Gartenschlauch – Unverzichtbarer Gartenhelfer

Von Helene

Aktualisiert am: 08.12.2022

Ein Gartenschlauch ist für jeden Gartenbesitzer absolut unverzichtbar. Benötigt wird er nicht nur zur Bewässerung des Gartens, sondern auch zur Säuberung verschiedener Flächen oder zum Befüllen von Planschbecken, Pools oder Teichen. Außerdem wird er auch als Zuleitung für Rasensprenger, Hochdruckreiniger oder Bewässerungssysteme für den Garten benötigt.
Update vom 01.12.2021
Der Gardena Comfort FLEX Gartenschlauch wurde in den Vergleich aufgenommen.

Gartenschläuche Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenschlauch aus Spiralgewebe, flexibel, knickfest, Länge: 25 oder 50 m, belastbar bis 25 bar, Durchmesser: ¾ Zoll

20 Jahre Garantie: Der Gardena Comfort FLEX Gartenschlauch

ist ein klassischer Gartenschlauch aus Spiralgewebe mit einer hohen Belastbarkeit. Die 20-jährige Herstellergarantie verspricht eine hohe Langlebigkeit, die von den meisten Käufern bestätigt wird.
Zufriedene Nutzer berichten, dass der Garden Comfort Flex Gartenschlauch gut verarbeitet und robust ist. Der Gardena Comfort FLEX Gartenschlauch wird von fast allen Gärtner als vollkommen dicht beschrieben und erfüllt in den meisten Fällen die Erwartungen der Käufer. Einige Nutzer bemängeln jedoch das hohe Gewicht, das sich nur mit einem Schlauchwagen gut bewältigen lässt.
Bei der größeren Variante waren die Käufer trotz der Länge von 50 Metern überrascht, wie schwer der Gardena Comfort FLEX Gartenschlauch ist. Durch die strukturierte Oberfläche gleitet der Schlauch außerdem nicht sehr leicht durch das Gras.
Mit der Knickstabilität sind einige Nutzer ebenfalls nicht zufrieden. Der Schlauch knickt trotz des Herstellerversprechens gelegentlich ab und kann sich beim Aufrollen auf einen Schlauchwagen verdrehen.

Vorteile:
  • 20 Jahre Herstellergarantie
  • hohe Dichtigkeit
  • robuste und strapazierfähige Oberfläche
  • hohe Belastbarkeit bis 25 bar
  • sehr langlebig
Nachteile:
  • nicht immer knick- und verdrehsicher
  • relativ hohes Gewicht

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: flexibler Gartenschlauch, verschiedene Längen, 12 bar Wasserdruck, Doppelleitung, 8 Bewässerungsmöglichkeiten

Langlebiger und flexibler Gartenschlauch: Der Flexihose Flexibler Gartenschlauch

besticht durch seine vielfältigen funktionalen Eigenschaften. Der Gartenschlauch wird in 2 verschiedenen Längen angeboten. Damit eignet er sich je nach Bedarf für kleinere oder größere Gärten.
Der Gartenschlauch kann einem Wasserdruck bis zu 12 bar und einer Wassertemperatur bis 45°C standhalten. Er verfügt über eine Doppelleitung aus Latex, was Löchern vorbeugt. Damit hat er eine hohe Langlebigkeit. Die 3/4-Zoll-Kupplung besteht aus Messing.
Das besondere am Flexihose Flexibler Gartenschlauch ist sein flexibles Design. So lässt sich beispielsweise der 5 m lange Schlauch auf eine Länge von 15 m dehnen. Nach der Benutzung zieht er sich wieder auf seine Ursprungslänge zurück.
Zudem ist der Gartenschlauch sehr leicht und kann damit einfach bedient und transportiert werden. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem ein Sprühkopf. Hier hat man 8 verschiedene Bewässerungsmöglichkeiten zur Auswahl.
Die Käufer loben die hohe Qualität des Flexihose Flexibler Gartenschlauchs. Auch, dass er flexibel dehnbar ist, ist ein großer Vorteil, da man so keinen großen Gartenschlauch verstauen muss.
Negativ bewertet wird die mitgelieferte Brause. Diese ist gelegentlich undicht und kann daher nicht richtig verwendet werden. Hier aber ein anderer Sprühkopf an den Gartenschlauch angeschlossen werden, um das Problem zu beheben. Zudem sollte er nicht für Trinkwasser verwendet werden, da das Wasser den Geschmack des Schlauches annimmt.

