Lebendfalle – für Mäuse, Waschbären, Marder & Co.

Aktualisiert am: 21.01.2022

Mit einer Lebendfalle können Sie ungebetene Gäste aus dem Garten vertreiben. Die Tiere werden dabei lebend eingefangen und können so zeitnah fernab des eigenen Grundstücks wieder freigelassen werden.Der Erwerb von Lebendfallen ist in Deutschland uneingeschränkt möglich, die Verwendung ist jedoch Jägern oder Personen mit einem Jagdschein oder einer Ausnahmegenehmigung vorbehalten.

Update vom 18.10.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Lebendfallen Testsieger* 2022

123jagd Marderfalle Lebendfalle [100 x 18 x 21 cm] Holz mit Lockmittel

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die 123jagd Marderfalle Lebendfalle

ist eine der Lebendfallen zum Fangen von lebenden Tieren. Die Lebendfalle ist eine schonende Methode zum Einfangenvon von Mardern ohne sie zu töten. Die Marder-Lebendfalle hat einen internen Futternapf und funktioniert als eine elektrische Lebendfalle. Wenn der gefangene Marder auf die Platte im Inneren tritt, erhält er einen elektrischen Schlag und kann nicht mehr entkommen.

Vorteile:
  • Diese Lebendfalle ist eine Lebendfalle, die Sie mit Erdnüssen ködern können.
  • Die gefangenen Tiere sind lebendig und können sich wieder befreien, nachdem Sie sie aus der Lebendfalle entfernt haben
  • Diese Lebendfalle kann auch zum Fangen von kleinen Tieren wie Mäusen, Ratten und Eichhörnchen verwendet werden.
Nachteile:
  • Diese Lebendfalle kann auch zum Fangen von kleinen Tieren wie Mäusen, Ratten und Eichhörnchen verwendet werden.
  • Die Lebendfalle funktioniert nicht gut bei sehr kaltem Wetter
Große Waschbärfalle 120 cm I Marderfalle mit viel Zubehör I einfacher Fang I Wetterfeste, robuste XXL Falle I Lebendfallen mit 2 Eingängen Marder, Katzen I Lebend Marderfallen Katzenfalle Fuchsfalle

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Große Waschbärfalle 120 cm

ist wetterfest und verfügt über viele Fallen, um unerwünschte Besucher im Garten zu fangen. Mit dieser großen, aber dennoch sehr sanften Tierfalle können Sie auch ziemlich große Nagetiere fangen wie Marder, Katzen oder Waschbären, ganz einfach und leicht.

Die Lebendfalle für Waschbären, Katzen, Füchse und andere Tiere wird mit einem Deckel geliefert, der fest verschlossen werden kann, um ein Entweichen aus der zu verhindern. Außerdem wird die Lebendfalle mit einer zusätzlichen Lebendfallentür geliefert, die separat verschlossen wird, damit die Lebendfalle noch sicherer ist. Sie ist wetterfest und besteht aus stabilen Metallstäben für eine gute Belüftung, so dass die lebend gefangenen Tiere im Inneren atmen können. Die Lebendfalle hat einen Boden mit einer Maschenweite von 10×15, so dass auch kleine Vögel darin lebend gefangen werden können.

Vorteile:
  • Die große, robuste Falle ist wetterfest und verfügt über viele Fallen, um unerwünschte Besucher im Garten zu fangen. Mit dieser großen, aber dennoch sehr sanften Tierfalle können Sie auch ziemlich große Nagetiere fangen wie Marder, Katzen oder Waschbären, ganz einfach und leicht. Die Lebendfalle für Waschbären, Katzen, Füchse und andere Tiere wird mit einem Deckel geliefert, der fest verschlossen werden kann, um ein Entweichen aus der zu verhindern. Außerdem wird die Lebendfalle mit einer zusätzlichen Lebendfallentür geliefert, die separat verschlossen wird, damit die Lebendfalle noch sicherer ist. Sie ist wetterfest und besteht aus stabilen Metallstäben für eine gute Belüftung, so dass die lebend gefangenen Tiere im Inneren atmen können. Die Lebendfalle hat einen Boden mit einer Maschenweite von 10x15, so dass auch kleine Vögel darin lebend gefangen werden können.
  • kann mit einem Deckel sicher verschlossen werden und die Lebendfangtür kann separat verriegelt werden.
  • Perfekt geeignet für: - das Fangen von Katzen, Mardern und Waschbären - auch ziemlich großen - ohne sie zu verletzen
Nachteile:
  • die Lebendfalle ist nicht sehr leicht zu transportieren

