Benzin-Hochentaster – Schnell und einfach Äste schneiden

Aktualisiert am: 06.05.2022

Ein Benzin-Hochentaster ist ein praktisches Gartengerät, mit dem Sie die Äste eines Baums vom Boden aus schneiden können. Er besteht aus einer kleinen Kettensäge, die an einem Teleskopstiel befestigt ist. Benzin-Hochentaster ermöglichen durch die flexible Antriebsart die Baumpflege, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Update vom 14.02.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Benzin Hochentaster Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Hochentaster, 0,77 kW/1,1 PS, Arbeitshöhe: 2,70-3,92 m, Schienenlänge: 25,5 cm, Gewicht 7,2 kg, Geräuschentwicklung 89,5 bis 107,3 dB(A), Zubehör: Schienenschutz, Werkzeugset, Öl 80 ml, Schultergurt, Brille, Sägeschiene, Sägekette

Hochwertiges Produkt für qualitätsbewusste Nutzer: Der Makita EY2650H25H Benzin-Hochentaster

spielt preislich, qualitativ und hinsichtlich seines Zubehörs in einer eigenen Liga. Der Motor betreibt einen Hochentaster mit Kettenantrieb, der mit konstanten 0,77 kW/1,1 PS auch im professionellen Bereich eingesetzt werden kann. Kunden honorieren die tadellose Funktion und Konstruktion des Gerätes, wünschen sich vereinzelt jedoch einen stärkeren Motor.
Mit einem 26 cm langen Schwert lässt sich der Makita EY2650H25H Benzin-Hochentaster über den stufenlos teleskopierbaren Schaft max. bis auf 3,92 m einsetzen. Eine Reichweite, die Nutzer ebenso begeistert wie die für einen Hochentaster moderate Lautstärke.
Das Gewicht von 7,2 kg wird bei der Arbeit mithilfe eines Schultergurtes getragen, der individuell einstellbar ist. Dennoch ist das Gerät für ungeübte und ältere Personen über einen längeren Zeitraum nur schwer tragbar. Gelenkschonend erweist sich dagegen die geringe Vibration des Geräts, die auch dessen Käufer wertschätzen.
Sicherheit wird bei dem Makita EY2650H25H Benzin-Hochentaster großgeschrieben. Neben der Aktivierung der Anlasseinspritzpumpe und des Seilzugstarters muss erst der Entsperrungshebel bedient werden, um den Hochentaster betreiben zu können. Einen Schienenschutz und eine Brille zum Schutz vor umherfliegenden Baum- oder Strauchteilen liefert Makita im Angebot vorsorglich mit. Auch das weitere Zubehör beurteilen Kunden durchweg als hochwertig.
Denn Makita liefert — außer Benzin — alles mit, was zur Inbetriebnahme des Hochentasters gehört: Gerät, Werkzeuge, Motoröl, Anleitung, Schutzbrille, Zubehör. Benötigt wird nur noch Benzin, Super bleifrei, bei einem Tankvolumen von 0,6 l.
Bemerkenswert ist auch die verlängerte Garantiezeit von 3 Jahren. Zudem können Makitageräte auch Jahre nach der Produktion unproblematisch zur Reparatur gegeben werden. Der Hersteller verspricht jederzeit fachgerechte Reparatur und Ersatzteile. Ein von Kunden häufig nachgefragter Heckenscherenaufsatz ist jedoch nicht verfügbar.

Vorteile:
  • hohe Reichweite bis zu 3,92 m
  • abgedichtetes Schmiersystem zum Betrieb in Über-Kopf-Position
  • relativ leiser Betrieb
  • stufenlos teleskopierbarer Stiel
  • vibrationsarm und gelenkschonend
  • Entsperrungshebel zum Schutz vor versehentlichem Start
  • umfangreiches Zubehör
Nachteile:
  • Motor könnte laut Nutzererfahrungen stärker sein

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Motorsense, Rasentrimmer, Heckenschere und Hochentaster in einem Gerät, Leistung: 1 PS, Schwertlänge: 305 mm

