Die 5 Besten Gartenschränke (2018) im Test!

Gartenschrank – Gartengeräte und Zubehör geschützt einlagern

Zahlreiche Hilfsmittel und Geräte erleichtern die Gartenarbeit, müssen jedoch nach getaner Arbeit sauber, trocken und möglichst unauffällig verstaut werden.

Mit einem Gartenschrank schafft man Ordnung im Garten und hat die wichtigsten Werkzeuge und Zubehöre jederzeit griffbereit, ohne jedes Mal im Keller oder in der Garage suchen zu müssen.

Wer einen Gartenschrank kaufen möchte, muss dabei einiges beachten. Die große Auswahl der Modelle ist in vielen Ausstattungsvarianten und Preisklassen erhältlich. Käufer sollten vor dem Kauf ein Budget festlegen und die wichtigsten Eigenschaften eines Gartenschrankes kennen.

Testsieger:

1. SVITA Geräteschrank aus Metall

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenschrank aus Metall, Abmessungen: 186 x 130 x 80 cm (H x B x T), abschließbar

Schlicht und funktional: Der ist aus verzinktem Stahlblech gefertigt, wasserfest und witterungsbeständig. Starken Regen hält das Stahlblech jedoch nicht ab.
Käufer loben die stabile Verarbeitung und den geräumigen Innenraum bei gleichzeitig kompakten Abmessungen.
Die Lackierung ist laut Kundenberichten wasserfest, witterungs- und UV-beständig und fügt sich optisch unauffällig in den Garten ein. Das schlichte Design mit dem leicht abgeschrägten Dach ist funktional und wird durch einen Riegel ergänzt, der mit einem Vorhängeschloss gesichert werden kann.
Wer an diesem Modell interessiert ist, sollte beachten, dass es ohne Bodenplatte geliefert wird. Für eine stabile Montage ist eine Verankerung im Boden oder auf einem Holzuntergestell erforderlich.
Der Aufbau des SVITA Geräteschrankes erfordert etwas Geschick, eine zweite Person und ca. 2 Stunden Zeit. Dabei fallen einigen Kunden vereinzelt unsauber vorgebohrte Löcher und Unterlegscheiben aus Kunststoff negativ auf.

Vorteile:

  • Großzügige Abmessungen
  • Abschließbar (Schloss separat kaufen)
  • Wasserdicht
  • Stabil und standfest
  • Wetterfeste Lackierung
  • Leicht zu reinigen
  • Einfacher Aufbau

Nachteile:

  • Komplizierte Aufbauanleitung
  • Bohrlöcher nicht immer passgenau

Gartenschrank kaufen – Diese Dinge muss man beachten

Größe und Aufbau

Die optimale Größe des Gartenschrankes hängt sehr von den persönlichen Bedürfnissen ab, sodass hier keine allgemeingültige Empfehlung ausgesprochen werden kann. Für Gärten und Terrassen mit kleiner Grundfläche eignen sich Schränke mit kompakter Grundfläche und einer Höhe von 180 bis 200 cm, um den vorhandenen Raum optimal nutzen zu können.

Auch der zu verstauende Inhalt sollte beim Kauf beachtet werden. Für Kleinteile wie Blumentöpfe, Blumenerde, Scheren, Gießkannen und Handwerkzeug eignen sich flache Gartenschränke, die gleichzeitig eine Arbeitsfläche bieten.

Sollen jedoch Heckenschere, Spaten, Besen oder andere Großgeräte im Gartenschrank verstaut werden, braucht man einen hohen Schrank, der den großzügigen Abmessungen Rechnung trägt.

Wer einen Gartenschrank im Internet kaufen möchte, bekommt in der Regel einen Bausatz geliefert, der selbst montiert werden muss. Für fast alle Modelle empfehlen die Hersteller, den Aufbau nicht allein durchzuführen. Muss zusätzlich ein Fundament gegossen werden, sollte man sich dafür eventuell Hilfe durch einen Fachbetrieb einholen.

