Lichtervorhang – Behagliches Leuchtelement für Wohnung und Garten

Aktualisiert am: 04.03.2022

Im Garten sorgt ein Lichtervorhang für eine behagliche Atmosphäre. Bei der Wahl des richtigen Modells spielt neben der Farbe seine Energieversorgung eine Rolle. Dazu kommen weitere Aspekte wie die Sicherheit und spezielle Funktionen.

Lichtervorhänge Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lichtervorhang mit 300 LEDs, warmweiß, 8 Stunden Timerfunktion, 3 x 3 m, Schutzart: IP44, Energieklasse: A, Lichterabstand: 10 cm, transparente Kabel, strombetrieben

Stromsparender Lichtervorhang: Der Idena LED Lichtervorhang

bringt insgesamt 300 LEDs mit, die für eine lauschige Atmosphäre sorgen. Er leuchtet in einer warmweißen Farbe, zudem sind die Kabel transparent. Schaltet man das Licht aus, sieht man dementsprechend ausschließlich die Leuchtelemente.
Er besitzt eine Breite von drei Metern, die Leuchtstränge sind ebenfalls drei Meter lang. Somit lässt er sich an Wänden, Fenstern und Türen anbringen. Ebenso geeignet ist er für die Verwendung auf einem überdachten Balkon, der Terrasse oder am Carport.
Betrieben wird er mit einem Transformator, der einfach an eine Steckdose angeschlossen wird. Ferner ist es sehr bequem, dass er mit einem Timer ausgestattet ist, der dafür sorgt, dass sich der Leuchtvorhang nach acht Stunden selbstständig ausschaltet. Außerdem lässt er sich so einstellen, dass er sich jeden Tag um dieselbe Zeit erneut einschaltet.
Die Lichter sind jeweils in einem Abstand von zehn Zentimeter am Leuchtstrang angebracht. Bezüglich der Energieklasse gibt der Hersteller an, dass der Vorhang der Klasse A zugeordnet wird und somit nicht viel Energie benötigt.
In den Rezensionen der Idena LED Lichtervorhang ist immer wieder zu lesen, dass die Nutzer mit dem Produkt sehr zufrieden sind und ihn immer wieder erwerben würden. Er ließ sich einfach aufhängen und bietet eine starke Leuchtkraft, welche die gesamte Umgebung in ein angenehmes Licht taucht. Manche Kunden schreiben, er sei sogar heller als sie es erwartet hätten.
Ein paar Kunden hätten sich gerne ein paar mehr Funktionen gewünscht, darunter zum Beispiel eine Blinkfunktion. Der Lichtervorhang leuchtet jedoch nur in einer Farbe und konstant.
Das Licht selbst wird als sehr angenehm und warm empfunden. In der Regel war auch beim Auspacken kein verdrehtes Element aufzufinden, das die Aufhängung erschwert hätte. Haken zum Aufhängen sind übrigens nicht im Set enthalten. Der Idena LED Lichtervorhang wird insgesamt von vielen Kunden gut angenommen.

Vorteile:
  • Timer Funktion
  • transparente Kabel
  • lässt sich leicht handhaben
  • vorteilhafte Energieklasse

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lichtervorhang für drinnen und draußen, 3 x 3 m, IP44, Energieklasse A, warmweiß, 8 Lichtprogramme, 300 LEDs, Leistung: 3,5 Watt, Gewicht: 560 g, Zuleitung: 3m, Benutzerhandbuch, strombetrieben

Lichtervorhang mit Zusatzfunktionen: Mit dem SALCAR LED Lichtervorhang

erhält der Nutzer ein Modell, das sowohl für den Gebrauch in der Wohnung, als auch außerhalb geeignet ist. Es ist drei Meter lang und drei Meter breit und mit der Energieklasse A ausgezeichnet. Somit ist es sehr stromsparend und kann problemlos über längere Zeit eingesetzt werden.
Der Lichtervorhang wird über die Steckdose betrieben und besitzt die Schutzklasse IP44, die ihn vor Spritzwasser schützt. Seine Leuchtfarbe ist laut Hersteller warmweiß, die Leuchtmodi lassen sich in acht unterschiedlichen Programmen einstellen. Somit ist er dazu in der Lage zu blinken und andere Programme zu durchlaufen.
Die Zuleitung des SALCAR LED Lichtervorhang ist drei Meter lang und somit die Anbringung gut von der nächsten Steckdose weg zu koordinieren. Insgesamt sorgen 300 LEDs für eine angenehme Atmosphäre, wie auch zahlreiche Käufer in den Rezessionen beschreiben. Allerdings bemerkten manche der Käufer, das die Kette eher kaltweiß leuchtet.
Ein paar der Nutzer berichten, dass es bei dem SALCAR LED Lichtervorhang zu Fehlfunktionen kam. Bei einem leuchtete ein Strang nach kurzer Zeit nicht mehr, während sich bei einem anderen die verschiedenen Programme automatisch anschalteten, obwohl dies nicht gewünscht war.

