Räucherbox – Raucharoma für Holzkohle- und Gasgrills

Aktualisiert am: 22.04.2022

Damit die Räucherbox lange hält, sollte sie aus Edelstahl oder Gusseisen gefertigt sein. Auch auf dem Elektrogrill können Sie eine Räucherbox einsetzen. Sinnvoll ist das aber nur bei Geräten mit hoher Leistung, da sonst nur eine geringe Rauchentwicklung einsetzt.

Räucherboxen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Räucherbox aus Edelstahl, aromatischer Rauchgeschmack, geeignet für Gas- und Holzkohlegrill, hochwertige Smokerbox, Abmessungen: 21,5 x 13,5 x 3,5 cm

Hochwertige und vielseitige Räucherbox: Die RÖSLE Räucherbox

eignet sich zum Räuchern von Fleisch und Fisch, um ein perfektes Barbecue anzurichten. Die zweiteilige Edelstahlbox bietet ausreichend Platz für 750 Milliliter Holzchips, Räuchermehl oder Holzpellets.
Die Kundenbewertungen zeigen, dass alle handelsüblichen Holzchips einsetzbar sind. So lässt sich die Würze nach Belieben verändern. Verschiedene Geschmacksrichtungen können miteinander kombiniert werden, um etwas ganz Besonderes zu kreieren. Einige Nutzer haben erfolgreich mit Bier und Säften experimentiert.
Allerdings sind nicht alle Kunden von der RÖSLE Räucherbox überzeugt. Sie sprechen davon, dass sich die Box verformt und stark verfärbt. Andere Käufer können das nicht feststellen und schreiben positive Kommentare.
Jeder, der ein besonderes Raucharoma möchte, wird die RÖSLE Räucherbox lieben, so die Aussage zahlreicher Kunden. Sie ist stabiler und robuster als Modelle aus Aluminium und überzeugt somit durch eine wesentlich längere Haltbarkeit.
Im Grunde eignet sich die Räucherbox aus dem Hause RÖSLE für einen Gasgrill sowie für einen Holzkohlegrill. Laut diversen Kundenmeinungen erweist sich jedoch ein Holzkohlegrill als effektiver. Dies wollen längst nicht alle Anwender unterschreiben, denn sie nutzen die Räucherbox überwiegend und erfolgreich auf einem Gasgrill.
Sehr vorteilhaft zeigt sich die leichte Reinigung der Räucherbox. Nachdem sie ausgekühlt ist, lässt sich der Inhalt leeren und die Box kann problemlos ausgewaschen werden. Sie sieht zwar nicht mehr wie neu aus, doch hat dies keinen negativen Einfluss auf die Funktionalität, so die Kundenmeinungen.
Die überwiegenden Bewertungen der Käufer bezüglich der Verwendung und der Haltbarkeit fallen positiv aus. Das Fazit: Die Box ist einfach zu handhaben, lässt sich individuell bestücken und ist leicht zu reinigen.

Vorteile:
  • individuell verwendbar
  • für Gas- und Holzkohlegrill geeignet
  • leichte Reinigung
  • nutzbar für handelsübliche Holzchips
  • einfach zu öffnen und zu schließen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Räucherbox aus Edelstahl, universell verwendbar, für Holzkohle- und Gasgrill nutzbar, Abmessungen: 5 x 12 x 25 cm

Vielseitige Räucherbox für Chips und Pellets: Die Weber 7576 Räucherbox universal

eignet sich sowohl für den Holzkohle- als auch für den Gasgrill. Die Kunden füllen die Box mit Räucherchips oder Holzpellets, um dem Grillgut eine besondere Note zu verleihen.
Ganz gleich ob Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst oder Nüsse, das intensive Aroma sorgt für einen unwiderstehlichen Geschmack. Kunden bestätigen: Die Weber 7576 Räucherbox universal ist einfach zu befüllen und kann direkt auf dem Grillrost abgestellt werden.
Wenn wir uns die Kundenbewertungen anschauen, zeigt sich, dass die Räucherbox durchweg gut ankommt. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wird gelobt.
Die zahlreichen Öffnungen im Deckel sorgen dafür, dass sich das Aroma gleichmäßig verteilt. Zum Befüllen wird der Deckel nach oben geklappt, was problemlos mit einer Grillzange möglich ist.

