Finden Sie den richtigen Mähfaden

Aktualisiert am: 09.02.2022

Ist der Rasen in Ihrem Garten wieder zu hoch gewachsen und auch das Unkraut wächst in wilde Höhen? Dann sollten Sie Rasenmähen. Möchten Sie dies mit einem Rasentrimmer machen, ist der Mähfaden ein unverzichtbares Hilfsmittel. Da sich aber der Mähfaden ziemlich schnell abnutzt, müssen Sie ihn regelmäßig ersetzen. In unserem praktischem Kaufratgeber erfahren Sie, worauf es beim Nachkauf eines Mähfadens ankommt. So können Sie Ihr grünes Paradies bald wieder von wild wuchernden Halmen und unerwünschten Pflanzen befreien.

Mähfäden Testsieger* 2022

Stihl 00009302246 0000 930 2246 rund Ø 253 m Mähfaden 2,4 mm x 253 m

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Der Stihl 00009302246 0000 930 2246 rund Ø 253 m Mähfaden

ist perfekt für die Verwendung mit Gartentrimmern und Freischneidern. Er ist zur einfachen Identifizierung orange gefärbt und hat einen Durchmesser von 253 Millimetern. Er ist für die Verwendung mit dem Trimmer Stihl 020, 021 und 024 zugelassen.

Vorteile:
  • Für Gartentrimmer oder Motorsensen
  • Original von Stihl
  • Farbe: orange
Nachteile:
  • nicht sehr langlebig, muss häufig gewechselt werden
FEPITO Mähfaden Trimmerfaden 2,0 mm x 100 m rund Rasentrimmer Freischneider Fäden

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der FEPITO Mähfaden Trimmerfaden 2,0 mm x 100 m rund

besteht aus hochwertigem Nylonfaden und ist für die Verwendung mit verschiedenen Rasentrimmern konzipiert. Er hat einen Durchmesser von 2,0 mm und ist ca. 100 m lang. Bitte messen Sie vor dem Kauf Ihren tatsächlichen Fadendurchmesser, um die Kompatibilität sicherzustellen. Er ist zur einfachen Identifizierung grün gefärbt und kann in der Spindel von vielen Markenmodellen verwendet werden.

Vorteile:
  • Runde Strimmerlinie
  • Nylonfaden, rundes Profil
  • Durchmesser: 2,0 mm
  • Länge: ungefähr 100 m
  • Passt für eine Vielzahl von Hersteller Rasentrimmer, bitte messen Sie Ihren aktuellen Gewindedurchmesser vor dem Kauf
Nachteile:
  • starres Material, wickelt sich leicht wieder ab
Oregon Mähfaden rund für Rasentrimmer, gelb, 3,00 mm x 56 m

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Oregon Mähfaden rund für Rasentrimmer, gelb, 3,00 mm x 56 m

ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Trimmers. Der gelbe 3 mm x 56 Meter Mähfaden eignet sich als günstigere Alternative zum schwarzen 4 mm x 60 Meter und blauen 5 mm x 50 Meter Oregon Mähfaden rund für Rasentrimmer, die ebenfalls erhältlich sind. Die gelbe Mähschnur ist aus flexiblem Nylon und für die meisten Schneidanwendungen geeignet. Die Packung enthält eine Spule mit 3 Metern Mähfaden. Dieses universelle Produkt kann auf alle gängigen Rasentrimmermodelle montiert werden, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) den Modellen: Walker-Z, Ryobi, Bolens und MTD.

Vorteile:
  • Schlagfester und verklebungsresistenter Mähfaden, franst auch bei harten Anwendungen nicht aus
  • Geeignet für alle gängigen Rasentrimmer-Modelle, einschließlich (aber nicht beschränkt auf): Stihl, Ryobi, Homelite und mehr
  • Hergestellt aus flexiblem Nylon und für die meisten Schneidearbeiten geeignet
  • Der Mähfaden für Rasentrimmer ist universell einsetzbar, auch für Trimmerköpfe mit fester Schnur, halbautomatische und automatische Vorschubköpfe
Nachteile:
  • gelegentliches Reißen des Fadens

Was ist ein Mähfaden?

