Akku-Luftpumpe – Für schnelles und komfortables Aufpumpen

Aktualisiert am: 14.10.2021

Eine Akku-Luftpumpe ist im Garten besonders praktisch, weil Sie so für das Aufpumpen von Planschbecken, Schwimmtieren, Fußbällen oder Schubkarrenrad keine Gartensteckdose für eine elektrische Luftpumpe benötigen. Während für kleinere Gegenstände auch eine manuelle Luftpumpe genügt, wird das Aufpumpen von Gegenständen mit großem Luftvolumen schnell eine zeit- und kraftraubende Angelegenheit.

Update vom 14.10.2021

Die CYCPLUS Luftpumpe wurde in den Vergleich aufgenommen.

Akku Luftpumpe Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Luftpumpe aus Kunststoff, Akkuleistung: 3 Ah / 3,6 Volt, maximaler Druck: 10,3 bar / 150 PSI, Länge: 21,5 cm, Breite: 49,2 mm, Gewicht: 400 g

Handliches Leichtgewicht: Die Bosch Home and Garden "Easy Pump"

überzeugt die meisten Kunden. Allerdings ist hier deutlich zu merken, in welchen Bereichen die Akku-Luftpumpe schwächelt. Demnach hält der Akku nicht besonders lange. Er muss gleichzeitig aber relativ lange aufgeladen werden und benötigt längere Zeit, um Reifen oder Ähnliches aufzupumpen.
Ein spontaner Einsatz ist dadurch nicht immer möglich. Daneben schätzen etliche Kunden jedoch, dass sie zuverlässig funktioniert und für Autoreifen geeignet ist. Zusätzlich bringt die „Bosch Home and Garden ‚easy Pump'“ wenig Eigengewicht mit.
Außerdem verfügt die Luftpumpe über keine gesonderte Möglichkeit, um Luft aus den aufgeblasenen Gegenständen wieder ablassen zu können. Zudem kritisieren manche Radfahrer, dass die Pumpe nicht für jedes Fahrradventil gleichermaßen geeignet ist.
Hier fehlen offenbar entsprechende Adapter bzw. es sollte vor einem Kauf geprüft werden, ob das Gerät zu den eigenen Räderventilen passt. Insgesamt stellt die handliche Pumpe aber ein beliebtes Modell mit vereinzelten Schwächen dar.

Vorteile:
  • leichtgewichtig
  • handlich
  • praktischer USB-C-Anschluss zum Laden (bspw. über den PC)
  • automatische Abschaltung beim Erreichen des gewünschten Luftdrucks
Nachteile:
  • Akku entlädt sich schnell
  • lange Ladezeit

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Luftpumpe aus Kunststoff, Akkuleistung: 2 Ah / 7,4 Volt, maximaler Druck: 8,3 bar / 120 PSI, Abmessungen: 15 x 6 x 4 cm, Gewicht: 522 g

Kompakte Abmessungen : Die Vastar "Elektrische Luftpumpe"

funktioniert insgesamt hervorragend. Sie ist leider etwas geräuschvoller im Einsatz, was das Ganze ein wenig stört. Aber die meisten Nutzer mögen, dass sich zahlreiche aufblasbare Dinge mit dieser kleinen und handlichen Pumpe in relativ kurzer Zeit aufpumpen lassen.
Sie erfüllt demnach weitgehend ihren Zweck, wobei der Akku im Schnitt für 3 bis 4 Autoreifen ausreicht. Auch für den Einsatz am Fahrrad eignet sich die Vastar „Elektrische Luftpumpe“ gut. Hierbei sind viele Kunden über den Schlauch und den Anschlussmechanismus begeistert.
Da sich der Schlauch bequem im Gerät verbergen lässt, kann er auch nicht vergessen werden, sondern ist immer dabei – ob im Garten oder bei einer Fahrradtour. Das finden viele ausgesprochen praktisch.
Zugleich ist auch die LCD-Anzeige positiv aufgefallen. Hierbei wissen die Nutzer zu schätzen, dass das Display einen Ist-Wert darstellen kann.
Auf diese Weise lässt sich der jeweilige Luftdruck im Gegenstand immer unmittelbar ablesen. Das stellt sich vor allem dann als vorteilhaft heraus, wenn der Reifen (Ball, Luftmatratze, etc.) undicht ist oder ein Loch hat.

