Die Baby Hängematte – Bequeme Alternative zur Babywippe

Eine Babyhängematte ist speziell für die frühkindlichen Bedürfnisse entwickelt worden. Die Krümmung einer Baby Hängematte unterstützt die natürliche Form des Rückens des Neugeborenen. Durch die eingerollte Liegeposition in der Baby Hängematte entspannen sich die Bauchmuskeln des Babys. Daher kann sich eine solche Baby Hängematte auch als wirksames Mittel gegen schmerzhafte Blähungen erweisen. Im Wesentlichen unterscheiden sich Baby Hängematten in zwei Hauptmodelle, und zwar in diejenigen mit Einpunkt- oder Zweipunkt-Aufhängung.

Testsieger:

1. AMAZONAS Baby Hängemattenset Koala

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Standhängematte für Kleinkinder bis neun Monate

Gemütliche Träume: Das AMAZONAS Baby Hängemattenset Koala Komplett-Set Hängematte inkl. Gestell ist eine hervorragende Anschaffung für junge Eltern, die ihr kleines Kind gern mit einer Hängematte für die Wohnung verwöhnen wollen.
Das helle Holzgestell mit seiner beigen Hängematte ist einladend und lässt sich einfach in jedem Zimmer aufbauen und hinstellen. So auch neben sich ans Bett oder ans Sofa.
Damit das Kind nicht aus der Hängematte fällt, gibt es eine Gurtkonstruktion zur Unterstützung. So steht dem einfachen Hineinwiegen in einen schönen Schlaf nichts mehr im Wege.

Kunden loben den einfachen Aufbau, die Portabilität und den augenscheinlichen Schlafkomfort, den die Wiege den Babys bietet. Die Hängematte wird als Schaukel, Wiege und als Bett genutzt und stellt Babys oft deutlich zufriedener als ein Bett mit gerader Matratze.
Obwohl der Aufbau ohne Werkzeug sehr einfach von der Hand geht, ist die Feinjustierung an den Seilen schon eher ein Problem. Die Seile muss man sehr häufig wieder passend nachziehen, was den Umgang mit der Hängematte etwas komplizierter macht, als es notwendig gewesen wäre.

Vorteile:

  • simpler Aufbau
    Sicherheitsgurte
    15 kg Traglast
    helle, fröhliche Optik

Nachteile:

  • Justieren des Materials ist schwer

Die Funktionsweise einer Baby Hängematte

Zum einen trägt die spezielle Lage des Babys wegen des gerundeten Rückens zur Entspannung des Babys bei, da hier die Lage im Mutterleib simuliert wird. Zudem wirkt das leichte Schaukeln beruhigend auf das Baby. Das fördert außerdem die Anregung des Gleichgewichtssinns.

Auch das das relativ hohe Gewicht des Köpfchens wird dank der typisch durchhängenden Form besser verteilt, als auf einer ebenen Fläche. Daher wird in dieser Position auch die Abflachung des Hinterkopfes des Babys deutlich gemindert.

Aber Vorsicht: Die Babyhängematte ich nicht für einen regelmäßigen Nachtschlaf geeignet und auf keinen Fall ein Ersatz für das Kinderbett. Bei zu langem Gebrauch besteht die Gefahr einer Verformung der Wirbelsäule.

Die Vor- und Nachteile der Baby Hängematte

Vorteile

  • unterstützt gerundetes Liegen
  • Einschlafhilfe durch leichte Schaukelbewegungen
  • Orientierung- und Gleichgewichtssinn wird gefördert
  • geringes Gewicht
  • einfacher Transport
  • hohe Flexibilität in der Anbringung

Nachteile

  • keine unbeaufsichtigte Nutzung
  • Achtung: kein Kinderbett Ersatz, nicht für den Nachtschlaf geeignet

Kaufberatung Baby Hängematte – Darauf sollte man achten

Unterschiedliche Modelle

Häufig gehört zu einer Baby Hängematte ein Klappgestell, das schnell und einfach aufgebaut wird. Hierzu wird kein Werkzeug benötigt und die Hängematte kann nach dem Gebrauch platzsparend auseinander genommen und zusammengeklappt werden. Oftmals ist hier auch eine verstellbare Aufhängung vorhanden, die es ermöglicht, das Kind problemlos in der gewünschten Höhe zu schaukeln.

Ebenso gibt es Modelle, die mit einer Feststellfunktion ausgestattet sind. So lässt sich vermeiden, dass das Baby ohne Beaufsichtigung schaukelt. Denn allein durch die Eigenbewegungen des Kindes kann die Baby Hängematte in ein Schaukeln versetzt werden.

