Die 5 Besten Mähroboter Garagen (2018) im Test!

Die Mähroboter Garage – Optimaler Schutz für den Mähroboter

Droht ein Unwetter oder Regen, ziehen sich viele Mähroboter zur Ladestation zurück. Steht diese allerdings nicht im Trockenen, kann die Freude am Mähroboter schnell versiegen. Um die praktischen Alltagshelfer ideal vor Wind und Wetter zu schützen, eignen sich Mähroboter Garagen oder Carports.

Testsieger:

1. Garage Rasenmäher Roboter

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Stabile Mähroboter Garage aus Kiefernholz mit nahezu geschlossenen Seiten

Schick und praktisch: Die Garage Rasenmäher Roboter besteht aus robustem Kiefernholz und einem mit wasserdichter Teerpappe ausgestatteten Spitzdach. Die Seiten dieser Mähroboter Garage sind mit Querstreben aus Holz bestückt. Diese schützen den Mähroboter gut vor äußeren Witterungseinflüssen und ermöglichen eine hervorragende Luftzirkulation an heißen Sommertagen. Mit einer Höhe von 60 cm sowie einer Länge und Breite von 78 cm x 84 cm bietet das kleine Haus ausreichend Platz für unterschiedlichste Mähroboter. Auch die Einfahrtshöhe von 35 cm ist in der Regel mehr als angemessen.

Besonders gelobt wird von Käufern die schnelle Montage. Nur 10 Teile des 2 cm dicken Kieferholzes müssen miteinander verbunden werden und dank der bebilderten Anleitung gestaltet sich der Aufbau selbst für Laien angenehm. Ebenfalls gern gesehen ist die Möglichkeit, die Garage nach den eigenen Vorlieben zu gestalten. Mit dem passenden Lack oder einer passenden Lasur erstrahlt die Mähroboter Garage sofort in neuem Glanz. Raue Stellen oder brüchiges Material treten nur vereinzelt auf.

Vorteile:

  • stabile Konstruktion
  • ansprechende Optik
  • ausreichender Schutz vor Wind und Wetter
  • UV-beständig
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
  • gute Luftzirkulation
  • für diverse Mähroboter geeignet
  • Platz für Ladestation vorhanden

Nachteile:

  • keine Angabe zum Gewicht
  • vereinzelt brüchige Holzelemente
  • kein vollständiger Schutz vor Regen
  • hoher Pflegeaufwand

Macht eine Mähroboter Garage Sinn? Die Vorteile im Überblick

Der Einsatz einer passenden Garage für den Mähroboter bietet unter anderem diese Vorteile:

  • Roboter verschmutzt nicht so schnell
  • Mähmesser sind besser vor Korrosion geschützt
  • Karosserie wird bei Wind und Wetter effizient geschützt
  • Sturm oder herunterfallende Zweige beschädigen den Mähroboter nicht
  • Akku des Roboters wird vor Überhitzung durch Sonneneinstrahlung geschützt

Quick Check: Verschiedene Arten von Mähroboter Garagen und ihre Vor- und Nachteile

Bevor man überhaupt mit dem Gedanken spielt, eine Mähroboter Garage zu kaufen, sollte man wissen, welche Arten es überhaupt gibt. Grundsätzlich lässt sich die praktische Unterstellmöglichkeit in zwei Kategorien aufteilen:

  • Mähroboter Garage mit offenen Seiten
  • Mähroboter Garage mit geschlossenen Seiten

Es gibt zwar auch komplett verschließbare Mähroboter Garagen mit Rolltor, allerdings bieten diese kaum mehr Nutzen und sind obendrein bedeutend teurer als diese beiden Varianten.

Mähroboter Garage mit offenen Seiten

Diese Variante zeichnet sich durch ihre offene Bauweise aus. Der Roboter selbst wird lediglich von oben geschützt. In den meisten Fällen besteht eine solche Garage aus Kunststoff. Einige Modelle sind jedoch auch mit einem Dach aus Polycarbonat versehen. Für gewöhnlich werden die kleinen Garagen aufgrund ihres geringen Gewichts im Boden verankert, damit sie Wind und Wetter standhalten. Der Mähroboter selbst wird bei Windeinwirkung und Unwettern aufgrund der offenen Bauweise allerdings nur wenig geschützt.

