Freischneider mit Benzin – für Ordnung auf den Grünflächen

Aktualisiert am: 08.04.2022

Mit einem Benzin-Freischneider können Sie im privaten Garten oder auch gewerblichen Bereich schnell Ordnung auf den Grünflächen schaffen. Mit hoher Leistung und verschiedenen Schneidaufsätzen kommt der Benzin-Freischneider immer dann zum Einsatz, wenn die Arbeit mit dem Rasenmäher beendet und der Rasentrimmer an seine Grenzen gelangt ist.

Update vom 19.11.2021

Die Einhell Benzin-Sense GC-BC 25 wurde in den Vergleich aufgenommen.

Freischneider mit Benzin Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Freischneider mit 3-Zahn-Messer, 2-Takt-Benzin-Motor mit 1,1 kW / 1,5 PS, inkl. Fadenspule, Gewicht: 8,5 kg, Schallleistungspegel: 117 dB(A), mit Tragegurt

Hohe Leistung ohne Vollgas: Der IKRA 73046560 Benzin Freischneider

kann wahlweise mit einer Fadenspule oder mit dem 3-Zahn-Messer verwendet werden. Damit eignet er sich zum Trimmen der Rasenkante, aber auch zum Schneiden von dichtem, hohen Gras, holzigem Unkraut und dichtem Gestrüpp.
Die Leistung von 1,5 PS ist für die meisten Anwendungsfälle im privaten Garten ausreichend. Trotz des relativ hohen Gewichts von 8,5 kg lässt sich der IKRA 73046560 Benzin Freischneider mit dem Schultergurt gut handhaben, so die Käufer.
Positiv fällt die hohe Startfreudigkeit des Benzin-Freischneiders auf. Viele Nutzer berichten, dass der Motor schnell anspringt und ihnen das Starten keinerlei Probleme bereitet.
Im laufenden Betrieb sorgt das runde Laufverhalten des Motors für hohen Komfort. Vibrationen halten sich in Grenzen und der saubere Leerlauf kann die Käufer ebenfalls überzeugen. Vollgas muss man nur selten geben, so die Nutzer. Dadurch hält sich auch das Betriebsgeräusch in Grenzen.
Den Schallleistungspegel gibt der Hersteller mit 117 Dezibeln an. Die meisten Nutzer empfinden das Gerät als durchschnittlich laut und haben auch an der Verarbeitungsqualität des verwendeten Kunststoffes wenig zu kritisieren.
Negative Rezensionen beziehen sich vor allem auf Transportschäden, die gelegentlich vorkamen. Vereinzelt kam es außerdem zu vorzeitigen Betriebsausfällen.

Vorteile:
  • hohe Leistung (1,5 PS)
  • wertige Verarbeitungsqualität des Gehäuses
  • leicht zu montieren und zu starten
  • ruhiger Motorlauf ohne Vibrationen
  • inkl. 3-Zahn-Messer und Fadenspule
Nachteile:
  • relativ hoher Schallleistungspegel (117 dB(A)
  • selten Transportschäden und Betriebsausfälle

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ergonomisch geformter Griff und Tragegurt, leistungsstarkes Gerät, platzsparend aufzubewahren und schnell im Einsatz

Handlich und leistungsstark: Das Produkt Arebos Benzin 2in1 Rasentrimmer/Motorsense

