Grilltisch – perfekter Helfer für den Grillmeister

Aktualisiert am: 30.07.2021

Ein Grilltisch ist oft die Lösung, falls nicht bereits ein großer Grill mit ausreichend Ablageflächen vorhanden ist. Je mehr Personen zum Grillabend eingeladen sind, umso schwieriger wird es, das Essen gleichzeitig zuzubereiten. Manchmal können die Lebensmittel auch vorbereitet werden. Doch stellt sich hierbei eine Frage: Wo lassen sich die Lebensmittel bis zum Verzehr lagern?

Update vom 28.06.2021

ACTIVA 11997 Quick-Klapp-Grilltisch wurde in den Vergleich aufgenommen.

Grilltische Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grilltisch aus Aluminium und Kunststoff, Abmessungen: 70 x 51 x 66,5 cm, Klapptisch auf Rollen, Gewicht: 6,2 kg

Platzsparend und für kleine Balkone geeignet: Der BBQ-Toro Klapptisch

ließ sich bisher von allen Käufern einfach zusammenbauen, bis auf eine Kleinigkeit. Als spezielle Sicherung müssen zwei Klammern beziehungsweise Federsplinte montiert werden. Bei dieser Montage hatten einige Käufer Schwierigkeiten. Letztendlich schafften es jedoch alle, den Tisch zusammenzubauen.
Gelobt wird die hohe Stabilität, sodass ein Käufer sogar seinen Elektro-Grill darauf stellt. Ebenso erfreut sind die Käufer darüber, dass sich der Tisch einfach zusammenklappen und somit platzsparend verstauen lässt. Lediglich einer hätte sich eine zweite Ablagefläche gewünscht.
Die von einem Käufer als feuerfest bezeichnete Ablage erhielt rundherum eine Erhebung. Diese stört die Grillfans keinesfalls.
Sie freuen sich darüber, da so der benutzte Grill vom BBQ-Toro Klapptisch nicht herunterfällt. Im weiteren Verlauf bestätigen alle über ihre Bewertung, dass bei diesem Artikel eine hohe Qualität vorliegt und dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Vorteile:
  • umlaufender Rand an Arbeitsfläche
  • platzsparend zusammenklappbar
  • mit Rollen
  • klappbar
Nachteile:
  • Aufbau ist teilweise kompliziert für einige Käufer

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grilltisch aus Polypropylen und Edelstahl, Abmessungen: 123,7 x 54 x 90 cm, Funktionen: Besteckhaken, Küchenrollenhalter, Gewürzregal, Aufbau: Schrankformat mit Türen, Gewicht: 25 kg

Großer Grilltisch mit viel Stauraum: Der Keter BBQ Beistelltisch Unity XL

ist im Grunde genommen ein Schränkchen, in dem Lebensmittel, Getränke und weiteres gelagert werden kann. All diese Gegenstände werden sicher vor Regen und Insekten geschützt.
Somit darf der Beistelltisch während der gesamten Grillsaison draußen stehen. Das Material ist ebenfalls witterungsbeständig. Diese Aussage des Herstellers wird von den Käufern bestätigt. Die meisten lassen den Schrank den gesamten Sommer über auf der Terrasse stehen.
Obwohl es sich um einen relativ großen Grilltisch handelt, haben ihn alle Käufer innerhalb von einer Stunde aufgebaut. Meistens wurde er nur von einer Person aufgebaut, die dank guter Aufbauanleitung überhaupt kein Problem damit hatte.
Damit der Keter BBQ Beistelltisch Unity XL auf jedem Boden stabil und gerade steht, lassen sich die Füße links verstellen. Bei einem Käufer hat dies leider nicht gereicht, da sein Boden sehr uneben ist. Er hat den betroffenen Fuß abgenommen und Latten darunter gelegt.
Einige Käufer bezweifeln, dass die Arbeitsplatte aus Edelstahl wäre. Ein Käufer hat einen Test durchgeführt und festgestellt, dass die Platte nicht magnetisch ist und somit Edelstahl ist. Lediglich die darunter liegenden Streben sind magnetisch – diese halten die Platte auf ihrem Platz.
Die Käufer sind durchweg mit dem Kauf zufrieden und empfehlen den Keter BBQ Beistelltisch Unity XL uneingeschränkt weiter. Viele nutzen den kleinen Schrank als Outdoorküche und loben, dass die Türen fest schließen. Auch ein stärkerer Windstoß schafft es nicht, die Türen zu öffnen.
Andere Nutzer wiederum loben das einfache Reinigen des Beistelltisches. Lediglich einer moniert, dass die Arbeitsplatte schnell zerkratzt. Dieser Käufer weist zugleich darauf hin, dass man für gewöhnlich ein Schneidebrett verwendet, weshalb das schnelle Verkratzen doch kein Problem wäre.
Einige Käufer sprechen darauf an, dass der Grilltisch ein paar unsaubere Stellen hat und ein paar Plastiknasen besitzt. Die meisten stören sich daran nicht wirklich, da der Grilltisch eine hohe Qualität und große Abmessungen besitzt.

