Erdspieße - für die sichere Befestigung im Garten

Aktualisiert am: 30.11.2021

Mit Erdspießen können je nach Bauart Zelte, Festzelte, Gartendeko oder Steckdosensäulen sicher im Boden verankert werden. Spezielle Erdspieße werden für Lampen oder Wegeleuchten im Garten eingesetzt, wobei sich nicht jeder Erdspieß gleich gut für jede Gartenleuchte eignet. Verschiedene Formen, Größen und die Fertigung aus Kunststoff, Stahl oder Aluminium erlauben vielfältige Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen Erdspieße.

Erdspieße Testsieger* 2022

parlat Garten-Erdspieß, schwarz, für Gartenleuchten, 18cm, 45mm Ø, 5 Stk.

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Erdspieß für Wegeleuchten, schwarzer Kunststoff, Länge: 18,3 cm, Durchmesser: 4,5 cm, Schraubgewinde: 6 mm

Stabil und hochwertig: Beim Parlat Garten-Erdspieß aus Kunststoff

können verschiedene Mengen gewählt werden, sodass Käufer das richtige Set für Ihre Bedürfnisse finden. Denn schließlich möchte man häufig mehrere Wegeleuchten anbringen, um einen Weg, einen Bereich im Garten oder eine Einfahrt zu beleuchten.
Die Leuchte wird dabei mit einem Schraubgewinde (6 mm Durchmesser) an dem Parlat Garten-Erdspieß aus Kunststoff befestigt. Käufer berichten, dass sich diese Erdspieße speziell für kleinere und leichtere Gartenleuchten und für Wegeleuchten eignen, jedoch eher weniger für massige Gartenstrahler oder sehr hohe und schwere Lampen.
Vielen Kunden gefällt vor allem, dass der Kunststoff äußerst robust ist. Weder beim Einbringen in den Boden noch bei der Montage gab es Probleme mit der Stabilität und Qualität, berichten mehrere Kunden.
Einige Käufer erwähnen außerdem, dass sie den Parlat Garten-Erdspieß aus Kunststoff schon mehrmals für verschiedene Anwendungen gekauft haben, weil die Qualität und Haltbarkeit sie überzeugt hat.

Vorteile:
  • sehr robuster Kunststoff
  • sehr guter Halt für Wegeleuchten
  • stabil und langlebig
  • hochwertig gefertigt
Nachteile:
  • geringer Durchmesser, nicht für große Gartenstrahler geeignet
Erdspieß verzinkt Universal Erdspiess für Steckdosensäule Wegeleuchte mit Kabeldurchführung 30cm lang (1)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Diese Erdspieß verzinkt Universal Erdspiess für Steckdosensäule Wegeleuchte mit Kabeldurchführung

von Ohrenschmauss gehören auch in Ihren Garten, wenn sie sicherstellen möchten, dass Ihre Gartenbeleuchtungen sicher befestigt sind. Wenn der Boden nicht zu hart ist oder Sie einen Bohrhammer verwenden, können Sie diese verzinkten Erdspieße überall anbringen. Die Kabelverschraubung umschließt das Gewinde des Kabels für einen stabilen Einsatz im Freien und eine einfache Montage. Die Vorteile sind, dass sie einfach zu installieren sind, kein Graben im Boden erforderlich ist und keine Kosten für die Installation anfallen.
Sie werden mit einer Kabelverschraubung geliefert, die das Kabelgewinde umschließt und für einen robusten Außeneinsatz und eine einfache Installation sorgt. Das macht sie ideal für die Installation von Weg- oder Wandleuchten an Rasen- oder Straßenlaternen. Sie bieten maximale Verankerung und Stabilität. Der Erdspieß ist ein vielseitiges Produkt für die Außenbeleuchtung, das einen robusten Kunststoffanker, eine selbstschneidende Schraube für die Installation und eine Kabeldurchführung mit PVC-Abdeckung zum Schutz vor den Elementen umfasst.

Vorteile:
  • einfach zu installieren.
  • kein Graben erforderlich und die Installation ist kostenlos
  • macht den Kauf eines Holz- oder Betonsockels überflüssig, und das Aufstellen ist in wenigen Minuten erledigt
Nachteile:
  • keine Flexibilität, um die Position der Lichter zu ändern
  • erfordert eine starke Kraft nach unten, um ihn zu befestigen
EGLO Outdoor Zubehör Erdspieß Cuba, Material: Stahl, feuerverzinkt, Farbe: Silber

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Erdspieß für Stehleuchten, Material: feuerverzinkter Stahl, Gewicht: 470 g, Höhe: 30 cm, Durchmesser: 18,5 cm

Erdspieß für unterschiedliche Gartenleuchten: Der EGLO Erdspieß Cuba

eignet sich perfekt für die Befestigung von Wegleuchten. Dieser Erdnagel ist aus feuerverzinktem Stahl gefertigt und lässt sich laut manchen Käuferberichten gut mit einem Gummihammer in das Erdreich klopfen.
Allerdings gibt es auch einige Kunden, bei denen der EGLO Erdspieß Cuba beim Einschlagen beschädigt wurde, obwohl – wie vom Hersteller empfohlen – zum Einhämmern ein Holzstück oben aufgelegt wurde. Zudem sei die Materialstärke laut Käuferberichten recht dünn und die Schweißnähte sind wenig belastbar.
Einige Käufer folgern daraus, dass sich der EGLO Erdspieß Cuba eher für weichere Böden eignet. In hartem, stark verdichtetem Boden könnte hilfreich sein, den Boden erst aufzulockern.
Ist der 30 cm lange Erdspieß in den Boden eingebracht, berichten Käufer, dass er sehr gut hält. Auf der 8-eckigen mit einem Durchmesser von 18,5 cm lassen sich verschiedene Arten von Wegeleuchten oder Gartenlampen anbringen. Deren Durchmesser sollte allerdings mindestens 20 cm betragen.
Das Kabel lässt sich durch die entsprechende Aussparung im Spieß zur Steckdose führen, was laut Käufern gut gelingt.

Vorteile:
  • sicherer Halt im Boden
  • leicht anzubringen
  • mit Kabeldurchführung
Nachteile:
  • Schweißnähte nicht stark belastbar
  • kann beim Einhämmern beschädigt werden

Was sind Erdspieße?

Erdspieße werden als Befestigung von Lampen und für andere Beleuchtungen im Garten, zur Befestigung von Maschendrahtzäunen in Gärten und Höfen oder zur Befestigung von Gegenständen oder Materialien am Boden verwendet.

Erdspieße sind häufig verzinkt, um sie besonders korrosionsbeständig zu machen. Es gibt sie in verschiedenen Größen, mit unterschiedlich dicken Stacheln und unterschiedlich langen Schäften. Die Größe wird in der Regel am Durchmesser des Pfahls gemessen.

Wo platziere ich einen Erdspieß?

Sie können Erdspieße in Einfahrten, auf Terrassen oder im Garten, z.B. an Wegrändern platzieren um hier für sicheren Halt für Ihre Beleuchtung zu sorgen. Machen Sie sich also keine Sorgen mehr um den Untergrund Ihres Gartens oder um die Platzierung Ihrer Beleuchtung. Dank dieser Erdspieße können Sie Ihren garten genau so beleuchten, wie Sie es sich vorgestellt haben. Da es keine Rolle spielt, wie gerade der Boden beschaffen ist, können Sie ihre Phantasien ausleben und für genau die Beleuchtung sorgen, die Sie sich schon immer gewünscht haben oder die Sie sich spontan ausgedacht haben. Und es ist auch noch so einfach: Sie schlagen einfach den Erdspieß ein und schon sind Sie fertig.

Wie tief sollte ein Erdspieß stecken?

Es spielt eine wichtige Rolle was für eine Art an Beleuchtung Sie am Erdspieß befestigen wollen. Für die verschiedenen Beleuchtungsarten gibt es oft unterschiedliche Anweisungen, aber der Erdspieß sollte immer mindestens 20-30 cm tief sein. Je nachdem, auf welchem Untergrund Sie ihn setzen, kann es mehrere Tage dauern, bis der Erdspieß richtig und fest im Boden verankert ist. Wenn dies nicht richtig gemacht wird, werden sich Ihre Lampen nach einem Jahr sicher lösen. Außerdem sollten Sie den Erdspieß so weit wie möglich von anderen Leuchten, Kabeln, großen Pflanzen und Gebäuden platzieren oder sehr genau darauf achten, dass Sie keine Schäden an besagten Gegenständen im Erdreich verursachen.

Was kann man tun, um es stabiler zu machen?

Wenn sie den Erdspieß in gepackten Sand oder Schotter setzen, können Sie dafür sorge, dass er sich leichter an Ort und Stelle halten lässt. Sie können ihn auch mit einem Gummihammer in den Boden hämmern, damit Sie einen besseren Halt haben. Um die Erdspieße am stabilsten zu machen können Sie den Sand und den Kies auch mit einer kleinen Menge Beton mischen, um einen Mörtel herzustellen. Wenn Sie nicht zu viel Beton verwenden möchten, dann mischen Sie nur genug für einen oder zwei Pfähle.

Was tun wenn der Erdspieß abbricht?

Es kann durchaus passieren, dass ein Erdspieß bei der Montage bricht. Wenn das geschieht sollten Sie die kaputten Einzelteile aus dem Boden entfernen und neue Erdspieße besorgen. Versuchen Sie nicht, den Spike mit Epoxidharz oder irgendeinem anderen Klebstoff zu reparieren, denn dafür sind sie nicht ausgelegt und es ist ab diesem Punkt nicht mehr garantiert, dass sie Ihre Aufgabe erfüllen. Wählen Sie Erdspieße der gleichen Marke, um eine einfache Installation, Kompatibilität mit Ihren Leuchten und Lampen und ein passendes Farbschema zu gewährleisten.

Welche Arten von Erdspießen gibt es?

Erdspieße sind in zwei Haupttypen erhältlich. Die erste Art von Erdspieß ist ein nagelförmiger Spieß, der in den Boden geschraubt wird und für eine dauerhafte Installation sorgt. Die zweite Art von Erdspieß ist ein herausnehmbarer oder schraubbarer Erdspieß, der in den Boden gesteckt und dann nach Belieben entfernt werden kann. Erdspieße werden oft hergestellt aus Metall, können aber auch aus Holz oder Gummi gefertigt sein.

Einige abnehmbare Erdspieße sind so konzipiert, dass sie in eine gewöhnliche Bohrmaschine passen, während andere für die manuelle Installation mit einem Hammer oder Schlegel gedacht sind. Welche Art von Erdspieß Sie wählen, hängt in der Regel von der Art des Bereichs ab, in dem er eingesetzt werden soll, sowie von eventuellen Gewichtsbeschränkungen.

Welche Gründe gibt es für den Kauf eines Erdspieß?

Erdspieße werden verwendet, um einen Gegenstand oder mehrere Gegenstände im Boden zu sichern. Sie können für Zäune, Mauern, Leuchten, Lampen, Pfosten usw. verwendet werden. Der Grund für den Kauf eines Erdspießes ist, dass Sie sicherstellen wollen, dass sich Ihr Produkt im Laufe der Zeit nicht lockert.

Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass sich das Objekt im Boden nicht durch Wind- oder Wassererosion bewegt. Gegebenenfalls werden Gartenaccessoires wie Beleuchtungen und Lampen ohne einer Befestigung verkauft, wodurch Sie den Gegenstand nicht im Garten installieren und befestigen können. Hierfür sorgen die Erdspieße, mit denen Sie sichergehen können, dass keine äußeren Einwirkungen Ihren Lampen etwas anhaben kann.

Was eignet sich nicht für die Befestigung mit einem Erdspieß?

Im Grunde können alle Objekte aus Holz, Metall oder Kunststoff mit einem Erdspieß im Boden befestigt werden. Ein geeignetes Objekt ist zum Beispiel ein Gartenhaus. Natürlich sollten Sie einen solchen Pfahl nicht als tragendes Element verwenden.

Sie sollten einen temporären Erdspieß besser nicht verwenden, um beispielsweise einen Obstbaum oder ein anderes hohes und schweres Objekt im Boden zu befestigen. Selbstverständlich haben auch Erdspieße nicht eine unendlich große Strapazierfähigkeit, deswegen sollten sie beim Kauf darauf achten, wofür sie jeweils ausgelegt sind. Mit großer Sicherheit finden Sie für sämtliche Gegenstände bis zu einer rationalen Größe in Ihrem Garten eine angemessene Halterung.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Erdspieße eine der effektivsten Methoden sind, um einen Zaun, eine Lampe oder einen anderen Gegenstand im Boden zu befestigen. Sie können sowohl für die dauerhafte als auch für die vorübergehende Befestigung von Objekten im Boden verwendet werden.

Außerdem gibt es zwei Arten von Erdnägeln: nagelförmige und schraubbare Pfähle. Der erste Typ ist in der Regel aus Metall, während der zweite aus Gummi oder Holz gefertigt ist. Beide Arten sind in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Befestigungsmethoden erhältlich. Am wichtigsten ist, dass Sie immer Erdspieße der gleichen Marke kaufen wie der Gegenstand, den Sie befestigen möchten, um eine vollständige Kompatibilität zwischen den beiden zu gewährleisten. Denken Sie auch daran, dass nicht alle Gegenstände mit einem Erdspieß im Boden befestigt werden können.

Schließlich sollten Sie einen Bodenpfahl nicht als tragendes Element verwenden und den Zustand Ihrer aktuellen Pfähle regelmäßig auf Anzeichen von Abnutzung überprüfen. Wenn Sie welche finden, die beschädigt oder abgenutzt sind, sollten Sie sie ersetzen, damit sie wirksam bleiben.