Strandkorb – Willkommen im Urlaub

Aktualisiert am: 14.01.2022

Den Urlaub vor der eigenen Haustür beginnen zu lassen, lässt sich mit einem Strandkorb vereinfachen. Die Körbe sind ein zuverlässiger Sonnenschutz und gleichzeitig ein Wohlfühlort zum Relaxen.

Update vom 26.07.2021

Der WODEGA Strandkorb Ostsee wurde in den Vergleich aufgenommen.

Strandkörbe Testsieger* 2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Volllieger Strandkorb, 118 Zentimeter breit, Gestell aus Kiefer, Geflecht aus Polyrattan, mit vier Kissen

Strandkorb für zwei Personen mit Schutzhülle und Fußablagen: Beim Xinro XL Volllieger Strandkorb Ostsee

kommt Urlaubsfeeling auf. Dies wird von den Kunden einstimmig bestätigt. Es handelt sich um einen klassischen 2-Sitzer Strandkorb, wie ihn die meisten Käufer vom Ostseeurlaub kennen.
Gelobt wird die schnelle Lieferung. Die Aufbauanleitung ist in deutscher Sprache und lässt die Arbeiten schnell von der Hand gehen. Für die Montage haben die Kunden im Durchschnitt eine knappe Stunde gebraucht.
Gelobt wird die mitgelieferte Abdeckhaube. Auch von den Fußbänken sind die meisten Kunden angetan. Einen Kunden sind sie zu tief positioniert. Der Strandkorb wird als gemütlich beschrieben.
Ein Kunde sah sich leicht überfordert angesichts der zehn mitgelieferten Schrauben. Es sind lediglich acht vorgebohrte Löcher vorhanden. Vermutlich hat der Hersteller hier lediglich für Ersatz gesorgt.
Die Verarbeitung des Xinro XL Volllieger Strandkorb Ostsee wird von einigen Kunden als etwas nachlässig beschrieben. Einige Kritikpunkte hierbei sind das dünne Holz, der als rutschig und ungemütlich empfundene Bezug oder die instabile Fußstütze.

Vorteile:
  • schwenkbare Rückenlehne
  • Strandkorbhülle im Lieferumfang enthalten
  • zwei Transportgriffe erleichtern die Handhabung
  • abnehmbare Bezüge
Nachteile:
  • dünnes Holz lässt Strandkorb wackeln
  • Bezug wird als ungemütlich empfunden
  • Schrauben lösen sich von der Fußstütze

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Strandkorb für zwei Personen, 90 Zentimeter breit, mit Markisenstoff bespannt, inklusive Nackenkissen

Strandkorb, witterungsbeständig mit ausziehbarer Fußbank: Beim Brast Strandkorb Helgoland

fühlen sich die Käufer an Ferien an der Nordsee erinnert. Gelobt wird der einfache Aufbau dieses Modells. Der Strandkorb ist witterungsbeständig und durch die mitgelieferten Sitzkissen recht bequem.
Allerdings sind einige Kunden enttäuscht, dass sich der Brast Strandkorb Helgoland mit einer Breite von weniger als einem Meter nur für eine Person eignet. Zwei Personen können laut Kundenmeinung nicht bequem im Strandkorb sitzen.
Einem Kunden erschien der Brast Strandkorb Helgoland nicht robust genug, sodass dieser ihn nicht im Freien aufstellte. Bei einem Kunden fehlten die Schrauben im Lieferumfang und es wurden zwei rechte anstatt ein rechtes und ein linkes Seitenteil geliefert.
Das Fußteil erschien einer Kundin zu kurz. Da die Waden auf der Kante des Fußteils auflagen, nutzt die Kundin nun einen extra Hocker als Fußablage.