Vorteile:
✓hervorragende Luftzirkulation
✓meist günstiger Preis

Nachteile:
✗nur bedingter Schutz vor Regen und UV-Strahlen
✗oft Verankerung im Boden benötigt

Mähroboter Garage mit geschlossenen Seiten

Diese Art Garage für den Mähroboter besitzt lediglich eine offene Seite, durch die der Roboter rein- und rausfahren kann. Optisch erinnert die Garage an eine Hundehütte. Als Material werden überwiegend Holz oder rostfreie Metalle eingesetzt. Durch die geschlossene Bauweise schützt den Mähroboter sehr gut vor Regen, Wind und Sonne. Durch das hohe Gewicht ist eine zusätzliche Bodenverankerung in der Regel nicht nötig.

Vorteile:
✓nahezu vollständiger Schutz vor Wind und Wetter
✓sehr stabil

Nachteile:
✗wenig Luftzirkulation
✗meist höherer Preis

TypMerkmaleVor- und Nachteile
Mähroboter Garage mit offenen SeitenDiese Variante zeichnet sich durch ihre offene Bauweise aus. Der Roboter selbst wird lediglich von oben geschützt. In den meisten Fällen besteht eine solche Garage aus Kunststoff. Einige Modelle sind jedoch auch mit einem Dach aus Polycarbonat versehen. Für gewöhnlich werden die kleinen Garagen aufgrund ihres geringen Gewichts im Boden verankert, damit sie Wind und Wetter standhalten. Der Mähroboter selbst wird bei Windeinwirkung und Unwettern aufgrund der offenen Bauweise allerdings nur wenig geschützt.✓hervorragende Luftzirkulation
✓meist günstiger Preis

✗nur bedingter Schutz vor Regen und UV-Strahlen
✗oft Verankerung im Boden benötigt

Mähroboter Garage mit geschlossenen SeitenDiese Art Garage für den Mähroboter besitzt lediglich eine offene Seite, durch die der Roboter rein- und rausfahren kann. Optisch erinnert die Garage an eine Hundehütte. Als Material werden überwiegend Holz oder rostfreie Metalle eingesetzt. Durch die geschlossene Bauweise schützt den Mähroboter sehr gut vor Regen, Wind und Sonne. Durch das hohe Gewicht ist eine zusätzliche Bodenverankerung in der Regel nicht nötig.✓nahezu vollständiger Schutz vor Wind und Wetter
✓sehr stabil

✗wenig Luftzirkulation
✗meist höherer Preis

Damit am Ende alles passt – auf diese Dinge kommt es beim Kauf einer Mähroboter Garage an

Bei der Entscheidung für eine passende Mähroboter Garage, sollte nicht nur die Bauform beachtet werden. Auch

  • das Gewicht und die Maße
  • das Material
  • der Schutz vor UV-Strahlung
  • der Schutz vor Regen und Feuchtigkeit

spielen eine große Rolle, denn all diese Kriterien tragen zu einer langen Lebensdauer des Mähroboters bei.

Das Gewicht und die Maße der Mähroboter Garage – passt, wackelt nicht und hat Luft

Damit der Roboter gut geschützt ist, sollte auf das Gewicht geachtet werden. Viele Kunststoff- und Metall-Garagen für den Mähroboter wiegen zwischen 5 kg und 20 kg. Modelle aus Holz wiegen im Schnitt über 20 kg. Leichte Modelle aus Kunststoff, sind weniger robust gegen Witterungsverhältnisse und schneller beschädigt als Garagen aus Holz oder Stahl. Außerdem können Mähroboter Garagen mit geringem Gewicht vom Wind weggeweht werden, wenn sie nicht im Boden verankert sind. Um dem entgegenzuwirken, sollte man ein Modell mit mindestens 10 kg Gewicht auswählen.

Garagen für den Mähroboter sind häufig so bemessen, dass sich unterschiedliche Roboter-Typen unterbringen lassen. Es gibt aber auch Produkte, die nur für wenige bestimmte Mähroboter geeignet sind. Letztere sind meist Garagen des jeweiligen Herstellers des Roboters.

Bei der Anschaffung sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

Die Mähroboter Garage sollte mindestens so groß sein wie der Mähroboter. Hinzu sollte 1 cm Zugabe pro Seite gerechnet werden. Die Höhe sollte ebenfalls zum Mähroboter passen. Es empfiehlt sich allerdings, auch hier mindestens 5 cm bis 10 cm als Zugabe zu berechnen, denn dann ist eine bessere Luftzirkulation gegeben. Das ist besonders im Sommer bei starker Hitzeentwicklung wichtig, um das Überhitzen des Akkus zu vermeiden, es hilft aber auch bei gärendem Gras und damit verbundenen unangenehmen Gerüche am Mähroboter.

