Die 5 Besten Sandfilteranlagen (2019) im Test!

Sandfilteranlagen

Sandfilteranlagen lassen sich für die Aufbereitung des Wassers in Teichen oder Pools nutzen. Die Reinigung der Flüssigkeit erfolgt durch das Pumpen durch eine Sandschicht. Mit diesen Anlagen können Staub, Laubreste oder Hautrückstände zuverlässig aus dem Wasser gefiltert werden.

Testsieger:

1. vidaXL 90291 Wasserfilter

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sandfilteranlage filtert 11.000 Liter Wasser pro Stunde.

Ungetrübtes Badevergnügen: Bei dem vidaXL 90291 Wasserfilter handelt es sich um eine moderne Sandfilteranlage, welche den Pool sauber und frei von unterschiedlichen Ablagerungen hält. Sie hat einen Anschlussdurchmesser von 2,5 cm und Abmessungen von ca. 298 x 458 x 621 mm (B x T x H).
Mit dem robusten und korrosionsfesten Filtertank hat die Sandfilteranlage selbst mit sehr chlorhaltigem Wasser kein Problem. Durch ein Mehrkanal-Ventil ist eine einfache Steuerung möglich. Außerdem heben Nutzer stets das sehr leicht ablesbare Manometer hervor, welches zuverlässig den inneren Druck in der Pumpe selbst anzeigt. Durch die Flanschklemme an der Oberseite der vidaXL Sandfilteranlage lässt sich eine 360-Grad-Drehung durchführen, was laut Nutzer vor allem für die Installation von Vorteil ist und diese deutlich einfacher macht. Für die sichere Montage sorgt die Möglichkeit, die vidaXL Sandfilterpumpe am Boden zu befestigen. Das Kunststoffgehäuse sorgt dafür, dass die Sandfilteranlage wetterfest ist und eine lange Lebensdauer gewährleistet.
Leider ist die Anleitung zur Installation laut Käufer nur in Englisch im Lieferumfang enthalten, was die Montage selbst nicht unbedingt leichter gestaltet. Dank der Bilder kam es jedoch meistens zu keinerlei Problemen. Die Tatsache, dass hier alle nötigen Teile, wie O-Ringe, Dichtungen, eine Rolle Teflonband, ein Blindstopfen für den Betrieb ohne Manometer und Co. mitgeliefert werden, unterscheidet dieses Modell von vielen anderen Produkten aus dem Bereich.
Die maximale Pumpleistung beträgt 11.000 Liter pro Stunde bei einer Leistung von 400 Watt, sodass diese für Pools mit bis zu 45 m³ eingesetzt werden kann. Der maximale Betriebsdruck sollte 3,5 bar nicht übersteigen. Der Hersteller empfiehlt die Sandfilteranlage für Wassertemperaturen von 0 – 45 Gad, sodass diese für die typischen Pools nutzbar ist. Für den Einsatz werden insgesamt 19 Kilogramm Filtersand benötigt, welcher nicht im Lieferumfang enthalten ist. Einige Nutzer verwenden die Pumpe allerdings nicht mit Sand, sondern mit Granulat.

Vorteile:

  • Große Pumpleistung von 11.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für mittlere Poolgrößen
  • Wetterfest
  • Grundplatte kann am Boden befestigt werden
  • 360-Grad-Drehung dank Flanschklemme an der Oberseite
  • Mehrkanal-Ventil ermöglicht einfache Steuerung
  • Manometer leicht ablesbar
  • Filtertank ist robust und korrosionsfest
  • Maximale Förderhöhe liegt bei 8,5 cm
  • Gute Leistung von 400 Watt
  • Lieferung enthält alle wichtigen Teile zur Montage
  • Lautstärke laut Käufer eher leise

Nachteile:

  • Anleitung in Englisch und somit schwer zu verstehen
  • Kein Sand im Lieferumfang enthalten, wobei das typisch für diese Geräte ist

Warum rentiert sich eine Sandfilteranlage?

Klares und sauberes Wasser in Teich oder Pool macht die Anschaffung einer Sandfilteranlage notwendig. Während Sandfilteranlagen bei der Reinigung von Swimmingpools beinahe Standard geworden sind, sind diese Anlagen für die Reinigung von Teichen noch weniger geläufig.