Lebendfalle kaufen – unliebsame Gartenbesucher bekämpfen

Im eigenen Garten können, vor allem nachts, viele unliebsame Besucher ihr unwesen treiben. Nicht nur die die Gartenbesitzer, sondern auch die Plagegeister selbst sind gefährdet. Um sich nicht gegenseitig das Leben unnötig schwer zu machen, empfiehlt sich oftmals der Einsatz sogenannter Lebendfallen. Es gibt verschiedene Lebendfallen, die Sie verwenden können, um unerwünschte Gartenbesucher wie Waschbären, Opossums und Nagetiere loszuwerden.

Eine Lebendfalle heißt Lebendfalle und ist so konzipiert, dass sie lebende Tiere fängt, ohne sie zu verletzen. Es sind verschiedene Größen erhältlich in, so dass Sie wählen können zwischen Fallen für Mäuse, Ratten, Marder und vielen anderen.

Einige der Lebendfallen sind einfach einzustellen und verfügen über eine Einwegtür, durch die das Tier in die Lebendfalle kommt, aber nicht zurückkehren kann. Einige andere Lebendfallen haben zwei Türen, die entweder durch einen Köder oder einen Stolperdraht ausgelöst werden. Wenn ein Tier eine der Türen auslöst, wird die Lebendfalle geschlossen und das Tier wird in einer Box gefangen.

Ist das Aufstellen einer Lebendfalle erlaubt?

Marder, Waschbären und andere Wildtiere können im Garten einen enormen Schaden anrichten und Krankheiten auf den Menschen oder auf Haustiere übertragen. Eine Lebendfalle schafft hier zuverlässig Abhilfe, ohne dem Tier langfristig zu schaden.

Sowohl das Töten als auch das Fangen von Wildtieren ist jedoch durch das Bundesjagdgesetz geregelt. Auch abseits der Schonzeiten dürfen Lebendfallen deswegen nur von Jägern bzw. von Personen mit einem Jagdschein aufgestellt werden. In Einzelfällen können Privatpersonen sich eine Ausnahmegenehmigung bei der zuständigen Jagdbehörde ausstellen lassen und die Lebendfalle dann legal im eigenen Garten aufstellen.

In allen anderen Fällen gilt: Wer Lebendfallen aufstellt und damit Wildtiere fängt, macht sich der Wilderei strafbar und verstößt gegen das Bundesjagdgesetz.

Was ist eine Lebendfalle?

Eine Lebendfalle ist etwas, das gekauft wird, um ein lebendes Tier auf humane Weise zu fangen, ohne es zu verletzen oder zu töten. Eine Lebendfalle kann mit der entsprechenden, aber tödlicheren Art von Fallen verglichen werden – entweder mit Lebendfallen mit Stahlklauen oder mit Schlingen. Lebendfallen werden oft auch als ‚Käfigfallen‘ bezeichnet.

Eine Lebendfalle kann für alle möglichen Arten von Lebendfängen verwendet werden: zum Fangen von lebenden Kaninchen oder Eichhörnchen oder Waschbären oder Dachsen oder anderen ähnlichen Säugetieren. Sie wird auch oft als Lebendfangfalle für Wild verwendet.

Einige der Lebendfallen sind einfach einzustellen und verfügen über eine Einwegtür, durch die das Tier in die Lebendfalle kommt, aber nicht zurückkehren kann. Einige andere Lebendfallen haben zwei Türen, die entweder durch einen Köder oder einen Stolperdraht ausgelöst werden. Wenn ein Tier eine der Türen auslöst, wird die Lebendfalle geschlossen und das Tier wird in einer Box gefangen.

