Filterballs – Innovatives Filtermedium für den Pool

Aktualisiert am: 05.09.2022

Kurz & Knapp

  • Filterbälle sollten in der Sandfilteranlage nicht rückgespült werden. Zur Reinigung können Sie diese mit einem Gartenschlauch ausspülen. Einige Filterballs eignen sich außerdem für die Reinigung in der Waschmaschine.

  • Filterbälle sind in verschiedenen Größen erhältlich, die jedoch nur wenig Einfluss auf die Filterleistung haben. Wenn Sie Filterbälle kaufen, sollten Sie stattdessen auf das Gewicht der Packungsgröße achten: Mit 700 Gramm Filterbällen können Sie etwa 25 kg Filtersand ersetzen.

Update vom 05.09.2022

Die Birkental Pool Filterbälle  wurden in den Vergleich aufgenommen.

Filterballs Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Filterballs für Sandfilteranlagen, 320 Gramm, ersetzt 25 kg Filtersand

Leicht und nachhaltig: Die Veddelholzer Pool Filterbälle

werden aus ausschließlich hochwertigen Materialien in Produktionsstätten in Deutschland hergestellt und weisen laut der Erfahrungsberichte eine sehr hohe Qualität und eine zufriedenstellende Filterleistung auf. Einige Nutzer zweifeln dieses Werbeversprechen jedoch an, weil vereinzelt Produkte auch aus dem Ausland verschickt wurden.
Dazu gesellt sich auch die Tatsache, dass die Filterbälle das Wasser nicht nur zuverlässig filtern, sondern auch dem ÖKO-Tex Standard 100 entsprechen.
Dank des sehr leichten Materials können Anwender mit einer Packung der Veddelholzer Pool Filterbälle 25 Kilogramm Filtersand oder auch 20 Kilogramm Filterglas ersetzen. Sie tragen mit ihrer 3D-Tiefenfiltration dazu bei, dass das Wasser sichtbar sauberer wird und somit eine deutlich höhere Qualität aufweist. Laut Hersteller können diese Filterbälle problemlos in der Waschmaschine gewaschen und so über einen langen Zeitraum wiederverwendet werden.
In einigen wenigen Fällen waren vereinzelte Poolbesitzer nicht überzeugt von der Reinigungsleistung. Vor allem in sehr großen Pools und leistungsstarken Sandfilteranlagen mit großem Füllvolumen kamen diese Filterbälle in seltenen Fällen an ihre Grenzen. Außerdem berichten einzelne Nutzer davon, dass sich Fasern aus den Filterbällen lösen, die anschließend im Poolwasser schwimmen.

Vorteile:
  • leichtes und hochwertig verarbeitetes Material
  • 3D-Tiefenfiltration für hochwertige und zufriedenstellende Filterergebnisse
  • waschbar
  • Made in Germany
  • Zertifikat ÖKO-Tex Standard 100
Nachteile:
  • selten reduzierte Filterleistung bei sehr großen Pools
  • vereinzelt lösen sich Fasern aus den Filterbällen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Filterballs aus ‎Kunstfaser, für Sandfilteranlagen, 700 Gramm, ersetzt 25 kg Filtersand, mit Wäschenetz

Für die Waschmaschine geeignet: Die Birkental Pool Filterbälle

können bei bis zu 50° C in der Waschmaschine gereinigt werden. Im Lieferumfang ist dafür ein Wäschenetz enthalten, das eine besonders einfache und schonende Reinigung verspricht.
Laut der Erfahrungsberichte sehen viele Käufer das Herstellerversprechen voll erfüllt. Auch nach mehreren Waschgängen in der Maschine werden die Birkental Pool Filterbälle wieder sauber und können so wiederverwendet werden. Die Leistung der Sandfilteranlage wurde den Rezensionen zufolge nur in seltenen Fällen negativ beeinträchtigt.
Diese Filterbälle sind mit fast allen handelsüblichen Sandfilteranlagen kompatibel und können auch zusammen mit einem Poolsauger verwendet werden. Dass sich das Wäschenetz auch für die Aufbewahrung eignet, wissen viele Käufer zu schätzen.
Kritik gab es nur vereinzelt und in diesen Fällen sind Anwendungsfehler nicht auszuschließen. So wird gelegentlich berichtet, dass die Filterbälle beim Rückspülen nicht sauber werden. Generell sind Filterbälle für eine Rückspülung in der Sandfilteranlage jedoch nicht gut geeignet.
Selten waren die Käufer außerdem mit der Filterleistung nicht zufrieden. So kam es gelegentlich zu Eintrübungen des Poolwassers. Vereinzelt lösten sich außerdem Fasern aus den Birkental Pool Filterbällen.

