Die 5 Besten Klappsessel (2019) im Test!

Der Klappsessel – platzsparend und komfortabel zugleich

Klappsessel, häufig auch als Klappstuhl oder Hochlehner bezeichnet, sind ideal, wenn man nur wenig Platz auf der Terrasse oder in der Garage hat. Sie lassen sich einfach zusammenklappen und sind gut zu verstauen. Zwar sind sie nie so stabil oder genauso komfortabel wie ein Sessel oder ein gepolsterter Stuhl, für einige Stunden Entspannung aber dennoch durchaus zu gebrauchen.

Testsieger:

1. Deuba 2er Set Gartenstuhl

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappsessel mit Aluminiumgestell und Armlehnen im 2-er Set

Atmungsaktiv und komfortabel: Das Deuba 2er Set Gartenstuhl ist aus hochwertigem Aluminium gearbeitet und besitzt einen atmungsaktiven Textilbezug. Das feine Gewebe verhindert Schwitzen selbst bei langem Sitzen effektiv und sorgt für eine angenehme Klimatisierung. Die Rückenlehne des Klappsessels lässt sich in sieben verschiedene Sitz- und Liegepositionen einstellen.

Die leichte Bauweise aus Aluminium sorgt dafür, dass sich die Klappsessel besonders praktisch transportieren lassen. Zum Gewicht gibt es keine Angaben, Käufer schätzen einen Klappsessel auf etwa 2,5 kg bis 3 kg. Die Maße des Klappsessels belaufen sich auf 111 cm x 65 cm x 60 cm (H x L x B). Die Sitzfläche zählt damit als großzügig.

Käufer loben die gute Verarbeitung des Klappsessels und die einfache Handhabung gleichermaßen. Sie schätzen die maximale Traglast nach eigenen Erfahrungen auf mindestens 115 kg. Mängel gibt es keine, abgesehen von einzelnen Berichten über Macken nach der Lieferung. Retouren sind mit dem Hersteller aber unproblematisch abzuwickeln.

Vorteile:

  • witterungsbeständig
  • hochwertige Verarbeitung
  • robustes Aluminiumgestell
  • 7-fach verstellbare Sitz- und Liegeposition
  • atmungsaktive Sitzfläche und Rückenlehne
  • geringes Gewicht von ca. 3 kg
  • großzügige Sitzfläche von 60 cm
  • hohe Belastbarkeit von ca. 115 kg
  • keine Geräuschentwicklung
  • einfaches Auf- und Zuklappen
  • pflegeleicht

Nachteile:

  • vereinzelt Macken nach der Lieferung

Allgemeine Informationen zum Klappsessel

Gewöhnliche Klappsessel bestehen im Wesentlichen aus 3 Teilen:

  • Vorderfuß
  • Hinterfuß
  • Sitzfläche

Sämtliche Teile sind mit beweglichen Gelenken ausgestattet und miteinander verbunden. Dadurch lässt sich der Klappsessel mühelos ausklappen. Je nach Modell kann die Rückenlehne dabei auch soweit verstellt werden, dass beinahe eine Liegeposition entsteht, wie man sie von Sonnenliegenkennt.

Klappt man den Klappsessel zusammen, befinden sich alle Teile des Sessels in einem senkrechten Zustand, der in der Regel kaum tiefer als 10 cm ist. Dank der geringen Größe lassen sich die Klappstühle bzw. Klappsessel mühelos verstauen und sicher aufbewahren.

Hinweis: Der Klappsessel ist nicht mit einer Klappliege/Sonnenliege zu verwechseln. Letztere besitzt eine Ablagefläche für Beine und Füße – das ist beim klassischen Klappstuhl nicht der Fall.

Die Vor- und Nachteile eines Klappsessels gegenüber einem herkömmlichen Stuhl auf einen Blick

Vorteile

  • platzsparendes Verstauen
  • vielseitig einsetzbar
  • mobil
  • geringes Gewicht
  • leicht zu transportieren
  • vergleichsweise günstiger Anschaffungspreis
  • bequemes Sitzen dank hoher Rückenlehne

Nachteile

  • nicht so stabil
  • oft weniger komfortabel

Kaufberatung: Diese Kriterien sind beim Klappsessel wirklich wichtig

Ob im Internet, im Fachhandel oder auf Messen: Die Auswahl an Klappsesseln ist riesig. Um ein geeignetes Modell zu finden, das möglichst lange hält, sollte man auf diese Punkte achten, wenn man einen Klappsessel kaufen möchte.