zeigt sich als leistungsstark und handlich in der Bedienung, wodurch das Gartengerät bereits die Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Mit diesen Eigenschaften hat das Gerät schon die Aufmerksamkeit der meisten Gärtner, doch die Motorsense kann noch mehr bieten. Ein Blick auf die Erscheinung zeigt schnell, dass mitgedacht wurde. Neben einem schönen und ansprechenden Design hat dieser Freischneider einen Gurt, der einmal komplett um den Oberkörper gelegt wird.
Dadurch ergibt sich eine perfekte Arbeitshaltung und das Gartengerät kann einfacher geführt werden. Ergonomisch ist nicht nur der Tragegurt, sondern auch die zwei Handgriffe, rechts und links vom Gerät. Damit kann der Freischneider mit festem Griff bedient werden.
Die Griffe lassen sich verstellen, wozu kein Werkzeug notwendig ist. Werkzeuglos ist auch der Wartungszugang zum Luftfilter und dem Vergaser. Technisch lässt sich zum Gartengerät Arebos Benzin 2in1 Rasentrimmer/Motorsense einiges sagen, besonders auffällig ist jedoch die Nylon Spule und der Fadenkopf mit Tippautomatik. Damit wird das Austauschen des Fadens erleichtert, wobei auch hier keine großen Werkzeugutensilien benötigt werden.
Für eine größere Sicherheit bietet das Gerät einen Notstop-Schalter und eine robuste Abdeckung vor der Fadenspule. Eine kontaktlose und wartungsfreie Zündung kann ermöglicht werden, was wiederum als Pluspunkt bei der Nutzung anzumerken ist. Der Freischneider bietet jedoch des Weiteren einen stufenlosen Geschwindigkeitsregler.
Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, muss man ein Benzin-Öl Gemisch verwenden, welches im Verhältnis 1:40 besteht. Der Tank fasst ein Volumen von 1200 ml. Durch den 2-Takt-Motor kommt der Freischneider mit Benzin Antrieb auf eine Leistung von 2,2 kW und eine Motordrehzahl von maximal 9000 U/ min.
Ganz leise ist der Betrieb des Gartengerätes nicht, der Geräuschpegel liegt bei 113 db, wodurch ein Gehörschutz zu empfehlen ist. Schlussendlich kann man noch einen Blick auf das Gewicht des Freischneiders werfen. Dieses liegt bei 7,20 kg und ist damit in einem normalen Maß zu berücksichtigen. Achtung: Das Gewicht erhöht sich, wenn der Tank voll ist.

Vorteile:
  • komfortabler Gurt für einfachere Nutzung
  • zwei Griffe für bessere Führung
  • stufenlose Geschwindigkeitseinstellung
  • ausreichend Schutzbleche am Gerät
  • Notstop Schalter
Nachteile:
  • wenig Leistung
  • hohe Lautstärke

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Handlich, modern und mit guter Sicherheitsausstattung, leicht in der Anwendung und schnell zu warten.

Handlich und praktisch in der Anwendung: Der HECHT Benzin-Rasen-Trimmer

kann als Freischneider zum Einsatz kommen. Als besondere Merkmale kann man deutlich erkennen, dass dieses Gerät nicht nur im Handling ist. Sondern es zeigen sich klassische Vorteile einer Benzin Nutzung.
Besonders hervorheben muss man, dass dieser Freischneider einen Wechselkopf hat. Das heißt, als Besitzer kann man den Freischneider mit einer Messerscheibe oder einen Fadeneinsatz verwenden. Perfekt für alle Gartenarbeiten gedacht, bietet das Gerät zusätzlich eine Schnittbreite von bis zu 225 mm. Diese erweitert sich noch einmal, wenn der Fadenkopf eingesetzt ist. In diesem Fall der Anwendung hat das Gerät eine Schnittbreite von 430 mm.
Unterschiede lassen sich auch bei der Umdrehungszahl finden, die durchaus beeindruckend ist. Der HECHT Freischneider mit Benzin kann beim Einsatz des Messers eine maximale Umdrehung von 10.000 U/ min erreichen. Der Einsatz des Fadens bietet 8500 U/min.
Noch ein Blick auf den Kraftstofftank, der ein Volumen von 0,7 Liter Benzin fasst. Damit kann man eine gewisse Zeit störungsfrei arbeiten. Ausgestattet ist das Gerät nicht nur mit einem guten Motor und einem ausreichenden Tank, sondern auch mit zwei stabilen Griffen. Mit einem Gewicht von rund 6 kg ist der Freischneider sehr leicht.
Die Motorleistung liegt bei 1,1 kW was rund 1,5 PS entspricht. Um den Freischneider optimal bedienen zu können, ist im Lieferumfang ein Tragegurt integriert.

