Die 5 Besten Gasgrills (2018) im Test!

Der perfekte Gasgrill für idealen Grillgenuss

Ob für Anfänger oder für echte Grillprofis, der Gasgrill kommt immer mehr in Mode und erfreut sich daher an einer weiter wachsenden Beliebtheit. Kein Wunder, denn er bringt im Gegensatz zu anderen Grillvariationen zahlreiche Vorteile mit sich. Außerdem ist der Gasgrill in vielzähligen Ausführungen erhältlich, sodass für nahezu alle Anforderungen das perfekte Modell vorhanden ist.

Testsieger:

Angebot
1. TAINO® Basic Gasgrill

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Leistungsstarker Gasgrill mit optimaler Wärmeleitung und vielen Extras

Vielseitiger Gasgrill: Mit dem TAINO® Basic Gasgrill bekommen Grillfans ein besonders leistungsstarkes Produkt geboten, welches in der Deluxe Version mit 4-Brennern inkl. Infrarot-Keramik-Brenner und Seitenkochfeld mit insgesamt 17 kW ausgestattet ist und daher vielseitig einsetzbar ist.
Nutzer sind begeistert, mit wie vielen Extras dieser Gasgrill geliefert wird. Neben dem 50 mbar Druckminderer enthält der Gasgrill zusätzlich ein im Deckel integriertes Thermometer, mit dem das Ablesen der Temperatur endlich kein Problem mehr ist. Ein Saucen- und Getränkehalter erhöht den Nutzungskomfort und der Flaschenöffner lässt wohl nahezu jedes Männerherz höher schlagen.
Zudem kommt der Gasgrill mit einer praktischen Räucherbox sowie vier Haken zum Aufhängen von Grillzange, Grillhandschuhen und Co. daher. Durch das Piezodystem lässt sich jeder Brenner einfach und unabhängig voneinander entzünden, was sowohl das kleine Grillerlebnis als auch große Grillabende ermöglicht. Zusätzlich hat der Grill einen praktischen Food Container mit einem Fassungsvermögen von sechs Litern. Auch dieses Modell weist, wie auch die meisten anderen Gasgrills, eine Fettschublade sowie eine Fettauffangschale auf, welche sich für die Reinigung einfach entnehmen lässt.

Vorteile:

  • Große Grillfläche
  • Brenner unabhängig voneinander nutzbar
  • Thermometer im Deckel
  • Räucherbox im Lieferumfang
  • Fettschublade, die entnommen werden kann
  • Große Grillfläche mit 73 x 42 cm
  • Piezosystem zur einfachen Entzündung
  • Food Container aus Edelstahl
  • Schneidbrett in 31,5 x 26 cm
  • Einzelteile spülmaschinenfest
  • Tolles Zubehör im Lieferumfang enthalten (Flaschenöffner, 4 Haken, Edelstahlkorb, Räucherbox, Abdeckhaube, Druckminderer, Thermometer)

Nachteile:

  • Der Deckel wird bei Betrieb extrem heiß

Für wen ist der Gasgrill geeignet?

Ein Gasgrill kann sowohl von Singles als auch von Paaren oder ganzen Familien genutzt werden. Da es die verschiedenen Modelle in nahezu allen Größen und mit unterschiedlichen Funktionen gibt, lassen sich hier nicht nur Würstchen zubereiten, sondern auch viele andere Speisen wie Pizza, Fisch, Steak, Brathähnchen und leckere Gemüsegerichte. Natürlich ist der Grill am einfachsten zu nutzen, wenn man einen eigenen Garten oder zumindest eine Terrasse sein Eigen nennt, aber auch auf einem kleinen Balkon findet der Gasgrill seinen Platz. Zusätzlich ist er dank einer einfachen Nutzung sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Grillfans oder Profis geeignet.

Aus welchem Material wird der Gasgrill hergestellt?

Zur Herstellung eines Gasgrills greifen Hersteller zu unterschiedlichen Materialien. Vor allem im unteren Preissegment kommen meistens Stahl und Blech zum Einsatz. Diese Materialien werden nun mit einer Pulverlackierung lackiert, um das Material mit einem Rostschutz zu versehen. Durch Beschädigungen oder die Witterung kann es aber passieren, dass es zu Kratzern und somit auch zu Rost kommt. Gasgrills aus rostfreiem Edelstahl gehören zum höheren Preissegment. Dieser kommt ohne einen separaten Schutzlack aus. Ratsam ist es im Übrigen, dass beim Kauf von einem Gasgrill auch darauf geachtet wird, dass die Schrauben aus Edelstahl sind, da auch hier ansonsten schnell Rost entstehen kann, was den sicheren Stand vom Grill gefährden würde.