Vorteile:
  • umfangreiche Ausstattung
  • mitgelieferte Schutzhülle
  • Tragegriffe vorhanden
  • verstellbare Rückenlehne
Nachteile:
  • für zwei erwachsene Personen zu eng
  • Fußteil zu kurz
  • gelegentlich fehlerhafter Lieferumfang

Strandkorb kaufen – so machen Ferien im eigenen Garten Spaß

An den Stränden von Nord- und Ostsee zählen Strandkörbe zum gewohnten Bild. Längst sind die mondänen Sitzmöbel auch in den Gärten angekommen. Im Gegensatz zur einfachen Liege ist ein Strandkorb ein zuverlässiger Wind- und Sonnenschutz.

Damit der Strandkorb den Außenbereich stimmig ergänzt, ist beim Kauf auf einige Dinge zu achten. Der Aufstellort sollte mit Bedacht ausgewählt werden.

Strandkörbe sind in unterschiedlichen Größen verfügbar und sorgen im Garten für maritimen Charme. Wie lässt sich nun der passende Strandkorb finden und was gilt es bei dessen Aufstellung zu beachten?

Wo sollte der Strandkorb aufgestellt werden?

Am Meer muss sich niemand Gedanken über den Aufstellort des Strandkorbes machen. Strandkörbe gehören nun mal an den Strand. Wer einen Strandkorb im Garten aufstellen will, ist nicht zwingend in der Pflicht, Sand aufzuschütten.

Fliesen und Pflastersteine sind als Aufstellort ebenfalls weniger geeignet. Die Feuchtigkeit kann nicht abfließen. Dies hat hässliche Stockflecke am Strandkorb zur Folge. Das Holz wird angegriffen und kann mit der Zeit morsch werden.

Ein idealer Aufstellort ist dagegen der Rasen. Hier kann sich das Regenwasser nicht stauen, sondern versickert im Boden.

Wie lassen sich Stockflecken im Strandkorb beseitigen?

Im Winter werden die Strandkörbe meist mit einer Haube versehen und eingelagert. Wird die Lüftung der Abdeckung vergessen, kann es schnell zu Stockflecken kommen.

Mit Spiritus kann Schimmel am Holz einfach entfernt werden. Stockflecken am Stoff werden mit Seifenlauge beseitigt. Ein großflächiger Schimmelbefall lässt sich mit chlorhaltigen Präparaten bekämpfen.

Welche Arten von Strandkörben gibt es?

Vor dem Kauf lohnt es, sich einen Überblick über die verfügbaren Strandkorb Typen zu verschaffen. Unterschiede werden in der Form, der Größe und der Verwendung deutlich.

  • Ostsee Strandkorb: Der Ostsee Strandkorb ist vielen Urlaubern vertraut. Diese Modelle kommen ohne Ecken und Kanten aus. Die Form erscheint abgerundet. Auch die Armlehnen sind nicht kantig, sondern sanft geschwungen. Mit diesem Modell lässt sich Strandkorb Nostalgie erleben.
  • Nordsee Strandkorb: Auch der Nordsee Strandkorb ist ein Klassiker. Die Form wirkt derber und markant. Es herrschen Ecken und Kanten vor. Die Armlehnen sind nicht geschwungen, sondern verlaufen geradlinig.
  • Volllieger: Für einen Volllieger sollte ausreichend Platz im Garten eingeplant werden. Diese Strandkörbe lassen sich bis zu einem Winkel von 90 Grad verstellen und bieten damit eine Liegefunktion.
  • Halblieger: Halblieger finden auch in kleineren Gärten Platz. Es wird weniger Aufstellfläche gebraucht. Dafür können die Strandkörbe nur bis zu einem Winkel von 45 Grad verstellt werden und eignen sich nicht als vollwertiger Liegeplatz.
  • Einsitzer Strandkorb: Diese Strandkörbe finden sich weniger häufig auf dem Markt. Einige Hersteller haben damit begonnen, diese Sondergrößen herzustellen. Der Strandkorb kann besonders platzsparend aufgestellt werden und findet auch auf Balkon oder Terrasse Platz. Allerdings kann nur eine Person im Strandkorb Platz nehmen.
  • Zweisitzer Strandkorb: Hierbei handelt es sich um das klassische Modell, in dem zwei Personen bequem Platz finden. Das Angebot ist besonders umfangreich und die einzelnen Modelle lassen sich an den jeweiligen Außenbereich anpassen.
  • Strandkorb XXL: Ähnlich dem Einsitzer Modell ist auch dieser Strandkorb kein Klassiker. Das Angebot ist entsprechend überschaubar. Für den XXL-Strandkorb wird viel Platz benötigt. Dafür können dort auch mindestens drei Personen bequem relaxen. Auf eine ausreichende Strandkorb Belastbarkeit ist zu achten. Neben XXL Strandkörben werden auch XL-Versionen angeboten. Diese weichen ebenfalls von den klassischen Abmessungen ab und benötigen entsprechend mehr Aufstellfläche.