Vorteile:
  • dehnbar
  • 2 Längen zur Auswahl
  • hohe Qualität
  • Doppelleitung
  • hält hohem Wasserdruck stand
Nachteile:
  • Sprühkopf teilweise undicht
  • unangenehmer Geruch nach dem Auspacken

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: flexibler Gartenschlauch, bis zu 30 m lang erhältlich, 3-fach Latexkern, Verschraubungen aus Messing, Multifunktions-Sprühkopf

Hochwertig und vielseitig: Der Tresko Flexibler Gartenschlauch

ist ein ganz besonders beliebtes Exemplar unter den flexiblen Gartenschläuchen. Er ist in verschiedenen Längen erhältlich und zieht sich bei Nichtbentuzung auf ein Drittel seiner Länge zurück.
Eine multifunktionale Düse ist genauso im Lieferumfang enthalten wie ein praktischer Aufroller – mit dem sich Schlauch und Düse leicht aufhängen lassen – und zwei Ersatzdichtungen.
Für besondere Stabilität sorgt der dreifach ummantelte Kern. Angeschlossen werden kann der Tresko Flexibler Gartenschlauch durch Adapter auch an ¾ und 1 Zoll breiten Wasserhähnen.
Die zahlreichen Käufer zeigen sich sehr zufrieden. Sie bezeichnen den Schlauch als sehr flexibel, leicht zu lagern und in seiner Funktion absolut zufriedenstellend. Dazu zählt auch die Art und Weise, in der er sich auseinander- und zusammenzieht. Dies funktioniert auch nach längerer Zeit der Nutzung sehr gut.
Was nicht immer gut klappt ist das Verhalten bei hohem Druck. Der Schlauch erscheint manchen deutlich fragiler, als es für einen 3-fach ummantelten Kern der Fall sein sollte. Auch mit sehr heißen Wasser kommt der Schlauch nicht gut klar.

Vorteile:
  • leicht verstaubar
  • gut funktionierende Flex Funktion
  • mehrere Längen
  • flexibel und knickfrei
  • gute Handhabung
  • funktionaler Sprühkopf
Nachteile:
  • hält hohen Druck und heißes Wasser nicht gut aus
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Gartenschlauch kaufen – Schnelle und einfache Bewässerung ohne Gießkanne

In großen Gärten kann das Blumengießen mit der Gießkanne schnell zu einer sehr zeit- und kraftaufwendigen Arbeit werden. Mit einem Gartenschlauch erreicht man schwer zugängliche und weit entfernte Pflanzen, ohne dass man literweise Wasser durch den Garten tragen muss.

Damit der Gartenschlauch nicht zu einem Ärgernis wird, muss er einige wichtige Eigenschaften mit sich bringen. Dazu gehören unter anderem die richtige Länge, eine hohe Belastbarkeit und die zuverlässige Dichtigkeit aller Anschlüsse.

Außerdem darf sich der Gartenschlauch nicht verdrehen, verknoten oder abknicken, weil dadurch das Material beschädigt werden kann und eine gleichmäßig Bewässerung nicht mehr sichergestellt ist.

Entscheiden kann man sich unter anderem zwischen formstabilen oder flexiblen Gartenschläuchen, platzsparenden Spiralschläuchen und Bewässerungs- bzw. Tropfschläuchen.

Länge und Durchmesser von Gartenschläuchen

Der Durchmesser des Gartenschlauchs bestimmt, wie viel Wasser durch den Schlauch befördert werden kann. Dabei bezieht sich der Durchmesser auf die Innenmaße des Schlauches. Der Innendurchmesser wird in der Regel in Zoll angegeben.

Für einen kleinen oder mittelgroßen Garten sind Gartenschläuche mit ½ Zoll zumeist ausreichend. Die größte Auswahl gibt es allerdings an mittelgroßen Gartenschläuchen mit ¾ Zoll. Mit dieser Universalgröße können die meisten Gärten in Privathaushalten problemlos bewässert werden.