Kunststoff, Metall oder Holz – die Qual der Wahl beim Material

Das verwendete Material bei der Mähroboter Garage lässt sich vor allem im Preis erkennen. Günstige Modelle bestehen häufig aus Kunststoff und Polycarbonat, gute Metall- und Holz-Garagen liegen eher im mittleren bis hohen Preissegment.

Kunststoff: Diese Modelle sind pflegeleicht und größtenteils auch robust, können unter permanenter UV-Strahlung allerdings spröde und brüchig werden. Zum Säubern reicht es aus, die Garage mit Wasser abzuspritzen.

Metall: Besonders stabil und witterungsbeständig sind Modelle aus Metall. Hier sollte aber darauf geachtet werden, dass das Material beschichtet ist, damit es nicht rostet. Ist das nicht der Fall, sollte die Garage schleunigst in Eigenregie lackiert werden.

Holz: Stabil und optisch ansprechend sind Modelle aus Holz. Eine regelmäßige Pflege in Form von Lasierung oder Lack ist jedoch nötig. Im Idealfall wird die Garage spätestens alle zwei Jahre auf Vordermann gebracht.

Schutz vor UV-Strahlung – ein Dach ist ein Muss

Regelmäßige Sonneneinstrahlung beschädigt den Mähroboter über kurz oder lang und verringert so dessen Lebensdauer. Das Dach der Mähroboter Garage sollte einen integrierten UV-Schutz beinhalten. Falls also ein transparentes Dach gewählt wird, sollte dieses nicht einfach aus Plastik bestehen, sondern zumindest aus UV-beständigem bzw. UV-Strahlen abweisendem Polycarbonat. Sonst gilt: Holz und Metall schützen besser.

Geschlossene Seiten bieten einen noch höheren Schutz vor Beschädigungen durch direkte Sonneneinstrahlung.

Schutz vor Regen und Feuchtigkeit – rundherum sicher

Zwar halten Mähroboter Garagen mit offenen Seiten auch Regen fern, das allerdings nur zu einem bestimmten Maß. Sicherer steht der Mähroboter in einer Garage mit geschlossenen Seiten, die auch Feuchtigkeit besser abhalten.

Übrigens: Eine Mähroboter Garage ist nicht wintertauglich. Es mag zwar sein, dass das Material kalte und feuchte Tage gut übersteht, allerdings sind elektronische Geräte zu dieser Jahreszeit besser in einer trockenen Garage oder einem Keller aufgehoben. Das Gleiche gilt auch für die dazugehörige Ladestation.

Diese Dinge sollten beim Aufstellen der Mähroboter Garage beachtet werden

Der Mini-Carport für den Mähroboter sollte immer dort aufgestellt werden, wo sich die Ladestation des Roboters befindet. Da die Ladestation ebenfalls von der Garage geschützt wird, empfiehlt sich ein Standort nahe des Stromsteckers.

Im Idealfall wird die Garage auf einer ebenen Fläche montiert, die frei von jeglichem Bewuchs ist. Gut geeignet sind zum Beispiel

  • Bodenfliesen
  • Kies
  • Plastikunterlage
  • Rasen

Ist der Boden uneben, kann er mit Sand oder Kies begradigt werden. Den Rasen als Standort zu wählen, empfiehlt sich nur bedingt. Ein unbewachsener Untergrund schützt nämlich bedeutend besser vor Matschbildung, Insekten oder anderen schädlichen Faktoren.

Tipp: Bei leichten Modellen sollte ein fester Untergrund wie Fliesen gewählt werden, um ggf. die Bodenverankerung gut und sicher installieren zu können.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Metzler Exclusiv Mähroboter Garage XL

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Wetterfeste Mähroboter Garage aus Edelstahl und Aluminium mit geschlossenen Seiten

Rostfrei und witterungsbeständig: Die Metzler Exclusiv Mähroboter Garage XL wird aus rostfreiem Aluminium und gebürstetem Edelstahl hergestellt. Auf Wunsch erhält man die Garage mit hochwertiger Pulverbeschichtung in unterschiedlichen Farben. Das Design der Mähroboter Garage erscheint unaufdringlich und edel. Besonders praktisch: Die Mähroboter Garage muss nicht aufgebaut werden, da sie komplett montiert geliefert wird. Die geschlossenen Seitenteile schützen den Mähroboter hervorragend vor Wind und Nässe. Mit einer Höhe von 38 cm sowie einer Länge und Breite von 94 cm x 88 cm eignet sie sich zum Unterbringen unterschiedlicher Mähroboter, wie zum Beispiel dem HOUSQVARNA 430x oder dem Gardena Sileno Sity.

