Grillanzünder - Schnell und sicher zur perfekten Grillkohle

Aktualisiert am: 06.05.2022

Mit Grillanzündern lassen sich Holzkohlen, Briketts und Feuerholz schnell, sicher und sauber entfachen. Weil sie sowohl im Grill als auch im Kachelofen oder im Kamin eingesetzt werden können, sind Grillanzünder in sehr vielen Haushalten zu finden.

Update vom 16.11.2021

Der Clatronic EGA 3404 Elektrischer Grillanzünder wurde in den Vergleich aufgenommen.

Grillanzünder Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Anzündwolle aus Holz, in Wachs getränkt, Brenndauer: ca. 10 Minuten, geruchsneutral, rußfrei, rückstandsfrei, Menge: ca. 800 Stück/ 10 kg

Einfaches Anzünden ohne Chemie: Die FINNAS Premium Öko-Kaminanzünder

überzeugen mit einer hohen Verarbeitungsqualität und ihrem natürlichen Ursprung. Laut Hersteller sind sie im Vergleich zu vielen anderen Anzündwolle-Produkten mit Wachs getränkt und nicht nur dünn besprüht. Damit sollen sie besonders lange brennen, sodass ein Stück Holzwolle ausreicht, um eine gleichmäßige Glut zu erzeugen.
Die gelieferte Box enthält das versprochene Gewicht von mind. 10 kg, so die Käufer. Mit einer Brenndauer von über 10 Minuten empfinden die Nutzer die FINNAS Premium Öko-Kaminanzünder als überdurchschnittlich leistungsfähig. Neben ihrer Verwendung im Grill überzeugt das Produkt auch beim Anzünden eines Kamins oder Kachelofens.
Der günstige Preis für die große Menge kann ebenfalls voll überzeugen. Im Vergleich zu Discounterprodukten beträgt die Ersparnis laut der Rezensionen etwa 50 %. Die große Menge hat eine unbegrenzte Haltbarkeit, sollte laut Hersteller jedoch nicht bei Temperaturen über 45° C gelagert werden
Für Kritik sorgt häufiger, dass sich in der großen Box viele lose Holzfasern befinden, deren Verwendung deutlich umständlicher ist als die der gepressten Anzündstücke. Dieser Mangel relativiert sich jedoch zumindest teilweise, weil die Box beim Nachwiegen in vielen Fällen mehr Inhalt enthält, als vom Hersteller angegeben (10 kg).
Gelegentlich berichten die Käufer außerdem, dass die gepressten Stücke schnell zerbröseln. Außerdem sind – wie bei einem Naturprodukt zu erwarten – die FINNAS Premium Öko-Kaminanzünder unterschiedlich groß. Sie unterscheiden sich außerdem in ihrer Festigkeit.

Vorteile:
  • hoher Wachsanteil
  • geruchsneutral
  • einfaches Anzünden
  • rußfreies Abbrennen
  • lange Brenndauer (ca. 10 Minuten)
  • rückstandsfreie Verbrennung
  • frei von Chemikalien
Nachteile:
  • Karton enthält viele ungebundene Holzfasern

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Anzündwürfel aus Holzfaser, 100 % natürliche Inhaltsstoffe, keine Zusatzstoffe, 48 Stück, ökologisch, geruchlos

Grillanzünder aus Holzfaser ohne Zusatzstoffe: Die Weber 17612 Anzündwürfel

bestehen aus Holzfaser und sind damit zu 100 % aus Naturmaterialgefertigt. Die Holzfaser wurde ökologisch hergestellt und ist laut Hersteller FSC-zertifiziert.
Ein weiterer Vorteil ist, dass die Weber 17612 Anzündwürfel geruchlos sind. Zudem enthalten sie keine weiteren Zusatzstoffe und auch kein Paraffin. Damit sind sie eine gute umweltfreundliche Alternative zu Grillanzündern mit Paraffin.
Die Anzündwürfel haben eine braune Farbe. In der Verpackung befinden sich 48 Stück.
Den Käufern gefällt, dass die Weber 17612 Anzündwürfel geruchlos sind. Auch fangen sie schnell an zu brennen und entzünden die Kohle relativ schnell. Sie verursachen keinen zusätzlichen Dreck.
Negativ bewertet wird jedoch, dass der Grillanzünder gelegentlich stark qualmt. Zudem werden verhältnismäßig viele Anzündwürfel benötigt, um die Kohle zum Glühen zu bringen.