Der passende Strandkorb kann entsprechend der vorhandenen Fläche ausgewählt werden. Vorab sollte auch feststehen, wie viele Personen dort Platz finden sollen.

Kann man im Strandkorb übernachten?

Wer mit dem Gedanken spielt, an einem lauschigen Sommerabend im Strandkorb zu übernachten, sollte sich einen Strandkorb Volllieger zulegen. Bei diesen Modellen lässt sich die Rückwand in verschiedene bequeme Liegepositionen verstellen.

Klassische Strandkörbe verfügen zwar auch über eine verstellbare Rückenlehne, lassen aber die Liegefunktion vermissen.

Was ist bei der Pflege des Strandkorbes zu beachten?

Ein Strandkorb ist recht pflegeleicht. Um den Strandkorb reinigen zu können, lohnt ein Blick in die Pflegeanleitung der Hersteller.

Meist genügt Seifenlauge vollkommen, um Verschmutzungen am Rattangeflecht zu beseitigen. Bei verschiedenen Modellen können die Bezüge sogar abgenommen und in der Waschmaschine gereinigt werden.

Das Holzgestell ist etwas pflegeintensiver. Das empfindliche Material sollte regelmäßig mit Holzschutz behandelt werden. Während der kalten Jahreszeit ist eine Strandkorb Abdeckung notwendig. Damit sich der Strandkorb weniger schnell abnützt, ist es ratsam, diesen im Winter im Keller, der Garage oder in einem anderen trockenen Raum zu lagern.

Worauf sollte beim Kauf des Strandkorbes noch geachtet werden?

Damit sich der Strandkorb harmonisch im Garten einbringt und sich die geschaffene Wohlfühloase so richtig genießen lässt, kommt es auf verschiedene Faktoren an. Dabei sollte man sich nicht zuletzt die Frage stellen: Wie breit und wie schwer ist ein Strandkorb?

