Grill – für einen leckeren Sommer

Aktualisiert am: 11.11.2022

Der Sommer steht vor der Tür, die Tage werden länger und die Luft wird von dem Geruch der Holzkohle und dem Grillgut ausgefüllt, wenn die Nachbarn ihre Grillabende einläuten. Um selbst in den Genuss des saftigen und rauchigen Geschmacks des Grillguts kommen zu können, sollte man sich einen entsprechenden Grill kaufen und ebenfalls die Grillsaison gebührend einläuten.
Update vom 11.11.2022
Wir haben die Informationen in diesem Grill-Vergleich aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Grills Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 2400 Watt leistungsstarker Grill mit variabler Temperatureinstellung und praktischer LED-Verarbeitung für zufriedenstellende Grillergebnisse auf 2 getrennt regulierbaren Grillflächen

Einfach zu bedienen und hochwertig: Der WMF Lono Master-Grill

bietet seinen Kunden 28 x 50 cm große Grillfläche, welche sich durch ein einfaches und hochwertiges Entriegelungssystem abnehmen und in der Spülmaschine reinigen lassen. Mit den beiden Aluminiumplatte, sowie der Edelstahl-Fettauffangschale und dem Wind- und Spritzschutz genießen die Kunden einen sicheren Grillspaß sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich.
Sobald der Grill fertig aufgebaut ist, können sich die Anwender dem Grillspaß innerhalb weniger Augenblicke hingeben und das Grillgut gleichmäßig und gut auf der Grillfläche zubereiten.
Die gleichmäßige und hochwertige Verteilung der Wärme sorgt dabei für saftige und zufriedenstellende Ergebnisse und dank des Spritz-, und Windschutzes gestaltet sich das Grillvergnügen auf dem Grill als äußerst einfach und sicher.
Es muss lediglich darauf geachtet werden, dass der Grill während des Grillens stets gerade steht. Andernfalls könnte das Fett in die Spalte zwischen den beiden Platten tropfen.

Vorteile:
  • schneller und einfacher Einsatz
  • gute und gleichmäßige Wärmeverteilung
  • perfekte Zubereitung des Grillgutes
Nachteile:
  • Spalte zwischen den beiden Grillplatten

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Besonders großzügiger Holzkohlegrill mit einer großen Grillfläche, einer praktischen Temperaturanzeige und Rädern für einen einfachen und unkomplizierten Transport

Stabil und platzsparend: Der TAINO Hero BBQ Smoker

bietet seinen Besitzern auf der einen Seite eine große Grillfläche, auf welcher viel Grillgut auf einmal gegrillt werden kann, spart zu derselben Zeit Platz, indem sich die beiden seitlichen Tische nach Bedarf einklappen und ausklappen lassen. Das 2-teilig porzellanbeschichtete Grillrost lässt sich zudem in der Höhe verstellen und stellt sicher, dass das Grillgut auf dem 24 Kilogramm schweren und somit sicher auf dem Boden stehenden Grill nach Belieben zubereitet werden kann.
Für eine einfache und angenehme Zubereitung bietet der Grill Platz für Besteck in den vier Seitenablagen, zeigt die Temperatur sowohl in °C als auch in °F an, erlaubt die Regulierung der Luftzufuhr über 2 Ventile und ist zu guter Letzt mit einem praktischen Flaschenöffner ausgestattet.
Besonders vorteilhaft an diesem Grill ist die Tatsache, dass er sich den Kunden anpasst und somit den eigenen Ansprüchen und Anforderungen bezüglich der Handhabung und auch der Zubereitung des Grillguts voll und ganz gerecht wird. Für die hohe Qualität, welche der Grill bietet, weist dieser ein sehr gutes und äußerst zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhältnis auf und, dank der großen und umfangreichen Ausstattung des Grills kann direkt nach der Lieferung und dem einfachen Aufbau mit der Zubereitung des Grillguts auf der großen und hochwertigen Grillfläche gestartet werden.
Noch mehr Spaß während des Grillvorgangs verspricht der Grill dank seiner umfangreichen Ausstattung und seinen vielen Funktionen, worunter unter anderem die ausklappbaren Seiten gehören.
Da Grillen nicht nur Spaß machen, sondern zu derselben Zeit auch sicher sein sollte, stellt der Hersteller mit dem hohen Eigengewicht des Grills sicher, dass dieser fest und sicher auf dem Boden steht, sodass die Kunden ihr Grillgut sicher auf dem Holzkohlegrill zubereiten können.
Trotz der Hochwertigkeit der verarbeiteten Materialien kann es dazu kommen, dass einige Halterungen des Grills verbiegen, was jedoch keinen negativen Einfluss auf das Grillvergnügen selbst hat.

