Schnellkomposter – Für schnelleres Kompostieren

Aktualisiert am: 01.02.2021

Ein Schnellkomposter ist eine gute Möglichkeit, aus Küchenabfällen schnellen Kompost herzustellen. Durch die Zugabe eines Kompostbeschleunigers dauert der Prozess des Kompostierens nicht so lange.

Dadurch gelangt man schneller an die wertvolle Erde, die man zur Weiterverwendung nutzen kann. Da Schnellkomposter aus natürlichen Zutaten bestehen, können sie bedenkenlos eingesetzt werden.

Schnellkomposter Testsieger 2021

NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger 5 kg

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 5 kg Beutel, mit Pilzkulturen, auch für Laub geeignet, sehr ergiebig, NPK-Verhältnis 9+3+5

Kompostbeschleuniger mit zusätzlichen Pilzkulturen: Käufer des NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger

sind von der Wirkung des Schnellkomposters überzeugt und empfehlen ihn gerne weiter. Das Preis-Leistungsverhältnis wird beim Schnellkomposter als sehr gut beschrieben.
Bei vielen konnte sich bereits nach kurzer Zeit eine Wirkung einstellen. So berichten viele Käufer, dass der Kompost bereits nach rund 4 Monaten vollkommen verrottet ist.
Der NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger kann schnell eine hohe Temperatur aufbauen, was sich positiv auf die Verrottung auswirkt. Durch den großen 5 Kilogramm Beutel hat man für längere Zeit stets ausreichend Kompostbeschleuniger zur Verfügung.
Positiv bewertet wird von den Käufern, dass der NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger bei Lieferung noch schön feucht ist. Das bedeutet, dass der Schnellkomposter noch aktiv ist und seine Wirkung entfalten kann.
Einige Käufer nutzen den Kompostbeschleuniger als Dünger. Auch hierfür eignet sich der NEUDORFF Radivit Kompost-Beschleuniger wunderbar und sorgt für ein reges Pflanzenwachstum. Zudem konnte sogar die Fäulnis zurückgedrängt werden.
Ein weiterer Vorteil ist, dass er zusätzlich Pilzkulturen enthält. Diese sorgen für einen noch schnelleren Kompostierprozess. Auch Laub wird laut Nutzern in wenigen Wochen zu wertvollem Humus umgewandelt.

Vorteile:
  • großer 5 kg Beutel
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • sehr schnelle Wirkung
  • kann auch als Dünger eingesetzt werden
  • auch für Laub geeignet
  • sehr ergiebig

Nachteile:
  • selten keine Wirkung
Preis bei Amazon prüfen!
Compo BIO Schnell-Komposter, Kompostbeschleuniger, 3 kg, 4,5 m²

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 3 kg Eimer, auch für Laub geeignet, 100% natürliche Inhaltsstoffe, für Flächenkompostierung geeignet, NPK-Verhältnis 9+7+4

Schnellkomposter mit rein natürlichen Inhaltsstoffen: Der Compo BIO Schnell-Komposter

besteht aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen und eignet sich daher besonders gut für den ökologischen Anbau.
Er eignet sich gleichermaßen für Obst- und Gemüsereste, sowie Laub und Rasenschnitt. Zudem kann er auch für die Flächenkompostierung eingesetzt werden.
Die Käufer sind mit dem Compo BIO Schnell-Komposter sehr zufrieden. So kann die Zeit des Kompostierens durch diesen Kompostbeschleuniger deutlich reduziert werden. Nur bei einigen wenigen Käufern konnte sich kein positiver Effekt einstellen.
Bemängelt wird, dass der Compo BIO Schnell-Komposter einen relativ starken Eigengeruch hat. Jedoch wirkt sich das nicht negativ auf die Wirkung aus. Zudem wird der Schnellkomposter in der Regel draußen verwendet, sodass man den Geruch nach der Anwendung nicht allzu stark wahrnehmen sollte.

Vorteile:
  • nur natürliche Inhaltsstoffe
  • schnelle Wirkung
  • eignet sich auch für Laub
  • für Flächenkompostierung geeignet
  • praktischer 3 kg Eimer

Nachteile:
  • selten keine Wirkung
  • relativ starker Eigengeruch
Preis bei Amazon prüfen!
Dehner Bio Kompostbeschleuniger, 5 kg, für ca. 6-8 qm Grüngut

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 5 kg Beutel, NPK-Verhältnis 3+1+1, rein natürliche Inhaltsstoffe

Kompostbeschleuniger im Vorratspack: Der Dehner Bio Kompostbeschleuniger

kann Nutzer durch seine rein natürlichen Inhaltsstoffe überzeugen. Der Kompostbeschleuniger wird bereits streufertig geliefert und kann direkt zum Einsatz kommen.
Die Wirkung des Kompostbeschleunigers ist sehr gut. Allerdings wird negativ angemerkt, dass es keine richtige Anleitung zur richtigen Verwendung gibt. So kann man der Verpackung nicht entnehmen, wie viel Kompostbeschleuniger pro Anwendung verwendet werden soll.
Ein Hauptbestandteil des Dehner Bio Kompostbeschleunigers ist Geflügeldung. Daher eignet sich die Anwendung eher weniger für Vegetarier und Veganer. Zudem hat der Schnellkomposter einen relativ starken Eigengeruch.
Der Beschleuniger baut ziemlich schnell eine hohe Temperatur auf und sorgt so für eine schnelle Verrottung. Die fertige Erde weist laut den Käufern eine sehr gute Qualität auf. Das Preis-Leistungsverhältnis wird von den Käufern als sehr gut bezeichnet. Nur in wenigen Fällen konnte sich keine Wirkung einstellen.