Der Aufbau des Gartenschrankes kann sich deutlich komplizierter darstellen, als angenommen und wird von vielen Käufer unterschätzt. Viele Modelle bestehen aus zahlreichen Teilen und die Bauanleitungen stehen häufig in der Kritik.
Wie einfach oder schwierig der Aufbau ist, kann man in den Produktbewertungen nachlesen. Auf die Angaben der Hersteller sollte man sich hingegen nicht verlassen; diese sind häufig zu optimistisch geschätzt.

Checkliste zum Aufbau

  • Aufstellort auswählen und nach Herstellerempfehlung vorbereiten
  • Vor der Montage den Lieferumfang auf Vollständigkeit prüfen
  • Mindestens 2 Personen für den Aufbau
  • Wird zusätzliches Werkzeug benötigt?
  • Falls möglich, Ersatzschrauben und Dübel bereithalten

Raumaufteilung und Inneneinrichtung

Neben der Größe ist die Aufteilung des Innenraumes ein sehr wichtiger Faktor. Der schönste Gartenschrank ist nutzlos, wenn die am häufigsten genutzten Gegenstände darin keinen Platz finden. Bei der Wahl sollte man sich nicht allein auf die Produktbilder verlassen.

Einige Modelle, wie beispielsweise der Habau Gartenschrank mit Flachdach, werben mit einem Bild, auf dem ein Spaten oder ein Besen abgebildet sind. Viele Käufer stellten jedoch nach dem Aufbau fest, dass Werkzeuge mit handelsüblichen Abmessungen in diesem Schrank nicht aufbewahrt werden können, da der Schrank deutlich flacher ist, als das Bild suggeriert.

Die ideale Aufteilung im Inneren des Schrankes bietet einerseits Einlegeböden für Kleinteile wie z. B. Blumentöpfe oder Gartenscheren und andererseits ein Fach zum Aufhängen oder Aufstellen von großen Geräten wie Spaten, Besen, Heckenschere oder Axt. Variable Einlegeböden geben dabei Flexibilität und ermöglichen es, den Schrank an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

5 wichtige Fakten zur Innenaufteilung

  • Hohe und flache Fächer sollten kombiniert werden
  • Abmessungen beachten/ nicht auf Bilder vertrauen
  • Einlegeböden sollten verstellbar sein
  • Traglast der Einzelböden beachten
  • Sind Ersatzböden, Haken und Zubehör erhältlich?

Material und Verarbeitung

Drei Materialien haben sich bei der Fertigung von Gartenschränken bewährt: Holz, Metall und Kunststoff. Dabei sind Holzschränke die beliebteste Option, weil sie langlebig und stabil sind und die Holzoptik sich auf natürliche Weise in den Garten integriert.

Die Qualitätsunterschiede bei Holzschränken ergeben sich aus der Verarbeitung und der Wahl der Holzart. Weichhölzer sind besonders günstig in der Anschaffung, können jedoch mit der Witterungsbeständigkeit von Hartholz nicht mithalten. Am weitesten verbreitet sind Gartenschränke aus Kiefern- oder Fichtenholz. Diese müssen jedoch regelmäßig nachbehandelt werden. Trotz des höheren Wartungsaufwandes eignen sie sich für die Aufbewahrung von Gartenutensilien in der Regel recht gut.

Metallschränke sind – je nach Verarbeitung – schwerer als Holzschränke und eine gute Wahl für wenig windgeschützte Plätze. In Sachen Witterungsbeständigkeit haben sie die Nase vorn. Käufer sollten beim Kauf eines Gartenschrankes aus Metall darauf achten, dass dieser rostfrei ist, und dass Regenwasser gut abfließen kann.

Gartenschränke aus Kunststoff sind die leichteste Variante und gut geeignet für das Aufstellen in Mietobjekten. Viele Hersteller setzen hier auf Klick-System, sodass der Aufbau einfach und schnell von der Hand geht.

Kunststoffschränke verrotten nicht, sind wasserabweisend und pflegeleicht. Extreme Kälte und Sonnenlicht können das Material jedoch altern und die Farben verblassen lassen. Hier sollte beachtet werden, dass UV-beständiger Kunststoff zum Einsatz kommt und dass das Material auf extreme Temperaturen empfindlich reagieren kann.