Der Rasentrimmer ist ein sehr beliebtes Arbeitsgerät für die Rasenpflege. Er eignet sich besonders für kleinere Flächen und Randbereiche. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass Ihre Garten perfekt gepflegt ist. Ein Mähfaden ist eine Schnur, die zum Schneiden von Gras benutzt wird. Genauer geagt, ist der Mähfaden das Schneidelement des Rasentrimmers. Er wird in den Fadenkopf des Trimmers eingesetzt. Bei Benutzung des Trimmers rotiert der Fadenkopf, dadurch wird der Faden so stark gespannt, dass er regelrecht über das Gras peitscht und die Garshalme schneidet. Dadurch wird der Mähfaden mit der Zeit so abgenutzt, dass er regelmäßig durch einen neuen Ersatzfaden getauscht werden muss.

Mähfaden rund oder eckig? Die richtige Form

Ein gewöhnlicher Mähfaden hat einen runden Querschnitt. Er ist günstig und auch sehr robust. Allerdings wird seine Leistung schlechter bewertet, als die von eckigen Mähfäden. Neben dem allgemein bekannten runden Klassiker gibt es auch Mähfäden mit eckigem Profil. Sie haben eine bessere Schnittleistung. Innerhalb dieser Kategorie müssen noch die quadratischen mit vier Kanten von den sternförmigen mit fünf oder sechs Kanten unterschieden werden. Wenn weniger Kanten vorhanden sind, hat der Faden eine bessere Schneidwirkung. Sternförmige Fäden sind etwas robuster. Eckige Fäden kosten häufig mehr als runde Versionen. Sie werden hauptsächlich für erfahrene Hobby- und Profi-Gärtner empfohlen.

Welcher Durchmesser ist richtig?

Abhängig davon wie stark Ihr Rasentrimmer ist und was Sie mit ihm bewältigen möchten, sollte der Mähfaden einen mehr oder weniger großen Durchmesser besitzen. Grundsätzlich gilt, dass sich ein dickerer Mähfaden langsamer abnutzt als ein dünneres Exemplar. Ein dicker Faden ist unbedingt erforderlich, wenn Sie ständig mit harten Materialien wie Steinen oder Gestrüpp in Kontakt kommen. Und doch muss der Durchmesser des Mähfadens auch zum Rasentrimmer passen. Ein dickeres Modell fordert mehr Kraft, um sich schnell genug zu drehen. Folgender Richtwert kann als Orientierungshilfe dienen: Der Motor des Trimmers muss mindestens zwei PS aufbringen, wenn Sie einen drei Millimeter dicken Faden verwenden.

2 bis 2,4 Millimeter ist der Durchmesser der meisten Mähfäden auf dem Markt. Mit solchen Exemplaren kommt fast jeder Rasentrimmer zurecht. Wenn Sie sich unsicher sind, greifen Sie lieber zu einem etwas dünneren Faden. Ist der Faden zu dick, kann das Ihren Trimmer überfordern.

Material für Mähfäden

Polyamide oder Nylon ist das meistverwendete Material. Exemplare mit Draht- oder Stahleinlage sind ebenfalls zu finden unter den sehr hochwertigen Ausführungen. Dadurch wird der jeweilige Trimmerfaden verstärkt und ist zusätzlich robuster und langlebiger. Zum Beispiel sorgen feine Aluminiumpartikel dafür, dass der Faden an der Öse deutlich robuster ist und seltener reißt. Abhängig davon, aus welchen Materialschichten er ist, wird er als Bi-Material oder Titan bezeichnet. Oxo-biologisch abbaubare Fäden wurden für Benutzer erstellt, die sich um den Schutz unserer Umwelt und die Zukunft des Planeten sorgen. Sie haben ähnliche technische Eigenschaften wie Nylonfäden, zersetzen sich jedoch in einem Zeitraum von etwa 7 bis 10 Jahren.

Mähfaden auf der Spule

Mähfäden sind pur oder mit Spule erhältlich. Wenn sichergestellt ist, dass der gewählte Trimmerfaden auf Ihre Fadenspule passt, können Sie getrost auf den puren Faden zurückgreifen. Bei Unsicherheit ist es allerdings besser, ein Komplett-Set zu kaufen, das aus einem Mähfaden sowie einer Spule besteht, auch wenn dies meistens einen etwas tieferen Griff in die Brieftasche bedeutet.

