Die 5 Besten Schwenkgrills (2018) im Test!

Schwenkgrill – Große Grillfläche für sommerliche Grillpartys

Auf einem Schwenkgrill lassen sich große Mengen Grillgut gleichzeitig zubereiten. Durch die ständige Bewegung brennt dabei nur selten etwas an. Einer der größten Vorteile ist neben dem großzügig bemessenen Platz auch die Flexibilität des Schwenkgrills.

Egal ob gemütliche Familienfeier, Grillparty oder Outdoor-Event: Mit dem richtigen Schwenkgrill ist man für alle kulinarischen Herausforderungen bestens ausgerüstet.

Als Grillmeister ist man aber bekanntlich nur so gut, wie das vorhandene Handwerkszeug zulässt. Damit der neue Schwenkgrill zu den persönlichen Bedürfnissen passt, muss man beim Kauf ein paar Dinge beachten.

Testsieger

Angebot
1. Landmann Schwenkgrill Geos

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Schwenkgrill aus Aluminium, 1-Punkt-Aufhängung mit Galgen, Abmessungen: 88 x 84 x 184 cm, verchromtes Grillrost mit Sicherheitsrand, Durchmesser: 53 cm, Grillfläche: 2.206 cm²

Große Fläche für lange Grillpartys: Der überzeugt mit einem großen Durchmesser, der für bis zu 6 Personen geeignet ist. Der Grillrost verfügt über einen umlaufenden Schutzrand, der das Grillgut beim Schwenken vor dem Herunterfallen bewahrt.
Besonders gut gefällt den Nutzern, dass der untere Ablagetisch gleichzeitig als Abdeckung verwendet werden kann. Grillrost, Handgriff und Kette können nach der Benutzung in der Feuerschale verstaut werden.
Über die Stabilität und die Standfestigkeit äußern sich die Käufer ebenfalls positiv. Einige Nutzer wünschen sich jedoch höhenverstellbare Beine zur einfachen Verwendung auf unebenen Untergründen.
Auch wenn der Landmann Schwenkgrill Geos teilweise emailliert und pulverbeschichtet ist, bildet sich gelegentlich Rost an einigen Verbindungsstellen.

Vorteile:

  • Große Grillfläche, 53 cm Durchmesser
  • Für 6 Personen geeignet
  • Inklusive Erdspieß
  • Als Feuerstelle verwendbar
  • Ergonomischer Griff zur Höhenverstellung
  • Korrosionsbeständige Emaillierung
  • Grillrost mit Sicherheitsrand
  • Platzsparende Aufbewahrung
  • Einfache und schnelle Verstellung der Höhe
  • Passendes Zubehör erhältlich
  • Einfacher und schneller Aufbau

Nachteile:

  • Vereinzelt Rost an Verbindungsstellen

Schwenkgrill kaufen – So findet man den richtigen Schwenkgrill

Schwenkgrills bestehen in der Regel aus einer Feuerschale, einem Dreibeinstativ und einem Grillrost, der an einer Kette aufgehängt ist. Das freie Schwingen über der Feuerstelle ermöglicht das gleichmäßige Garen des Grillgutes und verhindert zuverlässig das Anbrennen.

Einige Modelle, wie der Landmann Schwenkgrill Geos, sind mit einer 1-Punkt-Aufhängung versehen. Häufig sind der Galgen und die Feuerschale hier fest miteinander verbunden. Diese Bauweise macht den Grill von allen Seiten gut zugänglich. Auch die Standfestigkeit ist in vielen Fällen besser als beim Dreibeinstativ.

Schwenkgrills mit Galgen werden in der Regel mit einem Erdspieß im Boden verankert und sind deswegen weniger flexibel einsetzbar. Im Bereich Stabilität und Standfestigkeit sind sie den dreibeinigen Schwenkgrills dafür deutlich überlegen.

