Arbeitshose – ein Muss für jeden Hobbygärtner

Aktualisiert am: 24.08.2021

Das dicht gewebte, strapazierfähige Material der Arbeitshose schützt Sie bei intensiven Gartenarbeiten vor Kratzern und Verletzungen. Für einen hohen Tragekomfort sind Arbeitshosen im Bundbereich häufig mit einem Stretchmaterial ausgestattet. Aufgesetzte Taschen ermöglichen das Verstauen von kleineren Werkzeugen und machen die Arbeitshose so zur idealen Bekleidung bei der Gartenarbeit.

Update vom 24.08.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Arbeitshosen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeitshose aus 65 % Polyester und 35 % Baumwolle, mit Flexbelt-Bund, verstärkte Kniepartie, Kniepolstertaschen, Reflektoren, Reißverschlussbelüftung

Ergonomisch und sportlich: Die Engelbert Strauss Bundhose e.s.motion 2020

ist aufgrund des dehnbaren Bundes besonders angenehm zu tragen. Auch das Arbeiten in verschiedenen Bewegungen wird damit erleichtert. Die Hose ist aus strapazierfähigen Materialien gefertigt.
Die Materialmischung ist robust und strapazierfähig und ermöglicht so auch die Verwendung im Garten. Aufgrund der aufgebrachten Taschen lassen sich verschiedene Werkzeuge verstauen. Im Kniebereich ist es möglich, entsprechende Kniepolster anzubringen.
Die Käufer der Engelbert Strauss Bundhose e.s.motion 2020 loben die bequeme Passform, die ansprechende Optik und die praktische Handhabung.

Vorteile:
  • bequeme Passform
  • ansprechende Optik
  • praktische Handhabung
  • dehnbarer Bund
  • angenehmes Tragegefühl
  • viele Taschen
  • Anbringen von Kniepolstern möglich
Nachteile:
  • fällt eher klein aus

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeitshose mit Schnittschutz, Schnittschutzklasse: 1, geprüft nach EN 381, aus 100% Polyester, Dornenschutz vorn und hinten, Belüftung am hinteren Oberschenkel

Robust und atmungsaktiv: Die Stihl Schnittschutzhose Function Universal

ist optimal für Einsätze mit Kettensägen. Zudem bietet sie einen Dornenschutz und schützt somit vor unangenehmen Verletzungen. Außerdem ist die Hose aus einem atmungsaktiven Material gefertigt. Letzteres erhöht nicht unerheblich den Tragekomfort.
Abgesehen davon ist am hinteren Oberschenkel entsprechendes Belüftungsmaterial verarbeitet worden. An der Vorderseite ist die Hose vor Schnitten einer Kettensäge geschützt und stoppt diese wenn nötig.
Die Käufer beurteilen an der Stihl Schnittschutzhose Function Universal besonders die hohe Qualität sehr positiv. Außerdem finden die meisten Nutzer den Tragekomfort der Hose gut. In dieser Arbeitshose lässt es sich gut und bequem arbeiten und aufgrund der guten Belüftung schwitzt man in der Hose selten.
Besonders für Frauen ist die Passform nicht immer gut, sodass diese sich in der Hose nicht wohlfühlen. Oft ist ein angenehmer Tragekomfort nur mit Änderungen an der Hose möglich.

Vorteile:
  • hohe Qualität
  • in der Regel guter Tragekomfort
  • gute Belüftung
  • integrierter Schnittschutz
  • atmungsaktives Material
Nachteile:
  • fällt kleiner aus

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeits-Latzhose aus 65% Polyester und 35% Baumwolle, dreifach genäht, Grammatur: 270 g/m², Kniepolstertaschen, regulierbare Taillenweite

Arbeits-Latzhose mit vielen Taschen: Die ART.MAS Latzhose Arbeitshose Classic

ist insgesamt 3-fach genäht. Zudem besitzt die Hose insgesamt 11 Taschen, um verschiedene Gegenstände wie zum Beispiel Handy oder Zollstock einfach unterzubringen.
Die ART.MAS Latzhose Arbeitshose Classic weist eine geringe Schrumpfung auch nach mehrmaligem Waschen auf und auch die Farbvielfalt bleibt bestehen. Die Hose ist mit breiten Hosenträgern ausgestattet.
Die Käufer empfinden das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Regel als angemessen und gut. Außerdem sind die vielen Taschen positiv aufgefallen. Einige Nutzer bemängelten jedoch die Qualität der Hose. Oft sind bereits nach wenigen Einsätzen die Nähte aufgeplatzt. Zudem ist auch der Tragekomfort nicht immer gegeben.