Vorteile:
  • schnelle Wirkung
  • rein natürliche Inhaltsstoffe
  • erreicht schnell hohe Temperaturen
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • großer 5 kg Beutel
  • sehr gute Qualität

Nachteile:
  • selten keine Wirkung
  • keine richtige Anwendungsanleitung auf der Verpackung
  • relativ starker Eigengeruch
Preis bei Amazon prüfen!

Schnellkomposter kaufen – welche Aspekte sind dabei wichtig?

Schnellkomposter wandeln Küchenabfälle in kurzer Zeit in wertvolle Erde um. Da diese Erde besonders nährstoffreich ist, eignet sie sich wunderbar zum Düngen. Damit kann man auf chemische Dünger verzichten. 

Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Umwelt aus, sondern auch auf die Qualität der Pflanzen. Ein natürlicher Dünger ist besonders dann vorteilhaft, wenn man die kompostierte Erde zum Anpflanzen von essbaren Pflanzen nutzt.

Beim Kauf eines Kompostbeschleunigers gibt es einige Aspekte, die man bedenken sollte. So ist nicht nur die richtige Zusammensetzung des Schnellkomposters von Bedeutung, sondern auch die Kombination mit anderen natürlichen Kompostmöglichkeiten. So sollten Komposter dieser Art nicht zusammen mit Kompostwürmern eingesetzt werden. 

Diese gehören ebenfalls zu den Kompostbeschleunigern. Kombiniert man diese beiden Schnellkomposter kann sich die Temperatur im Komposter zu schnell aufheizen. Das führt entweder dazu, dass die Kompostwürmer den Komposter verlassen oder dass die Kompostwürmer absterben. 

Beim Kauf eines Kompostbeschleunigers sollten Vegetarier und Veganer besonders gut aufpassen und einen Blick in die Zusammensetzung werfen. Denn häufig bestehen Schnellkomposter aus tierischen Abfällen. Teilweise gibt es aber auch biologische Kompostbeschleuniger, die vollkommen ohne tierische Produkte auskommen.

Ein weiterer Aspekt, den man beachten sollte, ist, dass ein solcher Komposter Schädlinge wie Insekten oder Ratten anziehen kann. Denn hier finden sie schnell eine große Menge an Nährstoffen. Wenn ein Schnellkomposter zum Einsatz kommen soll, empfiehlt sich daher die Anwendung in einem geschlossenen Komposter, an den die Schädlinge nicht ohne Weiteres herankommen.

Wie funktioniert Kompostbeschleuniger?

Der Beschleuniger hilft dabei, wertvolle Küchenabfälle schnell und einfach in Erde umzuwandeln. Der Einsatz ist also sinnvoll, wenn man nicht den langen andauernden Prozess des Kompostierens abwarten möchte. Denn normalerweise dauert das Kompostieren bis zu 12 Monate. Besonders zur Anpflanzzeit möchten viele jedoch schnell nährstoffreiche Erde zur Verfügung haben. 

Kompostbeschleuniger sind ähnlich wie normale Dünger zusammengesetzt. Sie sollten einige wichtige Inhaltsstoffe beinhalten, um die Verrottung der biologischen Abfälle zu beschleunigen. Die Inhaltsstoffe sorgen für eine erhöhte mikrobielle Aktivität, die den Prozess unterstützen.

Ein Schnellkomposter sollte stets folgende Inhaltsstoffe aufweisen:

  • Stickstoff
  • Phosphat
  • Kalium

Weitere Bestandteile von Schnellkompostern können sein:

  • Hornspäne
  • Kalk
  • Ammoniak
  • Schwefel
  • Bakterienkulturen
  • Natrium
  • Magnesium

Durch die Zugabe des Kompostbeschleunigers entstehen im Komposter hohe Temperaturen, die bis zu 70°C erreichen können. Gleichzeitig können die vorhandenen Mikroorganismen die zugesetzten Nährstoffe besonders gut verdauen. 

Die hohe Temperatur und die gute Nährstoffzusammensetzung sorgen zusammen dafür, dass der Kompost-Vorgang beschleunigt wird. Auch, wenn man das Gefühl hat, dass der Kompost nicht verrottet, kann man einen Kompostbeschleuniger einsetzen, um die Mikroorganismen zu füttern.

