Die 5 Besten Benzin Häcksler (2019) im Test!

Diese Benzin Häcksler bringen Ordnung in Ihren Garten

Die Natur präsentiert sich mit den Jahreszeiten in ständigem Wandel. Im Frühjahr kribbelt es den Hobbygärtnern als auch den Profis schon in den Fingern. Denn es gilt Gärten, öffentliche Parks und Grünflächen wieder in Form zu bringen. Dabei fällt in der Regel eine ordentliche Menge von sperrigem Schnittgut wie Äste und Zweige an. Ein leistungsstarker Benzin Häcksler nimmt sich diesen besonderen Gartenabfällen an und verwandelt diese in kompostierbare und somit später nährstoffliefernde Hackschnitzel. Doch welches Modell eignet sich für den jeweiligen Einsatzbereich und worauf gilt es bei der Bedienung zu achten?

Testsieger:

1. HECHT Benzin-Häcksler 6642

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Häcksler, Motor Einzylinder, 4 Takt, 15 PS/11,2 kW, Motor 420 ccm, 180 kg, Äste und Zweige bis 10 cm Durchmesser, schwenkbarer Auswurfschacht

Mobiler Häcksler für den großen Bedarf: Der HECHT Benzin-Häcksler 6642 ist für den professionellen Einsatz wie auch für Hobbygärtner mit großer Fläche geeignet. Der leistungsstarke 4 Takt-Motor treibt mit 420 ccm Hubraum und 15 PS/11,2 kW eine stabile Messerwalze an. Deren zwei Messer zerkleinern Zweige, Äste, Sträucher und Stämme mit einem Durchmesser bis zu 10 cm zuverlässig. Dabei zieht das Gerät das Häckselgut zwar nicht automatisch ein, das Material wird über den 70 cm breiten Trichter jedoch durch sein Eigengewicht und die Rotation der Walze eingezogen.
Das Ergebnis ist laut Nutzern ein fein geschreddertes Material. Hat sich Häckselgut in der Messerwalze verfangen, bleibt nur der Griff in den tiefen Schacht. Um bequemer an die Walze zu kommen, empfehlen Kunden, das linke Schutzblech abzuschrauben. Die Walze lässt sich jetzt vor- und zurückbewegen, sodass das verkantete Schnittgut entnommen werden kann. Das Häckselgut kann nach dem Schreddern mit dem Auswurfschacht direkt auf einen Anhänger oder in einen Container befördert werden. Dafür lässt sich der Schacht beidseitig um 90 Grad schwenken.
Währenddessen steht der Häcksler durch sein Gewicht von 180 kg stabil, lässt sich mit seinen Gummireifen jedoch auch bequem manövrieren. Sogar größere Strecken sind dank Anhängerkupplung für den HECHT Benzin-Häcksler 6642 kein Problem. Er besitzt jedoch keine Strassenzulassung und darf daher nur auf Privatwegen, Betriebsgelände oder privaten landwirtschaftlichen Grundstücken gefahren werden.
Hilfreich für die Stabilität ist die spezielle Gewichtsverteilung, durch die der Schwerpunkt des Geräts auf der Achse liegt. Durch seine stabile und leistungsstarke Konstruktion ist der Häcksler so für den professionellen Einsatz in Forst, Wald und Landwirtschaft geeignet. Aber auch Hobbygärtner mit verwilderten Gartenlandschaften profitieren von der Kraft und Schnelligkeit. Mit seinen Maßen von 2,45 m (Länge) x 0,75 m (Breite) x 1,54 m (Höhe) erfordert der Häcksler allerdings einen ausreichenden Abstellraum oder einen gut abgedeckten Platz im Freien.
Neben der Leistung steht beim HECHT Benzin-Häcksler 6642 die Sicherheit im Fokus: Am Einfülltrichter findet sich ein Sicherheitsbügel zur schnellen Abschaltung. So lässt sich im Notfall rasch reagieren. Nutzer honorieren die Vorrichtung, empfinden den Sicherheitsbügel jedoch vereinzelt als zu leichtgängig. Sie berichten, dass sich der Motor abstellt, wenn man während des Schredderns versehentlich auf den Schutzbügel kommt. Das ist zwar im Notfall korrekt, erfordert jedoch das umständliche Freiräumen des Trichters, da sich andernfalls der Startknopf nicht betätigen lässt.

