Leisehäcksler – für das geräuscharme Zerkleinern der Gartenabfälle

Aktualisiert am: 08.10.2021

Zum Beseitigen der Gartenabfälle wie Äste oder Laub empfiehlt es sich, einen Leisehäcksler anzuschaffen. Moderne Geräte ziehen das Schnittgut automatisch ein und zerkleinern es. Häcksler mit Messerschneidwerk häckseln es in feine Stücke. Das Resultat eignet sich zum Mulchen im Garten.

Damit sich die Lautstärke während des Betriebs der Maschine in Grenzen hält, bietet sich ein Leisehäcksler an. Er verrichtet seine Arbeit mit einer Geräuschentwicklung zwischen 80 und 95 Dezibel. Obgleich er leiser als ein normaler Häcksler arbeitet, empfiehlt sich sein Einsatz nicht in Ruhezeiten.

Leisehäcksler Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrohäcksler mit Walzenschneidwerk, mit transparentem Fangkorb, mit Selbsteinzug, 2.800 Watt, Schnittstärke bis 42 Millimeter, Schallleistungspegel: 90 dB(A)

Elektrohäcksler mit Walzen: Der Grizzly Leisehäcksler GHS 2842 B

trumpft mit zahlreichen positiven Bewertungen auf. Vorrangig der leistungsstarke Elektromotor mit 2.800 Watt begeistert die Käufer. Der Motor treibt ein kräftiges Walzenschneidwerk an.
Die Walzentechnik verarbeitet kleines und großes Schnittgut. Dabei beträgt die Betriebslautstärke 90 Dezibel. Der Nachschub von Ästen gelingt mit dem Selbsteinzug ohne Mühe. Dieser brilliert mit einem hohen Drehmoment.
Den Nutzern gefällt die gute Handhabung des Häckslers. Kommt es zu einem Stau des Schnittguts, schafft er mit einem Drehrichtungsschalter sowie der Wiederanlaufsicherung Abhilfe.
Das Gerät eignet sich für Äste bis zu einem Durchmesser von 42 Zentimetern. Als vorteilhaft sehen die Anwender den Sicherheitseinfülltrichter an.
Ein Transportgriff und zwei Laufräder erlauben es, den Grizzly Leisehäcksler GHS 2842 B an seinen Einsatzort zu transportieren. Das moderate Gewicht von 22 Kilogramm spricht für seine Flexibilität.
Ein integriertes Werkzeugfach vervollständigt den Komfort des Gerätes. Zu den meistgenannten Vorzügen des Leisehäckslers gehört dessen transparenter Fangkorb mit einem Fassungsvermögen von 60 Litern.
Manche Kunden weisen auf ein Klemmen der Fangbox hin. Ein weiterer Kritikpunkt besteht in einem schnellen Verschleiß des Motors. Ein Käufer schreibt, dass der seines Gerätes innerhalb weniger Monate seine Funktionalität einbüßte.

Vorteile:
  • leistungsstarker Motor
  • bedienerfreundlich
  • gute Verarbeitung
  • unkomplizierter Selbsteinzug
  • mit transparentem Fangkorb
Nachteile:
  • teilweise schneller Verschleiß
  • Fangkorb klemmt zum Teil

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektro-Häcksler, mit Walzenschneidwerk, 3.000 Watt, wartungsarm, Schnittleistung bis 44 Millimeter, Schallleistungspegel: 92 dB(A)

Leisehäcksler mit Walzenschneidwerk: Hinter dem IKRA Elektro Gartenhäcksler Walzenhäcksler ILH 3000 A

verbirgt sich ein Gerät mit hoher Leistungsstärke. Der Elektromotor arbeitet mit 3.000 Watt.
Die Maschine zerkleinert laut Kundenaussagen weiche und harte Materialien schnell und zuverlässig bis zu einem Durchmesser von 44 Millimetern. Das Walzenschneidwerk arbeitet mit einer geringen Betriebslautstärke von 92 Dezibel.
Die Vielzahl der Käufer lobt den IKRA Elektro Gartenhäcksler Walzenhäcksler ILH 3000 A für die saubere Zerkleinerung der Gartenabfälle. Ein Kunde beklagt, dass die Walzen Holz nicht schneiden.
Dadurch erhöht sich das Risiko für Verstopfungen innerhalb des Schneidwerks. Diese verursachen erzwungene Arbeitspausen und wirken sich nachteilig auf die Langlebigkeit des Geräts auf.
Ein anderer Käufer ärgert sich über den schnellen Verschleiß des Leisehäckslers. Nach wenigen Minuten zeige dieser vorrangig im Bereich des Schneidwerks erste Verschleißerscheinungen.
Zu den negativen Aspekten zählt die komplizierte Reinigung. Teilweise beanstanden Rezensenten das Klemmen der Fangbox. In diesem Fall besteht keine Möglichkeit, das Schneidgut zu entfernen und den Häcksler von Rückständen zu befreien. Auf lange Sicht drohen durch das Problem Funktionseinbußen.