Ein Vorteil des Schnellkomposters ist nicht nur, dass er das Kompostieren beschleunigt, sondern, dass er auch als Dünger verwendet werden kann. Daher kann er auch einfach unter die Pflanzenerde gemischt werden, wo er als Dünger wirken kann.

Schnellkomposter Anwendung

Beim Kauf eines Schnellkomposters hat man die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Arten. So hat man die Wahl zwischen Pulver und Granulat. Beide Arten eignen sich gleichermaßen. Dabei unterscheiden sie sich auch nicht in ihrer Anwendung.

Ein Schnellkomposter ist sehr einfach in der Anwendung. Er wird schichtweise aufgetragen. Rund alle 20 Zentimeter sollte man den Kompostbeschleuniger gleichmäßig verstreuen. Hier sollten unbedingt die Angaben des Herstellers beachtet werden, um den Kompost nicht zu überdüngen.

Grundsätzlich kann man Kompost Beschleuniger auch für Rasenschnitt einsetzen. Jedoch ist dies meist nicht nötig. Rasenschnitt verrottet von sich aus sehr schnell und wandelt sich meist schon nach ein bis zwei Wochen in nährstoffreiche Erde um. 

Bei Laub hingegen lohnt sich der Einsatz von Kompostbeschleunigern. Besonders im Herbst, wenn der Garten voller Laub ist, kann dieser dabei helfen, die Laubberge schnell in wertvolle Erde umzuwandeln.

Dafür kehrt man das Laub einfach unter Büsche oder an nicht genutzte Stellen und gibt den Komposter über das Laub. So kann es sich über den Winter in Humus verwandeln.

Was gehört auf den Kompost?

Grundsätzlich darf alles auf den Kompost, was biologisch ist. Auf den Kompost gehören zum Beispiel:

  • Obst- und Gemüsereste
  • Bio-Südfrüchte wie Bananen und Zitronen
  • Gartenabfälle
  • Rasenschnitt
  • kleine Hölzer
  • Teebeutel
  • Kaffeesatz
  • Eierschalen
  • Kleintierkot
  • zerkleinerte Pappe/Zeitungspapier

Es gibt jedoch auch Einiges, was nicht auf den Kompost gehört. Dazu zählen beispielsweise Grillkohle, Haustierkot, Essensreste und Schnittblumen.

Alternativprodukte

Wer nicht auf einen Schnellkomposter zurückgreift, hat einige weitere Alternativen zum Kompostieren. 

Kompostwürmer: Eine gute Alternative zum Schnellkomposter sind Kompostwürmer. Streng genommen zählen sie auch zu den Schnellkompostern und können den Prozess des Kompostierens beschleunigen. Sie ernähren sich von den Abfällen. Die Ausscheidungen der Würmer ergeben anschließend den wertvollen Humus. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kompostwürmer den Kompost gleichzeitig auflockern, sodass man ihn nicht umsetzen muss. Beim Einsatz der Würmer sollte man darauf achten, dass der Kompost nicht zu heiß ist, damit die Tiere nicht fliehen oder sterben. Zudem sollte der Kompost stets gut feucht gehalten werden.

Thermokomposter: Thermokomposter eignen sich ebenfalls gut, wenn man in kürzester Zeit an Kompost kommen möchte. Diese Variante ist ein geschlossenes System mit integrierten Lüftungsschlitzen, damit genügend Sauerstoff an den Kompost gelangt. 

Durch die gute Isolation des Thermokomposters herrscht stets eine gute Temperatur, sodass der Prozess schneller vonstatten geht. So kann der Thermokomposter Temperaturen bis zu 70°C erreichen. Durch eine Entnahmeklappe in Bodennähe kann die fertige Erde entnommen werden.

Pflanzenjauche: Eine weitere Alternative für Schnellkomposter ist Pflanzenjauche. Dafür muss zunächst die Pflanzenjauche hergestellt werden. Zur Herstellung eignen sich besonders gut Brennnessel, Baldrian und Beinwell. Die Blätter werden mit Regenwasser übergossen und gären anschließend für zwei bis drei Wochen. 

Die fertige Pflanzenjauche wird mit Wasser verdünnt und auf den Kompost gegeben. Hierbei handelt es sich um eine sehr natürliche Alternative, die ohne tierische Abfälle auskommt. Allerdings muss man die Zeit für das Anrühren der Jauche einkalkulieren.

Zucker und Hefe: Ähnlich wie die Pflanzenjauche kann ein Schnellkomposter mit Zucker und Hefe hergestellt werden. Hierfür werden Zucker und Hefe mit Wasser gemischt. Anschließend sollte das Gemisch für ein paar Stunden stehen. 

Um das Gemisch als Kompostbeschleuniger zu nutzen, wird es zuvor noch einmal mit Wasser verdünnt und dann über den Kompost gegeben. Im Gegensatz zur Pflanzenjauche hat ein Schnellkomposter aus Zucker und Hefe den Vorteil, dass er zügig herzustellen ist. 

Bildquelle Header: Garden fork turning compost © Depositphotos.com/elenathewise
Letzte Aktualisierung am 3.02.2021 um 11:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API