Flockungsmittel - Sauberes Poolwasser im Handumdrehen

Aktualisiert am: 16.10.2020

Das Wasser im Pool wird mit der Zeit verunreinigt und trübe. Das ist ein ganz normaler Vorgang, der sich nicht vermeiden lässt. Grund dafür sind die Schwebeteilchen, die sich im Pool befinden. Um das Wasser wieder klar zu bekommen, kann man Flockungsmittel einsetzen. Dieses kann entweder vorbeugend oder akut zum Einsatz kommen.

Flockungsmittel Testsieger 2020:

1 Kg Bayrol - Superflock Plus - Mit Lanthantechnologie

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kartuschen mit Tabletten, Einsatz über Skimmer, kontinuierlicher Einsatz, 1 Kartusche pro 50 Kubikmeter Wasser

Flockungsmittel mit Langzeitwirkung: Das 1 Kg - Superflock Plus - Mit Lanthantechnologie

überzeugt durch seine Langzeitwirkung und Kontinuität. Das Flockungsmittel ist in Tablettenform und befindet sich in kleinen Kartuschen. Diese Kartuschen werden in den Skimmer gegeben, wo sie anschließend den Wirkstoff kontinuierlich abgeben.
Dadurch wird das Wasser kontinuierlich gereinigt, sodass sich erst gar keine Trübungen bilden können. Das Wasser ist dabei stets nutzbar, sodass es keine Einschränkungen beim Baden gibt. Mit dem Einsatz des Flockungsmittel kann die Filterwirkung erheblich verbessert werden.
Die Anwendung sollte nur in Kombination mit einem Sandfilter vorgenommen werden. Andere Filter eignen sich hier nicht. Mithilfe des Flockungsmittel werden kleinste Schwebeteilchen umhüllt, vom Filter zurückgehalten und herausgespült.
Durch die Lanthantechnologie wird auch Phosphat aus dem Wasser gezogen, sodass sich keine Algen mehr bilden können. Zudem werden sogar effektiv Eisen-, Mangan- und Kupferionen aus dem Wasser entfernt.
Das Flockungsmittel funktioniert temperaturunabhängig. Damit kann es zu jeder Zeit Jahreszeit und bei jeder Wassertemperatur eingesetzt werden. Jedoch sollte der pH-Wert des Wasser richtig eingestellt sein. Die beste Wirksamkeit kann in einem pH-Bereich von 7 – 7,4 erzielt werden.
Das Produkt enthält 8 Kartuschen. Jede Kartusche reicht für maximal 50 Kubikmeter Wasser aus. Rund alle 1-2 Wochen sollte eine Kartusche in den Skimmer oder in den Schwallwasserbehälter gegeben werden, um einer Trübung des Wasser vorzubeugen.
Die Käufer loben die einfache Handhabung des Flockungsmittels. Zudem ist die Wirksamkeit sehr hoch und es kann bereits nach einigen Stunden mit einer deutlichen Verbesserung gerechnet werden. Viele Käufer sind bereits langjährige Kunden und würden immer wieder zu diesem Produkt greifen.
Negativ bewertet wird, dass das Flockungsmittel vergleichsweise etwas teurer ist. Allerdings kann es auch durch seine Effektivität überzeugen. Bei einem Kunden konnte keine Wirkung im Pool erzielt werden, obwohl er das Produkt bereits mehrmals nachgekauft hatte.

Vorteile:
  • einfache Anwendung
  • für 50 Kubikmeter Wasser geeignet
  • hohe Wirksamkeit
  • beugt Algenbildung vor
  • wirkt auch gegen Eisen, Mangan und Kupfer
  • temperaturunabhängiger Einsatz möglich

Nachteile:
  • relativ teuer
  • erst für Pools ab 10 Kubikmeter geeignet
  • nur für Sandfilteranlagen geeignet
Preis bei Amazon prüfen!

Flockungsmittel – Das sind die Kaufkriterien

Ungetrübter Badespaß ist mit einem Flockungsmittel garantiert. Das Flockungsmittel sorgt dafür, dass das Wasser wieder kristallklar wird und man bedenkenlos baden kann. Gerade, wenn der Pool viel genutzt wird, starken äußeren Einflüssen wie beispielsweise Sonnencreme ausgesetzt ist oder er im Außenbereich steht, kann Flockungsmittel helfen, das Wasser sauber und klar zu halten. Dabei gibt es verschiedene Arten von Flockungsmitteln, die unterschiedliche Vor- und Nachteile haben.