Aus diesem Grund sind Baby Hängematten häufig mit einer Sicherheitseinrichtung ausgestattet. Entweder gibt es die Möglichkeit, die Baby Hängematte mit einer entsprechenden Vorrichtung zu fixieren, oder man verwendet eine Art Sicherheitsgurt.

Zuletzt gibt es Hängematten, die an eine bequeme Schaukel bzw. einen Schaukelsessel erinnern und im Haus oder im Garten aufgehängt werden können.

Die Arten der Aufhängung einer Baby Hängematte

Baby Hängematten unterscheiden sich vor allem in der Art ihrer Aufhängung. So gibt es zum Beispiel ein Gestell, in dem die Baby Hängematte sicher aufgehängt wird. Alternativ dazu gibt es Modelle, bei denen die Hängematte an einem entsprechend dafür geeigneten Haken aufgehängt wird. Eine weitere Variante sind Türklammern, die ebenfalls eine flexible Handhabung erlauben.

Die Einpunktaufhängung

Die Einpunktaufhängung ermöglicht die Fixierung der Baby Hängematte entweder an einem dafür vorgesehenen Gestell, am Baum im Garten oder an der Zimmerdecke. Einige Aufhängungen für den Türrahmen eignen sich ebenfalls für die Befestigung einer Einpunktaufhängung.

Andere Modelle verfügen zudem über ein Federsystem, das auch ein Wippen nach oben und unten erlaubt. Außerdem kann die Baby Hängematte durch ein solches Federsystem im schwebenden Zustand leicht gedreht werden. Für gewöhnlich ist der Montageaufwand bei solchen Modellen allerdings deutlich höher.

Die Zweipunktaufhängung

Beim Zweipunktsystem verrät bereits der Begriff, dass die Baby Hängematte hier an zwei Punkten fixiert werden muss. Auch für dieses System gibt es dazugehörige Gestelle. Zusätzlich kann ein solches Modell aber auch mit Haken an der Wand, an einem stabilen Möbelstück oder an der Tür befestigt werden. Hier kann die Baby Hängematte grundsätzlich nur schwingen.

Die Zweipunktaufhängung vs. Einpunktaufhängung auf einen Blick

Zweipunktaufhängung:

  • Befestigung an zwei Punkten mit und ohne Ständer
    • nur Schaukelbewegung zur Seite möglich
      • einfacher Auf- und Abbau ohne Werkzeug

Einpunktaufhängung:

  • Befestigung an der Decke, im Türrahmen oder an speziellem Ständer
    • Schwingfeder für Wippbewegung möglich, Drehen im Schwebezustand möglich
      • komplexere Montage mit vielen Hilfsmitteln

Das Material von Hängematte und Gestell

Um jeglichen Kontakt mit Schadstoffen zu vermeiden, sind Babyhängematte in der Regel aus einem Baumwollgewebe gefertigt. Wichtig ist hier, genau auf die Qualität der verwendeten Baumwolle zu achten. Viele Anbieter offerieren Baby Hängematten, deren Baumwolle einer strengen Qualitätskontrolle unterliegt. Öko-Zertifikate geben hier Aufschluss über die Schadstoffprüfung. Baumwolle ist der Waschmaschine bei 30-40 Grad waschbar.

Üblicherweise ist das Gestell für die Baby Hängematte aus unbehandeltem Holz gefertigt. Genau wie bei der Baumwolle sollte man auch hier einen genauen Blick auf die vermeintliche Schadstofffreiheit werfen. Zusätzlich zur Verarbeitung sollte man auch hier auf ein Gütesiegel achten, um sicher zu gehen, dass es sich auch hier um schadstofffreie Materialien handelt.

Komfort und Sicherheit

Bei den Baby Hängematten gibt es Modelle, die mit einer zusätzlichen Polsterung ausgerüstet sind. Hier liegt das Baby noch weicher und zudem haben diese Einlagen einen wärmenden Effekt. Diese Faktoren können das Gefühl der Geborgenheit noch weiter optimieren und das sanfte Einschlafen zusätzlich fördern.

Häufig sind Baby Hängematten mit speziellen Gurtsystemen versehen, die dafür sorgen, dass das Baby auch bei heftigen Bewegungen nicht aus der Hängematte heraus stürzt. Zwar gibt es hier unterschiedliche Lösungen, aber in den meisten Fällen handelt es sich um ein 3-Punkt-System.

Es gibt aber auch Gurtsysteme, die außen an der Baby Hängematte befestigt sind. Sie dienen dazu, zu heftige Schaukelbewegungen zu verhindern.