Vorteile:
  • LED-Beleuchtung
  • integrierter Anschlussschlauch
  • Digitalanzeige mit Ist-Wert-Angabe
  • für die meisten aufblasbaren Produkte geeignet
  • erhöhte Sicherheit durch Inflation/Deflation, Niederspannungsschutz und automatischer Abschaltung
  • verschiedene Luftdruck-Modi
  • 4 Einheiten für den Luftdruck zur Auswahl (PSI, bar, KAP, Kg/cm³)
Nachteile:
  • hoher Geräuschpegel beim Gebrauch (ca. 80 dB)

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Luftpumpe aus Kunststoff, Akkuleistung: 2 Ah / 12 Volt, maximaler Druck: 8,3 bar / 120 PSI, Abmessungen: 26,9 x 9,9 x 8,7 cm, Gewicht: 600 g

Mit KFZ-Ladegerät: Die Kundenmeinungen gehen bei der Oasser "P1S Luftkompressor"

weit auseinander: Einige Nutzer sind ausgesprochen angetan von dem Modell und durchaus zufrieden mit der Leistung. Andere kritisieren, dass das Gerät bzw. der Akku sich zu schnell entlädt oder sogar schon nach wenigen Einsätzen defekt ist.
Grundsätzlich gilt die Konstruktion aber als handlich und somit praktisch für den Einsatz unterwegs. Daneben darf das Gerät aber nicht länger als max. 10 Minuten am Stück im Einsatz sein, da es sonst überhitzt.
Die Empfehlung der Nutzer lautet daher, den Oasser „P1S Luftkompressor“ max. 5 Minuten zu nutzen und ihn danach mindestens ebenso lange abkühlen zu lassen. Während einige Kunden Schwierigkeiten mit dem Akku haben, bemängeln andere, dass der Luftkompressor nicht für einen höheren Luftdruck (d. h. mehr als 6 bar) geeignet sei.
Im Gegensatz dazu wissen andere durchaus zu schätzen, dass sich Reifen und Bälle mit entsprechenden Kühlpausen und Ladezeiten zuverlässig aufpumpen lassen. Demnach ist das Modell „Oasser P1S Luftkompressor“ für Strandausflüge oder zum Aufpumpen von kleineren Reifen und Bällen gut geeignet.

Vorteile:
  • multifunktional nutzbar (inkl. entsprechenden Adaptern für z.B. Fahrradreifen, Basketbälle oder Schwimmringe)
  • mehrere Einheiten zum Wählen für die Anzeige
  • 3m Ladekabel für Autos enthalten
  • handliche Form
Nachteile:
  • braucht immer wieder Pausen zum Abkühlen bzw. überhitzt leicht
  • nicht für höheren Luftdruck geeignet
  • Akku entlädt sich schnell

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Luftpumpe aus Kunststoff, Akkuleistung: 500 mAh / 12 Volt, maximaler Druck: 10,3 bar / 150 PSI, mit Taschenlampe, als Powerbank verwendbar, Abmessungen: 17,78 x 5,33 x 5,33 cm, Gewicht: 336 g

Multifunktional und kompakt: Die CYCPLUS Luftpumpe

kann neben ihrem angestammten Anwendungszweck auch als Taschenlampe und als Powerbank verwendet werden. Mit den kompakten Abmessungen und dem geringen Gewicht kann sie auch einhändig bedient werden.
Viele Käufer zeigen sich begeistert von der langen Lebensdauer der CYCPLUS Luftpumpe. Laut der Rezensionen hielt der Akku viele Ladezyklen durch und erreichte so eine Lebensdauer von mehreren Jahren. Einfach wechselbar ist der Stromspeicher nicht, mit etwas handwerklichem Geschick konnten einigen Käufer jedoch einen neuen Akku einbauen.
Mit dem maximalen Druck von über 10 bar eignet sich die CYCPLUS Luftpumpe für das Aufpumpen von Fahrrad-, Auto- und Motorradreifen sowie für Planschbecken, Schwimmtiere und Bälle. Damit ist sie unterwegs und im Garten flexibel und vielseitig einsetzbar.
Die Akku-Kapazität von 500 mAh ist für viele Käufer ausreichend. Im Notfall kann diese Akku-Luftpumpe auch als Powerbank für das Smartphone verwendet werden. Die integrierte Taschenlampe kann mit dem Akku mehrere Stunden am Stück ohne Unterbrechung betrieben werden.
Der Akku entlädt sich einigen Käufern zufolge jedoch von selbst, wenn das Gerät länger gelagert wird. Ärgerlich ist auch, dass die Ladestandsanzeige des Akkus nicht immer zuverlässig funktioniert.
Gelobt wird hingegen, dass sich der Akku schnell wieder aufladen lässt und dass die Akku-Luftpumpe an eine Powerbank angeschlossen auch mit leeren Akkus verwendet werden kann. Die Pumpleistung kann ebenfalls in den meisten Fällen überzeugen und in Kombination mit der komfortablen Handhabung ergibt sich hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile:
  • mit Taschenlampe und Powerbank-Funktion
  • kompakte Abmessungen und geringes Gewicht
  • kann einhändig bedient werden
  • gute Pumpleistung (über 10 bar)
  • kurze Akku-Ladezeit
Nachteile:
  • Ladestandsanzeige gelegentlich fehlerhaft
  • Akku entlädt sich bei längerer Lagerzeit