Welche Wirkung erzielt ein Flockungsmittel?

Was bewirkt eigentlich ein Flockungsmittel? Im Poolwasser befinden sich stets kleinste Schwebeteilchen, die zu Beginn nicht sichtbar sind. Mit der Zeit vermehren sich jedoch diese Schwebeteilchen, was dazu führt, dass das Wasser trübe wird. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann langfristig auch gesundheitsschädigend sein.

Häufig kommt es durch die Schwebeteilchen und die Trübung auch zu Algenbildung. Geht man nicht entsprechend dagegen vor, kann das Wasser umkippen, sodass es nicht mehr nutzbar ist. Dann muss das komplette Wasser aus dem Pool gelassen werden, der Pool gereinigt und mit neuem Wasser gefüllt werden.

Damit es nicht so weit kommt, kann man ein sogenanntes Flockungsmittel benutzen. Da die Schwebeteilchen nicht von der Sandfilteranlage erfasst werden, weil sie so klein sind, braucht es ein zusätzliches Mittel. Mithilfe des Flockungsmittels, das die Schwebeteilchen umhüllt, schließen sich die einzelnen Schwebeteilchen zusammen, sodass sie an Masse gewinnen. Sie sind nun groß genug, dass sie wieder herausgefiltert werden können.

Dafür wird das Flockungsmittel in den Skimmer gegeben, wo es sofort wirken kann. Die Sandfilteranlage ist dabei eingeschaltet. Je nach Flockungsmittel unterscheidet sich die Dauer dieses Vorgangs. In der Regel hat man aber spätestens 24 Stunden danach wieder sauberes Wasser zur Verfügung. Anschließend wird alles noch einmal rückgespült, um auf die letzten Schwebeteilchen zu entfernen.

Der Wirkstoff der Flockungsmittel unterscheidet sich je nach Verschmutzungsursache. So gibt es beispielsweise Flockungsmittel, die sich auf Phosphor, Kupfer und Eisen spezialisieren.

Arten von Flockungsmitteln

Bei Flockungsmitteln wird zwischen zwei verschiedenen Arten unterschieden. Es gibt einmal flüssige Flockungsmittel und Flockungsmittelkartuschen. Diese haben unterschiedliche Vor- und Nachteile und unterschieden sich in der Anwendung.

Flüssige Flockungsmittel: Diese Art von Flockungsmitteln enthalten in der Regel Aluminiumhydroxychlorid und kationische Polymere. Auch verschiedene Metallsalze können hier enthalten sein., was jedoch seltener der Fall ist. Wie der Name schon sagt, ist dieses Flockungsmittel flüssig und wird direkt in das Wasser gegeben. Alternativ kann das Flockungsmittel auch über den Skimmer an das Wasser abgegeben werden.

Flüssige Flockungsmittel können optimal an die Wassermenge im Pool angepasst und dosiert werden. Je höher die Wassermenge ist, desto mehr Flockungsmittel muss verwendet werden, um ein sauberes Ergebnis zu erhalten.

Ein Nachteil ist jedoch, dass durch den Einsatz von flüssigen Flockungsmitteln der Pool für eine gewisse Zeit nicht nutzbar ist. Der Einsatz vom Flockungsmittel sollte also geplant sein und es muss sichergestellt sein, dass niemand versehentlich den Pool nutzt. Das flüssige Flockungsmittel kommt daher nur bei akutem Bedarf zum Einsatz.

Flockungsmittelkartuschen: Flockungsmittelkartuschen enthalten in der Regel Aluminiumsulfat oder andere Metallsalze. Im Gegensatz zu flüssigen Flockungsmitteln können diese nicht ganz so gut dosiert werden, da die Dosierung schon durch die Kartusche bestimmt ist. Allerdings sind sie dafür einfach in der Anwendung. Die Kartusche muss lediglich in den Skimmer gegeben werden.