Vorteile:
  • individuell verwendbar
  • leicht zu öffnen
  • gibt ein angenehmes Raucharoma ab
  • zahlreiche Öffnungen
  • einfache Reinigung

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Räucherbox aus Edelstahl, einzigartiges VV-Design, Edelstahlscharnier, Abmessungen: 31,6 x 8,38 x 6,45 cm

Räucherbox für den besonderen Grillgenuss: Die Onlyfire FPA-5114 Räucherbox

ist so konzipiert, dass sie problemlos unter die Flammleitbleche passt. Durch ihr VV-förmiges Design bietet sie viel mehr Kapazität, um Holzhackschnitzel aufzunehmen.
Durch das hochwertige Edelstahlscharnier lässt sich die Räucherbox leicht öffnen. So kann sie auch während des Räucherns problemlos mit Holzhackschnitzeln oder Räucherchips nachgefüllt werden, so die Aussage verschiedener Kunden.
Die gewellte Oberfläche der Onlyfire FPA-5114 Räucherbox bietet ein ausgezeichnetes Lüftungsdesign, so dass sich das aromatische Aroma verteilen kann. Kunden loben den größeren Rauchbereich, der ein wunderbares Grillaroma erzeugt.
Die verschiedenen Kundenmeinungen zeigen, dass durch den dicken Edelstahl der Onlyfire FPA-5114 Räucherbox die Temperatur sehr gut gehalten wird. Außerdem verbessert sich die Wärmeleitfähigkeit, um somit die Rauchentwicklung deutlich zu beschleunigen.
Es gibt nur wenige Kunden, die nicht von der Räucherbox überzeugt ist. Die Bewertungen sind beinahe durchweg positiv und tragen dazu bei, dass das Produkt immer wieder gern angeschafft wird.

Vorteile:
  • praktischer Klappdeckel
  • leicht zu befüllen
  • hält hohen Temperaturen stand
  • sehr gute Rauchverteilung
  • einfach zu leeren und zu reinigen

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Räucherbox kaufen – das Besondere frisch aus dem Rauch auftischen

Eine Räucherbox erscheint unspektakulär. Die eckigen Metallboxen sind mit einem Deckel versehen und darin befinden sich Luftschlitze.

Bei einem Gasgrill können die Räucherchips nicht einfach in die Glut geworfen werden. Um das charakteristische Raucharoma zu erzeugen, muss nach Alternativen gesucht werden.

Die Räucherchips werden in die Box gegeben. Diese wird verschlossen und auf dem Grill positioniert. Doch wie funktioniert eine Räucherbox? Können Räucherboxen nur beim Gasgrill zum Einsatz kommen und warum sollten Räucherchips vor dem Gebrauch angefeuchtet werden?

Wie funktioniert eine Räucherbox?

Die Räucherbox wird geöffnet und mit den Räucherchips bestückt. Der richtige Standort ist der beheizte Brenner. Dabei sollte die Box unterhalb des Rostes und direkt auf dem Brenner stehen.

Nach kurzer Zeit beginnt das Holz in der Räucherbox zu glühen und es steigt der erste Rauch auf. Etwa für zwanzig Minuten ist nun für Raucharoma gesorgt. Bei einem längeren Grillvorgang muss die Räucherbox erneut mit Räucherchips gefüllt werden.

Welche Arten von Räucherboxen gibt es?

Die Räucherboxen unterscheiden sich in ihrem Aufbau nicht wesentlich voneinander. Eine Unterteilung in zwei verschiedene Typen ist jedoch möglich:

  • Räucherbox mit offenem Boden: Wird der Boden bei der Räucherbox eingespart, entweicht deutlich mehr Rauch. Die Feuchtigkeit der Chips kann sich schneller verflüchtigen. Kenner schätzen offene Räucherboxen, da diese mehr Aroma an das Grillgut abgeben können.
  • Räucherbox mit geschlossenem Boden: Meistens werden diese Räucherboxen verkauft. Mit geschlossenem Boden kann eine Veredelung der Speisen erreicht werden. Die Räucherchips können nicht nur angefeuchtet, sondern mit verschiedenen Gewürzen behandelt werden. So wird mit unterschiedlichen Aromen experimentiert.

Räucherboxen in verschiedenen Varianten ermöglichen ein abwechslungsreiches Grillvergnügen. Ob ein intensives Raucharoma überzeugt, oder feine und vielfältige Aromen dem eigenen Geschmack entsprechen, sollte jeder Grillmeister selbst ausprobieren.

Wie wird die Räucherbox verwendet?

Räuchern mit der Räucherbox gestaltet sich vielseitig, da das Produkt beinahe universell einsetzbar ist. Die Boxen lassen sich nicht nur auf dem Gasgrill nutzen.

Auf einem Holzkohlegrill ist die Verwendung auf dem Rost oder darunter, direkt neben den Kohlen möglich. Da sich der Rauch auf dem Rost relativ schnell verflüchtigt, wird das Grillgut aromatischer, wenn die Räucherbox unterhalb der Lebensmittel positioniert wird.

Optimal ist die Wirkung der Räucherbox beim Gaskugelgrill. Dabei ist weniger relevant, wo die Box platziert wird.

