Komposter aus Metall – Für die offene Kompostierung

Aktualisiert am: 12.09.2022

Kurz & Knapp

  • Metall-Komposter aus Drahtgitter sorgen dafür, dass Gartenabfälle nicht aus dem Metall-Komposter herausfallen können.

  • Bei einer Bauweise mit Metall-Traversen besteht häufig eine individuelle Gestaltungsmöglichkeit beim Abstand zwischen den Latten. Durch die breiten Öffnung besteht hier aber das Risiko, dass der Kompost aus dem Behälter fällt.

  • Hochwertige Metall-Komposter sind mit einer Beschichtung oder einer Verzinkung ausgestattet, damit sie unter Witterungseinflüssen nicht rosten.

  • Für den durchschnittlichen Bedarf eignen sich Metall-Komposter mit ca. 720 – 1.000 Litern Inhalt. Das entspricht Abmessungen von 90 x 90 x 90 cm bis 100 x 100 x 100 cm.

Update vom 12.09.2022

Der Wiltec Metall Komposter wurde in den Vergleich aufgenommen.

Komposter aus Metall Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Komposter aus Metall, verschweißtes Streckmetall, Maschenweite ca. 40/15 mm, Stecksystem, Volumen: 800 Liter, Abmessungen: 100 x 100 x 80 cm

Feinmaschiger Metall-Komposter: Der Brista Komposter

bietet mit einem Volumen von 800 Litern ausreichend Platz, um auch in großen Gärten Rasenschnitt und andere Grünabfälle zu kompostieren. Besonders geeignet ist dieser Metall-Komposter für sehr feinen Kompost. Dafür sorgen die feinmaschigen Wände, die kaum etwas an Ästen, Blättern oder Ähnliches hindurchfallen lassen.
Geliefert wird der Komposter in vier Teilen, vorausgesetzt man bestellt nicht noch Boden und Deckel hinzu. Diese vier Teile sind die Wände, die aus feuerverzinktem Streckmetall bestehen und leicht ineinander gesteckt werden, sodass der Metall-Komposter direkt in den Garten gestellt und verwendet werden kann.
Der Aufbau ist etwas, das den Kunden des Komposters sehr gut gefällt. Er ist genauso einfach wie versprochen. Allerdings wird dies manchmal durch die Verpackung des Herstellers erschwert, der die Teile leider manchmal so verpackt, dass die Haken zum Befestigen der Wände bei einigen Käufern verbogen ankamen.
Ansonsten ist der Brista Komposter – einmal aufgestellt – qualitativ hochwertig und stabil. Die feinen Maschen halten den Kompost hervorragend im Inneren und Rost scheint der Metall-Komposter auch keinen anzusetzen.

Vorteile:
  • einfacher Aufbau
  • feine Maschen
  • rostfrei
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • gelegentlich Transportschäden

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Metall-Komposter aus verzinktem Metall, Abmessungen: 90 x 90 x 90 cm, Fassungsvermögen: 270 Liter

Hoch witterungsbeständig: Der Wiltec Metall Komposter

besteht aus verzinktem Metall und ist dadurch besonders gut gegen Witterungseinflüsse und Rost geschützt. Er besteht aus 8 cm breiten Traversen, die flexibel angeordnet werden können. Damit lässt er sich besonders flexibel im Garten aufstellen.
Den Abstand zwischen den Metall-Latten empfinden einige Käufer als relativ hoch. Durch die Lücken können gerade beim Befüllen Gartenabfälle aus dem Komposter herausfallen.
Der Aufbau geht laut vieler Erfahrungsberichte zügig von der Hand, allerdings sind die Traversen aus relativ dünnem Blech gefertigt und entsprechend scharfkantig. Dass man für die Montage kein Werkzeug benötigt, kann viele Käufer überzeugen.
In aufgebautem Zustand weist der Wiltec Metall Komposter eine gute Stabilität auf, die nur in Einzelfällen als nicht ausreichend beurteilt wird. Seine Standfestigkeit erzielt der Komposter erst in aufgebautem und befülltem Zustand. Ein nachträglicher Transport nach dem Aufbauen ist deswegen nur schwer möglich, wie einige Nutzer bemängeln.

