Grilllampe - Für das Grillen bei Dunkelheit

Aktualisiert am: 14.01.2022

Wenn die Grillfeier sich bis in die späten Abendstunden hinzieht, behält man dank der Grilllampe auch in der Dämmerung oder bei Dunkelheit den Überblick über sein Grillgut.

Auch beim Wintergrillen leistet die Grilllampe mit der direkten Beleuchtung des Grills gute Dienste. Wir stellen drei beliebte Modelle vor und erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Grilllampen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Magnetisch, batteriebetrieben, 260 Grad Drehwinkel, 2er Set, 11 cm flexibler Schwanenhals, 9 LEDs, 19.2 x 11.8 x 5 cm, 260 Gramm, mindestens 5 Stunden Einsatzzeit

Moderne und effiziente Lampe: Der Erste Eindruck des MojiDecor Grill Licht

ist überzeugend. Das Produkt hat eine ansprechende Edelstahloptik und bietet damit eine moderne Erscheinung. Das fällt den Kunden natürlich direkt auf.
Die Grilllampe ist mit einer haltbaren Aluminiumlegierung hergestellt und strotzt so sowohl hohen Temperaturen als auch rauen Witterungsbedingungen. Ganzjahresgriller loben das MojiDecor Grill Licht für seine robuste Verarbeitung.
Ebenfalls direkt ins Auge sticht die magnetische Befestigung, die Kunden sofort loben. Direkt am Grill anzubringen ist die Lampe in wenigen Sekunden einsatzbereit. Käufern gefällt die flexible Einstellung der Lichtposition, welche durch einen flexiblen Schwanenhals ermöglicht wird. Dieser schafft eine 360 Grad Lichtwende, wenn es notwendig ist.
Bemängelt wurde lediglich der geringe Lichtpegel, der sich durch die LED Lampen zeigt. Mit 100 Lumen sind die LED Lampen vergleichbar mit einer 15 Watt Glühbirne. Mit der kinderleichten Bedienung waren Nutzer allerdings schnell zufrieden.
Kunden äußern sich auch zum Batteriebetrieb, der dank einer Dichtung am Fach keine Probleme bereite. Ein großer Nachteil ist allerdings, dass die Leistung der Magneten bei hoher Hitze nachlässt. Zumindest an einem extrem hoch geheizten Gasgrill ist die Verwendung dieser Grilllampen unmöglich.

Vorteile:
  • robustes Material
  • leichte Bedienung
  • outdoor geeignet
  • helles Licht
Nachteile:
  • Lichtkegel sehr klein
  • Magnetismus geht bei hoher Hitze verloren

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Batteriebetrieben, mit 60 cm langen Schwanenhals, 430 Lux LED Technik, Griff und Magnetbefestigung, 9,5 x 10 x 81 cm, 500 Gramm

Futuristisch und stylisch: Die Landmann Lights Grilllampe

bietet eine besondere Optik, die bei den Kunden schnell im Gedächtnis bleibt. Mit der Lichtstärke von 430 Lux erreicht sie etwa die Helligkeit einer 40 Watt Glühbirne. Kunden beschreiben die LED Leuchte als ausreichend hell, allerdings lässt der Lichtkegel zu wünschen übrig und ist sehr klein.
Der lange Schwanenhals ist bei der Landmann Lights Grilllampe besonders ins Auge gestochen und wird von Kunden oft als Vorteil angesehen. Damit lässt sich der Lichtkegel ideal und unkompliziert einstellen.
Die Halterung der Grilllampe ist laut Käufern sicher und sehr robust. Leider haben einige Kunden bei längerer Nutzung bemerkt, dass der sehr dünne Schwanenhals mit der schweren Lampe schnell überfordert ist und es zu einem Absinken des Lampenkopfes kommt.
Sehr positiv kommt die Kombination aus Magnet und Griffbefestigung an. Die ermöglicht einen absolut flexiblen Einsatz an diversen Orten. Von der Verarbeitung der Lampe sind ebenfalls nicht alle Käufer überzeugt. Viele beschweren sich darüber, dass das Batteriefach nach kurzer Zeit ständig aufgeht oder abfällt.

