Reiherschreck – der Schutz für Fische vor Reihern und anderen Tieren

Aktualisiert am: 08.07.2021

Um Fische in einem Teich vor Reihern und anderen Feinden zu schützen, setzen viele Gärtner einen Reiherschreck ein. Dieser wird entweder am Teichrand montiert oder im Teich schwimmend eingesetzt.

Update vom 08.07.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Reiherschrecke Testsieger* 2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gewaltfrei und dennoch effektiv hält dieses Gerät Reiher und andere Tiere von den Fischen im Inneren des Teiches fern.

Sehr große Reichweite und einfache Handhabung: Der Gardigo Wasserstrahl Tiervertreiber

überzeugt vor allem mit seiner einfachen Handhabung und der kinderleichten Installation. So können Reiher und andere Tiere mit der Fischreiherabwehr kompetent und zuverlässig von den Fischen ferngehalten werden.
Diesbezüglich setzt der Hersteller auf eine erprobte und harmlose, dennoch effektive Wasserstrahl-Technologie. Mit dieser kann das Gerät Fischreiher vertreiben ohne diese zu verletzen oder sie allzu sehr zu erschrecken und ihnen somit Schaden zuzuführen.
Zwar sind Reiher eine der größten Feinde der Fische, doch auch andere Tiere, wie beispielsweise Hunden, Katzen, Wildtiere und andere Vögel machen sich gerne an diesen zu schaffen, weshalb dieses Modell auch diese natürlichen Feinde kompetent mit seiner Technologie vertreibt.
Um zu verhindern, dass sich die Tiere überhaupt erst den Fischen nähern, zeichnet sich der Gardigo Wasserstrahl Tiervertreiber durch eine Reichweite von bis zu 10 Metern aus. Dank dieser trifft der Wasserstrahl die Tiere bereits lange, bevor diese an den Teich gelangen. Erfasst werden diese über den hochwertigen und präzisen PIR-Bewegungsmelder. Der Hersteller bietet Käufern einen durchaus zuverlässigen und hochwertigen Erfassungswinkel von ca. 100° x 60°.
Was die Streubreite angeht, so kommen Anwender in den Genuss, diese ganz nach persönlichen Vorstellungen einstellen zu können. Der maximale Winkel beläuft sich auf 120°.
Um den Reiherschreck in Betrieb nehmen zu können, reichen zwei AA-Batterien und ein Gartenschlauchsystem aus, wobei die Batterien bereits im Lieferumfang des Gardigo Wasserstrahl Tiervertreibers enthalten sind.
Der Anschluss an das Gartenschlauchsystem selbst erfolgt einfach und unkompliziert und dank dem stabilen und robusten Erdspieß kann man das Gerät einfach und sicher installieren und nach den individuellen Vorstellungen ausrichten.
Anwender, welche sich für den Kauf dieses Reiherschrecks entschieden haben, teilen ihre positiven Erfahrungen mit anderen interessierten Käufern und sind diesbezüglich vor allem von der einfachen Installation und der Präzision des Modells überzeugt. Tiere nähern sich gar nicht erst dem Teich, sondern werden bereits zuvor zuverlässig von dem präzisen Wasserstrahl abgeschreckt.
Negative Bewertungen gehen etwas genauer auf den Bewegungsmelder ein. Dieser ist so sensibel, dass er nicht nur auf positive Art und Weise die Feinde der Fische fernhält und verschreckt, sondern auch jede andere kleinste Bewegung registriert und den Wasserstrahl loslässt. So soll bereits eine kleinste Bewegung einer Wasserpflanze dafür sorgen, dass das Gerät ausgelöst wird.

Vorteile:
  • einfache und unkomplizierte Installation und Handhabung
  • sicherer Stand durch Erdspieß
  • 10 Meter Reichweite
  • auch für das Fernhalten anderer Tiere
  • geringer Wasserverbrauch
Nachteile:
  • gelegentlich überempfindlicher Bewegungsmelder

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Funktionsgegenstand und Dekoration in Einem – der Schwimmball ist nicht nur eine effektive Fischreiherabwehr, sondern setzt in dem Teich ganz besondere optische Akzente, an welchen man sich erfreuen kann.