Die Stabilität des Klappsessels – Top oder Flop?

Grundsätzlich kann man behaupten, dass Klappsessel im Allgemeinen durchaus robust und stabil gearbeitet sind. In Einzelfällen kommt es aber auch vor, dass die Verarbeitung schlichtweg zu schlecht ist. So ist/sind zum Beispiel

  • das Material nicht dick genug
  • die Beine nicht fest montiert oder zu dünn
  • die Stoffbezüge schlecht vernäht

Klappsessel mit dicken und robusten Kunststoffbeinen sind häufig stabiler als manch ein Gestell mit dünnen Beinen aus Aluminium. Orientieren kann man sich bezüglich des Gestells an diesen Werten:

MaterialDicke
Kunststoffmindestens 2 mm Breite (meist verwinkelt, daher mehr Auflagefläche)
Aluminium / Stahlmindestens 10 mm Durchmesser
Holzmindestens 10 mm Breite

Das Material des Klappsessels – Holz, Aluminium, Stahl oder Kunststoff

Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile. So sollte man bei der Wahl vor allem auf die eigenen Bedürfnisse achten.

Klappsessel aus Holz: Holz ist sehr robust und besitzt in der Regel die meiste Tragfähigkeit. Das Material wirkt edel und ansprechend. Damit es bei verschiedensten Witterungen nicht zu schnell verrottet, muss es gepflegt werden. Sofern das Holz nicht beim Kauf imprägniert ist, sollte noch vor dem ersten Einsatz eine Lasur oder ein Lack aufgetragen werden. Außerdem sind Lasur und Lack spätestens alle zwei Jahre abzuschleifen und zu erneuern.

Klappsessel aus Aluminium: Aluminium ist leicht, robust und tragfähig. Dieses Material benötigt keine großartige Pflege und übersteht auch den ein oder anderen Schauer. Insbesondere im Sommer kann es bei langer Sonneneinstrahlung jedoch dazu kommen, dass das Gestell (besonders die Armlehnen, falls vorhanden) sehr heiß werden. Ein schattiges Plätzchen ist definitiv empfehlenswert.

Klappsessel aus Stahl: Stahl ist etwas schwerer als Aluminium, verspricht dafür aber eine sehr hohe Traglast. Sofern das Material rostfrei ist oder entsprechend versiegelt ist oder wird, kann ein stählerner Klappsessel das ganze Jahr über draußen stehen bleiben. Auch Stahl wird bei starker Sonneneinstrahlung sehr warm.

Klappsessel aus Kunststoff: Kunststoff ist leicht, strapazierfähig und witterungsbeständig. Es muss nicht gepflegt werden und zur Reinigung reicht eine kurze Wasserdusche. Klappsessel aus Kunststoff können, in hellen Farbtönen, in direkter Sonneneinstrahlung stehen, ohne dabei stark zu überhitzen. Dafür wird das Material aber rissig und spröde, wenn es regelmäßig zu viel Sonne abbekommt.

Die Sitzfläche des Klappsessels – welcher Stoff soll es sein

In der Regel besteht die Sitzfläche eines Klappsessels aus einem Baumwoll- oder Kunststoffbezug.

Baumwolle bietet hohen Sitzkomfort, verhindert starkes Schwitzen und fühlt sich gut an. Dafür nimmt es Verunreinigungen leicht auf. Kunststoff ist sehr robust und unempfindlich gegen Schmutz. Im Idealfall wählt man im letzteren Fall allerdings ein netzartiges Muster, damit ausreichend Luftzirkulation gegeben ist.

Tipp: Je nach Modell kann der Sitzbezug abgenommen und bequem in der Waschmaschine gewaschen werden.

Die Traglast des Klappsessels – 80, 100 oder 120 kg

Jeder Hersteller gibt zum Klappsessel ein Maximalgewicht bzw. die maximale Traglast des Klappsessels an. Je nach Modell liegt die Tragkraft zwischen 80 kg bis 120 kg. Besonders hochwertige Stühle erreichen sogar eine noch höhere Traglast.

