeit sofort annahmen und sich eine schnelle Verwertung zeigte. Leider kann es bei diesem Transportweg auch zu einem Verlust der Tiere kommen, was einige Kunden bemängeln.

Vorteile:
  • Würmer in großer Anzahl
  • perfekte Kompostwürmer
  • gute Verpackung
  • Tiere vermehren sich schnell
  • schnelle Ergebnisse beim Kompostieren

Nachteile:
  • nur eine Wurmart
Preis bei Amazon prüfen!

Kompostwürmer – was beim Kauf berücksichtigt werden muss

Kompostwürmer helfen dabei, den Bioabfall schneller in fruchtbaren Erdboden zu verwandeln. Würmer sind nicht nur für Kinder faszinierende Lebewesen – immer mehr Gartenbesitzer sind von den Tieren begeistert. Wer sich diese Würmer anschaffen möchte, der sollte wichtige Fakten kennen, die den Kauf erleichtern.

Sind Kompostwürmer sinnvoll?

Nur wenige Gartenbesitzer beschäftigen sich mit der Frage, ob Kompostwürmer sinnvoll sind. Kaum ein Verbraucher weiß, dass es diese Unterstützung der Natur gibt. Kompostwürmer unterstützen den natürlichen Vorgang der Kompostierung und ihr Einsatz kann so in vielen Fällen sinnvoll sein. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, den Boden aufzulockern.

Ihre Ausscheidungen werden zusätzlich als Dünger in der Erde integriert, wodurch es natürlich dazu kommt, dass ein nährstoffreicher Boden für Anzuchtpflanzen oder allgemeine Bepflanzungen entsteht. Kompostwürmer nehmen nach dem heutigen Stand aktiv an der Zersetzung organischer Materialien teil.

Kompostwürmer zeichnen sich vor allem durch einen besonders großen Appetit aus. Dieser scheint unendlich zu sein, was für Gartenbesitzer viele Vorteile bringt. Durch die Aufnahme der bestehenden biologischen Abfälle deckt der Wurm seinen Nährstoffbedarf.

Im Magen oder dem Darmtrakt zermahlt der Wurm die aufgenommene Nahrung und scheidet diese später wieder aus, wodurch nicht nur das Kompostgut entfernt wird. Der kleine Wurm scheidet auch Calcium und andere Nährstoffe aus. Diese reichern den Boden für die Weiterverarbeitung an.

Die Arten der Kompostwürmer

Die Eisenia Fetida ist wohl die bekannteste Art unter den Kompostwürmern und wird auch als Mistwurm im Handel geführt. In Europa ist diese Art sehr häufig vertreten, denn sie hält sich sehr gerne in Komposthaufen auf und ist auch unter der Grasnarbe sehr schnell zu finden.

Erstaunlich ist, dass der Wurm mehr als die Hälfte seines Körpergewichts pro Tag an Kompostmaterialien aufnehmen und verarbeiten kann. Er gehört also mit zu den fleißigen Komposthelfern. Man erkennt ihn an seinen hellen und dunklen Ringen.

Eng mit dieser Art verwandt ist der Eisenia Andrei, weshalb es oft zu Verwechslungen kommen kann. Die Lebensweisen sind identisch und so findet man auch in dieser Art einen fleißigen Helfer, um den Kompost entsprechend aufzuwerten. Diese Wurmart ist meist durch dunkle Körperfärbungen ersichtlich.

Der Eisenia Hortensis ist ein Regenwurm, der ebenfalls sehr oft in Europa vertreten ist. Er ist durch seinen blau-gräuliche und pinkfarbene Körperzeichnung bekannt und scheint optisch einen gelben Schwanz zu besitzen. Die Besonderheit ist, dass dieses Tier gröbere und größere Materialien bevorzugt und somit im Komposthaufen schnell für sichtbare Erfolge sorgt.