Vorteile:
  • leichtes Gewicht
  • Tragegurt
  • zwei Haltegriffe
  • lässt sich mit Messer und Faden bedienen
Nachteile:
  • geringe Leistung
  • kleiner Tank

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzin-Freischneider mit 3-Zahn-Messer, 2-Takt-Benzin-Motor mit 0,6 kW / 0,8 PS, inkl. Fadenspule, Gewicht: 6,4 kg, mit Tragegurt

Ideal für leichtere Freischneider-Arbeiten: Die Einhell Benzin-Sense GC-BC 25

ist ein Freischneider, der wahlweise mit einem 3-Zahn-Messer oder einer Fadenspule (beides im Lieferumfang enthalten) betrieben werden kann.
Käufern gefällt der Tragegurt im Hosenträger-Stil und auch der ergonomisch, ähnlich einem Fahrradlenker geformte Griff (Bikegriff). Dadurch und auch durch das relativ leichte Gewicht, so die Käufer, lässt sich der Benzin-Freischneider gut und einfach handhaben.
Allerdings berichten mehrere Käufer von einer stärkeren Vibration der Einhell Benzin-Sense GC-BC 25. Das macht längeres, durchgehendes Arbeiten anstrengend, vor allem beim Betrieb mit dem Messeraufsatz.
Die Startautomatik mit Quick-Start, Primer und Auto-Choke funktioniert laut Käuferberichten sehr gut. Auch die Funktion des Freischneiders sei gut, berichten Käufer.
Durch die eher geringe Leistung von 600 Watt lassen sich damit laut Käuferberichten aber vor allem leichtere Einsatzbereiche für Freischneider gut abdecken. Für dichtes Gestrüpp, verholzte Pflanzen oder dichtes und hohes Unkraut sei die Leistung der Einhell Benzin-Sense GC-BC 25 nicht ausreichend, so die Käufer.

Vorteile:
  • relativ leichtes Gewicht (6,4 kg)
  • leicht zu montieren und zu starten
  • inkl. 3-Zahn-Messer und Fadenspule
Nachteile:
  • vibriert relativ stark
  • für herausfordernde Einsatzbereiche zu wenig Leistung

Benzin-Freischneider kaufen – für grobe Schneidarbeiten im Garten

Ein Freischneider mit Benzin kann in vielen Gartenbereichen zum Einsatz kommen. Das Gerät bietet einen handlichen Gebrauch und meist zuverlässige Arbeit. Jedoch gibt es beim Erwerb der Geräte einiges zu beachten, was nicht nur dem Arbeitsschutz dient.

Dieser ist gesondert zu betrachten, denn mit einem Benzin-Freischneider sind Gefahren bei der Anwendung verbunden. Dazu aber später noch ein paar Worte.

Kurze Faktenlage zum Benzin-Freischneider

Bevor eine umfassende Kaufberatung stattfinden kann, sollte man als Käufer die wichtigsten Informationen auf einem Blick haben. Der Freischneider mit Benzin lässt sich hervorragend im Garten oder auch in Gewerbegebieten anwenden.

Bei stark bewachsenen Wiesen und hohen Beeten ist  er ein guter Begleiter. Überall dort, wo man mit seinem klassischen Rasenmäher an die Grenzen stößt, kann der Benzin-Freischneider seine Dienste leisten.

Freischneider, Rasentrimmer und Motorsensen ähneln sich in ihrer Funktionsweise, sind jedoch nicht die gleichen Geräte. Ein Benzin-Freischneider besitzt zumeist einen stärkeren Motor und kann eine umfassendere Leistung abrufen. Die Arbeit mit einem Benzin-Freischneider geht schnell und präzise von der Hand, wenn man seine Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt.