Vorteile:
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • große Grillfläche
  • hohes Eigengewicht
Nachteile:
  • Mögliche verbogene Halterungen, welche jedoch keinen negativen Einfluss auf das Grillerlebnis haben.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Grill kaufen– welche Kriterien spielen für den Kauf eine Rolle?

Wer sich einen Grill für den Garten, den Balkon oder die Terrasse kaufen möchte, steht auf dem breiten und umfangreichen Markt vor einem teilweise recht unübersichtlichen Angebot an verschiedenen Herstellern, unterschiedlichen Ausführungen und diversen Modellen.

Um den richtigen Grill zu finden, ist es wichtig, sich bezüglich des Kaufes an einigen Kaufkriterien zu orientieren.

Die verschiedenen Arten von Grills

Bevor man sich mit den anderen Kaufkriterien auseinandersetzen kann, ist es wichtig, sich für eine Art des Grills zu entscheiden, da es diesbezüglich große und fundamentale Unterschiede gibt, auf welche man achten sollte.

Beim Thema Grillen gehen die Meinungen zum Teil stark auseinander. Während einem eingefleischtem Griller der Geschmack nach Rauch am wichtigsten ist, steht beim Grillen mit Gas das schnelle Grillen im Vordergrund.

Für welche Art des Grills, bzw. der Befeuerung man sich dabei entscheidet, ist immer eine Frage der persönlichen Vorlieben und Wünsche.

Die verschiedenen Arten von Grills im Überblick:

  • Holzkohlegrill: Ein Holzkohlegrill wird, wie der Name bereits verrät, mit Holzkohle betrieben. Diese Variante eignet sich besonders für passionierte Griller, die nicht auf den unverwechselbaren Geschmack und das typische Raucharoma verzichten wollen, welche das Grillgut auf dieser Art des Grills erhält. Der Geschmack nach Rauch kann durch die Verwendung von verschiedenen Räucherchips verstärkt werden. Die Befeuerung mit Holzkohle sorgt zwar für den beliebten Geschmack, aber auch für viel Rauch und Qualm.
  • Gasgrill: Die Alternative zu einem Holzkohlegrill stellt der Gasgrill dar, welcher voll und ganz auf den Rauch verzichtet. Die meisten Modelle sind zudem darauf ausgelegt, beliebig erweitert werden zu können, sodass sich die Käufer nach Bedarf eine vollkommen ausgestattete Outdoorküche mit dem Gasgrill zusammenstellen können. Mit einem Gasgrill ist sowohl direktes Grillen als auch indirektes Grillen möglich.
  • Elektrogrill: Wer weder auf den Holzkohlegrill noch auf den Gasgrill zurückgreifen möchte, kann sich unter der breiten Auswahl für einen Elektrogrill entscheiden. Dieser bringt den großen Vorteil mit sich, nicht nur im Außenbereich zum Einsatz zu kommen, sondern auch in dem Innenraum des Hauses oder der Wohnung zum Einsatz gebracht werden zu können. Allerdings kommt mit dieser Art des Grills das geringste Grill-Feeling auf, da das Grillen auf einem Elektrogrill nicht den beliebten Geschmack hervorbringt.

Aus diesem Grund muss jeder Griller für sich selbst entscheiden, welche Aspekte wichtig sind und welche der genannten Grill-Arten die persönlichen Ansprüche und Anforderungen am besten erfüllt.

Direktes oder indirektes Grillen?

Ein weiterer Aspekt, welcher bezüglich des Kaufes des Grills eine entscheidende Rolle spielt, ist die Frage, ob direktes Grillen oder indirektes Grillen erwünscht ist. Ein Grill mit Deckel ermöglicht beide Zubereitungsmöglichkeiten.