Vorteile:
  • ökologische Holzfaser
  • keine Zusatzstoffe
  • 48 Stück pro Packung
  • geruchlos
  • saubere Handhabung
  • schnelles Entzünden
Nachteile:
  • gelegentlich reduzierte Ergiebigkeit
  • selten Rauchentwicklung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrischer Grillanzünder aus Metall, 800 Watt Leistung, geruchsneutral, rußfrei, rückstandsfrei

Sauber und schnell: Der Clatronic EGA 3404, Elektrischer Grillanzünder

überzeugt beim Anfeuern des Grills vor allem mit seiner sehr einfachen Handhabung und seiner sauberen Arbeitsweise. Der elektrische Grillanzünder wird in den Grill gelegt und mit Kohlen bedeckt. Ans Stromnetz angeschlossen sorgt er selbsttätig für eine gleichmäßige Glut innerhalb von 10 bis 15 Minuten. Laut der Erfahrungsberichte reicht die Temperatur für Grillkohle und für Briketts problemlos aus.
Besonders positiv fällt auf, dass beim Anzünden mit dem Clatronic EGA 3404 Elektrischer Grillanzünder kaum Rauchentwicklung zu verzeichnen ist. Außerdem arbeitet das Gerät ohne Chemie oder zusätzliche Hilfsmittel. Gerüche entstehen bei der Verwendung ebenfalls nicht. Nach der Verwendung kann das Gerät in der mitgelieferten Halterung zum Auskühlen und zu Verwahrung abgelegt werden.
Einige Nutzer verwenden zusätzlich zum Clatronic EGA 3404 Elektrischer Grillanzünder einen weiteren Brandbeschleuniger (z. B. Holzwolle oder Anzündwürfel). Die Mehrheit der Käufer ist sich jedoch einig, dass dies nicht notwendig ist. Mit der Leistung des Gerätes (800 Watt) sind sie überwiegend zufrieden.
Gelegentlich kam es zu Defekten am Gerät. Der Kunststoffgriff wirkt auf einige Käufer etwas instabil und ist laut der Rezensionen nicht sehr hitzebeständig. Gelegentlich funktionierte das Gerät bereits im Auslieferungszustand nicht.
Einigen Käufern fehlt zudem ein Ein-Aus-Schalter. Um das Gerät außer Betrieb zu nehmen, muss der Netzstecker gezogen werden. Ein zügiges Abschalten bei Bedarf ist so nicht gewährleistet.

Vorteile:
  • zügiges Grillanzünden in 10-15 Minuten
  • Leistung 800 Watt
  • sichere und einfache Handhabung
  • geringe Rauchentwicklung
  • ohne Geruchsentwicklung
  • frei von Chemikalien
Nachteile:
  • kein Ein-Aus-Schalter
  • sehr selten Defekte im Auslieferungszustand

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Anzündwürfel aus Holzmehl und Wachs, ökologisch, Brenndauer: 7-8 Minuten, geruchsneutral, rußfrei, rückstandsfrei, Menge: 2520 Stück

Preis-Leistungs-Sieger: Die W-Mtools XL-Set Kaminanzünder

bieten in der Großpackung mit 2520 einen großen Vorrat. Laut Hersteller sind diese Grillanzünder bei korrekter Lagerung mehrere Jahre haltbar und lassen sich auch nach langer Zeit problemlos und schnell entzünden. Sie sind außerdem biologisch abbaubar, verbrennen ruß- und geruchsfrei und hinterlassen auch im Kamin oder Kachelofen keine Rückstände.
Gefertigt sind die W-Mtools XL-Set Kaminanzünder aus recyceltem Holzmehl und Wachs. Die einzelnen Würfel sind zu Platten mit je 40 Grillanzündern gepresst. Zur Verwendung müssen die einzelnen Würfel aus den Platten herausgebrochen werden. Einige Nutzer bemängeln, dass es dabei regelmäßig krümelt und bröselt.
Das Volumen eines einzelnen Würfels ist vergleichsweise gering, sodass man zum Anfeuern häufig mehr als ein Stück Grillanzünder benötigt. Die Brenndauer von 7-8 Minuten wird jedoch eingehalten, so die Käufer. Zum Anfeuern von Grill, Kachelofen oder Kamin sind sie damit ausreichend.
Laut der Rezensionen lassen sich die W-Mtools XL-Set Kaminanzünder problemlos anzünden und brennen anschließend sauber und gleichmäßig ab. Weder im Kamin noch an den Händen hinterlassen die Öko Grillanzünder Rückstände. Die Käufer sind deswegen vom umweltfreundlichen und gesundheitlichen Wert dieser Grillanzünder überzeugt.
Auch wenn beim Abbrennen der typisch chemische Geruch von Paraffin-Anzündern ausbleibt, so verströmen die W-Mtools XL-Set Kaminanzünder einen auffallenden Eigengeruch, an dem sich einige Käufer stören.