Zur eigenen Sicherheit sollte man sich an diese Angaben halten. Andernfalls kann es passieren, dass das Gestell bricht oder der Bezug reißt. Beides führt zu unangenehmen Verletzungen.

Die Geräusche des Klappsessels – ruhiger Geselle oder quietschendes Nervenbündel

Nichts stört einen entspannten Nachmittag mehr, als permanentes Knarzen, Quietschen oder Knarren. Beim Kauf eines Klappsessels oder beim ersten Test sollte man deshalb unbedingt darauf achten, ob sich beim Verlagern des Gewichts unangenehme Geräusche entwickeln. Gleiches gilt beim Aufstehen und Hinsetzen.

Ist das der Fall, sollte man nicht darüber hinwegsehen, denn je länger die Geräusche anhalten, desto unwohler fühlt man sich am Ende.

Der Sitzkomfort des Klappsessels – bequem wie auf Wolken oder hart wie auf Stein

In diesem Punkt hängt viel von den eigenen Vorlieben ab. Da man insbesondere beim Online-Kauf nicht in den Genuss des Probesitzens kommt, gibt es an dieser Stelle die nützlichsten Tipps zur Kaufentscheidung beim Klappsessel:

1. Mag man einen eher weichen Sitz, sollte ein Klappsessel mit Stoff- oder Kunststoffbezug gewählt werden. Manche Modelle sind auch gepolstert. Alternativ lässt sich bei Holz & Co. mit Sitzauflagen nachhelfen.

2. Gibt es sichtbare Kanten an der Lehne, die bereits auf einem Bild zu erkennen sind, sollte man sich nach einem anderen Klappsessel umsehen.

3. Die Sitzfläche sollte groß genug sein, um beide Beine bequem nebeneinandersetzen zu können. Im Schnitt liegt die Größe bei 40 bis 60 cm.

4. Der Winkel der Rückenlehne muss passen. Sitzt man über einen längeren Zeitraum ungern aufrecht, sind Klappsessel mit verstellbarer Rückenlehne sehr zu empfehlen.

5. Je nachdem, wie man es lieber mag, sollte ein Klappsessel mit oder ohne Armlehne gewählt werden.

Die Funktionalität des Klappsessels – einfach oder mühsam

Der Klappsessel der Wahl sollte selbst nach mehrmaligen Auf- und zuklappen leichtgängig sein. Ist die Bewegung schon zu Beginn schwergängig, kommt es zu Verhakungen oder lässt sich der Sessel nur unvollständig öffnen und schließen, sollte man davon ausgehen, dass man nicht lange etwas vom Klappsessel hat.

Das Gewicht des Klappsessels – leichter als leicht

Ein herkömmlicher Stuhl wiegt im Durchschnitt etwa 10 kg. Ein leichter Klappstuhl ist etwa 5-mal leichter und erreicht in der Regel ein Gewicht von 1 kg bis 2 kg. Häufig sind aber auch Sessel mit einem Gewicht von ca. 5 kg vertreten. Dadurch wird der Transport nahezu mühelos und es lassen sich problemlos mehrere Sessel bzw. Klappstühle auf einmal tragen.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Kettler Basic Plus Advantage Gartenstuhl

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappsessel mit Aluminiumrahmen und Armlehnen – einzelnes Produkt

Modern und widerstandsfähig: Der Kettler Basic Plus Advantage Gartenstuhl besticht mit einer modernen Optik und einem soliden Aluminiumprofil, welches den Sessel extrem leicht und stabil werden lässt. Auch die Sitzfläche ist mit einem robusten Outdoor-Gewebe versehen. Es ist sowohl hautfreundlich als auch wasserdurchlässig und schnell trocknend.

Die hohe Rückenlehne lässt sich in vier verschiedene Sitz- und Liegepositionen einstellen. Außerdem ist der Klappsessel sehr pflegeleicht und rostfrei. Die Maße des Klappsessels belaufen sich auf 109 cm x 65 cm x 61 cm (H x T x B). Die Sitzfläche ist ausreichend groß.

