Tontöpfe – klassische Blumentöpfe aus Ton und Terrakotta

Aktualisiert am: 17.06.2022

Kurz & Knapp

  • Unglasierte Tontöpfe oder Terrakotta-Töpfe sind porös und nehmen Wasser auf, wodurch sie im Sommer angenehm kühlen können, im Winter aber frostanfälliger sind.

  • Tontöpfe für den Außenbereich sollten ein Abflussloch aufweisen und sind umso windsicherer, je schwerer sie sind.

  • Mini-Tontöpfe eignen sich ideal zum Bemalen mit Acrylfarbe, können aber auch als Sukkulenten-Töpfe oder zum Großziehen von Ablegern genutzt werden.

Update vom 17.06.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Tontöpfe Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Naturbelassene Tontöpfe, verschiedene Größen wählbar,mit Drainage-Loch im Boden

Klassische Natur-Tontöpfe: Die Tontöpfe - Blumentöpfe Übertöpfe

punkten mit einer klassischen Form und der typischen roten Tonfärbung. Die Töpfe gibt es in verschiedenen Mengen und Größen, so dass Käufer ganz nach ihren Bedürfnissen wählen können.
Vielen Käufern gefällt besonders gut, dass die Tontöpfe gut gefertigt sind und alle eine sehr einheitliche Farbe haben. Dadurch, so die Käufer, eignen sie sich nicht nur als Pflanztöpfe, sondern auch zum Basteln oder als Tischdeko.
Einige Käufer merken an, dass die Tontöpfe – Blumentöpfe Übertöpfe ideal sind, wenn man einen schlichten und schönen Tontopf sucht. Dadurch, dass mehrere Größen erhältlich sind, lassen sich die Töpfe auch in unterschiedlichen Größen kombinieren, was besonders dekorativ wirkt.
Die Töpfe sind wie alle Natur-Tontöpfe für den Außenbereich geeignet. Viele Käufer nutzen sie wegen des schönen Aussehens aber auch im Innenbereich für Zimmerpflanzen.

Vorteile:
  • geeignet für Innen- und Außenbereich
  • Naturprodukt aus gebrannten Ton
  • farblich sehr einheitlich
  • gute Qualität
  • verschiedene Mengen und Größen verfügbar
Nachteile:
  • Maße der Töpfe können um bis zu 10% abweichen, da jeder Brennvorgang ein anderes Ergebnis hervorbringen kann

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kleine Tontöpfe, Inhalt: je nach Größe 6 oder 12 Stück, Innendurchmesser: verschiedene Größen zwischen 5 und 10 cm, mit Drainage-Loch im Boden

Kleine Tontöpfchen im praktischen Set: Die T4U Terrakotta Sukkulenten Töpfe

eignen sich nicht nur für Sukkulenten. Käufer nutzen sie auch als kleine Kräuter-Töpfchen oder zum Anziehen von Kresse.
Auch zum Basteln und für Deko-Zwecke finden viele Käufer die Töpfe gut. Dafür sei es auch sehr praktisch, dass die T4U Terrakotta Sukkulenten Töpfe in verschiedenen kleinen Durchmessern von 5 bis 10 cm erhältlich sind, so dass für jeden Zweck die passende Größe gewählt werden kann.
Auch zum Bemalen mit Kindern sind die naturbelassenen Terrakotta-Tontöpfe gut geeignet, berichten die Käufer.
Allerdings berichten einige Käufer, dass die Tontöpfe relativ empfindlich sein. Bei manchen Käufern kamen einzelne T4U Terrakotta Sukkulenten Töpfe bereits gebrochen oder mit Absplitterungen an.

Vorteile:
  • naturbelassene Terrakotta-Töpfe
  • ideal für Sukkulenten oder Kräuter
  • verschiedene Größen verfügbar
  • gut geeignet zum Basteln oder Bemalen
Nachteile:
  • können leicht brechen oder absplittern

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kleine Tontöpfe, Inhalt: 12 Stück, Abmessungen 6,8 cm x 6,3 cm, mit Abflussloch, inklusive Untersetzer