Vorteile:
  • angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • viele Taschen
  • 3-fach vernähte Nähte
  • läuft kaum ein
  • breite Hosenträger für mehr Komfort beim Tragen
Nachteile:
  • gelegentlich schneller Verschleiß

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kurze Arbeitshose aus 80 % Polyester und 20 % Baumwolle, Grammatur: 240 g/m², dreigeteilte Beintaschen

Professionelle kurze Arbeitshose: Die Urgent Kurze Arbeitshose

ist besonders in den Sommermonaten sehr praktisch. Die Hose ist aus einem widerstandsfähigen Stoff. Dennoch ist die Hose angenehm zu tragen. Zudem befinden sich an der kurzen Hose verhältnismäßig viele Taschen, um verschiedene Dinge darin zu verstauen.
Die Träger der Urgent Kurze Arbeitshose sind besonders von dem angenehmen Tragegefühl begeistert. Die meisten Taschen sind mit Klettverschlüssen verschließbar.
Der verarbeitete Stoff wird bei einigen Nutzern bemängelt, da im Sommer oft geschwitzt wird und der Stoff dies nicht absorbieren kann. Abgesehen davon geingen in einigen Fällen die Taschen schnell kaputt.

Vorteile:
  • angenehmes Tragegefühl
  • viele Taschen
  • robustes Material
  • verschließbare Taschen
Nachteile:
  • schnelles Schwitzen im Sommer
  • gelgentlich vorzeitiger Verschleiß der Taschen

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeitshose aus 65% Polyester und 35 % Baumwolle, elastischer Hosenbund, viele Taschen, Kniepolstertaschen

Haltbar und angenehm zu tragen: Die Arbeitshose Leber&Hollman

besticht in erster Linie durch die hohe Qualität. Der Hersteller hat in diesem Segment bereits seit dem Jahr 1894 Erfahrungen und kann somit besonders hochwertige Qualität bieten.
Die Arbeitshose besteht aus einem hochwertigen Stoff, welcher sowohl angenehm zu tragen ist, als auch atmungsaktiv ist. Auf diese Weise wird die Schweißbildung während dem arbeiten minimiert.
Die Hose besitzt zudem einige nützliche Taschen, um Werkzeug oder andere Dinge darin aufzubewahren. In die Knietaschen können zudem nützliche Kniepolster optional eingesetzt werden.
Die Nutzer der Arbeitshose Leber&Hollman loben vor allem die gute Passform. Zudem besitzt diese Hose eine hohe Qualität zu einem fairen Preis. Einige Nutzer bemängeln den Tragekomfort, da die Hose nicht gut auf der Haut liegt. Dies sind jedoch eher subjektive Eindrücke und andere Nutzer sehen diesen Punkt wieder anders.

Vorteile:
  • hohe Qualität
  • atmungsaktiv
  • diverse Taschen zum Verstauen
  • gute Passform
  • keine Schweißbildung während der Arbeit
Nachteile:
  • Tragekomfort nicht immer optimal

Arbeitshose kaufen – ideale Bekleidung für die Gartenarbeit

Im Garten fallen je nach Jahreszeit verschiedene Arbeiten an. Deshalb ist es sinnvoll, dass je nach Arbeitsbereich verschiedene Schutz- und Arbeitskleidung zum Einsatz kommt. Die Hersteller haben im Laufe der Jahre Arbeitshosen für jede Segment entwickelt. Auch für die Gartenarbeit gibt es deshalb spezielle Arbeitshosen.

Diese sind in der Regel so gefertigt, dass sich jeder darin wohlfühlt. Oft sind die Hosen trotz ihrer schützenden Funktion angenehm zu tragen. Das Thema Sicherheit ist also auch im Gartenbereich einfach umzusetzen. Damit die Arbeitshose im Garten ihren Zweck erfüllen kann, muss sie eine gute Passgenauigkeit aufweisen.

