Akku-Rasenmäher mit Radantrieb - umweltfreundlich und kräftesparend

Aktualisiert am: 21.05.2022

Ein Akku-Rasenmäher ist umweltfreundlich und das Mähen ist ohne lästiges Kabel möglich. Für größere Mähflächen oder am Hang erleichtert ein Akku-Rasenmäher mit Radantrieb die Arbeit und spart Kräfte.

Update vom 21.05.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Akku-Rasenmäher mit Radantrieb Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Rasenmäher mit Radantrieb, 36 V, Akkus nicht enthalten, Schnittbreite: 53 cm, 70 Liter Grasfangkorb, Gewicht: 46,7 Kilogramm, mit Mulchfunktion, Mähfläche: bis 2300 m²

Stark, stabil und robust: Der Makita DLM533Z Akku-Rasenmäher 2x18 V

ist ein robuster Akku-Rasenmäher mit zwei in Reihe geschalteten 18-V-Akkus. Ein Tipp der Nutzer lautet, am besten große Akkus zu verwenden.
Das gilt vor allem wenn mit dem relativ schweren Rasenmäher mit Radantrieb große Flächen gemäht werden sollen. Beachtet man das, sei der Makita DLM533Z Akku-Rasenmäher 2×18 V sehr gut geeignet für alle Flächen und lässt sich gut handhaben.
Allerdings halten die Akkus bei hohem und / oder feuchtem Gras weniger lang. Zudem kann zu hohes oder nasses Gras das Mähwerk schnell zusetzen. Dadurch läuft der Akkumäher trotz Radantrieb am besten bei nicht zu hohem und trockenem Gras, berichten mehrere Käufer.
Ansonsten sind die Nutzer mit der Mähleistung und Handhabung sehr zufrieden. Der Rasenmäher schafft laut Kundenrezensionen auch Brombeeren, Brennnesseln und hohen Unkraut problemlos.
Der Griff sei stabil und der Makita DLM533Z Akku-Rasenmäher 2×18 V macht insgesamt einen robusten und langlebigen Eindruck. Auch das Schnittbild am Rasen sei sehr gut und sauber und die Schnitthöhenverstellung ist einfach und in ausreichenden Stufen möglich.
Unverständlich ist für manche Käufer die Angabe einer Flächenleistung von 2300 m² in der Produktbeschreibung. Diese sei bei Verwendung von vier Akkus mit 6 Ah aber deutlich geringer, merken mehrere Nutzer an.

Vorteile:
  • effektiver Radantrieb
  • gute Mähleistung und Mulchfunktion
  • angenehme Handhabung
  • schönes Schnittbild
  • stabil, robust und langlebig
Nachteile:
  • bei hohem / feuchtem Gras wenig Akkureichweite und schnelles Verstopfen
  • Flächenleistung eher geringer, als vom Hersteller angegeben

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Rasenmäher mit Radantrieb, 40V, inklusive 2 x 4,0 Ah Akkus (40 V) und Ladegerät, Schnittbreite: 51 cm, 60 L Grasfangkorb, Gewicht: 27,7 kg, Mähfläche: bis 700 m², mit Mulchfunktion, mit Seitenauswurf

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der HECHT Premium Rasenmäher Akku

besitzt einen Radantrieb, dessen Geschwindigkeit nicht regelbar ist, sondern der nur bei Bedarf zugeschaltet werden kann. Käufer berichten, dass dies aber völlig ausreichend sei und der Akku-Rasenmäher sich durch den Antrieb und die großen Räder sehr gut handhaben lässt.
Selbst am Hang und bei dichtem, hohem oder nassem Gras ist die Mähleistung gut, und auch mit unebenem Boden kommt der robuste Akkumäher zurecht. Dadurch bewerten die Käufer das Preis-Leistungs-Verhältnis durchweg als sehr gut.
Ideal sei HECHT Premium Rasenmäher mit Akku und Radantrieb vor allem für kleinere und mittelgroße Rasenflächen, berichten die Käufer. Bei Verwendung des 40V-Akkus und des mitgelieferten Wechselakkus sei je nach Grashöhe und bei Nutzung des Radantriebs eine Rasenfläche von etwa 500 m² am Stück mähbar, berichten mehrere Nutzer. Nutzt man den Radantrieb nur selten, sei es aber deutlich mehr.
Gut gefällt den Nutzern, dass der HECHT Premium Rasenmäher Akku sehr solide, robust und stabil ist. Auch der einfache Zusammenbau wird oft positiv hervorgehoben.

