Vertikutierer - der Retter für alle schlecht gepflegten Rasenflächen

Aktualisiert am: 30.09.2020

Der schöne und gepflegte Rasen ist für viele Gartenbesitzer ein Traum. Wächst auf dem Rasen Unkraut und zeigt er komische Löcher, dann wird es Zeit für einen Vertikutierer. Mit einem Vertikutierer kann man sich viel Handarbeit ersparen und bekommt einen gesunden und grünen Rasen.

Vertikutierer Testsieger 2020:

WOLF-Garten - Elektro-Vertikutierer V A 303 E; 16AFDFLA650

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektroantrieb, hohe Leistung, mit Fangkorb, schnell im Einsatz und mit verstellbarer Arbeitshöhe

Effizienter und zuverlässiger Vertikutierer: Der WOLF-Garten - Elektro-Vertikutierer V A 303 E

ist für den privaten Gebrauch bei kleineren Rasenflächen gut geeignet. Der Antrieb des Gerätes erfolgt über einen Elektromotor, der Vorteile und Nachteile besitzt.
Von Vorteil ist, dass der Motor schnell einsatzbereit ist und man keine zusätzlichen Benzinmaterialien besorgen muss. Jedoch kann der Vertikutierer in vielen Fällen nur mit einer verlängerten Stromzufuhr genutzt werden.
Das Modell hat eine Leistung von 1300 Watt, was durchaus für eine gute Leistung im Gartenbereich spricht. Mit dieser Motorleistung lassen sich auch stark vernachlässigte Rasenflächen wieder erneuern. Die Arbeitsbreite des Gerätes liegt bei 30 cm und ist damit Standardmaß. An der Arbeitstiefe kann jeder selber schrauben und sich bei 5 Stufen die passende für den Rasen heraussuchen.
Das Produkt besitzt einen Bügelschalter, der eine einfache Bedienung ermöglicht. Besonders hervorzuheben ist die patentierte Flick Flack Kabelführung, die das Kabel führt und eine Zugbelastung vermeidet. Damit sind auch Kabelbrüche meist vermieden. Das Produkt hat einen Fangsack integriert, der bis zu 30 Liter Volumen aufnimmt.
Der Schiebegriff hat einen Softgrip und ist ergonomisch klappbar, damit der Komfort beim Arbeiten nicht verloren geht. Die Messer für das Vertikutieren sind scharf und langlebig, wodurch regelmäßiges Anwenden durchaus realisierbar ist.
Käufer sagen über den Vertikutierer, dass er einen angenehmen Geräuschpegel besitzt und seine Arbeit gut erledigt, was sicherlich der guten Motorleistung zu verdanken ist. Da der Fangkorb allerdings aus einem textilen Material besteht, fällt viel heraus.

Vorteile:
  • gute Motorleistung
  • Rasen ab 300 Quadratmeter können bearbeitet werden
  • angenehmer Geräuschpegel
  • mit ausreichendem Fangkorb

Nachteile:
  • Fangkorb aus Textil, wodurch viel rausfällt
  • Wirkung nur bei trockenem Rasen
Preis bei Amazon prüfen!

Der Vertikutierer als besonderes Gartengerät

Der Vertikutierer sollte in keinem Garten fehlen, wenn man sich einen gesunden Rasen wünscht. Er kann dabei helfen den Rasen und die damit verbundene Pflege zu erleichtern.

Was macht ein Vertikutierer?

Der Vertikutierer nutzt seinen Aufbau aus Krallen und Schneidwerkzeugen, um den Boden des Rasens zu lockern und Unkraut, Moos und andere unschöne Überbleibsel zu entfernen. Das Vertikutieren ist sehr wichtig, denn nur so hat man die Möglichkeit, den Erdboden zu lockern, um später Nährstoffe einzubringen.

Ein Rasenboden, der mit Rasenfilz und abgestorbenen Pflanzen belegt ist, hat mehrere Nachteile. Zum einen nimmt er der Grünfläche die Möglichkeit zu wachsen, denn Sonnenlicht und Wasser kommen nicht bis zu den Wurzeln durch.

Zum anderen muss man damit rechnen, dass der Rasen keine Nährstoffe mehr bekommt und Moos sowie andere unliebsame Unkrautarten den Rasen bewuchern. Das hinterlässt nicht nur einen Wachstumsschaden, sondern sieht entsprechend unschön aus.

Wann sollte man vertikutieren?

Das Vertikutieren sollte man nicht übertreiben. Der Experte empfiehlt, 2- 3 Mal im Jahr dieses Verfahren durchzuführen. Zeigt der Rasen sehr viel Moos auf, dann kann das Vertikutieren auch mehrfach im Jahr durchgeführt werden.  Die ideale Jahreszeit zum Vertikutieren ist der Frühling, wenn es gerade warm wird.

Im Herbst ist eine weitere gute Zeit, jedoch sollte man danach einen Dünger verwenden.  Dazu sollte man zwischen September und Oktober diese Gartenarbeit einplanen.  Beachten muss man, dass die Außentemperatur bei 15 bis 20 Grad liegt, um dem Rasen nicht zu schaden.