Direktes Grillen bedeutet, dass die Speisen in kurzer Zeit bei hohen Temperaturen gegart werden. Beim indirekten Grillen wird das Grillgut schonend und langsam gegart. Bei geschlossenem Deckel kann das Grillgut wie im Backofen zubereitet werden.

Wer die Wahl zwischen diesen beiden Grillmethoden haben möchte, sollte bei dem Kauf des Grills auf einen großen Durchmesser der Grillschale achten. Denn, um das Grillgut indirekt grillen zu können, muss sichergestellt werden, dass die Hitze in dem gesamten Innenraum des Grills frei zirkulieren kann.

Das Grillgut darf für diese Zwecke nicht direkt über den Kohlen liegen, was bedeutet, dass diese am besten in speziellen Kohlehaltern oder Körben an der Seite platziert werden. Ist dies nicht der Fall, ist ausschließlich das direkte Grillen des Grillguts mit dem Grill möglich.

Das Vorhandensein eines Thermometers

Um das Grillgut gut und erfolgreich garen zu können, ist es wichtig, immer einen Überblick über die Temperatur zu haben. Aus diesem Grund sollte beim Kauf des Grills darauf geachtet werden, ob das Thermometer bereits im Deckel des Modells integriert.

Ist kein Thermometer im Lieferumfang enthalten, kann dieses separat dazugekauft werden. In diesem Zuge können passionierte Griller weiteres Grillzubehör, wie Grillbesteck oder spezielle Grillroste, erwerben. Entsprechendes Grillzubehör macht das Grillen erst zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Besonders bei geschlossenem Deckel sollte die Temperatur im Blick behalten werden, da es in diesem Fall nicht möglich ist, den Garprozess im Blick zu behalten.

Der Brenner

Wer sich für einen Gasgrill entscheidet, sollte bezüglich des Kaufes einen Blick auf den Brenner haben, um sicherstellen zu können, dass das Grillgut nicht anbrennt und ungenießbar wird. Das Heizelement sollte aus diesem Grund gleichmäßig unter der kompletten Grillfläche verlaufen und nicht nur teilweise unter diesem angebracht sein.

Es ist wichtig, dass sowohl die Leistung als auch die Anzahl der Brenner proportional zur Grillfläche ausfallen. Im Klartext heißt das, dass ein größerer Grill einen deutlich leistungsstärkeren Brenner erfordert als ein kleiner Grill.

Grillfläche und Grillrost sollten auf den Verwendungszweck abgestimmt sein

Den passenden Grill zu finden, kann sich in einigen Fällen als ganz schön schwierig erweisen. Abgesehen von den unterschiedlichen Arten von Grills, können sich die Modelle in vielen weiteren Merkmalen unterscheiden.

Am wichtigsten ist es, dass der Grill dem persönlichen Geschmack entspricht und

  • Grillgröße: Die Größe des Grills sollte auf den persönlichen Geschmack sowie die zur Verfügung stehende Stellfläche abgestimmt werden. Ein Kugelgrill mit Holzkohle ist in der Regel kleiner als ein großer Gasgrill.
  • Größe der Grillfläche: Die Grillfläche kann unterschiedlich groß ausfallen. Mit der passenden Grillfläche können alle Gäste mit Grillgut versorgt werden. Daher gilt es, die Größe an den Verwendungszweck anzupassen. Mit einer 1.000 bis 1.2000 cm² Grillrost-Fläche können ein bis zwei Personen mit Grillgut versorgt werden. Wer mit der Familie oder im Freundeskreis grillen möchte, sollte zu Grills mit einer 3.000 cm² Grillrost-Fläche greifen.
  • Material Rost: Ein Grillrost kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Sehr beliebt sind Grillroste aus Gusseisen oder Edelstahl. Ein gusseiserner Grillrost speichert die Hitze und gibt sie langsam wieder an das Grillgut ab. Ein Edelstahl-Rost ist hingegen pflegeleichter und beständiger.
  • Zusätzliche Ablagen: Neben der passenden Grillfläche wünschen sich viele Griller auch weitere Ablageflächen. Die Ablagen fürs Grillgut sind vor allem bei einer hohen Anzahl an Gästen sinnvoll.

