Terrassenüberdachung freistehend - flexible Überdachung als Regen- und Sonnenschutz

Aktualisiert am: 27.05.2022

Freistehende Terrassenüberdachungen lassen sich besonders leicht und an frei wählbaren Positionen auf der Terrasse aufstellen – ganz ohne aufwändige Wandmontage. Je nach Material und Bauweise bieten die freistehenden Pavillons oder Überdachungen einen idealen Schutz gegen Regen, Sonne oder neugierige Blicke.

Update vom 28.04.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Freistehende Terrassenüberdachungen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: freistende Terrassenüberdachung, Größe: 3 x 3 m, Höhe: 2,4 m, wasserdicht, Material: Stahl und Aluminium, mit Lamellendach, Gewicht: 144,5 kg

Mit kippbaren Lamellen im Dach: Der SORARA Basic Mirador Pavillon 3 x 3 m

wird auf Betonfundamente montiert. Dadurch steht die freistehende Terrassenüberdachung fest, sicher und sehr stabil, berichten die Käufer.
Gut gefällt vielen Nutzern auch, wie die Ableitung von Regenwasser umgesetzt wurde. Dieses wird vom Dach abgeleitet und läuft über Rinnen in den vier Beinen der Terrassenüberdachung nach unten.
Auch die kippbaren Lamellen kommen sehr gut bei den Nutzern an. Sie halten geschlossen Regen und Sonne ab, während sie geöffnet Licht durchlassen und das Dach vor Schäden durch Schnee und Hagel schützen.
In geschlossenem Zustand ist das Lamellendach des SORARA Basic Mirador Pavillon 3 x 3 m völlig wasserdicht, berichten mehrere Käufer. Zudem wird die Verarbeitung des Gestänges und Lamellendachs gut beurteilt.
Und auch der Aufbau scheint sehr einfach zu sein. Mehrere Käufer berichten, dass sie den SORARA Basic Mirador Pavillon 3 x 3 m mit zwei Personen gut aufbauen konnten.

Vorteile:
  • freistehend oder an Gebäudewände montiert nutzbar
  • stabil und hochwertig verarbeitet
  • Lamellendach kann geöffnet und geschlossen werden
  • wasserdicht
  • Wasser wird zuverlässig über die 4 Beine abgeleitet
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: freistehende Terrassenüberdachung, verstärktes Aluminiumgestell, Höhe: 225 cm, Breite / Länge: 426 x 309 oder 309 x 309 cm

Attraktives Aussehen, beste Stabilität: Die Montage des Palram Milano 4300 Gartenpavillon

gelang den Käufern problemlos und sei aufgrund der detaillierten Anleitung und guten Beschriftung der Teile nicht schwierig, berichten Käufer. Allerdings sollten dabei mindestens drei oder besser noch vier Personen mithelfen, lautet der Tipp mehrerer Nutzer.
Viele Nutzer loben vor allem die robuste Bauweise, hochwertige Verarbeitung und gute Stabilität. Zudem wird auch das Aussehen gelobt. Durch die offene Gestaltung fügt der Palram Milano 4300 Gartenpavillon sich laut Kundenrezensionen sehr schön in die Gestaltung von Garten oder Terrasse ein.
Das Dach ist laut Käuferberichten ideal für den Sommer. Es lässt etwas Licht hindurch, sodass es unter der Terrassenüberdachung nicht zu dunkel wird, sorgt aber für Abkühlung und Schatten.
Insgesamt beurteilen die Käufer den Palram Milano 4300 Gartenpavillon sehr gut und würden ihn weiterfempfehlen.

Vorteile:
  • robust und standfest
  • witterungsbeständig
  • Dach lichtdurchlässig (85% Beschattung) mit UV-Schutz
  • einfacher Aufbau (aber mehrere Personen nötig)
  • hochwertige Verarbeitung
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: freistehende Terrassenüberdachung, Pergola, raffbarer Baldachin, Gestell: pulverbeschichtetes Aluminium, Baldachin: Polyester mit Polyurethan-Beschichtung, Abmessung: 3 x 3 / 3 x 4 / 3 x 6 m, Höhe: 2,25 m

Pergola mit raffbarem Stoffdach: Die blumfeldt Pantheon Pergola

kann frei aufgestellt werden und muss nicht an der Wand verschraubt werden. Käufern gefällt an der Pergola vor allem, dass sie sehr flexibel eingesetzt werden kann.
Die Montage benötigt Zeit, sei aber gut umsetzbar, so die Käufer. Die blumfeldt Pantheon Pergola lässt sich entweder mit Erdankern oder Heringen auf dem Rasen befestigen oder kann als Terrassenüberdachung verwendet und dazu auf der Terrasse fest verschraubt werden.
Mit offenem Stoffdach lässt sie Sonne hindurch. Schließt man den raffbaren Baldachin, spendet die Terrassenüberdachung Schatten und ist laut Kundenrezensionen bei leichterem Regen auch gut wasserdicht.
Viele Käufer loben das gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der blumfeldt Pantheon Pergola. Allerdings wird manchmal der Seilzug zum Öffnen und Schließen des Daches als wenig hochwertig bzw. unpraktisch beschrieben.
Die Seilführung und Rollen sind aus Plastik, sind manchmal etwas schwergängig und können sich unter Umständen verklemmen, was das Auf- und Zuziehen mühsam macht, berichten Nutzer.

