Akku Rasenmäher – schnell und präzise zum geschnittenen Rasen

Aktualisiert am: 29.06.2020

Um schnell und ohne zu großen Aufwand das Gras im Garten mähen zu können, braucht man einen guten und hochwertigen Rasenmäher. Vor allem der Akku Rasenmäher erfreut sich dabei einer sehr großen Beliebtheit und erleichtert den Anwendern mit der Wahl des richtigen Modells die Arbeit im Garten ungemein.

Akku Rasenmäher Testsieger 2020:

Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher Li M Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 600 m², 43 cm Schnittbreite, 6x Höhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: kabelloser, leichter und leistungsstarker Akku Rasenmäher für einen einfachen Betrieb und zufriedenstellende Ergebnisse im Garten

Nutzerfreundlich und hochwertig: Der Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher

stellt den perfekten Helfer für den Garten dar, da er sich mit seinem höhenverstellbaren Führungsholm an den Besitzer anpassen lässt und zudem einen festen und sicheren Griff durch die perfekte Ergonomie bietet. Die Handhabung wird zudem durch das geringe Eigengewicht zusätzlich erleichtert und die 6-fache zentrale Schnitthöhenverstellung stellt sicher, dass jeder Käufer des Akku Rasenmähers mit diesem die Rasenhöhe erreicht, welche er sich für seinen Garten wünscht. Das Gerät nimmt zudem nicht sonderlich viel Platz ein und kann dank des klappbaren Führungsholms einfach und praktisch verstaut werden.

Besonders die einfache und unkomplizierte Bedienung des Akku Rasenmähers stellt einen sehr großen Vorteil bei diesem Modell dar. Die Kunden dürfen sich nicht nur über ein geringes Eigengewicht, sondern zudem über einen ergonomisch geformten und rutschfesten Griff freuen. Dieser bietet den Anwendern nicht nur einen festen und sicheren Halt, sondern stellt zudem sicher, dass sie den Rasenmäher zielgerichtet und gut führen können, ohne sich Gedanken bezüglich krampfender oder schmerzender Hände machen zu müssen.

Für die hohe Qualität, über welche man sich bei dem Akku Rasenmäher freuen darf, fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut aus und dank der Hochwertigkeit der Materialien erfreuen sich die Kunden einer sehr hohen Langlebigkeit des Modells, welche für einen langen und regelmäßigen Einsatz des Akku Rasenmähers sorgt.

Ganz egal, wie kurz oder wie lang das Gras im Garten geschnitten werden soll – dank der sechs unterschiedlichen Einstellungen, über welche der Akku Rasenmäher verfügt, dürfen sich die Anwender darauf freuen genau die Höhe in ihrem Garten wiederfinden zu können, welche sie sich für ihren Rasen wünschen. Von kurz, über mittel, bis lang ist in den Einstellungen alles vertreten, was das Herz eines Gartenbesitzers höher schlagen lässt.

Vor allem die Tatsache, dass kein störendes Kabel an dem Akku Rasenmäher angebracht ist, stellt einen großen Pluspunkt dar. Kabel sind oftmals in vieler Hinsicht eine Gefahrenquelle, wenn diese mit dem Rasenmäher überfahren werden oder, wenn sie als Stolperfalle im Weg liegen.

Der Hersteller gibt bezüglich der Laufzeit des Akkus zwar eine durchaus lange Laufzeit an, doch aufgrund unterschiedlicher Bodenbedingungen, fällt diese nicht bei allen Anwendern gleich aus, sodass es unter Umständen dazu kommen kann, dass der Akku deutlich früher wieder aufgeladen werden muss, als am Anfang angenommen wurde.

Vorteile:
  • einfache und komfortable Bedienung
  • kein störendes Kabel
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:
  • Betriebszeit ist kürzer als gedacht
Preis bei Amazon prüfen!

Der Akku Rasenmäher – darauf muss beim Kauf geachtet werden 

Der Kauf eines hochwertigen Akku-Rasenmähers sollte erst erfolgen, nachdem einige Kaufkriterien mit in die Kaufentscheidung mit einbezogen wurden. Nur unter der Berücksichtigung dieser Kaufkriterien kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Akku Rasenmäher um ein gutes und hochwertiges Modell handelt.