Welche Vor- und Nachteile bietet der Gasgrill?

Natürlich sind auch beim Gasgrill sowohl Vor- als auch Nachteile zu finden. Der wohl größte Vorteil ist die Tatsache, dass der Gasgrill sich auf Knopfdruck aufheizt und wesentlich schneller einsatzbereit ist als der typische Kohlegrill. Der komplette Grillvorgang gestaltet sich mit Vor- und Nachbereitung nicht nur komfortabler, sondern auch flotter als mit einem Holzkohlegrill und auch die Geschmacksunterschiede, von denen die Kohlefraktion immer wieder berichtet, ist verschwindend gering.

Die Vorteile des Gasgrills:

  • Flexibles Grillen, da mal eben spontan gegrillt werden kann
  • Einfache Reinigung
  • Qualmt weniger, was die Nachbarn freuen wird
  • Zahlreiche Grillmethoden (direktes grillen, indirektes Grillen und BBQ)
  • Günstig im Unterhalt
  • Einfaches Anzünden
  • Schnell einsatzbereit
  • Es können auch nur einzelne Brenner verwendet werden, wobei dann andere aus bleiben
  • Große Vielzahl an Gasgrillmodellen erhältlich

Die Nachteile des Gasgrills:

  • Hoher Kaufpreis
  • Man ist von der Gasflasche abhängig (am besten immer eine Gasflasche in Reserve haben)
  • Die Holzkohle-Atmosphäre fehlt einigen Nutzern

Wie viele Brenner sollte ein Gasgrill haben?

Experten empfehlen, dass der Grill mindestens drei Brenner haben sollte. Generell gilt, je mehr Brenner, desto größer. Bei Platzproblemen, z.B. auf einem Balkon sollte zu einem Gasgrill gegriffen werden, der mit zwei Brennern zumindest die Möglichkeit bietet, trotzdem gute Ergebnisse zu erzielen. Da machen die Modelle aus der Weber Q Reihe eine ordentliche Arbeit. Für das indirekte Grillen oder aber zum Pizzabacken eignen sich eher die Modelle ab drei Brennern oder sogar mehr.

Was für ein Rost sollte der Gasgrill haben?

Bei der Frage, welche Roste bei einem Gasgrill die beste Wahl ist, scheiden sich die Geister. So mag der eine die Roste aus Edelstahl lieber, wobei jemand anders auf die Gussroste schwört.

Die Vorteile der Gussroste:

  • Guss ist schwarz und bleibt es auch über einen langen Zeitraum
  • Guss leitet die Hitze besonders gut weiter
  • Optimales Branding durch Hitzeweiterleitung

Die Nachteile der Gussroste:

  • Guss muss regelmäßig mit Öl eingerieben werden, da er vor allem bei längerer Nichtnutzung rosten kann
  • Guss gilt als sehr empfindlich in Bezug auf Beschädigungen, z.B. durch einen Sturz

Die Vorteile von einem Edelstahlrost:

  • Grillgut brennt nicht so schnell an, was von Vorteil für das indirekte Garen ist

Die Nachteile von einem Edelstahlrost:

  • Edelstahlroste leiten die Hitze nicht so gut weiter
  • Edelstahl läuft ab der ersten Nutzung an und sieht schnell „schmuddelig“ aus, wobei es egal ist, wie sauber man diese reinigt

Ist eine Seitenkochplatte notwenig?

Bei der Seitenkochplatte handelt es sich um eine weitere Kochstelle unabhängig von der eigentlichen Grillfläche, welche sich an der Seite des Grills befindet. Bei dieser Frage kommt es darauf an, was genau in Zukunft gegrillt werden soll. Beim normalen und typischen Grillen kommt bei den meisten Nutzern eine solche Platte nur sehr selten zum Einsatz. Möchte man allerdings auch gerne mal Reibekuchen oder Fisch bzw. Fischstäbchen machen, so ist diese auf jeden Fall von Vorteil. Auch Soßen und diverse Beilagen lassen sich hier optimal zubereiten, sodass komplette Gerichte möglich sind. Dafür werden nun natürlich kleine Pfannen oder Töpfe eingesetzt, welche die Größe des Seitenkochplatte aufweisen sollten.

Der Heckbrenner am Grill – sinnvoll oder nicht?