Vorteile:
  • gute Verarbeitungsqualität
  • einfache Montage
  • hohe Witterungsbeständigkeit durch Verzinkung
  • hohe Stabilität und Standfestigkeit
Nachteile:
  • Verletzungsgefahr durch scharfkantige Metallteile
  • relativ großer Abstand zwischen den Traversen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Metall-Komposter kaufen – Offenes System für volle Kontrolle

Ein Metall-Komposter ist ideal für die offene Kompostierung geeignet. Zwar geht die Verrottung in geschlossenen Systemen häufig schneller, dafür kann man durch die Bauweise aber zu keiner Zeit mehr in den Prozess eingreifen.

Beim Metall-Komposter, auch Kompostgitter genannt, wird der Kompost unter Sauerstoffzufuhr offen kompostiert. Hier kann jederzeit in diesen Vorgang eingegriffen werden, indem man beispielsweise Abfälle zerkleinert oder den Komposthaufen umsetzt.

Bei der Kompostierung in einem Komposter aus Metall handelt es sich um eine offene Kompostiermethode. Hier wird das zu kompostierende Gut im ersten Schritt in einen offenen Behälter gegeben, im Anschluss sorgen natürliche Prozesse für die langsame Verrottung.

Im Kompost lebende Bakterien und Pilze zersetzen die Grünabfälle und spalten dabei Moleküle auf. Dadurch wird viel Energie freigesetzt.

In dieser Zersetzungsphase entwickeln sich im Inneren des Komposthaufens recht hohe Temperaturen, die auf bis zu 70 Grad ansteigen können. Diese Wärmeentwicklung macht es Organismen möglich, Keime und andere Schadstoffe abzutöten. Am Ende bleibt lediglich nährstoffreiche Humuserde zurück. Um einen gleichmäßigen Kompost zu erhalten, muss der Inhalt nach einer gewissen Zeit umgeschichtet werden.

Einen Metall-Komposter als geschlossenes System zu finden, ist nicht ganz einfach. Diese werden nur von wenigen Herstellern mit Deckel und Boden angeboten. Die geschlossenen Systeme, die auch oft als Thermokomposter oder Schnellkomposter angeboten werden, werden den in sie gesetzten Erwartungen oftmals aber nicht gerecht. Vor allem bei der Stabilität können viele geschlossene Systeme nicht mit offenen Kompostern aus Holz oder Metall mithalten.

Wichtige Eigenschaften von Kompostern aus Metall

Ein Komposter aus Metall bietet jederzeit den Blick ins Innere des Komposts, sodass der Grad der Kompostierung beobachtet werden kann. Besonders vorteilhaft ist, dass das stabile Metallgitter eine größere Menge an biologischem Abfall fassen kann, als viele geschlossene Systeme. Vor allem bietet ein Komposter aus Metall sehr viel mehr Platz für Kompost als beispielsweise ein Thermokomposter.

Besonders für größere Mengen von Grün- und Rasenschnitt eignet sich ein Komposter aus Metall. Der Grünschnitt von Bäumen und Hecken beansprucht viel Platz, den er hier aufgrund des hohen Volumens schnell und problemlos findet.

Für einen Garten mit einer Rasenfläche von bis zu 300 m² sollte ein Komposter mit einem Volumen von 300 Liter vollkommen ausreichen. Ist die Rasenfläche jedoch größer und gibt es auch noch entsprechend viele Sträucher und Baumbestand, so sollte das Volumen des Metall-Komposters 800 bis 1.000 Liter betragen.

Metall- und Holz-Komposter haben eine sehr ähnliche Funktionsweise, lediglich das verwendete Material unterscheidet die beiden Varianten. Während beim Holz-Komposter Bretter zum Einsatz kommen, sind es bei den meisten Metall-Kompostern Maschendrahtgitter oder auch Metall-Traversen. Sie alle sorgen dafür, dass der Kompost sicher zusammengehalten wird.

Beim Kauf eines Komposters aus Metall sollte man darauf achten, dass es sich um ein verzinktes Metall handelt. Dieses bietet den Vorteil, dass es nicht rostet. Bei pulverbeschichteten Metall-Kompostern kann es im Laufe der Zeit passieren, dass sich die Pulverbeschichtung löst und dann das Metall durch die auftretende Korrosion Rost ansetzt.