Dach und Boden

Das Dach des Gartenschrankes ist zumeist aus dem gleichen Material gefertigt wie der Korpus und in vielen Fällen zusätzlich gegen Witterungseinflüsse behandelt. Die Form des Daches ist dabei ebenso wichtig wie das Material und sollte in Abhängigkeit zum Aufstellort gewählt werden.

Schräge Dächer und Spitzdächer lassen Regenwasser leichter ablaufen und sind immer dann eine gute Option, wenn der Schrank ungeschützt im Freien aufgestellt wird. Unter Dachvorsprüngen oder in einem Gartenschuppen sind Modelle mit Flachdach sehr beliebt. Sie sind platzsparend und einfach aufzubauen.

Gerade in ungeschützten Bereichen sollte das Dach zusätzlich mit einer Verstärkung versehen sein. Die günstigste Lösung ist hier eine Dachpappe, die zuverlässig vor Regenwasser schützt, jedoch nicht so langlebig ist, wie ein Dach mit verzinktem Stahlblech oder ein Schieferdach.

Die meisten im Handel erhältlichen Gartenschränke können frei im Garten oder auf der Terrasse platziert werden, ohne dass aufwendige Vorarbeiten am Aufstellungsort erforderlich sind. Diese Schränke sind besonders gut für Mietobjekte geeignet, da sie sich flexibel verrücken lassen und bei einem Umzug einfach mitgenommen werden können.

Schwere, große Schränke aus Holz oder Metall benötigen jedoch hin und wieder ein Fundament. Vorteilhaft an dieser Lösung ist, dass der Schrank sehr stabil und standfest aufgestellt werden kann und dass diese Modelle Wind weniger Angriffsfläche bieten.

Gartenschränke mit Fundament sind die erste Wahl für Eigenheimbesitzer und für alle Nutzer, die nach einer hochwertigen, langfristigen Lösung suchen.

Wer sich das Gießen des Fundamentes nicht zutraut, sollte damit einen Fachbetrieb beauftragen. Passieren hier Fehler, kann der Schrank bei einer Windböe aus der Verankerung gerissen werden. In jedem Fall sollte man jedoch die Herstellerangaben beachten und den Boden diesen Empfehlungen entsprechend vorbereiten.

Gartenschränke, die ein Fundament oder eine andere Verankerung im Boden erfordern, werden häufig ohne Bodenplatte geliefert. Dies ist beispielsweise beim SVITA Geräteschrank aus Metall der Fall. Der Vergleichssieger hat bei der Lieferung einige Käufer überrascht, da er ohne entsprechende Vorbereitung des Aufstellortes nicht verwendbar ist.

Vor dem Kauf sollte man sich genau überlegen, welche Variante für die persönlichen Gegebenheiten die bessere Wahl ist und die Produktbeschreibung genau lesen, um keine Überraschungen beim Aufbau zu erleben.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. Habau Gartentisch mit Unterschrank

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenschrank aus Kiefernholz, Abmessungen: 95 x 98 x 48 cm (H x B x T), mit Arbeitsplatte aus verzinktem Metall

Gartenschrank mit Arbeitsplatte: Der bietet dank der Arbeitsplatte neben dem Stauraum auch einen Ort zum Umtopfen oder Aufstellen von Pflanzen. Viele Käufer loben das leicht zu reinigende, verzinkte Metall und die umlaufenden Schutzleisten.
Durch die kompakten Abmessungen kann dieses Modell außerdem problemlos auf Balkonen eingesetzt werden. Das Kiefernholz ist lasiert und gegen Witterungseinflüsse gut geschützt. Käufer berichten, dass sich der Schrank auch nach einigen Jahren nicht verzieht oder an Farbbrillanz einbüßt.
Vereinzelt wird berichtet, dass der Gartenschrank nicht wasserdicht sei. Das ist von dem Material nicht anders zu erwarten. Allerdings ist die Lasur wasserabweisend; dies wird von den meisten Nutzern bestätigt.
Abzüge in der Bewertung muss sich der Habau Gartentisch mit Unterschrank dennoch gefallen lassen, da einige Käufer kritisieren, dass der Schrank beschädigt geliefert wurde. Außerdem könnten die Magnete zum Verschließen der Türen stärker sein.

