Seilspannmarkise – flexible Beschattung für Garten & Terrasse

Aktualisiert am: 10.12.2021

Mit einer Seilspannmarkise müssen Sie sich nicht festlegen, ob Sie lieber Sonne pur genießen, kühlenden Schatten wünschen oder doch lieber eine Mischung aus beiden wollen. Je nach Größe, Material und Fertigungsform werden Stahlseile oder dicke Hanfseile wie Taus durch die Seilspannschienen geführt. Seilspannmarkisen sind als Schattenspender flexibel einsetzbar und sowohl für große als auch kleine Flächen geeignet.

Seilspannmarkisen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Seilspannmarkise im Komplettset mit allem Zubehör, ein langes 20 m Edelstahlseil, Abmessungen: 270 x 140 cm

Für Sonnen-, Wind- und Sichtschutz: Das Windhager Sonnensegel für Seilspanntechnik Komplett-Set

mit 270 cm x 140 cm ist hervorragend für Terrassen, Wintergärten und Pergolas geeignet und bietet zuverlässig Sonnenschutz. Das leichte und gleichzeitig witterungsbeständige Material in Cremeweiß lässt ausreichend Lichteinfall zu, dunkelt den beschatteten Platz aber nicht zu stark ab.
Die Windhager Seilspannmarkise ist aber auch in einem weichen Apfelgrün erhältlich. In beiden Fällen handelt es sich um ein robustes Material, das langlebig und witterungsbeständig ist und bei 40° Grad in der Maschine gewaschen werden kann.
Zu vermeiden ist jedoch eine chemische Reinigung, da dieses das Material beschädigen könnte. Dank der Seilspanntechnik kann das Sonnensegel seitlich verschoben werden und spendet dort Schatten, wo er benötigt wird.
Befestigt wird das Sonnensegel mit Laufhaken, die an zwei Edelstahlseilen eingespannt werden. Geliefert wird das Sonnensegel von Windhager mit allem Zubehör und allen Befestigungsmaterialien, sodass die Montage ohne Probleme sofort erledigt werden kann.
Zu den wichtigsten Eigenschaften der Windhager Sonnensegel für Seilspanntechnik Komplett-Set gehört der gute UV-Schutz, ein angenehmer Lichteinfall und die Möglichkeit ganzjährig oder saisonal und ganz nach Bedarf den Lieblingsplatz im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon zu beschatten.
Kundenrezensionen zeigen, dass es sich bei Windhager Seilspannmarkisen um leicht zu montierende, langlebige und hochwertige Produkte handelt. Eingesetzt werden kann das Seilspannsegel von Windhager als Sonnenschutz und Schattenspender. Aber auch als Sicht- und Windschutz kann die Seilspannmarkise verwendet werden, da sie sowohl horizontal als auch vertikal gespannt werden kann.
Mit dem leichten, witterungsbeständigen und langlebigen Material kann das Sonnensegel zudem im Außen- und Innenbereich verwendet werden. Laut Kundenerfahrung ist eine Windhager Seilspannmarkise dank des hochwertigen Segelstoffs und dem stabilen Montagematerial langlebig. Auch der Lieferumfang bei Windhager lässt keine Wünsche offen.
Bestehend aus dem Seilspannmarkisen-Segel mit den Maßen 270 x 140 cm, Schrauben und Beton-Dübel, Edelstahlwinkel + Abdeckung, Edelstahlseil, Laufhaken und weitere Befestigungsteile. Es wird also keinerlei zusätzliches Material benötigt, dass gesondert erworben werden muss. Wer sich für ein Windhager Sonnensegel für Seilspanntechnik Komplett-Set entscheidet, entscheidet sich für ein echtes Komplettset mit allem Zubehör.