Welche Geräte lassen sich unter Vertikutierern finden?

Der Kauf eines Vertikutierers beginnt damit, dass man wissen muss, welche Geräteart man erwerben möchte. Zu unterscheiden gibt es:

Die einzelnen Geräte unterscheiden sich in der Antriebsart und demnach auch in der Leistung. Wer einen kleineren Rasen hat, kann den Handvertikutierer oder den Akku-Vertikutierer nutzen. Größere Flächen lassen sich mit dem Vertikutierer auf Benzinbasis bewältigen.  Der Elektro Vertikutierer ist für alle Bereiche gut gedacht, hier kommt es auf die Stromversorgung und die Reichweite dieser an.

Der Benzin Vertikutierer

Ist die Rasenfläche über 500 Quadratmeter groß, dann kann der Benzin-Vertikutierer helfen. Von Vorteil ist, dass diese Geräte nicht von einer Stromversorgung abhängig sind. Nachteilig, man braucht immer Benzin als Vorrat und muss sich auf eine höhere Geräuschquelle einstellen. 

Die Arbeitsbreite der meisten Vertikutierer liegt bei 35 cm bis 40 cm und ist damit ideal. Der Auffangbehälter muss genauer betrachtet werden, denn er fasst unterschiedlich viele Menge an Vertikutierer-Reste, wobei sich Volumen von 30 l bis 60 l als effizient zeigten.  Zu beachten bei derartigen Ausführungen ist die Arbeitstiefe, die sich einstellen lassen sollte. Hersteller geben in diesem Fall 2-4 mm an, in der das Schneidewerkzeug höhenverstellbar ist.

Beim Benzin-Vertikutierer sollte man an die Schneidwerkzeuge denken. Die Hersteller verarbeiten unterschiedliche viele Schneidemesser, die sich natürlich dann auf das Ergebnis auswirken.  Schlussendlich muss man auf die steuerbaren Drehzahlen am Vertikutierer achten, um auch intensivere Arbeiten am Rasen durchführen zu können. 

Höhenverstellbare Griffe am Gerät verstehen sich allein wegen der angenehmen Arbeitsweise von selbst. Zu bedenken ist ein Sicherheitsschalter, der eine automatische Abschaltung generiert, wenn das der Gashebel nicht benutzt wird.

Akku-Vertikutierer

Spricht man von dieser Art des Vertikutierers, dann sollte man vor allem ein Auge auf den Akku werfen. Dieser ist  mit einem Typ und einer Akku-Stärke versehen. Die Akkuleistung liegt bei modernen Herstellern bei  20 bis 40 Volt und ist für Rasenfläche von 250 bis 400 Quadratmeter meist ausreichend.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und kann entsprechend leicht gereinigt werden.  Auch bei diesem Gerät sind die gleichen Anmerkungen zu beachten wie bei einem Benzin-Vertikutierer.  Die Arbeitstiefe und Breite unterscheiden sich zu den anderen Vertikutierern nicht. 

Lediglich im Gewicht und im Geräuschpegel sind diese Geräte angenehmer. Das Eigengewicht liegt bei meist 11 kg und kann gut alleine gehandelt werden.

Handvertikutierer

Der Handvertikutierer wird von vielen Kunden nicht mehr bevorzugt, denn er ist komplett ohne Antrieb zu bekommen. Durch reine Muskelkraft geschoben, kann er nur bei sehr kleinen  Rasenflächen zum Einsatz kommen.

Jedoch ist der Handvertikutierer leise und zudem sehr schnell einsatzbereit. Viel beachten muss man nicht, lediglich die Anzahl der Schneidmesser und die Höhenverstellbarkeit des Vertikutierers. Außerdem sollte der Handgriff einzustellen sein, damit eine leichte Arbeitsweise ermöglicht werden kann.

Achtung: Der Handvertikutierer besitzt keine Auffangboxen, weshalb der Rasenrest einfach auf den frischen Rasen fällt und beseitigt werden muss.

Der Elektrovertikutierer

Dieser Vertikutierer arbeitet klassisch mit Netzbetrieb, was eine Gefahr für den Anwender bedeuten kann. Führt man das Gartengerät über ein Kabel, kommt es zum Kabelbruch.  Schützen kann man sich davor nur mit Obacht, denn eine Verlängerung des Netzbetriebes durch ein Verlängerungskabel ist unverzichtbar.

Anzuwenden sind diese Gerätschaften für bis zu 800 Quadratmeter Rasenfläche. Die Arbeitsbreite und Tiefe unterscheidet sich nicht von den anderen Geräten. Auch hier muss man die Motorleistung bedenken, die bei bis zu 1800 Watt liegen kann.  Je mehr Leistung ein Gerät hat, desto leichter die Arbeit und desto effizienter wird diese durchgeführt. 

Das Boxenvolumen kann auch hier, wie bei allen anderen, bei bis zu 60 Liter liegen. Beim Kauf sollte man als Anwender auf einen Sicherheitsschalter achten, der das Gerät ausschaltet, sobald der Gashebel nicht mehr bedient wird.