Bei sachgemäßem Gebrauch der Sandfilteranlage lässt sich Teich- und Brauchwasser zuverlässig mechanisch reinigen. So lässt sich auf weitere technische und chemische Hilfsmittel verzichten und eine ökologische Reinigung ist garantiert. Unabhängig von der Größe des Pools oder Teiches und dem dortigen Bestand an Fischen und Pflanzen arbeiten Sandfilteranlagen selbstständig und zuverlässig.

Wie funktioniert eine Sandfilteranlage?

Die Funktionsweise von Sandfilteranlagen ist recht simpel. Das Wasser wird über die Pumpe angesaugt. Anschließend wird das Wasser über das Ventil zur Sandfilteranlage geleitet. Dort befindet sich der Filterkessel. Diesen müssen Sie mit Filtersand befüllen. Das Wasser fließt nun durch diesen Sand und Verunreinigungen werden dabei entfernt. Das gereinigte Wasser wird durch die Einlaufdüsen zurück in das Schwimmbecken oder den Teich geführt.

Die Arten von Sandfilteranlagen im Überblick

Sie haben die Wahl aus unterschiedlichen Sandfilteranlagen:

  • Sandfilteranlage mit Top Mount Ventil
  • Sandfilteranlage mit Side Mount Ventil
  • Mehrschichtfilteranlage

Sandfilteranlagen mit Top Mount Ventil

Ein Top Mount Ventil sitzt auf dem Kesselhals auf. Diese Anlagen sind bei der Reinigung von Schwimmbecken besonders weit verbreitet. Sie können damit kleine und größere Pools reinigen und bekommen die Modelle zudem vergleichsweise günstig im Handel.

Sandfilteranlagen mit Top Mount Ventil benötigen wenig Platz. Das Top Mount Ventil ist gleichzeitig als Wartungsöffnung zu verstehen. Wie aufwendig sich die Wartung gestaltet, ist abhängig von der Größe des Kessels. Der Wechsel von Sand muss über das Ventil erfolgen. Ein Nachteil ergibt sich daraus, dass man Sie das Filterrohr in das Mehrwegventil einschieben müssen und es dadurch zum Entlaufen von Schmutzwasser kommen kann.

Vor- und Nachteile einer Sandfilteranlage mit Side Mount Ventil

Vorteile

  • günstig in der Anschaffung
  • verlangt wenig Bauraum
  • flexibel einsetzbar

Nachteile

  • Wartung gestaltet sich schwierig
  • Durchlaufen von Schmutzwasser nicht ausgeschlossen

Sandfilteranlagen mit Side Mount Ventil

Sandfilteranlagen mit Side Mount Ventil unterscheiden sich durch die Anbringung des Ventils. Bei diesen Modellen sind die Ventile seitlich am Kessel zu finden. Diese Sandfilteranlagen sind schwieriger zu bekommen. Sie werden meist nicht in Baumärkten verkauft, sondern können lediglich über Fachhändler bezogen werden. Der Anschaffungspreis ist vergleichsweise hoch.

Sandfilteranlagen mit Side Mount Ventil zeichnen sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Häufig sind diese Modelle mit zweiteiligen Kesseln ausgestattet. Den oberen Teil des Kessels können Sie abnehmen und damit gestaltet sich der Sandwechsel einfacher als bei den Top Mount Ventilen.

Vom seitlich angebrachten Ventil gehen zwei PVC-Rohre ab, welche zum unteren Kesselteil führen. Damit wird eine strikte Trennung zwischen klarem Wasser und Schmutzwasser vollzogen.

Vor- und Nachteile von Sandfilteranlagen mit Side Mount Ventil

Vorteile

  • einfach zu bedienen
  • einfach zu warten
  • bessere Wasserqualität lässt sich erreichen

Nachteile

  • teuer in der Anschaffung
  • verlangt nach großem Bauraum

Mehrschichtfilteranlagen

Diese Anlagen sind auf große Pools ausgerichtet und werden bevorzugt in öffentlichen Schwimmbädern benutzt. Der Aufbau ist ähnlich, wie bei den Modellen mit Side Mount Ventil beschrieben. Die Kessel sind jedoch größer und dies ermöglicht die Unterteilung in verschiedene Schichten.