Wer also Kompostwürmer erwerben möchte, sollte diese drei Arten kennen. Sie sind häufig anzutreffen und unterscheiden sich nur gering in ihrem Aussehen und der Lebensweise. Das Sammeln eigener Würmer ist wenig effizient, denn es gibt viele Wurmarten, die andere Vorlieben haben und nicht für den Kompost geeignet sind.

Wer Kompostwürmer im Fachhandel oder im Internet kauft, wird häufig feststellen, dass mehrere verschiedene Arten in einer Verpackung angeboten werden. Das breitere Spektrum hat den Vorteil, dass verschiedene Einsatzgebiete im Kompost abgedeckt werden. Durch ihre unterschiedlichen Vorlieben sorgen mehrere verschiedene Wurmarten dafür, dass ein großer Anteil der Bioabfälle von den Würmern verwertet werden kann.

Regenwurmkompost – die Alternative für die Großstadt

Wer in einer Großstadt lebt und keinen eigenen Garten hat, wird Probleme mit dem Kompostieren bekommen. Selbst in Schrebergärten oder kleineren Gartenanlagen sind diese riesigen natürlichen Haufen nur wenig beliebt.

Alternativ kann man den Regenwurmkompost nutzen. Er besteht aus einem Sammelbehälter mit vier Beinen und einem Zapfhahn. Verschiedene Arbeitsaufsätze sind bei vielen Modellen ebenfalls Teil des Lieferumfanges.

Außerdem ist der Regenwurmkompost häufig mit einem Deckel mit Belüftungslöchern ausgestattet.  Mit Würmern bestückt handelt es sich um einen vollwertigen Kompost, der die biologischen Reste eines Haushaltes verwertet.

Vorteil dieser Verwertungsform ist, dass der Anwender frische Erde für die Bepflanzung bekommt. Der Regenwurmkompost kann einfach auf die Terrasse oder den Balkon gestellt werden.

Wie lange leben Kompostwürmer?

Wer sich für die Anschaffung der Würmer entscheidet, sollte wissen, dass die Lebenserwartung zwischen den Arten unterschiedliche Ausmaße annehmen kann. Im Normalfall kann ein Regenwurm oder Kompostwurm bis zu 3 Jahre überleben. Es gibt allerdings einige Ausnahmen, wie beispielsweise den Tauwurm, der bis zu 8 Jahre alt werden kann.

Noch ein Tipp für alle Käufer: Kompostwürmer werden bis zu 9 cm lang.

Was fressen Kompostwürmer?

Die Hauptnahrungsquelle der Kompostwürmer sind organische Bestandteile, die zuvor von Bakterien oder Kompostorganismen zerkleinert wurden. Damit die Würmer auch wirklich ihr volles Potenzial als Helfer entfalten können, sollten folgende Dinge in einem Komposthaufen gelangen:

  • Eierschalen
  • Topfpflanzenreste
  • Schnittreste von Blumen
  • gekochte ungesalzene Reste vom Essen
  • Kartoffelschalen
  • Zwiebelschalen
  • Teebeutel
  • Kaffeesatz
  • Filterpapier
  • rohe Gemüsereste

Können Kompostwürmer im Thermokomposter integriert werden?

Der Thermokomposter ist ein Produkt, in dem die Kompostierung besonders schnell verläuft. Es handelt sich hierbei um einen aus Kunststoff bestehenden, geschlossenen Komposter. Die Wände dieses Komposters sind dick und wärmeisolierend, was natürlich den Vorteil einer schnelleren Zersetzung mit sich bringt.

Die optimale Temperatur für Kompostwürmer liegt bei etwa 20 Grad. Bei diesen Temperaturen arbeiten die Tiere am effizientesten. Auf Dauer sind Temperaturen um 0 Grad für die Tiere tödlich, ebenso wie Temperaturen von 30 Grad.