Tipps für die Anwendung eines Rasenvertikutierers

Wer das erste Mal ein solches Gartengerät besitzt, sollte sich diese Tipps zu Herzen nehmen, um dem Rasen nicht zu schaden.

  • Der Vertikutierer sollte nicht eingeschaltet werden und auf einer Stelle stehen, denn das kann zu starken Schäden an der Grasnarbe führen.
  • Nach dem Vertikutieren sollte der Rasen einige Wochen geschont werden.
  • Kahle Stellen auf dem Rasen können nach der Arbeit mit Rasensamen aufgefüllt werden.
  • In den Sommermonaten sollte man nach dem Vertikutieren den Rasen wässern.

Vertikutierer Platz 2-3

Einhell Elektro-Vertikutierer GC-ES 1231/1 (1.200 W, bis 300 m², 8 Doppelmesser, 3-stufige Arbeitstiefeneinstellung + Transportposition, klappbarer Führungsholm)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrobetriebener Vertikutierer, mit Sicherheitsschalter, robusten und rostfreien Messern und einem Kunststoffgehäuse.

Robuster und schneller Vertikutierer: Bei einer Rasenfläche von bis zu 300 Quadratmeter kann dieser Einhell Elektro-Vertikutierer GC-ES 1231/1

besonders glänzen. Er sticht nicht nur durch seine Optik hervor, sondern auch durch die Leistung von 1200 Watt.
Damit aber nicht genug, denn wer sich das Gerät genauer anschaut, wird erkennen, dass es sich um einen Elektroantrieb handelt. Das bedeutet eine gute Leistung und eine geringe Lautstärke bei der Arbeit, was dem Nutzer in Sachen Arbeitssicherheit zugutekommt.
Der Vertikutierer besitzt bis zu 8 hochwertige Messer, die entsprechend schnell den Rasen lüften. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, was ein leichtes Eigengewicht verspricht. So kann der Vertikutierer auch einfach über Hindernisse gehoben werden. Die Arbeitstiefe lässt sich in Stufen einstellen und sorgt für die optimale Rasenhöhe.
Das Produkt besitzt einen Sicherheitsschalter, der bei fehlender Gasbetätigung den Motor abschaltet, damit das Gerät nicht eigenständig losfahren kann. Die Messer sind rostfrei und garantieren eine lange Lebensdauer.
Käufer loben vor allem die Möglichkeit der schnellen Eigenmontage und eine gute Leistung. Allerdings ist es mühsam, nach dem Vertikutieren sauber zu machen, denn das Gerät besitzt keinen Fangkorb.

Vorteile:
  • schnell zusammengebaut
  • gute Leistung
  • angenehme Lautstärke

Nachteile:
  • kein Fangkorb
  • filigrane Verarbeitung
Preis bei Amazon prüfen!
Einhell Benzin-Vertikutierer-Lüfter GE-SA 1335 P (1300 W, 35 cm Arbeitsbreite, bis 9 mm Arbeitstiefe, 28 l Fangsack, empfohlen bis 1000 m²)

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Benzinantrieb, schnell in der Anwendung, leistungsstark, großer Fangkorb, ausreichend großer Tank.

Leistungsstarker und robuster Gartenhelfer: In die Auswahl hat es auch der Einhell Benzin-Vertikutierer

geschafft, der eine gute Grundlage für schnelle Gartenarbeit bietet. Das Produkt arbeitet mit Benzinmotor und kann eine Rasenfläche von bis zu 1000 Quadratmeter bedenkenlos bearbeiten.
Der Benzintank fasst bis zu 1 Liter, was für einen Vertikutierer ausreichend ist. Die Leistung liegt bei maximal 1,3 kW, wobei der Motor luftgekühlt wird.
Der Vertikutierer kann in 3 Stufen in der Arbeitstiefe (9 mm) eingestellt werden, wobei eine Parkposition vorhanden ist. Damit kann das Gerät auch bei Motorbetätigung stehen bleiben, ohne den Rasen zu beschädigen. Die Messerwalzen führen Edelstahlmesser, die sich natürlich durch eine lange Lebensdauer auszeichnen.
An der Zahl besitzt dieser Vertikutierer 20 scharfe Messer, die den Boden bearbeiten. Hinzu kommen die leichte Bedienung und der Fangkorb, der bis zu 28 Liter fasst. Der Griff ist am Führungsholm gepolstert und bietet ein angenehmes Arbeiten.
Nach dem Kauf äußern Kunden sich über den ausreichend großen Fangkorb und die solide Verarbeitung positiv. Als Nachteil wird empfunden, dass der Vertikutierer oft mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hat.

Vorteile:
  • leistungsstark
  • arbeitet zuverlässig
  • solide Motorverarbeitung
  • ausreichend großer Fangkorb

Nachteile:
  • Motor lässt sich schwer starten
  • günstige Gehäuseverarbeitung
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Es lassen sich zum Vertikutierer keine  alternativen Produkte finden, da es keine vergleichbaren Arbeitsleistungen gibt.

Bildquelle Header: Lawn Scarifier Problem © Depositphotos.com/welcomia
Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 um 04:34 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API