Sichelmäher – der Klassiker unter den Rasenmähern

Aktualisiert am: 18.09.2022

Kurz & Knapp

  • Denjenigen, die auf der Suche nach einem umweltfreundlichen Sichelmäher sind, können wir elektrisch betriebene Sichelmäher empfehlen. Sie eignen sich für Rasenflächen von bis zu 400 m².

  • Wenn Sie den Sichelmäher flexibel einsetzen möchten, sind akkubetriebene Modelle empfehlenswert.

  • Große Rasenflächen lassen sich schnell und effektiv mit einem Benzin-Sichelmäher bearbeiten.

Update vom 29.08.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Sichelmäher Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sichelmäher, Typ: Benzin-Sichelmäher, Abmessungen: 70 cm x 46 cm x 42 cm (T x B x H), Material: Stahl (legiert), Motor: 4-Takt Briggs & Stratton (2,47 PS), Hubraum: 125 cm³, Schnittbreite: 42 cm, 6-fache Schnitthöhenverstellung (25 – 75 mm), Fangsack-Volumen: 45 Liter, Gewicht: 21,8 kg

4in1-Sichelmäher mit Hinterradantrieb: Mit dem DELTAFOX Benzin Rasenmäher

wird das Rasenmähen zum Kinderspiel. Durch die 6-fache Schnitthöhenverstellung kann die Höhe des Rasens auf die individuellen Vorlieben angepasst werden.
Auf die meisten Käufer macht der Sichelmäher einen sehr hochwertigen Eindruck. Der DELTAFOX Benzin Rasenmäher ist sehr robust und gut verarbeitet. Er ist sehr leistungsstark, springt direkt beim ersten Mal an und schneidet das Gras sehr sauber.
Der Sichelmäher lässt sich schnell und einfach zusammenbauen. Durch das leichte Gewicht in Kombination mit dem Hinterradantrieb ist das Mähen besonders einfach und komfortabel. Auch der gute Seitenauswurf wird lobend erwähnt.
Der Spritverbrauch fällt deutlich geringer als bei anderen Benzin-Rasenmähern aus. Mit einer Tankfüllung kann eine Rasenfläche von etwa 700 m² gemäht werden. Auch die Geräuschentwicklung hält sich in Grenzen.
Sehr gut gefällt den Nutzern auch, dass der Sichelmäher sehr einfach zu reinigen ist. Durch den integrierten Wasseranschluss kann ganz einfach ein herkömmlicher Gartenschlauch zur Reinigung angeschlossen werden.
In Einzelfällen kam es bereits nach kurzer Einsatzzeit zu Defekten. Der Kundendienst kümmerte sich jedoch umgehend um die Probleme, sodass eine Reparatur oder ein Austausch veranlasst wurde.

Vorteile:
  • robust und hochwertig verarbeitet
  • leistungsstark
  • hoher Bedienkomfort
  • geringer Spritverbrauch
  • einfach zu reinigen
Nachteile:
  • in Einzelfällen nach kurzer Zeit defekt

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sichelmäher, Typ: Elektro-Sichelmäher, Abmessungen: 54,7 cm x 15,8 cm x 43,3 cm (T x B x H), Material: Kunststoff, Motor: WOLF-Garten – E-Power (1.600 Watt, 3.500 U/min), Schnittbreite: 37 cm, 6-fache Schnitthöhenverstellung (25 – 75 mm), Fangsack-Volumen: 40 Liter, Gewicht: 17,6 kg