Wo platziere ich eine Lebendfalle?

Lebendfallen können draußen in Ihrem Garten oder in der Nähe Ihres Hauses aufgestellt werden, wo Sie nachts Geräusche gehört haben um die Eindringlinge zu fangen. Natürlich kommt es auch auf die Lebensgewohnheiten der zu fangenden Tiere selbst an. Einen Igel zum Beispiel werden Sie selten auf einem Baum fangen können, dagegen in der Nähe Ihres Obst und Gemüsegarten sehr wohl.

Stellen Sie Lebendfallen an einem Ort auf, an dem Sie lebende Tiere gesehen oder gehört haben. Es wird oft empfohlen, Lebendfallen in der Nähe eines Baumes, eines Busches, eines Felsens oder eines anderen natürlichen Gegenstandes aufzustellen, der die Lebendfalle vor den Blicken größerer Tiere, die die Lebendfalle zerstören könnten, verbergen kann.

Welche Arten von Lebendfallen gibt es?

Je nach Art des zu fangenden Tieres unterscheiden sich Lebendfallen in Ihrer Bauart.

Die Lebendfallen können in verschiedene Kategorien unterteilt werden, dabei ordnen wir die Kategorieren von klein nach gross:

  • Lebendfalle für kleine Tiere wie Mäuse, Wühlmäuse und dergleichen
  • Lebendfalle für größere Tiere wie Marder und Waschbären. Diese Lebendfalle sollte eine Breite von mehr als 80 cm (32 Zoll) haben
  • Lebendfallen, die speziell auf das gewünschte Tier zugeschnitten sind

Nicht nur die Grösse der Fallen spielt eine entscheidende Rolle, auch die Eigenschaften der Tiere spiegeln sich in der Art der Falle wieder. Manche Tiere verabscheuen tageslicht und sind daher artgerecht in einer Lichtdichten falle am Besten aufgehoben. Auch der Einsatzort sollte vor dem Kauf beachtet werden, da grössere Fallen oft schwer und nicht wirklich mobil sind.

Welche Gründe gibt es für den Kauf einer Lebenfalle?

Lebendfallen können für die Lebendbeseitigung von Tieren wie Eichhörnchen, Waschbären und dergleichen verwendet werden. Auch wenn diese Lebendfallen oft als „Käfigfallen“ bezeichnet werden, ist die Lebendfalle sicherlich keine Käfigmethode, um lebende Tiere zu fangen – die Lebendfalle ist eine ethische, humane Methode, um lebende Tiere zu fangen. Sie ist geeignet für Tiere, die unerwünscht und gleichzeitig schwer einzufangen sind. Ausserdem gilt es nicht nur als eine sehr humane Methode, sondern erspart gleichzeitig viel Arbeit und Aufwand, den das Einfangen selbst mit sich bringen könnte.

Welches Futter sollte man für eine Lebendfalle verwenden?

Die Lebendfalle kann mit Lebendfutter wie Würmern, Katzenfutter oder Huhn gefüllt werden. Lebendköder sind für die Lebendfalle jedoch nicht erforderlich – sie sind ohne Lebendköder genauso effektiv. Am optimalsten ist es den Köder an die Vorlieben des zu fangenden Tiers anzupassen. Wenn sie Wissen, welches Tier Ihnen probleme bereitet und sie es loswerden wollen, dann finden sie heraus, was die Lieblingsspeise dieses Tiers ist und platzieren Sie dieses in die Falle. Somit erhöhen Sie nicht nur die Wahrscheinlickeit, dass sie das richtige Tier erwischen sondern sparen sich damit auch Zeit.

Fazit

Eine Lebendfalle ist somit eine humane Methode des Einfangens von wilden Tieren. Sie eignet sich für den Lebendfang aller Arten von Tieren, die sowohl als unerwünscht im eigenen Garten, als auch als schwer zu fangen gelten. Außerdem gilt sie nicht nur als eine sehr humane Methode, sondern erspart auch viel Arbeit und Mühe, die der Fang selbst mit sich bringen könnte.