Vorteile:
  • Einfache Montage
  • für große Schattenflächen geeignet
  • großer Lieferumfang mit allem notwendigen Zubehör
Nachteile:
  • gelegentlich Verarbeitungsfehler

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Seilspannmarkise aus Polyester, Doppelnaht, strapazierfähiges Segelmaterial, Waschbar, Abmessungen: 2,7 x 1,4 oder 4,2 x 1,4 m

Viele Einsatzorte möglich: Das Sunprotect Seilspann-Markise Komplett-Set

ist in zwei Größen erhältlich, sodass es zu vielen Terrassen- und Balkonausstattungen passt. Die Seilspannmarkise von Sunprotect ist aus robustem und langlebigem Stoff gefertigt, der wetterbeständig ist und Schutz vor Sonne, Wind und Blicken bietet.
Gespannt werden kann die Markise in einem Rahmen oder zwischen zwei Gebäuden. Die Montage der Markise mit Seilspanntechnik ist sehr einfach, sodass die Montage selbst durchgeführt werden kann.
Im Lieferumfang sind alle nötigen Befestigungsmaterialien enthalten, was Käufer sehr positiv erwähnen. Verwendet werden kann das Sunprotect Seilspann-Markise Komplett-Set sowohl im Innen- als auch Außenbereich. Laut Rezensionen dunkelt die Markise stärker ab als andere Seilspannmarkisen, ist dafür aber auch robuster und langlebiger.

Vorteile:
Nachteile:

Vorteile:
  • 2 verschiedene Größen erhältlich
  • Komplettset mit allem Zubehör
Nachteile:
  • relativ dicker Stoff, der weniger Lichteinfall gewährt

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Seilspannmarkise aus 300D Oxfordgewebe, mit Beschichtung aus Polyurethan (PU), wasser- und UV-beständig, 2,4 kg Gesamtgewicht, Abmessungen: 1,4 x 4,2 m

Leicht und lichtdurchlässig: Das vidaXL Seilspann-Markise Komplettset

ist UV-beständig und wasserbeständig und bietet Sonnenschutz für Pergola, Wintergarten, Terrasse und Balkon. Aus Oxfordgewebe gefertigt ist die vidaXL Seilspann-Markise sehr robust und langlebig und lässt trotzdem einen angenehmen Lichteinfall zu.
Mit den Abmessungen 140 x 420 cm kann auch eine große Terrasse einfach und schnell beschattet werden. Die einfache Montage und Bedienung der Seilspannmarkise ermöglicht einen flexiblen Schutz vor Sonne, Wind und Wetter. Eingespannt wird das Segel zwischen 2 Edelstahlseilen, die mit jeweils 2 Edelstahlwinkel an einem Rahmen oder einer Hauswand befestigt werden.
Positiv empfinden die Käufer die Tatsache, dass im Lieferumfang gleich alles Nötige vorhanden ist. Somit kann die Seilspannmarkise von vidaXL direkt montiert werden. Die Montage selbst gestaltet sich den Käufern zufolge sehr leicht.

Vorteile:
  • sehr lichtdurchlässig
  • einfache Montage
  • wasserdicht
Nachteile:
  • gelegentlich Probleme mit der Befestigung

Seilspannmarkise kaufen – für mehr Schatten im Freien

Eine Seilspannmarkise ist nicht nur als schattenspendende Überdachung für die Terrasse geeignet, auch der Parkplatz des Pkws kann mit einer Seilspannmarkise überdacht werden. Die flexible Überdachung hat den Vorteil, dass sie im Winter eingefahren werden kann, um nicht im vollen Umfang den Witterungsbedingungen ausgesetzt zu werden.

Im Sommer schützt sie ausgefahren vor UV-Strahlen und sorgen zudem für eine angenehme Temperatur. Außerdem können Seilspannmarkisen für kleine und große Flächen verwendet werden. Auch Wintergärten können mit einer passenden Seilspannmarkise ausgestattet werden.

Seilspannmarkise, was ist das genau?