Vorteile:
  • aus recyceltem Material (Holz, Wachs)
  • ökologisch wertvoll, nachhaltig & umweltfreundlich
  • verbrennen rückstandsfrei
  • einfach zu entfachen mit Feuerzeug oder Streichholz
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • frei von Chemikalien
Nachteile:
  • Eigengeruch des Materials
  • krümelt beim Herausbrechen aus den Platten

Grillanzünder kaufen – Viele Varianten mit großer Auswahl

Immer mehr Grillmeister greifen zum Anfeuern des Grills zu Grillanzündern. Auch wenn das Anfeuern mit Zeitungspapier und Holzscheiten problemlos funktioniert, so bieten spezielle Grillanzünder eine schnelle und saubere Alternative. Mit ihnen lassen sich Holzkohlen und Briketts deutlich schneller entfachen und auch Ungeübte erhalten schnell gleichmäßig glühende Kohlen.

Auf dem Markt sind zahlreiche verschiedene Varianten und Methoden zum Anfeuern des Grills verfügbar. Einige Grillanzünder sind dabei besonders empfehlenswert, während man von anderen aus Sicherheitsgründen oder der Gesundheit zuliebe besser Abstand nehmen sollte.

Chemische Grillanzünder

Chemische Grillanzünder gehören zu den günstigsten Produkten auf dem Markt. Sie sind nahezu überall erhältlich und sehr einfach in der Handhabung. Aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung bergen einige Produkte jedoch eine erhöhte Vergiftungsgefahr, die sich vor allem in Haushalten mit Kindern negativ bemerkbar macht.

Einige chemische Grillanzünder zeichnen sich zudem durch einen mehr oder minder starken Eigengeruch aus, der auch beim Entzünden wahrnehmbar ist. Wichtig ist, dass Grillanzünder auf chemischer Basis im Vergleich zu biologischen und ökologischen Produkten die Umwelt belasten. Zudem ist es möglich, dass sie sich negativ auf den Geschmack des Grillgutes auswirken können.

Anzündwürfel auf Paraffin- oder Kerosinbasis

Die kleinen, weißen Anzündwürfel gehören zu den beliebtesten Grillanzündern auf dem Markt. Sie sind ganzjährig im Baumarkt, beim Discounter und im Onlinehandel erhältlich und überzeugen mit einer einfachen Handhabung und einem attraktiven Preis.

Grillanzünder mit Paraffin werden besonders gerne gekauft, weil sie sich mit einem Streichholz oder einem Feuerzeug kinderleicht anzünden lassen und ihre Brenndauer ausreicht, um mittlere und größere Mengen Holzkohle, Briketts oder Feuerholz zu entfachen.

Feste Paraffin-Grillanzünder sind meist in Platten gepresst, sodass man je nach benötigter Menge einzelne Würfel oder Reihen herausbrechen kann. Nachteilig ist dabei, dass einige Produkte stark krümeln.

Besonders komfortabel sind einzelne Würfel, die bei einigen Herstellern separat verpackt sind. Damit sind sie sehr gut vor Feuchtigkeit geschützt und praktisch unbegrenzt haltbar. Die zusätzliche Umverpackung schadet jedoch der Umwelt, weil sie fast immer aus Kunststoff besteht.

Grillanzünder auf Paraffin- oder Kerosinbasis haben einen deutlichen Eigengeruch, der in vielen Fällen auch beim Abbrennen wahrnehmbar ist. Der Geruch überträgt sich außerdem auf die Hände, wenn man die Würfel ohne Handschuhe berührt.

Vorteile von festen Paraffinanzündern

  • große Auswahl
  • günstiger Preis
  • beinahe unbegrenzt haltbar bei sachgerechter Lagerung
  • sehr einfach anzuzünden
  • leicht dosierbar

Flüssige Grillanzünder

Viele flüssige Grillanzünder sind ebenfalls auf Paraffin- oder Kerosinbasis produziert. Sie erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, weil sie einfach zu dosieren sind und sich sehr leicht auf den Kohlen verteilen lassen. Sie entfachen die Glut schneller als feste Paraffinanzünder und sind vergleichsweise günstig.