Die Art des Akku Rasenmähers

Wer vor dem Kauf eines Akku Rasenmähers steht, muss sich unter anderem mit der Frage auseinandersetzen, welche Art des Akku Rasenmähers man kaufen möchte. Bezüglich dieser Rasenmäher unterscheidet man zwischen dem klassischen Akku Rasenmäher und dem Rasenmähroboter. Obwohl beide Arten über einen leistungsstarken, integrierten Akku betrieben werden, unterscheiden sie sich in der Tatsache, dass der Rasenmähroboter vollkommen automatisch läuft, während der Akku-Rasenmäher über den Griff über den Rasen geschoben werden muss. Vor allem, wenn interessierte Käufer über ein großes Grundstück verfügen, bietet sich der Kauf eines Rasenmähroboters an.

Sichelmäher oder Spindelmäher?

Es muss nicht nur zwischen einem klassischen Akku Rasenmäher und einem Rasenmähroboter unterschieden werden, sondern des Weiteren muss zwischen einem Sichelmäher und einem Spindelmäher differenziert werden:

Der Spindelmäher schneidet den Rasen gleichmäßig und kurz und ist somit perfekt für den sogenannten „englischen Rasen“ geeignet.

Der Sichelmäher hingegen schneidet das Gras eher wie ein Messer ab, da die Inneren des Mähwerks eine Sichel rotiert und den Rasen schneidet.

Die Leistung des Akkus

Da der Akku des Akku Rasenmähers die einzige Quelle ist, aus welcher das Gerät seinen Strom bezieht, muss bezüglich des Kaufes ein besonderes Augenmerk auf den Akku gelegt werden. Bevor man sich für ein Modell entscheidet, sollte demnach immer darauf geachtet werden, wie hoch die Leistung des Akkus ausfällt. Denn, wie leistungsstark der Akku ist, hat einen direkten Einfluss auf die Betriebsdauer und die Bedienung.

Aus diesem Grund sollten die Käufer immer auf die Akkukapazität, die in Amperestunden (Ah) angegeben wird, achten. Je leistungsstärker der Akku ist, umso mehr wiegt der Akku Rasenmäher, da dieser aber nicht getragen, sondern geschoben wird, steht der Aspekt des Gewichts hierbei nicht im Vordergrund.

Die Ladezeit

Wie lange ein Akku Rasenmäher in Betrieb sein kann, kommt immer auf die Leistung des Akkus an. Doch in diesem Zusammenhang ist es auch wichtig auf die Ladezeit zu achten, welche der Akku braucht, um wieder vollkommen einsatzbereit zu sein.

In der Regel beträgt die Ladezeit der unterschiedlichen Modelle wenige Stunden, doch es gibt durchaus einige Modelle, welche durchaus mehr Zeit brauchen, weshalb dieser Aspekt in dem Rahmen des Kaufes immer mit in Betracht gezogen werden soll. Es gibt auf dem Markt aber auch Hersteller, welche ihre Modelle mit einem zweiten Akku ausstatten, um während des Mähens des Rasens keine Pause einlegen zu müssen.

Die Verstellbarkeit der Schnitthöhen

Jeder Mensch mag seinen Rasen anders – während einige Menschen den Rasen so kurz wie möglich wollen, bevorzugen andere einen etwas längeren Rasen. Umso wichtiger ist es bei dem Kauf des Akku Rasenmähers darauf zu achten, dass sich die Höhe des Schnittes einstellen lässt. Bei einigen Modellen ist dies stufenlos möglich, während den Anwendern bei anderen Modellen verschiedene Stufen zur Verfügung stehen, aus welchen diese wählen können.