Vorteile:
  • einfaches Mähen durch große, kugelgelagerte Räder und Radantrieb
  • inklusive 2 x 40V Akku
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • solide, stabil und robust
  • auch für unebenes Gelände und am Hang geeignet
Nachteile:
  • zwei Akkus reichen nur für Rasenflächen bis ca. 500 m²

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Rasenmäher mit Hinterradantrieb, 36 V, inklusive 4 x 4,0 Ah Akkus und 2 Twincharger, Schnittbreite: 47 cm, 75 L Grasfangkorb, Gewicht: 30 kg, Mähfläche: bis 700 m², mit Mulchfunktion, mit Seitenauswurf

Ideal für ebene, mittelgroße Rasenflächen: Der Einhell 3413200 Akku-Rasenmäher GE-CM 36/47 S HW Li Power X-Change

kommt im Set mit vier 4,0Ah-Akkus. Käufer bestätigen, dass sich bei Verwendung dieser vier Akkus die angegebene Fläche von 700 m² tatsächlich sehr gut mähen lässt.
Die Mähleistung wird als sehr gut beurteilt, selbst bei nassem Gras. Durch den Radantrieb ist auch ein Mähen am Hang sehr gut möglich.
Die Handhabung sei gut und das Gewicht wird durch die Mähbreite von 47 cm und den bequemen Radantrieb von den Nutzern als sehr gut händelbar beurteilt. Zudem macht der Akku-Rasenmäher einen soliden und stabilen Eindruck.
Die stufenlose Einstellung des Radantriebs wird von den Käufern oft positiv hervorgehoben. Allerdings wird die Einstellung der Schnitthöhe beim Einhell 3413200 Akku-Rasenmäher GE-CM 36/47 S HW Li Power X-Change bisweilen bemängelt. Bei der tiefsten Einstellung von 3 cm blieb bei einigen Nutzern deutlich mehr als 3 cm Rasen stehen und auch Laub und Mähgut wurden nicht gut aufgenommen.
Mehrere Nutzer störte es außerdem, dass der Einhell Akku-Rasenmäher bei unebenem Boden im Bereich der hinteren Räder unten aufsetzt und den Boden streift. Das sei unabhängig von der eingestellten Schnitthöhe, berichten Käufer, sondern liegt an einer tiefliegenden Strebe zwischen den Hinterrädern.

Vorteile:
  • guter Radantrieb mit stufenloser Einstellung der Fahrgeschwindigkeit
  • sehr gute Mähleistung selbst bei nassem Gras
  • mit Seitenauswurf, Mulchfunktion und großem Grasfangkorb
  • gute Handhabung
  • Mähen auch am Hang gut möglich
Nachteile:
  • niedrigste Schnitthöhe für manche Nutzer zu hoch
  • Rasenmäher setzt bei unebenem Boden unten auf

Die besten Akku Rasenmäher mit Radantrieb

Es gibt viele großartige kabellose Rasenmäher mit Radantrieb auf dem Markt, aber zu den besten gehören die Modelle von Einhell und Makita. Sie sind sowohl langlebig als auch leistungsstark und bieten ein großartiges Rasenmähererlebnis.

Einhell ist ein deutsches Unternehmen mit einer langen Tradition in der Herstellung von Qualitätsprodukten. Im Jahr 1985 entwickelten sie den ersten kabellosen Rasenmäher mit Radantrieb, der über einen Akku mit 36 V und 4 Ah verfügte. Es war ein innovatives Design, das ihnen zu einem noch schnelleren Aufstieg verhalf. Heute produziert das Unternehmen eine Vielzahl vonakkugeräte wie Rasenmäher, Bohrmaschinen, Sägen und vieles mehr. Bis heute wurden mehr als 1 Million Akkugeräte hergestellt.

Makita ist ein japanisches Unternehmen, das 1915 gegründet wurde. Der Name Makita bedeutet wörtlich übersetzt „Der Donner vom Himmel“. Ihr Ziel ist es, zur Harmonie von Mensch und Natur beizutragen, indem sie innovative undumweltfreundliche Produkte. Sie haben sich einen Namen gemacht, indem sie hochwertige Elektrowerkzeuge herstellen, die für harte Arbeitsbedingungen ausgelegt sind.

Akku-Rasenmäher mit Radantrieb von Makita

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Akku-Rasenmäher mit Radantrieb sind, dann ist Makita Ihre Antwort. Dieses Unternehmen stellt seit 1915 hochwertige Elektrowerkzeuge her. Es hat viele Preise gewonnen und ist ständig auf der Suche nach Innovationen. Dieser kabellose Rasenmäher ist leistungsstark, langlebig und einfach zu bedienen.

Dieser Makita Akku-Rasenmäher verfügt über einen 40V 4Ah Lithium-Ionen-Akku mit hoher Kapazität, der Ihnen 60 Minuten Betriebszeit pro Ladung ermöglicht. Mit einer einzigen Akkuladung mäht er bis zu 3.500 Quadratmeter Rasenfläche. Es gibt vier verschiedene Schnitthöhenpositionenzwischen 1 7/8 Zoll und 3 5/8 Zoll. Der Mäher verfügt über einen leicht klappbaren Griff, der bequem zu bedienen ist. Außerdem verfügt er über einen Vorder- und Hinterradantrieb, der ihn noch vielseitiger macht. Makita hat diesem kabellosen Mäher zwei 40V 4Ah Lithium-Ionen-Akkus, ein Ladegerät und ein Mulchkit beigelegt.