Vorteile:

  • dynamischer 4 Takt-Motor mit 420 ccm
  • leistungsstarke 15 PS/11,2 kW
  • Messerwalze mit 2 Messern
  • zerkleinert Häckselgut mit einem Durchmesser bis zu 10 cm
  • zieht laut Nutzerangaben kraftvoll ein und schreddert das Material zuverlässig
  • Auswurfschacht befördert Gehäckseltes direkt auf einen Anhänger
  • Schacht lässt sich beidseitig um 90 Grad schwenken
  • Sicherheitsbügel zur Schnellabschaltung
  • Gummireifen und Anhängerkupplung ermöglichen bequemes Manövrieren trotz 180 kg
  • Einfülltrichter an breitester Stelle 70 cm

Nachteile:

  • Keine Straßenzulassung trotz Anhängerkupplung
  • Sicherheitsbügel vereinzelt laut Kunden zu leichtgängig
  • Gerät zieht das Häckselgut nicht automatisch ein
  • Reinigen der Walze erfordert nach Kundenangaben das Lösen mehrerer Schauben

Wie viel Power sollte der Benzin Häcksler mitbringen?

Im privaten Garten wird es nur in den seltensten Fällen zu Schnittgut mit 10 cm Durchmesser kommen. Dabei könnte es sich beispielsweise um einen Seitenast eines in die Jahre gekommenen Baumes handeln, der zum Haus hin viel Licht wegnimmt. In der Regel wird es im privaten Bereich zu Schnittgut bis maximal 4 cm kommen. Während Elektro Häcksler bei einer Leistung von ca. 2.800 Watt enden (eine höhere Leistung lässt sich ohne Starkstromanschluss nicht erzielen), beginnt die Leistung beim Benzin Häcksler bei 4.000 Watt – und ist nach oben hin offen. Mit durchzugsstarkem 4-Takt-Motor betrieben, zeigt sich die Leistung auch in der PS-Stärke. Zur besseren Übersicht hier eine Aufstellung im Hinblick auf die Schnittleistung:

  • Benzin Häcksler mit ca. 4-5 PS für Schnittgut bis 5 cm
  • Benzin Häcksler mit 7 PS für Schnittgut bis 7 cm
  • Benzin Häcksler mit 15 PS für Schnittgut bis 10 cm

Des Weiteren sollten Sie sich Gedanken machen, wofür das Häckselgut verwendet wird. Wobei auch das Häckselprinzip (Walze oder Messer) Auswirkungen auf Leistung, Tempo und Komfort hat:

Der Walzenhäcksler – Die kraftvolle „Mühle“ für den Garten

Wie der Name schon vermuten lässt, wird das Schnittgut hier an einer Walze vorbeigetrieben. Die Äste und Zweige werden demnach eher zermahlen und erhalten so eine größere Oberfläche. Wer das Häckselmaterial für den heimischen Kompost verwenden will, ist mit dem Benzin Walzenhäcksler gut beraten. Denn gerade diese größere Oberfläche unterstützt die Kompostierung. Allerdings arbeiten Walzenhäcksler nicht ganz so schnell wie mit Messern betriebene Modelle. Dafür sind sie aber auch deutlich leiser. Es sind auch Hybrid-Modelle auf dem Markt, die als Walzen-Messer-Häcksler angeboten werden. Richtig starkes Schnittgut verlangt aber nach einem durchzugsstarken Walzenhäcksler. Tipp: Wenn schon nicht selbst, so hat bestimmt einer der umliegenden Nachbarn einen Kaminofen. Dieser freut sich dann über dicke Äste. Kleingesägt und in der Sonne getrocknet wird daraus hervorragendes Anfeuerholz – das nun nicht extra teuer im Baumarkt gekauft werden muss. Sie wiederum sparen sich die Zeit fürs Häckseln oder die Fahrt zum Wertstoffhof. Tipp: Wer stolzer Besitzer eines Gartens ist, kann sich die Kosten für die Bio-Tonne sparen. Das gehäckselte Schnittgut wandert einfach in den Kompost und spendet dem Nutzgarten, Blumen und Pflanzen erneut Nährstoffe.