Stark bewachsene Gartenflächen – für den Benzin-Freischneider kein Problem

Der Benzin-Freischneider ist für stark bewachsene Flächen ideal geeignet. Das Gartengerät bietet eine hohe Leistung und kann auch bei starkem Gestrüpp wieder klare Sicht bieten. Natürlich lassen sich bei den Geräten Unterschiede erkennen, die nicht nur eine Leistungsbereitstellung definieren. Auch die Verwendung des Schneidwerkzeugs kann Unterschiede aufzeigen.

Dadurch lassen sich größere Grünflächen optimal von Unkraut, hohem Gras oder dichtem Unterholz befreien. Ist das Blumenbeet außer Kontrolle geraten, kann der Benzin-Freischneider auch hier seine Dienste anbieten.

Selbst die Rasenkante oder die Grasbewachsung unterhalb der Bäume lassen sich mit einem Benzin-Freischneider perfekt entfernen. Das Gerät gehört also in ein gutes Sortiment aus Gartenwerkzeugen.

Hinweis: Ein Ersatz für den Rasenmäher ist der Freischneider jedoch nicht!

Unterschiede: Freischneider  mit Benzin, Akku und elektrisch

Ein Blick in die große Auswahl in einem Gartencenter oder direkt online zeigt schnell, dass es drei Arten von Freischneidern gibt. Diese sind natürlich mit verschiedenen Merkmalen versehen, die nachfolgend beschrieben werden sollen. Noch ein Hinweis für alle Gartenfans: Der Begriff Motorsense ist ein Oberbegriff, unter dem der Freischneider mit Benzin, der Rasenkantentrimmer und Grastrimmer fallen.

Vergleicht man die drei Arten der Freischneider, ist vor allem der Antrieb der größte Unterschied. Der Benzin-Freischneider hat seine besonderen Vorteile, die vor allem auf eine sehr gute Leistung und eine hohe Schneidkraft zurückzuführen sind.

Außerdem kann der Benzin-Freischneider ohne einen Kabelanschluss verwendet werden, was wiederum die Gefahr des Kabelbruchs verringert. Flexible Arbeit auch auf größeren Flächen ist demnach möglich. Die Tankfüllung ist natürlich begrenzt, was als Nachteil anzusehen ist.

Im Vergleich bietet der Freischneider mit Akkubetrieb eine schwache Leistung. Der Akku macht das Arbeiten zwar einfacher und meist sind diese Geräte auch leichter im Eigengewicht, doch die Leistung bei starken Beanspruchungen kann entsprechend gering sein. Das wiederum verlängert die Arbeitszeit.

Die Motorsense mit elektrischem Antrieb ist so umweltfreundlich wie das Gerät mit Akkuantrieb. Eine gute Leistung kann man bei diesen Geräten meist im Vergleich erwarten. Jedoch muss der Freischneider mit einem Kabelanschluss verbunden werden. Das wiederum ruft Gefahren hervor, die unbedingt zu berücksichtigen sind.

Durch das Kabel besteht eine Verletzungsgefahr. Der Anwender kann über das Kabel stolpern oder in einem unachtsamen Moment das Kabel durchtrenne. Zusätzlich hat man als Nutzer nur eine begrenzte Reichweite, die durch eine entsprechende Kabellänge bestimmt wird.

Kaufberatung für den Freischneider mit Benzin Antrieb

Wer sich für den Freischneider mit Benzin entscheiden sollte, der muss beim Kauf nicht nur auf die Leistung achten. Das Schnittwerkzeug und verschiedene andere Aspekte bestimmen die umfassende Nutzung.

Messer oder Faden?

Wer sich für einen Freischneider mit Benzin-Antrieb entscheidet, sollte auch auf das Schnittwerkzeug achten. Zur Auswahl stehen die Fadenspule, die viele kennen werden und die aus dem Rasentrimmer bekannt ist, und die Messerscheibe. Mit einer Fadenspule lassen sich Unkraut und Gras gut entfernen.