Der einzige Nachteil dieses kabellosen Rasenmähers ist, dass er nicht mit einem seitlichen Auswurfschacht ausgestattet ist. Das bedeutet, dass Sie anhalten und den Mäher umdrehen müssen, um das Schnittgut woanders hinzuschießen. Wenn Sie einen kleinen Garten haben, ist das kein Problem. Da zwei Batterien im Lieferumfang enthalten sind, geht Ihnen nie der Strom aus.

Akku-Rasenmäher mit Radantrieb von Einhell

Der Einhell Akku-Rasenmäher ist die perfekte Alternative für Hausbesitzer, die einen einfach zu bedienenden Rasenmäher suchen, der professionelle Ergebnisse liefert, ohne den lästigen Lärm und die Kosten von Gasmotoren.

Dieser leichte Akku-Rasenmäher verfügt über einen leistungsstarken 20-V-Akku mit 2 Ah Kapazität. Die Lithium-Ionen-Technologie bietet bis zu 100 Minuten Betriebszeit pro Ladung, d.h. Sie verbringen weniger Zeit mit dem Aufladen und mehr Zeit mit dem Mähen Ihres Rasens! Diese elektrische Maschine wird auch mit einem Ladegerät geliefert, so dass Sie sich nie Sorgen machen müssen, dass Ihnen mitten in der Arbeit der Strom ausgeht.

Der kabellose Rasenmäher von Einhell verfügt über eine dreistufige Höhenverstellung und einen einfachen Start per Knopfdruck, so dass Sie die Arbeit schnell und effizient erledigen können. Der große Grasfangbehälter fasst bis zu 40 Liter Schnittgut, so dass Sie nach getaner Arbeit ganz einfach aufräumen können. Die vorderen Schwenkräder sorgen für hervorragende Traktion, so dass Sie alle Arten von Terrain mit Leichtigkeit bewältigen können.

Mulchfunktion bei Akku-Rasenmähern mit Radantrieb

Wenn es um die Rasenpflege geht, stehen Hausbesitzern einige verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Eine der beliebtesten Methoden ist das Mulchen, bei dem das gemähte Gras auf dem Rasen verbleibt, anstatt es zusammenzurechen und abzutransportieren oder einen Rasenmäher mit Fangkorb zu verwenden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu mulchen, aber eine der effizientesten ist die Verwendung eines kabellosen Rasenmähers mit Mulchfunktion. Diese Mäher funktionieren genauso wie normale Rasenmäher, haben aber eine Klinge, die das Schnittgut fein zerkleinert, so dass es auf dem Rasen verbleiben kann. Das spart nicht nur Zeit und Mühe, sondern ist auch gut für die Umwelt, weil es den Müll auf der Deponie reduziert.

Worauf Sie beim Kauf eines Akku-Rasenmähers mit Radantrieb achten sollten

Wenn es um Akku-Rasenmäher geht, gibt es ein paar Dinge, auf die Sie achten müssen, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Produkt erhalten.

Das erste, was Sie beachten sollten, ist der Radantrieb. Einige Modelle haben einen Radantrieb, der durch den Akku angetrieben wird, während andere manuell geschoben werden müssen. Wenn Sie einen großen Garten haben, sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Modell mit batteriebetriebenem Radantrieb kaufen.

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Größe des Mähers. Einige Modelle sind klein und kompakt, während andere größer und unhandlicher sind. Wenn Sie einen kleinen Garten haben, ist ein kompaktes Modell genau das Richtige für Sie. Wenn Sie jedoch einen großen Garten haben, sollten Sie sich für ein größeres Modell entscheiden, damit Sie die Arbeit schneller erledigen können.

Ein dritter Faktor, auf den Sie achten sollten, ist ein Modell mit einem abnehmbaren Akku. So können Sie zusätzliche Akkus haben, die aufgeladen werden, während einer von ihnen in Gebrauch ist, und Sie haben keine Ausfallzeiten, wenn Sie Ihren Mäher benutzen.

Fazit

Bei der Suche nach einem Rasenmäher sollten Sie einige Dinge beachten. Die wichtigsten davon sind die Größe Ihres Gartens und die Art des Geländes. Wenn Sie einen großen Garten haben, sollten Sie ein Modell mit batteriebetriebenem Radantrieb kaufen, während für einen kleinen Garten ein kompaktes Modell ausreicht. Und wenn Sie viel unebenes Gelände haben, sollten Sie sich nach einem Modell mit Allradantrieb umsehen. Ein weiterer Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Mulchfunktion – einige Modelle verfügen über diese Funktion, andere nicht. Wenn Sie Ihr Schnittgut mulchen möchten, sollten Sie sich für ein Modell mit dieser Funktion entscheiden. Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie beachten sollten, ist, ob das Modell mit einem abnehmbaren Akku ausgestattet ist oder nicht. Auf diese Weise haben Sie nie Ausfallzeiten, wenn Sie Ihren kabellosen Rasenmäher benutzen.