Der Heckenbrenner muss nicht zwingend vorhanden sein, ist jedoch ein wirklich schönes Feature. hierbei handelt es sich um eine zusätzliche Wärmequelle, welche sich an der hinteren Seitenwand befindet. so erhält zum Beispiel Grillgut auf einem Spieß die Hitze von mehreren Seiten aus. Der Heckenbrenner sorgt bei diesen Gerichten für eine leckere Kruste. Bei der Frage, ob nun ein Heckenbrenner am Gasgrill vorhanden sein muss oder nicht, sollte man immer überlegen, wie oft man den Drehspieß in Zukunft wirklich nutzen würde und ob es Sinn macht, dafür dann mehr Geld auszugeben.

Gasgrill Zubehör – was gibt es und was wird benötigt?

Grillzubehör macht es möglich, die Auswahl an verschiedenen Speisen zu erweitern. Dieses ist in der Lieferung eines Gasgrills allerdings nicht enthalten. Da die unterschiedlichen Produkte bei der Anschaffung natürlich auch schnell ins Geld gehen, ist es ratsam, sich nach und nach auszustatten und nicht alles direkt am Anfang zu kaufen.

Das braucht man zu Beginn an Grillzubehör:

  • Grillzange: Eine hochwertige Grillzange ist unersetzlich. Hier gibt es unterschiedliche Zangen aus verschiedenen Materialien. Zudem sind Holzgrillzangen oft günstiger, halten jedoch nicht so lange wie die hochwertige Grillzange aus Edelstahl.
  • Thermometer: Auch wenn viele Gasgrills ein Deckelthermometer haben, so ist ein separates Gerät zum Zubereiten von Steak und Co. trotzdem von Vorteil.
  • Abdeckhaube: Während bei einigen Gasgrills die Abdeckhaube bereits in der Lieferung enthalten ist, muss sie bei den meisten Modellen separat gekauft werden. Die Abdeckhaube ist allerdings sehr wichtig, um den Grill vor der Witterung zu schützen.
  • Grillhandschuhe: Grillhandschuhe sind ebenfalls nicht verkehrt und machen es möglich, auch mit heißem Grillgut hantieren zu können.
  • Bürste/Schaber: Nach der Nutzung sollte der Grill immer schön sauber gemacht werden. Hierfür gibt es spezielle Reinigungsbürsten, die für die Grillreinigung hergestellt wurden und auch ein hochwertiger Plastikschaber macht es möglich, das gute Stück stets optimal in Schuss zu halten.

Weitere interessante Zubehörprodukte für den Gasgrill:

  • Pizzastein: Wer Pizza liebt, wird begeistert von den Pizzasteinen sein. Diese machen es möglich, Pizza auf dem Gasgrill selber zu machen. So gibt es spezielle Weber Pizzasteine oder aber Modelle von anderen Herstellermarken. Diese gibt es in verschiedenen Größen, sodass sie passend zum eigenen Gasgrill gekauft werden können.
  • Drehspieße: Drehspieße machen für unterschiedliche Speisen Sinn. Diese gibt es sowohl mit als auch ohne Motor in unterschiedlichen Längen. Sie sind perfekt dazu geeignet, um leckeres Brathähnchen oder anderes Fleisch zuzubereiten.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Klarstein Vendetta 4.1 ISL Gasgrill

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gasgrill mit 6 Brennern und Seitenkocher, 50 Zentimeter x 1,03 Meter x 1,41 Meter

Großer Gasgrill mit viel Platz: Dank sechs einzelner Brenner sowie einem zusätzlichen Seitenkocher handelt es sich bei dem Klarstein Vendetta 4.1 ISL Gasgrill um ein besonders großes Modell. Mit ausreichend Platz für unterschiedliches Grillgut können hier sowohl kleine Speisen gegrillt als auch große Personenmengen verköstigt werden. Die Grillfläche selbst liegt bei 67x 32 cm und teilt sich in drei Bereiche auf. Zusätzliche Ablagefläche an den Seiten bietet Nutzern noch mehr Platz, um hier eventuelles Grillgut abzulegen.
Die sechs Brenner lassen sich unabhängig voneinander benutzen, sodass man zum Beispiel bei wenigen Personen nur drei Brenner anstellt. Die Brenner selbst funktionieren mit Piezozündung, welche an jedem Drehknopf integriert wurde, was ebenso eine stufenlose Regulierung ermöglicht. Der Betrieb ist mit Butan, Propan oder LPG-Mischung möglich.
Zwei Räder ermöglichen ein einfaches Bewegen des 32 Kilogramm schweren Grillwagens und bringen noch mehr Nutzungskomfort mit. Durch die integrierte Temperaturanzeige lässt sich die Temperatur im Grillbereich optimal einsehen und kontrollieren.
Nutzer sind nicht nur von der hervorragenden Qualität, der einfachen Reinigung und von den vielen Möglichkeiten beeindruckt. Auch das mitgelieferte Zubehör kann sich sehen lassen. So wird der TAINO® Basic Gasgrill mit einer Wetterschutzhaube geliefert, welche das Produkt optimal vor UV-Strahlen, Schmutz und Feuchtigkeit schützt.