Der Messerhäcksler – der „Mulcher“ als Nährstofflieferant

Sie wollen überwiegend Laub, Gräser und Sträucher sinnvoll wieder der Natur zuführen? Dann könnte Ihre Wahl auf einen Messerhäcksler fallen. Schnell rotierende Messer schneiden das Schnittgut in kleinste Teilchen. Da sich diese relativ schnell zersetzen und vom Boden gut aufgenommen werden können, sind diese optimal fürs Mulchen geeignet. Beim Häckseln geht es im Vergleich zum Walzenhäcksler auch schneller zur Sache – und Messerhäcksler sind in der Anschaffung günstiger. Nachteile: Messerhäcksler neigen zum Verstopfen, müssen häufiger gewartet werden und sind lauter als Walzenhäcksler.

Der Benzin Häcksler im Hinblick auf Sicherheit und Komfort

Unfälle an einem leistungsstarken Benzin Häcksler können böse enden. Deshalb sollten Sie ein Modell mit hohem Einfülltrichter wählen. So besteht nicht Gefahr, mit den Händen zu nahe an Walze oder Messer zu gelangen. Benzin Häcksler, im Besonderen nach dem Prinzip Walzen-Häcksler, bringen ordentlich Gewicht auf die Waage. Damit sich der Häcksler gut im Garten oder auf freiem Gelände bewegen lässt, solle er über ein robustes Gestell und qualitativ hochwertige Laufrollen verfügen. Ebenfalls rückenschonend erweist sich ein Benzin Häcksler, der mit einer entsprechenden Fangbox ausgestattet ist – so muss das Häckselgut nicht mühsam zusammengeklaubt werden.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. DENQBAR Gartenhäcksler/Gartenschredder

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Häcksler, 4 Takt-Motor, 212 ccm, 7 PS/5,1 kW bei 3600 U/min, Gewicht 70 kg, 2 Doppelschneiden, 16 rotierende Schlägel, zerkleinert Schnittgut mit einem Durchmesser bis zu 7,6 cm, kraftvoller Einzug, Haupttrichter und Seiteneinzug, breites Fahrwerk, kugelgelagerte Luftreifen, für Bio-Sprit geeignet

Preis-Leistungs-Sieger: Der DENQBAR Gartenhäcksler/Gartenschredder ist da richtig, wo andere zu groß und zu unhandlich sind. Im privaten Garten erledigt der Häcksler schnell und kraftvoll seine Arbeit. Der 4-Takt-Motor mit 7 PS verfügt neben 3600 U/min. über eine Abschaltautomatik, falls das Gerät zu wenig Motoröl hat. Die Leistung des Häckslers beurteilen Nutzer als völlig ausreichend für den privaten Gebrauch. Ein Schalter für den sofortigen Motorstopp verschafft Sicherheit. Dazu verfügt der Häcksler über eine Sicherheitskupplung als Überlastungsschutz.
Kunden bestätigen zudem einen einfachen Aufbau und eine leicht verständliche Inbetriebnahme. Das Handbuch wird seitens der Nutzer durchweg als hilfreich und verständlich eingestuft. Zuverlässig gestartet wird das Gerät mithilfe einer elektronischen Zündung, eines Seilzugs und eines Chokes. Ob Zweige, Äste oder dünne Stämme von Nadelbäumen oder Laubhecken — der Denqbar schreddert mit 16 schnell rotierenden Schlägeln die meisten Gartenabfälle mühelos. Die Arbeit lässt sich mit max. 2000 U/min. zügig erledigen. Dennoch berichten Kunden, dass das Schnittgut nicht zu schnell zugeführt werden sollte, da das Gerät sonst verstopft oder wegen Überlastung abschaltet.
Über den seitlichen Frischholz-Einzug mit 14,5 cm Öffnung warten zusätzlich 2 speziell gehärtete Messerklingen auf stärkere Äste. Diese arbeiten zuverlässig, sollten nach Nutzererfahrungen jedoch möglichst gerade gewachsen sein, da sie sonst kaum durch den Trichter geschoben werden können. Vor allem bei kurzen dickeren Äste ab ca. 4 cm muss nachgeholfen werden. Lange dünne Äste kommen dagegen vereinzelt in zu langen Stücken heraus und müssen nachgearbeitet werden. Der Auswurf funktioniert einwandfrei, ist nach Einschätzung einiger Käufer jedoch etwas niedrig angesetzt.
Um auch bei der Gartenarbeit flexibel den Arbeitsort wechseln zu können, sorgen kugelgelagerte luftgefüllte Reifen für leichten Transport. Dabei muss das Gerät gemäß Nutzeraussagen nur leicht gekippt werden. Das breite Fahrwerk unterstützt den Ortswechsel und bietet Standfestigkeit während des Arbeitens. Da das Gerät bei der Arbeit eine hohe Lautstärke entwickelt, empfehlen Nutzer, Gehörschutz zu tragen. Dieser liegt bei, wie auch das weitere Zubehör, das den Hobbygärtner bestens ausstattet: Arbeitshandschuhe, Bedienungs- und Wartungsanleitung, Schutzbrille, Gehörschutz, Trichter, Ersatzzündkerze, Werkzeugtasche mit Kerzenschlüssel, 10er Ringschlüssel, 13er gebogener Ringschlüssel und 13er Ratschen-Ringschlüssel.