Vorteile:
  • ausreichende Zuleitung
  • angemessene Schutzklasse
  • gute Energieklasse
  • verschiedene Lichtprogramme
Nachteile:
  • im Einzelfall vorzeitiger Betriebsausfall
  • Leucht-Modi selten fehlerhaft

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lichtervorhang, 9 x 3 m, 8 Programme, Fernbedienung, Timer, 900 LEDs, IP44, GS-geprüft, 10 Leuchtstränge, 5 m Zuleitung, Helligkeit einstellbar

Großer Lichtervorhang: Der Gartenpirat Lichtervorhang

schafft sowohl drinnen als auch draußen eine angenehme Atmosphäre. Durch seine Länge von neun Metern ist er auch für größere Flächen geeignet. Die Leuchtstränge besitzen jeweils eine Länge von drei Metern, an jedem einzelnen Strang befinden sich insgesamt zehn Leuchten.
Der Lichtervorhang wird mit Strom betrieben, der Stecker ist mit der Schutzklasse IP44 ausgezeichnet, womit er vor Spritzwasser geschützt ist. Der Gartenpirat Lichtervorhang zeichnet sich vor allem durch seine zahlreichen Funktionen aus. Nicht nur acht verschiedene Programme stehen dem Nutzer zur Verfügung, sondern auch eine Fernbedienung, sowie ein Timer.
Letzterer arbeitet mit einem Takt von sechs, beziehungsweise 18 Stunden. Die verschiedenen Programme lassen den Vorhang in unterschiedlichen Mustern blinken. Dazu ist die Helligkeit des Leuchtvorhangs zwischen 25 und 100 Prozent steuerbar.
Der Gartenpirat Lichtervorhang ist laut vieler Benutzer sehr angenehm zu handhaben und hat eine schöne Leuchtkraft. Sie würden ihn auch immer wieder anschaffen. In einem Fall funktionierte die Fernbedienung leider nicht ordnungsgemäß.

Vorteile:
  • viele Leuchtelemente
  • unterschiedliche Programme und Helligkeiten einstellbar
  • spritzwassergeschützt dank IP44
  • Fernbedienung für mehr Komfort
  • Timer integriert
Nachteile:
  • Fernbedienung funktionierte in einem Fall nicht richtig

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Lichtervorhang kaufen – welche Aspekte sind dabei wichtig?

Ob man ihn nun zur gezielten Beleuchtung oder einfach als Deko-Element einsetzt: Ein Lichtervorhang schafft immer eine gemütliche Umgebung. Im Vergleich zur Lichterkette zeichnet er sich vor allem durch seine herabhängenden Leuchtstränge aus, die so angeordnet sind, dass sich daraus ein Vorhang ergibt.

Aufhängen kann man ihn sowohl an Wänden als auch an Fenstern. Im Garten hingegen ist er eine stimmungsvolle Abgrenzung am Rande des Pavillons. Je nachdem, welcher Art er angehört, ist lediglich die Versorgung mit Energie zu beachten.

Dazu kommen jedoch noch weitere Elemente, wenn es um die Wahl des richtigen LED-Vorhangs geht. So gibt es welche, bei denen die Helligkeit oder der Beleuchtungsmodi eingestellt werden kann. Dazu kommt vorteilhaftes Zubehör wie eine Fernbedienung.

Bei der Anbringung außerhalb des Hauses ist außerdem die Schutzart zu beachten. Was dies bedeutet und auf welche Dinge noch zu achten ist, wird nachfolgend zusammengefasst.

Für wen ist die Anschaffung eines Lichtervorhangs sinnvoll?

Prinzipiell profitiert jeder gewissermaßen von der Anschaffung eines Lichtervorhangs. Dabei ist es unerheblich, ob der Vorhang in der Wohnung oder aber im Garten auf der Terrasse eingesetzt wird. Ebenso kann er im Gartenhäuschen für ein lauschiges Licht sorgen.

Lichtervorhänge schaffen Atmosphäre und wirken daher nicht nur positiv auf die abendliche Stimmung, sondern sind auch bei Festen immer ein beliebtes Beleuchtungselement. Mittels der entsprechenden Befestigungsmöglichkeiten lassen sie sich leicht aufhängen und auch wieder abnehmen.

Welche Arten von Lichtervorhängen gibt es?