Umbau mit nur einem Handgriff: Die Scheppach Benzin Motorsense MFH5200-4P

ermöglicht ein schnelles und komfortables wechseln der verschiedenen Aufsätze. Das Gerät lässt sich sowohl als Hochentaster, Rasentrimmer, Heckenschere und Motorsense nutzen.
Der Tragegurt und die vibrationsgedämpfte Bauweise ermöglichen eine komfortable und ermüdungsfreie Nutzung, die Schnittlänge der Heckenschere sowie der Motorsense lässt sich variabel einstellen. Mit einer Leistung von 1,8 PS ist das Gerät für die meisten Aufgaben im Garten gerüstet.
Mit der Qualität und der Leistung dieses Multitools sind die meisten Käufer zufrieden. Von vielen wird der besonders simple Aufbau gelobt: Alle Teile lassen sich ohne Komplikationen an- und abmontieren.
Auch an der Schnittleistung gibt es wenig auszusetzen. Manche Käufer empfinden lediglich das Gewicht der Scheppach Benzin Motorsense MFH5200-4P mit 12,5 Kilo als etwas schwer für längere Nutzung, für die meisten Arbeiten im privaten Gartenbereich sei das Gerät dennoch zu empfehlen.

Vorteile:
  • leistungsstarker 2-Takt-Motor
  • multifunktional
  • ermüdungsfreie Nutzung
  • gute Schnittleistung
Nachteile:
  • hohes Gewicht (12,5 kg)

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hochentaster-Kombisystem mit Heckenschere, 3,0 PS/ 2,2 kW, max. Motordrehzahl: 9000 U/min, 2-Takt-Motor luftgekühlt, Gewicht 7,2 kg, umlaufender Sicherheitsbügel, werkzeugloser Zugang zu Luftfilter und Vergaser, Kraftstoff 2-Takt-Benzingemisch 1:40, Geräuschentwicklung 113 dB (A)

Praktisches und preiswertes Hochentaster-Kombisystem: Der FUXTEC Benzin Motorsense FX-MT252ER 5in1 Multitool

kombiniert mehrere häufig genutzte Gartengeräte: Motorsense, Fadenkopf, Langastschneider und Heckenschere. Durch den Austausch des Aufsatzes lassen sich mit dem gleichen Teleskopgriff Äste schneiden, Hecken kürzen, Rasen trimmen oder Sträucher stutzen.
Dabei sorgt der umlaufende Handgriff für Sicherheit und punktgenaue Nutzung des Gerätes. Vor der Arbeit im Garten wartet jedoch der Aufbau des Kombisystems, da die Lieferung in vielen Einzelteilen kommt. Den Zusammenbau beschreiben Nutzer mit handwerklichem Geschick als machbar, aber aufwendig.
Motorsense, Heckenschere und Hochentaster können über eine Verbindungsstange verlängert werden. Der Hochentaster ist zudem abwinkelbar und beinhaltet ein 12-Zoll Schwert und Kette.
Die Gesamtlänge mit Astsäge beträgt 2,15 cm, mit Heckenscherenaufsatz 2,30 m. Die Gesamtlänge der Motorsense beträgt 1,80 cm. Es können maximal 2 Verlängerungen an das Gerät montiert werden.
Jedoch beschreiben Kunden bereits bei einer Verlängerung die Arbeit als anstrengend und wackelig, daher sollten weitere Verlängerungen vermieden werden.
Dazu trägt auch das hohe Gewicht von 7,2 kg bei, das mithilfe eines Schultergurtes gehalten wird. Dieser überzeugt Kunden in seiner Qualität vereinzelt nicht.
Das FUXTEC Benzin Motorsense FX-MT252ER 5in1 Multitool wird mit einem 2-Takt-Benzingemisch 1:40 betrieben. Eine Mixflasche liegt der Lieferung bei. Kunden monieren jedoch, dass aus dem Tank Benzin ausläuft, sobald das Gerät gedreht wird.
Ursache ist nach Kundenerfahrungen ein Luftloch im Tank. Der Kundenservice war in diesem Zusammenhang für den Kunden nur schwer erreichbar. Insgesamt bestätigen Nutzer dennoch ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile:
  • umfangreiche Ausstattung: Motorsense, Fadenkopf, Heckenschere und Hochentaster
  • einfacher Austausch der Aufsätze
  • sicherer Rundumgriff mit Astabweiser
  • Hochentaster mit 12 Zoll Schwert und Kette ist abwinkelbar
  • Doppelfadenkopf plus 3-Zahn Messer
Nachteile:
  • aufwendiger Zusammenbau notwendig
  • bei Drehen des Multitools läuft gelegentlich Benzin aus
  • hohes Gewicht
  • starke Geräuschentwicklung

