Der Regenmesser - eine praktische Hilfe für jeden Gärtner

Update vom

Regenmesser 150mm Deluxe Heavy Duty ist wieder verfügbar und wurde wieder mit in den Vergleich aufgenommen.

Regenmesser ermöglichen es, die Niederschlagsmenge zu messen. So können Hobbygärtner beispielsweise sehr schnell erkennen, ob es notwendig ist, die Bepflanzung zusätzlich zu wässern. Entscheiden kann man sich beim Kauf eines Regenmessers zwischen analogen und digitalen Modellen.

Die jeweiligen Geräte unterscheiden sich sowohl im Aufbau, in der Messgenauigkeit, in der Haltbarkeit sowie in den Anschaffungskosten.

Regenmesser Testsieger 2020:

TFA Dostmann 47.1008 Regenmesser, schwarz

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Analoger Regenmesser aus Kunststoff zur Befestigung im Boden oder am Stab

Einfach und wetterfest: infachste Niederschlagsmessung für den Garten bietet der TFA Dostmann 47.1008 Regenmesser, schwarz . Dieser lässt sich ganz einfach in den Boden oder auf einen Stab stecken und im Freien aufstellen. Nach einem Regenschauer lässt sich durch den besonders großen Durchmesser und der Trichterform des Kunststoffbehälters die Menge des gefallenen Niederschlags leicht ablesen. Verdunstung stellt dank einem raffinierten Deckelsystem bei diesem Teil keine Gefahr für Messfehler dar. Hergestellt ist der Regenmesser komplett in Deutschland und er besteht aus komplett wetterfestem Kunststoff. Gerade die Form des Regenmessers kommt sehr gut bei den Käufern an. Sie halten sie für sehr sinnvoll. Probleme beim Ablesen gibt es augenscheinlich keine. Ob man nun den Niederschlag des Regens oder aber auch die Wassermenge der eigenen Sprinkleranlage testen möchte, ist egal. Der Regenmesser eignet sich für alle diese Fälle. Für den geringen Preis liefert der Regenmesser von TFA Dostmann ein 1A Ergebnis, allerdings stört einige Kunden die schwer abzulesende Skala. Eine schwarze Skala hätte da mehr positive Reaktionen hervorgerufen.

Vorteile:
  • kluge Form
  • sehr genau
  • Kondensationsschutz

Nachteile:
  • durchsichtige Skala
  • bei Bodenmontage leicht schmutzanfällig
Preis bei Amazon prüfen!

Die unterschiedlichen Arten der Regenmesser und was sie ausmacht

Analoge Regenmesser

Häufig verfügen analoge Regenmesser über einen sehr einfachen Aufbau. Oftmals handelt es sich hier um einen Messbecher, der über einen Trichter mit dem Wasser des Niederschlags gefüllt wird. Hier kann dann einfach die Wasserfüllmenge abgelesen werden.

Dieser Wert steht dann in der Regel für den Niederschlag pro Quadratmeter. Besonders einfach konstruierte Modelle sind mit einem Messbecher aus Kunststoff und Skalierung ausgestattet, dieser ist dann häufig an einem Stock befestigt ist, der einfach in die Erde gesteckt wird.

Hochwertigere Modelle sind aus Materialien wie Messing, Glas oder Edelstahl gefertigt. Sie halten den Wetterbedingungen deutlich besser stand und verschleißen nicht so leicht wie Kunststoffe.

Digitale Regenmesser

Digitale Regenmesser sind komplizierter aufgebaut. Hier ist der Regenmesser mit einer Kippwaage ausgestattet. Sobald eine der Waagschalen mit einer bestimmten Wassermenge gefüllt ist, kippt die Schale nach unten und wird entleert. Um zu verhindern, dass während des Kippvorganges Regentropfen verloren gehen, werden diese von der zweiten Wasserschale aufgefangen. Der digitale Regenmesser berechnet die Niederschlagsmenge in einem bestimmten Zeitraum auf Grund der Zahl der Entleerung der Schale. Eine solche Kippwaage ist sehr präzise und kann die Wassermenge sehr leicht umrechnen, da 1 ml Wasser 1 g wiegt.

In der Regel werden die so ermittelten Daten dann via Funk auf ein Display übertragen. Hier gibt es ebenfalls unterschiedliche Möglichkeiten, entweder handelt es sich um einen digitalen Regenmesser, der mit einer Basisstation, also einer Funkwetterstation verbunden ist, oder es gibt Versionen, bei denen die Messwerte über ein Smartphone in einer eigens angebotenen App des Herstellers abgelesen werden können.

Da diese Geräte eine Funktechnologie in Verbindung mit einem Regensensor besitzen, melden sie bereits kleinste Tröpfchen und können so bevorstehenden Regen ankündigen.