Auf dem Markt werden hauptsächlich zwei unterschiedliche Arten von Lichtervorhängen angeboten. Dabei handelt es sich um:

  • Batteriebetriebene Lichtervorhänge: Der große Vorteil dieser Lichtervorhänge besteht darin, dass man sie frei aufhängen kann und sich nach keiner Steckdose richten muss. An ihrem Ende befindet sich ein kleines Kästchen, in dem ein paar Batterien untergebracht werden. Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Batterien regelmäßig ausgetauscht werden müssen.
  • Strombetriebene Lichtervorhänge: Bei diesen Modellen muss ein Ende stets mit einer Steckdose verbunden werden. Im Außenbereich müssen sowohl der Lichtervorhang als auch das Netzteil und die Gartensteckdose wasserfest gefertigt sein. Der große Vorteil besteht darin, dass der Lichtervorhang immer mit Energie versorgt wird und der Austausch der Batterien entfällt. Dafür ist er jedoch bezüglich seiner Flexibilität ein wenig eingeschränkt.

Bei beiden Ausführungen gibt es Modelle, die sich für den Gebrauch im Haus als auch im Garten oder auf der Terrasse eignen. Hierbei sollte jedoch noch auf andere Elemente geachtet werden.

In erster Linie ist es entscheidend, inwiefern man Zugriff zu einer Steckdose hat, wenn es um die Entscheidung für oder gegen ein strombetriebenes Modell geht. In Gartenhäusern, in denen zum Beispiel keinerlei Steckdose vorhanden ist, eignet sich somit immer ein batteriebetriebenes Modell.

Was sagt die Schutzklasse aus?

Angegeben ist die Schutzklasse eines LED-Vorhangs immer in Form der sogenannten „IP-Schutzart“. IP ist eine Abkürzung für „International Protection“ und beschreibt, wie wasserdicht das Gerät ist. Bei einem Lichtervorhang kommen vor allem die folgenden Schutzarten zum Einsatz:

  • IP44: Sie hält Spritzwasser aus allen Richtungen aus und besitzt einen Schutz gegen Fremdkörper, die etwa ein Millimeter dick sind.
  • IP65: Bei dieser Schutzklasse ist es kein Problem, wenn der Lichtervorhang mehr Wasser abbekommt. Das sogenannte Strahlwasser kann aus allen Richtungen kommen. Dazu ist der Lichterketten-Vorhang gegen Staub geschützt und es besteht ein vollständiger Berührungsschutz.
  • IP68: Sie ist die beste Schutzklasse, die bei den Lichtervorhängen angewandt wird. Dauerhaftes Untertauchen oder Staub machen ihr nichts aus. Sie verfügt ebenfalls über einen vollständigen Berührungsschutz.

Generell gilt, dass je höher der IP-Wert, desto höher ist auch der integrierte Schutz. Dies spielt besonders dann eine Rolle, wenn der Lichtervorhang draußen angebracht ist, wo viele unterschiedliche Witterungen Einwirkung auf das Gerät haben können.

Neben der Kette selbst sollte selbstverständlich auch immer der Anschluss entsprechend geschützt werden, insbesondere dann, wenn die Kette im Freien angebracht wird.

Was beim Kauf noch beachtet werden sollte

Beim Kauf eines Lichtervorhangs kommen noch andere Faktoren hinzu, auf die man möglichst achten sollte, um ein entsprechendes Modell für den eigenen Bedarf zu finden. Mit dazu gehören die Folgenden:

  • Helligkeit: In Bezug auf die Helligkeit gibt es mehrere Faktoren, die eine Rolle spielen. Mit dazu gehört zum Beispiel die Lichtfarbe, die kalt als auch warm wirken kann. Ferner ist es bei einigen Modellen zusätzlich möglich, die Helligkeit in ihrer Stärke zu verändern. Mittels dieser Funktionen lässt sich die umgebende Atmosphäre maßgeblich verändern.
  • Farbe: Die Leuchtelemente eines Lichtervorhangs können sowohl ein warmes, als auch kaltes weiß besitzen. Daneben sind sogar farbige Ausführungen erhältlich, die zwischen unterschiedliche Farbtöne beinhalten.
  • Stromverbrauch: Der Stromverbrauch ist bei einem Lichtervorhang immer in Watt angegeben. Je höher der Wert, desto mehr Strom wird verbraucht. LED-Lichtervorhänge sind hierbei wahrscheinlich die Ausführung, die am wenigsten Energie verbrauchen. Hilfreich kann auch die Energieklasse sein. LED-Lichtvervorhänge sind durch das Leuchtmittel grundsätzlich energiesparend und deswegen zum großen Teil in der Energiesparklasse A angesiedelt.
  • Design: Lichtervorhänge können sowohl ganz einfach gestaltete Leuchtelemente beinhalten, aber ebenso sind Modelle in anderen Designs erhältlich. Hier sind die Leuchten zusätzlich mit einer Umhüllung versehen, die zum Beispiel das Design eines Sterns, eines Mondes oder etwas anderem besitzt. Die Gestaltung ist somit sehr gut an die restliche Einrichtung anpassbar. Erlaubt ist hierbei, was gefällt.
  • Länge: Der Lichtervorhang sollte nicht zu lang oder zu kurz sein. Vor dem Kauf ist es daher unerlässlich, den Bereich zu vermessen, wo der Lichterketten-Vorhang aufgehängt werden soll. Außerdem ist immer die Länge der Zuleitung des Kabels zu beachten, wenn man sich für ein Modell mit Strombetrieb entscheidet.
  • Timer-Funktion: Diese Zusatzfunktion ermöglicht die Zeit, zu welcher der Lichtervorhang leuchtet, einzugrenzen. So schalten sich die Vorhänge zum Beispiel nach einer bestimmten Anzahl von Stunden automatisch ein oder wieder aus.
  • Beleuchtungsmodi: Einige Lichtervorhänge bringen diese Sonderfunktion mit. Sie ermöglicht dem Nutzer, sie so einzustellen, dass sie zum Beispiel blinken. Andere Einstellungen umfassen das dauerhafte Leuchten, ein Farbwechsel oder bestimmte Beleuchtungsmuster. Hierzu gehört zum Beispiel auch der Leuchtmodus, der optisch so wirkt, als würden die Leuchten einen Regeneffekt simulieren.
  • Fernbedienung: Sie dient der bequemeren Bedienung des Leuchtvorhangs. Dank ihr lässt sich der Leuchtvorhang ein- und ausschalten, Farben wechseln oder Modi einstellen. Besonders von Vorteil ist sie außerdem immer, wenn die Steckdose nicht leicht zugänglich ist.

Wie wird der Lichtervorhang korrekt befestigt?

In der Regel ist im Set eines Lichtervorhangs auch immer eine Befestigungsmöglichkeit in Form von Haken enthalten. Wichtig ist, dass das Kabel des Vorhangs weder zu straff, noch zu locker gespannt wird.

Bei strombetriebenen Ausführungen ist selbstverständlich auch immer die Einbeziehung der Zuleitung und Steckdose zu bedenken. Dieser Punkt ist bei batteriebetriebenen Ausführungen selbstverständlich eher zu vernachlässigen.

Lichtervorhang leuchtet nicht mehr – Was tun?

Wenn der Lichtervorhang nicht mehr leuchtet, bedeutet dies nicht immer, dass er defekt ist. In manchen Fällen ist ein Leuchtelement kaputt oder der Anschluss ist womöglich verschmutzt.

Ist Letzteres der Fall, ist es zu empfehlen, den Stecker vorsichtig zu reinigen. Bei batteriebetriebenen Ausführungen bedeutet dies, den integrierten USB-Stecker vom Batteriegehäuse abzuziehen und diesen vorsichtig mit einem trockenen Wattestäbchen zu säubern. Ist er wieder sauber, wird er zurück in die Batteriekammer gesteckt.

Ist lediglich ein Leuchtelement defekt, erkennt man dies häufig daran, dass der Vorhang zwar leuchtet, aber eine oder mehrere Glühleuchten ausgefallen sind. LED-Leuchtmittel in Lichtervorhängen lassen sich in der Regel nicht austauschen, sodass im Falle eines Defektes die gesamte Lichterkette ersetzt werden muss.

Weil LEDs eine Lebensdauer von mehreren zehntausend Stunden aufweisen, kommt das zum Glück nur selten vor.  Wichtig ist stets: Sofern an dem Vorhang gearbeitet wird, ganz gleich, ob Reinigung oder Kontrolle der Leuchtmittel, er sollte immer zuvor von der Energiequelle getrennt werden.

Alternativprodukte

Ein Lichtervorhang ist nicht immer das Richtige. Als Alternative stehen die folgenden Produkte zur Auswahl:

  • Lichternetz: Das Lichternetz besitzt keine einzelnen Leuchtstränge. Stattdessen sind die Leuchtelemente angeordnet wie ein Netz. Besonders an Wänden lässt sich solch ein Netz sehr gut anbringen.
  • Lichterkette: Hierbei handelt es sich um eine Kette, an der einzelne Leuchtelemente aneinandergereiht sind. Sie sind ebenso in strom-, als auch batteriebetriebener Form erhältlich.
  • Eisregen-Lichterkette: Diese Form von Lichterkette ist ähnlich aufgebaut wie der Lichtervorhang, seine Leuchtstränge sind jedoch unterschiedlich lang und insgesamt kürzer als die des Vorhangs. Dank der unterschiedlichen Leuchtmodi lässt sich bei seiner Beleuchtung ein Eisregen simulieren. Er wird insbesondere gerne als Weihnachtsbeleuchtung im Außenbereich

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.