Bauweise und Material

Das Stativ des Grillrostes ist in den meisten Fällen aus stabilem Stahlrohr gefertigt und kann zum Einlagern oder zum Transport kompakt zusammengelegt werden. Ein weiterer Vorteil ist der einfache und schnelle Aufbau. Wer spontan eine Grillparty organisieren oder am See grillen möchte, ist mit einem dreibeinigen Schwenkgrill bestens ausgestattet.

Die Stabilität und die Standfestigkeit des Schwenkgrills hängen dabei vom verwendeten Material und seiner Verarbeitung ab. Obwohl Stahlrohr grundsätzlich ein belastbares und robustes Material ist, zeigen Schwenkgrills immer wieder Schwächen bei der Standfestigkeit.

Schuld daran sind fast immer mangelhaft vorgebohrte Gewinde und zu weiche Schrauben. Die Verbindungsstellen neigen außerdem zu Rost, sodass hier besonders viel Wert auf eine gute Verarbeitung gelegt werden sollte.

Die Feuerschale ist bei günstigen Schwenkgrills meist aus Edelstahl gefertigt. Eine Emaillierung sorgt dabei für die nötige Feuerfestigkeit. Die Feuerschale steht in der Regel auf drei Füßen und lässt sich so optimal mit dem Dreibeinstativ kombinieren.

Genau wie beim Stativ sind bei der Feuerschale ebenfalls die Verbindungsstellen der häufigste Schwachpunkt. Ungleiche Höhe und mangelhafte Verschraubungen lassen die Standfestigkeit und die Stabilität leiden und führen im schlimmsten Fall zu Roststellen.

Hochwertige Schwenkgrills sind häufig mit einer Feuerschale aus Guss- oder Schmiedeeisen ausgestattet. Diese sind deutlich robuster, hitzebeständiger und langlebiger. Der spürbar höhere Preis lohnt sich vor allem für Grillfans, die den Grill regelmäßig nutzen und auf die hohe Lebensdauer wertlegen.

Der Grillrost

Die meisten handelsüblichen Schwenkgrills sind mit einem Grillrost aus Edelstahl ausgestattet. Grillroste aus Stahl oder Gusseisen sind ebenfalls eine beliebte Wahl und wirken deutlich langlebiger und robuster. Allerdings haben sie einen höheren Pflegeaufwand und sollten nicht der Witterung ausgesetzt werden. Verchromte Grillroste sollten mit Vorsicht behandelt werden, weil Kratzer sich negativ auf die Beschichtung auswirken.

Edelstahl hat beim Grillen sehr viele Vorteile und ist daher das Material der ersten Wahl.

Vorteile eines Grillrostes aus Edelstahl

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Nicht allergen
  • Einfach zu reinigen
  • Sehr hitzebeständig
  • Verträgt große Temperaturunterschiede
  • Leicht zu reinigen und wenig schmutzanfällig
  • Lebensmittelecht: Keine Veränderung von Geschmack oder Farbe der Lebensmittel
  • Rostfrei

Bei der Wahl des richtigen Grillrostes spielt außerdem die Größe eine wichtige Rolle. Neben der Verarbeitungsqualität ist die Grillfläche das wichtigste Kriterium bei der Wahl des richtigen Modells.

Schwenkgrills haben in der Regel eine größere Grillfläche als klassische Holzkohle– und Kugelgrills. Die ideale Größe hängt in der Regel von der Anzahl der Personen ab, die regelmäßig mit dem Grill verköstigt werden sollen.

Wer häufiger mit einer großen Familie oder für Partys grillt, sollte im Zweifel einen größeren Schwenkgrill kaufen. Die empfohlene Grillfläche beträgt ca. 400 – 500 cm² pro Person. Weil bei den meisten Schwenkgrills nur der Durchmesser des Rostes angegeben ist, haben wir für alle Grills im Vergleich zusätzlich die Grillfläche berechnet.

Neben der Personenzahl ist auch die Art des Grillgutes entscheidend für die ideale Grillgröße. So benötigt man für Steaks eine größere Fläche als für Würstchen. Für zusätzliche Beilagen muss ebenfalls Platz eingerechnet werden.