Käufer zeigen sich überzeugt von der Qualität der Materialien und der hochwertigen Verarbeitung des Klappsessels. Auch hinsichtlich der Stabilität gibt es keinerlei Einbußen. Das Sitz- und Liegegefühl ist komfortabel. Als mangelhaft werden die Armlehnen beschrieben, denn die bleichen in der Sonne sehr schnell aus.

Vorteile:

  • wetterfest
  • hochwertige Verarbeitung
  • pflegeleichtes und schnell trocknendes Material
  • atmungsaktiv
  • 4-fach verstellbare Sitz- und Liegeposition
  • keine Geräuschentwicklung
  • einfaches Auf- und Zuklappen
  • hohe Belastbarkeit von 120 kg
  • angenehm breite Sitzfläche von 61 cm
  • durchschnittliches Gewicht von ca. 5 kg

Nachteile:

  • Armlehnen bleichen in der Sonne schnell aus

Angebot
3. Premium Hochlehner „Pisa“ aus Teak-Holz

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappsessel aus Teak-Holz mit Armlehnen – Einzelstück oder unterschiedliche Set-Größen

Natürlich schön und robust: Die Premium Hochlehner „Pisa“ aus Teak-Holz sind als Einzelstück oder in unterschiedlichen Set-Größen erhältlich und glänzen durch ihren natürlich edlen Look. Das massive Holz stammt aus nachhaltigem Anbau und besitzt das dazugehörige FSC-Siegel. Die Rückenlehne der Klappsessel lässt sich in vier verschiedene Sitz- und Liegepositionen einstellen.

Das Gestell des Klappsessels erweist sich als sehr pflegeleicht. Es ist in diesem Fall nicht notwendig, dass Holz zu ölen. Der silbrige Schleier, der sich nach einiger Zeit bildet ist gewollt und zeichnet diese Holzart aus. Über Winter oder im Herbst gehören die Sessel dennoch trocken gelagert. Die Beschläge des Sessels bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Die Maße belaufen sich auf 104 cm x 71 cm x 60 cm. In diesem Fall ist die Sitzfläche angenehm groß.

Käufer loben die hochwertige und exakte Verarbeitung des Klappsessels. Die einzelnen Holzelemente sind ausreichend dick und robust. Die Schrauben sind ideal und heben sich von Billigprodukten ab. Auch der Sitzkomfort wird ohne Auflagen als gut beschrieben. Bemängelt wird allerdings, dass die Schrauben stellenweise rausstehen und zu groß sind.

Vorteile:

  • hochwertige Verarbeitung
  • überwiegend wetterfest
  • pflegearmes und strapazierfähiges Teak-Holz
  • 4-fach verstellbare Rückenlehne
  • keine Geräuschentwicklung
  • vergleichsweise leichte Reinigung
  • leichtes Ein- und Zuklappen
  • angenehm breite Sitzfläche von 60 cm

Nachteile:

  • keine Angaben zur Belastbarkeit
  • hohes Gewicht von 12,5 kg
  • anfälliger als Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff

Angebot
4. Kettler bequemer Klappstuhl Nizza

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappstuhl aus Kunststoff mit Armlehnen – einzelnes Produkt

Klappstuhl aus Kunststoff mit Armlehnen – einzelnes Produkt: Mit dem Kettler bequemer Klappstuhl Nizza erhält man einen pflegeleichten Klappstuhl, der in der Sonne nicht erhitzt. Der Stuhl besitzt Armlehnen und lässt sich in vier verschiedene Positionen verstellen. Das 100 % recycelbare Kunststoff ist wetterfest und UV-beständig, dennoch empfiehlt es sich, einen schattigen Platz auszuwählen und den Artikel nicht permanenter Sonneneinstrahlung auszusetzen.

Die Verarbeitung des Klappsessels ist hochwertig, sodass man sich auf ein langlebiges Produkt freuen kann. Die Maße des Klappsessels liegen bei 107 cm x 68 cm x 62 cm (H x L x B). Die Sitzfläche ist damit durchaus angenehm gestaltet.

Käufer schätzen vor allem das geringe Gewicht des Klappsessels. Aber auch die Handhabung und die Witterungsbeständigkeit werden, ebenso wie der geringe Pflegeaufwand, in höchsten Tönen gelobt. Kritisiert wird hingegen, dass man die Armlehnen zum Verstellen möglichst parallel halten muss, da sich das System sonst verhakt.