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzinbetriebenes Multitool mit vibrationsgedämpften Tragegestell

Multifunktionales Gartentool: Der Scheppach 5904805903 Backpacker 4 in 1

vereint Motorsense, Rasentrimmer, Heckenschere und Hochentaster in einem Gerät. Kraftvolle 1,8 PS bieten genug Leistung für anspruchsvolle Gartenarbeiten. Mit der Motorsense sind Schnittbreiten von bis zu 25,5 cm möglich, der Rasentrimmer verfügt über eine maximale Schnittbreite von 45 cm. Äste mit einem Durchmesser von bis zu 2,4 cm lassen sich mit der um 170° neigbaren Heckenschere bewerkstelligen, darüber hinaus kann der Hochentaster mit einer Kettengeschwindigkeit von bis zu 18,8 m / eingesetzt werden.
Handhabung und Qualität des Scheppach 5904805903 Backpacker 4 in 1 Multitools werden von Käufern überwiegend positiv bewertet. Als besonders angenehm wird empfunden, dass sich das Gewicht des Motors gleichmäßig auf den Schultern verteilt, wodurch ein sehr komfortables, beidhändiges Arbeiten möglich sei. Das Aufschnallen des Motors hingegen wird als gewöhnungsbedürftig beschrieben, es wird empfohlen ihn etwa von einem Tisch aus anzuziehen.

Vorteile:
  • beidhändig nutzbar
  • universell einsetzbar
  • komfortabel in der Bedienung
  • gleichmäßige Gewichtsverteilung
Nachteile:
  • Aufschnallen gewöhnungsbedürftig
  • wenig verständliche Bedienungsanleitung

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hochentaster-Kombisystem, bestehend aus Heckenschere, Rasentrimmer, Motorsense, Freischneider, Kettensäge, 2-Takt-Motor luftgekühlt, 3 PS/2,2 kW, Kettensägeblatt 30 cm, Heckenschere 45 cm, Motorsense mit 3 Schneiden, Gesamtlänge Kettensäge inkl. Verlängerung 3,27 m, Gesamtlänge Motorsense 1,86 m, Gewicht 5,9 kg, Gesamtgewicht bei Lieferung 17 kg, Kraftstoff-Mischung 1:40

Preis-Leistungs-Sieger trotz kleiner Mängel: Das Timberpro - 5 in 1 Mehrzweck-Gartenwerkzeug

bringt eine umfangreiche Ausstattung für viele Gartenarbeiten mit. Nutzer bestätigen den einfachen Wechsel der Aufsätze und zeigen sich begeistert von der umfangreichen Ausstattung.
Ambivalent wird vereinzelt die Qualität beurteilt. Bei einigen Kunden traten direkt beim ersten Nutzen Schäden am Motor oder Kettensägekopf auf, die jedoch zufriedenstellend vom Anbieter behoben wurden.
Der notwendige Zusammenbau erfolgt nach Kundenerfahrungen einfach und rasch. Die Zeichnungen in der Bedienungsanleitung sind zwar teilweise ungenau, jedoch liefert das aufrufbare Video eine optimale Anleitung. Gestartet wird das Timberpro – 5 in 1 Mehrzweck-Gartenwerkzeug dann mithilfe eines Seilzugs und bequem gestoppt über einen Schiebeschalter.
Kunden bestätigen einen schnellen und problemlosen Start des Geräts. Dabei liefert der luftgekühlte Zweitaktmotor 2,2 kW Leistung bei 7500 U/min. Auch diese Motorleistung überzeugt die Käufer.
Bei der Gartenarbeit unterstützen diese Werkzeuge: Das Kettensägeblatt des Hochentasters arbeitet sich mit 30 cm Länge und einer Gesamthöhe von max. 3,27 m durch bis zu 19 mm starke Äste. Die Heckenschere ist mit einer Messerlänge von 45 cm ideal für breite und hohe Hecken.
Dabei lassen sich die Winkel der Messerschneiden anpassen, je nach vertikaler oder horizontaler Schnittführung. Die Motorsense bringt zusätzlich einen doppelten Schneidedraht von 2,4 mm und ein Hackmesser mit 3 Schneiden mit. Der Schneidedraht überzeugt Kunden jedoch qualitativ nicht und wurde vereinzelt sofort gegen ein hochwertiges Ersatzprodukt ausgetauscht.
Das Gewicht des Gerätes von 5,9 kg ohne jeweiligen Aufsatz lässt sich mit dem beiliegenden Schultergurt komfortabel tragen. Das umfangreiche Zubehör besteht darüber hinaus aus: der Verlängerung 1,05 m, Kette, Sägeblatt 30 cm und Sägeblattschutz, Doppelfadenkopf von 2,4 mm und 3-Zahn-Hackmesser, Schutzbrille, Handschuhe und Gehörschutz, Tragegurt, Benzin-/ Ölmischbehälter, Wartungswerkzeug und Anleitung.
Insgesamt begeistert das Produkt seine Käufer mit Vielseitigkeit, einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis und umfangreichem Zubehör.