Die Hersteller bieten deswegen nicht nur spezielle Arbeitshosen für Damen, Herren und Kinder an, sondern auch Modelle mit modernen Materialmischungen, die angenehm zu tragen sind und die Bewegungsfreiheit nicht unnötig einschränken.

Für jede Größe die passende Arbeitshose

Die Hersteller von Arbeitshosen haben mittlerweile für viele Größen passende Modelle entwickelt. Bei einer passenden Arbeitshose ist es wichtig, dass diese gut sitzt und man darin gut arbeiten kann. Aus diesem Grund sollte auch vor einem Kauf genau ausprobiert werden, welche Hose gut am Körper sitzt und welche nicht.

Viele Hersteller geben beim Kauf zudem Vorgaben, ob eine Hose in anderen Größen als die herkömmlichen Hosen gekauft werden müssen. Jedoch sind dies nur Vorschläge, die nicht auf individuelle Bedürfnisse eingehen.

Nur bei einer guten Passform und einem angenehmen Tragegefühl lässt es sich auf Dauer gut und angemessen im Garten arbeiten. Eine gute Arbeitshose ist für dieses Gefühl enorm wichtig.

Zusammensetzung der Arbeitshose

In aller Regel bestehen die heutigen Arbeitshosen aus einer Materialmischung. So sind die meisten Produkte aus etwa 65 % Polyester und 35 % Baumwolle gefertigt. Dies hat sich im Laufe der Zeit als angemessen und funktional herausgestellt. Auf diese Weise erhält man den besten Tragekomfort und die beste Sicherheit für den jeweiligen Einsatz.

Die heutigen Arbeitshosen unterscheiden sich dabei jeweils in der Materialdichte. Somit können die jeweiligen Hosen entweder widerstandsfähiger und robuster oder leichter und luftiger gestaltet werden.

Arbeitshosen für den Winter sind gefüttert und haben deswegen isolierende Eigenschaften. Thermo-Arbeitshosen machen die Gartenarbeit im Winter deutlich angenehmer und schützen vor Kälte und Feuchtigkeit.

Zudem sind dabei in den verschiedenen Hosen noch weitere Elemente wie Knieschoner oder Belüftungsöffnungen eingearbeitet. Dies erhöht die Sicherheit und den Komfort zusätzlich.

Dichte einer Arbeitshose

Wie bereits erwähnt, ist die Dichte einer Arbeitshose dafür entscheidend, wie robust diese ist und für welche Arbeiten sie eingesetzt werden kann. Die Materialstärke der Arbeitshose wird in Gramm pro Quadratmeter gemessen.

Je höher also diese Zahl ist, desto größer ist die Dichte. Oft weisen die moderne Arbeitshosen eine Grammatur von 245 – 315 g/m² auf. Dies hat sich im Laufe der Zeit bewährt.

Zu beachten ist aber, dass die Arbeitshose mit einer höheren Dichte insgesamt schwerer und steifer wird und sich der Tragekomfort so reduziert. Jedoch ist die Arbeitshose dadurch auch strapazierfähiger und robuster. Für bestimmte Gebiete sind Arbeitshosen mit einer hohen Dichte unabdingbar.

Die unterschiedlichen Arten von Arbeitshosen

Speziell für die Arbeit im Garten sind einige Varianten der Arbeitshose besonders gut geeignet. Sowohl für den Sommer als auch den Winter sind verschiedene Modelle erhältlich, die der Witterung und den Außentemperaturen Rechnung tragen.

Auch kurze Arbeitshosen sind bei Gärtnern beliebt, allerdings eignen diese sich nur für leichte Gartenarbeiten, weil die Unterschenkel hier nicht ausreichend geschützt werden. Praktisch sind kurze Arbeitshosen aber dennoch, denn sie bieten die gleichen strapazierfähigen Eigenschaften wie lange Arbeitshosen und verfügen außerdem über die praktischen Taschen, in denen man kleinere Gartenwerkzeuge verstauen kann.

Latz-Arbeitshose für den Garten

Eine Latz-Arbeitshose gehört für viele Gärtner zur Standardausrüstung. In der Regel können diese Hosen ständig für nahezu allen Arbeiten getragen werden. Der Vorteil einer Latz-Arbeitshose ist, dass diese nicht rutschen kann und auch der Oberkörper einen entsprechenden Schutz erhält.