Umfangreich einsetzbar und hochwertig: Der Velda 128034 Teichschutz Spiegelnder Schwimmball gegen Reiher

vereint hochwertiges und ansprechendes Design mit einem hohen Maß an Funktionalität, wobei man wählen kann, ob man dieses Modell schwimmend in den Teich legt oder an einen Baum oder den Balkon hängt.
Für diese Zwecke besteht der Schwimmball aus leichten Materialien, welche einfach auf dem Wasser schwimmen und zu derselben Zeit ist in dem Lieferumfang eine stabile und reißfeste Nylonschnur enthalten, über welche der Schwimmball einfach und unkompliziert an beliebigen Stellen aufgehängt werden kann.
Besonders hochwertig ist das der Velda 128034 Teichschutz Spiegelnder Schwimmball gegen Reiher, da er mit einer effektiven und zuverlässigen NASA-Technologie arbeitet und mit seinen holografischen Raubvogelaugen in Kombination mit Spiegelungen Reiher und andere Vögel und Eindringlinge vertreibt.
Begeisterte Anwender dieses Fischreiherschrecks merken an, dass ihnen vor allem die Flexibilität des Einsatzes zusagt und sie auch bezüglich der Optik äußerst überrascht und begeistert waren.
Andere Rezensionen fallen jedoch etwas negativer aus und bemängeln, dass sich einige Reiher oder andere Feinde auch nicht von dem Schwimmball abschrecken ließen und sich dennoch an den Fischen vergangen haben.

Vorteile:
  • Anwendung schwimmend oder aufgehängt
  • stabile und reißfeste Nylonschnur
  • wetterfest
Nachteile:
  • Abschreckung nicht immer zuverlässig

Reiherschreck kaufen – so findet man das richtige Modell

Um Reiher gut und zuverlässig von den Fischen fernzuhalten, sollte die Kaufentscheidung auf einen guten und hochwertigen Reiherschreck fallen. Es gibt einige wichtige und interessante Kriterien, an welchen man ein gutes Modell erkennen kann.

Verschiedene Arten des Reiherschrecks

Auf dem Markt bieten Hersteller unterschiedliche Arten des Reiherschrecks an. Demnach sollte vor dem Kauf die Entscheidung fallen, welche Art des Reiherschutzes die Fische vor seinen natürlichen Feinden schützen soll.

Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen:

  • dem Reiherschreck mit Wasserstrahl
  • dem Reiherschreck durch Reflexion
  • dem akustischen Reiherschreck
  • der Reiherschreck-Attrappe

Der Reiherschreck mit Wasserstrahl

Der Reiherschreck mit Wasserstrahl arbeitet mit Wasser. Dieses wird auf die Fischreiher und auch andere Tiere geschossen, welche sich dem Teich bis auf eine vorgeinstellte Entfernung nähern.

Die Inbetriebnahme erfolgt äußerst unkompliziert über den Anschluss an einen Gartenschlauch, der das Gerät mit Wasser versorgt. Sobald der Reiherschreck fest und sicher im Boden steht, registriert dieser die Bewegung über den Bewegungsmelder und schießt dann das Wasser gezielt ab.

Innerhalb dieser Modelle können weitere Unterschiede gemacht werden, da es einige Varianten gibt, die mit Batterien betrieben werden, während andere Hersteller auf einen Betrieb über die Solarenergie setzen.

Der Reiherschreck durch Reflexion

Eine weitere Variante sind Reiherschrecke, deren Wirkung über Reflexionen erzielt wird. Diese Modelle erfassen die Bewegungen nicht über einen Bewegungsmelder, sondern vertreiben die Fischreiher mit zufälligen Bewegungen, reflektierenden Materialien und auch unter der Verwendung von Licht. Die Bewegungen erschrecken die Tiere und das Licht blendet sie, sodass sie sich den Fischen im Teich nicht weiter nähern.

Besonders praktisch ist an dieser Ausführung, dass sie einfach und unkompliziert direkt am Wasser, alternativ aber auch an einem Baum angebracht werden kann. Die Bewegungen werden durch den Kontakt mit dem Wind provoziert, was den Vorteil mit sich bringt, weder auf Strom, noch auch Wasser zurückgreifen zu müssen.

Es muss bei diesem Modell aber im Hinterkopf behalten werden, dass diese Ausführung ausschließlich Reiher abwehrt, auf andere Tiere nur einen geringen Effekt hat und zudem in der Nacht ein großes Stück seiner Wirksamkeit einbüßt.

Der akustische Reiherschreck

Einige Reiherschrecke vertreiben die unliebsamen Gartenbesucher mit akustischen Signalen. So setzen einige Reiherschrecke auf die Aussendung von Ultraschallsignalen. Auch wenn einige Teichbesitzer von Erfolgen berichten, ist ein Reiherschreck mit Ultraschall wirkungslos. Vögel können Ultraschall nicht wahrnehmen, sodass diese Geräte Reiher nicht zuverlässig vertreiben können.

