Elektrischer Hochentaster – Baum- und Heckenpflege mit der Motorsäge am Stiel

Aktualisiert am: 08.08.2022

Kurz & Knapp

  • Für den privaten Garten und die gelegentliche Baumpflege sind elektrische Hochentaster mit einer Schwertlänge von 20 – 24 cm am besten geeignet, weil sie eine gute Balance zwischen Schnittleistung, Gewicht und Präzision bieten.

  • Die Kettengeschwindigkeit von elektrischen Hochentastern sollte mindestens 9 m/s betragen, damit auch dickere Äste schnell und effizient durchtrennt werden können.

  • Elektrische Hochentaster sind stark kopflastig und die Gewichtsergonomie lässt sich auch mit einem Tragegurt nur leicht verbessern. Wenn Sie nur wenig Kraft haben, sollten Sie sich für ein leichtes Gerät mit höchstens 3,5 kg Gewicht entscheiden.

  • Die maximale Arbeitshöhe setzt sich aus der Gesamtlänge des elektrischen Hochentasters und ihrer eigenen Körpergröße zusammen. Die meisten Geräte erreichen Äste in einer Höhe von ca. vier Metern. Bei Arbeitshöhen darüber hinaus sollten Sie die Ausziehlänge der Teleskopstange besonders beachten.

Update vom 08.08.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

elektrische Hochentaster Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: elektrischer Hochentaster, Motorleistung: 750 Watt, Schwertlänge: 26 cm, Kettengeschwindigkeit: 9 m/s, Reichweite: bis ca. 4 m, Gewicht: 3,8 kg (inkl. Schwert und Kette), Schallleistungspegel: 97,77 dB(A)

Preis-Leistungs-Sieger: Die Gardebruk Elektro Astsäge ASX 900

überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und ihren vielversprechenden technischen Daten. Eine Motorleistung von 750 Watt und eine Schwertlänge von 26 cm lassen eine effiziente Sägeleistung erwarten.
Laut Käuferberichten kommt die Gardebruk Elektro Astsäge ASX 900 in der Praxis ihrem Herstellerversprechen recht nahe. Die Sägeleistung wird überwiegend als gut empfunden. Das Beschneiden von Hecken funktioniert laut der Rezensionen ebenso gut wie der Beschnitt von stärkeren Ästen an Laub- und Obstbäumen.
Der mehrfach verstellbare Schneidkopf wird von den Nutzern als sehr praktisch beschrieben. Positiv fällt das Gerät auch mit der werkzeuglosen Kettenschnellspannung auf. Für einen erhöhten Arbeitskomfort sorgt zudem der gummierte Sicherheitsgriff.
Die Sägeleistung ist auch für dickere Äste ausreichend, so die Käufer. Der Hersteller gibt keinen Richtwert zur Schnittleistung an. Die Nutzer berichten jedoch, dass sich 15 cm dicke Äste problemlos schneiden lassen.
Im Lieferumfang ist ein Tragegurt enthalten. Dieser wird im praktischen Einsatz häufig benötigt, so die Käufer. Bei einem Gewicht von 3,8 kg gehört die Gardebruk Elektro Astsäge ASX 900 zu den schwereren elektrischen Hochentastern auf dem Markt.
Weniger gut bewerten die Käufer hingegen die Verarbeitungsqualität von Gehäuse und Getriebe. Hier kam es gelegentlich zu Rissen, Brüchen und Ausfällen des Gerätes.
Auch die Montage der Gardebruk Elektro Astsäge ASX 900 wird häufiger kritisiert. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist wenig hilfreich, sodass vor allem unerfahrene Nutzer beim Zusammenbau dieses Gerätes vor eine Herausforderung gestellt sind.

Vorteile:
  • leistungsstarker 750 Watt Motor
  • schwenkbarer Schneidkopf (Positionen zwischen 0 und 30°)
  • automatische Kettenschmierung
  • werkzeuglose Kettenschnellspannung
  • inkl. Tragegurt
  • Teleskopstiel (2,00 m – 2,65 m)
Nachteile:
  • relativ hohes Gewicht (3,8 kg)
  • selten Schäden an Gehäuse und Getriebe

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: elektrischer Hochentaster, Leistung: 750 Watt, mit Teleskopstab (200 – 280 cm), 4.500 U/min, verstellbarer Schnittwinkel (0° – 40°), Schnittlänge: 24 cm, Gewicht: 3,7 kg, Schallleistungspegel: 104 dB(A)

Flexibel einsetzbar: Der HECHT Elektro-Hochentaster 971 W

ist mit einem 750 Watt starken Motor ausgestattet und damit laut vieler Rezensionen für private Gärten optimal dimensioniert. Das geringe Gewicht von nur 3,7 kg trägt zur einfachen Handhabung bei. Der Schneidkopf kann in drei Positionen (0, 20, 40 Grad) eingestellt werden und ermöglicht so besonders flexibles Arbeiten an allen Bäumen und Hecken.
Die Leistung ist den Käufern zufolge ausreichend, um auch dickere Äste sauber zu durchtrennen. Laut Hersteller reicht die Schnittlänge von 24 cm aus, um Äste bis zu einem Durchmesser von 20 cm zu bearbeiten.
Bei Hartholz kommt bei diesen Dimensionen jedoch der Motor gelegentlich an seine Grenzen, wie in einigen Rezensionen bemängelt wird. Äste bis 15 cm durchtrennt das Gerät jedoch problemlos, so die Käufer.
Häufiger kritisiert wird der HECHT Elektro-Hochentaster 971 W für seine hohe Lautstärke. Mit über 100 Dezibel weist das Gerät einen vergleichsweise hohen Schallleistungspegel auf.
Aufgrund der guten Verarbeitungsqualität sprechen viele Nutzer eine Kaufempfehlung für diesen elektrischen Hochentaster aus. Eine Schwachstelle scheint gelegentlich die Abdeckung zu sein. Sie ist den Käufern zufolge aus zu dünnem Kunststoff gefertigt und kann Schaden nehmen, wenn die laufende Kette dünne Zweige mit einzieht.
Montage und Inbetriebnahme sind laut der Rezensionen keine große Herausforderung. Die Bedienungsanleitung war dabei jedoch nicht immer hilfreich. In Einzelfällen fehlten außerdem Teile im Lieferumfang.

Vorteile:
  • flexibler Teleskopstiel (2,0 - 2,8 m)
  • hohe Motorleistung (750 Watt)
  • schneidet auch dickere Äste (bis 20 cm)
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • hohe Lautstärke (104 Dezibel)
  • gelegentlich Schäden an der Abdeckung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: elektrischer Hochentaster, Motorleistung: 800 Watt, Schwertlänge: 25 cm, Kettengeschwindigkeit: 11,5 m/s, max. Schnittleistung: 220 mm, Reichweite: bis ca. 4,5 m, Gewicht: 3,8 kg (inkl. Schwert und Kette), Schallleistungspegel: 98 dB(A)

Hohe Leistung, gute Verarbeitung: Der Black+Decker Hochentaster PS7525

ist mit seiner hohen Motorleistung von 800 Watt und einer Schnittleistung von 220 mm für den Rückschnitt von dickeren Ästen gut geeignet. Käufer berichten, dass sie mit diesem elektrischen Hochentaster sogar ganze Bäume gefällt haben.
Ein vollständiger Ersatz für eine Kettensäge ist das Gerät zwar nicht, so die Nutzer, allerdings empfinden sie die Sägeleistung als beachtlich. Die Sägekette wird als sehr scharf beschrieben und verfügt neben einer automatischen Schmierung auch über eine rückschlagarme Betriebsweise und eine schnell reagierende Kettenbremse (<0,15 Sek.).
Für flexible Einsatzmöglichkeiten ist der Sägekopf in fünf verschiedenen Positionen abknickbar (0 – 30°). Dank der Anschlagkrallen erhält der Black+Decker Hochentaster PS7525 sicheren Halt am Gehölz und bietet so ein hohes Maß an Sicherheit und Effizienz.
Das Gewicht von 3,8 kg empfinden einige Käufer als grenzwertig hoch. Bei längeren Arbeiten über Kopf macht sich zudem die Kopflastigkeit des Gerätes bemerkbar. Andererseits sorgt vor allem das hohe Eigengewicht dafür, dass auch dickere Äste ohne großen Druck allein mit dem Eigengewicht des Gerätes sauber abgesägt werden können.
Der mitgelieferte Tragegurt erleichtert die Gewichtsverteilung und wird von den Käufern als nützlich beschrieben.
Weniger komfortabel ist hingegen die Lösung zur Kettenspannung. Hier wünschen sich viele Käufer eine werkzeuglose Alternative. Laut der Rezensionen muss die Kette auffallend häufig nachgespannt werden; insbesondere während der ersten Betriebsstunden.
Auch die Montage der Kette stellte einige Käufer vor eine Herausforderung. Der Ölbehälter ist mit einem Fassungsvermögen von 60 ml knapp bemessen, sodass eine regelmäßige Ölstandskontrolle erforderlich ist.

Vorteile:
  • leistungsstarker 800 Watt Motor
  • hochwertiges Schwert mit scharfer Kette
  • schwenkbarer Schneidkopf (5 Positionen zwischen 0 und 30°)
  • automatische Kettenschmierung
  • Anschlagkrallen für festen Halt
Nachteile:
  • grenzwertig hohes Gewicht (3,8 kg)
  • Kette muss häufig nachgespannt werden

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Elektrischer Hochentaster kaufen – Leistungsfähige Modelle für alle Anwendungszwecke

Dank des Teleskopstiels kann man mit einem elektrischen Hochentaster Zweige und Äste in einer Höhe von bis zu 4,50 m erreichen, ohne dass man dafür auf eine Leiter steigen muss. Mit sicherem Stand auf dem Boden erzielt man so perfekte Ergebnisse und behält gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit und Standfestigkeit.

Der Sägekopf am Teleskopstiel ermöglicht einfaches Beschneiden und Entasten von hohen Hecken, Obst-, Laub- und Nadelbäumen und erleichtert so die Gartenpflege.

Im Vergleich zur Kettensäge ist das Schwert des elektrischen Hochentasters kürzer und kompakter, sodass auch verwinkelte Bereiche und schmale Stellen zuverlässig erreicht werden können. Damit ist der elektrische Hochentaster immer die erste Wahl, wenn es um Arbeiten in großer Höhe geht, für die ein sicherer Stand auf dem Boden gewährleistet sein muss.

Zu den Vorteilen des elektrischen Hochentasters gehören

  • mittlere Motorleistung, ideal für private Gärten
  • gute Balance zwischen Gewicht und Leistung
  • wartungsarme Betriebsweise
  • einfache Bedienung
  • Arbeiten in großer Höhe ohne Leiter
  • verstellbarer Teleskopstiel
  • hohe Sicherheit im Vergleich zu Arbeiten mit der Kettensäge

Motor- und Schnittleistung von elektrischen Hochentastern

Die Motorleistung elektrischer Hochentaster wird in Watt angegeben. Sie beträgt bei handelsüblichen Geräten etwa 600 – 1000 Watt und ist damit den meisten Aufgaben im Garten gewachsen.

Je nach Bepflanzung im Garten kann eine höhere Leistung erforderlich sein. Bei hohen Bäumen mit starken Ästen sollte ein elektrischer Hochentaster mit mind. 900 Watt verwendet werden, um einen sauberen, sicheren Beschnitt gewährleisten zu können.

Die Motorleistung entscheidet neben der Schwertlänge und der Kettengeschwindigkeit darüber, wie zügig das Gerät einen Ast durchtrennen kann. Deswegen steigen bei gut ausbalancierten, hochwertigen elektrischen Hochentastern alle drei Werte zugleich an. Wenig sinnvoll sind beispielsweise Hochentaster mit langem Schwert und geringer Motorleistung.

Diese Modelle sind unpraktisch und unflexibel in der Handhabung und ermöglichen aufgrund geringer Motorleistung keinen Beschnitt von dicken Ästen. Gleichzeitig verhindert das lange Schwert, dass sich schmale Äste und enge Winkel sauber beschneiden lassen.

Schwert und Kette

Das Schwert ist mit der daran montierten Sägekette das Herzstück des elektrischen Hochentasters. Beim Kauf sollte man auf die Verarbeitungsqualität und die technischen Daten des verbauten Schwertes deswegen besonders achten.

Folgende Faktoren sind beim Schwert eines elektrischen Hochentasters besonders wichtig

  • Schwertlänge
  • Kettengeschwindigkeit
  • Kettenschmierung
  • Material und Verarbeitungsqualität
  • Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Ein hochwertiges Schwert mit einer scharfen Sägekette ermöglicht nicht nur schnelles und effizientes Arbeiten, sondern erhöht auch die Sicherheit beim Entasten. Beim Kauf muss man deswegen auf mehrere Eigenschaften achten, in denen sich die verschiedenen Modelle voneinander unterscheiden.

Die Schwertlänge ist hier – genau wie bei der Kettensäge – ein wichtiger Faktor für die Effizienz. Je länger das Schwert ist, desto dicker können die Äste sein, die sich mit dem elektrischen Hochentaster beschneiden lassen.

Für den privaten Anwendungsbereich im heimischen Garten sind handelsübliche Modelle mit einer Schwertlänge von 24 – 26 cm in der Regel ausreichend.