Vorteile:
  • robustes Außenmaterial aus Aluminium
  • leichte Bedienung
  • langer Schwanenhals
  • batteriebetrieben
  • mit Magnet und Klemme
Nachteile:
  • Lichtkopf für den Hals zu schwer
  • geringer Lichtkegel
  • mäßige Verarbeitung des Batteriefachs

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Batteriebetrieben, 360 Grad Drehwinkel, 10 LEDs, Klappmechanismus , Schraubhalterung, Länge LED-Leiste: 16 cm

Klein aber fein: Die Santos LED Grillleuchte

überzeugt Kunden vor allem durch ihre Aussehen. Der breite Lichtbalken lässt vermuten, dass die Lampe viel Licht bietet. Die meisten Käufer können das bestätigen und sind mit der Lichtausbeute zufrieden.
Positiv fällt den Käufern auch die Verarbeitung der Santos LED Grillleuchte auf, die sehr hochwertig erscheint. Auch die Nutzung mit einer Batterie ist für die meisten Kunden ein Vorteil, wobei hier eine schnelle Abnutzung der Kontakte im Batteriefach auffiel.
Vorteilhaft haben Kunden die Befestigung der Santos LED Grillleuchte erwähnt. Diese ist sicher und robust. Zusätzlich beschreiben Kunden die 360 Grad Drehung der Leuchte, die natürlich da Licht bietet, wo es benötigt wird.

Vorteile:
  • robustes Material
  • leichte Bedienung
  • 360 Grad Leuchte
  • batteriebetrieben
Nachteile:
  • schnelle Abnutzung

Die Grilllampe: Der Begleiter für alle Grillfans

Wer sich beim Grillen nicht auf die natürlichen Lichtverhältnisse verlassen will, findet in der Grilllampe ein sehr praktisches Accessoires, das an fast jedem Grill problemlos befestigt werden kann. Die Modelle unterscheiden sich vor allem in ihrer Größe, ihrer Helligkeit und der Art ihrer Befestigung.

Grilllicht Anwendung: Wo kann man eine solche Lampe nutzen

Die Anwendung der Grilllampe ist schnell geklärt. Sie dient dazu, Licht auf den dunklen Grill zu bringen. Sie ist vor allem bei Anwendern beliebt, die in der späteren Dämmerung den Grill anschmeißen wollen oder einfach nicht die perfekten Lichtverhältnisse haben.

Damit kein externer Strom benötigt wird, verfügen die meisten Grilllampen über einen Akku, der aufgeladen werden kann. Auch die Nutzung von Batterien kann sinnvoll sein.

Durch das Fehlen eines externen Stromkabels gewinnt das Gerät an Sicherheit. Denn die Kabel könnten in der Nähe des heißen Grills schmelzen und es käme zu einem Kurzschluss. Deswegen empfehlen Experten, die Akkuvariante zu verwenden.

Welche Eigenschaften sollte eine solche Lampe haben

Beim Kauf einer Grilllampe sind einige Eigenschaften zu beherzigen. Zum einem die Befestigung der Grilllampe, welche am Deckel des Grills oder an der Rückseite des Spritzschutzes erfolgt. Man sollte seinen Grill genauer kennen und wissen, welche Befestigungsmöglichkeiten es für eine Lampe geben kann.

Diese Befestigung erfolgt häufig durch eine Klemme am hinteren Teil der Lampe. An der Rückwand des Standgrills ist diese Lampe optimal zu befestigen.

Besonders praktisch sind Modelle, die über einen flexibel einstellbaren Schwanenhals verfügen. Dieser ermöglicht das gezielte Ausleuchten verschiedener Bereiche, ohne dass man die Lampe versetzen muss.

Neben der Befestigung mithilfe der Klemme gibt es außerdem Grilllampen, die an einem Griff befestigt werden können. Die als Grifflicht bezeichneten Grilllampen eignen sich besonders für Grills, die über eine Haube mit Griff verfügen.