Vorteile:
  • leistungsstarker luftgekühlter Zweitaktmotor: 2,2 kW bei 7500 U/min
  • bequem wechselbare Aufsätze: Heckenschere, Rasentrimmer, Freischneider, Kettensäge
  • Zusammenbau selbsterklärend und schnell
  • umfangreiches Zubehör
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • vereinzelt Schäden an Motor oder Kettensägekopf
  • Zeichnungen in Bedienungsanleitung sind nach Nutzerangaben teilweise ungenau
  • Schneidedraht überzeugt Kunden qualitativ nicht
  • vergleichsweise kurze Lebensdauer

Benzin-Hochentaster kaufen – hohe Flexibilität bei der Baumpflege

Bei der Baum- und Astpflege in mehreren Metern Höhe ist ein Hochentaster eine der sichersten und bequemsten Lösungen. Mit einer Kettensäge auf eine Leiter zu klettern stellt hingegen ein unkontrollierbares Risiko dar, das mit einer hohen Verletzungsgefahr einhergeht.

Benzin-Hochentaster bestehen aus einer kurzen, kompakten Kettensäge, die an einem verstellbaren Teleskopstiel befestigt sind. Mit ihnen können Gärtner Äste und Zweige auch in mehreren Metern Höhe bequem und sicher vom Boden aus beschneiden. Der starke Benzinmotor bietet auch für dickere Äste eine hohe Leistung und sorgt gleichzeitig für viel Flexibilität.

Diese finden Gärtner zwar auch bei einem Akku-Hochentaster, allerdings reicht die Leistung dieser Geräte für dickere Äste zumeist nicht aus. Dazu ist die Laufzeit durch den Akku begrenzt. Der Benzin-Hochentaster mit 2- oder 4-Takt-Motor hat hingegen unter allen Hochentastern die höchste Leistung ist und ist bis auf kurze Pausen zum Nachfüllen des Benzintanks ohne längere Arbeitspausen verwendbar.

Dazu sind diese Geräte für den semiprofessionellen und professionellen Einsatz konzipiert, sodass sie mit einer hohen Strapazierfähigkeit aufwarten können; auch im Dauerbetrieb.

Vorteile eines Benzin-Hochentasters

  • Bedienung: Mit einem benzinbetriebenen Hochentaster mit Teleskopstiel können Bäume direkt vom Boden aus geschnitten werden. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern verhindert auch Unfälle, die schnell passieren können, wenn man mit scharfen Gartengeräten wie der Kettensäge auf einer Leiter arbeitet.
  • Kabellos: Ein wesentlicher Vorteil eines Benzin-Hochentasters ist, dass dieser kein Kabel besitzt. So kann das Gerät frei bedient und flexibel an allen Orten eingesetzt werden. Es sind weder Gartensteckdosen noch Verlängerungskabel erforderlich. Das erhöht die Sicherheit, weil man das Kabel nicht hinter sich herziehen muss und weil es nicht versehentlich durchtrennt werden kann.
  • Leistung: Benzinbetriebene Hochentaster haben in der Regel eine sehr hohe Leistung. Das bedeutet, dass sie auch dickere Äste schnell und einfach durchtrennen können. Die Arbeit geht leicht von der Hand und man braucht kein zusätzliches Gerät für die stärkeren Äste.