Akku-Luftpumpe kaufen – vielseitig einsetzbar

Das anstrengende Aufpusten von Luftmatratzen und Planschbecken gehört mit einer elektrischen Luftpumpe mit Akku endgültig der Vergangenheit an. Die modernen Geräte nutzen mittlerweile einen praktischen Akku.

Abgesehen von der ortsunabhängigen Nutzung ermöglicht sich dadurch auch für große Gärten ein immenser Vorteil: Die Pumpe kann einfach im sprichwörtlichen „letzten Eckchen“ genutzt werden, ohne ein Problem mit der Stromquelle zu haben.

Auch Outdoor-Fans finden häufig an einer Akku-Luftpumpe Gefallen. Zudem zeichnen sich die Geräte durch ihren flexiblen und unkomplizierten Einsatz aus. Das heißt, damit lassen sich weit mehr Dinge aufpumpen als Planschbecken.

Eine akkubetriebene Luftpumpe erlaubt die Nutzung für Schlauchboote, Fahrradreifen, Autoreifen oder Rollstuhlreifen. Es lassen sich sämtliche Strand- und Poolutensilien zuverlässig aufpumpen. Daneben profitieren auch Bälle aller Art von dieser Luftpumpe.

Damit ergibt sich ein vielfältiges Nutzungsgebiet für die Akku-Luftpumpe. Gleichzeitig geschieht das Aufpumpen schneller, leichter und deutlich entspannter.

Varianten der Akku-Luftpumpe – Hochleistung vs. Freizeit und Outdoor

Im Produktsortiment der akkubetriebenen Pumpen existiert eine Fülle an Optionen. Demnach sind Hochleistungspumpen erhältlich, die sich eignen, um z. B. Autoreifen aufzupumpen. Daneben lassen sich kleinere Luftpumpen mit Akkubetrieb für die Freizeit optimal nutzen.

Sie sind meistens etwas leistungsschwächer und handlicher. Dadurch sind sie gut geeignet, um den Outdoorbedarf oder auch Garten- und Strandartikel zügig mit Luft zu füllen. Solche Modelle sind oft auch unter der Bezeichnung „Vielzweckpumpe“ oder „Universelle Akku-Luftpumpe“ im Handel erhältlich.

Neben dem Verwendungszweck lassen sich Akku-Luftpumpen auch anhand ihrer Leistung bzw. ihren Anschlüssen unterscheiden. Der Markt bietet daher Pumpen, die über einen gewöhnlichen 230 Volt-Anschluss verfügen. Dieser erlaubt das Laden des Akkus an jeder gewöhnlichen Steckdose. Im Gegensatz dazu sind Pumpen erhältlich, die einen Anschluss für 12 Volt oder 24 Volt bieten.

Dadurch sind sie nicht an den gewohnten Steckdosen anschließbar. Stattdessen können sie über einen Generator, den Zigarettenanzünder im Auto oder auch über ein Boot aufgeladen werden. In jedem dieser Fälle wird der Anschluss mit einem Adapter sichergestellt. Im Allgemeinen sind akkubetriebene Luftpumpen empfehlenswert, die für sämtliche Anschlüsse geeignet sind.

Elektrische Luftpumpe mit Akku kaufen – was ist zu beachten?

Wer über den Kauf einer Akku-Luftpumpe nachdenkt, sollte im Vorfeld grob über die technischen Details informiert sein. Durch die entsprechenden Informationen fällt die Entscheidung für das richtige Gerät letzten Endes leichter. Worauf kommt es demnach an?

Spannung

Wie weiter oben bereits erläutert, gibt es Akku-Luftpumpen mit einer Spannung von 230 Volt ebenso wie solche mit 12, 18 oder 24 Volt. In jedem Fall sollte die Spannung so gewählt werden, dass sie zum häufigsten Einsatzzweck passt. Mit höherer Akkuspannung steigt die Leistung der Akku-Luftpumpe, sodass man für das Aufpumpen von Autoreifen ein entsprechend dimensioniertes Gerät wählen sollte. Wer lediglich Strandartikel oder einen aufblasbaren Pool und dergleichen aufpumpen möchte, ist mit einer Akku-Luftpumpe mit 6 – 12 Volt gut beraten.