Gleichzeitig sind viele Anschlusssets, Kupplungen und weiteres Zubehör mit ¾-Zoll-Anschlüssen verfügbar. Wer einen hohen Wasserdurchfluss für die effiziente Bewässerung von großen Gärten benötigt, findet im Handel außerdem Gartenschläuche mit 1 Zoll Durchmesser. Noch größere Varianten sind von Spezial-Herstellern ebenfalls erhältlich.

Die richtige Länge des Gartenschlauchs hängt von der Fläche ab, die bewässert werden soll. Die Form des Grundstücks spielen dabei ebenfalls eine Rolle. Stark verwinkelte oder längliche Gärten benötigen häufig einen längeren Gartenschlauch als Grünflächen mit quadratischen Abmessungen.

Zu den Standardmaßen gehören Gartenschläuche mit 25, 30 und 50 m. Noch längere Gartenschläuche werden im privaten Garten zumeist nicht benötigt. Einige Hersteller bieten jedoch für die flexbile Verlegung von Bewässerungssystemen Gartenschläuche als Meterware an, die je nach anliegendem Wasserdruck fast beliebig verlängert und ergänzt werden können.

Material von Gartenschläuchen

Bei der Fertigung von Gartenschläuchen werden verschiedene Materialien eingesetzt. Sie alle haben ihre Vor- und Nachteile, sodass man keine allgemeingültige Aussage über den perfekten Gartenschlauch treffen kann.

Die persönlichen Vorlieben spielen bei der Wahl des richtigen Materials ebenso eine Rolle, wie die Gegebenheiten im Garten.

Vorteile der verschiedenen Materialien

  • Gartenschlauch aus PU: Polyurethan ist ein Kunststoff, der dem Gartenschlauch robuste und strapazierfähige Eigenschaften verleiht. Das Material ist unempfindlich gegen Steine, Dornen und Reibung. PU ist flexibler und elastischer als PVC und hat bei einer hohen Lebensdauer einen vergleichsweise günstigen Preis.
  • Gartenschlauch aus PVC: PVC ist ein sogenannter thermoplastischer Kunststoff, der in verschiedenen Härtegraden gefertigt werden kann. Gartenschläuche aus PVC sind im Handel weit verbreitet. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass diese garantiert frei von Schadstoffen sind.
  • Gartenschlauch aus Spiralgewebe: Gartenschläuche aus Spiralgewebe sind besonders formstabil, flexibel und druckbeständig. Dieses Material verspricht ein Abknicken und Verknoten bzw. Verdrehen des Gartenschlauches zu verhindern.
  • mehrlagige Gartenschläuche: Im höheren Preissegment finden sich Gartenschläuche aus mehrlagigem Kunststoff. Diese sind oftmals mit einer zusätzlichen UV-Schutzschicht ausgestattet und/ oder verfügen über eine algenhemmende Beschichtung an der Innenseite. Mehrlagige Gartenschläuche sind besonders hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.
  • Gartenschläuche aus Edelstahl: Gartenschläuche aus rostfreiem Edelstahl bestehen in der Regel aus einem Latexschlauch, der mit einer Metallummantelung versehen ist. Diese Gartenschläuche sind in der Regel etwas schwerer und teurer als Modelle aus Kunststoff. Das Material ist jedoch extrem abriebfest und langlebig und deswegen oftmals im höheren Preissegment angesiedelt.

Bauarten und Formen von Gartenschläuchen

Je nach Anwendungszweck eignen sich unterschiedliche Gartenschläuche für die Bewässerung. Während der klassische Gummi-Gartenschlauch zu den günstigsten Lösungen zählt, bringen Spezialformen wie beispielsweise der Flexischlauch einige große Vorteile mit sich.

Auch hier gilt: Nicht jedes Modell ist für alle individuellen Ansprüche gleichermaßen geeignet. Die verschiedenen Gartenschläuche haben jeweils ihre ganz eigenen Vorzüge.