Die Wartung wird häufig durch eine weitere Luke an der Seite des Kessels erleichtert. Diese Sandfilteranlagen benötigen viel Bauraum und sind teuer in der Anschaffung. Weiterhin bringen diese Modelle ein nicht unerhebliches Gewicht mit.

Vor- und Nachteile von Mehrschichtfilteranlagen

Vorteile

  • für große Wassermengen geeignet
  • sehr gute Wasserqualität
  • einfach zu warten

Nachteile

  • schwer
  • benötigen viel Bauraum
  • teuer in der Anschaffung

Worauf sollte beim Kauf einer Sandfilteranlage geachtet werden?

Damit die Sandfilteranlagen zuverlässig arbeiten, sollten sie mit dem zur Verfügung stehenden Pool oder Teich kompatibel sein. Daher gilt es beim Kauf auf einige Dinge Wert zu legen:

  • Größe
  • Pumpleistung
  • Material

Bei der Wahl der passenden Größe muss auf die Leistung der Pumpe geachtet werden. Damit das Poolwasser die gewünschte Qualität besitzt, ist von einer Umwälzung auszugehen, die zwei- bis dreimal pro Tag durchgeführt werden sollte. Die Filterung sollte binnen acht Stunden erfolgen.

Wird eine große Pumpe mit einer hohen Förderleistung gewählt, kann es passieren, dass ein zu hoher Druck entsteht und der Schmutz durch den Sand gepresst wird und damit das Poolwasser verunreinigt. Nicht unerheblich sind hierbei auch die steigenden Stromkosten. Im Gegenzug darf die Pumpe auch nicht zu klein ausgewählt werden. Kleine Pumpen besitzen vermutlich nicht die nötige Kraft und Teich oder Pool lassen sich damit nicht vollständig reinigen.

Das Material – Kunststoff oder Edelstahl?

Sandfilteranlagen bestehen meist aus Kunststoff oder Edelstahl. Beide Modelle besitzen ihre Vor- und Nachteile. Edelstahl wird häufig aufgrund seiner edlen Optik gewählt. Weiterhin erweist sich Edelstahl gegenüber den Kunststoff-Varianten als langlebiger. Wer in seinem Schwimmbecken jedoch eine Salzelektrolyseanlage betreibt, sollte auf Sandfilteranlagen aus Kunststoff ausweichen. Edelstahl reagiert empfindlich auf die Konzentration einer Salzelektrolyseanlage.

Wie viel Sand sollte in eine Sandfilteranlage eingefüllt werden?

Im Kessel sollten mindestens 20 Kilogramm Sand enthalten sein. Bei größeren Schwimmbecken kann die Faustregel Anwendung finden, dass die Füllmenge an Sand in Kilogramm dem in Kubikmeter angegebenen Volumen des Pools entsprechen sollte.

Unser Tipp: Experten raten sogar dazu, die doppelte Menge an Sand einzufüllen. Für einen Pool mit einem Wasservolumen von 30 Kubikmetern sollten 60 Kilogramm Sand eingefüllt werden.

Der Sand wird meist in drei Lagen geschichtet. Begonnen wird mit dem gröbsten Sand. Die oberen Schichten bestehen aus feinkörnigem Material. Achten Sie darauf, dass alle Schichten in etwa die gleiche Größe besitzen.

Wie werden Sandfilteranlagen gereinigt?

Die Besitzer von Sandfilteranlagen sollten sich bewusst sein, dass der Reinigungsaufwand recht hoch ist. Etwa einmal wöchentlich sollten Sie sich damit auseinandersetzen. Die regelmäßige Reinigung gestaltet sich jedoch recht einfach. Bei den meisten Anlagen ist eine Rückspülfunktion integriert. Das Wasser fließt in diesem Fall in entgegen gesetzter Richtung durch den Filter. Verschmutzungen werden dabei ausgepumpt, ohne dass eine aufwendige manuelle Reinigung erfolgen muss. Dieser Vorgang ist in weniger als einer Minute abgeschlossen und die Sandfilteranlage kann danach wie gewohnt betrieben werden.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. Sandfilteranlage PoolsBest BL Ø 500mm mit Aqua Plus 11 m³/h

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sandfilteranlage mit 11.000 Liter Pumpleistung pro Stunde.