Vorteile:

  • 6 Brenner bieten viele Möglichkeiten
  • Einfache Bedienung
  • Große Grillfläche
  • Seitenkochfeld für Saucen oder leckeres Grillgemüse
  • Schön viel Ablagefläche
  • Standfest
  • Dank Rollen flexibel
  • Fettschublade
  • Gas lässt sich unterm Grill verstecken
  • Große Hitze möglich
  • Brenner individuell einstellbar

Nachteile:

  • Nutzer berichten vereinzelt, dass Bleche leicht verbogen waren

3. Mayer Barbecue ZUNDA Gasgrill

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gasgrill mit 5 Brennern, 17 kW Räucherbox und einem Seitenbrenner

Gasgrill mit vielen Möglichkeiten: Der Mayer Barbecue ZUNDA Gasgrill begeistert durch eine hervorragende Qualität, hochwertige Materialien und zahlreiche Möglichkeiten. Mit 5 Brennern, die unabhängig voneinander genutzt und individuell eingestellt werden können, lässt sich verschiedenes Grillgut optimal zubereiten. Dieser Grill verfügt über 3 Gasbrenner, einen Keramik Infrarotbrenner sowie einen Seitenbrenner. Die praktische Beleuchtung ermöglicht auch das Grillen in der Dämmerung und erhöht den Nutzungskomfort enorm. Der 3-teilige Grillrost ist leicht zu reinigen und das integrierte Thermometer zeigt zuverlässig die im Grill herrschende Temperatur an, was bei einigen Gerichten stets von Vorteil sein kann.
Nutzer sind vor allem begeistert von der einfachen Handhabung und der vielen Möglichkeiten, welche durch den Klarstein Vendetta 4.1 ISL Gasgrill im Gegensatz zu anderen Modellen möglich ist. So bietet dieser zum Beispiel eine praktische Räucherbox für Fisch und Co., welche im Lieferumfang enthalten ist und mit Holzpellets,
Räucherchips oder Kräutern versehen werden kann. Drei Haken bieten eine praktische Halterung für Grillzange, Grillhandschuhe und weiteres Zubehör. Der IR Boost ermöglicht mit maximal 800 °C die perfekte Steakzubereitung.

Vorteile:

  • Einfache Reinigung dank emailliertem Grillrost
  • Ergonomisches Grillen dank einer idealen Arbeitshöhe von 89 cm
  • Sicheres Grillen
  • Stets schnell startbereit
  • Gasflaschen bis 5 kg Größe finden sichere und platzsparende Stellfläche im Schrankfuß des Grills
  • Gradgenau dank integriertem Thermometer
  • Hochwertiges Zubehör (Räucherbox, 3 Haken zum Aufhängen von Zubehör)
  • Dank SNAP-JET-Ignition-System mit Piezozündung lassen sich die 5 Brenner per Knopfdruck starten
  • Große Hitze möglich
  • Dank Seitenbrenner auch für Saucen und Gemüse ideal

Nachteile:

  • Schutzhaube muss separat bestellt werden

Angebot
4. Burnhard 4-Brenner Gasgrill Big Fred

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gasgrill mit 4 Brennern und Seitenbrenner sowie einer Grillflächenaufteilung

Hochwertiger Gasgrill: Der Burnhard 4-Brenner Gasgrill Big Fred bietet mit 4 Hauptbrennern sowie einem Seitenbrenner ordentlich Platz, um für die komplette Familie leckere Speisen zu grillen. Eine gesonderte Warmhaltefläche sowie ein Seitenbrenner gelten als echtes Feature des Grills und die Fett-Auffangwanne, welche unkompliziert herausgenommen werden kann, ermöglicht eine einfache Reinigung.
Im Deckel des Grills sorgt ein integriertes Thermometer dafür, dass die im Grill herrschende Temperatur optimal abgelesen werden kann, was für das gute Gelingen einiger Speisen besonders wichtig ist. Mit zwei Grillrosten und einer Grillplatte aus Gusseisen ist ausreichend Platz für viel Grillgut, um auch mehrere Freunde, Familienmitglieder oder Bekannte zu verköstigen. Mit dem Seitenbrenner hingegen lassen sich leckere Saucen und Gemüse zubereiten, um für das ganz besondere Grillerlebnis zu erschaffen. Dank der vielen unterschiedlichen Zubehörteile, welche allerdings separat bestellt werden müssen, lässt sich der Mayer Barbecue ZUNDA Gasgrill MGG-541 auf Wunsch vielseitig erweitern.