  • Material: Die meisten Strandkörbe besitzen ein Holzgestell. Hierbei ist auf ein robustes Hartholz zu achten. Holz besitzt bestimmte Festigkeitsklassen, die hierbei zu Hilfe genommen werden können. Zu den widerstandsfähigsten Hölzern zählt Teak. Teakholz kann Wasser abweisen und ist abriebfest. Weiterhin kommt am klassischen Strandkorb Rattan zum Einsatz. Einfache Modelle können auch Kunststoffgestelle besitzen. Die Bezüge bestehen meist aus einem witterungsbeständigen Polyestergewebe. Ist der Strandkorb wetterfest, kann er auch in der kalten Jahreszeit im Freien belassen werden.
  • Abmessungen: Der Aufstellort sollte vorab feststehen. Dann können die Maße bestimmt werden. Ob ein Strandkorb als Einsitzer, Zweisitzer oder Dreisitzer aufgestellt wird, ist abhängig von der vorhandenen Fläche und der geplanten Nutzung. Es bietet sich nicht an, den Strandkorb direkt an die Hauswand zu stellen. Es sollte ausreichend Spielraum vorhanden sein, um die Rückenlehne entsprechend verstellen zu können. Beim Volllieger ist der Winkel von 90 Grad einzukalkulieren. In einem kleinen Garten sollte der Strandkorb nicht zu wuchtig erscheinen.
  • Markise: Die Markise ist ein wichtiges Element des neuen Strandkorbes. Markisen müssen besonders stabil erscheinen, denn sie sollen vor Regen, Wind und Sonneneinstrahlung schützen. Wichtig ist, dass sich die Markise individuell verstellen lässt um sie der Sonneneinstrahlung oder der Windrichtung anpassen zu können.
  • Zubehör: Für den Strandkorb ist einiges an nützlichem Zubehör erhältlich. Bei Nichtgebrauch ist der Strandkorb mit einer festen Strandkorbhülle zu schützen. Bei einigen Modellen ist die Schutzhülle Teil des Lieferumfangs. Beim Aufstellen auf Balkon oder Terrasse kann der Strandkorb mit Rollen ausgerüstet werden. Damit lässt er sich leichter bewegen. Für Modelle, die auf dem Rasen aufgestellt werden, erweisen sich dagegen Tragevorrichtungen als praktisch. Für mehr Komfort sorgen Fußstützen und kleine Tische, die an den Seiten des Strandkorbes befestigt werden können.

Alternativprodukte

Wenn kein Strandkorb aufgestellt werden kann, lassen sich Alternativen finden, die ebenfalls für Gemütlichkeit und Urlaubsflair im eigenen Garten sorgen können.

  • Sonneninsel: Ein Bereich zum Entspannen und Wohlfühlen kann mit einer Sonneninsel eingerichtet werden. Die Liegemuscheln sind besonders bequem und mit Schaumstoffkissen ausgestattet. Wer sich den Strandkorb rund wünscht, ist mit diesen Modellen gut beraten. Sonneninseln gibt es in verschiedenen Größen und Materialien.
  • Sonnenliege: Mangelt es an Platz, ist an einen Strandkorb oder an eine Sonneninsel nicht zu denken. Es sollte jedoch nicht versäumt werden, sich im Garten einen Bereich zum Entspannen und Wohlfühlen zu schaffen. Eine Sonnenliege ist klappbar und kann mit wenigen Handgriffen an jedem beliebigen Ort auf Rasen oder Terrasse aufgestellt werden. Einige Sonnenliegen sind besonders bequem und mit einem kleinen Sonnendach ausgestattet. Eine bequeme Liegefunktion ist gegeben. Allerdings bieten Sonnenliegen keinen Schutz vor Regen oder Wind.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 14.01.2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Strandkorb als 2,5-Sitzer, 152 Zentimeter breit, bis 130 Kilogramm pro Sitz belastbar, Hartholz, Geflecht aus Polyrattan

Strandkorb XXXL mit Abdeckplane und wechselbaren Bezügen: Der Gardeni Strandkorb XXXL