Im Prinzip ist eine Seilspannmarkise nichts anderes als ein angepasstes Sonnensegel. Um dieses Prinzip umzusetzen, werden mehrere kleine Sonnensegel auf gespannten Seilen eingehakt. Mit dieser Technik können die Sonnensegel nach Bedarf ein- und ausgefahren werden. Somit lassen sich kleine, mittlere und große Schattenflächen ganz nach Belieben und Bedarf erzeugen.

Ein großer Vorteil von Seilspannmarkisen

Ein weiterer Vorteil von Seilspannmarkisen besteht darin, dass sie fast immer aus wasserabweisendem oder sogar wasserdichtem Outdoorgewebe gefertigt werden und somit auch Möbel und andere Gegenstände vor Regen schützen. Für spezielle Einsatzorte und Einsatzzwecke können außerdem Seilspannmarkisen aus brandfesten Materialien erworben werden.

Sonnensegel für Seilspanntechniken haben gegenüber festen Markisen oder einfachen Sonnensegeln weitere Vorteile, die sowohl die Anwendung als die Pflege extrem erleichtern und die Lebensdauer stark verlängern.

Denn Seilspann-Sonnensegel können leicht ein- und ausgehakt werden und somit viel schneller und gründlicher gereinigt werden können. Viele Sonnensegel für Seilspanntechniken können sogar in der Maschine gereinigt werden.

Das Material der Seilspannmarkisen ist robust, langlebig und in unterschiedlichen Farben und Ausführungen erhältlich.

Was wird für eine Seilspannmarkise benötigt?

Wer sich nicht für ein Seilspannmarkisen-Komplettset entscheidet, kann die benötigten Teile auch einzeln erwerben und ganz nach den eigenen Vorstellungen zusammenstellen. Als Erstes heißt es jedoch, dass Maße und Material bestimmt werden müssen.

Liegen die genauen Maße vor, muss der Stoff bestimmt werden und die Einzelteile wie Seile und Träger passend zum Seilspann-Sonnensegel bestellt werden. Wer handwerklich begabt ist, kann auch das Sonnensegel selbst mit Ösen und Haken ausstatten und so seine ganz eigene Konstruktion fertigen.

Für Interessenten, die sich diese Arbeit ersparen möchten, sind Seilspannmarkisen-Komplettsets erhältlich. In den Komplettsets sind alle Einzelteile enthalten. Zudem sind sie bereits nach Maß gefertigt und somit alle Einzelteile passend zugeschnitten.

Die benötigten Einzelteile für den Eigenbau einer Seilspannmarkise:

  • passendes Sonnensegel mit Spannmöglichkeit
  • mindestens vier Winkelhalter für die Spannseile
  • Haken für das Sonnensegel, um dieses einzuhängen
  • je nach Größe zusätzliche Träger für die Zwischenbereiche
  • Spannseile möglichst mit Schlaufen an beiden Enden, um sie einzuhängen

Wie schwierig ist die Montage einer Seilspannmarkise?

Je nachdem, ob man sich für ein fertiges Komplettset oder den Eigenbau entscheidet, ist die Montage sehr leicht oder etwas schwieriger. Komplettsets namhafter Hersteller weisen neben qualitativen und präzise zusammengesetzten Bestandteilen eine möglichst leichte Montage auf.

Interessenten können schon bei der ersten Auswahl darauf achten, dass die Montagesets eine Beschreibung enthalten und auch in den Erfahrungsberichten anderer Käufer nachlesen, wie aufwendig die Montage ist.

Wo wird eine Seilspannmarkise befestigt?

Grundsätzlich wird eine Seilspannmarkise in einem Rahmen befestigt. Der Rahmen besteht dabei aus Holz oder Edelstahl und stellt gleichzeitig das Grundgerüst der flexiblen Überdachung dar. Bei dem mittelbaren Rahmen der Seilspannmarkise besteht dieser fast immer an 2 Seiten aus den gespannten Seilen und die anderen beiden Seiten sind offen.