Trotz der genannten Vorteile wird regelmäßig von der Verwendung von flüssigen Grillanzündern abgeraten. Sie riechen stark – auch bei der Verbrennung – und wirken sich negativ auf das Geschmackserlebnis aus.

Beim Abbrennen entstehen bei fast allen Produkten große Mengen Ruß. Zudem entwickelt sich vergleichsweise viel Rauch, der in Kombination mit dem unangenehmen Geruch die Nachbarn verärgern kann.

Zur wichtigsten Abwertung führt die hohe Vergiftungsgefahr für Kinder. Werden flüssige Grillanzünder verschluckt, können giftige Dämpfe in die Lunge geraten und dort eine Lungenentzündung und weitere, schwerwiegende gesundheitliche Probleme auslösen.

Bei ausgeprägten Vergiftungen besteht Lebensgefahr. Weil zahlreiche sichere, ungefährliche Alternativen erhältlich sind, sollten flüssige Grillanzünder auf chemischer Basis nicht verwendet werden.

Besonders Eltern sollten auf ungiftige und risikoärmere Alternativen zurückgreifen. Zu diesem Schluss kommt auch das Bundesamt für Risikobewertung.

(Quelle: https://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2005/15/bfr_warnt_vor_vergiftungen_durch_fluessige_grillanzuender-6358.html)

Anzündspray zum Grillanzünden

Grillanzünder in Spraydosen gehören zu den teuersten aber auch zu den saubersten Produkten auf dem Markt. Sie lassen sich sehr genau dosieren und sehr gleichmäßig verteilen. Dabei sind Anzündsprays außerdem einer der schnellsten auf dem Markt erhältlichen Grillanzünder.

Die Handhabung ist dabei sehr leicht: Die in Sprühdosen abgefüllte Flüssigkeit wird durch Betätigung des Sprühkopfes fein vernebelt und mit einem Streichholz oder Feuerzeug angezündet. Mit der so entstehenden Flamme werden die Kohlen gleichmäßig entfacht.

Anzündsprays sind bei sachgemäßer Verwendung sehr sauber, geruchsfrei, rußfrei und hinterlassen keine Rückstände. Sie eignen sich für Holzkohle und Briketts sowie zum Entfachen von Lagerfeuern, Kachelofen und Kamin.

Vorteile von Anzündsprays für den Grill

  • sehr schneller Anzünder
  • saubere Verwendung
  • verbrennt rückstandsfrei
  • nahezu rußfrei
  • geruchlos
  • sehr sicher bei korrekter Anwendung
  • gesundheitlich unbedenklich

Ökologische und biologische Grillanzünder

Das zunehmende Bewusstsein für ökologisch wertvolle und umweltfreundliche Produkte macht selbstverständlich auch vor Grillanzündern nicht halt. Die Öko-Varianten von Anzündwürfeln und flüssigen Grillanzündern versprechen eine gesundheitliche Unbedenklichkeit und dank nachwachsender Rohstoffe auch eine hohe Nachhaltigkeit.

Grillanzünder aus Holz und Wachs

Grillanzünder aus Holz und Wachs in Würfelform gehören zu den beliebtesten Grillanzündern auf dem Markt. Genau wie die Produkte auf Paraffin- oder Kerosinbasis sind diese Würfel in Platten gepresst und können so je nach Bedarf dosiert werden. Dabei sind sie etwas teurer als die chemische Variante.

Die meisten Produkte bestehen aus recyceltem Holzmaterial, das gepresst und mit Wachs überzogen ist. Hochwertige Produkte sind dabei nicht nur dünn mit Wachs besprüht, sondern werden vollständig eingetaucht. Dadurch lassen sie sich besonders leicht anzünden und brennen spürbar länger.

Anzündwürfel aus gepressten Holzfasern brennen geruchlos und rückstandsfrei ab. Dabei haben sie einen nur geringen Eigengeruch, der die meisten Nutzer jedoch kaum stört. Weil keine Chemikalien zum Einsatz kommen, gelten diese Grillanzünder als gesundheitlich unbedenklich.