Die Bedienung

Nicht nur einem eingefleischtem Griller, sondern auch Grillanfängern, sollte das Grillen Spaß machen und entspannend sein. Neben einem unverwechselbaren Geschmack ist auch die komfortable Bedienung des Grills das Ziel eines jeden Grillers. Diesbezüglich spielen mehrere Aspekte eine wichtige und tragende Rolle.

Unter anderem sollte:

  • sich die Höhe des Rostes einfach und nach Belieben in mehreren Stufen einstellen lassen.
  • sich die Temperatur regeln lassen (Gasgrill und elektrischer Grill).
  • die Reinigung einfach und unkompliziert sein.

Um eine einfache und schnelle, sowie unkomplizierte Reinigung sicherstellen zu können, ist es wichtig beim Kauf auf einen herausnehmbaren Grillrost, sowie einen ebenfalls herausnehmbaren Asche- und Fettauffangbehälter zu achten. Im Idealfall eignen sich diese Bestandteile für die Spülmaschine und sparen somit noch mehr Zeit bezüglich der Reinigung.

Die Sicherheit

In einem Grill entstehen sehr hohe Temperaturen. Dies gilt auch für einen Grill mit Deckel. Die hohen Temperaturen sorgen nicht nur für die perfekte Zubereitung des Grillguts, sondern stellen zudem eine große Gefahrenquelle dar. Umso wichtiger ist es beim Kauf auf die Sicherheit des Grills zu achten.

Dazu gehört unter anderem, dass:

  • der Grill fest und sicher auf dem Boden steht
  • das Modell sicher und hochwertig verarbeitet ist
  • die Außenflächen isoliert sind und demnach nicht allzu heiß werden
  • elektrische Grills über einen Überhitzungsschutz oder eine Abschaltautomatik verfügen

Ist der Grillrost heiß, sollte er ausschließlich mit Grillhandschuhen angefasst werden, um Verbrennungen zu vermeiden. Entsprechendes Grillzubehör ist sowohl vom Hersteller als auch von vielen anderen Anbietern erhältlich.

Der Stromverbrauch

Für die Holzkohlegrills spielt dieser Aspekt keine große Rolle, doch für die elektronischen Modelle ist es wichtig darauf zu achten, wie hoch der Stromverbrauch ausfällt.

Es versteht sich dabei von selbst, dass Geräte mit einem geringen Stromverbrauch den Modellen mit einem hohen Stromverbrauch vorzuziehen sind.

Alternativprodukte

Nicht immer ist in einem Garten Platz für einen Grill oder andere Umstände verhindern, dass sich Menschen einen Grill kaufen wollen oder können. In diesem Fall gibt es Alternativen, auf welche zurückgegriffen werden können.

Zunächst kann die Grillfunktion in dem Backofen genutzt werden, um das Grillgut einfach im Innenraum, wie gewohnt, im Backofen zubereiten zu können. In der Regel verfügt jeder neue Ofen über eine integrierte Grillfunktion. Zwar kommt bei dieser nicht das Raucharoma zustande, wie dieses bei einem Holzkohlegrill der Fall ist, doch es besteht durchaus ein Unterschied zu dem normalen und herkömmlichen Backvorgang im Backofen.

Eine weitere Alternative, auf welche zurückgegriffen werden kann und, welche viel Spaß und Freude bietet, ist das Anzünden eines Feuers. Vor allem zu Ostern sind die sogenannten Osterfeuer sehr beliebt. Aber auch in warmen Monaten des Jahres machen Menschen gerne ein Lagerfeuer. Dieses kann sehr gut genutzt werden, um mit den entsprechenden Utensilien und Grillrosten Grillgut und Stockbrot zu grillen und in der Glut am Ende Marshmallows zuzubereiten.
Ein Feuer nimmt zwar deutlich mehr Zeit und Aufwand in Anspruch, ist jedoch ein spannendes und unvergessliches Erlebnis. Es muss nur darauf geachtet werden, das Feuer an einer legalen Feuerstelle zu entflammen.

Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten