Akku Hochentaster – Kettensäge mit Teleskopstiel für den Baumschnitt

Aktualisiert am: 23.09.2022

Ein Hochentaster mit Akku wird benötigt, um Bäume, Sträucher und Hecken zu stutzen, ohne dass dabei eine Verbindung zum Stromnetz nötig ist. Grundsätzlich ist ein Akku Hochentaster in seinem Aufbau einer Kettensäge sehr ähnlich, allerdings ist er kleiner und verfügt über einen langen Stiel oder Teleskopstiel, um alle Äste beim Baumschnitt gut erreichen zu können.

Update vom 17.03.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Akku Hochentaster Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku Hochentaster, inklusive Heckenschere, mit neig- und drehbarem Aufsatz, Gewicht: 7,6 kg

Akku Heckenschere und Hochentaster in einem: Bäume entasten oder Hecken schneiden ist künftig doppelt und dreifach so leicht mit dem Einhell Akku-Hochentaster und Heckenschere GE-HC 18

.
Das Gerät bietet zwei verschiedene Aufsätze: Eine kleine Kettensäge, mit der man – angebracht am langen Teleskopstab – seine Bäume von störend hängenden Ästen befreien kann, also ein klassischer Hochentaster.
Zusätzlich umfasst der Lieferumsatz einen Heckenschneider, der auch bei eingefahrenem Stab seine Arbeit erfüllt. Und dies laut Käuferberichten sogar besser als viele herkömmliche Geräte.
Dafür sorgt der leistungsstarke Akku und der 7-fach neigbare und um 90 Grad drehbare Aufsatz.
Kunden – sowohl Profi- als auch Hobbygärtner – sind sehr zufrieden mit der Leistung und loben den Einhell Akku-Hochentaster und Heckenschere GE-HC 18. Die Länge des Teleskopstabs lässt keine Wünsche offen und die Möglichkeit mit dem Hochentaster auch die Hecken schneiden zu können ist eine willkommene Ergänzung.
Die Aufsätze funktionieren so, wie man es sich vorstellt. Problematisch ist manchmal ein längerer Einsatz, so die Käufer.
Denn das Gerät ist recht schwer und der zugehörige Tragegurt ist laut Meinungen der Käufer deutlich zu unangenehm, als dass man ihn über einen längeren Zeitraum umgehängt lassen könnte. Dadurch wird der Einhell Akku-Hochentaster und Heckenschere GE-HC 18 auf Dauer etwas schwer.

Vorteile:
  • 2in1 Funktion
  • verstellbar und schwenkbar
  • leistungsstarker Akku
  • saubere Schnitte sowohl bei Ästen als auch Hecken
  • flexibel durch Teleskopstiel, 7-fach neigbaren Motorkopf und 90° drehbaren Aufsatz
Nachteile:
  • hohes Gewicht
  • unangenehmer Gurt bei langem Einsatz

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku Hochentaster, 3-teiliger Verlängerungsstiel, Gewicht: 3,7 kg

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Wer schnell und einfach Äste von Bäumen entfernen muss und sich gleichzeitig ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wünscht, für den eignet sich der Black+Decker Akku Hochentaster GPC1820L20

.
Mit seinem leicht verstellbaren Stab, der sich auf bis zu 4 Meter ausfahren lässt, ist er für die Arbeit an auch schwer zu erreichenden Stellen gemacht. Die Verlängerung ist bei diesem Gerät sogar herausnehmbar, um es für kurze Distanzen zu benutzen.
Mitgeliefert wird zwar ein Akku von Black+Decker, jedoch kein Gurt. Diesen sollte man sich bei Bedarf hinzukaufen.
Die Käufer loben die gute Leistung und das Schnittbild. Vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert viele Käufer beim Black+Decker Akku Hochentaster GPC1820L20.
Auch die Laufzeit des Akkus wird von den Käufern als sehr lange bewertet. Selbst bei vollem Einsatz hält der Akku des beim Black+Decker Akku Hochentaster GPC1820L20 lange genug, um einen umfangreichen Baumschnitt vorzunehmen.
Das Gewicht ist zwar vergleichsweise leicht, jedoch liegt der Schwerpunkt vorne bei der Säge. Das überfordert nicht nur die Haltekraft manche Käufer, sondern laut Rezensionen teilweise sogar die Teleskopstange selbst.

Vorteile:
  • lange Akkulaufzeit
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • saubere Schnitte
  • sehr gute Sägeleistung
Nachteile:
  • Gewichtverteilung ungünstig
  • Kopf nicht schwenkbar

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Kaufberatung für den Akku Hochentaster – auf diese Kriterien sollte man achten

Akku Hochentaster bringen viele Vorteile mit sich. Zum Beispiel sind sie deutlich leichter und auch einfacher zu handhaben als benzin- oder elektrobetriebene Modelle. Dafür haben die Akkus aber nur eine begrenzte Laufzeit. Daher ist es sinnvoll, in einen Zweit-Akku zu investieren, um ungewollte Arbeitspausen vermeiden zu können. Gerade wenn man mehrere Geräte von ein und demselben Hersteller besitzt, kann es gut sein, dass die Akkus untereinander austauschbar sind. In einem solchen Fall ist die Anschaffung eines Zweit-Akkus überflüssig.

Arbeitsgeräte wie die Kettensäge oder der Hochentaster müssen immer geschmiert werden. Bei den Akku Hochentastern läuft diese Schmierung zumeist automatisch. Hier muss man darauf achten, dass der entsprechende Ölbehälter bei Arbeitsbeginn auch gefüllt ist.

Zu den wichtigen Kaufkriterien zählen auf jeden Fall

  • die Akkukapazität
  • das Gewicht
  • die Schwertlänge und
  • die Kettengeschwindigkeit

Die Akkukapazität

Die Akkukapazität entscheidet darüber, wie lange man mit einer Akkuladung arbeiten kann. Abhängig von der Aststärke verfügen die meisten Akku Hochentaster über eine Leistungsfähigkeit, die zwischen 20 und 30 Minuten liegt.

Zwar klingt das im ersten Moment recht kurz bemessen, doch in aller Regel ist diese Zeitspanne vollkommen ausreichend, um kranke oder tote Äste zu entfernen. Ebenfalls gilt es, auf die Ladezeiten des Akkus zu achten. Während einige Modelle bereits nach wenigen Stunden wieder eingesetzt werden können, gibt es aber auch Modelle mit Akkuladezeiten von 24 Stunden. Das bedeutet, die Arbeit könnte erst am folgenden Tag wieder aufgenommen werden.

Immer auf das Gewicht achten

Je leichter ein Akku-Hochentaster ist, desto einfacher ist die Arbeit. Akku Hochentaster eignen sich ausgezeichnet für das Beschneiden höherer Hecken, für das Stutzen von Sträuchern und für das Entfernen dünnerer Äste aus Bäumen. Da ein Akku Hochentaster ohne Kabel eingesetzt werden kann, ist er äußerst flexibel im Einsatz.

Aber unabhängig davon, welche Arbeiten im Garten verrichtet werden sollen, findet ein Akku Hochentaster seinen Einsatz in der Regel beim Entfernen höher gelegenen Grüns. Bei dieser Überkopfarbeit spielt das Eigengewicht eines Akku Hochentasters eine wichtige Rolle. Je weniger Gewicht er auf die Waage bringt, desto weniger Gewicht muss permanent bewegt werden, das macht die Arbeiten natürlich entsprechend einfacher. Akku Hochentaster bringen Gewichte von 4 bis 6 kg auf die Waage.

Die Schwertlänge und die Kettengeschwindigkeit

Ein ebenso wichtiges Kriterium ist die Kettengeschwindigkeit, die ein Akku Hochentaster zur Verfügung stellt. Hier gilt: Je höher die Kettengeschwindigkeit, desto schneller wird der Ast durchgesägt. Viele Modelle arbeiten hier mit einer Geschwindigkeit von 3,8 m/s. Es gibt aber auch Geräte, die hier 5,8 m/s. oder gar 7 m/s. leisten.

Fakt ist auch, dass ein Akku Hochentaster, dessen Kette schneller läuft, deutlich weniger vibriert. Das bedeutet, dass die Arbeit nicht nur schneller geht, sondern zudem auch noch deutlich angenehmer ist.

Ebenfalls Einfluss auf die Arbeitsgeschwindigkeit hat die Schwertlänge. Sie bestimmt auch, wie robust ein Akku Hochentaster tatsächlich ist. Ist in einer Artikelbeschreibung die Kettenlänge angegeben, so bezeichnet dieses Maß zirka die doppelte Schwertlänge.

Bei den Ketten haben sich solche aus Stahl wegen ihrer Langlebigkeit besonders bewährt.

Wichtige und sinnvolle Funktionen eines Akku Hochentasters

Ein Akku Hochentaster ist immer mit einem Teleskop-Stiel mit einer Länge von 1,5 bis 4 Meter ausgestattet. Da ein Obstbaum eine Höhe zwischen 3 und 8 Metern aufweist, reicht diese Länge grundsätzlich aus, um effektiv tote Äste aus der Baumkrone zu entfernen.

Eine weitere sinnvolle Funktion bietet die Möglichkeit, den Kopf des Akku Hochentasters zu neigen. Das erleichtert zum einen die Arbeit und das Gerät kann sehr viel wendiger eingesetzt werden. Die Neigung erfolgt meist in Stufen bis hin zu 90 Grad. Es gibt auch Modelle, die eine starre Neigung von 30 Grad aufweisen.

Genauso verhält es sich auch, wenn ein Akku Hochentaster mit einem neigbaren oder zusätzlichen Handgriff ausgestattet ist. Hierdurch erhöht sich sowohl die Flexibilität und die Sicherheit. Auch das Handling wird insgesamt deutlich vereinfacht.

Alternativprodukte

Ein Akku-Hochentaster eignet sich hervorragend für alle Arbeiten im Garten, die in höheren oder schwer erreichbaren Gefilden notwendig sind. Beim Beschnitt von Bäumen oder verwinkelten Hecken ist er nahezu unersetzbar.

Für einige Einsatzbereiche gibt es jedoch Alternativen für den Akku-Hochentaster:

  • Elektrische Hochentaster: Elektro-Hochentaster haben den Nachteil, dass sie im Gegensatz zum Akku-Hochentaster nur in Reichweite des Kabels eingesetzt werden können, und dass das Kabel manchmal bei der Arbeit stören kann. Dafür ist ihre Laufzeit unbegrenzt und es ist kein Aufladen der Batterie erforderlich.
  • Benzin Hochentaster: Hochentaster mit Motor sind oft besonders leistungsstark und benötigen keinen Akku. Dafür sind sie in der Regel schwerer. Zudem erfordern benzinbetriebene Gartengeräte mehr Wartungsaufwand, erzeugen Abgase und das Nachfüllen und Lagern von Benzin und Öl ist nötig.
  • Teleskop-Astsäge: Teleskop-Astsägen können mit Elektro- oder Akku-Antrieb oder auch rein manuell funktionieren. Hochwertige Hand-Astsägen mit Teleskopstiel sind dabei oft überraschend leistungsstark und können Hochentaster vor allem dann ersetzen, wenn nur weniger umfangreiche Baumschnitte durchgeführt werden sollen.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 23.09.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku Hochentaster, mit oder ohne Akku, mit schwenkbarem Kopf, Gewicht: 3,6 kg

Leicht, flexibel und sicher: Wer vielleicht noch kein Gerät von Bosch zu Hause hat und momentan auf der Suche nach einem Gerät ist, um seine Bäume zu entasten, kann beherzt zum Bosch Akku Hochentaster UniversalChainPole 18

greifen.
Die ausfahrbare Astsäge ist am Kopf schwenkbar und kommt durch ihren Aufbau auch an entlegene und verwinkelte Äste heran.
Im Lieferumfang enthalten sind, neben dem Akku, was unüblich ist, auch ein Ladegerät und eine Halteschlaufe für leichteres Arbeiten. Die 18 im Namen steht hier für die Stromleistung. Die Akkuleistung beträgt nämlich ganze 18 Volt / 2,5 Ah.
Vor allem Hobbygärtner sind vom Kauf des Bosch Akku Hochentasters begeistert. Im Vergleich zu anderen Geräten ist dieser vergleichsweise leicht. Allerdings ist der Akku Hochentaster auch etwas „kopflastig“, was für einige Käufer etwas gewöhnungsbedürftig ist und was umso mehr ins Gewicht fällt, je länger der Teleskopstiel eingestellt wird.
Die Leistung des Akkus und die Qualität des Sägeblattes fällt sehr positiv auf. Der Bosch Akku Hochentaster UniversalChainPole 18 sägt zügig und gründlich. Alles in allem bietet das Gerät laut Kundenrezensionen eine sehr gute Leistung.

Vorteile:
  • einfache Montage
  • sehr gute Ergebnisse
  • geringes Gewicht
  • flexibel durch verstellbare Teleskopstange (2,1-2,6 m) und schwenkbarer Kopf
  • sehr gute Sägeleistung
Nachteile:
  • "kopflastig" im Gebrauch