Vorteile:
  • problemlose Montage (Aufbau mit mehreren Personen emfpohlen)
  • leicht und stabil
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Dach kann geöffnet und geschlossen werden
Nachteile:
  • Seilzug zum Öffnen / Schließen des Daches wenig hochwertig

Vorteile von freistehenden Terrassenüberdachungen

Häufig ist die Terrassenüberdachung an der Hauswand angebracht. Wenn Ihre Terrasse direkt an das Haus angrenzt, ist diese Version wohl die am weitesten verbreitete. Die Montage an der Wand ist allerdings nicht immer umsetzbar oder gewünscht. Um die Überdachung an der Fassade zu befestigen, muss diese robust genug sein. Es ist eine tolle Alternative, die Wandmontage zu vermeiden, indem man eine freistehende Terrassenüberdachung aufstellt. Eine Überdachungslösung mit diesem Konzept verfügt über mehr Flexibilität, da Sie ein freistehendes Terrassendach in jedem Fall und unabhängig von der Hauswand aufstellen können. Bei der Wahl einer Terrassenüberdachung entscheiden sich viele Haushalte für eine freistehende Version, weil die gesamte Konstruktion optisch viel her macht und exklusiven Charme ausstrahlt.

Wechen Arten von Terrassenüberdachungen gibt es?

Freistehend Terrassenüberdachungen unterscheiden sich in ihrer Bauweise und Gestaltung, wenn auch in ähnlicher Weise wie fest installierte. Der Gestaltungsfreiheit sind nur durch die eigene Fantasie Grenzen gesetzt, zu den beliebten Modellen gehören: Die feste Überdachung, die verstellbare Markise, der Pavillon und das Sonnensegel.

Die Pergola ist eine besondere Art der freistehenden Terrassenüberdachung. Die Pergola ist eine Art von freistehenden Verandaüberdachungen, die nur eine teilweise Abdeckung bietet und entweder mit einem festen oder einem beweglichen Dach ausgestattet sein kann. Pergola-Terrassenüberdachungen, werden häufig auch als Kletterhilfen für verschiedene Rankgewächse wie Efeu oder Kletterrosen verwendet, um den Garten mit einem natürlichen Effekt zu verschönern.

Freistehenden Terrassenüberdachungen aus Holz

Ein Holz Terrassendach hat zwei wichtige Vorteile: Zum einen hat es eine natürliche Form, die eine warme Atmosphäre verbreitet, und zum anderen ist es relativ preiswert und leicht zu bearbeiten. Terrassendüberdachungen aus Holz sind in unterschiedlichen Holzarten erhältlich und auch in verschiedenen Grundkonstruktionen. Überdachungen, die aus Leimholz gefertigt werden, bestehen aus mehreren festen Schichten, was sie besonders robust und risssicher macht.

Freistehenden Terrassenüberdachungen aus Alu

Wenn Sie sich ein modernes und doch elegantes Terassendach wünschen, dann werfen Sie einen Blick auf freistehende Terrassenüberdachungen aus Aluminium. Während andere Terrassenüberdachungen am Haus befestigt werden und mit einer Seite an der Wand montiert werden, ist die freistehende Terrasseüberdachung flexibel nutzbar. Diese kann an jedem beliebigen Ort im Garten oder auf der Terrasse aufgestellt werden. Wählen Sie ein Gestell aus besonders hochwertigen Aluminiumelementen. Die freistehende Terrassenüberdachung aus Aluminium braucht im Gegensatz zu Überdachungen aus Holz, keine aufwendige Pflege. Die besondere Pulverbeschichtung schützt es vor den unterschiedlichen Wetterfaktoren.

Freistehenden Terrassenüberdachungen als Sonnenschutz

Im Sommer kann sich der Bereich unter einem Terrassendach unangenehm aufgeheizen. Auf jeder Terrasse sollte die Überdachung auch die notwendigen Sonnenschutz-Funktionen bieten. Ein klassischer Pavillon sorgt zum Beispiel für optimalen und wirksamen Sonnenschutz.