Die Schneidspindel

Während sich die Schnitthöhe bei den einzelnen Modellen einstellen lässt, muss bezüglich der Breite bedacht werden, dass sich diese nicht verstellen lässt. Wie breit der Schnitt ausfällt wird von der Schneidspindel bestimmt, weshalb diese vor dem Kauf genauer betrachtet werden soll. Hat man sich einmal für ein Modell mit einer bestimmten Schneidspindel entschieden, kann die Schnittbreite nicht verändert werden.

Die Art des Auswurfs

Der Rasen, welcher von dem Akku Rasenmäher gemäht wird, wird erst von diesem aufgenommen und im Anschluss daran wieder aus dem Gerät geworfen. Jeder Hersteller entscheidet sich dabei für eine andere Seite, an welcher das Gras ausgeworfen wird, wobei die Großzahl der Modelle das Gras nach hinten hin auswirft. Es gibt aber auch andere Modelle, welche das Gras zur Seite hinauswerfen.

Die Bedienung

Um sich während oder auch nach der Arbeit nicht über schmerzende oder krampfende Hände beschweren zu müssen, sondern einfach und komfortabel mit dem Akku Rasenmäher arbeiten zu können, sollte beim Kauf immer auf das Vorhandensein eines gut geformten, ergonomischen Griffs geachtet werden. Am besten ist dieser mit einem rutschfesten Material überzogen, sodass die Anwender mit ihrer Hand einen festen und sicheren Griff haben. Nur so können sie den Akku Rasenmäher sicher über den Rasen schieben und den Rasen mähen, ohne sich im Anschluss über schmerzende oder müde Hände beschweren zu müssen.

Die Sicherheit

Beim Rasenmähen ist es immer wichtig ein großes Maß an Vorsicht walten zu lassen. Zwar befindet sich an dem Akku Rasenmäher kein Kabel, welches man aus Versehen treffen könnte, dennoch ist es wichtig, vorsichtig vorzugehen und auf die Sicherheit zu achten. Bezüglich der Sicherheit ist es bei dem Kauf des Akku Rasenmähers aus diesem Grund wichtig sicherzustellen, dass sich das Schneidewerk ausschaltet, sobald der Sicherheitsbügel an dem Führungsholm losgelassen wird. Unfällen und Verletzungen kann somit gut und effektiv vorgebeugt werden.

Akku Rasenmäher Platz 2-3

Bosch Akku Rasenmäher Rotak 32 LI (1x Akku, 36 Volt System, Grasfangbox 31 l, Schnitthöhe: 3-6 cm, im Karton)

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: leichter und komfortabel zu bedienender Akku Rasenmäher mit einem geräuscharmen und leistungsstarken Betrieb für rundum zufriedenstellende Ergebnisse

Leistungsstark und angenehm zu handhaben: Der Bosch Akku Rasenmäher Rotak

erleichtert seinen Anwendern die Arbeit im Garten nicht nur mit dem leistungsstarken 36V/2.0Ah LI Akku, welcher mit dem passenden Akku-Ladegerät innerhalb kurzer Zeit wieder aufgeladen werden kann, sondern auch mit der rückenschonenden Bauweise. So können die Anwender den Akku innerhalb 70 Minuten aufladen und den Griff, bzw. den Führungsholm stufenlos einstellen und der individuellen Körpergröße anpassen. Die ergonomisch geformten und angenehm zu greifenden ErgoFlex-Griffe tragen zudem zu einer sicheren und angenehmen Führung des Akku Rasenmähers bei. Mit einer Schnittbreite von 32 cm und einer einstellbaren Schnitthöhe zwischen 30 und 60 cm, ermöglicht das Gerät das geräuscharme Mähen von bis zu 32 Liter Gras bis hin zum Rand.

Vor allem der leise und dennoch sehr leistungsstarke Betrieb stellt einen vorteilhaften Aspekt des Akku Rasenmähers dar, sodass die Anwender den Rasen nicht nur gut und zeitsparend, sondern auch leise und somit nicht weiter störend mähen können.
Um den Rasen gut mähen zu können, spielt auch die Bedienung eine wichtige Rolle, welche sich bei diesem Modell als äußerst einfach und unkompliziert herausstellt.
In Betrieb genommen werden kann der Akku Rasenmäher nach dem Aufbau, welcher sich ebenfalls als einfach und unkompliziert gestaltet, da die Einzelteile des Lieferumfangs innerhalb kurzer Zeit und mit wenig Aufwand montiert werden können.