Durch den abgeschlossenen Grillraum hält sich der Rauch und die Speisen nehmen ein intensives Raucharoma an. Bei der Verwendung von Räucherboxen sind folgende Schritte einzuhalten:

  • Räucherchips wässern (etwa eine Stunde vorab)
  • Räucherchips abtropfen lassen
  • Räucherchips in der Box platzieren
  • Grillrost entfernen
  • Räucherbox auf die Abdeckung des Brenners stellen
  • alternativ Räucherbox auf den Grillrost legen
  • Grill in Betrieb nehmen
  • Rauch steigt auf
  • Speisen nehmen Grillaroma an
  • Grill ausschalten
  • Räucherbox abkühlen lassen
  • Räucherbox reinigen und bis zum nächsten Grillerlebnis verstauen

Worauf beim Kauf noch geachtet werden sollte

Damit die Räucherbox den Anforderungen gerecht wird, ist beim Kauf auf einige Dinge zu achten:

  • Größe: Räucherboxen unterscheiden sich in ihrer Größe. Das gewählte Modell sollte zum Grill passen. Eine große Räucherbox bringt wenig, wenn sie keinen Raum für das eigentliche Grillgut lässt. Meist sind die Räucherboxen rechteckig und damit für herkömmliche Holzkohle- und Gasgrills geeignet. Wer einen Kugelgrill besitzt, kann entsprechend gebogene Räucherboxen verwenden und so das Platzangebot auf dem Rost optimieren.
  • Material: Besonders empfehlenswert sind Räucherboxen aus Gusseisen oder Edelstahl. Die Räucherbox aus Guss hält extremen Temperaturen stand. Unter Hitzeeinwirkung werden keine schädlichen Stoffe freigesetzt. Neben der Hitzebeständigkeit ist die einfache Reinigung von Edelstahl und Guss hervorzuheben. Bei Räucherboxen aus Stahl besteht die Gefahr des Rostens. Exemplare aus Gusseisen und Edelstahl können Jahrzehnte halten. Eine Box aus Edelstahl wird nach einigen Einsätzen nicht mehr wie am ersten Tag glänzen, dies hat aber keinen Einfluss auf die Qualität und das Räucherergebnis.
  • Räucherchips: Die Räucherbox ist nur so gut wie das Räucherholz, mit dem sie bestückt wird. Es wird in Harthölzer oder Obsthölzer unterschieden. Ein Klassiker unter den Räucherchips ist die Buche, welche einen angenehmen Rauchgeschmack liefert. In Deutschland auf dem Vormarsch ist das aus Amerika stammende Hickory Holz, welches eine scharfe Rauchnote erzeugt. Für eine zusätzliche Aroma-Explosion kann es sorgen, wenn die Räucherchips vorab nicht nur gewässert, sondern auch mit Bier, Rotwein oder Säften behandelt werden. Dem Grill-Liebhaber bleibt viel Raum für die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten.

Was gibt es beim Räucherholz noch zu beachten?

Wie bereits erwähnt, sind verschiedene Holzarten gebräuchlich. Dabei kann auch nach der Beschaffenheit unterschieden werden.

Auf dem Markt sind:

  • Holzchips
  • Holzspäne
  • Holzmehl

Räucherchips aus Buchenholz lassen sich für Fisch, Fleisch, Gemüse oder Käse nutzen. Hickory entstammt dem amerikanischen BBQ. Das scharfe Aroma eignet sich am besten für saftige Steaks und andere Fleischsorten. Für Fisch sind Räucherchips aus Hickory dagegen ungeeignet. Holzspäne und Holzmehl werden deutlich seltener verwendet als Räucherchips.

Alternativprodukte

Die Räucherbox ist nur ein Produkt, welches sich verwenden lässt, um Gegrilltem zusätzlich Aroma und Geschmack zu verleihen. Grillmeister können zu folgenden Alternativen greifen:

  • Kaltrauchschnecke: Kaltrauchschnecken werden mit Holzmehl gefüllt. Der Rauch kann lange gehalten werden. Die Kaltrauchschnecken können nur auf dem Rost platziert werden und nehmen viel Platz in Anspruch, der für das Grillgut verloren geht. Mithilfe eines Teelichts wird die Kaltrauchschnecke vor der Anwendung zum Räuchern gebracht.
  • Räucherröhre: Die Räucherröhre besteht aus gelochtem Edelstahlblech und besitzt einen einseitigen Boden. Die Holzchips werden eingefüllt und können für etwa eine Stunde Rauch erzeugen. Dabei wird die Räucherröhre horizontal im Grill platziert.
  • Alufolienschale: Mit Alufolie kann man sich selbst eine Räucherbox basteln. Die Folie wird zu einer Tasche gefaltet und mit Löchern versehen. Die Räucherchips werden in die Folientasche gegeben und der Rauch tritt durch die Öffnungen aus.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.