Vorteile:
  • mit Türen
  • verstellbare Füße
  • UV- und wetterbeständig
  • aus recycelten Materialien
  • Funktionen einer Outdoor-Küche
Nachteile:
  • selten unsaubere Verarbeitung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grilltisch aus Bambus, Abmessungen: 28,5 x 28,5 x 12,8 Zentimeter, Funktionen: seitliche Ablagefläche, Aufbau: Seitenablage, Gewicht: 1 kg

Passend für viele Weber Grills: Der Weber Bambus Beistelltisch

wurde entwickelt, um als seitliche Ablagefläche bei vielen Weber Grills zu dienen. Einem Käufer zufolge ist die Ablagefläche sehr wackelig und der Grill lässt sich kaum noch transportieren. Er schraubt die Ablage bei jedem Transport komplett ab.
Die Bambusfläche muss an den vorhandenen Grill angeschraubt werden und ein Teleskopfuß sorgt für Stabilität. Bislang haben die Käufer noch nicht bewertet, wie einfach oder schwierig die Montage ist.
Ein Käufer beschreibt in seiner Bewertung, dass das Bambus vom Weber Bambus Beistelltisch schnell verbrannt war. Er gibt jedoch nicht an, wie das passiert ist.
Grundsätzlich nutzen die meisten Käufer den Beistelltisch als Ablage für Besteck und Lebensmittel. Somit ist der Tisch auf jeden Fall nützlich.

Vorteile:
  • für die meisten Weber-Grills geeignet
  • witterungsbeständig
Nachteile:
  • kleine Fläche
  • gelegentlich nicht stabil genug

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grilltisch aus Aluminium, klappbar, mit Rollen, Abmessungen: 58,5 x 66 x 50 cm, Gewicht: 7 kg

Klappbar und leicht: Mit einem Gewicht von nur 7 kg ist der ACTIVA 11997 Quick-Klapp-Grilltisch

kinderleicht zu transportieren und einzulagern. Dazu trägt auch die Klappfunktion bei, durch die sich der Grilltisch platzsparend verstauen lässt. Für Stabilität und Standfestigkeit sorgt das hochwertig verarbeitete Gestänge aus Aluminium.
Zur Belastbarkeit macht der Hersteller leider keine Angaben, aus den Rezensionen wird jedoch ersichtlich, dass der ACTIVA 11997 Quick-Klapp-Grilltisch eine Tragfähigkeit von mehreren Kilogramm hat. Viele Käufer nutzen ihn als Beistelltisch für einen Holzkohlegrill.
Der ACTIVA 11997 Quick-Klapp-Grilltisch trägt außerdem problemlos einen Tisch- bzw. Elektrogrill, wie viele Nutzer berichten. Geliefert wird der Grilltisch in Einzelteilen, die von den meisten Käufern problemlos montiert werden konnten. In Einzelfällen kam es jedoch zu Problemen mit Passungenauigkeiten und mit den Gewinden.
Zu beachten ist, dass die nutzbare Ablagefläche der Tischplatte etwas kleiner ist, als die Gesamtabmessungen suggerieren. Laut der Rezensionen hat die Tischplatte Abmessungen von ca. 47 x 36 cm. Kritisiert wird außerdem, dass die klappbare Platte nur eingehakt und nicht zusätzlich fixiert wird.

