Rasenkanten aus Kunststoff – flexibel und leicht zu verlegen

Aktualisiert am: 17.06.2022

Kurz & Knapp

  • Rasenkanten aus Kunststoff sollten mindestens 12 cm tief in den Boden reichen, um Graswurzeln sicher abzugrenzen.

  • Kunststoff-Rasenkanten sind ideal für Baumscheiben, Beete und Mähkanten, während für umfassendere Wurzelsperren eher stabile, tiefreichende Rasenkanten aus Metall gewählt werden sollten.

  • Wenn Sie beim Kauf auf Rasenkanten aus recycelten Kunststoffen achten, kommt auch der Umweltaspekt nicht zu kurz.

  • Achten Sie beim Kauf darauf, dass zum Verlegen längerer, gerader Rasenkanten kleine Einschlagpfähle ratsam sind, die in der Regel separat dazugekauft werden müssen.

Update vom 17.06.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Rasenkanten aus Kunststoff Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasenkante aus Kunststoff, aus recyceltem PET, Farbe: schwarz, Höhe: 12,5 cm, Stärke: 4 mm, verschiedene Längen erhältlich, geeignet von -25 °C bis 60 °C

Perfekt für geschwungene Formen und Kreise: Die AMISPOL Elastische Rasenkante Kunststoff

lässt sich laut Käuferberichten gut in runde Formen biegen und sehr einfach mit einem Cuttermesser oder einer Kunststoff-Säge / Flex zuschneiden. Dadurch ist sie sehr einfach in der Handhabung und eignet sich, so die Käufer, besonders gut für geschwungene oder runde Rasenkanten oder Beetumrandungen.
Etwas schwieriger gestaltet sich die Verlegung in exakt gerader Linie, berichten die Käufer. Da die Rasenkante elastisch ist, muss sie hierfür sorgfältig beim Verlegen fixiert werden, damit keine Wellen entstehen, was jedoch auf generell auf Kunststoff-Rasenkanten zutrifft.
Käufer berichten, dass die AMISPOL Elastische Rasenkante Kunststoff einen stabilen Eindruck macht. Dadurch, dass sie UV- und witterungsbeständig ist, ist sie auch sehr langlebig.
Ideal finden Käufer die Rasenkante aus Kunststoff auch, um Bereiche mit Kies vom Rasen zu trennen. Besonders oft wird die AMISPOL Elastische Rasenkante Kunststoff auch eingesetzt, um runde Baumscheiben abzugrenzen, was laut Käuferberichten mit diesem Produkt sehr schnell und einfach gelingt.

Vorteile:
  • witterungsbeständig, UV-stabil und langlebig
  • ideal für geschwungene Formen, Bögen und zur Abgrenzung von runden Baumscheiben
  • einfacher Zuschnitt
  • gute Stabilität durch 4 mm Dicke
  • aus recyceltem Kunststoff (PET)
Nachteile:
  • weniger für lange, exakt gerade Linien geeignet

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasenkante aus Kunststoff, aus 100% Recycling-Kunststoff, Schieferoptik grau, Höhe: 14 cm, Stärke: 7 mm, Länge 25 m

Ansprechende Schieferoptik: Die EcoOh Rasenkante

ist laut Berichten vieler Nutzer besonders robust. Dadurch ist sie stabil, lässt sich aber auch nicht ganz so einfach verlegen, da sie relativ starr ist.
Das Einbringen in den Boden sei über größere Längen dadurch nicht ganz einfach, berichten mehrere Käufer. Verlegt man die Rasenkante zu zweit, sei das aber gut machbar.
Einzelne Nutzer finden die Farbe und Struktur weniger schön, als anhand der Produktbilder erwartet. Das betraf vor allem Käufer, die die Rasenkante sichtbar und nicht tief versenkt verlegten, und von einer durch Einschlüsse von Plastikstücken unregelmäßig aussehenden Struktur berichten.
Insgesamt sind sehr viele Käufer aber mit der EcoOh Rasenkante äußerst zufrieden. Vor allem geschwungene Formen lassen sich damit sehr gut umsetzen.
Projekte wie Umrandungen bei Pools sowie das Einfassen von Kieswegen oder Schotterwegen gelang Nutzern mit der Kunststoff-Rasenkante sehr gut. Dabei macht die Schieferoptik auf viele Käufer einen großen Pluspunkt bei diesem Produkt aus.