Mähfaden für Freischneider

Die Wahl des Mähfadens hängt davon ab, welche Pflanzen zu schneiden sind und wie viel Leistung der Freischneider hat, in den der Faden eingesetzt werden soll. Aber auch wie häufig Sie das Gerät verwenden wollen, spielt eine Rolle. Einen Mähfaden gibt es für jede Tätigkeit und jedes Gerät: rund, quadratisch, sternförmig oder mit Rillen. Der Faden für einen Freischneider, auch Schneidfaden, wird vor allem nach der Verwendung des Geräts und der Art der zu schneidenden Pflanzen gewählt: Welche Beschaffenheit hat das Gras? Ist es weich, hoch oder handelt es sich um Gestrüpp? Kleine Gräser und kleine, nicht hoch stehende Pflanzen werden am besten mit Mähfaden (1,2 bis 2 mm Durchmesser) geschnitten. Sie müssen lediglich in Geräten mit niedriger Leistung verwendet werden. Dickere Fäden von bis zu 3 mm sind für höhere Gräser geeignet, die für Freischneider mit mittlerer Leistung gedacht sind. Bei sehr hohen Gräsern und kleinen Büschen sind verdrehte, gezahnte, oder quadratische Fäden mit einer Fadenstärke von mehr als 3 mm zu empfehlen. Sie sollten nur in Freischneidern mit starker Leistung verwendet werden.

Den Mähfaden wechseln

Das Herzstück des Rasentrimmers ist der Schneidfaden. Ein neuer Faden muss her, wenn die Spule keinen mehr enthält, damit das Gerät wieder richtig eingesetzt werden kann. Mit dieser Anleitung wird erklärt, wie man den Faden im Rasentrimmer mit ein paar Handgriffen wechselt. Finden Sie heraus, ob Ihr Rasentrimmer überhaupt für einen Fadenwechsel geeignet ist. Die Preisgünstigen Modelle sind so konzipiert, dass jedes Mal eine vollkommen neue Spule benötigt wird, sobald der Schneidfaden verbraucht ist. Günstige Geräte erweisen sich im Nachhinein als teuer, da ein neuer Fadenkopf deutlich mehr kostet, als ein einfacher Draht.

Die Spulen von hochwertigen Rasentrimmern werden wiederverwendet. Sie benötigen also nur einen neuen Schneidfaden, in der richtigen Stärke und Länge. So wickeln Sie den Faden richtig auf:

  • ziehen Sie den Stromstecker oder entfernen Sie den Akku
  • öffnen Sie den Fadenkopf durch Druck auf die Klemmen an der Seite
  • klappen Sie den Deckel auf und entnehmen Sie die leere Spule
  • knicken Sie den neuen Draht in der Mitte und haken Sie ihn in die Führung der Fadenspule ein
  • wickeln Sie nun beide Fadenhälften zueinander im Uhrzeigersinn auf
  • stecken Sie beide Enden des Fadens in die Schlitze des Fadenkopfes
  • achten Sie darauf, dass beide Fadenenden höchstens 10 bis 20 cm überstehen
  • ziehen Sie den Draht stramm und schließen Sie den Deckel

Die richtige Lagerung

Der Mähfaden eines Freischneiders benötigt Feuchtigkeit, um elastisch zu bleiben. Er muss vor der Hitze geschützt und in einer kühlen Umgebung gelagert werden. So behält er seine Widerstandskraft. Den Faden Ihres Freischneiders können Sie auch regelmäßig in Wasser tauchen, damit er Feuchtigkeit aufnimmt.

Fazit

Der Mähfaden ist ein unverzichtbares Utensil, wenn Sie mit einem Rasentrimmer Gras schneiden wollen. Er sollte regelmäßig ausgetauscht werden, da er sich relativ schnell abnutzt. Bei der Auswahl des richtigen Mähfadens sollte man vor allem auf die Leistung des Trimmers und die Beschaffenheit des Grases achten. Es gibt verschiedene Arten von Mähfäden, die je nach Situation und Gerät variieren. Der Mähfaden sollte nie zu locker sein, da sich das Gras sonst nicht ordentlich schneiden lässt. Schmutz und Dreck können den Faden beschädigen. Der Mähfaden wird in einer Spule mitgeführt. Für einen Fadenwechsel entnimmt man die alte Spule. Dann löst man den Draht aus dem Fadenzuführungskanal des Trimmers, wickelt den neuen Faden auf und hakt ihn in die Zuführungsspindel ein. Nun zieht man den vorhandenen Mähfaden stramm. Im Anschluss wickelt man den neuen Draht gegen den Uhrzeigersinn auf und steckt die beiden Enden in die Führungsschlitze des Fadenkopfs. Schließen Sie den Deckel und starten Sie mit dem Schneiden.