Als Gartenbesitzer kann man Rasenkanten sauber vom Gras befreien und an den Baumstämmen das hochgewachsene Gras trimmen. Die Fäden werden bei mehrfachem Einsatz meist beschädigt, lassen sich aber sehr leicht ersetzen. Der Erwerb einer neuen Fadenspule liegt im Kostenbereich von rund 10 Euro. Die Vorteile einer Fadenspule sind also schnell gefunden.

Sie lässt sich gut an Hauswänden, Rasenkanten und anderen festen Gegenständen entlangführen. Beschädigt werden weder Bäume, Hausmauern noch andere Objekte und sie ist leicht zu ersetzen. Nachteil ist, dass sie nicht bei Ästen und dichterem Gestrüpp zum Einsatz kommen kann.

Die Messerscheibe hingegen hat den Nachteil, dass sie in der Anschaffung teurer ist. Sie bietet jedoch den Vorteil, dass man mit ihr auch Äste und dichteres Gestrüpp entfernen kann. Der Freischneider mit einem Dickichtmesser hat den Nachteil, dass Bäume und andere festere Gegenstände beschädigt werden könnten.

Hinweis: Es gibt Freischneider, die eine Kombination aus beiden Schneidwerkzeugen bieten.

Tragegurt bei einem Benzin-Freischneider

Vielen Benzin-Freischneidern liegt im Lieferumfang ein Tragegurt bei. Er bietet nicht nur eine angenehme Arbeitsweise, sondern kann zusätzliche Sicherheit bieten. Wer einen großen Garten hat, wird den Benzin-Freischneider mehrfach anwenden und das über einen längeren Zeitraum. Natürlich kommt es in diesem Falle immer auf das Gewicht an.

Es gibt Geräte, die bis zu 10 kg Gewicht erreichen und deswegen mit einem Tragegurt gesichert sind. Das hat mehrere Vorteile, welche sich in der leichteren Anwendung zeigen oder auch in der entsprechenden Sicherheit. Darauf achten sollte man, dass ein Gurt einen breiten Schulterriemen hat und entsprechend leicht anzulegen ist.

Tankvolumen

Ebenfalls sehr wichtig ist das Volumen des Tanks. Was für ein Benzin-Treibstoff-Gemisch der Freischneider mit Benzin-Motor braucht, ist durch die Bedienungsanleitung des Herstellers zu erfahren. Viele Benzin-Freischneider werden mit einem Gemisch aus Benzin und Motoröl angetrieben.

Deswegen ist es wichtig, sich in diesem Falle an die Angaben des Herstellers zu halten. Das Tankvolumen ist bei den Geräten recht unterschiedlich gehalten, sodass sich hier ein Blick in die Herstellerinformationen lohnt.

Mit einem großen Tank reduzieren sich die Arbeitspausen, die man zum Nachfüllen von Benzin benötigt. Allerdings steigt dadurch auch das Gewicht des Benzin-Freischneiders.

Leistung von Benzin-Freischneidern

Die Leistung bei einem Freischneider mit Benzin ist recht unterschiedlich, sollte aber mind. 1.000 Watt betragen. Je höher die Leistung ist, desto mehr Schnittkraft hat das Gerät, was bei einem zugewachsenen Garten durchaus hilfreich sein kann.

Arbeitsbreite des Messers oder der Fadenspule

Mit breiten Fadenköpfen oder Schneidmessern lassen sich größere Flächen schnell und effizient bearbeiten. Der Wirkungsbereich des Gerätes erweitert sich und man ist mit seiner Arbeit schneller fertig. Für den Hobbygärtner ist eine Arbeitsbreite von 23 cm durchaus ausreichend.