Komplett mit Untersetzer: Dieses Set umfasst 12 Kleine Terrakotta-Blumentöpfe von Juvale

mit Abflussloch am Boden und Untersetzer. Dadurch eignen sich die kleinen Tontöpfe laut Kundenrezensionen besonders gut für Sukkulenten, berichten mehrere Käufer.
Allerdings sei dabei zu beachten, dass die Untersetzer genauso wie die Tontöpfe aus unlackiertem Ton bestehen. Dadurch saugen sie sich mit Wasser voll und geben mit der Zeit auch Wasser an die Unterlage ab, auf der sie stehen.
Auch zum Basteln mit Kindern und zum Bemalen wurden die kleinen Terrakotta-Blumentöpfe von Juvale häufig gekauft und für gut befunden.
Generell sind die meisten Rezensenten mit ihrem Kauf sehr zufrieden. In vielen Fällen wurden die Töpfe vor allem gekauft, weil sie ein Komplettset mit Untersetzern bieten.
Allerdings seien die Untersetzer etwas klein, merken manche Käufer an. Dadurch sind diese mit einer sehr geringen Menge Wasser bereits voll und laufen über.

Vorteile:
  • Mini-Tontöpfe in hübscher Optik
  • inklusive Untersetzer
  • geeignet als Sukkulenten-Topf oder für Ableger
  • ideal zum Bemalen und Basteln
Nachteile:
  • Untersetzer lassen Wasser hindurch (nicht glasiert oder lackiert)
  • Untersetzer relativ klein

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Tontöpfe kaufen – Vorteile, Nachteile und Qualitätskriterien

Tontöpfe gehören zu den beliebtesten Klassikern unter den Blumentöpfen. Durch ihre rötliche Farbe und das Naturmaterial fügen sie sich optisch wunderschön auf viele Terrassen, Balkone oder in den Garten ein und verbreiten ein mediterranes Flair.

Allerdings haben Tontöpfe bei der Verwendung verschiedene Vorteile und Nachteile, die man beim Kauf berücksichtigen sollte.

Vorteile und Nachteile von Tontöpfen

Ton stellt ein Naturmaterial dar, das nach dem Brennen eine poröse Struktur hat. Das bedingt sowohl die Vorteile als auch die Nachteile von Tontöpfen im Vergleich zu Blumentöpfen aus Kunststoff.

Außerdem sollte man berücksichtigen: Durch das Verdunsten von Wasser bildet sich bei Tontöpfen oft mehr oder weniger schnell eine weißlich aussehende Patina an den Außenwänden. Das finden manche Nutzer eher unschön und beseitigen die Kalkausflockungen mit verdünntem Essig.

Oft ist diese Patina aber auch erwünscht. Speziell bei großen Terracotta Pflanzkübeln gehört sie für viele Nutzer zu dem authentischen, mediterranen Flair dazu und kann durchaus attraktiv wirken.

Vorteile von Pflanztöpfen aus Terrakotta oder Ton

  • reines Naturmaterial
  • wirken im Sommer kühlend, da Wasser durch die Tonwände verdunstet
  • heizen sich bei Sonneneinstrahlung nur wenig auf
  • schweres Gewicht macht die Töpfe standhaft und windsicher, selbst bei seitlich ausladender Bepflanzung
  • sehr langlebig

Nachteile von Tontöpfen im Vergleich zu Plastiktöpfen

  • Ton kann leichter brechen oder splittern
  • kühlen im Winter leichter aus
  • Wurzeln haften an der Tonwand, was das Umtopfen schädigender für die Pflanzen macht
  • Frostschäden möglich

Unterschiedliche Arten von Tontöpfen

Nicht alle Tontöpfe sind gleich. Unterschiede kommen durch den verwendeten Ton zustande, aber auch eine Nachbehandlung wie eine Glasur oder Lackierung ist möglich.

Unterschied Terrakotta und Ton

Ton ist das Ausgangsmaterial, aus dem Tontöpfe und Terrakottatöpfe gefertigt wurden. Von Tontöpfen spricht man bei allen Töpfen, die aus dem Rohmaterial Ton gefertigt werden, egal ob diese einfach oder zweifach gebrannt oder glasiert wurden.

Terrakotta hingegen ist immer ein einfach gebrannter, unglasierter Ton, wofür meist auch ein Ausgangston von sehr guter Qualität verwendet wird.

Glasierter oder unglasierter Ton

Meist handelt es sich bei Tontöpfen um Terrakotta-Töpfe aus unglasiertem Ton. Gebrannter Ton ohne Glasur ist mit den oben aufgelisteten Vorteilen und Nachteilen verbunden.