Freistehenden Terrassenüberdachungen mit Seitenwand

Die Seitenwand einer Terrassenüberdachung macht aus der freistehenden Veranda einen ganz besonderen Ruheort im Sommer. Neben Schutz gegen Wind und Regen bietet eine Seitenwand bei bestimmten Elementen einen zusätzlichen Sichtschutz. Freistehende Terrassenüberdachungen mit Seitenwänden eignen sich für jede Umgebung, da sie in vielen unterschiedlichen Materialien, Farben und Ausführungen erhältlich sind. Wer mit dem Gedanken spielt, eine Terrassenüberdachung mit Seitenteilen zu installieren, sollte sich zunächst fragen: Braucht es die zusätzlichen Elemente an den Seiten wirklich? Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Die Seitenteile bieten in spezifischen Wohnsituationen eindeutige Vorteile. Doch wann ist eine Seitenwand wirklich nötig?

Zum Beispiel können Seitenwände auf einer Terrasse, die weit geöffnet ist, sehr nützlich sein. Fehlen Büsche, andere Gebäude oder hoch aufragende Sträucher in weitem Umkreis um die Terrasse, kann es sein, dass man beim Grillen und Geniessen von Wind gestört wird. In einem solchen Fall ist eine Seitenwand die ideale Lösung, um den Wind zu dämmen. Die Wand hält auch seitlich angrenzende Bereiche trocken und schützt vor neugierigen Blicken. Zusätzliche Schutz bieten die Seitenelemente beispielsweise bei Seitenwind mit Regen oder Hagel. Durch den Schutz der Seitenwand können Sie die gesamte Terrasse benutzen, ohne nass zu werden. Schließlich sollte die Terrasse auch als Erholungsort dienen. Auch nah gelegene Wege oder Straßen können eine Terrassenüberdachung mit Seitenwänden zu einer verlockenden Invetsition machen. Egal für welche Art von Überdachung Sie sich entscheiden, eine Terrassenüberdachung schafft immer mehr Wohnkomfort und ist zudem ein wunderbares Gestaltungselement im Garten.

Welches Material ist für eine Terrassenüberdachung geeignet?

Bei einer freihstehenden Terrassenüberdachung können Sie aus unterschiedlichen Materialien für Ihre Wunschoptik wählen. Die Beschaffenheit des Materials hat auch Auswirkungen auf die Lichtdurchlässigkeit der Überdachung. Holz ist bei vielen Terrassenbesitzern ein unverzichtbarer und zugleich natürlicher Baustoff für eine Überdachung. Allerdings ist Holz nicht so langlebig wie Metall und muss regelmäßig lackiert oder gepflegt werden, um es zu schützen.

Metall als Hauptmaterial bietet außergewöhnliche Stabilität und ein modernes Aussehen, und es passt gut zu einem Sockel aus demselben Metall. Bei Metall gibt es die unterschiedlichsten Beschichtungen, die vor Witterungseinflüssen schützen. Diese sind zwar nicht so natürlich wie Holz, aber dafür sehr langlebig. Bei einer Überdachung aus Glas oder Kunststoff ist die Wahl des Materials nicht ganz so wichtig, da diese Materialien sehr unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen sind. Bei Glas ist allerdings zu beachten, dass es nicht reflektiert und somit sehr viel Licht in den Innenraum lässt. Terrassenüberdachungen aus Glas werden nur für bestimmte Bauarten angepasst, die sie mit Pfosten aus Aluminium und anderen Metallen harmonisch ergänzen. Überdachungen aus Kunststoffplatten können in vielerlei Farben und Tönungen hergestellt werden, vom volltransparent bis stark verdunkelt: die sind besonders vielfältig.

Bei einer freistehenden Überdachung können Sie auch verschiedene Formen wählen. Es gibt runde, ovale und rechteckige Modelle. Auch die Größe der Terrassenüberdachung ist frei wählbar.

Fazit

Bei einer freistehenden Überdachung können Sie auch verschiedene Formen wählen. Es gibt runde, ovale und rechteckige Modelle. Die Größe der Überdachung ist frei wählbar. Für mehr Wohnkomfort und ein schöneres Ambiente im Garten ist eine Terrassenüberdachung eine lohnende Investition. Die Überdachung schützt nicht nur vor Regen und Schnee, sondern auch vor direkter Sonneneinstrahlung.

Freistehende Terrassenüberdachungen mit Seitenwänden eignen sich für jede Umgebung, da sie in vielen unterschiedlichen Materialien, Farben und Ausführungen erhältlich sind. Die Seitenteile bieten in spezifischen Wohnsituationen eindeutige Vorteile. Die zusätzlichen Elemente an den Seiten können bei Wind, Regen oder Hagel nützlich sein. Bei einer Überdachung aus Glas oder Kunststoff ist die Wahl des Materials nicht ganz so wichtig, da diese Materialien sehr unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen sind.