Die Teichpumpe – für einen lupenreinen Teich und optimaler Sauerstoffverteilung

Update vom 11.06.2020

AquaForte Filter-/Teichpumpe DM-10000 Vario ist seit April 2020 nicht mehr verfügbar und wurde deswegen gelöscht.

Wer sich langfristig an seinem Teich erfreuen möchte, der kann die Anschaffung einer Teichpumpe keinesfalls vermeiden. Eine Teichpumpe sorgt nämlich dafür, dass sich im Teichwasser weder Algen noch Schmutz sammeln können. Beides wäre verantwortlich für eine eingeschränkte Sauerstoffzufuhr. Damit sich nun aber der Sauerstoff möglichst gleichmäßig im Wasser verteilt, bedarf es einer Teichpumpe. In der Regel wird diese in Kombination mit einem Teichfilter angeschafft. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie beim Kauf beachten sollten.

Teichpumpen Testsieger 2020:

MVPower 3000L/H Wasserpumpe Tauchpumpe Amphibisch Teichpumpe Aquarienpumpe für Teich Brunnen Aquarium, mit Förderhöhe 2.8m und 3 Düse 19mm-22mm-25mm, Kabel 2.3m (40W)

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Vielfältig einsetzbare und besonders energieeffiziente Teichpumpe – Leistung: 3000 Liter/ Stunde

Salz- und Süßwassertauglich: Ein Allroundmodell unter den Teichpumpen ist sicherlich die MVPower 3000L/H Teichpumpe

.
Neben Teichen lässt sie sich auch für Aquarien, Brunnen und mehr einsetzen. Sie besitzt dabei eine Förderhöhe von fast drei Metern und insgesamt drei Düsen in unterschiedlichen Größen.
Mit gerade einmal 40 Watt ist sie beim Pumpen vergleichsweise sehr energiearm.
Befestigt wird sie an vier Saugnäpfen am Untergrund. So ist ein Verrutschen oder Umfallen der Pumpe sehr unwahrscheinlich.

Gerade das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt den Käufern der Pumpe sehr positiv auf. Ebenso auch die Leistung. Sie ist nicht nur besonders stark und dazu wie versprochen energieeffizient, sie hält auch bei Dauerbetrieb über einen langen Zeitraum ihre sehr leise Betriebslautstärke bei.
Viele Kunden experimentieren mit der MVPower herum, indem sie sich Wasserfälle bauen oder selbst gebaute Zusatzteile mit der Teichpumpe verbinden. All dies funktioniert tatsächlich wirklich gut, was die Pumpe noch flexibler gestaltet, als von einigen eh schon erwartet.
Doch eine Warnung gibt es für Besitzer von gerade kleinen Fischen: die Pumpe besitzt keinen Schutz gegen das Ansaugen kleiner Tiere. Wer solche besitzt und möchte, dass sie in Frieden weiterleben, sollte die Finger von dieser Teichpumpe lassen.

Vorteile:
  • energieeffizient
  • leiser Betrieb
  • hohe Kraft

Nachteile:
  • kein Schutz gegen das Einsaugen von Tieren
Preis bei Amazon prüfen!

Funktionsweise der Teichpumpe

Die Teichpumpe saugt das Wasser aus der Umgebung an, pumpt dieses in Richtung des Filters, der das Wasser wiederum säubert und es dann sofort wieder gereinigt in Umlauf bringt. Ein Teich ohne Teichpumpe droht schnell umzukippen. Das wünscht sich natürlich kein Teichbesitzer.

Unterschiedliche Modelle

Genau wie es eine Vielzahl an unterschiedlichen Gartenteichen gibt, so gibt es auch unterschiedliche Teichpumpen-Typen. Während Filter- und Bachlaufpumpen hauptsächlich für die Wasserförderung innerhalb des Teiches zuständig sind, dienen Wasserspielpumpen vorrangig dekorativen Zwecken. Sie verzaubern mit kleinen Springbrunnen oder wunderschönen Wasserfontänen.

Außerdem kann man sich zwischen strombetriebenen und solarbetriebenen Teichpumpen entscheiden. Eine Solar-Teichpumpe ist nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern sie spart ihrem Besitzer natürlich auch einiges an Unterhaltskosten ein. Allerdings sollte diese Solarvariante nur dann in Betracht gezogen werden, wenn der Teich häufig und regelmäßig in der Sonne liegt.