Druck (bar)

Für die Leistung der Akku-Luftpumpe kommt es auch auf den entsprechenden Druck an. Alles, was aufzupumpen ist, benötigt einen gewissen Druck. Dieser wird für gewöhnlich mit der Einheit „bar“ angegeben. Für einem Fahrradreifen genügen normalerweise etwa 2,5 bar.

Der Blick auf die Druckleistung ist für den Pumpenkauf somit nicht unerheblich. Grundsätzlich genügen für kleinere Freizeitartikel geringere Angaben beim Druck, während bspw. für das Wohnmobil, dem Auto- oder Motorradreifen höhere Werte erforderlich sind.

Akku

Der Akku stellt das Herzstück der Anschaffung dar. Mit steigender Kapazität erhöht sich auch die Laufzeit der Akku-Luftpumpe. Zugleich sollte er eine ausreichende Leistung bereitstellen, um zuverlässig pumpen zu können.

Optimal sind außerdem Geräte, bei denen die Akkus austauschbar sind. Dadurch lassen sich Ersatzakkus vorhalten, sodass man beim Aufpumpen größerer Gegenstände nicht zu Arbeitspausen gezwungen wird.

Gewicht

Das Gewicht handelsüblicher Akku-Luftpumpen hängt von der Leistung und dem verwendeten Akku ab. Die leichtesten Modelle wiegen etwa 400 Gramm; leistungsstarke Akku-Luftpumpen können auch 2-3 kg auf die Waage bringen. Bei einem Kauf kann das Gewicht durchaus relevant sein.

Wer viel und oft unterwegs ist, Fahrrad fährt oder verreist, braucht ggf. eine Luftpumpe, die sich leicht transportieren lässt. Schwerere Pumpen bieten im Regelfall mehr Leistung. Daher lohnen sie sich vorwiegend, um größere Objekte aufzupumpen (z. B. Autoreifen oder große aufblasbare Pools).

Material

Das Material der Luftpumpe ist ein relativ wichtiger Aspekt. Die Geräte sollten nicht zu schnell Schaden nehmen. Wer bspw. viele Strandartikel aufpumpen will, sollte darauf achten, dass die Luftpumpe hochwertig verarbeitet ist. Dadurch hält sie eher Salzwasser aus dem Meer stand.

Gleichzeitig kommt es darauf an, dass das Material keine Schäden durch UV-Strahlung nimmt. Hersteller nutzen meistens Aluminium und Kunststoffe. Dabei kann die Qualität der Verarbeitung sehr unterschiedlich ausfallen.

Handhabung und Anwendung der Akku-Luftpumpe

Vielen Neulingen auf dem Gebiet ist nicht klar, wie eine Akku-Luftpumpe funktioniert. Dabei bieten einige Hersteller inzwischen leicht verständliche Geräte an, die zudem verschiedene Zubehörteile mitbringen. Dadurch lässt sich die Pumpe über einen Anschlussschlauch leicht mit dem jeweiligen Gegenstand (z. B. Ball, Schwimmring, Luftbett oder Autoreifen) verbinden.

Oft muss der gewünschte Druck per Knopfdruck und LCD-Display eingestellt werden. Danach ist lediglich ein Startfeld auszuwählen und schon pumpt die Akku-Luftpumpe Luft in den Gegenstand. Viele Akku-Luftpumpen verfügen inzwischen über eine automatische Abschaltfunktion. Diese verhindert, dass Schläuche, Reifen, Bälle oder ähnliches platzen.

Zubehör bei der aufladbaren Akku-Luftpumpe

Es gibt eine Fülle an brauchbarem Zubehör für den Einsatz der Pumpe im Garten. Dabei spielen die eigenen Ansprüche ebenso eine Rolle wie der künftige Verwendungszweck der Luftpumpe. Dazu zählen insbesondere die folgenden Zubehörteile:

  • Druckluftmesser
  • LED-Beleuchtung (nutzbar als Taschenlampe)
  • Ersatz-Akkus für die Pumpe
  • unterschiedliche Ventilgrößen und entsprechende Aufsätze
  • ggf. Stromumwandler und spezielle Adapter

Alternativprodukte

Neben der Akku-Luftpumpe gibt es zudem sog. Akkukompressoren oder Luftkompressoren auf dem Markt. Akkukompressoren bieten eine hohe Motorleistung und können daher verschiedene Autoreifen oder kleinere Pools zuverlässig aufpumpen. Dabei unterscheiden sie sich zur akkubetriebenen Luftpumpe insofern, dass sie etwas schwerer, größer und damit weniger handlich sind.