Vorteile:
  • inkl. Wäschenetz
  • für die Waschmaschine geeignet (bis 50° C)
  • Verwendung mit Poolsauger möglich
  • gute Filterleistung
  • kompatibel mit vielen Sandfilteranlagen
Nachteile:
  • selten unzureichende Filterleistung
  • selten lösten sich Fasern aus den Filterbällen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Filterballs kaufen – für glasklares Poolwasser

Filterballs haben im Vergleich zu klassischem Filtersand ein deutlich geringeres Gewicht und sind deswegen besonders einfach zu handhaben. In ihrer Filterleistung stehen sie den klassischen Filtermaterialien Sand und Glas in nichts nach. Einige Filterballs sind zudem wiederverwendbar, weil man sie in der Waschmaschine waschen kann.

Im Grunde genommen sind Filterbälle immer eine gute Alternative zu den herkömmlichen Filtermedien in der Sandfilteranlage gefüllt werden. Dennoch sollte unter der großen Auswahl, welche die Hersteller auf dem Markt anbieten, immer auf eine gute Qualität und vor allem eine zuverlässige und langlebige Filterfähigkeit geachtet werden.

Die richtige Größe der Filterballs

Die meisten handelsübliche Filterbälle haben einen Durchmesser von 50 – 60 mm und sind in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich. Wie viele Filterbällle man benötigt, hängt vom Fassungsvermögen der Poolpumpe und der Menge Filtersand ab, die man mit den Filterballs ersetzen möchte.

Die meisten Hersteller geben in ihrer Produktbeschreibung an, welche Menge Filterbälle benötigt wird, um den zuvor verwendeten Sand zu ersetzen. Bei besonders kleinen Poolfilter können kleinere Filterballs empfehlenswert sein, um die Filterleistung zu gewährleisten. Für die handelsüblichen Sandfilteranlagen sind Filterballs mit Ø 50 – 60 mm aber gut geeignet.

Als Faustregel gilt: Mit 100 Gramm Filterballs lassen sich ca. 3,5 bis 3,7 kg Filtersand ersetzen.

Wiederverwendbare Filterballs sind waschbar

Beim Vergleich verschiedener Filterballs wird schnell ersichtlich, dass einige Produkte wiederverwendbar sind. Poolbesitzer sollten sich deswegen schon vor dem Kauf die Frage stellen, ob sie die Filterbälle recyceln und wiederverwenden oder vollständig ersetzen möchten.

Der Vorteil von waschbaren Filterballs besteht darin, dass sie eine sehr hohe Lebensdauer aufweisen und somit auch über Jahre hinweg angewandt werden können. Das schont die Umwelt, den Geldbeutel und kostbare Ressourcen.

Die Packungsgröße von Filterballs

Filterbälle selbst weisen eine bestimmte Größe auf, doch auch bezüglich der Packungsgrößen, in welchen die interessierten Käufer dieses Filtermedium kaufen können, unterscheiden sich die einzelnen Modelle voneinander.

Aus diesem Grund sollte man sich, bevor man sich für den Kauf der Filterballs entscheidet, immer mit der wichtigen Frage auseinandersetzen, wie viele Filterbälle gebraucht werden, um das Innere der Filterpumpe vollkommen mit ihnen ausfüllen zu können.

Wenn diese Frage geklärt ist, kann man sich für die richtige Packungsgröße der Filterballs entscheiden, ohne Gefahr zu laufen, zu wenige oder zu viele Filterbälle zu kaufen. Zwar werden diese nicht schlecht und können auch zu einem späteren Zeitpunkt zum Einsatz kommen, doch wenn man bezüglich des Kaufes sparen kann, sollte man das tun.

Das Gewicht der Filterballs

Im Voraus muss gesagt werden, dass die Filterbälle im Vergleich zu den anderen Filtermedien ein sehr geringes Eigengewicht aufweisen, was sich bezüglich der Lebensdauer der Filterpumpe als äußerst positiv und vorteilhaft erweist.

Im Grunde genommen treffen Besitzer eines Pools und einer Filteranlage mit dem Kauf der Filterballs eine gute Kaufentscheidung, da der Druck auf die Filteranlage drastisch reduziert wird. Wer jedoch Wert darauf legt, den Druck so gering wie nur möglich zu halten, kann sich bezüglich der einzelnen Modelle, welche die Hersteller in ihrem jeweiligen Sortiment anbieten, für die Filterballs entscheiden, welche das geringste Eigengewicht aufweisen.

So gibt es unter anderem Modelle, welche beispielsweise ein Eigengewicht von 700 Gramm aufweisen, während andere Anbieter noch leichtere Ausführungen zur Verfügung stellen, welche ein Gewicht von circa 300 Gramm aufweisen.

Allerdings sollte das Gewicht der Bälle nicht im Vordergrund stehen, da es sehr viel wichtiger ist, dass die Bälle eine gute und zuverlässige Filterleistung aufweisen und mit dieser für stets sauberes und qualitativ hochwertiges Wasser sorgen.

Die Farbe

Ein Kriterium, welches, im Grunde genommen, kaum eine Rolle spielt und lediglich für die optische Befriedigung des Käufers sorgt, ist die Farbe der Filterballs. Dieses Kriterium ist insofern nicht wichtig, da die Filterballs ohnehin in das Innere der Filteranlage gefüllt werden und somit gar nicht optisch zum Vorschein kommen.

Aus diesem Grund bietet der Großteil der Anbieter die Filterballs in der einfachen und schlichten Farbe Weiß an. Einige wenige Anbieter stellen interessierten Käufern aber auch Modelle in Rosa und Blau zur Verfügung, sodass man unter anderem auch bezüglich der Farbe wählen kann.

Wie bei dem Gewicht der Filterbälle, gilt aber auch für die Farbe, dass dieses Kriterium absolut nicht im Vordergrund steht und die Kaufentscheidung somit nicht basierend auf der Farbe der Filterbälle getroffen werden sollte.

Häufig gestellte Fragen

Welche Filterballs sind am besten?

Die Veddelholzer Pool Filterbälle sind mit allen handelsüblichen Sandfilteranlagen verwendbar und können in der Waschmaschine gereinigt werden.

Alternativprodukte

Filterballs können mit ihrer Beschaffenheit und Funktionsweise ganz einfach und hochwertig die anderen Filtermedien ersetzen, welche sonst in das Innere der Filterpumpe gefüllt werden könnten. Im Umkehrschluss stellen diese alternativen Filtermeiden auch eine gute und hochwertige Möglichkeit dar, die Filterbälle zu ersetzen und sich trotzdem über eine gute und hochwertige Qualität des Wassers im Inneren des Pools freuen zu dürfen.

  • Filtersand: Das klassische Filtermaterial für Sandfilteranlagen besteht in der Regel aus Quarzsand, der speziell gereinigt und für die Wasseraufbereitung von Pools konzipiert ist.
  • Filterglas: Für eine hygienische Wasserqualität kann in vielen Sandfilteranlagen auch Filterglas eingesetzt werden. Das Material gilt als umweltfreundlich und kann aufgrund seiner hohen Dichte besonders sparsam eingesetzt werden. Im Vergleich zu Quarsand benötigt man bis zu 25% weniger Filtermaterial für denselben Reinigungseffekt. Gleichzeitig nutzt Filtersand sich nicht so schnell aber, sodass er deutlich länger in der Sandfilteranlage verbleiben und seltener ausgetauscht werden muss.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Wird nicht mehr produziert

Steinbach Filter Balls

Nicht mehr verfügbar seit: 27.08.2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Filterballs aus ‎Polyethylenterephthalat, für Sandfilteranlagen, 700 Gramm, ersetzt 25 kg Filtersand, filtern Partikel bis zu einer Größe von 1.5 μm

Zuverlässige Filterleistung: Die Steinbach Filter Balls

fallen vielen Käufern mit der sehr einfachen Handhabung positiv auf. Dass man mit ihnen 25 kg Filtersand ersetzen kann, sorgte vor allem bei Erstanwendern für eine Überraschung.
Die Filterleistung der Filterbälle ist vielen Erfahrungsberichten nach sehr überzeugend. Viele Käufer loben, dass sie Rückstände sehr zuverlässig aus dem Wasser herausfiltern und dass das Poolwasser stets sehr sauber und glasklar war. Auch bei stärkeren Verschmutzungen sorgten die Steinbach Filter Balls sehr schnell für eine gute Filterung des Poolwassers.
Zum Reinigen der Filterballs verwenden viele der Anwender einen Gartenschlauch. Rückstände und Verschmutzungen lassen sich so sehr einfach und schnell aus den Steinbach Filter Balls herauslösen.
Obwohl der Hersteller keine Angaben zur Maschinenwäsche macht, reinigen viele Käufer sie in der Waschmaschine. Bei 30° C und mit einem Vollwaschmittel erzielten sie dabei die besten Ergebnisse. Die Filterbälle sehen nach dem Trocknen aus wie neu, so die Käufer, und büßten durch die Maschinenwäsche nicht an Filterleistung ein.
Einige Käufer hatten beim Rückspülen der Sandfilteranlage Probleme mit Verstopfungen und abgesprungenen Rohren. Dabei darf aber nicht unerwähnt bleiben, dass oftmals vom Rückspülen der Anlage mit Filterballs abgeraten wird und deswegen entsprechende Probleme dabei auftreten können.
Weitere kritische Rezensionen beziehen sich auf eine zu geringe Filterleistung der Steinbach Filter Balls. In vielen Fällen gaben die Käufer allerdings selbst an, dass die Einsatzbedingungen offenbar nicht optimal waren.

Vorteile:
  • filtern Partikel bis 1.5 μm
  • sehr gute Filterleistung
  • waschbar und wiederverwendbar
  • sehr einfache Handhabung
Nachteile:
  • selten reduzierte Filterleistung
pajoma Filterbälle

Nicht mehr verfügbar seit: 02.09.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Filterballs aus ‎Polyethylen, für Sandfilteranlagen, 700 Gramm, ersetzt 25 kg Filtersand, filtern Partikel bis zu einer Größe von 1.5 μm

Hochwertig und leistungsstark: Die pajoma Filterbälle

sind mit allen gängigen Sandfilteranlagen kompatibel und können bis zu 25 kg Filtersand ersetzen. Mit ihrer einfachen Handhabung sorgen sie ohne große Mühe für glasklares, hygienisches Poolwasser. Laut Hersteller können diese Filterbälle von Hand oder auch in der Waschmaschine gereinigt werden.
Positiv fällt auf, dass diese Filterballs auch in größeren Pools eine hervorragende Filterleistung aufweisen. Auch Wasservolumen von über 10.000 m³ können laut der Erfahrungsberichte problemlos mit den Filterballs gereinigt werden. Die Haltbarkeit wird ebenfalls überwiegend positiv bewertet: Der Einsatz ist den Nutzern zufolge auch in mehreren Saisons möglich.
Aufgrund der Haltbarkeit und der Filterleistung bescheinigen viele Käufer diesen Filterbällen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu Kritik kam es nur in wenigen Fällen.
Mit der Filterleistung der pajoma Filterbälle waren die meisten Nutzer zufrieden, selten kam es jedoch zu Eintrübungen des Poolwassers. Einige Käufer empfinden diese Filterballs außerdem als zu fest bzw. dicht und kritisieren, dass sie aufgrund ihrer Struktur nicht immer ausreichend Schmutz aufnehmen. In Einzelfällen lösten sich die Filterballs in der Sandfilteranlage auf, sodass Fasern im Poolwasser erkennbar waren.

Vorteile:
  • geringes Eigengewicht
  • hohe und effektive Filterleistung
  • umweltfreundlich
  • energiesparend
  • guter Ersatz zu anderen Filtermedien
Nachteile:
  • könnten sich im Inneren der Filteranlage auflösen
VTARCZA Filterbälle

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Filterballs aus ‎Polyethylen, für Sandfilteranlagen, 700 Gramm, ersetzt 25 kg Filtersand

Hochwertig und umfangreich: Die VTARCZA Filterbälle

tragen mit ihrer Beschaffenheit und ihrer hohen Qualität dazu bei, das Wasser in fast allen Sandfilteranlagen zuverlässig zu filtern.
Damit der Filtrationseffekt der Filterbälle zuverlässig und dauerhaft eintritt, legt der Hersteller sehr großen Wert auf die hochwertige Verarbeitung der hochwertigen Materialien.
Mit 700 Gramm dieser Filterballs können ganze 25 Kilogramm Sand ersetzt werden, wodurch diese Filterbälle laut der Erfahrungsberichte eine sehr gute Alternative zum herkömmlichen Filtersand darstellen.
Die VTARCZA Filterbälle können ganz einfach und unkompliziert in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Käufer bestätigen, dass sie bei korrekter Handhabung mehrere Jahre lang wiederverwendet werden können.
Gelobt werden außerdem die einfache Handhabung und die gute Filterleistung der VTARCZA Filterbälle. Einige negative Rezensionen beklagen sich über die kleine Größe der Filterballs, welche sich jedoch nicht weiter auf das Filterergebnis auswirkt.

Vorteile:
  • hochwertige Filterleistung
  • kann Filtersand und andere Filtermedien ersetzen
  • waschbar
  • lange haltbar
  • umweltfreundlich
Nachteile:
  • selten kleiner als erwartet