Komposter mit Maschendraht

Metall-Komposter aus Maschendraht sind sehr robust und stabil. Sie sind leicht zusammenzubauen und sorgen durch die kleinen Öffnungen dafür, dass der Kompost fest zusammengehalten wird. Allerdings sollte man sich bereits vor dem Zusammenbau Gedanken über den Standort manchen.

Denn steht der Komposter aus Metall erst einmal, ist es schwierig, ihn nochmals umzustellen. Diese Variante des Komposters überzeugt mit seinen Metalldrahtmaschen, weil sie so dünn sind, dass zwar Würmer und Insekten problemlos durchpassen, aber größeren Tieren wie Mäusen und Ratten der Weg versperrt bleibt.

Daher erweist sich ein solcher Metall-Komposter als sehr nützlich, wenn es um Küchenabfälle geht, da man diese bedenkenlos in den Komposter legen kann.

Komposter mit Metallgitter

Wer einen stabileren Metall-Komposter sucht, der sollte sich für ein Modell mit Metallgittern entscheiden. Als besonders widerstandsfähige Komposter erweisen sich Modelle, deren Gitter zusätzlich mit Kunststoff überzogen sind.

Sollte es hier einmal zu äußeren Beschädigungen kommen, braucht man keine Sorge wegen eventueller Korrosion des Metalls zu haben. Solche Modelle lassen sich sehr schnell und komfortabel aufbauen und sind äußerst robust. Einige Modelle lassen zudem mit einem Deckel verschließen.

Modulare Metall-Komposter

Modulare Komposter bestehen fast immer aus Metall-Streben, die über ein Stecksystem miteinander verbunden werden. Sie ähneln in der Bauweise den Holz-Kompostern: Anstelle von Holzbrettern kommen hier jedoch Metallprofile zum Einsatz.

Der Abstand zwischen den Metallbrettern ist sehr variabel und kann beim Aufbau bei vielen Modellen selbst bestimmt werden. Zusätzliche Metall-Traversen, die als Zubehör erhältlich sind, gewährleisten eine sehr flexible Aufstellung des Metall-Komposters.

Bei einigen Metall-Kompostern dieser Art sind die Abstände zwischen den Metall-Profilen relativ groß, sodass der Inhalt herausfallen kann. Dafür ist jedoch ein sehr guter Luftaustausch gegeben. Während nützliche Insekten ihren Weg in den Komposter finden, wird Ratten und Wühlmäusen der Zutritt zum modularen Komposthaufen aus Metall zuverlässig verwehrt.

Modulare Komposter aus Metall sind deutlich stabiler als Metall-Komposter aus Drahtgeflecht. Ihr größter Vorteil ist jedoch die modulare Bauweise: Wenn der Platz im modularen Metall-Komposter nicht ausreicht, kann er über das modulare Stecksystem jederzeit erweitert werden.

Auch das Anlegen von verschiedenen Kammern innerhalb des Metall-Komposters ist so möglich.

Bei vielen Modellen gestaltet sich der Aufbau sehr leicht, da die Bretter einfach ineinander gesteckt werden. Einziger Nachteil dieses Modelltyps ist, dass sie im Gegensatz zu den anderen Metall-Kompostern deutlich teurer sind.

Häufig gestellte Fragen

Wie macht man den Metall-Komposter rattensicher?

Offene Komposter müssen unter Umständen vor Ratten und Wühlmäusen geschützt werden. Metall-Komposter bestehen nur aus Seitenteilen, sodass man zum Schutz vor Ratten einen separaten Deckel erwerben muss. Vor Wühlmäusen schützt ein Wühlmausgitter, das unter dem Metall-Komposter platziert wird.

Was ist der beste Standort für einen Metall-Komposter?

Metall-Komposter stellen keine gehobenen Ansprüche an den Standort, sodass für sie die gleichen Umgebungsbedingungen gelten, wie für alle anderen Komposter auch. Ideal ist ein halbschattiger Standort mit offenem Boden (keine befestigten Untergründe) und einem Windschutz durch Hecken oder Wänden. Zu nah an der Wand sollte der Metall-Komposter nicht stehen, damit die Belüftung gewährleistet ist.

Wie lange dauert es, bis der Kompost fertig ist?

In offenen Kompostern wie dem Metall-Komposter finden die Zersetzungsprozesse unter Sauerstoffzufuhr statt. Die Kompostierung erfolgt dadurch sehr gleichmäßig, aber nicht besonders schnell. Je nach Inhalt des Metall-Komposters kann es 6-9 Monate dauern, bis der Kompost reif ist. Einige Grünabfälle (z. B. Thuja) können auch länger als ein Jahr brauchen, wie sie vollständig verrottet sind.