Für den perfekten Schnitt: Der WOLF Garten – Elektro – Rasenmäher A 370 E

ist ideal für Rasenflächen bis zu 300 bis 500 m² geeignet. Das integrierte ACC-System wirkt wie ein Ventilator, sodass die Grashalme durch die Saugwirkung des Stroms aufgerichtet werden.
Hinsichtlich der Qualität des Rasenmähers sind die meisten Käufer sehr zufrieden. Der Sichelmäher ist sehr robust und hochwertig verarbeitet.
Laut Angaben der Nutzer besitzt der Sichelmäher einen kraftvollen Motor und die Schnitthöhe ist einfach einstellbar. Da der WOLF Garten – Elektro – Rasenmäher A 370 E sehr wendig ist, eignet er sich auch für kleinere Rasenflächen sehr gut.
Sowohl der Zusammenbau als auch die Bedienung werden als sehr einfach beschrieben. Der Fangsack hat eine gute Größe. Wer das Gras nicht auffangen möchte, kann auch die Mulchfunktion nutzen, sodass das Gras klein gehäckselt wird und auf der Rasenfläche liegen bleiben kann.
Beanstandet wird jedoch in einigen Kundenrezensionen, dass der Sichelmäher für einen Elektro-Rasenmäher sehr laut ist.
Einzelne Kunden bemängeln darüber hinaus, dass der Motor nicht lange hält, sich die Befestigungsschrauben lösen oder Dreck am Material hängen bleibt.

Vorteile:
  • robust
  • hochwertig verarbeitet
  • kraftvoller Motor
  • sehr wendig
  • einfacher Zusammenbau
Nachteile:
  • vergleichsweise laut
  • in Einzelfällen Defekte

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sichelmäher, Typ: Akku-Sichelmäher, Abmessungen: 36 cm x 45 cm x 15,5 cm, Material: Aluminium, Akku: Lithium-Ionen Power X-Change 4,0 Ah, Schnittbreite: 38 cm, 6-fache Schnitthöhenverstellung (25 mm – 75 mm), Fangsack-Volumen: 45 Liter, Gewicht: 15,5 kg

Leistungsstarker Allrounder: Mit dem Einhell Akku-Rasenmäher RASARRO

können Rasenflächen bis 450 m² schnell und effizient gemäht werden. Der integrierte Rasenkamm ermöglicht zudem ein randnahes Mähen.
Der Akku-Sichelmäher ist laut Nutzern sehr einfach zu handhaben. Durch das geringe Gewicht stellen auch schräge Stellen und Hänge kein Problem dar. Der Auffangkorb weist mit einem Volumen von 45 Litern eine gute Größe auf.
Der Griff liegt sehr angenehm in der Hand. Die Höhenverstellung ermöglicht es, den Sichelmäher auf die individuelle Körpergröße anzupassen. Dadurch, dass der Griff zusammenschiebbar ist, lässt sich der Sichelmäher bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen.
Zudem wird der Einhell Akku-Rasenmäher RASARRO als sehr robust und leistungsstark beschrieben. Der Motor läuft sehr leise, sodass die Geräuschentwicklung entsprechend gering ausfällt.
Einige Nutzer berichten, dass der Sichelmäher trotz aufgeladener Akkus mit der Zeit etwas an Leistung und Power verliert.

Vorteile:
  • einfach zu handhaben
  • leicht und wendig
  • komfortabler Griff
  • robust und leistungsstark
  • geringe Geräuschentwicklung
Nachteile:
  • Leistung und Power können mit der Zeit nachlassen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Sichelmäher kaufen – ideal für kleine, mittelgroße und große Rasenflächen

Ein schöner, gepflegter Rasen lässt jeden Garten in einem besonders schönen Glanz erstrahlen. Doch damit der Rasen schön dicht ist und ein sattes Grün aufweist, sind verschiedene Pflegemaßnahmen erforderlich.

Das regelmäßige Rasenmähen gehört zu den wichtigsten Maßnahmen. Um den Rasen zu trimmen, kommen in der Regel Sichelmäher zum Einsatz. Diese verfügen über ein rotierendes Messer, mit dem die Grashalme gekürzt werden.

Beim Kauf eines Sichelmähers kann zwischen verschiedenen Antriebsarten gewählt werden. Zudem sollten Gartenbesitzer einen Blick auf die Schnittbreite, die Schnitthöhe und die Reichweite werfen.

Sichelmäher verfügen über ein rotierendes Messer

Jeder Gartenbesitzer, der in seinem Garten eine Grünfläche besitzt, muss sich um diese kümmern und Pflegemaßnahmen ergreifen, sodass der Rasen schön gepflegt aussieht. Damit sich die Gräser an der Basis verzweigen, ist regelmäßiges Rasenmähen unverzichtbar.

Bei der Wahl des Rasenmähers besteht die Auswahl zwischen Sichelmähern und Spindelmähern. Während in England hauptsächlich Spindelmäher zum Einsatz kommen, sind in Deutschland Sichelmäher deutlich beliebter.