Dort gibt die Kartusche den Wirkstoff langsam und stetig ab. Das hat den Vorteil, dass nicht zu viel Wirkstoff auf einmal im Wasser vorhanden ist. Das bedeutet, dass der Pool weiterhin genutzt werden kann. Daher eignen sich die Flockungsmittelkartuschen für eine regelmäßige Reinigung, da es keine Einschränkungen gibt.

Der regelmäßige Einsatz wird auch seitens der Hersteller empfohlen, da der Wirkstoff nicht so hoch dosiert ist. Deswegen sollten die Kartuschen routinemäßig in den Skimmer gegeben werden, um stets klares Wasser gewährleisten zu können.

Kaufkriterien

Es gibt verschiedene Kaufkriterien, die vor dem Kauf eines Flockungsmittels beachtet werden sollten. Je nach Bedarf und Einsatzzweck eignen sich manche Flockungsmittel besser als Andere.

Art des Flockungsmittels

Hier hat man die Wahl zwischen flüssigen Flockungsmitteln und Flockungsmittelkartuschen. Die flüssigen Flockungsmittel eignen sich besonders gut für stark verschmutze Pools. Die Größe des Pools ist dabei nicht ausschlaggebend, da sich das flüssige Flockungsmittel optimal für den entsprechenden dosieren lässt.

Flockungsmittelkartuschen eignen sich eher für leichte Verschmutzungen und lassen sich auch wunderbar vorbeugend einsetzen. Durch den regelmäßigen Einsatz ist auch hier die Größe des Pools nicht von Bedeutung.

Wirkstoff

Zum Einsatz kommen meist kationische Polymere, Aluminiumhydroxychlorid oder Metallsalze. Die verschiedenen Wirkstoffe werden nicht nur in den unterschiedlichen Arten von Flockungsmittel eingesetzt, sondern hängen auch von der Verschmutzungsursache im Pool ab. Verfärbt sich das Wasser beispielsweise rötlich oder braun, rührt die Verschmutzung von gelösten Metallen her.

Hier kommen dann die genannten Metallsalze zum Einsatz. Neigt das Wasser zu Algenbildung werden Flockungsmittel mit Phosphor eingesetzt. Daher sollte vor dem Kauf die Ursache für die Verschmutzung ausgemacht werden, um das optimale Flockungsmittel zu finden.

Dauer

Die Reinigungsdauer variiert ebenfalls je nach Flockungsmittel. Flockungsmittel Kartuschen haben den Vorteil, dass sie die Nutzung des Pools nicht beeinflussen. Flüssige Flockungsmittel verhindern jedoch die Nutzung des Pools. Ein Reinigungsvorgang dauert dabei in der Regel mehrere Stunden.

Bei sehr starken Verschmutzungen ist häufig ein zweiter Durchgang, was die Reinigungsdauer dementsprechend verlängert. In die Dauer des Reinigungsprozesses sollte auch die Dauer des Rückspülvorgangs eingerechnet werden. Bei einigen Flockungsmittel ist es auch erforderlich, die geflockten Schwebeteilchen mit einem Poolsauger vom Boden zu entfernen.

Flockungsmittel Platz 2-3

Höfer Chemie 5 L Pool Flockungsmittel flüssig BAYZID kristallklares Poolwasser - einfache Anwendung + hocheffektive Wirkung gegen Trübungen

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: flüssig, für Sandfilteranlagen geeignet, nach DIN 19600 hergestellt, kann gegenüber Metall korrosiv wirken

flüssiges Flockungsmittel für Sandfilteranlagen: Das Höfer Chemie 5 L Flockungsmittel flüssig BAYZID kristallklares Poolwasser