Nachteile eines Benzin-Hochentasters

  • Kraftaufwand: Da die benzinbetriebenen Modelle ein höheres Gewicht haben, ist für die Bedienung ein größerer Kraftaufwand erforderlich. Trotz des Teleskopstiels müssen die Geräte angehoben werden, was bei längeren Arbeitseinsätzen kräftezehrend sein kann.
  • Abgase: Bedacht werden sollte auch, dass Hochentaster mit Benzin Dämpfe und Abgase ausstoßen. Diesen Punkt sollt man vor allem bei älteren Modellen beachten. Bei neuen Modellen ist der Ausstoß in der Regel reduziert.
  • Benzin-Öl-Gemisch: Benzin-Hochentaster sind zumeist mit einem 2-Takt-Motor ausgestattet, der mit einem speziellen Kraftstoffgemisch betrieben wird. Eine hohe Qualität dieser Betriebsstoffe ist entscheidend für die Funktion und die Lebensdauer des Hochentasters. Ein falsches Mischverhältnis von Benzin und Öl kann zu Schäden am Gerät führen. Je nach Modell benötigt man ein anderes Mischverhältnis, das den Herstellerangaben entnommen werden sollte. Die Kraftstoffmischung kann jeder Gärtner selbst mit Öl und Benzin im richtigen Mischungsverhältnis selbst herstellen oder als Geräte- bzw. Alkylatbenzin fertig im Handel kaufen.

Benzin-Hochentaster – Einzeln oder als Multitool

Benzin-Hochentaster sind speziell dafür konzipiert, Äste in großer Höhe zu entfernen. Sie haben nur diese eine Funktion, sind dafür aber für einen Anwendungszweck spezialisiert, der hohe Anforderungen an die Sicherheit stellt.

Hochentaster sind aber häufig auch Teil eines Benzin-Multitools. Das sind Gartengeräte, die mehrere Funktionen miteinander vereinen und vielseitig einsetzbar sind. Es gibt zum Beispiel benzinbetriebene Multitools, die gleichzeitig als Hochentaster und als Heckenschere eingesetzt werden können.

Weitere Varianten sind Benzin-Hochentaster mit Motorsense, Freischneider oder Rasentrimmer. Wenn der Hochentaster nur zum Schneiden der oberen Äste verwendet werden soll, reicht ein herkömmliche Benzin-Hochentaster für die meisten Gärtner aus. Fallen jedoch regelmäßig verschiedene Gartenarbeiten an, kann sich der Kauf eines benzinbetriebenen Hochentaster-Multitools lohnen.

Leistung von Benzin-Hochentastern

Die Leistung wird bei einem Benzin-Hochentaster in Watt bzw. in PS angegeben und liegt bei handelsüblichen Geräten zwischen einem und drei PS. Hochwertige Benzin-Hochentaster im oberen Leistungsbereich trennen auch dickere Äste mit einem Durchmesser von bis zu 20 cm. Wer regelmäßig dicke Äste schneiden möchte, sollte ein Gerät mit einer besonders hohen Wattzahl wählen und auch auf die Kettengeschwindigkeit achten.

Diese gibt an, wie viele Meter die Kette pro Sekunde auf der Schiene zurücklegt. Hohe Kettengeschwindigkeiten sorgen in Kombination mit einem starken Motor für das schnelle und effiziente Zerteilen von kräftigeren Ästen. Gute Benzin-Hochentaster kommen dabei auf Kettengeschwindigkeiten von 15 m/s oder sogar noch mehr.

Reichweite und Arbeitshöhe von Benzin-Hochentastern

Die maximale Arbeitshöhe wird von vielen Gärtnern mit der Gesamtlänge des Gerätes verwechselt. Um die Arbeitshöhe eines Benzin-Hochentasters zu ermitteln, müssen die Gesamtlänge des Gerätes und die eigene Körpergröße bzw. Reichweite addiert werden. Die meisten Benzin-Hochentaster verfügen über einen teleskopierbaren Stiel, der sich entweder in verschiedenen Stellungen arretieren oder stufenlos einstellen lässt.