Solar Teichpumpen haben folgende Vor- und Nachteile.

Die Vorteile

  • Zum Betrieb wird kein Stromanschluss benötigt.
  • Da sich eine Solar Teichpumpe selbst mit Energie versorgt, wird kein Strom verbraucht.
  • Energiekosten werden eingespart und gleichzeitig wird die Umwelt geschont.

Der Nachteil

  • Wenn die Sonne sich länger nicht sehen lässt, ist die Funktionsweise einer Solar Teichpumpe erheblich eingeschränkt.

Tipp

Bei der Anschaffung einer Solar-Teichpumpen sollte man einfach darauf achten, dass diese mit einem Akku ausgestattet ist, so kann die Teichpumpe auch bei bedecktem Himmel ihre Arbeit weiter ausüben. Auf jeden Fall handelt es sich hier um eine ausgezeichnete Alternative zu den herkömmlichen, strombetriebenen Modellen.

Welche Fördermenge muss eine Teichpumpe haben?

Die Fördermenge einer Teichpumpe wird immer in Litern pro Stunde angegeben. Diese Fördermenge kann erheblich variieren. So gibt es Teichpumpen, die 175 Liter in der Stunde bewegen. Wieder andere fördern 7000 Liter oder sogar noch mehr.

Die Fördermenge hängt von zwei wichtigen Faktoren ab, zum einen von der Größe des Teiches und zum anderen von der Anzahl der Fische, die sich im Teich befinden. Grundsätzlich sollte man beachten, dass eine Teichpumpe in der Lage sein sollte, den kompletten Inhalt eines Teiches in zwei Stunden einmal umzuwälzen.

Hier wird also deutlich, dass die Pumpe an die Größe des Teichs angepasst werden muss.

Wichtig:

Eine Ausnahme zu der eben genannten Faustregel gibt allerdings. Sollten sich im Teich Kois befinden, so musste die Pumpe erheblich leistungsfähiger sein als üblicherweise. Diese Tiere können in dem Teich nur gesund leben, wenn die Pumpe ungefähr doppelt so viel Wasser fördert wie vom eigentlichen Wasservolumen her benötigt.

Weitere wichtige Faktoren

Die Förderhöhe

Wenn die Förderpumpe aber auch einen kleinen Wasserfall versorgen soll, oder beispielsweise eine höherliegende Wasserquelle, die über Steine fließen soll, dann muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Teichpumpe auch fähig ist, die gewünschte Förderhöhe zu erreichen.

Gemessen wird die benötigte Förderhöhe von der Wasseroberfläche bis zur Wasserquelle. Für gewöhnlich wird die Förderhöhe bei den Pumpen angegeben. Damit hier aber keine Fehler unterlaufen, ist es sehr sinnvoll, die Förderhöhe etwas höher zu kalkulieren. Allein eine Biegung im Schlauch, kann bereits die Förderhöhe beeinflussen.

Grobschmutz

Auch wenn der Teich mit einer Filteranlage ausgestattet ist, so lässt sich eine Grobverschmutzung, beispielsweise durch Blätter oder auch tote Pflanzen und Tiere, leider nie ganz vermeiden. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch zu einem echten Problem werden. Eine Teichpumpe hingegen, die Grobschmutz fördert, kann hier Abhilfe schaffen. Die Hersteller weisen auch stets aus, ob die Teichpumpe Grobschmutz fördern kann.

Zum Thema Sicherheit

Eine Teichpumpe sollte zum einen niemals trockenlaufen, zum anderen sollte sie auch nicht zu hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Allerdings kann das nicht immer ganz vermieden werden. Für diesen Fall sind gute Teichpumpen mit Schutzeigenschaften ausgestattet, auf die man achten sollte. So vermeidet man im Ernstfall, dass die Teichpumpe im sofort kaputt geht.

FAQ: Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Teichpumpe

1. Wird eine Teichpumpe ganzjährig betrieben?

Nein, in der Regel wird eine Teichpumpe im Winter abgestellt. Anders als es bei der Raumluft der Fall ist, wo die warme Luft nach oben steigt, sinkt das warme Wasser im Winter auf den Grund des Teiches. Hierhin ziehen sich die Fische in eine Art Winterquartier zurück. Hier wäre es sogar sehr gefährlich für die Fische, wenn die Teichpumpe in Betrieb bliebe, denn sie würde das warme Wasser verwirbeln und die Fische könnten im schlimmsten Fall sogar erfrieren.