Vorteile von Bio-Grillanzündern

  • geruchlos
  • geschmacksneutral
  • nachhaltig durch nachwachsende Rohstoffe
  • beinahe unbegrenzt haltbar bei sachgerechter Lagerung
  • sehr einfach anzuzünden
  • leicht dosierbar

Holzwolle-Grillanzünder

Ähnlich wie die Anzündwürfel aus gepresstem Holz sind Holzwolle-Grillanzünder ebenfalls mit Wachs besprüht bzw. in Wachs getränkt. Sie bestehen aus bis zu 50 cm langen Holzfasern, die gedreht oder verdrillt wurden. Die große Oberfläche verspricht dabei besonders gleichmäßiges Abbrennen.

Holzwolle-Grillanzünder brennen im Vergleich zu vielen anderen Produkten sehr lange; nicht selten unter 10 Minuten. Damit sind sie für größere Mengen Holzkohle und für große Kamine gut geeignet. Sie sind außerdem sparsam in der Verwendung, weil in der Regel ein Stück Anzünder reicht, um Grill oder Ofen anzufeuern.

Vorteile von Holzwolle-Grillanzündern:

  • geruchlos
  • geschmacksneutral
  • nachhaltig durch nachwachsende Rohstoffe
  • beinahe unbegrenzt haltbar bei sachgerechter Lagerung
  • sehr einfach anzuzünden
  • leicht dosierbar
  • sparsam im Verbrauch
  • sehr lange Brenndauer

Bio-Flüssiganzünder

Anders als die vorgenannten chemischen Flüssiganzünder ist die biologische Variante nicht aus Paraffin, sondern aus Pflanzenölen hergestellt. Damit sind sie deutlich sicherer in der Handhabung und stellen vor allem für Kinder keine größere Gefahr dar. Dennoch sollten auch Bio-Flüssiganzünder von Kindern ferngehalten werden, weil sie Augenreizungen verursachen können.

Bio-Flüssiganzünder gehören zu den höherpreisigen Grillanzündern auf dem Markt, vereinen jedoch die Vorteile von flüssigen Grillanzündern mit denen von ökologischen Anzündwürfeln. Für das Anzünden von Holzkohle und Feuerholz sind sie gut geeignet. Briketts brauchen vergleichsweise lange, um vollständig durchzuglühen.

Vorteile von Bio-Flüssiganzündern

  • beinahe unbegrenzt haltbar bei sachgerechter Lagerung
  • sehr einfach anzuzünden
  • leicht dosierbar
  • gleichmäßig verteilbar
  • geruchsarm
  • geschmacksneutral
  • ungiftig
  • rußfrei

Elektrische und mechanische Grillanzünder

Mit elektrischen und mechanischen Grillanzündern ist der Grillmeister stets einsatzbereit, ohne dass er sich über einen Vorrat an Grillanzündern Gedanken machen muss. Für Personen, die häufig und auch spontan den Grill anfeuern wollen, sind sie eine gute Alternative, weil sie jederzeit einsatzbereit sind.

Heißluft und Grillföhn

Mit der heißen Luft aus einem Hochleistungsgebläse oder einem Grillföhn lassen sich Grillkohlen besonders schnell entzünden. Für Briketts brauchen die Geräte jedoch etwas länger. Die kalte Luft aus dem Föhn eignet sich, um die Glut zu schüren und erspart dem Grillmeister so lästiges Pusten oder Fächeln.

In der Praxis sind die Geräte kinderleicht anzuwenden und überall dort einsetzbar, wo eine Steckdose in der Nähe des Grillplatzes verfügbar ist. Beim Entzünden entstehen Funkenflug und Rauch, sodass man hier besonders auf die Sicherheit und einen ausreichenden Abstand zu Gartenmöbeln oder Hecken achten sollte.

Vorteile von Heißluft und Grillföhn

  • jederzeit einsatzbereit
  • für spontanes Grillen gut geeignet
  • entzündet Holzkohle sehr schnell
  • für Briketts bedingt geeignet
  • ohne Chemie
  • gesundheitlich unbedenklich
  • geruchlos
  • geschmacksneutral

Elektrischer Grillanzünder

Elektrische Grillanzünder werden ans Stromnetz angeschlossen, in die Grillschale gelegt und mit Kohlen bedeckt. Nachdem man sie eingeschaltet hat, entzünden sie die Holzkohle wie von selbst in 20-30 Minuten. Damit sind sie etwas langsamer als der Grillföhn, bieten aber dafür einen hohen Komfort.

Für Briketts sind elektrische Grillanzünder etwas besser geeignet als ein Heißluftföhn. Von Vorteil ist auch, dass sie keine Rauchentwicklung oder Funkenflug verursachen. Genau wie beim Grillföhn wird jedoch eine Steckdose in der Nähe des Grills benötigt, um die Kohlen auf Temperatur zu bringen.