Vorteile:
  • leistungsstarker Motor
  • gute Verarbeitung
  • einfache Handhabung
  • mit stabiler Fangbox
  • mit Stopfer und Klappfunktion
Nachteile:
  • teilweise schneller Verschleiß
  • komplizierte Reinigung
  • neigt zum Verstopfen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Leisehäcksler mit Fangkorb, 51 Liter, 2.500 Watt, 45 Millimeter Schneidkapazität, Schallleistungspegel: 91 dB(A)

Leisehäcksler mit Fangkorb: Entscheiden sich Gartenbesitzer für den Kauf des Bosch Häcksler AXT 25 TC

, profitieren sie von einem leistungsstarken Gerät mit hochwertiger Verarbeitung. Dieses funktioniert mit einem durchzugsstarken Power-Motor.
Obgleich der Antrieb mit seiner Leistungsbereitschaft überzeugt, verarbeitet der Häcksler Gartenabfälle leise. Die Betriebslautstärke beträgt 91 Dezibel.
Mehrfach loben die Nutzer die einfache Handhabung der Maschine. Seine mühelose Montage begeistert sie ebenso wie die hochwertigen Zusatzfunktionen. Kommt es beim Befüllen des Schredders zu einem „Stau“, bedarf es keiner Trichtermontage.
Der Leisehäcksler wartet mit einem Block-Release-System zum schnellen Lösen von Blockierungen auf. Die Maschine geht mit einem Drehmoment von 650 Newtonmetern einher. Mühelos zerkleinert sie weiche Gartenabfälle oder Holz. Das Schneidwerk zerstückelt bis zu 45 Millimeter dicke Äste.
Komfort während der Arbeit entsteht durch den automatischen und rückstoßfreien Selbsteinzug. Dank ihm zieht der Häcksler das Schneidgut eigenständig nach. Die Funktion gehört zu den meistgenannten Vorzügen in den Bewertungen.
Eine patentierte Einschubbox löst die Kontaktschleife aus. Die Nutzer begrüßen es, dass der Leisehäcksler ausschließlich bei integriertem Fangkorb anläuft.
Mit einer Leistung von 2.500 Watt und 40 Walzvorgängen in der Minute trumpft der Bosch Häcksler AXT 25 TC mit einer guten Arbeitsgeschwindigkeit auf. Ein weiterer positiver Aspekt besteht in seinem moderaten Gewicht. Das Gerät bringt rund 30 Kilogramm auf die Waage, sodass der Transport mühelos vonstattengeht.
Zum Lieferumfang zählt ein Stopfer. Dieser gestaltet die Arbeit laut Aussage der Käufer sicher und einfach.
Obgleich der Häcksler bei der Lieferung nicht zusammengebaut ankommt, ist er in kurzer Zeit betriebsfertig montiert. Anwender bedienen ihn mit drei farbigen Knöpfen. Mehrere Kunden loben den intuitiven Gebrauch.
Durch die Mischung aus Walzen- und Messerschneidwerk vereint der Leisehäcksler Geschwindigkeit und feines Schreddern mit geringer Lautstärke. Die innovative Technik und das kompakte Design treffen bei den Anwendern auf Wohlwollen.
Der Bosch Häcksler AXT 25 TC geht mit einer Vielzahl an Vorteilen einher. Zu den Nachteilen gehört laut Kundenaussagen die Bedienungsanleitung. Sie fällt kurz und wenig aussagekräftig aus. Das erschwere es, die Einstellungen des Leisehäckslers individuell anzupassen.
Vorrangig das Einstellen der Messer erweist sich als kompliziert. Ein weiterer Kritikpunkt betrifft die Geräuschkulisse, die das Gerät während voller Auslastung erzeugt. Obgleich sich die Lautstärke im Vergleich zu einem klassischen Messerhäcksler in Grenzen hält, bemerken mehrere Nutzer klappernde Geräusche.