Ist die Grilllampe magnetisch, kann sie zusätzliche Vorteile mit sich bringen. Durch den Magneten in der Grilllampe lassen sich die Produkte an jeder magnetischen Fläche anbringen. Damit ist die hohe Flexibilität der Leuchte gewährleistet.

Neben diesen Funktionen kann man die Lampen mit einer Manschette finden, die um ein Rundrohr, zum Beispiel einer Senkrinne, befestigt werden kann. Das helle Licht der Lampen zeigt eine weitere Eigenschaft: Viele Hersteller setzen auf die LED Technik, denn sie ist stromsparend und bietet außerdem ein helles und klares Licht.

Achtung heiß: Die Hitzebeständigkeit der Grilllampe ist wichtig

Beim Kauf der Grilllampe ist die Hitze am Rost immer ein Thema. Deswegen muss die Grilllampe hitzebeständig sein. Sie braucht ein Material, das bei der entstehenden Hitze nicht dahinschmilzt. Demnach ist Kunststoff wenig geeignet.

Die meisten Lampen bestehen aus einem hitzebeständigen ABS Material oder aus Edelstahl bzw. Metall. Einige Hersteller geben auch an, bis zu welchen Temperaturen die Lampe bedenkenlos am Grill genutzt werden kann.

Vorteile und Nachteile der Grilllampe

Im Gegensatz zu den klassischen Gartenlampen wirft das Grilllicht keinen Schatten, denn sie wird nicht über dem Grillmeister, sondern direkt am Grill angebracht.

Damit sind die Helligkeit und der Lichtkegel der Grilllampe direkt am Ort des Geschehens. Spontanität ist ein weiterer wichtiger Aspekt.

Grilllampen lassen sich schnell und einfach anbringen, denn es muss weder ein Kabel gelegt werden noch eine aufwendige Befestigung erfolgen.

Fettspritzer auf der Lampe können einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Die Gehäuse hochwertiger Modelle sind aus hitzebeständigen und wasserdichten Materialien gefertigt.

Worauf man beim Kauf achten sollte

Beachten sollte man die Materialien und die Eignung für den Outdoorbereich. Außerdem ist es sinnvoll, sich die Lichtbereiche genauer anzusehen.

Wer einen größeren Grill hat, sollte eine Lampe mit einem entsprechend großen Lichtkegel kaufen. Dazu eignen sich meist Lampen mit einem breiten Lichtbalken.

Wer einen kleineren Rundgrill besitzt, kann auf den Strahler zurückgreifen. Beim Kauf ist auf die Verarbeitung der Lichtquelle zu achten. Welche Standards sind hier zu berücksichtigen? Zum einem sind LED Lampen immer zu empfehlen. Sie bieten helles Licht und gleichzeitig eine lange Lebensdauer.

Wie viele Stunden Brennleistung oder Dauer hat diese LED Lampe? Im Schnitt liegt die zwischen 3 und 5 Stunden – danach müssen die Batterien gewechselt oder der Akku getauscht/aufgeladen werden.

Die Art der Befestigung ist ebenso wichtig. Deswegen muss man seinen Grill genauer kennen. Wer 100 % Freiheit genießen will, kann die magnetische Grilllampe nutzen.

Eine Lampe, die mit einem Akku betrieben wird, sollte eine hohe Akkulebensdauer aufweisen, weil der Akku bei vielen Modellen nicht getauscht werden kann. Die Akkukapazität (mAh) sollte möglichst hoch ausfallen, damit ein leerer Akku nicht das frühzeitige Ende der Grillparty bedeuten muss.

Zu beachten ist auch die Schnellladefunktion. Praktisch ist diese, denn dadurch kann eine Lampe schnell aufgeladen werden, wenn man spontan grillen möchte. Wenn die Lampe ein Batteriefach hat, sollte man beim Kauf auf eine entsprechende Abdichtung achten, damit hier keine Feuchtigkeit eindringen kann.