Vorteile:

  • Funktional mit Arbeitsplatte
  • Wasserabweisend
  • Kompakte Abmessungen
  • Leicht zu reinigen
  • Witterungsbeständig
  • Einfacher Aufbau

Nachteile:

  • Magnete zu schwach
  • Selten beschädigt bei Lieferung

3. Habau Gartenschrank mit Flachdach

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenschrank aus Kiefernholz, mit Flachdach, Abmessungen: 117 x 75 x 56 cm (H x B x T)

Kompakt und funktional: Mit dem günstigsten Preis im Vergleich ist der mit Flachdach der Preis-Leistungs-Sieger. Das Modell ist aus Kiefernholz gefertigt und gewährt auf kompaktem Raum eine Menge Stauraum.
Die Innenaufteilung bietet die Möglichkeit, kleine und große Gegenstände aufzubewahren, und wird von vielen Käufern als sehr funktional empfunden.
Das Flachdach ist mit Bitumenpappe beklebt, wasserabweisend und leicht geneigt, sodass Regenwasser einfach abfließen kann. Mit einer Lasur versehen, ist auch das Kiefernholz wasserabweisend ausgestattet. Wasserdicht wird der Schrank durch die Verarbeitung jedoch nicht.
Positiv erwähnt werden auch der einfache Aufbau und die hohe Standfestigkeit. Weniger gut gefällt den Käufern hingegen die Qualität des Holzes: Sie berichten häufiger, das Holz sei dünnwandig und splittere leicht.
Der Verschluss des Schrankes ist entgegen der Erwartungen vieler Käufer nicht abschließbar. Auch die kompakten Abmessungen sollten vor dem Kauf beachtet werden, da der Habau Gartenschrank mit Flachdach auf den Bildern größer aussieht, als er in Wirklichkeit ist.

Vorteile:

  • Wasserabweisend
  • Dach mit Überstand und Dachpappe
  • Kompakte Abmessungen (auch für Balkone geeignet)
  • Leicht zu reinigen
  • Witterungsbeständig
  • Gute Innenaufteilung

Nachteile:

  • Für Gartengeräte zu flach
  • Türriegel minderwertig
  • Nicht abschließbar
  • Dünnwandiges Holz

4. Terry XL Tuttopiani

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenschrank aus Kunststoff, mit Flachdach, Abmessungen: 180 x 89,7 x 53,7 cm (H x B x T), abschließbar

Nicht wetterfest: Auch wenn der aus Kunststoff gefertigt ist, sollte er an einem geschützten Ort aufgestellt werden. Viele Käufer bemängeln, dass das Modell nicht wasserdicht und der Kunststoff bei Wind nicht verwindungssteif sei.
Positiv empfinden die Nutzer hingegen die Belastbarkeit. Das Fassungsvermögen des Schrankes ist groß und auch schwere Gegenständen gefährden Stabilität und Standfestigkeit nicht.
Anders als bei vielen anderen Modellen, loben die Käufer hier die Aufbauanleitung. Sie ist leicht verständlich und führt den Nutzer sicher durch den Aufbau der vornummerierten Teile. Einmal montierte Teile sind jedoch sehr schwer wieder auseinanderzubauen.
Negativ fällt auch der strenge Geruch nach Lösungsmittel auf, der dem Schrank einige Zeit lang anhaftet. Außerdem kommt es auch beim Terry XL Tuttopiani Gartenschrank häufiger vor, dass er im Auslieferungszustand schon defekt ist. Der Kunststoff wirkt relativ spröde, sodass Transportschäden häufiger auftreten. Auch beim Aufbau sollte das beachtet werden.