Die maximale Reichweite vieler Benzin-Hochentaster beträgt dabei etwa 3,50 – 4,00 m und hängt natürlich auch von der eigenen Körpergröße ab. Dazu kommt, dass Benzin-Hochentaster ein gewisses Gewicht auf die Waage bringen, das bei Arbeiten in größerer Höhe hochgehalten werden muss. Der Teleskopstiel muss so lang sein, dass die oberen Äste der Bäume erreicht werden können.

Außerdem sollt die Arbeitshöhe so gewählt werden, dass man bequem und in einer rückenschonenden Haltung arbeiten kann. Viele Benzin-Hochentaster haben eine Gesamtlänge von 2,50 m Metern, es gibt aber auch einige wenige Modelle, die vier Meter lang sind.

Schwertlänge von Benzin-Hochentastern

Benzin-Hochentaster sind mit einer Benzin-Motoreinheit, einem Teleskopstiel und einem kleinen Kettensäge-Kopf ausgestattet. Die Gesamtlänge des Werkzeugkopfes entscheidet genau wie bei klassischen Kettensägen darüber, in welcher Stärke das Gerät Äste noch sicher durchtrennen kann. Die Schwertlänge der meisten Benzin-Hochentaster beträgt etwa 18 bis 30 mm und reicht demnach zum Sägen von Ästen bis zu einem Durchmesser von etwa 15 bis 20 cm.

Zu kurz sollte die Schwertlänge nicht gewählt werden, weil es sonst schwer oder sogar unmöglich ist, dickere Äste auszulichten. Wer die Schwertlänge zu groß wählt, erschwert sich selbst die Handhabung des Gerätes.

Gewicht und Lautstärke von Benzin-Hochentastern

Wie bei vielen benzinbetriebenen Gartengeräten gilt auch für den Benzin-Hochentaster: unter allen Antriebsarten weist der Benzinmotor das höchste Gewicht und auch die höchste Lautstärke auf. Die meisten Benzin-Hochentaster wiegen etwa 5 bis 7 kg und haben einen Schallleistungspegel, der 100 Dezibel häufig überschreitet.

Für eine einfachere Handhabung liegt dem Lieferumfang häufig ein Tragegurt oder Tragegeschirr bei, mit dem sich das Gewicht gleichmäßig auf Schultern oder Rücken verteilen lässt. Trotzdem sollten gerade Neueinsteiger und ungeübte Gärtner häufige Arbeitspausen einlegen, um das Verletzungsrisiko durch Ermüdung zu minimieren.

Beliebte Hersteller von Benzin-Hochentastern

  • Husqvarna
  • Makita
  • Oregon
  • Rotfuchs
  • Stihl

Persönliche Sicherheitsvorkehrungen

Bevor man einen Benzin-Hochentaster einsetzt, sollten folgende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden:

  • Arbeitskleidung tragen
  • Schutz- oder Forsthelm tragen zum Schutz vor Verletzungen durch herabfallende Äste
  • Gehörschutz und Schutzbrille tragen
  • lange Haare zusammenbinden, damit sie bei Wind nicht die Sicht nehmen oder aus Versehen in das Gerät gelangen

Benzin-Hochentaster vorher prüfen

Vor der Benutzung des Geräts sollte man sich davon überzeugen, dass es in einem ordnungsgemäßen Zustand ist und sicher bedient werden kann. Zu beachten sind insbesondere folgende Punkte:

  • Überprüfen, ob die Säge fest mit dem Teleskopstiel verbunden ist.
  • Kettenspannung kontrollieren

Rechtliche Voraussetzung für die Nutzung

Wer einen Benzin-Hochentaster außerhalb des eigenen Grundstücks oder gewerblich einsetzen möchte, braucht dafür einen offiziellen Kettensägenschein. Diesen erhält man nach dem erfolgreichen Absolvieren einen Kurses, in dem der fachgerechte Umgang mit dem Gerät erlernt wird.