Vorteile:
  • sehr stabil (7 mm Stärke)
  • in Schieferoptik
  • optisch ansprechend
  • ideal für geschwungene Formen und Einfassungen von Gartenwegen
  • aus recyceltem Kunststoff
Nachteile:
  • Verlegen schwieriger, da relativ fest und starr
  • Aussehen weicht etwas von den Produktbildern ab

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasenkante aus Kunststoff, aus recyceltem PE, Farbe: schwarz oder grün, Höhe: 12 cm, Stärke: 2 mm, Länge: 10 oder 20 m, Lebensdauer min. 30 Jahre, geeignet von -25 °C bis 60 °C

Ideal für kleinere Beeteinfassungen: Die Flexible Rasenkante Kunststoff

gehört mit einer Höhe von 12 cm und einer Dicke von 2 mm zu den besonders dünnen und leichten Rasenkanten aus Kunststoff. Käufer berichten, dass sie aber trotzdem fest und sogar eher starr ist.
Dadurch behält die Rasenkante nach dem Abrollen manchmal die eingerollte Form bei und lässt sich nur mit etwas Mühe glattziehen und verlegen, berichten mehrere Käufer.
Perfekt finden viele Nutzer die Kunststoff-Rasenkante aber für kleinerer Längen. Als Einfassung von Beeten oder Steingärten sei die Flexible Rasenkante Kunststoff ideal.
Außerdem lässt sich die Rasenkante durch die geringe Dicke sehr einfach zuschneiden. Dafür reicht ein gewöhnliches Cuttermesser oder eine scharfe Gartenschere aus.

Vorteile:
  • ideal zur Einfassung von Beeten und Steingärten
  • laut Hersteller min. 30 Jahre Lebensdauer
  • einfach zuschneidbar mit Cutter oder Schere
  • 100% recyceltes Kunststoffmaterial
Nachteile:
  • sehr starr und weniger biegsam
  • manchmal schwierig zu verlegen, besonders bei größeren Längen

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Rasenkante aus Kunststoff kaufen – passende Höhe, Stärke und Material

Rasenkanten aus Kunststoff sind leicht, robust und extrem langlebig. Das macht sie zu idealen Helfern, um sich das Rasenmähen durch Mähkanten zu erleichtern und exakte, optisch ansprechende Rasenkanten zu verlegen.

Möchte man Rasenkanten kaufen, sind jedoch einige Kriterien wichtig, damit die Mähkante optisch und funktional allen Erwartungen entspricht. Dazu gehören in erster Linie Punkte wie die Höhe, Stärke und das Material.

Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Rasenkanten aus Kunststoff

Rasenkanten aus Kunststoff haben den Vorteil, dass sie im Vergleich zu Rasenkanten aus Metall besonders leicht und flexibel sind. Sie lassen sich gut verlegen und besonders gut formen. Dadurch sind auch geschwungene Linien perfekt möglich.

Ideal sind die Kunststoff-Rasenkanten deshalb, um attraktive Ränder in beliebigen Formen zu verlegen. So lassen sich verspielt angelegte Ziergärten mit geschwungenen Formen oder strukturell sehr klar und sauber gegliederte Gärten gestalten.

Aber auch natürlich angelegte Gärten mit vielen bienenfreundlichen Stauden und Sträuchern profitieren von einer Gliederung durch Rasenkanten aus Kunststoff, damit der gewollte Wildwuchs geordnet und optisch ansprechend im Zaum gehalten wird.

Saubere Beetumrandungen für leichtere Beetpflege

Eine ausreichend tief eingesetzte Rasenkante hält Rasen davon ab, sich ungehindert zu verbreiten. Das ist besonders hilfreich bei Gemüsebeeten oder Blumenbeeten.

Hier spart man sich mit einer Rasenkante viel Mühe: Das Jäten von Gras, das sich in Richtung Beet verbreitet, wird unnötig. Und auch das regelmäßige Abstechen der Grasnarbe mit dem Rasenkantenstecher entfällt.

Dadurch lässt sich mit einem einmaligen Aufwand beim Verlegen der Kunststoff-Rasenkante dauerhaft Zeit und Aufwand sparen. Ein weiterer positiver Effekt: die Kante sieht immer sauber und perfekt aus. Das lässt Gärten sofort gepflegter und attraktiver wirken.

Mähkante, um Rasenmähen zu erleichtern

Eine Rasenkante aus Kunststoff schafft eine klare Mähkante. Das hat viele Vorteile, allen voran natürlich das vereinfachte Rasenmähen. Die Rasenkante wird so verlegt, dass der Mäher perfekt bis zur Kante mähen kann.