In einem Thermokomposter können teilweise bis zu 70 °C herrschen und auch die Luftzirkulation ist eher eingeschränkt. Es ist zwar grundsätzlich möglich, Kompostwürmer hier einzusetzen, aber nur, wenn man für optimale Bedingungen sorgt!

Kann man Kompostwürmer im Hochbeet verwenden?

Wer keinen Komposthaufen zu Hause hat oder keinen integrieren kann, der darf natürlich die Kompostwürmer oder Mistwürmer auch in einem Hochbeet arbeiten lassen. Dort lockern die Tiere den Boden optimal auf und hinterlassen durch ihre Ausscheidungen zahlreiche Nährstoffe und somit den optimalen Dünger.

Beim Kauf sollte man jedoch bedenken , dass die Kompostwürmer überwintern müssen, denn in einem Hochbeet werden vermutlich geringe Temperaturen vorhanden sein, die wiederum tödlich für die Tiere sind.

Wie viele Kompostwürmer braucht man?

Diese Frage lässt sich vor dem Kauf nicht pauschal beantworten, denn es kommt immer auf die Größe des Komposters an. Im Normalfall haben Komposter ein Volumen von 250 bis 350 Liter. Auf diese Menge an Kompost rechnen Experten 1.000 Würmer, die ihre Arbeit verrichten.

Nun klingt das sehr wenig für eine ausreichende Kompostierung. Doch diese Annahme täuscht, denn die Tiere vermehren sich in den ersten 6 bis 9 Monaten und erreichen dann eine Anzahl von 6.000 bis 12.000 Würmer.

Und wann sollte man Kompostwürmer einsetzen? Sobald sie angekommen sind. Sollte da noch kein Komposthaufen bestehen, dann bitte direkt auf feuchte Erde setzen, damit die Tiere ausreichend versorgt sind.

Was ist eine Wurmkiste oder ein Wurmkomposter?

Die Wurmkiste dient als kleiner Komposter, besteht meist aus Holz und kann als Verwertungsstelle genutzt werden. Bestückt wird sie mit Erde, Kompostabfällen und den Würmern, die dann wiederum ihre Arbeit erledigen.

Ein unangenehmer Geruch ist nicht vorhanden, denn die Würmer sorgen für eine entsprechende Verarbeitung. Viele Verbraucher berichten, dass die Wurmkiste nach Waldboden riecht. Auch das Herausklettern der Würmer ist kein Problem, denn die Tiere bleiben ihrem Futter treu.

Das ist zumindest der Fall, wenn man alles richtig macht. Tut man das nicht, kommt es zur sogenannten “Wurmflucht” und die kleinen Tiere versuchen alles, um aus der Kiste zu entkommen.

Obwohl die kleinen Würmer zum Beispiel gern Kaffeesatz verspeisen, sollte man es damit nicht  übertreiben. Zu viel von einer Komponente kann den pH-Wert verändern. Im Fall von Kaffee wird der Boden immer saurer.

Eventuell reicht es aus, den Übeltäter zu beseitigen, die Kiste aufzufüllen und mit einer ordentlichen Mineralmischung dabei zu helfen, den Kompost für die Würmer wieder angenehm zu machen. Falls nicht, muss im schlimmsten Fall eine neue Kiste mit neuen Würmern her.

Kompostwürmer Platz 2-3

DaWurmbauer Kompostwürmer kaufen - 250 Stück + 1 Beutel Wurmstarterfutter - Regenwürmer Würmer lebend Futterwürmer Gartenwürmer Wurmhumus Angelwürmer Mistwürmer…

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 250 Stück, Mix aus Eisenia Foetida, Eisenia Andrei und Eisenia Hortensis, inkl. 1 Beutel Wurmstarterfutter