Möchte man, dass die Töpfe kein Wasser hindurchlassen, kann man auf glasierte Tontöpfe umsteigen. Diese sind dann allerdings nicht mehr mit der typischen, etwas rauen und porösen Terrakotta Optik verbunden, können dafür aber in verschiedensten Farben produziert werden.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Qualitätsmerkmale für Tontöpfe

Tontöpfe sind in den verschiedensten Varianten erhältlich. Die Qualität ist dabei von außen oft nicht sofort ersichtlich, denn auch das Brennen des Tons und die Verarbeitung bei der Herstellung machen große Unterschiede.

Es gibt aber einige Kriterien, auf die man in der Herstellerbeschreibung und in Käuferberichten achten kann, um die Qualität gut beurteilen zu können.

Größe und Volumen

Vor dem Kauf eines Tontopfs sollte nicht nur die Abmessung passend gewählt werden. Auch das Volumen ist wichtig, damit Pflanzen ausreichend Erde zur Verfügung haben.

Möchte man mehrere gleiche Tontöpfe kombinieren, sollte man beachten:

Ton ist ein Naturprodukt und jeder Brennvorgang kann leicht unterschiedliche Ergebnisse hervorbringen, da die Temperatur im Brennofen nicht immer exakt gleich verteilt ist. Kleine Schwankungen bei Größe und Gewicht der Töpfe sind deshalb normal.

Allerdings sollte es sich dabei um geringe Abweichungen handeln. Oft geben Hersteller an, dass die Abweichung maximal 10% beträgt. Von schlechter Verarbeitung zeugt hingegen, wenn die Töpfe stark unterschiedlich sind.

Wanddicke, Gewicht und Stabilität

Wie dick die Wände von Tontöpfen sind, beeinflusst natürlich auch, wie stabil sie sind. Besonders dünne Tontöpfe brechen und splittern leichter.

Die Stabilität hat aber nicht nur mit der Wanddicke, sondern auch mit der Form der Töpfe, der Qualität des Tons und einem fachgerechten Brennvorgang bei der Herstellung zu tun.

Dicke Wände und ein hohes Gewicht sind bei Tontöpfen oft erwünscht. Denn je schwerer sie sind, desto besser standhaft sind die Töpfe und desto geringer ist die Gefahr, dass sie bei Wind oder Sturm umfallen können. Denn gerade Ton ist beim Umkippen anfällig dafür, zu zerbrechen.

Unterschiedliche Wetter- und Frostfestigkeit bei Tontöpfen

Tontöpfe bestehen zwar alle aus Ton, es gibt jedoch große Unterschiede zwischen verschiedenen Tonmaterialien. Dafür sind zum Teil verschiedene Arten von Ton verantwortlich. Vor allem spielt aber eine Rolle, wie lange, bei welcher Temperatur und wie oft der Ton gebrannt wurde.

Dadurch ergeben sich oft große Unterschiede, wie gut witterungsbeständig ein Tontopf ist und vor allem wie gut er Frost und Minusgraden standhält. Beispielsweise sorgt ein besonders langer Brennvorgang bei hohen Temperaturen dafür, dass Tontöpfe besonders frostfest und witterungsbeständig sind.

Abflussloch zur Drainage vorhanden?

Für den Außenbereich müssen Tontöpfe immer Abflusslöcher im Boden haben. Ansonsten kommt es zu Staunässe, sobald es regnet. In der Regel ist ein Abflussloch deshalb immer vorhanden.

Eine Ausnahme stellen Tontöpfe dar, die für Zimmerpflanzen gedacht sind. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Töpfe wirklich für die Outdoor Nutzung gedacht sind und mit Drainage-Löchern im Boden versehen sind. Denn im Gegensatz zu Blumentöpfen aus Plastik lassen sich in Ton schlecht selbst Löcher bohren.

Tontöpfe zum Bemalen und Basteln

Kleine Tontöpfe, die oft in größerer Menge als Set angeboten werden, eignen sich auch ideal zum Bemalen oder zum Basteln. Welche Farbe man verwendet, hängt vom Einsatzort ab. Sollen die Tontöpfe draußen stehen, ist Acrylfarbe ideal geeignet.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.