Vorteile von elektrischen Grillanzündern

  • jederzeit einsatzbereit
  • für spontanes Grillen gut geeignet
  • entzündet Holzkohle sehr schnell
  • entzündet Briketts vergleichsweise schnell
  • ohne Chemie
  • gesundheitlich unbedenklich
  • geruchlos
  • geschmacksneutral
  • ohne Funkenflug und Rauchentwicklung

Anzündkamin

Anzündkamine gelten als eine der sichersten, saubersten und umweltfreundlichsten Lösungen zum Anfeuern des Grills. Sie kommen gänzlich ohne Chemikalien aus und funktionieren ohne Brandbeschleuniger. Die einmalige Investition in einen hochwertigen Anzündkamin spart Folgekosten und ist außerdem besonders nachhaltig.

Das Anfeuern des Grills mit einem Anzündkamin gilt außerdem als besonders sicher. Lediglich beim Umfüllen der Kohlen in die Grillschale muss man Vorsicht walten lassen, weil hier Verbrennungsgefahr besteht. Wer dabei Grillhandschuhe trägt, ist auf der sicheren Seite und erhält mit dem Anzündkamin einen Grillanzünder, der an Sicherheit kaum zu übertreffen ist.

Bei guter Pflege und richtiger Handhabung kann der Anzündkamin jahrelang verwendet werden. Mithilfe von Zeitungspapier oder Küchenpapier lassen sich Holzkohlen und Briketts innerhalb kurzer Zeit im Anzündkamin entfachen.

Eine zusätzliche Verwendung von Anzündwürfeln ist möglich, jedoch in den meisten Fällen nicht notwendig. Durch die Löcher in den Seitenwänden und dem durchlässigen Rost am Boden wird das Brennmaterial ausreichend mit Sauerstoff versorgt, sodass auch Fächeln oder Pusten nicht notwendig sind, um die Kohlen zum Glühen zu bringen.

Vorteile eines Anzündkamins

  • jederzeit einsatzbereit
  • für spontanes Grillen gut geeignet
  • entzündet Holzkohle und Briketts sehr schnell
  • ohne Chemie
  • gesundheitlich unbedenklich
  • geruchlos
  • geschmacksneutral
  • ohne Funkenflug und Rauchentwicklung
  • ohne Folgekosten
  • hohe Sicherheit, geringe Verbrennungsgefahr

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Anzündwolle, umweltfreundlich, kein Rußen, in Deutschland hergestellt, keine Zusatzstoffe, verschiedene Verpackungsgrößen

Umweltfreundliche Anzündwolle für den Grill: Die REDPRICE Anzündwolle Premium

besticht durch eine hohe Effektivität und die nachhaltigen Eigenschaften. Der Grillanzünder besteht aus Anzündwolle und ist ohne Zusatzstoffe wie Palmöl, Duft- oder Farbstoffe produziert.
Sie wurde zu 100% in Deutschland hergestellt und hat eine Öko-Zertifizierung. Die Anzündwolle besteht aus nachwachsenden Rohstoffen und ist mit Pflanzenwachs überzogen.
Die REDPRICE Anzündwolle Premium sondert keinen Ruß ab und führt auch nicht zu Stichflammen. Sie hat eine sehr lange Brenndauer und beim Verbrennungsprozess entsteht kaum Asche.
Dieser Grillanzünder lässt sich lange lagern. Er eignet sich auch zum Entzünden von Holzöfen und Kaminen. Er ist in verschiedenen Verpackungsgrößen erhältlich.
Den Käufern gefällt der ökologische Aspekt und dass die REDPRICE Anzündwolle Premium keine schädlichen Zusatzstoffe enthält. Die Brenneigenschaften der Anzündwolle sind sehr gut. Die Grillanzünder haben eine gute Hitzeentwicklung und verbrennen sehr gleichmäßig.
Sehr selten wurde bemängelt, dass die Packung nicht die versprochene Menge enthielt. Beim Benutzen entsteht durch die herunterfallende Holzwolle etwas Dreck. Selten war die Brenndauer nicht ausreichend, sodass ein zweiter Grillanzünder verwendet werden musste.

Vorteile:
  • ökologisch und nachhaltig
  • verschiedene Verpackungsgrößen
  • keine Zusatzstoffe
  • gute Brenneigenschaften
  • kein Rußen
Nachteile:
  • Brenndauer sehr selten nicht ausreichend
  • sehr selten geringere Füllmenge