Mit dieser mittleren Schwertlänge lassen sich zahlreiche verschiedene Anwendungsmöglichkeiten im Garten realisieren, ohne dass das Gerät aufgrund seiner Schnittleistung an seine Grenzen gerät. Für das Beschneiden dünnerer Zweige und für den gelegentlichen Einsatz reicht eine Schwertlänge von etwa 20 cm. Kleiner dimensionierte Geräte sollten nur dann zum Einsatz kommen, wenn der Anwendungsbereich eng gesteckt ist und man auf die hohe Flexibilität eines kurzen Schwertes angewiesen ist.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Schnelle Ketten sind besonders effizient

Für die Effizienz beim Baumschnitt sorgt neben der Motorleistung und der Schwertlänge auch die Kettengeschwindigkeit. Diese beträgt bei vielen elektrischen Hochentastern zwischen 9 und 11 m/s und ist damit für den privaten Anwendungsbereich optimal dimensioniert. Im Vergleich zu Hochentastern mit Akku sind elektrische Geräte also deutlich leistungsfähiger.

Je höher die Kettengeschwindigkeit ist, desto schneller arbeitet sich der elektrische Hochentaster durch das Holz. Dadurch ist die Arbeit weniger anstrengend und geht zeiteffizienter von der Hand.

Genau wie bei Kettensägen benötigt man zum sicheren, störungsfreien Betrieb eines elektrischen Hochentasters ein Haftöl zur Schmierung der Kette. Viele Hersteller bieten in ihren Geräten eine automatische Kettenschmierung, sodass die Kette nicht von Hand geölt werden muss.

Diese Funktion ist sehr praktisch, weil die Sägekette ohne Schmierung schnell verschleißt und der elektrische Hochentaster Schaden nehmen kann.

Eine automatische Kettenschmierung sorgt für eine gleichmäßige und regelmäßige Schmierung der Kette, sodass man diese wichtige Wartungsarbeit nicht mehr vergisst.

Der Behälter für das Kettenöl ist je nach Hersteller unterschiedlich dimensioniert. Vor jedem Einsatz sollte man prüfen, ob ausreichend Öl zur Kettenschmierung im Behälter vorhanden ist.

Größe, Gewicht und Lautstärke von elektrische Hochentastern

Im praktischen Umgang mit dem elektrischen Hochentaster sollten die Faktoren von Größe, Gewicht und Lautstärke des Gerätes nicht unterschätzt werden. Die notwendige Arbeitshöhe sollte vor dem Kauf ermittelt werden. Außerdem gehören elektrische Hochentaster zu den lauten Gartengeräten, für die besondere Bedingungen gelten.

Elektrische Hochentaster sind deutlich leichter als klassische Kettensägen und bringen ein Gewicht zwischen 3 und 4,5 kg auf die Waage. Das Gewicht steigt mit Schwertlänge und Motorleistung, sodass leistungsfähigere Geräte deutlich schwerer sind.

Beachtet werden muss auch, dass sich der Großteil des Gewichtes am Sägekopf befindet. Sein Gewicht am voll ausgezogenen Teleskopstiel in der Höhe zu halten kann trotz des augenscheinlich geringen Gewichtes für viele Gärtner eine Herausforderung sein.

Die Hebelwirkung sorgt für eine hohe Kopflastigkeit des Gerätes und führt so zu einer ungewohnten Belastung bei der Arbeit.

Die Arbeitshöhe des elektrischen Hochentasters ist abhängig von der eigenen Körpergröße. Sie ergibt sich aus der maximal ausziehbaren Länge des Teleskopstiels und der Höhe, in der das Gerät noch sicher gehalten und geführt werden kann.

Viele elektrische Hochentaster haben einen Teleskopstiel, der eine variable Ausziehlänge zwischen 1,80 m und 2,70 m aufweist. Die Reichweite beträgt hier je nach körperlicher Ausgangssituation zwischen 4,0 und 4,5 m.

Trotz des elektrischen Antriebs erreichen elektrische Hochentaster eine hohe Lautstärke, die nur selten unter 90 Dezibel beträgt. Damit unterliegen sie der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung und dürfen nur werktags zwischen 7 Uhr und 20 Uhr verwendet werden. Das Tragen eines Gehörschutzes wird von vielen Herstellern und Experten ausdrücklich empfohlen.

Ausstattungsvarianten von elektrischen Hochentastern

Je nach Hersteller und Modell sind elektrische Hochentaster entweder mit einer schlichten Basisausstattung oder mit praktischen Zusatzfunktionen erhältlich, die die Sicherheit und den Arbeitskomfort erhöhen. Zu den wichtigsten gehören

  • verstellbare Arbeitshöhe: Über einen Teleskopstiel kann bei den meisten Geräten eine Arbeitshöhe von bis zu 4,50 m erreicht werden.
  • Schneidwinkelverstellung: Einige elektrische Hochentaster bieten die Möglichkeit, den Sägekopf in verschiedenen Positionen abzuwinkeln. Auf diese Weise lassen sich Engstellen passieren sowie horizontale und vertikale Schnitt durchführen. Die Schneidwinkelverstellung ist in der Regel in mehreren Stufen zwischen 0° und 30° möglich.
  • Sicherheitsschalter: Eine Sicherheitsschaltung verhindert, dass das Gerät versehentlich in Betrieb genommen wird. Ähnlich wie bei Kettensägen kann das Gerät nur beim gleichzeitigen Drücken von Sicherheits- und Betriebsschalter gestartet werden.
  • Tragegurt: Im Lieferumfang vieler elektrischer Hochentaster ist ein Tragegurt enthalten, der das Gewicht des Gerätes gleichmäßig auf Schultern, Rücken und/ oder Hüfte verteilt. Durch die hohe Hebelwirkung beim Arbeiten über Kopf sind so längere Arbeitseinsätze ohne vorzeitige Ermüdung möglich.
  • werkzeuglose Kettenspannung: Die optimale Kettenspannung ist unerlässlich für den sicheren und störungsfreien Betrieb des elektrischen Hochentasters. Besonders einfach geht diese Einstellung mit einer werkzeuglosen Stellschraube von der Hand.
  • Anschlagkrallen: Im unteren Bereich des Sägekopfes helfen Anschlagkrallen dabei, festen Halt am Holz zu finden. Auf diese Weise ist ein besonders einfacher und sicherer Schnitt möglich, ohne dass die Säge vom Ast abrutschen kann.

Häufig gestellte Fragen

Welcher elektrische Hochentaster ist der Beste?

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 06.05.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: elektrischer Hochentaster, Motorleistung: 750 Watt, Schwertlänge: 24 cm, Kettengeschwindigkeit: 11 m/s, Reichweite: bis ca. 4 m, Gewicht: 3,4 kg (inkl. Schwert und Kette), Schallleistungspegel: 108 dB(A)

Schneidet auch dicke Äste: Mit dem verstellbaren Teleskopstiel erreicht der HECHT Elektro Hochentaster 975 W

Äste in einer Höhe von bis zu 4 m. Der Teleskopstiel lässt sich auf eine Länge von bis zu 2,69 m ausziehen und addiert sich mit der eigenen Körpergröße auf eine individuelle Reichweite von ca. 4 Metern.
Das Gewicht von 3,4 kg wird von den meisten Käufern als angenehm beschrieben. Bei längeren Arbeitseinsätzen kann das Gewicht des HECHT Elektro Hochentaster 975 W mithilfe des Tragegurtes teilweise auf die Schultern verteilt werden.
Der HECHT Elektro Hochentaster 975 W verfügt außerdem über eine robuste Baumkralle. Diese erleichtert das Sägen deutlich, weil das Schwert sicher und stabil auf dem Ast abgelegt werden kann.
Die scharfe Sägekette und das qualitativ hochwertige Schwert von Oregon werden von fast allen Käufern durchgängig als sehr effizient beschrieben. Neben schmalen Zweigen und schwer erreichbaren Stellen einer Hecke schneidet dieser Hochentaster auch dickere Äste von Obst- oder Nadelbäumen bis zu einem Durchmesser von etwa 20 cm.
Die Schnittkanten sind dabei sehr sauber, so die Käufer. Beim Rückschnitt von Hecken kommt es jedoch gelegentlich zu einem Ausfransen, wenn dünne Zweige zu sehr unter dem Druck des Hochentasters nachgeben.
Kritik muss sich der HECHT Elektro Hochentaster 975 W nur für kleinere Details gefallen lassen. Die Zugentlastung ist laut Käuferberichten nicht ausreichend, sodass es gelegentlich zu einer Unterbrechung der Stromzufuhr kommen kann. Mit der Einstellung der Kettenspannung hatten einige Nutzer ebenfalls Schwierigkeiten.
Einige Käufer berichten außerdem, dass dieser Hochentaster einen überdurchschnittlich hohen Ölbedarf hat. Vor jedem Einsatz sollte deswegen der Ölstand kontrolliert werden. Die automatische Schmierung der Kette wird von den Käufern jedoch als sehr komfortabel und zuverlässig beschrieben.

Vorteile:
  • leistungsstarker 750 Watt Motor
  • hochwertiges Schwert von Oregon
  • automatische Kettenschmierung
  • robuste Baumkralle für feste Auflage
  • Softgrip-Handgriff
  • inkl. Tragegurt
Nachteile:
  • hohe Lautstärke (108 dB(A))
  • hoher Ölverbrauch