Vorteile:

  • durchzugsstarker 4 Takt-Motor mit 212 ccm
  • kräftiger Antrieb mit 5,1 kW bei 3600 U/min
  • Gesamt-Abmessungen von ca. 84 cm x 100 cm x 132 cm gut zu handhaben
  • zweistufiges Häckselsystem mit 16 Schlägeln und 2 speziell gehärtete Messerklingen für starke Äste
  • zerkleinert Schnittgut mit einem Durchmesser bis zu 7,6 cm
  • starke Einzugautomatik
  • Luftbereifung und breites Fahrwerk für komfortablen Transport und sicheren Stand
  • Abschaltautomatik bei niedrigem Motorölstand
  • Sicherheitskupplung als Überlastungsschutz
  • Kunden bestätigen einfachen Aufbau und leichte Inbetriebnahme
  • Handbuch wird als hilfreich und verständlich eingestuft
  • Abdeckplane
  • praktische Aufbewahrungsbox
  • Wartungswerkzeug

Nachteile:

  • bei Seiteneinfülltrichter müssen stärkere Äste gerade gewachsen sein
  • schwächere Äste müssen nach Nutzererfahrungen häufig nachgearbeitet werden
  • Auswurf nach Einschätzung der Kunden zu niedrig angesetzt, neigt zu Verstopfungen
  • hohe Arbeitslautstärke von ca. 115 dB

Angebot
3. BRAST Benzin Häcksler

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Häcksler, Motor Einzylinder, 4 Takt, 15 PS/11 kW, Motor 420 ccm, Gewicht 105 kg, Äste und Zweige bis 10 cm Durchmesser, 2 Messersysteme mit 22 Messern, Deichsel