Wenn alle Personen gleichzeitig essen wollen und eine gemischte Nutzung (Steaks, Würstchen, Brot, Beilagen) vorliegt, können folgende Richtwerte bei der Wahl der richtigen Grillgröße helfen:

  • 2-3 Personen: ca. 1.000 cm² Grillfläche, bzw. Ø 37 cm
  • 3-4 Personen: ca. 1.700 cm² Grillfläche, bzw. Ø 47 cm
  • 4-6 Personen: ca. 2.500 cm² Grillfläche, bzw. Ø 57 cm
  • Ab 6 Personen: ca. 3.500 cm² Grillfläche, bzw. Ø 67 cm

    Kette, Extras und Zubehör

    Mit der Kette wird der Grillrost flexibel über der Feuerschale aufgehängt. Der freischwingende Rost kann so schnell und einfach in der Höhe verstellt werden. Viele Schwenkgrills verfügen an einem der Stativbeine über einen Haken, an dem die Kette sicher eingehängt werden kann.

    Bei einigen Modellen, wie beispielsweise beim Landmann Schwenkgrill Grillchef Classic, ist keine Befestigung für die Kette vorgesehen. In diesen Fällen muss die Kette um das Stativ gewickelt werden. Das ist nicht nur unkomfortabel, sondern birgt auch Sicherheitsrisiken.

    Weiterhin ist zu beachten, dass die Kette mancher Schwenkgrills sehr heiß wird und nur mit Handschuhen angefasst werden kann. Als Material kommt meistens rostfreier Edelstahl zum Einsatz.

    Obwohl die Kette nur ein kleines Element des Schwenkgrills ist und häufig bei der Kaufentscheidung vernachlässigt wird, entscheidet sie maßgeblich darüber, wie komfortabel der Grill zu bedienen ist.

    Weitere Extras und Zubehör

    • Handgriff: Hochwertige Modelle verfügen an der Kette über einen feuerfesten Handgriff, der das Problem der Wärmeübertragung löst. Der Handgriff schützt außerdem vor dem versehentlichen Abrutschen an der Kette und kann so Unfällen beim Grillen vorbeugen.
    • Gulaschkessel: Dieses beliebte Zubehör kann bei vielen Herstellern separat hinzugekauft werden und ermöglicht das Zubereiten von Suppen, Eintöpfen und heißen Getränken. Weil diese Spezialkessel nicht selten ein großes Fassungsvermögen jenseits der 15 Liter besitzen, sollten man vor dem Kauf des Schwenkgrills die Belastbarkeit des Stativs sicherstellen. Vor allem günstige, einfach verarbeitete Dreibeinstative sind dem hohen Gewicht eines Gulaschkessels nicht gewachsen.
    • Sicherheitsrand: Alle im Vergleich vorgestellten Schwenkgrills verfügen über einen Grillrost mit Sicherheitsrand. Dieser verhindert beim Schwenken oder bei Wind, dass das Grillgut vom Rost fällt. Obwohl der hochgezogene Rand bei vielen Herstellern bereits zum Standard gehört, ist bei einigen Modellen nur ein sehr einfach gestalteter Grillrost ohne Rand enthalten.
    • Seilwirbel: Der Seilwirbel besteht aus zwei beweglichen Hälften, die kugelgelagert sind. Aus rostfreiem Edelstahl gefertigt, sorgt der leichtgängige Seilwirbel dafür, dass sich der Grillrost kontinuierlich dreht, sobald man ihn anstößt. Dadurch wird das Grillgut gleichmäßig gegart und ein Anbrennen wird verhindert.
    • Seilwinde und Kurbel: Für ein einfaches Heben und Absenken des Grillrostes sind Seilwinden mit Kurbeln erhältlich. Diese können einfach und schnell nachgerüstet werden und ersetzen den Umgang mit der Kette.


    Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

    Angebot
    2. Westerholt Schwenkgrill

    Bewertung: 4 von 5 Sternen

    Eigenschaften: Schwenkgrill mit Stahlrohrgestell, 3-Bein-Stativ, Abmessungen: 150 cm hoch, Durchmesser ca. 60 cm, verchromter Grillrost mit Sicherheitsrand, Durchmesser: 50 cm, Grillfläche: 1.963 cm²

    Preis-Leistungs-Sieger: Der ist einer der günstigsten Schwenkgrills im Vergleich Er lässt sich einfach und schnell aufbauen und weiß mit seiner guten Standfestigkeit zu begeistern.
    Dass sich sowohl Kohlenschale als auch Grillrost einfach reinigen lassen, ist ein großer Vorteil des Westerholt Schwenkgrills. Auch der Aufbau geht innerhalb von 10 Minuten von der Hand, so die Käufer.
    Der Westerholt Schwenkgrill ist für 4-6 Personen ausreichend dimensioniert und kann mit der Kette sehr leicht eingestellt werden. Die Kettenführung wird von einigen Nutzern als etwas schwergängig beschrieben.
    Im Bereich Stabilität und Standfestigkeit ist der Schwenkgrill bisher nicht negativ aufgefallen. Einige Kunden berichten jedoch, dass sie ihm bei starkem oder böigem Wind nicht vertrauen würden.

    Vorteile:

    • Große Grillfläche, 50 cm Durchmesser
    • Für 4-6 Personen geeignet
    • Korrosionsbeständige Emaillierung
    • Grillrost mit Sicherheitsrand
    • Einfacher und schneller Aufbau
    • Rostfrei
    • Feuerschale und Rost sehr einfach zu reinigen

    Nachteile:

    • Kette etwas schwergängig
    • Standfestigkeit bei Wind fragwürdig

    Angebot
    3. Activa Schwenkgrill Indiana

    Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

    Eigenschaften: Schwenkgrill aus Aluminium, 3-Bein-Stativ, Abmessungen: 182 cm hoch, Durchmesser 110 cm, Grillrost mit Sicherheitsrand, Durchmesser: 50 cm, Grillfläche: 1.963 cm²

    Günstiger Familiengrill: Der ist mit einer Grillfläche von knapp 2.000 cm² für vier Personen geeignet. Aufgrund des niedrigen Preises waren viele Käufer positiv überrascht von der guten Qualität des Modells.
    Für die positiven Bewertungen sorgt vor allem, dass die Kohlenschale problemlos für ein kleines Lagerfeuer verwendet werden kann. Die Feuerwanne ist mit einer hochwertigen Emaillierung ausgestattet, die ausreichend vor Witterungseinflüssen und Rost schützt.
    Das 3-Bein-Stativ wirkt auf den ersten Blick etwas wackelig. Einige Käufer berichten, dass sich die Schrauben nicht fest genug anziehen lassen und die Beine des Gestells deswegen Spielraum haben.
    Anstoßen sollte man den Activa Schwenkgrill Indiana deswegen besser nicht. Auch für das Grillen bei stärkerem Wind ist das Modell wenig geeignet. Häufiger wird außerdem die Qualität der Schrauben und Gewinde bemängelt.
    Einige Nutzer haben hier mit hochwertigeren Schrauben nachgebessert und waren anschließend sehr zufrieden mit dem Activa Schwenkgrill Indiana.