Nicht zuletzt sinkt natürlich auch erheblich das Verletzungsrisiko, wenn man das Tier passiv durch eine Falle fängt, anstatt es selbst durch den Garten jagen zu müssen. Es gibt viele Lebendfallen auf dem Markt, aber es ist am besten, Lebendfallen zu kaufen, die speziell für die Tierart geeignet sind, die Sie fangen möchten. Dies erhöht Ihre Erfolgschancen und sichert dem Tier einen artgerechten Umgang. Berücksichtigen Sie auch Ihr Budget und welche Lebendfalle für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Abschliessend wollen wir darauf hinweisen, dass Lebendköder nicht notwendig sind, um erfolgreich Wildtiere zu fangen.

Auch wenn andernorts nachzulesen ist, dass dies Ihre Chancen auf den richtigen Fang erhöhen kann, sollten Sie davon Abstand nehmen. Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet diese Methode ganz klar und deutlich. Damit wäre eigentlich alles erwähnenswerte zu dem Thema geschrieben, falls Sie Fragen oder Anregungen haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme und wünschen bis dahin ein erfolgreiches Katz und Maus Spiel!

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 21.01.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften:

: Die RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle

ist eine geniale Lebendfalle, mit der Sie Mäuse, Ratten, Eichhörnchen und andere Tiere fangen können, ohne sie zu töten. Die Nager-Lebendfallen bestehen aus rostfreiem Drahtgeflecht, das bis zu zehn Mal wiederverwendet werden kann. Die Lebendfalle für Mäuse hat einen großen Fangbereich, so dass das gefangene Tier bequem drinnen bleibt, während sie es an einen neuen Ort transportieren. Die Lebendfalle für Ratten wird mit einem herausnehmbaren Metallgitterboden geliefert, der live aus der Lebendfalle entfernt werden kann, wenn Sie das gefangene Tier wieder in seinem ursprünglichen Lebensraum freilassen möchten. Die Lebendfallen sind so konzipiert, dass sie keine Verletzungen bei den gefangenen Tieren hinterlassen und schützen sie vor Raubtieren und übermäßiger Hitze.

Vorteile:
  • Die RatzFatz Mausefalle ist eine geniale Lebendfalle, mit der Sie Mäuse, Ratten, Eichhörnchen und andere Tiere fangen können, ohne sie zu töten. Die Nager-Lebendfallen bestehen aus rostfreiem Drahtgeflecht, das bis zu zehn Mal wiederverwendet werden kann. Die Lebendfalle für Mäuse hat einen großen Fangbereich, so dass das gefangene Tier bequem drinnen bleibt, während sie es an einen neuen Ort transportieren. Die Lebendfalle für Ratten wird mit einem herausnehmbaren Metallgitterboden geliefert, der live aus der Lebendfalle entfernt werden kann, wenn Sie das gefangene Tier wieder in seinem ursprünglichen Lebensraum freilassen möchten. Die Lebendfallen sind so konzipiert, dass sie keine Verletzungen bei den gefangenen Tieren hinterlassen und schützen sie vor Raubtieren und übermäßiger Hitze.
  • Sie töten die Tiere nicht, sondern ermöglichen einen sicheren Transport in eine neue Umgebung.
  • Heutzutage sind Lebendfallen eine beliebte und sichere Methode der Nagetierbekämpfung
  • Heutzutage sind Lebendfallen eine beliebte und sichere Methode der Nagetierbekämpfung
Nachteile:
  • bieten keine 100%ige Garantie, die Tiere zu fangen
  • erfordern in der Regel mehrere Versuche, um die Nager zu fangen
  • wenn Sie eine große Anzahl von Ungeziefer zu fangen haben, sind Lebendfallen überhaupt nicht wirtschaftlich - sie sind teurer als die traditionellen Schnapp-Lebendfallen oder Leimfallen