Gut ausgestattet und leistungsstark: Der BRAST Benzin Häcksler beeindruckt mit einer Vollausstattung, die hilft, das Häckselgut schnell und sicher zu verarbeiten. Ein leistungsstarker 4-Takt-Motor mit 420 ccm und 15 PS/11 kW treibt 2 Messersysteme an. Deren 22 Messer (2 Hackmesser, 10 Schlagmesser, 10 Schreddermesser) zerkleinern Äste, Zweige und Stämme bis zu einem Durchmesser von 10,2 cm. Der Häcksler ist zuerst nach der mitgelieferten Aufbauanleitung zusammenzubauen. Kunden berichten jedoch von schwierigem Aufbau und unvollständiger Anleitung. Etwas technisches und handwerkliches Geschick wird seitens der Nutzer empfohlen.
Das Material kann über zwei Trichter eingeführt werden. Über den großvolumigen Haupteinfülltrichter gelangt es zu 10 Schreddermessern und 10 Schlagmesser, die Zweige. Laub und Äste fein zerkleinern. Der Nebentrichter hat einen Durchmesser von 17 cm. Über ihn lassen sich stärkere Äste und Zweige einführen. Auf diese warten zusätzlich 2 Schnitzelmesserklingen. Heraustransportiert wird das geschredderte Material über den Auswurfschacht, der mit einem Sicherheitsgitter abgedeckt ist. So sollen Verletzungen durch herausschleuderndes Häckselgut verhindert werden. Den Schacht beurteilen Käufer vereinzelt als zu niedrig angebracht, da er in dieser Höhe zu Verstopfungen neigt. Das Sicherheitsgitter begünstigt nach Kundenerfahrungen dieses Problem.
Mit 105 kg gehört der BRAST Benzin Häcksler nicht zu den leichtesten Geräten. Käufer erkennen die gute und durchdachte Verarbeitung an, auch hinsichtlich der Mobilität. Ein stabiles Fahrwerk und eine Deichsel ermöglichen einen bequemen Umgang mit dem Häcksler. Auf luftgefüllten kugelgelagerten 13 Zoll-Reifen kann das Gerät auch längere Strecken komfortabel zurücklegen.

Vorteile:

  • kraftvoller 4 Takt-Motor mit 420 ccm
  • leistungsstarke15 PS/11 kW
  • 2 Messersysteme mit 22 Messern (10 Schreddermesser, 10 Schlagmesser, 2 Schnitzelmesserklingen)
  • zerkleinert Häckselgut mit einem Durchmesser bis zu 10,2 cm
  • großvolumiger Haupteinfülltrichter
  • Nebentrichter mit Durchmesser von 17 cm
  • Sicherheitsgitter am Auswurfschacht
  • gute und durchdachte Verarbeitung
  • stabiles Fahrwerk mit Deichsel zum leichteren manövrieren
  • luftgefüllte kugelgelagerte 13 Zoll-Reifen

Nachteile:

  • Auswurfschacht zu tief angebracht, was zu Verstopfungen führt
  • Anleitung wird vereinzelt als unvollständig und fehlerhaft beschrieben

4. Benzin Häcksler RAMBO HC 15

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Häcksler, 4 Takt-Motor, 420 ccm, 11 kW bei 3600 U/min, 2 Keilriemen, Gewicht 175 kg, Messertrommel mit 3 Messern, häckselt Schnittgut bis 12 cm Durchmesser, großer Einfülltrichter zur Seite klappbar, verstellbarer Auswurfschacht, Abdeckhaube, Anhängerkupplung mit Zugstange

Flexibler Häcksler mit starkem Schnittwerk: Der Benzin Häcksler RAMBO HC 15 macht seinem Namen alle Ehre. Kraftvoll schreddert er Zweige, Äste und Stämme bis zu bemerkenswerten 12 cm Durchmesser. Seine Messertrommel ist dafür mit 2 Hackmessern und 1 Gegenmesser bestückt, die mit 2000 U/min. arbeiten. Vorher muss das Gerät jedoch aufgebaut werden, was nach Nutzererfahrungen auch wegen kleiner Fertigungsfehler zeitaufwendig ist. Insgesamt wird die Verarbeitung und Funktion des Geräts durch Käufer jedoch als gut und empfehlenswert beurteilt.
Kaum gestartet, zieht der Rambo HC 15 das trockene oder frische Schnittgut selbstständig ein. Dabei ist der automatische Einzug nach Erfahrung einzelner Kunden nicht so kraftvoll wie erwartet. Doch auch dicke und sperrige Äste sind bei der komfortablen Größe des Einwurfschachtes schnell verarbeitet. Für die spätere Reinigung der Messertrommel, zum Messerwechsel und zur Beseitigung von Verstopfungen lässt sich der Einzugstrichter bequem zur Seite klappen.
Die produzierten Hackschnitzel werden durch Zentrifugalkraft aus dem Auswurfschacht katapultiert. Dabei kann die Auswurfklappe verstellt werden, um das zerkleinerte Material wahlweise direkt auf den Boden, in einen Container oder auf einen LKW auszuwerfen. Der mitgelieferte Standfuß verschafft dem 175 kg schweren Gerät dabei zusätzliches Stehvermögen. Der Zeitaufwand lässt sich am integrierten Betriebsstundenzähler ablesen.
Für einen Ortswechsel montiert man die mitgelieferte Zugstange am Standfuß und bewegt den Häcksler mithilfe der Anhängerkupplung komfortabel zum nächsten Ziel. Wenn das Gerät nicht mehr benötigt wird und gereinigt ist, kann es mit der Abdeckhaube wetterfest verpackt werden.