    Vorteile:

    • Große Grillfläche, 50 cm Durchmesser
    • Für 4 Personen geeignet
    • Als Feuerstelle verwendbar
    • Hochwertige Emaillierung
    • Widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse
    • Widerstandsfähig gegen Rost
    • Einfacher und schneller Aufbau
    • Leicht und schnell zu reinigen
    • Extra Ring für erhöhte Stabilität

    Nachteile:

    • Stativ etwas wackelig
    • Weiche Schrauben
    • Unsauber geschnittene Gewinde

    Angebot
    4. Farmcook Schwenkgrill

    Bewertung: 3 von 5 Sternen

    Eigenschaften: Schwenkgrill aus Stahl, schmiedeeiserne Feuerschale, 3-Bein-Stativ, Höhe: 185 cm, Grillrost mit Sicherheitsrand, Durchmesser: 70 cm, Grillfläche: 3.848 cm²

    Hochwertige Feuerschale: Mit einer Grillfläche von über 3.800 cm² ist der das größte Modell im Vergleich. Im Vergleich zu vielen anderen Schwenkgrills verfügt diese Modell über eine sehr stabile, standfeste Feuerschale. Die schmiedeeiserne Verarbeitungsqualität ermöglicht neben dem Grillen auch die Verwendung als Feuerstelle.
    Das Design des Farmcook Schwenkgrills wird von vielen Gartenbesitzern hoch gelobt. Auch die Stabilität und die Standfestigkeit des Stativs geben keinen Anlass zu Kritik.
    Der Grillrost hingegen ist die größte Schwachstelle bei diesem Modell. Er ist aus unverchromtem Stahl gefertigt und rostet bereits nach kurzer Zeit. Die Kette könnte außerdem etwas länger sein. Aufbau und Reinigung des Farmcook Schwenkgrills gehen hingegen leicht und schnell von der Hand.

    Vorteile:

    • Größte Grillfläche im Vergleich, 70 cm Durchmesser
    • Für mehr als 6 Personen und für Grillpartys geeignet
    • Hochwertige, schmiedeeiserne Feuerschale
    • Grillrost mit Sicherheitsrand
    • Einfacher und schneller Aufbau
    • Hohe Stabilität und Standfestigkeit
    • Umlenkrolle für einfache Einstellung der Höhe

    Nachteile:

    • Grillrost unverchromt, rostet schnell
    • Kette zu kurz

    Angebot
    5. Landmann Grillchef Schwenkgrill Classic

    Bewertung: 2,5 von 5 Sternen

    Eigenschaften: Schwenkgrill aus Aluminium, 3-Bein-Stativ, 70 x 78,5 x 150 cm, Grillrost mit Sicherheitsrand, Durchmesser: 50 cm, Grillfläche: 1.963 cm²

    Für Gelegenheitsnutzer: Der ist deutlich günstiger als das erstplatzierte Modell des renommierten Grillherstellers. In der Verarbeitungsqualität spiegelt sich der geringe Preis wider. Dennoch kann dieser günstige Landmann Grill viele Käufer überzeugen.
    Aufgrund des geringen Preises wird dieses Modell von vielen Nutzern gekauft, die nur gelegentlich einen Schwenkgrill verwenden wollen. Durch den einfachen und schnellen Aufbau wird der Landmann Schwenkgrill Grillchef Classic außerdem gerne unterwegs verwendet.
    Qualitative Abstriche muss man bei der Stabilität und der Standfestigkeit machen. Obwohl das Stativ im oberen Bereich des Statives über eine zusätzliche Verstärkung verfügt, wirkt er nicht sehr stabil und standfest.
    Anlass zur Kritik gibt vor allem die Feuerschale. Hier werden überwiegend die Gewinde kritisiert. Die Füße lassen sich häufig nicht ordnungsgemäß befestigen, sodass die Schale kippelt bzw. schief steht.
    Negativ fällt außerdem auf, dass die Kette bei Benutzung sehr heiß wird und dass diese zum Feststellen um das Stativ gewickelt werden muss.

    Vorteile:

    • Großer Durchmesser, 50 cm
    • Für 4 Personen geeignet
    • Mobil einsetzbar
    • Einfacher und schneller Aufbau
    • Leicht zu reinigen

    Nachteile:

    • Feuerschale wenig standfest
    • Mangelhafte Gewinde der Feuerschale
    • Kette wird sehr heiß
    • Keine Befestigung für die Kette

    Fazit

    Im Vergleich verschiedener Schwenkgrills wird deutlich, dass sich die Verarbeitungsqualität und die Ausstattung der Modelle deutlich voneinander unterscheiden. Grundsätzlich erfüllen alle vorgestellten Schwenkgrills ihren Zweck. Wer nur geringe Ansprüche an den Grill hat oder diesen nur selten einsetzen möchte, kann problemlos zu einem günstigen Modell greifen.