Wartung von Benzin-Freischneidern

Unter allen Freischneidern erzeugen die Geräte mit Benzin-Antrieb den höchsten Wartungsaufwand. Die Reinigung steht immer im Vordergrund, aber die Geräte benötigen zusätzlich zum Kraftstoffgemisch auch Motoröl und gelegentlich einen Wechsel der Zündkerzen.

Wichtig ist auch, dass der Benzin-Freischneider regelmäßig auf Mängel geprüft wird. Das geht am besten bei einer umfassenden Reinigung. Zwischen der Abdeckung und dem Schneidwerkzeug können sich Schnittreste verfangen, die zu entfernen sind.

Dabei ist zu prüfen, ob an dem Schneidewerkzeug ein Schaden entstanden ist. Einen Blick auf Vergaser, Luftfilter, Zündkerzen und Kraftstofftank sollte ebenfalls regelmäßig erfolgen. Mit einem Tuch und Wasser ist dann die Reinigung der Abdeckungen der Schneidwerkzeuge und des Luftfilters vorzunehmen.

Schutzkleidung für den Anwender nicht vergessen

Wer lange mit seinem Freischneider arbeiten möchte, der sollte an die persönliche Schutzkleidung denken. Schnittschutzhosen und Schnittschutzstiefel leisten auch im privaten Garten gute Dienste. Der Freischneider mit Benzin sollte niemals in kurzer Hose bedient werden.

Es besteht eine enorme Verletzungsgefahr. Auch das Tragen von Schutzbrillen und Arbeitshandschuhen ist anzuraten. Splittern Äste oder Zweige ab, können diese in das Sichtfeld fliegen.

Alternativprodukte

Alternativ lassen sich Trimmer-Geräte finden, die jedoch nicht eine derartige Leistung erbringen können. Der Trimmer wird maximal für das Schneiden von Gras angewendet, kann jedoch keine Äste und Gestrüpp entfernen. Wer also Großes vorhat, sollte auf einen Freischneider zurückgreifen.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 10.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Modernes Design, schöne Größe, handlich zu bedienen und für den Hobbygärtner optimal im Einsatz

Leicht zu bedienen und optisch ansprechend: Die Zipper Motorsense ZI-MOS145J

ist optisch in einer modernen und auffälligen Farbe gehalten, was bei dem Gerät als erstes ins Auge sticht. Hervorheben kann man die Anwendung von Faden und Messer gleichermaßen, wodurch sich ein echtes Allroundtalent zeigt.
Im Lieferumfang ist neben dem Gerät ein Doppelset an Fadenköpfen und das entsprechenden Zahnblatt. Das Gewicht des Gerätes liegt bei 7 kg, was durchaus angemessen ist, sich jedoch beim Befüllen des Tanks ändern kann. Der Tank hat ein Füllvolumen von 1,2 Liter und ist ein Standardmaß.
Der Motor hat seine besonderen Spezifikationen und zeigt sich mit einer Luftkühlung und als 2 -Takter mit einer Leistung von 1,45 kW. Der Start des Motors kann mit einem einfachen Seilzug ermöglicht werden. Mit einem Schallpegel von 114 db ist der Motor recht laut und sollte mit einem Gehörschutz bedient werden.
Arbeiten kann man mit dem Freischneider bei einer Schnittlänge von 430 mm. Die Vibrationen die beim Arbeiten entstehen werden bei diesem Freischneider durch die vibrationshemmenden Haltegriffe gedämpft. Dadurch ist ein langanhaltendes und schnelles Arbeiten immer möglich.
Zum Schutz bietet das Gerät einen Stopp-Schalter und eine entsprechende Abdeckung vor dem Schnittbereich, Mit dem gelieferten Haltegurt kann man durchaus ein komfortables Arbeiten ermöglichen.

Vorteile:
  • mit Faden und Messer anzuwenden
  • leichtes Gewicht
  • großes Tankvolumen
  • leichter Start
  • Sicherheitsschalter
Nachteile:
  • hohe Lautstärke
  • es entstehen Vibrationen