Geräuscharmer Betrieb: Mit der Sandfilteranlage PoolsBest BL Ø 500mm mit Aqua Plus 11 m³/h lassen sich größere Wassermengen von bis zu 11.000 Liter Wasser pro Stunde problemlos filtern. Der Kessel ist aus hochwertigem Kunststoff und hat einen Durchmesser von 500 mm. Hergestellt wird diese Pumpe im Übrigen direkt in Deutschland selbst, was für viele Kunden heutzutage beim Kauf sehr wichtig ist. Das Füllvolumen beträgt 75 Kilogramm Sand, welcher zusätzlich gekauft werden muss, was bei den Sandfilteranlagen allerdings völlig typisch ist. Hierfür reicht der handelsübliche Spezial-Filterquarzsand genutzt werden, welcher eine Körnung von 0,4 – 0,8 mm aufweisen sollte. Auch Filterglas mit einer Körnung von 0,7 – 1,3 mm ist für die PoolsBest BL Ø 500mm geeignet.
Das Manometer kann problemlos abgelesen werden und zeigt stets den aktuellen Druck im Inneren vom Kessel selbst an. Für einen festen Stand sorgt die Filterplatte, auf welcher nun der Kessel sowie die Poolpumpe montiert werden. Das ermöglicht einen besonders festen Stand.
Der Hersteller empfiehlt diese Sandfilteranlage für Pools mit einer Größe von bis zu 66 m³. Das betrifft eine große Anzahl unterschiedlicher privater Pools, die gerne im Garten oder im Keller aufgestellt werden. Leider ist die Anleitung laut zahlreicher Käufer ausschließlich auf Englisch und des Weiteren nicht für die PoolsBest BL Ø 500mm Sandfilteranlage, sondern für ein kleineres Modell, was den Aufbau sowie die Installation für einige deutlich erschwert hat.
Der Schlauchanschluss hat einen Durchmesser von 38 mm, sodass die PoolsBest BL Ø 500mm Sandfilteranlage ausschließlich an Pools mit einem solchen Anschluss befestigt werden kann. Des Weiteren wird in einigen Erfahrungsberichten geschrieben, dass die Pumpe selbst im Betrieb recht laut ist und somit empfohlen wird, dass diese zusätzlich eingehaust wird, um die Lautstärke zu dämmen.

Vorteile:

  • Große Leistung von 11.000 Liter die Stunde
  • Für Pools von bis zu 66 m³ empfohlen
  • Saubere Arbeitsweise
  • Manometer gut ablesbar
  • Filterkessel Ø 500 mm
  • “MADE IN GERMANY”
  • 6-Wege Top-Mount-Ventil
  • Eine Bodenplatte sorgt für Stabilität

Nachteile:

  • Recht laut im Betrieb
  • Anleitung auf Englisch
  • Anleitung für andere Pumpe im Lieferumfang enthalten
  • Kein Sand im Lieferumfang

Angebot
3. Flowclear Sandfilteranlage 2.006 l/h

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sandfilteranlage mit einer Filterleistung von ca. 2.006 Liter pro Stunde.

Effizient und leise: Diese Flowclear Sandfilteranlage 2.006 l/h hat eine Filterleistung von ca. 2.006 Litern pro Stunde und ist so vor allem für Pools mit einem Fassungsvermögen von 1.100 – 16.000 Litern geeignet. Allerdings müssen Interessenten mit größeren Pools nicht zu anderen Herstellermarken greifen. Die Flowclear Sandfilteranlage kann in unterschiedlichen Variationen bestellt werden. So auch in den Größen 3.785 Liter pro Stunde, mit einer Leistung von 5.678 Litern pro Stunde sowie einer Filterleistung von 7.571 Litern pro Stunde, sodass diese den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen angepasst werden kann. Um die Filteranlage optimal zu betreiben, wird ca. 8,5 Kilogramm Filtersand benötigt, welcher allerdings nicht im Lieferumfang enthalten ist. Des Weiteren wird ein 220-240 V Anschluss benötigt, um der Filteranlage ausreichend Strom zu bieten.
Die Anlage selbst hat Maße von ca. 45 x 65 x 50 cm und ein Eigengewicht von 16,3 Kilogramm. Gefertigt werden diese Modelle unter anderem aus Kunststoff, sodass sie auch mit unterschiedlichem Wetter keinerlei Probleme haben und über Jahre zuverlässig zum Filtern des Poolwassers eingesetzt werden können.
Nutzer sind begeistert von dem leisen Betrieb dieser Sandfilteranlage und heben die einfache Installation stets positiv hervor. Durch die langen Schläuche, die mitgeliefert werden, kann die Pumpe auch etwas abseits hingestellt werden, sodass diese noch weniger stört. Im Lieferumfang sind zudem alle wichtigen Materialien zur Installation enthalten. Viele Käufer wurden allerdings aus der Anleitung nicht besonders schlau, sodass im Internet recherchiert wurde, wodurch der Aufbau sowie die Inbetriebnahme nun keinerlei Probleme mehr machten.