Klassischer Gartenschlauch

Die günstigsten Modelle sind aus Kunststoff, PU oder PVC gefertigt und manchmal mit Weichmachern oder anderen Schadstoffen belastet. Wer auf ein solches Modell zurückgreifen möchte, sollte sich einem Markenhersteller anvertrauen, der die Schadstofffreiheit garantiert.

Der Klassiker zeichnet sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit und ein geringes Gewicht aus. Durch die geringe Masse neigen diese Modelle jedoch zum Abknicken und Verknoten. In Sachen Flexibilität sind sie außerdem keine Spitzenreiter, sodass sie für verwinkelte Grundstücke nur bedingt geeignet sind.

Flexischlauch bzw. Flexibler Gartenschlauch

Flexischläuche gehören aufgrund ihrer speziellen Funktionsweise derzeit zu den beliebtesten Modellen auf dem Markt. Bei der Befüllung mit Wasser dehnen sie sich auf ihre dreifache Größe aus. Wenn man sie entleert, ziehen sie sich automatisch wieder zusammen und können kinderleicht verstaut werden.

Flexischläuche bestehen in der Regel aus Latex, der mit einer flexiblen Textilumhüllung aus Polyester ummantelt sind. Obwohl das Material sehr strapazierfähig und UV-beständig ist, sind diese Modelle nicht sehr abriebfest.

Trotz des geringen Eigengewichtes sind Flexischläuche gut gegen das Abknicken und Verdrehen gesichert. Ihre Fähigkeit sich auszudehnen kommt außerdem der Flexibilität zugute: Für verwinkelte Gärten und enge Ecken sind sie bestens geeignet.

Spiralgartenschlauch

Ähnlich wie Flexischläuche erreichen Spiralgartenschläuche ihre maximale Länge erst bei der Nutzung. Nach dem Gebrauch ziehen sie sich wieder zusammen und können platzsparend verstaut werden. Das Auf- und Abrollen entfällt bei diesen Modellen: Sie werden einfach auf einen Stab oder eine Wandhalterung gehängt, die häufig im Lieferumfang enthalten sind.

Spiralgartenschläuche sind in der Regel aus Kunststoff gefertigt und zumeist mit Anschlussstücken versehen. Durch die spiralförmige Beschaffenheit sind Spiralgartenschläuche sehr flexibel einsetzbar, neigen jedoch leichter zum Verdrehen und Verknoten. Das Abknicken kommt vergleichsweise seltener vor.

Flach-Gartenschlauch

Während der herkömmliche Gartenschlauch rund ist, sind diese Modelle flach. Werden sie mit Wasser befüllt, nehmen auch sie eine runde Form an.

So nehmen die Flach-Gartenschläuche während der Lagerung extrem wenig Platz ein. Am besten eignen sich diese Modelle für die Bewässerung von kleineren Flächen wie der Terrasse oder dem Balkon.

Bewässerungsschläuche: Perlschlauch, Tropfschlauch und Sprühregner

Diese Modelle sind eigens für die Bewässerung von Pflanzen konzipiert. Ihr Einsatzgebiet sind Gärten die mit einem Bewässerungssystem ausgestattet sind.

Anders als alle anderen Schläuche sind diese Schläuche auf der gesamten Länge mit kleinen Löchern versehen. So geben diese Schläuche überall nur kleine Mengen Wasser ab. Nutz- und Zierpflanzen in Beeten können so sehr gezielt und gleichmäßig bewässert werden.

Anschlüsse, Zubehör und Adapter für Gartenschläuche

Das wichtigste Zubehör zum Gartenschlauch ist sicherlich ein Anschluss-Set. Einige Hersteller legen dem Gartenschlauch Anschlussstücke bei. Wer zu günstigen Modellen greift, muss diese in der Regel jedoch separat kaufen.

Zum Anschluss-Set gehören Steckverbinder, Hahnverbinder, Reduzierstücke und Schlauchkupplungen. Hilfreich kann auch eine Y-Schlauchkupplung sein, an der zwei Gartenschläuche über einen Wasserhahn betrieben werden können. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Dimensionen der Anschlussstücke mit denen des Gartenschlauchs und des Wasserhahns übereinstimmen.