Platz 2 & 3:

2. AMAZONAS Baby Hängematte Kangoo

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Baby-Hängematte zum Aufhängen an die Decke für Kinder bis ca. 9 Monate

Sicher und gemütlich: Wer für sein Kleinkind eine passende, gemütliche, aber sichere Hängematte zum Anhängen an die Zimmerdecke sucht, ist mit der AMAZONAS Baby Hängematte Kangoo gut bedient.

Mit Sicherheitsgurten ausgestattet, ist das Kind vor dem Herausfallen, aber auch vor dem Eindrehen in den Stoff geschützt. Gleichzeitig kann man die Hängematte vorn verschließen, was nützlich ist, um das Kind noch stärker zu schützen, aber auch um für eine angenehme Schlafatmosphäre zu sorgen. Die Hängematte ist mit bis zu 15 kg belastbar und somit für Kinder bis ca. 9 Monate geeignet.

Käufer der Hängematte halten sie alles in allem meist für eine sehr lohnenswerte Anschaffung. Die Kinder mögen, wie gemütlich die Hängematte ist, und auch, dass sie frei schwingt. Das stellt für viele Kinder einen sehr beruhigenden Faktor zum Schlafen dar.
Einziger Kritikpunkt vieler Eltern ist, dass man ganz genau darauf achten muss, wie das Kind liegt. Vor allem in Bezug auf die Lage des Kopfes. Bei einer derart flexiblen Hängematte könnte das Kind, gerade wenn es sehr jung ist, den Kopf ungesund halten.

Vorteile:

  • simpel aufgehängt
    15 kg Traglast
    doppelte Sicherheit fürs Kind
    Öffnung für zusätzliche Matratze/Polsterung

Nachteile:

  • eventuell zu flexibel für einige Babys

3. Bella Chica Natura

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Der weite und gepolsterte Kinder Hängestuhl für Kinder bis 3 Jahre

Der Hängestuhl: Der Bella Chica Natura von Lola Hängematten ist eine perfekte Mischung aus Hängematte und Sessel für das Kind von 0 bis 3 Jahren.
Ob er nun an der Decke hängt, oder man ein extra Gestell für den Sessel besorgt; mit seiner weiten Bauweise ist dieser Hängesessel eine besonders sichere Alternative zum Babybett, der überdurchschnittlich lange für das eigene Kind gebraucht werden kann.
Gedacht ist die Hängematte für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 30 kg.

Ein überzeugendes Argument – auch nach dem Kauf – war für Kunden die hohe Sicherheit fürs Baby, die dieser Hängesessel bietet. Die Anschnallgurte und die weite ausgebeulte Hängeform des Stoffes erinnert an eine besonders sichere und große Babyschale.
Allerdings muss man schauen, dass die Gurte auch heile bleiben. Dort besitzt der Hängesessel nämlich seine Schwachstelle. Auch braucht es etwas Eingewöhnungszeit, sich an die doch sehr große und dementsprechend für kleine Kinder wackelige Matte zu gewöhnen.

Vorteile:

  • leicht aufzuhängen
    groß und gepolstert
    30 kg Traglast
    sehr sicher

Nachteile:

  • Gurte sind nicht so haltbar

Fazit

Eine Baby-Hängematte ist eine gute Alternative zur Babywippe und eignet sich perfekt um darin zu entspannen, zu schaukeln und sich einzukuscheln. Je nach Modell, können sogar Kleinkinder bis zu einem Alter von 3 Jahren mit der Baby-Hängematte Spaß haben.

Für Babys bis zu 9 Monaten eignet sich das AMAZONAS Baby Hängemattenset Koala Komplett-Set Hängematte inkl. Gestell hervorragend. Die bequeme Hängematte wird direkt mit einem Gestell geliefert, dass sich sowohl In- als auch Outdoor aufstellen lässt, ohne dass dafür extra Bohrungen vorgenommen werden müssen.

Eher an eine Schaukel erinnert die AMAZONAS Baby Hängematte Kangoo zum Aufhängen. Auch sie eignet sich für Kinder bis zu 9 Monaten, ist weich gepolstert und natürlich auch mit Gurten versehen, die ein sicheres Schaukelerlebnis bieten. Allerdings wird dieses Modell aufgehängt. Zum Beispiel an der Decke, am Türrahmen, am Baum oder auf der Terrasse.

Kinder von 0 bis zu 3 Jahren dürfen den Bella Chica Natura Luxuriöse Baby Hängematte und Kinderhängesessel in Beschlag nehmen. Auch diese Hängematte wird aufgehängt und verfügt über Sicherheitsgurte. Letztere nutzen sich allerdings schnell ab, sodass diese Hängematte sich eher für Kinder mit bereits sicherem Sitz lohnt.

Bildquelle Header: Beautiful kid lies in a hammock © Depositphotos.com/fotosaga