Vorteile:

  • Leiser als andere Sandfilteranlagen
  • Dank langer Schläuche abseits positionierbar
  • In mehreren Größen bestellbar
  • Arbeitet sauber und effizient
  • Klares und sauberes Poolwasser
  • Wetterfest

Nachteile:

  • Für einige Nutzer war die Anleitung nicht verständlich
  • RCD Stecker muss immer per Hand an- und ausgeschaltet werden (wenn man die Sandfilteranlage nicht durchgehend im Betrieb lassen möchte, um Strom zu sparen)
  • Nur für Pools mit einem Fassungsvermögen von 1.100 – 16.000 Litern geeignet

4. Sandfilteranlage PoolsBest BL Ø 400mm mit Aqua Plus 8 m³/h

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sandfilteranlage mit Ø 400 mm Kessel.

Effektive Filterung: Mit der Sandfilteranlage PoolsBest BL Ø 400mm mit Aqua Plus 8 m³/h lassen sich Pools mit einer Größe von bin zu 60 m³ zuverlässig und gründlich filtern. So wird die Sandfilteranlage PoolsBest BL Ø 400mm vor allem für größere Easypools oder das Stahlwandbecken sowie dem sogenannten Framepool empfohlen. Hier hat er ein Filtervolumen von ca. 8000 Litern pro Stunde, wodurch bei den passenden Pools schnell für sauberes und klares Wasser gesorgt wird.
Durch das gut ablesbare Manometer, welches sich ebenfalls im Lieferumfang befindet, kann stets der Innendruck geprüft werden. Der Schlauchanschluss liebt bei 38 mm, wobei vor dem Kauf also dringend überprüft werden sollte, ob dieser passt. Des Weiteren ist die Sandfilteranlage PoolsBest BL Ø 400mm mit einem 6-Wege Top-Mount-Ventil ausgestattet. Hergestellt wird die Sandfilteranlage in Deutschland selbst. Mit unterschiedlichen Witterungsbedingungen hat diese dank der Verwendung von hochwertigen Materialien wie robustem Kunststoff keinerlei Probleme. Des Weiteren weist sie eine 8,0 m Wassersäule auf uns arbeitet mit Aqua Plus 8.
Nutzer sind vor allem begeistert von der zuverlässigen Leistung und der guten Qualität. Allerdings wird bei dieser Sandfilteranlage immer wieder die Aufbauanleitung bemängelt, da es beim Aufbau vor allem für Laien schnell zu Problemen kommen könnte. Des Weiteren wird in den Erfahrungsberichten darauf hingewiesen, dass es sich um keine selbstansaugende Anlage handelt, was zwar in der Anleitung erwähnt wird, jedoch schwer zu finden ist. Hier kann es nun schnell zu Verwirrungen kommen, da von anderen Nutzern zu lesen ist, dass die Pumpe selbst keine Probleme mit der Ansaugung aufwies und in kurzer Zeit gut zurecht kam. Der Sand zum Filtern ist nicht im Lieferumfang enthaltet, was in diesem Bereich allerdings normal ist. Benötigt werden bei dieser Sandfilteranlage ca. 50 Kilogramm Sand, welche ebenso online bestellt werden können”

Vorteile:

  • Aqua Plus 8 System
  • Arbeitet effektiv und zuverlässig
  • Für unterschiedliche Poolarten geeignet
  • “MADE IN GERMANY”
  • 6-Wege Top-Mount-Ventil
  • Filterkessel Ø 400 mm

Nachteile:

  • Für Laien kann die Anleitung kompliziert sein
  • Sand wie auch bei anderen Sandfilteranlagen nicht im Lieferumfang enthalten

Angebot
5. T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage SPF 180, bis 4.500 l/h

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sandfilteranlage mit 4.500 Durchfluss die Stunde.