Vorteile:

  • kraftvoller 4 Takt-Motor mit 420 ccm
  • leistungsstarke 11 kW bei 3600 U/min.
  • Messertrommel mit 3 Messern arbeitet mit 2000 U/min. (2 Hackmesser und 1 Gegenmesser)
  • zerkleinert Schnittgut mit einem Durchmesser bis zu 12 cm
  • Einzugsautomatik
  • großer Einfülltrichter, für Reinigungsarbeiten zur Seite klappbar
  • Auswurfschacht verstellbar
  • Anhängerkupplung mit Zugstange für sicheren Ortswechsel
  • Abdeckhaube inklusive
  • Betriebsstundenzähler integriert
  • Nutzer empfehlen insgesamt Qualität und Funktion

Nachteile:

  • vereinzelt wird von Fertigungsfehlern berichtet
  • auch die Aufbauanleitung enthält nach Nutzerangaben Fehler
  • Kunden beurteilen den automatischen Schnittguteinzug als schwach

Angebot
5. LUMAG HC-1000EW Benzin-Häcksler

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Häcksler, 4 Takt-Motor, 196 ccm, 4,1 kW bei 3600 U/min, Gewicht 100 kg, Messertrommel mit 3 Messern, häckselt Schnittgut bis 10 cm Durchmesser, Auswurfschacht mit verstellbarer Auswurfklappe, Schall-Leistungspegel LwA 111 dB

Häckslermodell mit Verbesserungsbedarf: Der LUMAG HC-1000EW Benzin-Häcksler ist ein Häcksler für den privaten Hobbygärtnerbereich. Bereits bei der Lieferung haben Kunden vereinzelt Schäden am Karosserie und Lack festgestellt. Der Aufbau gestaltet sich nach vereinzelten Nutzerangaben schwierig, da die Materialqualität nicht ausreichend war. Dazu berichten Käufer, dass die Muttern beim Zusammenbau durchdrehten und komplett ausgetauscht werden mussten. Auch die Schweißnähte beurteilen sie als verbesserungsbedürftig.
Sein 4-Takt-Motor arbeitet mit 4,1 kW bei 3600 U/min. Zweige, Stämme und Äste dürfen trocken oder feucht eingelegt werden. Das Gerät verfügt über eine Einzugsautomatik und zieht die Gartenabfälle weitgehend selbstständig ein. Die Messertrommel, ausgestattet mit 2 Hackmessern und 1 Gegenmesser, zerkleinert mit 2400 U/min Schnittgut bis zu einem Durchmesser von 10 cm. Dabei erlangt der Schallleistungspegel einen empfindlichen Wert von 111 dB.
Kunden bestätigen, dass der Einzug ebenso wie der Auswurf des Materials kräftig ist. Der hohe Auswurfschacht verfügt über eine verstellbare Auswurfklappe. So kann das Material gezielt in einen Container oder auf einen Anhänger befördert werden. Für Mobilität verfügt der LUMAG HC-1000EW über ein Fahrwerk und Luftbereifung. Die breiten Reifen und der Standfuß geben dem Häcksler für seinen Einsatz die nötige Standfestigkeit. Eine Anhängerkupplung hat das Gerät nicht.