eignet sich für alle gängigen Pools mit Sandfilteranlagen.
Pro 10 Kubikmeter Wasser sollten 50-100 ml Flockungsmittel in den Pool gegeben werden. Das Flockungsmittel sorgt für eine Aufstockung der Schwebeteilchen im Pool. Die geflockten Teilchen sinken zu Boden und können anschließend manuell entfernt werden. Dabei beseitigt das Flockungsmittel auch Kalk und Algen. Durch einen regelmäßigen Einsatz kann die Filterleistung merkbar erhöht werden.
Das Flockungsmittel basiert auf Aluminiumsulfat. Dieses wurde auf Grundlage der DIN 19600 hergestellt, wodurch eine gute Qualität und unbedenkliche Inhaltsstoffe gewährleistet sind. Allerdings kann das Flockungsmittel gegenüber Metall korrosiv wirken.
Die Käufer loben die leichte Anwendung des Flockungsmittels und die hohe WIrksamkeit. Zudem ist das Flockungsmittel sehr ergiebig.
Einige Käufer hatten Probleme mit dem Einsatz des Flockungsmittel. Sie konnten keine Verbesserung des Poolwassers feststellen. Andere Käufer konnten die Flocken vom Boden nicht effektiv entfernen.

Vorteile:
  • einfache Anwendung
  • hohe Wirksamkeit
  • sehr ergiebig
  • auf Basis von Aluminiumsulfat
  • für Sandfilteranlagen geeignet

Nachteile:
  • kann bei Metall korrosiv wirken
  • teilweise keine Wirkung oder vermehrte Trübung im Wasser
  • Flocken lassen sich teilweise schwer vom Boden entfernen
Preis bei Amazon prüfen!
POOLSBEST® 5 L Superflock flüssig für Pool - hochkonzentriertes Flockungsmittel fürs Schwimmbad - flüssiger Trübungsentferner für Sandfilter

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: in 2 Größen erhältlich, für Sandfilter geeignet, unabhängig von Wassertemperatur, 3 Jahre haltbar

hochkonzentriertes flüssiges Flockungsmittel: Das POOLSBEST 5 L Superflock flüssig für Pool

ist ein hochwirksames Flockungsmittel für den Pool. Dabei ist es besonders gut für Sandfilteranlagen geeignet.
Für eine optimale Wirksamkeit sollte das Wasser einen pH-Wert im Bereich zwischen 7,0 – 7,4 aufweisen. Eine Menge von 100 – 200 ml ist ausreichend für 10 Kubikmeter. Das Flockungsmittel wird vorzugsweise in den Skimmer gegeben.
Der Hersteller gibt eine Haltbarkeit des Produkts von 3 Jahren an. Das Flockungsmittel sind in zwei verschiedenen Größen erhältlich. So hat man die Wahl zwischen einem 5 l und einem 22 l Kanister.
Viele Käufer loben die einfache Anwendung des Produkts. Das Flockungsmittel schafft es sogar Algen und Sonnencreme aus dem Wasser zu filtern. Dabei kann es unabhängig von der Wassertemperatur zum Einsatz kommen.
Einige Käufer bemängelten, dass die angegebene Dosierung nicht immer ausreichend ist. Bei manchen Käufern konnte keine Verbesserung festgestellt werden oder die Wasserqualität im Pool sank noch weiter ab. Je nach Verschmutzungsgrad kann es helfen, die Dosierung und die Einwirkzeit zu erhöhen.

Vorteile:
  • zwei verschiedene Größen
  • für Sandfilteranlagen geeignet
  • beseitigt Algen
  • unabhängig von Wassertemperatur
  • Dosierung über den Skimmer

Nachteile:
  • teilweise keine Verbesserung
  • teilweise sogar weitere Verschmutzung des Wassers
  • Dosierungsmenge nicht immer ausreichend
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Neben dem Einsatz von Flockungsmittel kann man auch auf andere Mittel zurückgreifen, um stets klares und Wasser im Pool zu haben. Eine Alternative ist beispielsweise der Einsatz von Chlor. Chlor ist eines der beliebtesten Reinigungsmittel, um das Poolwasser sauber zu halten.

Nicht umsonst kommt es in den meisten Schwimmbädern zum Einsatz. Auch der hauseigene Pool kann mit Chlor gereinigt werden. Dabei befindet sich das Chlor permanent im Wasser. In der richtigen Dosierung ist Chlor nicht schädlich für den Menschen. Chlor ist vergleichsweise günstig, einfach in der Anwendung und sehr wirksam.

Bildquelle Header: Happy smiling underwater child in swimming pool, beautiful girl swims and having fun. kids sport on family summer vacation. active holiday © Freepik/juliasok
Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 um 16:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API