Vorteile:
  • einfache Handhabung
  • geeignet für weiche und harte Materialien
  • gute Verarbeitung
  • mit großem Fangkorb
  • mit patentiertem Block Release-System
Nachteile:
  • kompliziertes Einstellen der Messer
  • unzureichende Bedienungsanleitung
  • klappernde Geräusche während des Betriebs

Leisehäcksler kaufen – kompakter Häcksler mit geringer Betriebslautstärke

Bei einem Grünschnitt im Garten entstehen Gartenabfälle. Vorwiegend große Äste und Heckenabschnitt passen nicht in die Biotonne. Ein Häcksler verhindert die Entsorgung des Schnittguts in ganzer Größe auf dem Kompost.

Er zerkleinert es abhängig vom Modell mit Messern oder einem Walzenschneidwerk. Damit sich die Lärmbelästigung bei diesem Prozess in Grenzen hält, wählen rücksichtsvolle Gartenbesitzer einen Leisehäcksler.

Dieser vereint neben der mäßigen Geräuschentwicklung mehrere Vorzüge. Viele Modelle zeichnen sich durch ihre kompakte Form und ihren Zusatzfunktionen aus.

Was ist ein Leisehäcksler?

Bei einem Häcksler oder Schredder handelt es sich um ein Gerät, das Gartenabfälle wie Holz oder Laub mit seinem Schneidwerk zerkleinert. Er verarbeitet Schnittgut wie Heckenschnitt, Äste von Bäumen oder Sträuchern zu kompostierbaren Stücken.

Ein klassischer Häcksler verursacht während des Betriebs eine unangenehme Lautstärke. Alternativ entscheiden sich Gartenbesitzer für einen Leisehäcksler. Dieser erhält mit seiner niedrigeren Lautstärke den Nachbarschaftsfrieden.

Beseitigen sie die Abfälle aus dem Garten mit dem Leisehäcksler, unterscheidet sich dessen Funktionsweise abhängig vom genutzten Schneidwerk. Viele Modelle arbeiten mit einem Walzenschneidwerk und einem automatischen Einzug.

Im Gegensatz zu freischwingenden Klingen verrichtet das Fräswerk seine Arbeit mit geringerer Lautstärke. Dennoch empfiehlt es sich, dass nahe der Maschine stehende Personen einen Gehörschutz tragen.

Wie laut ist ein Leisehäcksler?

Die Lautstärke eines Häckslers bereitet vorwiegend Nutzern mit einer empfindlichen Nachbarschaft oder Kleingärtnern Sorgen. Klassische Modelle erreichen während ihrer Arbeit eine Geräuschentwicklung von bis zu 130 Dezibel.

Eine Alternative stellt ein Leisehäcksler dar. Die Mehrzahl der Modelle arbeitet mit einem modernen Walzenschneidwerk. Unter Volllast liegt ihre Geräuschentwicklung zwischen 90 und 100 Dezibel.

Arbeiten die Geräte im Leerlauf, beträgt die Lautstärke 70 bis 75 Dezibel. Das entspricht der Geräuschkulisse beim Staubsaugen oder einer Waschmaschine beim Schleudern.

Welche Gartenabfälle eignen sich zum Zerkleinern in einem Leisehäcksler?

Gartenhäcksler mit geringer Betriebslautstärke bringen im Hinblick auf die Funktionalität keine Beeinträchtigung mit sich. Leisehäcksler empfehlen sich zum Zerkleinern von kleinen und großen Gartenabfällen.

Mit ihm zerkleinern Gartenbesitzer Hecken- oder Strauchschnitt. Laub und weiche Pflanzenteile schreddert das Schneidwerk ebenso wie Holz. Es stellt kein Problem dar, ganze Äste im Leisehäcksler zu zerkleinern.

Einfache Modelle ermöglichen das Zerhäckseln von Holz bis zu einer Stärke von 40 bis 45 Millimetern. Massivere Holzstücke überfordern das Schneidwerk, sodass es zu Schäden am Gerät kommt.

Für welche Gartenabfälle sich ein Leisehäcksler eignet, erfahren deren Nutzer aus den Herstellerangaben. Vor dem Erstgebrauch informieren sie sich über die Einsatzmöglichkeiten des nützlichen Gartenwerkzeugs und die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.