Käufer schätzen die qualitativ hochwertige Verarbeitung der Mähroboter Garage und die Tatsache, dass die Garage nicht erst aufgebaut werden muss. Letzteres ist besonders für handwerklich Unbegabte ein durchaus positiv zu wertender Punkt. Auch die Stabilität des Unterstands wird positiv bewertet. Selbst Hagel bereitet den Benutzern keine Sorgen.

Vorteile:

  • stabile Konstruktion
  • rostfreie Materialien
  • verschiedene Farben erhältlich
  • sehr guter Schutz vor Wind und Regen
  • UV-beständig
  • für verschiedene Mähroboter geeignet
  • Platz für Ladestation vorhanden

Nachteile:

  • geringe Höhe
  • mangelhafte Luftzirkulation
  • keine Angabe zum Gewicht

3. TrutzHolm ® Mähroboter Garage

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Schützende Mähroboter Garage aus Metall, Fiberglas und Polypropylen mit offenen Seiten

Modern und langlebig: Die TrutzHolm ® Mähroboter Garage erfreut sich an einer hochwertigen Verarbeitung. Sie ist ausgestattet mit rostfreien und pulverbeschichteten Stahl-Bodenträgern, robusten Abschlussprofilen aus Aluminium und wetterfesten Tragarmen aus Polypropylen (Kunststoff), die durch Fiberglas verstärkt werden. Das beständige Material hält auch Hagel aus und schützt den Mähroboter zumindest von oben. Die Luftzirkulation ist bei diesem Modell in jedem Fall gewährleistet. Durch die praktische Höhe von 55 cm sowie einer Länge und Breite von 110 cm x 78 cm bietet sie viel Platz für diverse Mähroboter. Die Höhe selbst lässt sich sogar dreifach verstellen. Ebenfalls vorteilhaft: Zum Lieferumfang gehören bereits Dübel und Heringe für die Bodenverankerung, da die Mähroboter Garage mit 6 kg Gewicht sonst bei Wind wegwehen könnte.

Erfreut zeigen sich Käufer über die hochwertige Verarbeitung und die Möglichkeit, das Dach der Garage direkt an einer Hauswand anbringen zu können. Auf diese Art lässt sich die Höhe noch besser anpassen. Auch die mitgelieferte Bodenverankerung findet großen Anklang, allerdings erhalten die Heringe stellenweise Kritik und es wird zu Schrauben gegriffen.

Vorteile:

  • stabile Konstruktion
  • rostfreie Materialien
  • modernes Design
  • Montage an der Hausmauer möglich
  • UV-beständig
  • hervorragende Luftzirkulation
  • für verschiedene Mähroboter geeignet
  • Höhe verstellbar
  • Platz für Ladestation vorhanden
  • mitgelieferte Bodenverankerung

Nachteile:

  • wenig Schutz vor Regen
  • geringes Gewicht (6 kg)

4. MOWHOUSE Mähroboter

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Robuste Mähroboter Garage aus rostfreiem Stahl mit zwei Seitenwänden

Klein aber fein: Die MOWHOUSE Mähroboter besteht aus pulverbeschichtetem Stahl und ist dadurch vollkommen unanfällig für Rost. Sie steht stabil und lässt sich innerhalb von kürzester Zeit aufstellen. Ein manueller Zusammenbau entfällt komplett. Zum Lieferumfang des Mähroboter Garage gehören, trotz vergleichsweise hohem Gewicht von 14 kg, passende Erdanker. Diese bestehen aus einem UV- und witterungsbeständigem Kunststoff und lassen sich dauerhaft im Boden installieren. Zwei nahezu geschlossene Seitenwände bieten ausreichend Schutz vor Regen & Co. Die Luftzirkulation ist bei diesem Modell mit den Maßen 71,5 cm x 54,5 cm x 30, 5 cm (L/B/H) ebenfalls gewährleistet. Die Mähroboter Garage passt zu unterschiedlichen Robotern von HUSQVARNA, Gardena, Robomow oder Bosch.

Käufer loben vor allem die stabile Konstruktion, die nicht nur Wasser, sondern auch Fußbällen, herunterfallenden Ästen und mehr gut standhält. Rostanfällige Bohrungen oder Schrauben gibt es bei dieser praktischen Garage ebenfalls nicht. Bemängelt wird allerdings, dass man bei der geringen Höhe nicht mehr an den Roboter herankommt, sofern die Garage im Boden verankert wird.