Welcher Komposter aus Metall ist am besten?

Der Brista Komposter überzeugt dank schlichter Bauweise mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und lässt sich einfach und schnell im Garten aufstellen.

Alternativprodukte

Komposter aus Metall sind verrottungsfest, aber nicht immer absolut rostfrei. Das offene System kann viele Vorteile haben, bietet aber nicht den schnellsten Verrottungsprozess. Auch die Optik kann nicht alle Gärtner überzeugen. Wir stellen hier deswegen einige Alternativen zum Komposter aus Metall vor.

  • Komposter aus Holz: Das Naturmaterial Holz ist bei Gärtnern sehr beliebt, weil sich der Komposter so gut in die Gartengestaltung einfügt. Zu beachten ist aber, dass das Material nicht verrottungsfest ist und die Lebensdauer von Holz-Kompostern daher begrenzt ist.
  • Thermokomposter: Wer hohen Wert auf eine schnelle Kompostierung legt, ist mit einem Thermokomposter gut beraten. Hier findet der Verrottungsprozess unter hohen Temperaturen und in einem geschlossenen System statt. Thermokomposter werden aus Kunststoff produziert und sind auch mit sehr großem Volumen erhältlich.
  • Komposter aus Kunststoff: Bei Kunststoff-Kompostern können Gärtner aus sehr vielen Größen und Ausstattungsvarianten wählen. Das leichte Material ist hoch witterungsbeständig, in einigen Fällen aber empfindlich gegen Frost und starke Sonneneinstrahlung.
  • Wurmkomposter: Besonders kompakte Abmessungen bietet ein Wurmkomposter. Die kleinen Behälter finden auf jedem Balkon oder auf einer kleinen Terrasse Platz. Durch die Zugabe von Kompostwürmern wird der Verrottungsprozess ebenfalls beschleunigt, sodass sich Gärtner hier schon nach 2 – 3 Monaten an der ersten Humuserde erfreuen können.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 23.05.2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: modularer Komposter aus Metall, feuerverzinkt, Stecksystem, Volumen: 700 Liter, Abmessungen: 91 x 91 x 85 cm

Solide und erweiterbar: Der myowngreen Komposter

aus feuerverzinktem Metall, ist besonders für Gärtner gedacht, die viel unterschiedlichen Bioabfall kompostieren wollen. Mit seiner stabilen Verarbeitungsqualität ist er für große Mengen schwerer Grünabfälle wie geschaffen. Sollte der Platz mal zu gering ausfallen, ist der Komposter mit speziellen Erweiterungssets von myowngreen unendlich erweiterbar.
Diese sind sehr einfach in das Stecksystem integrierbar und vergrößern so das Volumen des Metall-Komposters. Die Konstruktionsweise ist sehr stabil, witterungsbeständig, robust und dank der Feuerverzinkung auch sehr gut vor Rost geschützt.
Gerade diese Stabilität des myowngreen Komposter ist, was den Kunden besonders positiv auffällt. Der ganze Aufbau geht leicht von der Hand, und trotz der einfachen Steckverbindungen erzielt der Metall-Komposter eine hohe Standfestigkeit.
Beim Aufbau muss man jedoch auf die scharfen Kanten der Metallprofile achtgeben. Diese sind wohl teils gar nicht und teils ungenügend entgratet. Mit Handschuhen sollte dies dann aber kaum noch ein Problem darstellen.
Die hochwertige Verarbeitungsqualität geht mit einem entsprechenden Gewicht (30 kg) einher, das die Nutzer als relativ schwer empfinden. Kritisiert wurde in Einzelfällen, dass einige Metallprofile verbogen ankamen; vermutlich ein Transportschaden. In allen anderen Fällen überzeugen die Profile jedoch mit einer guten Verarbeitungsqualität und einer hohen Passgenauigkeit, die den Aufbau ebenfalls vereinfacht.

Vorteile:
  • robust und stabil
  • witterungsbeständig
  • sehr einfacher Aufbau dank Stecksystem
  • unendlich erweiterbar
  • hohe Langlebigkeit
Nachteile:
  • Metallprofile gelegentlich scharfkantig