Ein weiteres nützliches Zubehör ist eine Gartenschlauchhalterung. Diese ist bei Flexischläuchen häufig im Lieferumfang enthalten. Spiralschläuche werden ebenfalls häufig mit einer Wandhalterung oder einem Stab ausgeliefert. Die Wandhalterung sorgt dafür, dass der Gartenschlauch platzsparend und ordentlich aufbewahrt werden kann und bei Bedarf sofort einsatzbereit ist.

Alternativ zur Wandhalterung sind gerade für längere Gartenschläuche Gartenschlauch-Aufroller erhältlich. Dabei handelt es sich um eine Wandhalterung mit einer drehbaren Winde, auf die der Schlauch nach Benutzung aufgerollt wird.

Besonders praktisch sind auch Wandschlauchboxen, die über eine automatische Wickelfunktion verfügen. Mit einem Schlauchwagen kann der Gartenschlauch außerdem flexibel im Garten bewegt und im Winter platzsparend und ordentlich im Gartenhaus oder im Geräteschuppen aufbewahrt werden.

Zum Gießen von Blumenbeeten wird sehr häufig ein Brauseaufsatz oder ein Gießstab verwendet. Er verhindert, dass empfindliche Blumen und Pflanzen unter dem harten Wasserstrahl beschädigt werden und ermöglicht eine gleichmäßige Bewässerung.

Auch beim Kauf des Brauseaufsatzes muss man auf die richtige Größe des Anschlusses achten und/ oder bei Bedarf einen Adapter oder ein Reduzierstück verwenden. Die im Lieferumfang erhaltenen Brausen sind häufig nur von minderer Qualität. Auf diese sollte man sich nicht ausnahmslos verlassen.

Längere Gartenschläuche bringen ein nicht unerhebliches Gewicht auf die Waage. Sind diese mit Wasser gefüllt, kann die Bewässerung zu einem Kraftakt werden. Abhilfe schaffen hier sogenannte Schlauchwagen. Auf diese wird der Gartenschlauch aufgerollt und kann so kraftsparend und bequem durch den Garten gefahren werden.

Gleichzeitig dient der Schlauchwagen auch der Aufbewahrung, sodass man auf eine Wandhalterung oder einen Schlauchaufroller verzichten kann.

Wichtige Eigenschaften und Funktionen von Gartenschläuchen

Das verwendete Material entscheidet über bestimmte Eigenschaften des Gartenschlauchs. Einige Funktionen und Eigenschaften sind dabei besonders wichtig und erhöhen den Komfort bei der Bewässerung.

  • Knickfestigkeit: Das Abknicken des Gartenschlauchs verhindert einen gleichmäßigen Durchfluss des Wassers. Je nach Länge des Gartenschlauchs und Größe des Gartens kann das Abknicken des Gartenschlauchs zu einem zeitraubenden und nervenaufreibenden Problem werden.
  • Schutz vor Verknoten und Verdrehen: Verdreht oder verknotet sich der Gartenschlauch, versiegt ebenfalls der Wasserstrahl. Besonders beim Aufrollen auf einen Schlauchwagen zeigen sich die Vorteile eines verdrehsicheren Gartenschlauchs.
  • Berstdruck: Die Belastbarkeit des Gartenschlauchs wird in bar angegeben und gibt den Wasserdruck an, den der Gartenschlauch mindestens aushält, bevor er platzt. In Gartenschläuchen mit großem Durchmesser oder Länge herrschen geringere Drücke als in kurzen, dünnen Schläuchen.
  • Abriebfestigkeit: Wer keinen Schlauchwagen verwendet, zieht den Gartenschlauch in der Regel hinter sich her. Kommt der Gartenschlauch dabei in Kontakt mit Dornen oder spitzen Steinen, kann sich die Oberfläche dabei abreiben und im schlimmsten Fall undicht werden.
  • Witterungsbeständigkeit: Die wichtigste Eigenschaft im Bereich Witterung stellt die UV-Beständigkeit dar. Da der Gartenschlauch in der Regel bei sonnigem, warmen Wetter ausgepackt wird, sollte das Material unempfindlich gegen UV-Strahlung sein. Wer den Gartenschlauch auch im Winter verwenden will, sollte darauf achten, dass dieser auch bei geringen Temperaturen flexibel und biegsam bleibt.