Die Markise wird dabei fast immer vom Gerüst der Überdachung begrenzt. Das Sonnensegel selbst wird in die befestigten Seile gespannt. Meist erfolgt dies in Form von Haken oder Ösen. Die Befestigungsform hat den Vorteil, dass die Seilspannmarkisen stabiler und strapazierfähiger sind als normal gespannte Sonnensegel, Sonnenschirme oder ähnliche Schattenspender.

Worauf sollten Käufer unbedingt achten?

Handelt es sich um Sonnensegel in Seilspanntechnik, die zum einen als Sonnenschutz und zum anderen als Regenschutz fungieren sollen, muss das Sonnensegel in jedem Fall schräg eingespannt werden.

Denn nur so bilden sich bei Regen keine Wassersäcke, die das Material beschädigen könnten. Die gilt nicht nur für das gespannte Sonnensegel, gerade bei gefaltetem Sonnensegel muss vermieden werden, dass sich Wasser staut, um das Segel nicht zu gefährden.

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass es sich um einen möglichst lichtdurchlässigen Stoff handelt, der insbesondere bei überdachten Terrassen oder Wintergärten nicht das einfallende Licht völlig verhindert, denn dies würde die sommerliche Stimmung zerstören und den „Raum“ stark verdunkeln.

Sonnensegel aus leichten Polyesterstoffen sind perfekt dafür geeignet, eine angenehme Innenbeschattung zu schaffen. Polyesterstoffe sind zum einen leichter und zum anderen lichtdurchlässiger als herkömmliche Markisenstoffe.

Alternativprodukte

Kann eine Seilspannmarkise nicht installiert werden oder ist aufgrund ihrer Bauform ungeeignet, gibt es Produkte, die eine gute Alternative zur modernen Seilspannmarkise darstellen. Welches Alternativprodukt die beste Wahl ist, muss anhand der Gegebenheiten und der Vor- und Nachteile der einzelnen Alternativen bestimmt werden.

  • Sonnensegel: Einfache Sonnensegel können ohne großen Aufwand und ohne Rahmen gespannt werden. Erhältlich sind die einfachen Sonnensegel in allen Farben, Formen und Größen. Fast immer sind die einfachen Sonnensegel mit Ösen an den Ecken ausgestattet, um eine sichere und einfache Befestigung zu ermöglichen.
  • Sonnenschirm: Der Sonnenschirm stellt ebenfalls eine Alternative zu den Seilspannmarkisen dar. Ein großer Vorteil eines Sonnenschirms ist ganz klar, dass er mobil ist und sowohl der Schirm als auch seine Befestigung transportiert werden kann. Zudem kann der Schirm auch schnell und unkompliziert ans andere Ende des Gartens getragen werden, um dort Schatten zu spenden. Gleichzeitig sind die Mobilität und Größe aber auch ein Nachteil, denn mit einem Sonnenschirm kann keine besonders große Fläche beschattet werden.
  • Klemmmarkise: Ebenfalls eine Alternative zur Markise mit Seilspanntechnik stellt eine Klemmmarkise dar. Diese werden einfach und unkompliziert zwischen Boden und Decke von Terrasse oder Balkon geklemmt und sind somit nicht auf eine statische Befestigung wie andere Markisen angewiesen. Kleiner Nachteil der Klemmmarkisen ist, dass sie nicht so groß sind wie Seilspannmarkisen oder andere Markisen.
  • Gartenpavillon: Ein Pavillon kann ebenfalls als Alternative zur Seilspannmarkise verstanden werden, jedoch handelt es sich bei einem Pavillon um einen festen Bau, bei dem das Dach nicht wie bei einer Seilspannmarkise nach Bedarf geöffnet oder geschlossen werden kann, außer es handelt sich um eine kostenintensive Sonderanfertigung. Wer eine feste Konstruktion bevorzugt, ist mit einem Pavillon jedoch sehr gut beraten.