Gesund und effizient: Von Vorteil am Produkt DaWurmbauer Kompostwürmer

ist, dass es sich bei diesem Wurmprodukt um eine Mischung aus unterschiedlichen Sorten an Kompostwürmern handelt. Die drei Sorten Eisenia Foetida, Eisenia Andrei, Eisenia Hortensis sind im Lieferumfang enthalten.
Es handelt sich um eine Wurmkultur, die für einen normalen Komposthaufen von bis zu 80 cm Höhe und 100 cm Durchmesser geeignet sind. Geliefert 250 – 500 Würmer.
Besonders gut geeignet sind diese Exemplare für Wurmkisten oder die Wurmfarm in den eigenen vier Wänden. Verschickt werden gesunde Tiere, die sich nach kürzester Zeit vermehren und somit eine gute Basis für den Komposthaufen darstellen. Den Humus der DaWurmbauer Kompostwürmer verwenden die Käufer in Topfpflanzen, Gemüsebeeten, im Hochbeet oder auch bei Zimmerpflanzen.
Käufer geben an, dass sie mit der Lieferung im Allgemeinen sehr zufrieden sind und die Würmer einen gesunden Zustand aufweisen. Schnell in die Erde eingesetzt konnte die Verarbeitung direkt beginnen. Wirklich negative Stimmen gibt es nicht. Lediglich die Anzahl der Würmer wird immer wieder mal bemängelt, was jedoch auch eine optische Täuschung sein kann.

Vorteile:
  • gesunde Würmer
  • Tiere vermehren sich schnell
  • Mix aus den drei bekanntesten Sorten
  • guter Versand

Nachteile:
  • gelegentlich weniger Würmer als erwartet
Preis bei Amazon prüfen!
Kompostwürmer 250 Stück in Spezialeimer Garten Kompostbeschleuniger Wurmkomposter Wurmkiste Angelköder Regenwürmer

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 250 Stück, Eisenia Hortensis

Schnell einsatzbereit: Die Wurmmeister Kompostwürmer Kaufen

werden in einem Spezialsubstrat versendet. Der Anbieter verspricht beim Kauf eine gute Auswahl an hochwertigen Tieren, die schnelle Arbeit verrichten. Genau genommen handelt es sich um die Sorte Eisenia Hortensis, die auch als „Regenwürmer“ bekannt ist.
In der Anzahl liefert der Hersteller 250 Stück in einem speziellen Eimer, damit die Tiere nach wenigen Tagen lebendig beim Käufer ankommen. Die Wurmmeister Kompostwürmer wandeln Kompostabfälle in hochwertige Erde um, in dem sie durch die Verdauung die biologischen Abfälle in Humus umwandeln.
Für diese Würmer wird eine Arbeitstemperatur von 22 bis 27 Grad angegeben. Anzuwenden ist die Erde anschließend im Garten oder auch bei Topfpflanzen.
Käufer sind vor allem vom Versand sehr positiv beeindruckt. Die Wurmmeister Kompostwürmer kommen gesund und sofort einsatzbereit beim Kunden an. Auch bei diesem Produkt kann es dazu kommen, dass die Tiere beim Transport versterben, was Kunden natürlich negativ auffällt.

Vorteile:
  • schnelle Lieferung
  • Tiere gesund und munter
  • direkt einsatzbereit
  • arbeiten auch bei höheren Temperaturen

Nachteile:
  • nur eine Wurmart
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Manchen Gärtner mag der Umgang mit Kompostwürmern nicht so recht behagen. Wer die Kompostierung seiner Küchenabfälle trotzdem beschleunigen will, findet hier Tipps und Alternativen zu Kompostwürmern

Kompostbeschleuniger: Der Kompostbeschleuniger ist eine Alternative zu Kompostwürmern und wird als Granulat oder Pulver verschickt. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, das als Hilfsstoff bekannt ist. Es soll die Kompostierung erleichtern und die Zersetzung der Abfälle beschleunigen. Der Kompostbeschleuniger ist die Alternative zur lebenden Komposthilfe, kann aber nicht als so effizient beschrieben werden.

Bildquelle Header: Earthworms © Depositphotos.com/Mizina
Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 um 06:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API