Außerdem haben diese Hose oft viele Taschen, um verschiedene Utensilien zu verstauen. Diese sind schnell zur Hand, wenn man sie benötigt.

Schnittschutzhose

Arbeitshosen schützen zumindest bedingt vor Kratzern auf der Haus, aber nicht vor Schnittverletzungen. Gerade beim Arbeiten mit scharfen Gartengeräten wie der Kettensäge sollten Gärtner nicht auf den hohen Schutz einer Schnittschutzhose verzichten.

In einer solchen Hose ist an verschiedenen Stellen ein Metallgewebe verarbeitet. Somit kann ein Sägeblatt nicht so schnell durch die Hose auf die Haut oder den Knochen vordringen.

Lange Arbeitshose

Eine lange Arbeitshose speziell für den Garten sollte aus einem strapazierfähigen Material gefertigt sein. Zudem sollten sich im Kniebereich passende Schoner befinden, die das Arbeiten am Boden deutlich angenehmer machen. Viele Modelle verfügen im Kniebereich über Einschubtaschen, sodass die Knieschoner bei Bedarf herausgenommen werden können.

Außerdem ist es sinnvoll, wenn in der Hose entsprechend viele Taschen eingearbeitet sind. Darin lassen sich beispielsweise verschiedene kleinere Werkzeuge aufbewahren. Lange Arbeitshosen können im Sommer schnell zu warm werden, schützen aber besonders gut vor Hautverletzungen bei der Gartenarbeit.

Kurze Arbeitshose

Besonders in der warmen Jahreszeit ist es sinnvoll, wenn neben einer langen Arbeitsschutzhose auch eine kurze Arbeitsschutzhose vorhanden ist. Somit lassen sich die warmen Monate auch bei der Gartenarbeit angenehmer tragen.

Kurze Arbeitshosen verfügen über die gleichen Eigenschaften wie lange Arbeitshosen, schützen aber weder den Knie- noch den Unterschenkelbereich. Dafür werden sie an heißen Sommertagen als besonders angenehm empfunden.

Reparatur und Pflege von Arbeitshosen

Natürlich kann es passieren, dass auch die robusteste Hose einmal kaputt geht. Dies sollte dann möglichst bald repariert werden. Dabei ist zunächst darauf zu achten, ob auf der Hose noch Garantie ist.

Die Hersteller geben auf ihre verkauften Waren in der Regel eine Garantie von wenigstens einem Jahr. Viele renommierte Markenhersteller bewerben ihre Arbeitshosen auch mit weit längeren Garantiezeiten.

Wenn keine Garantie mehr vorhanden ist, dann kann eine Arbeitshose auch selbst repariert werden. Je nachdem wie groß der Schaden ist, kann ein passender Flicken aufgebracht werden.

Beim Nähen ist es besonders wichtig, dass eine möglichst dicke und robuste Nadel zum Einsatz kommt. Durch den dicken Stoff werden herkömmliche Nadeln schnell verbogen.

Je nach Verschmutzung der Arbeitshose sollte diese entsprechend gewaschen werden. Bei starken Verschmutzungen empfiehlt es sich, die Hose vorher bereits grob zu säubern. Empfehlenswert ist zum Beispiel das Abbürsten von losem Schmutz mit einer weichen Bürste.

Danach kann die Arbeitshose dann in der Waschmaschine gewaschen werden. Es empfiehlt sich eine Temperatur von 30 – 60 Grad Celsius, um die Hose möglichst schonend zu säubern. Die Herstellerangaben sollten in jedem Fall beachtet werden, damit die Arbeitshose ihre Eigenschaften beim Waschen nicht verliert.

Vor der Wäsche sollte die Hose auf Links gedreht werden und alle Reißverschlüsse entsprechend geschlossen werden. Das ermöglicht eine schonende Wäsche. Außerdem werden durch diesen Vorgang die Farben nicht all zu schnell ausgewaschen.

Nach der Wäsche empfehlen die meisten Hersteller das Trocknen an der Luft. Einige Modelle eignen sich zudem für das Trocknen im Wäschetrockner. Auch hier gilt es wieder die Herstellerangaben zu beachten.