Die Vor- und Nachteile von analogen und digitalen Regenmessern

Die Vor- und Nachteile von analogen Regenmessern

Vorteile

  • Analoge Regenmesser sind häufig in der Anschaffung sehr günstig und können darüber hinaus auch noch sehr leicht bedient werden.
  • Geht es darum, auch noch ein schönes Design zu erhalten, so bietet der Markt eine ganz Reihe verschiedener Ausführungen an.
  • Fällt die Wahl auf Regenmesser, die aus Edelstahl, Zinkblech oder Glas gefertigt sind, besitzen diese Geräte auf Grund der geringen Abnutzung eine sehr lange Lebensdauer.
  • Hochwertigere analoge Regenmesser bieten zudem ähnlich gute Ergebnisse wie digitale Regenmesser.

Nachteile

  • Sehr billige analoge Regenmesser, die aus Kunststoff gefertigt sind, bieten häufig nur ungenaue Messwerte und halten den Wetterbedingungen häufig nicht sehr lange stand.
  • Handelt es sich um Regenmesser ohne Abdeckung, so sind die Messwerte häufig recht ungenau, weil hier mit dem Verlust von Wasser durch Verdunstung oder Wind zu rechnen ist.

Die Vor- und Nachteile von digitalen Regenmessern

Vorteile

  • Bei den digitalen Regenmessern sind sehr genaue Messergebnisse zu erwarten, die kabellos an die Basisstation übertragen werden und dort bequem abgelesen werden können.
  • Da sich die Wasserschalen eines digitalen Regenmessers selbstständig leeren, sind diese Geräte wartungsfrei.
  • Die Verbindung mit einer Wetterstation macht die mühelose Aufbereitung der Daten problemlos möglich und Wetterstatistiken können erstellt werden.
  • Zudem können digitale Regenmesser auch unabhängig von Wetterstationen verwendet werden.

Nachteile

  • Der Anschaffungspreis eines digitalen Regenmessers ist relativ hoch.

Kaufratgeber für Regenmesser

Regenmesser und ihre (Design-)möglichkeiten

Auch wenn der Regenmesser sicherlich in erster Linie einen technischen Zweck erfüllen soll, so hat der Käufer hier dennoch die Möglichkeit, zwischen sehr unterschiedlichen Stilrichtungen zu wählen.

Freunde eines Smart Home Systems, wie beispielsweise Alexa Siri, werden wohl in erster Linie Wert darauf legen, von ihrem persönlichen Sprachassistenten über die Niederschlagsmenge informiert zu werden. Dennoch gibt es auch hier Anbieter, die auch hier an das passende Aussehen gedacht haben. So steht zum Beispiel eine Wetterstation von Netatmo zur Auswahl, die zum einen smart (also mit App) ist und außerdem über einen stylischen Regemess-Behälter verfügt.

Für die Freunde der Nostalgie sind Regenmesser als gusseiserne Gartenstecker erhältlich. Sie leisten ebenfalls ihren Dienst und sind hübsch anzusehen. Modelle in Rostoptik sind hier ebenfalls erhältlich.

Auch Regenmesser, die etwas verschnörkelt sind, sind erhältlich. Ob Vogel, Blütenstiel oder Gartenzwerg, die Modellvielfalt ist sehr groß.

Wichtige Kaufkriterien für analoge und digitale Regenmesser

Die Genauigkeit der Messergebnisse

Entscheidend ist auf die jeden die Funktionalität eines Regenmessers, daher sollte man wissen, dass gerade die besonders günstigen Regenmesser leider eher ungenaue Messergebnisse liefern.

Hier ist es wichtig, dass die Öffnung des Regenmessers nicht zu eng ist, da die Messung dadurch einfach zu ungenau wird. Gerade bei Wind kann einfach nicht ausreichend Niederschlag aufgenommen werden, da das Wasser einfach weggeweht wird.

Tipp: Besonders genaue Messergebnisse liefern Regenmesser, die aus Edelstahl oder Zinkblech gefertigt sind.

Der Messzylinder

Bei Geräten, deren Messzylinder aus Pressglas besteht, ist darauf zu achten, dass sich keine Lufteinlagerungen im Glas befinden, denn bei Kälte machen diese Luftblasen im Glas das Gerät bruchanfällig.

Regenmesser Platz 2-3

Regenmesser 150mm Deluxe Heavy Duty Professionelle Regenmesser mit leicht ablesbare Skala. Der perfekte Outdoor-Regenmesser für Veranda oder Garten.

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Analoger Regenmesser aus Kunststoff zum Befestigen an Hausmauern, Zäunen & Co.