Spindelmäher zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit Muskelkraft bewegt werden. Die Messer sind auf einer Spindel aufgesetzt und laufen an einem feststehenden Gegenmesser vorbei. Wer einen perfekten Rasen haben möchte, ist mit einem Spindelmäher sehr gut beraten.

Sichelmäher besitzen hingegen ein rotierendes Messer, welches mithilfe eines Motors angetrieben wird und sich propellerartig dreht. Die Grashalme werden mit einer hohen Geschwindigkeit abgeschlagen, sodass sich auch sehr hoch gewachsener Rasen problemlos bearbeiten lässt.

Der Begriff Sichelmäher geht auf die Tatsache zurück, dass die Arbeitsweise des rotierenden Messers der einer Sichel ähnelt.

Durch die Funktionsweise sind Sichelmäher hervorragend für kleine, mittelgroße und große Rasenflächen geeignet.

Die Vor- und Nachteile von Sichelmähern auf einen Blick:

  • gute Flächenleistung
  • geringe Störungsanfälligkeit
  • sehr robust
  • Gras wird in einem Fangkorb gesammelt
  • schneiden auch hohes und nasses Gras
  • hohes Gewicht
  • Schnitt weniger sauber
Für eine dauerhaft gute Schnittqualität ist es elementar, das Rasenmäher-Messer des Sichelmähers regelmäßig zu schärfen. Gartenbesitzer können das Messer ihres Sichelmähers selbst schleifen oder diese Aufgabe einem Spezialisten überlassen.

Benzin, Elektro oder Akku – die verschiedenen Antriebsarten im Überblick

Wer sich einen Sichelmäher zulegen möchte, kann zwischen verschiedenen Antriebsarten wählen. Ob Benzin, Elektro oder Akku besser geeignet ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen sowie den Gegebenheiten vor Ort ab.

In den folgenden Kapiteln werden die verschiedenen Antriebsarten von Sichelmähern genauer vorgestellt. Auch die jeweiligen Vor- und Nachteile werden intensiv beleuchtet.

Benzin-Sichelmäher eignen sich hervorragend für große Flächen

Wer große Flächen zu mähen hat, ist mit einem Benzin-Sichelmäher sehr gut beraten. Benzinbetriebene Sichelmäher können mit einem Zwei- oder Viertaktmotor ausgestattet sein und überzeugen durch eine hohe PS-Zahl und eine entsprechende Leistungsstärke.

Aus diesem Grund eignen sich Benzin-Sichelmäher hervorragend für große Flächen. Dadurch, dass der integrierte Tank mit Benzin gefüllt wird, ist keine Stromquelle notwendig.

Nachteilig ist, dass Benzin-Rasenmäher ein hohes Eigengewicht mit sich bringen. Damit das Rasenmähen erleichtert wird, verfügen viele Modelle über einen Radantrieb, der zusätzlich die Hinterräder antreibt.

Im Vergleich zu Elektro- oder Akku-Sichelmähern sind benzinbetriebene Sichelmäher außerdem sehr laut und umweltbelastend. Nah anliegende Nachbarn können durch das Rasenmähen mit einem Benzin-Sichelmäher gestört werden.

Elektro-Sichelmäher sind sehr leise

Im Gegensatz zu Benzin-Sichelmähern gibt es elektrisch betriebene Sichelmäher nur in Form von handgeführten Modellen.

Der größte Vorteil von Elektro-Sichelmähern besteht darin, dass sie eine sehr geringe Arbeitslautstärke aufweisen und keine Abgasemissionen ausstoßen. Damit ist ein elektrisch betriebener Sichelmäher nicht nur nachbar- sondern auch umweltfreundlich.

Da ein Elektro-Rasenmäher von einer Steckdose abhängig ist, fällt die Reichweite entsprechend deutlich geringer aus. Kleine und mittelgroße Rasenflächen bis zu einer Größe von 400 m² können mit dieser Variante jedoch problemlos bearbeitet werden.

Beim Benutzen von Elektro-Sichelmähern muss stets darauf Acht gegeben werden, dass das Kabel nicht überfahren und damit beschädigt wird.