Wasserdruck und Gartenschlauch

Der Wasserdruck spielt bei der Wahl des passenden Gartenschlauchs eine wichtige Rolle. Bei flexiblen, sich selbstausdehnenden Gartenschläuchen muss man stets auf den Mindestwasserdruck achten. Meistens benötigen diese Schläuche einen Wasserdruck von mindestens 3 bis 4 Bar, damit sie ihre gewünschte Länge erreichen können.

Der Berstdruck gibt den Maximaldruck an, dem der Schlauch standhalten kann, ohne zu platzen. Bei formstabilen Gartenschläuchen liegt der Druck zwischen 20 und 35 Bar, während flexible Gartenschläuche nur einen Druck von 8 bis 12 Bar aushalten.

Klassischer oder flexibler Gartenschlauch?

Formstabile Gartenschläuche finden zwar häufig ihren Einsatz im Garten, aber sie sind manchmal auch etwas unhandlich und schwer. Zudem nehmen sie bei der Lagerung vergleichsweise viel Platz in Anspruch.

Die Handhabung von flexiblen Schläuchen ist deutlich leichter, dafür sind sie aber auch sehr viel empfindlicher, wenn sie beispielsweise in Kontakt in rauen Oberflächen oder Kanten kommen.

Insgesamt ist es sicher eine Geschmackssache, aber für kleinere Flächen sind flexibel Schläuche sicher besser geeignet, während man bei der Bewässerung von großen Flächen eher auf formstabile Schläuche setzen sollte.

Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Wird nicht mehr produziert

FIXKIT Gartenschlauch Flexibler Schlauch

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: dehnbarer Gartenschlauch, 3 verschiedene Längen, bis 12 bar Wasserdruck, Sprühkopf mit 8 Bewässerungsmöglichkeiten

Stark dehnbarer Gartenschlauch: Der FIXKIT Gartenschlauch Flexibler Schlauch

lässt sich auf die 3-fache Größe auseinander dehnen. So kann er nicht nur um ein vielfaches an Länge gewinnen, sondern gleichzeitig auch platzsparend verstaut werden.
Der Gartenschlauch wird in 3 verschiedenen Längen angeboten. Zur Auswahl stehen die Längen 15 m, 23 m und 30 m. Er besteht aus doppelten Latexrohren, die eine hohe Langlebigkeit versprechen. So hält er einem Wasserdruck von 12 bar stand.
Der Gartenschlauch dehnt sich durch Wasserdruck aus. Je höher der Wasserdruck, desto stärker kann sich der Schlauch ausdehnen. Sobald das Wasser aus dem Schlauch entfernt ist, zieht er sich wieder auf seine Originalgröße zusammen.
Weiterhin im Lieferumfang enthalten, ist ein Sprühkopf. Dieser hat 8 verschiedene Sprühfunktionen, wodurch er für verschiedene Einsatzzwecke geeignet ist. Zudem sind auch noch ein Schlauchaufhänger, sowie ein Aufbewahrungsbeutel im Lieferumfang enthalten.
Die Käufer loben die hochwertige Verarbeitung des Gartenschlauchs. Zudem knickt er sich nicht bei der Bewässerung. Ein weiterer Vorteil ist der multifunktionale Sprühkopf.
Bei manchen Käufern wurde der Gartenschlauch nach einiger Benutzungsdauer undicht. Auch die Brause ist teilweise gebrochen, da diese aus Kunststoff besteht. Zudem muss der Druck stets aufrechterhalten werden, damit der Schlauch sich beim Bewässern nicht wieder zusammenzieht.

Vorteile:
  • dehnbar
  • 3 Längen zur Auswahl
  • multifunktionaler Sprühkopf
  • doppelte Latexrohre
  • hält hohem Wasserdruck stand
  • platzsparend
Nachteile:
  • Sprühkopf kann brechen
  • teilweise undicht nach mehrmaliger Benutzung
  • hoher Druck muss stets aufrechterhalten werden