Einige andere Tiere wie Katzen oder Hunde reagieren jedoch Erfahrungsberichten zufolge auf Tiervertreiber mit Ultraschall, sodass sich der Teich zumindest vor diesen Fressfeinden mit einem solchen Gerät schützen lässt.

Reiherschreck-Attrappe

Fischreiher leben zeitweise in kleineren Kolonien, gehen jedoch grundsätzlich allein auf Nahrungssuche. Mit einer lebensgroßen Attrappe kann man Fischreihern signalisieren, dass das Jagdgebiet Gartenteich bereits besetzt ist.

Hier ist zu beachten, dass wiederkehrende Reiher sich im Laufe der Zeit an den Artgenossen aus Kunststoff gewöhnen und ihn schließlich als Attrappe erkennen können. Hilfreich kann sein, die Position der Attrappe regelmäßig zu verändern, um den Gewöhnungseffekt hinauszuzögern.

Reiher-Attrappen sind in der Regel aus witterungsbeständigem Kunststoff gefertigt und können neben ihrer Schutzwirkung auch einen dekorativen Nutzen haben. Hochwertige Modelle können ganzjährig im Garten verbleiben, sind unempfindlich gegen Regen und Wind und bestehen aus UV-beständigen Materialien.

Der Stromverbrauch

Ein weiteres Kriterium, welches bezüglich des Kaufes eine wichtige Rolle spielt, ist der Stromverbrauch, bzw. die grundsätzliche Frage danach, ob das Gerät überhaupt Strom benötigt oder nicht. Denn einige Hersteller bieten Ausführungen an, welche vollkommen ohne externe Stromquelle funktionieren, während andere Modelle über Solarenergie oder auch Batterien in Betrieb genommen werden.

Der Wasseranschluss

Wer sich für den Kauf eines Rehschrecks mit Wasserspritzfunktion entscheidet, sollte immer im Hinterkopf behalten, dass für die Inbetriebnahme zwingend ein Wasseranschluss vorhanden sein muss. So sollte für diese Zwecke immer ein Gartenschlauchsystem oder eine andere Möglichkeit vorhanden sein, um den Reiherschreck mit Wasser versorgen zu können.

Was jedoch bei dem Modell mit Wasseranschluss auch immer bedacht werden sollte, ist die starke Belastung des Rasens. Wird dieser permanent mit Wasser besprüht, weil der Reiherschreck ständig in Betrieb ist, kann dies dem Rasen auf Dauer schaden.

Montage und Installation des Reiherschrecks

In der Regel lässt sich ein Reiherschreck recht schnell, einfach und unkompliziert aufstellen. Somit nimmt die Installation an und für sich nicht sonderlich viel Zeit in Anspruch. Allerdings sollte immer bedacht werden, dass die meisten Modelle, welche mit Wasser oder akustisch betrieben werden, in den Boden gesteckt werden.

Wer seinen Rasen nicht belasten möchte, kann auf einen Fischreiherschreck mit Reflexion zurückgreifen – dieser kann, im Gegensatz zu anderen Modellen – einfach an einen Baum gehängt werden.

Die Lebensdauer und die Frequenz der erforderlichen Wartung

Reiherschrecke werden in der Regel im Freien aufgestellt und sind dort den unterschiedlichsten Wettereinflüssen ausgesetzt. Das bringt unter anderem einen recht hohen Verschleiß mit sich, sodass man sich vor dem Kauf des Reiherschrecks immer auch die Frage nach der Lebensdauer und der Wartung stellen sollte.

Es ist wichtig, bezüglich der Verarbeitung auf hochwertige und wasserabweisende, sowie wasserdichte Modelle zu achten und zu prüfen, wie oft das Modell jährlich gereinigt werden muss.

Bezüglich des Wartungsaufwands können sich Käufer der Modelle, welche über Strom in Betrieb genommen werden, darauf einstellen, dass der Wartungsaufwand deutlich größer ausfällt, als dies bei den anderen Modellen der Fall ist.

Alternativprodukte

An der Stelle eines Reiherschrecks kann man auch auf Alternativen, wie zum Beispiel einer Reiherfigur oder einem Reiherschutzzaun zurückgreifen

Eine Reiherfigur wird direkt neben dem Teich aufgestellt, wobei immer bedacht werden müssen, dass Reiher früher oder später erkennen, dass es sich um eine Attrappe handelt, wenn sich diese nie bewegt.

Ein Reiherschutzzaun ist hingegen ein Drahtnetz, welches unter Strom steht und über den ganzen Teich gespannt wird. Obwohl diese Methode durchaus effektiv ist, ist sie zu derselben Zeit auch umständlich und zeitaufwändig.