Vorteile:
  • geringes Gewicht (7 kg)
  • klappbar
  • praktische Rollen
  • gute Tragfähigkeit
Nachteile:
  • selten Passungenauigkeiten der Einzelteile
  • Tischplatte ohne Arretierung
  • nicht rostfrei

Grilltisch kaufen – Ablage für Grillgut, Besteck und Zubehör

Jeder, der mit einem Grilltisch liebäugelt, muss sich eine entscheidende Frage stellen: Soll der Grilltisch der Lagerung nützlicher Gegenstände dienen oder wird er nur benötigt, um das fertige Grillgut abzustellen? Je nach Antwort kommen unterschiedliche Modelle infrage.

Grilltisch für den kleinen Balkon oder die große Terrasse

Um auch auf einem Balkon von einem Grilltisch zu profitieren, betätigen sich die Hersteller oft sehr kreativ. So gibt es klappbare Grilltische, die im aufgestellten Zustand Platz für fertige Gerichte bieten.

Alternativ können sie als Beistelltisch verwendet werden, falls mehr Gäste kommen. Über die Funktion als Ablage für Getränke und Soßen freuen sich diese Tische ebenfalls. Praktisch sind die enorm schmalen Abmessungen, wenn sie zusammengeklappt sind.

Wer mehr Platz hat, kann sich für einen Grilltisch entscheiden, der einem kleinen Schrank ähnelt. Dieser besitzt oben eine ausreichend große Ablagefläche.

Häufig befindet sich eine Station darunter ebenfalls eine Ablagefläche, die zugleich die Decke des kleinen Schrankes darstellt. Manchmal spendieren die Hersteller diesen Beistelltischen Rollen, damit sie leichter zu versetzen sind.

Diese kurz vorgestellten Varianten werden auch als Universal-Grilltisch bezeichnet, da sie frei stehend sind und somit mit jedem Grill kombiniert werden können. Ähnlich verhält es sich mit einem Universal-Grillwagen, der an einen Servierwagen erinnert.

Auch diese Modelle können direkt neben den Grill gestellt werden und dienen als Ablagefläche für Grillzubehör und Lebensmittel. Dank ihres großen Griffes und der Rollen fungieren sie auch als Servierwagen.

Alternativ zu den frei stehenden Grilltischen besteht die Möglichkeit, an einen vorhandenen Grill eine seitliche Ablage zu montieren. Dies funktioniert beispielsweise bei einem Grill, der sich bereits in einem Gestell befindet.

Grilltisch oder Campingtisch – wo liegen die Unterschiede?

Wer beim Camping grillt und Platz zum Zwischenlagern benötigt, entscheidet sich oft für einen klappbaren Campingtisch. Die Frage lautet nur, ob sich nicht grundsätzlich ein Campingtisch eignet? Der große Unterschied liegt in den Funktionen und der Ausstattung, die ein Grilltisch bietet:

  • Schubladen: Oft begeistert ein Grilltisch mit mehreren Schubladen. In diese können Gewürze, Grillbesteck, Grillhandschuhe oder ein Schneidebrett gelagert werden. Somit nehmen diese Gegenstände in der Wohnung keinen Platz weg. Insekten gelangen dank verschließbarer Schublade ebenfalls nicht an die Gegenstände.
  • Türen: Wurde der Grilltisch mit Türen ausgestattet, lassen sich dahinter entweder größere Gegenstände wie Pizzastein, Wokaufsatz, Töpfe und Geschirr oder Getränke und Lebensmittel lagern. Auch diese werden somit keinem Staub oder Ungeziefer ausgesetzt.
  • Rollen: Zwar gibt es auch Tische mit Rollen. Bei einem einfachen Tisch mit einer Ablagefläche fehlen jedoch die Schubladen und Regale.
  • Haken: Viele Grilltische werden mit Haken ausgestattet, an die das Grillbesteck passt. So ist immer alles griffbereit vorhanden.
  • Belastbarkeit: Ein Grilltisch besitzt meist eine höhere Belastbarkeit, da sich oft der Grill ebenfalls auf den Tisch stellen lässt.

Grilltisch – welches Material ist das beste?