    Dass sich eine größere Investition dennoch lohnen kann, beweist der Landmann Schwenkgrill Geos. Der teuerste Schwenkgrill im Vergleich ist als Galgengrill konzipiert und überzeugt mit einer hochwertigen Verarbeitungsqualität.

    Aufgrund seiner Bauweise mit Galgen und Erdspieß ist er sehr stabil und standfest und eignet sich besonders für Nutzer, die dem Grill im Garten einen festen, dauerhaften Platz einräumen möchten.

    Der Westerholt Schwenkgrill überzeugte uns im Vergleich mit einem unschlagbar günstigen Preis bei gleichzeitig hoher Verarbeitungsqualität. Als klassischer 3-Bein-Schwenkgrill ist er sauber verarbeitet, rostfrei und stabil. Wer einen guten Schwenkgrill zu einem günstigen Preis sucht und auf zusätzliche Ausstattungsdetails verzichten kann, sollte hier zugreifen.

    Eine ähnliche Bauweise findet sich auch beim Activa Schwenkgrill Indiana. Dieser ist für 4 Personen geeignet und verfügt über die klassische Größe mit 50 cm Durchmesser. Das Modell kann bei der Standfestigkeit nicht ganz überzeugen, weil Schrauben und Gewinde unsauber verarbeitet sind.

    Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich der Activa Schwenkgrill jedoch ausbessern und begeistert dann vor allem mit der guten Feuerschale, die auch für ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows hervorragend geeignet ist. Der günstige Preis und die Lagerfeuerromantik überzeugt vor allem Familien mit Kindern.

    Der Farmcook Schwenkgrill ist mit einem standfesten Stativ und einer schmiedeeisernen Feuerschale ausgestattet. Für ein Lagerfeuer im Garten ist der Grill damit bestens gerüstet. Der größte Schwachpunkt des Activa Schwenkgrills ist der Rost. Dieser ist mit 70 cm Durchmesser der größte im Vergleich. Viele Nutzer bemängeln jedoch, dass der Rost schnell rostet, weil er aus unverchromtem Stahl gefertigt ist. Mit einem guten Grillrost könnte der Activa Schwenkgrill auch aufgrund seines günstigen Anschaffungspreises deutlich besser bewertet werden.

    Dass der renommierte Grillhersteller Landmann gleichzeitig den ersten und den letzten Platz in unserem Vergleich belegt, erstaunt die Käufer und uns gleichermaßen. Der Landmann Schwenkgrill Grillchef Classic ist aufgrund von Verarbeitungsmängeln nur bedingt für den regelmäßigen Einsatz geeignet.

    Der Bedienkomfort ist durch das Fehlen einer Befestigung für die Kette nicht gegeben. Außerdem wird diese beim Betrieb sehr heiß. Während die Feuerschale bei vielen Schwenkgrills das Highlight des Lieferumfanges ist, bietet sie beim Landmann Schwenkgrill Classic eine große Angriffsfläche für Kritik.

    Die Kohlenschale wird häufig als sehr wackelig und wenig standfest beschrieben. Für den gelegentlichen oder mobilen Einsatz ist dieses Modell nur dann geeignet, wenn man keine hohen Ansprüche an Komfort und Bedienbarkeit hat. Zum regelmäßigen Grillen oder für Partys kann er allerdings nicht empfohlen werden.

    Bildquelle Header: Barbecue shashlik skewers on a black tripod swivel grill in the garden © Depositphotos.com/fermate

Letzte Aktualisierung am 10.12.2018 um 21:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API