Stabil und haltbar: Sowohl für kleine als auch für große Garten- und Farmflächen, eignet sich der Regenmesser 150mm Deluxe Heavy Duty . Einfach im Design, bietet er eine extrem hohe Haltbarkeit dank der dickwandigen Kunststoffbauweise aus einem Stück. Die abgeschrägte Form lässt genaues Ablesen und die Aufhängung ein leichtes Leeren zu. Diese Aufhängung lässt sich an jedem Zaun und jeder Hauswand anbringen. Der eigentliche Regenmesser ist windfest einzuhängen. Die Skala lässt sich laut Hersteller durch Stanzdruck gut ablesen und ist widerstandsfähig gegenüber Frost und hoher Sonneneinstrahlung. Käufer des Regenmessers empfinden das Produkt als außerordentlich hochwertig. Es handelt sich um ein gutes Beispiel für das Sprichwort „weniger ist mehr“. Der Messer ist stabil, hält lange und viel aus und ist darüber hinaus sehr präzise. Selbst jene Kunden, die eigentlich eher zu einem digitalen Gerät greifen wollten, bereuen in keinem Fall zum Outdoor Home Produkt gegriffen zu haben. Dass es eine Reinigungsbürste gratis dazu gibt, wird von vielen sehr gern gesehen. Diese ist sehr nützlich und erspart das Hinzukaufen einer extra Bürste. Das Ablesen ist jedoch trotz Ausstanzung nicht so einfach wie versprochen, was einige Nutzer bemängeln.

Vorteile:
  • sehr robust
  • wenig Fehlervariation
  • einfach anzubringen und zu nutzen

Nachteile:
  • durchsichtige Skala
Preis bei Amazon prüfen!
Bresser Wetterstation Funk mit Außensensor Profi Regenmesser Station mit DCF Funkuhr, Wecker mit Hintergrundlicht und Datenspeicherung von Tiefst- und Höchstwerten

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Digitaler Regenmesser / Wetterstation mit diversen Anzeigen und Sensoren

Messen mit Funk: Wer beim Regenmessen für den eigenen Garten lieber sichergehen will und nichts gegen ein paar zusätzliche Funktionen hat, könnte mit der Bresser Wetterstation Funk mit Außensensor sehr zufrieden sein. Diese besitzt einen Außensensor, die den Nutzer mit vielen wichtigen Daten wie den Niederschlags- und Temperaturwerten, der Luftfeuchtigkeit und nicht zuletzt der Uhrzeit versorgt. Dies alles befindet sich geordnet auf dem zugehörigen Display, das mit Hintergrundlicht ausgestattet ist. Es ist neben den aktuellen Werten möglich, auch einen Durchschnittswert über einen längeren Zeitraum anzeigen zu lassen. Obendrein ist der Sensor in der Lage vor Frost zu warnen. Kunden sind trotz vergleichbar geringem Preis überwiegend sehr zufrieden mit dem Regenmesser. Sie loben vor allem den Komfort, den man durch ein derartiges Gerät hat. Gerade fleißige Gärtner und Landwirte sind mit dem Rundumpaket an Informationen sehr zufrieden. Optisch und in der Handhabe wirkt das Gerät sehr wertig. Kleinere Mängel weist es beim Ablesen auf, das nicht so leicht von der Hand geht. Außerdem ist das Gerät fehleranfällig, wenn es kalt wird.

Vorteile:
  • wertige Optik
  • hochwertige und präzise Messung
  • großer Funktionsumfang
  • leicht zu bedienen

Nachteile:
  • anfällig bei Kälte
  • Anzeige kompliziert abzulesen
Preis bei Amazon prüfen!

Fazit

Wetterdaten sind im Garten- und Landbereich unverzichtbar. Doch wie man sie erhebt, ist jedem je nach Bedürfnissen selbst überlassen.

Mittlerweile gibt es gerade zur Niederschlagsmessung diverse Geräte, ob simpel und analog oder hochtechnologisiert und digital. Für zuverlässige Arbeit sorgt schon für kleines Geld zum Beispiel der Regenmesser 150mm Deluxe Heavy Duty, der einem aufgehängten Messbecher ähnelt. Er ist präzise und simpel gehalten. Dafür aber robust und wetterbeständig. Wer eine hohe Sonneneinstrahlung im Garten hat, sollte sich aber vor Kondensation schützen, um die Messwerte nicht zu verfälschen.

Hier eignet sich ein TFA Dostmann 47.1008 Regenmesser, schwarz durch seine extra entgegenwirkende Bauart mit Trichterdeckel.

Wer es passend zur heutigen Zeit gern digital haben möchte, greift jedoch für ein paar Euro mehr zu einem Gerät wie der Bresser Wetterstation Funk mit Außensensor, die den Gärtner mit allen Infos versorgt, die er so benötigen kann.

Bildquelle Header: Filled rain gauge © Depositphotos.com/olandsfokus
Letzte Aktualisierung am 14.07.2020 um 12:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API