Ein spezielles Material für den Grilltisch gibt es nicht. Deshalb entscheiden sich die Hersteller für eines der folgenden Materialien:

  • Holz: Für einen Outdoor Einsatz eignet sich nicht jede Holzart. Deshalb findet man viele Varianten, die aus Teak, Bambus, Akazie oder Kiefer gefertigt werden. Zu beachten ist, dass ein Holztisch immer regelmäßig gepflegt werden muss. Ebenso sollte er nicht ununterbrochen jeder Witterung ausgesetzt werden. Vielmehr möchte er bei schlechtem Wetter unter einem Dach stehen oder abgedeckt werden.
  • Edelstahl: Entweder besteht der gesamte Grill-Beistelltisch aus Edelstahl oder es wird nur die Ablagefläche aus diesem Material gefertigt. Der Vorteil ist die Witterungsbeständigkeit und das einfache Reinigen. Gerät Schmutz in die Holzfasern, lassen sich diese sehr schwer entfernen. Bei Edelstahl reichen Wasser und ein Schwamm aus.
  • Aluminium: Dieses Material ist sehr leicht, weshalb sich ein Grill-Beistelltisch einfach versetzen lässt. Von Vorteil ist das einfache Reinigen und die Robustheit.

Alternativ gibt es Grill-Beistelltische, die aus einer Kombination mehrerer Materialien bestehen. Wer einen Outdoor-Grilltisch sucht, muss besonders auf das Material achten. Es muss witterungsbeständig und pflegeleicht sein.

Frei stehender Grilltisch oder spezielles Modell für bestimmte Grills?

Abgesehen von den frei stehenden Grilltischen, die entweder als Ablageplatz für den Grill oder als Beistelltisch dienen, gibt es spezielle Varianten. Diese werden dem jeweiligen Grillmodell angepasst:

  • Grilltisch für Kugelgrill: Für Kugelgrills betätigen sich die Hersteller besonders kreativ. Es gibt Tische, die eine Mulde für den Grill besitzen. Andere Tische wiederum werden seitlich an den Kugelgrill gehängt. Oft passen die seitlichen Ablagen nur für eine bestimmte Marke.
  • Tisch für einen Gasgrill: Ein Gasgrill kann sehr heiß werden, weshalb der Tisch aus einem hitzebeständigen Material bestehen sollte. Infrage kommt hier zum Beispiel Edelstahl. Wichtig ist zudem ein Wind- und Hitzeschutz, der an mindestens drei Seiten des Grills aufgestellt wird. Hierdurch bleibt die Flamme konstant und das Grillvergnügen kann auch bei Wind stattfinden. Für Grills, die mit einer großen Gasflasche betrieben werden, gibt es Tische mit seitlichen Fächern. In diesen Fächern werden die Gasflaschen gelagert. Der Gasschlauch wird über die dafür vorgesehenen Löcher zum Grill geführt.
  • Holzkohlegrill: Manche Marken – zum Beispiel Weber – fertigen für einen Holzkohlegrill einen separaten Tisch an. Befindet sich der Holzkohlegrill in einem Gestell, sodass ausreichend Abstand zur Tischfläche entsteht, darf der Holzkohlegrill auf jeden Tisch.

Nicht zuletzt muss jeder für sich selbst entscheiden, ob es sich um einen Universal-Grilltisch oder um einen Grilltisch speziell für eine bestimmte Grillvariante handeln soll. Entscheidend ist natürlich die Größe des Tisches, der ausreichend Platz für den Grill und das notwendige Zubehör liefert. Alternativ kann immer ein zweiter, klappbarer Tisch verwendet werden, der platzsparend gelagert wird.

Alternativprodukte

Wem ein einfacher Grilltisch zu klein ist oder zu wenig Funktionen bietet, wählt nachfolgendes Alternativprodukt:

  • Grillwagen: Zwar gibt es unterschiedliche Arten von Grillwagen, aber eine Eigenschaft besitzen sie alle: Sie stehen auf Rollen und können so jederzeit versetzt werden. Aus diesem Grund verlagert sich das Grillen bei plötzlich schlechtem Wetter auf die Terrasse oder der Grillwagen dient als Servierwagen. Oft besitzt ein Grillwagen mehrere Etagen, um Gewürze, Grillzubehör und weitere Gegenstände zu lagern. Genauso häufig wird der Grillwagen um den Grill gebaut, sodass der Grill nicht entnommen werden kann.