Vorteile:

  • 4 Brenner, die separat voneinander bedient werden können
  • Seitenbrenner ermöglicht Zubereitung von Saucen und Co.
  • Fettschublade, die sich nach hinten herausnehmen lässt
  • Besonders standfest
  • Thermometer im Deckel
  • Große Grillfläche
  • Einfache und unkomplizierte Nutzung
  • Viel Zubehör bestellbar

Nachteile:

  • Kein Zubehör im Lieferumfang
  • Aufbau recht mühselig

Angebot
5. Enders BBQ Gasgrill BROOKLYN

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Praktischer Gasgrill mit stufenlos einstellbaren Gussbrennern

BBQ Gasgrill: Der Enders BBQ Gasgrill BROOKLYN zeichnet sich im Gegensatz zu anderen Modellen vor allem durch seine kleine Größe aus. So ist das Produkt mit nur zwei Gasbrennern ausgestattet, was vor allem für Paare oder Nutzer Sinn macht, die keinen Garten bzw. keine Terrasse haben und somit nur den kleinen Balkon nutzen können. Mit den zwei Gussbrennern kann dank einer individuellen Regulierung sowohl indirekt als auch direkt gegrillt werden. Der emaillierte Grillrost ist geteilt und ermöglicht eine gleichmäßige Hitzeverteilung sowie eine unproblematische Reinigung.
Durch einen weiteren Warmhalterost bekommen Nutzer eine zusätzliche Ablagefläche für das jeweilige Grillgut geboten. Die beiden abklappbaren Seitenteile sparen bei der Verstauung des Grills Platz, während sie bei der Nutzung ordentlich viel Ablagefläche bieten. Durch die beiden Räder lässt sich der Grill zusätzlich hin und her schieben. Auch dieses Modell verfügt über eine herausnehmbare Fettauffangschale, die nach der Nutzung problemlos gereinigt werden kann. Die Grillfläche hat eine Größe von 45 x 34 cm und eignet sicher daher für nur wenige Personen, wobei Nutzer des Grills genau diese Tatsache als klaren Vorteil ansehen.

Vorteile:

  • Kleine Größe und daher auch für die Balkonnutzung und Personen ohne Garten/Terrasse nutzbar
  • Einfache Nutzung
  • Hohe Temperaturen möglich
  • Geeignet für direktes und indirektes Grillen
  • Seitenablageflächen einklappbar
  • Räder ermöglichen problemlosen Transport

Nachteile:

  • Braucht etwas länger, um auf Temperatur zu kommen
  • Für größere Familien zu klein

Fazit

Der Gasgrill eignet sich, je nach Größe, für unterschiedliches Grillgut. So lassen sich schon längst nicht mehr nur Würstchen braten, auch das Räuchern ist mit einer Räucherbox, wie sie zum Beispiel bei dem 4-Brenner Gasgrill Big Fred, ebenso möglich. Auch Brathähnchen sind mit einem großen Gasgrill, zum Beispiel dem TAINO® Basic Gasgrill Grillwagen, kein Problem mehr und individuelle Grillwünsche lassen sich endlich in die Tat umsetzen.

Für die große Familie oder Menschen, die gerne mit vielen Freunden zusammen grillen, sollten große Modelle wie der 4-Brenner Gasgrill Big Fred oder der Mayer Barbecue ZUNDA Gasgrill MGG-541 genutzt werden. Wer jedoch keinen eigenen Garten hat, der muss den Gasgrill für wenig Platz auswählen und hier in der Regel auf unterschiedliche Features, wie mehrere Brenner oder die Seitenkochplatte verzichten. Wer nur wenig Platz hat, fährt mit dem 2-Brenner Gasgrill, dem Enders BBQ Gasgrill BROOKLYN sehr gut.

Der Gasgrill selbst ist für jeden begeisterten Grillchef geeignet und kann sowohl von Anfängern als auch von Profis genutzt werden, um vielseitige Grillspeisen zuzubereiten. Aufgrund der Tatsache, dass der Gasgrill schnell die gewünschte Temperatur erreicht, steht auch dem spontanen Grillabend nichts mehr im Weg.

Bildquelle Header: Garden grilling © Depositphotos.com/melastmohican

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 um 12:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API