Abhängig vom Schnittgut fliegen während des Häckselns Holzsplitter, Holzstaub oder Pflanzenfasern durch die Luft. Zum Schutz der Gesundheit tragen die Betreiber des Häckslers Handschuhe, einen Atemschutz sowie eine Schutzbrille.

Welche Antriebsarten unterscheiden sich bei Leisehäckslern?

Beim Kauf eines Schredders achten Gartenbesitzer auf die Antriebsart. Sie entscheidet über die Leistung und Flexibilität des Werkzeugs.

Für den Einsatz im Garten kommen hauptsächlich Häcksler mit Elektroantrieb infrage. Diese gliedern sich in Modelle mit Messer- oder Walzenschneidwerk. Letzteres bietet sich an, wenn Gärtner gezielt nach einem Elektro-Leisehäcksler Ausschau halten.

Bei der Auswahl eines Häckslers spielt neben der Antriebsart die Leistung eine kaufentscheidende Rolle. Um kleines und großes Schnittgut zuverlässig zu zerkleinern, empfiehlt sich die Wahl eines Gerätes mit 2.400 Watt.

Leisehäcksler mit Benzin finden sich nicht auf dem Markt. Benzinhäcksler benötigen für den Antrieb keinen elektrischen Strom. Dadurch eignen sie sich für den flexiblen Einsatz. Ihr Motor verursacht mehr Lärm als Elektrohäcksler.

Aus dem Grund benötigen Gartenbesitzer bei der Arbeit zwingend einen Gehörschutz. Die leistungsstarken Geräte sind für den Privatgebrauch überdimensioniert. Sie kommen vorrangig in der Landwirtschaft zum Einsatz. Bei der Auswahl eines Häckslers spielt neben der Antriebsart die Leistung eine kaufentscheidende Rolle.

Mit welchem Schneidwerk funktioniert ein Leisehäcksler?

Neben der Antriebsart unterscheiden sich die Leisehäcksler im Hinblick auf das verwendete Schneidwerk. Bei der Mehrzahl der Modelle wählen die Käufer zwischen dem klassischen Messerschneidwerk und dem Walzenschneidwerk.

Bei einem Häcksler mit Messer handelt es sich um die Standardvariante. Die Schneidwerkzeuge befinden sich auf einer tellerförmigen Schwungscheibe. Der Teller dreht sich in rasender Geschwindigkeit, um das Schnittgut innerhalb kurzer Zeit zu zerkleinern.

Zum Zerstückeln kleiner Zweige oder Laub existiert in der Mitte des Drehtellers ein zusätzlicher Messerkranz. Dessen Funktion entspricht der eines Stabmixers.

Im Vergleich zu anderen Häckslerarten verarbeitet das Modell mit Messerschneidwerk Gartenabfälle in kleine Stücke. Vorwiegend treibt ein Elektromotor den Schwungteller an und bringt ihn auf eine enorme Geschwindigkeit.

Aus dem Grund ergibt sich eine hohe Betriebslautstärke. Leisehäcksler mit Messer stellen eine Seltenheit dar. Teilweise statten die Hersteller ihre Geräte mit einem Geräuschdämmer aus. Ihre Lautstärke während des Betriebs pegelt sich dennoch bei 100 bis 110 Dezibel ein.

Eine Alternative stellt ein Leisehäcksler mit Walzenschneidwerk dar. Die Walzenhäcksler ziehen das Schneidgut eigenständig ein. Die zum Zerkleinern zum Einsatz kommenden Stahlmesser befinden sich an einer Walze. Diese presst sich gegen ein Stück aus Aluminium.

Dadurch zerquetscht der Walzenhäcksler das Holz, bevor er es durchtrennt. Das Ergebnis besteht in einem groben Schnitt. Als vorteilhaft erweist sich bei diesem Modell, dass ein Nachstopfen entfällt.

Zusätzlich schärfen sich die Walzen aufgrund der Konstruktionsweise eigenständig. Die Gegenplatte weist nach fünf Jahren im Schnitt die ersten Verschleißerscheinungen auf.

Im Gegensatz zu einem Messerhäcksler bewegt sich das Walzenwerk langsamer. Der Zerkleinerungsprozess nimmt mehr Zeit in Anspruch. Sein Vorteil ist die im Vergleich mit einem Messerhäcksler geringere Betriebslautstärke. Leisehäcksler mit Walzenschneidwerk erreichen im Schnitt eine Betriebslautstärke von bis zu 95 Dezibel.