Akkubetriebene Sichelmäher sind flexibel einsetzbar

Für diejenigen, die einen Sichelmäher besonders flexibel einsetzen möchten, ist ein Akku-Sichelmäher empfehlenswert. Akku-Sichelmäher stellen eine Unterart der elektrischen Sichelmäher dar und werden mithilfe eines wiederaufladbaren Akkus betrieben.

Die flexible und unkomplizierte Einsatzmöglichkeit macht den akkubetriebenen Sichelmäher zu einer hervorragenden Alternative zu herkömmlichen Antriebsarten.

Ein großer Nachteil von Akku-Rasenmähern besteht jedoch darin, dass sie eine begrenzte Reichweite haben. Indem ein Ersatzakku angeschafft wird, kann die Reichweite jedoch deutlich erhöht werden.

Aufsitzmäher überzeugen durch eine komfortable Bedienung

Da Sichelmäher im Frühjahr und Sommer mindestens einmal pro Woche zum Einsatz kommen, spielt die Benutzerfreundlichkeit eine wichtige Rolle.

Hinsichtlich der Bedienung sollten sich Gartenbesitzer folgende Fragen stellen:

  • Wie wendig ist der Sichelmäher?
  • Trimmt der Sichelmäher auch Rasenkanten zuverlässig?
  • Lässt sich der Sichelmäher bei Bedarf zusammenklappen?
  • Ist das Volumen des Fangkorbs ausreichend?
  • Gibt es eine Korb-Füllstandsanzeige?
  • Ist der Griff höhenverstellbar?

Die einzelnen Kriterien sollten so ausgewählt werden, dass der Sichelmäher perfekt zu den individuellen Bedürfnissen passt. Während für große Flächen beispielsweise ein hohes Fangkorb-Volumen wichtig ist, sollte der Sichelmäher zum Mähen kleiner Flächen möglichst leicht und wendig sein.

Darüber hinaus kann zwischen handgeführten und fahrbaren Sichelmähern gewählt werden. Handgeführte Sichelmäher müssen, wie die Bezeichnung bereits verrät, aktiv vom Benutzer geschoben werden.

Fahrbare Sichelmäher kommen hingegen in Form eines Aufsitzmähers daher. Dadurch, dass die Nutzer bequem auf dem Rasenmäher Platz nehmen können, fällt der Komfort deutlich höher aus.

Schnitthöhe, Schnittbreite und Reichweite – worauf es beim Kauf eines Sichelmäher zu achten gilt

Sichelmäher unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Antriebsart und ihrer Bedienung. Auch im Hinblick auf den Schnitt lassen sich wichtige Unterschiede feststellen.

Damit der Sichelmäher perfekt an die Bedingungen des eigenen Gartens angepasst werden kann, sollte auf folgende Kriterien geachtet werden:

  • Schnitthöhe: Die Sichelmäher, die heutzutage im Handel erhältlich sind, weisen allesamt eine verstellbare Schnitthöhe auf. Das bedeutet, dass eingestellt werden kann, in welcher Höhe der Rasen geschnitten werden soll. Bei den besten Sichelmähern kann zwischen bis zu zehn verschiedenen Höhen gewählt werden. Die richtige Schnitthöhe hängt von der Art des Rasens, der Beschaffenheit des Bodens sowie der Witterungsverhältnisse ab. Auch persönliche Vorlieben spielen bei der Einstellung der Schnitthöhe eine Rolle.
  • Schnittbreite: Sichelmäher können sehr unterschiedliche Schnittbreiten aufweisen. Je höher die Schnittbreite ist, desto mehr Rasenfläche kann in einer Bahn abgemäht werden. Dementsprechend sollte die Schnittbreite auf die Rasenfläche angepasst werden. Bei einer Rasenfläche von bis zu 200 m² reicht eine Schnittbreite von 35 bis 40 cm aus. Eine Schnittbreite von mindestens 50 cm ist hingegen für Rasenflächen ab einer Größe von ca. 1000 m² empfehlenswert.
  • Reichweite: Wie hoch die Reichweite eines Sichelmähers ist, hängt maßgeblich von der Antriebsart ab. Die größte Reichweite haben Benzin-Rasenmäher. Bei Akku-Rasenmähern ist die Reichweite eher gering, wobei diese mithilfe eines Ersatzakkus erhöht werden kann.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.