Allerdings kann es unter einer sehr starken und dauerhaften Belastung des Akku Rasenmähers dazu kommen, dass die Akkus unter der Arbeit leiden und nach einiger Zeit nicht mehr allzu leistungsstark sind oder kaputt gehen und durch neue Akkus ausgetauscht werden müssen.

Vorteile:
  • leiser und leistungsstarker Betrieb
  • angenehme Bedienung
  • einfacher Aufbau

Nachteile:
  • Akkus sind nicht so lange haltbar
  • Laufzeit der Akkus entspricht nicht den Angaben des Herstellers
Preis bei Amazon prüfen!
Makita Akku-Rasenmäher (2 x 18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DLM380Z

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: umweltfreundlicher und einfach zu handhabender Akku Rasenmäher für kleine bis mittelgroße Flächen und einer praktischen zentralen Schnitthöhenverstellung für zufriedenstellende individuelle Ergebnisse

Leicht und leistungsstark: Der Makita Akku-Rasenmäher

zeichnet sich zum einen durch sein leichtes Gewicht und seine damit im Zusammenhang stehende einfache Handhabung aus. Noch einfacher gestaltet sich diese durch den ergonomisch geformten und faltbaren Griff und den zusätzlich integrierten praktischen Tragegriff. Während des Betriebs sorgt der umweltfreundliche und kostensparende 2 x 18 V-Antrieb für das Mähen des Rasens auf einer Fläche zwischen 300-600 m2, welche er mit der Schnittbreite von 38 cm und der 5-stufigen Schnitthöhe zwischen 25 und 75 cm bearbeitet.

Insbesondere bezüglich der Qualität der Materialien überzeugt das Modell mit einer großen und gelungenen Hochwertigkeit, welche den Akku Rasenmäher zu einer guten und hochwertigen Wahl unter all den Modellen auf dem Markt machen. Darunter fällt auch der Akku, welcher sich ebenfalls durch eine große Qualität auszeichnet und sich aus diesem Grund sehr gut für den Langzeitgebrauch eignet. Mit seiner Laufzeit und Leistung eignet sich dieser vor allem für den Einsatz in kleinen bis mittelgroßen Gärten, in welchen die Anwender ihren Rasen nach Belieben schneiden können.

Allerdings fällt auf, dass der Messerhalter des Modells aus Kunststoff und nicht aus Metall besteht und somit die Gefahr größer ist, dass dieser unter einer dauerhaften und starken Belastung schneller kaputt geht.

Vorteile:
  • hochwertige Qualität
  • gut für kleine bis mittelgroße Gärten geeignet

Nachteile:
  • Messerhalter ist nicht aus Metall, sondern aus Kunststoff
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Ein Rasenmäher mit Kabel eine Alternative, auf welche zurückgegriffen werden kann. Allerdings muss diesbezüglich immer bedacht werden, dass ein Verlängerungskabel von Nöten sein könnte und, dass das Kabel stets im Auge behalten werden muss, da es sonst eine große Gefahrenquelle darstellt.

Auch ein Handrasenmäher kann eine Alternative darstellen, wobei dieser mit deutlich mehr Arbeit verbunden ist und das gemähte Gras im Anschluss per Hand mit einem Rechen von dem Untergrund geholt werden muss. Aus diesem Grund greifen auch nur wenige Menschen in der heutigen Zeit auf einen solchen Handrasenmäher zurück.

Eine letzte durchaus beliebte und vorteilhafte Alternative stellt der Mähroboter dar, welcher nicht manuell geführt werden muss, sondern vollkommen automatisch über den Rasen fährt und das Gras auf diesem zuverlässig mäht. Anwender eines solchen Modells sparen sich somit nicht nur Zeit, sondern auch sehr viel Aufwand.

Bildquelle Header: Man mowing lawn © Depositphotos.com/michaeljung
Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 um 14:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API