Vorteile:

  • witterungsbeständig
  • hochwertige Verarbeitung
  • pflegeleichter Kunststoff
  • 4-fach verstellbare Sitz- und Liegeposition
  • keine Geräuschentwicklung
  • recycelbares Material
  • leichtes Auf- und Zuklappen
  • leichte Reinigung
  • hohe Belastbarkeit von 120 kg
  • angenehm breite Sitzfläche von 62 cm
  • durchschnittliches Gewicht von ca. 5 kg

Nachteile:

  • Verstellen der Position teilweise mühsam

5. Vanage gepolsterter Gartenstuhl

Bewertung: 2 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappsessel mit Aluminiumgestell, Armlehnen und Polstern im 2-er Set

Bequem und witterungsbeständig: Der Vanage gepolsterter Gartenstuhl kommt im praktischen 2-er Set und eignet sich ideal für den Einsatz im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Die Rückenlehne des stabilen Klappsessels lässt sich in sieben verschiedene Sitz- und Liegepositionen stellen, sodass maximaler Sitzkomfort gesichert.

Zusätzlich besitzt der Klappsessel eine gepolsterte Sitzfläche mit „Quick Dry Foam“. Eine zusätzliche Auflage wird nicht benötigt. Der Boden wird dank vorhandener Kunststoffkappen an den Füßen ideal vor Kratzern und Schlieren geschützt. Die Maße des Klappsessels belaufen sich auf 110 cm x 57 cm x 68 cm (H x L x B). Damit bietet der Sessel auch eine großzügige Sitzfläche. Das Gewicht des Klappsessels liegt mit 9 kg allerdings an der oberen Grenze.

Käufer sind gemeinhin begeistert vom Sitzkomfort des Klappsessels. Auch die Gelenke werden als akkurat verarbeitet beschrieben. Geräusche entstehen bei der Nutzung des Sessels nicht. Bemängelt wird stellenweise, dass die Verbindungsnähte am Stoff nicht sauber verarbeitet sind.

Vorteile:

  • witterungsbeständig
  • rostfreies Aluminiumgestell
  • 7-fach verstellbare Sitz- und Liegeposition
  • gepolsterte Sitzfläche mit „Quick Dry Foam“
  • bodenschonende Kunststoffkappen an den Füßen
  • keine Geräuschentwicklung
  • leichtes Auf- und Zuklappen
  • durchschnittliche Belastbarkeit von 100 kg
  • breite Sitzfläche von 68 cm
  • pflegeleicht
  • gute Verarbeitung

Nachteile:

  • mit 9 kg Gewicht eher schwer
  • teilweise nicht sauber gearbeitete Nähte

Fazit

Ein Klappsessel ist für all jene geeignet, die einen komfortablen Sitzplatz nicht permanent benötigen und nur wenig Platz zur Verfügung haben. Der Klappsessel macht auf Balkonen, Terrassen und im Garten eine sehr gute Figur.

Je nach Vorliebe sind Klappsessel in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Als besonders stabil und pflegeleicht gelten Kunststoffsessel, wie der Kettler bequemer Klappstuhl Nizza. Ebenfalls pflegearm und stabil sind Klappsessel mit einem Gestell aus Aluminium oder Edelstahl, wie zum Beispiel der Kettler Basic Plus Advantage Gartenstuhl. Modelle aus Holz benötigen mehr Pflege und müssen oft lackiert oder lasiert werden. Wünscht man ein möglichst edles und natürliches Produkt, sollte man einen Klappsessel aus Teakholz wählen, denn dieses Material ist besonders strapazierfähig und pflegeleicht. Als perfektes Beispiel dient der Premium Hochlehner „Pisa“ aus Teak-Holz.

Sitzt man länger im Klappsessel, empfehlen sich Modelle, bei denen sich dieRückenlehne verstellen lässt. So kann der Rücken immer wieder entlastet werden und auch ein kleines Nickerchen ist problemlos möglich. Ideal sind Klappsessel mit 7-facher Rückenverstellung, wie das Deuba 2er Set Gartenstuhl oder der Vanage gepolsterter Gartenstuhl.

Bildquelle Header: Pixabay/ivabalk

Letzte Aktualisierung am 7.11.2019 um 11:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API