Vorteile:

  • Messertrommel mit 3 Messern arbeitet mit 2400 U/min. (2 Hackmesser und 1 Gegenmesser)
  • zerkleinert Schnittgut mit einem Durchmesser bis zu 10 cm
  • hoher Auswurfschacht mit verstellbarer Auswurfklappe zum gezielten Ausstreuen des Häckselmaterials
  • Einzugsautomatik
  • Luftbereifung und Fahrwerk für komfortablen Transport

Nachteile:

  • Materialqualität ist gemäß vereinzelten Kundenschilderungen bei Muttern und Schrauben verbesserungsbedürftig
  • auch Schweißnähte werden von einigen Kunden moniert
  • sie berichten von Lieferschäden, wie beispielsweise Lackschäden
  • hohe Lautstärke von 111 dB

Der Benzin Häcksler – ein nützliches Tool für die Wiederverwertung

Wer den Garten ganz neu anlegt, muss sich zunächst keine Gedanken um einen Häcksler machen. Bäume und Hecken erreichen erst mit den Jahren eine entsprechende Größe, die ein umfangreicheres Zurückschneiden, bzw. in Form bringen, erfordern. Nehmen wir als Beispiel einen mittelgroßen Garten. Zum einen Nachbarn hin sind zwei Spalierbäume gepflanzt, eine Hecke grenzt zum anderen Nachbarn ab und bietet noch Platz für Johannisbeer- und Stachelbeersträucher. Zur Straße hin sind zwei Pflaumenbäume gepflanzt, ein Apfelbaum spendet zum Haus in Schatten. Und hinter dem Haus, zum angrenzenden Fahrradweg hin, verwöhnt ein besonders großer Baum jedes Jahr aufs Neue mit leckeren Süßkirschen. Werden die ganzen Wassertriebe entfernt und die Bäume auch sonst vom Wachstum her im Zaum gehalten, fällt so einiges an Ästen und Zweigen an. Hier spielt der Benzin Häcksler seine ganzen Vorteile aus! Leistungsstarke Benzin Häcksler können bis zu 10 cm starke Äste in kleinstes Häckselgut verwandeln.

Der Benzin Häcksler – sich mit dem Nachbarn gutstellen

Wie bereits erwähnt, sind Benzin Häcksler sehr leistungsstark – im Vergleich zu Elektro Häckslern aber auch deutlich lauter. Wenn der Nachbar mit der Zeit etwas mürrisch dreinblickt, gibt es einen einfachen Trick, um den stürmischen Wind aus den Segeln zu nehmen. Da der Benzin Häcksler von der Schnittleistung beim Schnittgut bis zu 10 mm Durchmesser reicht, fällt viel hochwertiges Häckselmaterial an. Dieses eignet sich bestens zum Mulchen. Die Mulchschicht hat gleich mehrere Vorteile. Sie hält Feuchtigkeit am Boden, versorgt den Boden mit Nährstoffen und hält das Unkraut in Schach. Spenden Sie doch dem Nachbarn einen Sack voll Mulchmaterial, das Sie nicht benötigen. Wenn er sieht, wie seine Blumen und Pflanzen sprießen, stört er sich bestimmt nicht mehr am etwas lauteren Benzin Häcksler. Im Übrigen eignet sich das Material des Benzin Häckslers auch bestens für den heimischen Kompost und/oder die mittlere Füllschicht im Hochbett.

Fazit

Ein Häcksler für den Baum-, Strauch- und Heckenschnitt erweist sich als nützlicher Helfer – spart Zeit, Geld und liefert Nährstoffe für den Boden. Dabei ist der Benzin Häcksler im Vergleich zum Elektro Häcksler deutlich leistungsstärker. Unterschieden wird nach Leistungsklassen und dem Häckselprinzip. Der Messerhäcksler eignet sich für kleineres Schnittgut und liefert im Besonderen Material fürs Mulchen. Beim mahlenden Walzenhäcksler kommt es beim Häckselgut zu einer größeren Oberfläche, was der späteren Kompostierung zugutekommt. Walzenhäcksler sind zudem leiser und wartungsfreundlicher. Den Benzin Häcksler von der Leistung nicht zu schwach wählen, da ständiges Häckseln an der Leistungsgrenze die Störanfälligkeit erhöht. Für zusätzlichen Komfort sorgt eine integrierte Fangbox. Benzin Häcksler mit hohem Einfüllstutzen bevorzugen und die Sicherheitshinweise des Herstellers beachten.

Bildquelle Header: Gardening- shredding © Depositphotos.com/frank11

Letzte Aktualisierung am 18.05.2019 um 21:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API