Anders verhält es sich nur dann, wenn es sich um einen beheizten Fischteich handelt, in diesem Fall ist die Teichpumpe unverzichtbar.

2. Wie lange muss die Teichpumpe arbeiten?

Die Teichpumpe hat zum Ziel, das Teichwasser umzuwälzen. Wie lange das dauert, hängt zum einen von Wasservolumen des Teichs sowie von der Fördermenge der Teichpumpe ab. Befinden sich Fische in heimischen Teich, sollte der Teichfilter dauerhaft im Einsatz sein. Die Teichpumpe sollte ihren Dienst mindestens viermal täglich verrichten.

Teichpumpen Platz 2-2

T.I.P. Multifunktions-Teichpumpe Wasserspiel Filter Bachlauf WPF 1500 S, bis 1.500 l/h Fördermenge

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Teichpumpe, die die Eigenschaften einer Springbrunnenpumpe beinhaltet – Leistung: 1500 Liter/ Stunde

Multifunktional: Wer eine besonders vielseitige Pumpe für seinen Teich sucht, dürfte mir der T.I.P. Multifunktions-Teichpumpe Wasserspiel Filter Bachlauf WPF 1500 S

glücklich werden.
Diese vereint die Funktionen einer Teich- oder Filterpumpe mit denen einer Fontänen-Springbrunnenpumpe, bei einer Leistung von 25 Watt, einer Wasserfördermenge von 1500 Liter pro Stunde und einer Förderhöhe von 2,3 Metern.
Das beigefügte Anschlusskabel ist ganze zehn Meter lang, was auch das Aufstellen der Pumpe sehr flexibel gestaltet.
Ein Speieranschlusstück sowie ein Schlauchanschlussstück werden im Set mitgeliefert.

Vor allem für eher kleine Wasserspiele wird die Pumpe von Käufern als ausgezeichnet wahrgenommen, während man aber beachten muss, dass die Gesamtleistung zwar dem Preis entsprechend, aber im Gesamtbild eher gering ist.
Die Leistung der Filter wird ebenfalls als ziemlich positiv aufgenommen. Das Wasser bleibt auch über lange Zeit schmutz- und algenfrei.
Negative Punkte, die Kunden durchaus auffallen, sind die schwierige Reinigung, die nicht ohne Werkzeug vonstatten geht und auch die Stabilität der Pumpe. So ist sie ziemlich gefährdet, öfter als andere vergleichbare Pumpen einfach umzufallen.

Vorteile:
  • vereint viele Pumpeneigenschaften
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • flexible Anwendung

Nachteile:
  • Reinigung nicht ohne weiteres möglich
  • Pumpe steht wacklig
Preis bei Amazon prüfen!

Fazit

Eine Wasserpumpe ist im Wesentlichen zwar eher für die Wasserumwälzung da, doch geht der Trend dahin, eine solche für diverse Kunstwerke zu nutzen. Je nachdem, was man also mit der Teichpumpe vorhat, eignen sich unterschiedliche Modelle.

Große Teiche haben große Wassermengen und brauchen dementsprechend große Leistung. Hier eignet sich besonders die AquaForte Filter-/Teichpumpe DM-10000 Vario mit ihrer überdurchschnittlich hohen Leistungsfähigkeit und der Möglichkeit sie fernzusteuern, was bei einer großen Teichgröße und möglichem Unterwasserbetrieb einen gesonderten Komfort darstellt.

Wer mit weniger zufrieden ist bzw. gar nicht so viel Kraft benötigt greift eher zur MVPower 3000L/H Teichpumpe, mit der sich sogar einiges an Experimenten umsetzen lässt.

Wer jedoch wirklich Springbrunnen oder Ähnliches mit seiner Teichpumpe bauen will, greift besser zu einem Gerät, das durch Multifunktionalität darauf ausgelegt ist, wie die T.I.P. Multifunktions-Teichpumpe Wasserspiel Filter Bachlauf WPF 1500 S, mit der man über die Zeit hinweg auch immer neu entscheiden kann, wie genau man die Teichpumpe verwendet.

Bildquelle Header: Man sit on stone river © Depositphotos.com/alexkich
Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 um 21:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API