Vorteile:

  • stabile Konstruktion
  • rostfreies Material
  • kein Aufbau nötig
  • UV-beständig
  • gute Luftzirkulation
  • ausreichend Schutz vor Wind und Wetter
  • für diverse Mähroboter geeignet
  • Bodenverankerung wird mitgeliefert
  • hohes Gewicht für mehr Stabilität (14 kg)

Nachteile:

  • geringe Höhe
  • Roboter nicht bedienbar, wenn Verankerung genutzt wird

Angebot
5. Bosch Garage für Mähroboter

Bewertung: 2 von 5 Sternen

Eigenschaften: Mähroboter Garage für Bosch-Roboter aus Kunststoff mit geschlossenen Seiten

Passgenauer Schutz für den Mähroboter: Die Bosch Garage für Mähroboter ist eine der Garagen, die vom Hersteller für ihre Produkte angeboten werden. Nur zwei Modelle, nämlich der Indego 300 und der Indego 400 passen in diese Garage. Aufgrund dieser Einschränkung bei Hersteller-Modellen erreicht das Modell trotz guter Verarbeitung nur 3 Sterne in diesem Vergleich. Der praktische Unterstand besteht aus robustem und UV-beständigen Kunststoff und passt genau über den Mähroboter. Damit dieser trotz geschlossener Seitenwände und Dach gut bedient werden kann, lässt sich das mittlere Element des Daches leicht herausziehen. Integrierte Lüftungsschlitze sorgen für eine gute Luftzirkulation in dem sonst wie angegossen sitzendem Produkt. Dem geringen Gewicht von knapp 4 kg und der damit einhergehenden Instabilität bei Wind kann durch eine mitgelieferte Bodenverankerung entgegengewirkt werden.

Die extreme Passgenauigkeit für die empfohlenen Modelle wird von Käufern ebenso geschätzt, wie die stabile und witterungsbeständige Konstruktion des Mähroboter-Schutzes. Die offene Front könnte nach Meinung der Käufer allerdings etwas länger sein, um den Roboter noch besser vor Regen schützen zu können.

Vorteile:

  • stabile Konstruktion
  • rostfreies Material
  • hohe Passgenauigkeit
  • UV-beständig
  • ausreichende Luftzirkulation
  • guter Schutz vor Regen
  • Bodenverankerung im Lieferumfang
  • Dach zur erleichterten Bedienung abnehmbar

Nachteile:

  • geringes Gewicht (3,6 kg)
  • nur für zwei Mähroboter des Herstellers geeignet
  • kurze Front schützt nicht optimal

Fazit

Die ideale Mähroboter Garage besteht aus wetterfesten Materialien wie Kunststoff, Stahl oder Aluminium und schützt den Mähroboter nicht nur von oben, sondern auch an den Seiten optimal. Sie bietet ausreichend Platz für die Ladestation des Roboters und ist außerdem hoch genug, um eine gute Luftzirkulation und die Bedienung des Roboters zu gewährleisten. Solch wichtige Kriterien erfüllen sowohl die universell verwendbaren Garagen „Garage Rasenmäher Roboter“ aus Holz als auch die „TrutzHolm ® Mähroboter Garage“.

Diese Vorteile bietet zwar auch die Bosch Garage für Mähroboter mit ihrem abnehmbaren Dach, allerdings beschränkt sich die Verwendung des Originalteils vom Hersteller auf wenige originale Mähroboter. Das ist bei herstellerspezifischen Mähroboter Garagen immer der Fall und nicht weiter schlimm, es sei denn, man muss den passenden Mähroboter irgendwann ersetzen. Dann kommen wieder Kosten für eine neue Garage dazu.

Besser bedient ist man mit einem universell einsetzbaren Modell, in dem diverse Mähroboter untergebracht werden können. Wer die Mähroboter Garage möglichst passgenau möchte, kauft einfach keine hohe Garage, sondern eine niedrige. Zu diesen Modellen gehört die MOWHOUSE Mähroboter & Rasenroboter Garage. Sie erfüllt alle wichtigen Kaufkriterien und schützt den Mähroboter optimal vor Wind und Wetter. Noch etwas besser schneidet die niedrige Metzler Exclusiv Mähroboter Garage XL ab. Diese besitzt nämlich komplett geschlossene Seitenwände und hält Nässe noch besser fern.

Bildquelle Header: Robot lawn mower © Depositphotos.com/dlpn

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 um 03:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API