Vorteile:

  • Einfacher Aufbau
  • Abschließbar (mit separatem Vorhängeschloss)
  • Gut verständliche Aufbauanleitung
  • Hohe Belastbarkeit
  • Stabil und standfest
  • Türöffnung bis 180°

Nachteile:

  • Kunststoff spröde
  • Muss geschützt vor Regen und Wind aufgestellt werden
  • Häufig Transportschäden
  • Schwierige Demontage

Angebot
5. Toomax Kunststoffschrank Comfort Line XL

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenschrank aus Kunststoff, mit Flachdach, Abmessungen: 190 x 89 x 54 cm (H x B x T), abschließbar

Nur für geschützte Aufstellorte: Anders als bei vielen anderen Modellen, können die Einlegeböden des flexibel eingesetzt werden. Eine Vorrichtung für ein Vorhängeschloss ist ebenfalls vorhanden.
Das Modell hat jedoch ähnliche Material- und Verarbeitungsfehler wie der Terry XL Tuttopiani Gartenschrank. Der Kunststoff ist sehr spröde und bricht bzw. reißt schnell ein. Dies wird dem Schrank vor allem bei Wind schnell zum Verhängnis.
Der Hersteller verspricht einen Aufbau in 15 Minuten. Keiner der Käufer kann das jedoch bestätigen. Die Montage ist deutlich zeitaufwendiger, jedoch auch von Ungeübten gut zu meistern.
Negativ fällt auch die Rückwand auf, deren Materialstärke deutlich zu gering ausfällt und die schon beim Aufbau zum Einreißen neigt.

Vorteile:

  • Einlegeböden flexibel einsetzbar
  • Wasserabweisend
  • Großer Stauraum
  • Abschließbar
  • Hohe Belastbarkeit (50 kg pro Fach)
  • Widerstandsfähig gegen Kälte

Nachteile:

  • Mangelnde Passgenauigkeit
  • Aufbau deutlich länger als vom Hersteller angegeben
  • Kunststoff spröde
  • Häufig Transportschäden
  • Rückwand instabil
  • Falsche Herstellerversprechen

Fazit

Im Vergleich hat sich gezeigt, dass Metall und Holz noch immer die Materialien der Wahl sind, wenn es um den dauerhaften Einsatz im Außenbereich geht. Auch wenn Kunststoff auf den ersten Blick widerstandsfähiger gegen Witterungseinflüsse wirkt, konnten die Kunststoff-Gartenschränke im Vergleich nicht überzeugen.

Schuld sind vor allem die Qualität und die Verarbeitung: Im günstigen Preissegment werden zugunsten des Preises minderwertige Kunststoffe verarbeitet, die wenig verwindungssteif und belastbar sind.

Für den dauerhaften Einsatz bei Wind und Wetter ist vor allem der SVITA Gartenschrank gut geeignet. Mit geräumigen Abmessungen und dem schrägen Dach schützt er alle verstauten Utensilien vor Regen und Schmutz. Wie alle anderen Modelle im Vergleich, ist jedoch auch dieses nicht vollständig wasserdicht.

Wer Stauraum für kleine Gegenstände sucht, ist mit dem Habau Gartentisch mit Unterschrank gut beraten. Dieser bietet mit der verzinkten Metallarbeitsplatte einen leicht zu reinigenden Platz für Gartenarbeiten wie einsäen oder Umtopfen und gleichzeitig Stauraum für das dafür notwendige Zubehör. Für den Balkon ist dieser kleine Schrank ebenfalls gut geeignet.

Mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis kann der Habau Gartenschrank mit Flachdach überzeugen. Käufer sollten unbedingt die Abmessungen beachten, da das Produktbild suggeriert, dass man hier größere Gegenstände wie z. B. Spaten oder Besen unterbringen kann. Mit einer Höhe von 1,17 m fällt dieses Modell zwar kleiner aus als erwartet, überzeugt aber doch mit einer guten Verarbeitungsqualität und guter Funktionalität.

Der Terry XL Tuttopiani Gartenschrank und der Toomax Kunststoffschrank Comfort Line XL bieten einen großen Stauraum, in dem große und schwere Gartengeräte ihren Platz finden. Beide Modelle sind jedoch aus wenig robustem Kunststoff produziert und sollten in einer geschützten Ecke oder unter einem Dachüberstand platziert werden. Vor allem gegen Regen und Wind sind beide Modelle empfindlich. Das Material ist zwar wasserabweisend, die Bauweise bietet eindringendem Regenwasser jedoch hohe Angriffsmöglichkeiten. Bei Wind hingegen neigen beide Schränke zum Brechen und verziehen sich außerdem relativ leicht.

Bildquelle Header: Garden Shed © Depositphotos.com/springfield

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 um 04:44 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API