Sauberes und klares Wasser: Die T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage SPF 180, bis 4.500 l/h arbeitet leiser als viele andere Modelle und wird von Nutzern als sehr effektiv beschrieben, sodass das Poolwasser beim Betrieb der Anlage immer schön sauber bleibt. Die Poolfilter bestehen dabei aus einem dickwandigen und druckbeständigen Filterbehälter. Außerdem wurde eine saugstarke Umwälzpumpe sowie ein hochwertiges und praktischen 4-Wege Ventil verbaut, um so den Nutzungskomfort weiter zu erhöhen.
Über das 4-Wege Ventil ist es möglich, dass Nutzer unterschiedliche Einstellungen vornehmen. So kann zwischen Filtern, Rückspülen, Nachspülen und Winterstellung ausgewählt werden. Die Funktion lässt sich also individuell den jeweiligen Bedürfnissen anpassen, um das Ergebnis nochmals zu verbessern.
Im Lieferumfang sind alle wichtigen Materialien zur Installation der T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage enthalten. Die Grundplatte macht es möglich, die Anlage so zu installieren, dass diese einen festen und sicheren Stand bietet und nicht umkippt. Auch ein Druckmanometer ist enthalten, welches eine perfekte Sicht auf den aktuellen Innendruck bietet und Entleerungseinheiten für den Filterbehälter und die Pumpe sind ebenso im Lieferumfang zu finden.
Die Reinigung der T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage wird von Käufern als sehr einfach empfunden. Kein Wunder, denn dafür muss am 4-Wege Ventil einfach nur die Einstellung „Rückspülung“ ausgewählt werden. In diesem Fall wird der Dreck über einen separaten Kanal nach draußen gespült, sodass auch die Filterleistung wieder besser ist. Der Hersteller empfiehlt den Nutzer, diesen Vorgang mindestens ein Mal in der Woche zu machen, was in der Regel kein Problem ist, da die Reinigung so ca. zwei bis vier Minuten dauert. Zusätzlich kann man über das Manometer genau sehen, wann eine Reinigung Sinn macht. In diesem Fall wäre der Druck hoch.
Die Nennleistung liegt bei 250 / 180 Watt (P1/P2). Die Fördermenge der Pumpe liegt bei maximal 7.900 Litern pro Stunde, wobei der Durchfluss am Sandfilter bei ca. 4.500 Litern pro Stunde liegt. Der maximale Druck sollte 0,6 bar nicht übersteigen, wobei dieser sich vom Manometer ablesen lässt. Die T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage hat einen IG 45,48 mm (1,5″) Gewindeanschluss und der Schlauchanschluss vom 4-Wege Ventil selbst liegt bei 32 mm (11/4“) und 38 mm (11/2“). Der Hersteller selbst empfiehlt dieses Modell für Poolgrößen von maximal 20.000 Litern Wasser.

Vorteile:

  • 4-Wege Ventil ermöglicht verschiedene Einstellungen (Filtern, Rückspülen, Nachspülen und Winterstellung)
  • Für Pools bis maximal 20.000 Liter
  • Einfache Installation
  • Arbeitet leise
  • Säubert das Wasser zuverlässig

Nachteile:

  • Komplizierte Anleitung
  • Für große Pools nicht geeignet

Fazit

Sandfilteranlagen erleichtern die Reinigung von Schwimmbecken oder Teichen. Die Anlagen sind für den Betrieb des heimischen Pools oder Gartenteichs ebenso geeignet, wie für die Unterhaltung von größeren Schwimmbecken in öffentlichen Einrichtungen. Sandfilteranlagen werden abhängig von ihrer Größe und der Pumpleistung ausgewählt. Dabei kommen Modelle mit Top Mount Ventil bei privatem Gebrauch deutlich häufiger zum Einsatz.

Bildquelle Header: “Little girl diving in swimming pool” © Envato Elements/photobac

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 01:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API