Das erspart das Nachschneiden nicht erfasster Gräser am Rand mit einem Rasenkantenschneider oder einer Rasenkantenschere. Und auch Pflanzen werden geschont, denn eine klare Mähkante sorgt dafür, dass der Rasenmäher mit ausreichendem Abstand bequem an den Zierpflanzen vorbeigeführt werden kann.

Trennen von Materialien

Rasenkanten aus Kunststoff eignen sich außerdem ideal, um Flächen mit Kies anzulegen. Sie halten den Kies im Inneren, während das Gras von außen nicht in die Kiesfläche oder in Kieswege einwächst.

Besonders oft nutzt man Rasenkanten aus Kunststoff auch, um Flächen mit Rindenmulch abzugrenzen. So landet der Rindenmulch weder im Rasen noch im Rasenmäher.

Baumscheiben anlegen

Für runde Baumscheiben sind die Rasenkanten aus Kunststoff geradezu prädestiniert. Sie sind elastisch und lassen sich sehr einfach rund formen.

Zudem kann man sie, im Gegensatz zu Rasenkanten aus Metall, besonders leicht auf jede Wunschlänge kürzen. Dadurch ist eine kleine oder große Baumscheibe mit jedem gewünschten Durchmesser leicht umsetzbar.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Die optimale Höhe und Stärke der Rasenkante aus Kunststoff

Rasenkanten aus Kunststoff sollen den Rasen im Zaum halten und von der Umgebung abgrenzen. Dafür müssen sie so tief in den Boden ragen, dass die Grasnarbe komplett abgetrennt wird und das Gras nicht unter der Kante entlang wurzelt. Dafür reicht in der Regel eine Verlegetiefe von etwa 12 cm aus.

Je höher die Kunststoff-Rasenkante, desto schwerer lässt sie sich verlegen und desto wichtiger ist eine ausreichende Stärke zur Stabilisierung.

Niedrigere Rasenkanten können mit 2 mm Stärke bereits ausreichend stabil sein, während Rasenkanten mit einer Höhe von 14 cm oder mehr besser auch mindestens 5 mm dick sein sollten. Die Stabilität hängt aber immer auch vom verwendeten Material ab.

Wer eine besonders tiefe und robuste Rasenkante als Wurzelsperre wünscht, beispielsweise wegen tief wurzelnden Unkräutern in diesem Bereich, sollte eher auf extra-hohe Rasenkanten aus stabilem Metall zurückgreifen.

Verschiedene Kunststoff-Materialien

Rasenkanten aus Kunststoff können aus verschiedenen Kunststoffen bestehen. Häufig kommen hier Materialien wie PET, Polypropylen (PP), Polyethylen (PE) und PVC zum Einsatz.

Die verschiedenen Kunststoffarten sind hierbei gleichermaßen empfehlenswert. In Stabilität und Langlebigkeit unterscheiden sie sich nur wenig. Und auch optisch gibt es kaum Unterschiede.

Generell werden für Rasenkanten aus Kunststoff nur sehr langlebige und witterungsbeständige Materialien verwendet. Dadurch ist die Langlebigkeit groß und einige Hersteller geben eine Lebensdauer bis über 30 Jahre an.

Ein wichtiger Pluspunkt ist auch, ob der Kunststoff für die Rasenkante nachhaltig genutzt wird.

Viele Rasenkanten bestehen aus recyceltem Kunststoff, was aufgrund der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit empfehlenswert ist.

Rasenkanten aus Kunststoff richtig verlegen

Im Gegensatz zu Rasenkanten aus Metall, sind die Varianten aus Kunststoff weniger robust. Das Einschlagen mit einem Gummihammer in den unvorbereiteten Boden, wie bei Metall manchmal möglich, ist hier nicht empfehlenswert.

Für Rasenkanten aus Kunststoff sollte eine entsprechend tiefe Rille mit einem Spaten oder einem Rasenkantenstecher vorbereitet werden. Nach dem Einsetzen der Rasenkante kann diese, am besten geschützt durch ein aufgelegtes Brett, vorsichtig mit einem Gummihammer das letzte Stück eingeschlagen und perfekt bündig ausgerichtet werden.

Für lange, exakte gerade Kanten, sollte die zukünftige Rasenkante mit Hilfe einer Schnur markiert und exakt abgestochen werden. Beim Verlegen  können kleine Montagepfähle aus Kunststoff helfen, mit denen die Kante beim Verlegen ungefähr alle 50 cm stabilisiert wird, und die anschließend unsichtbar im Boden verbleiben.

Das verhindert, dass die relativ flexiblen Kunststoff-Rasenkanten Wellen bilden. Viele Hersteller bieten speziell passende Pfähle für ihre Rasenkanten an.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.