wird von den Kunden aufgrund seiner vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten gelobt. Als besonders komfortabel schätzen die Käufer das umfangreiche Zubehör ein. Dies erspart den aufwendigen Zukauf und sorgt gleichzeitig für eine lange Nutzungsdauer.
So schätzen die Kunden, dass sich die Bezüge auswechseln lassen. Dies ist besonders praktisch, wenn die Kissenhüllen gereinigt werden sollen. Dann können die Käufer mit den Ersatzbezügen den Strandkorb auch weiterhin nutzen.
Laut Kundenmeinung bietet der Gardeni Strandkorb XXXL viel Sitzkomfort. Die Nacken- und Kuschelkissen werden als weich und bequem beschrieben. Gern genutzt werden auch die Fußablagen.
Klassisches Strandkorbfeeling kommt bei den Kunden auf, wenn sie Snacks auf den beiden klappbaren Tischen servieren und die Seitentaschen mit Urlaubslektüre bestücken. Als Strandkorb im Garten erscheint der Gardeni Strandkorb XXXL recht wuchtig. Daher empfehlen ihn die Kunden nicht für kleinere Gärten, welche dadurch schnell überladen erscheinen können.
Das Strandkorb Material wird als hochwertig und robust beschrieben. Als sehr gut wird der Sitzkomfort bewertet. Die Rückenlehne kann in vier Positionen verstellt werden.
Auch die Liegeposition ist möglich. Durch die schwenkbare Markise lässt sich die Sonneneinstrahlung individuell regulieren. Diesen Punkt nennen die Kunden ebenfalls als vorteilhaften Aspekt.
Wie die Kunden bestätigen, ist die Strandkorb Größe XXXL sehr vorteilhaft. Zwei Personen erhalten ausreichend Bewegungsfreiheit und können es sich so richtig bequem machen.
Als die Käufer den Strandkorb mit drei Erwachsenen testeten, wurde es doch etwas eng. Als Strandkorb für Kinder bietet dieses Modell bis zu vier Kindern ausreichend Platz.
Einen Kritikpunkt sah ein Kunde in der Klappe, worin die Fußteile verstaut werden. Diese verfügt über keinen Boden und die Fußteile sind dadurch nicht ausreichend vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Eine Kundin bemerkt, dass sie es bedauert, dass sich der Strandkorb nicht auf Rollen stellen lässt.

Vorteile:
  • Bezüge auswechselbar
  • Schutzhülle im Lieferumfang enthalten
  • bequemer 2,5-Sitzer
  • Tragegriffe vorhanden
  • schwenkbare Markise
Nachteile:
  • Stauraum für die Fußteile besitzt keinen Boden

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 12.11.2021

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Strandkorb aus PE-Rattan-Geflecht und Weichholz, für zwei Personen, Abmessungen: 120 x 80 x 160 cm, Bespannung: Markisenstoff, mit Nackenkissen, Klapptischen und ausziehbare Fußstützen, 5-stufig verstellbar bis Liegeposition, Gewicht: 43 kg

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der WODEGA Strandkorb Ostsee

ist aus PE-Rattan-Geflecht und Weichholz gefertigt und mit einem strapazierfähigen Markisenstoff bespannt. Laut Hersteller ist die Materialkombination witterungsbeständig, schmutzabweisend und unempfindlich gegen Feuchtigkeit.
Geliefert wird der Strandkorb als Bausatz mit einer Anleitung, die nicht alle Käufer als sehr hilfreich empfanden. Mit einem Akkuschrauber und ein bisschen Zeit gelang die Montage aber allen Käufern.
Weniger überzeugend war in einigen Fällen auch das Montagematerial. Neben zu weichen Metallbeschlägen bemängelten einzelne Käufer auch unterdimensionierte Schrauben und unsauber vorgebohrte Löcher und Gewinde.
Mit etwas handwerklichem Geschick und hochwertigen Edelstahlschrauben ließen sich diese Verarbeitungsfehler jedoch beheben. Gelegentlich wird außerdem Materialstärke des Holzes bemängelt, das vor allem im nicht sichtbaren Bereich einigen Käufern zu dünn verarbeitet war.
Nach dem Aufbau erzielt der WODEGA Strandkorb Ostsee eine gute Stabilität und eine überzeugende Optik. In Anbetracht des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses können fast alle Käufer über kleinere Mängel problemlos hinwegsehen. Zudem werden fehlerhafte Lieferungen und Transportschäden sehr kulant und zur vollsten Zufriedenheit der Käufer gelöst.

Vorteile:
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 5-stufig verstellbar, mit Liegeposition
  • funktionale Extras (Nackenkissen, Klapptische, etc.)
  • schmutz- und wasserabweisender Markisenstoff
  • solide Stabilität
Nachteile:
  • Montagematerial nicht immer überzeugend
  • teilweise zu geringe Materialstärke des Holzes