Poolsessel – schwimmende Bar im eigenen Pool

Aktualisiert am: 04.02.2021

Gibt es etwas Erholsameres, als liegend in einem schwimmenden Poolsessel einen Cocktail zu genießen? Um das zu erleben, muss niemand einen teuren Urlaub buchen. Wer einen eigenen Pool besitzt, kann sich einen aufblasbaren Poolsessel gönnen und den Freizeitwert erhöhen.

Allerdings gibt es nicht nur ein Modell. Viele unterschiedliche Hersteller fertigen verschiedene Sessel an. Das soll gewährleisten, dass jeder seine Wünsche und Ansprüche erfüllt. Hierdurch wird jedoch die Entscheidung erschwert, da sich einige Schwimmsessel auch für den See und das Meer eignen.

Poolsesseln Testsieger 2021

Intex Ghost Aufblasbarer Sessel für Pool

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abmessungen: 188 x 99 cm, Material: Vinyl, mit Getränkehaltern, Gewicht: 3 kg, Luftkammern: zwei

Gemütliche Poolliege zum Entspannen: Es muss nicht immer ein Poolsessel sein. Auch eine Poolliege ist gemütlich und bietet alle Vorzüge eines Schwimmsessels. Die Richtigkeit dieser Aussage beweist der Intex Ghost Aufblasbarer Sessel für Pool

der von allen Nutzern als sehr bequem bezeichnet wird. Der Sessel wird nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Kindern sehr gerne genutzt.
Einigen Käufern zufolge ist die Liege so stabil, dass sie nicht nur auf dem Wasser benutzt werden kann. Sie eignet sich auch für einen Einsatz im heimischen Garten oder auf dem Campingplatz. Allerdings sollten sich aufgrund der Materialstärke von 0,4 mm keine Steine auf dem Boden befinden.
Die Form der Liege sorgt dafür, dass niemand nasse Füße bekommt. Jeder kann nach einiger Übung so aufsteigen, dass er garantiert trocken bleibt. Zumindest haben dies viele Käufer des Öfteren geschafft. Daher leistet der Intex Ghost Aufblasbarer Sessel für Pool auch bei kaltem Wasser gute Dienste.
Wer etwas länger auf dem Wasser verweilen möchte, freut sich über den integrierten Getränkehalter. In diesen passen viele Flaschen, sodass jeder sein Lieblingsgetränk mit auf den Ausflug im heimischen Pool oder auf den See nehmen kann. Ein längeres Verweilen auf dieser Liege ist keinesfalls ausgeschlossen: Jeder Käufer findet das Liegen auf diesem aufblasbaren Wassergegenstand sehr gemütlich.
Die Höhe der Liege, die unter anderem zu dem hohen Komfort führt, hat auch ein paar Nachteile: Es muss sehr viel Luft reingepumpt werden. Einige benötigen hierfür 20 Minuten, obwohl sie eine elektrische Pumpe benutzen.
Ein Käufer hat einen Trick herausgefunden: Der hintere Teil vom Intex Ghost aufblasbarer Sessel für Pool kann mit mehr und weniger Luft betrieben werden. Auf diese Weise lässt sich die Stellung der Liege regulieren. Diese Idee ist für kleinere Personen praktisch, die sonst nicht mehr mit den Händen paddeln könnten.
Für größere Personen ist dieser aufblasbare Sessel etwas zu klein. Aber auch diese lieben den Sessel, weil er so bequem ist. Hochgelobt wird die helle Farbe, da sich diese in der Sonne nicht aufheizt.

Vorteile:
  • zwei Griffe
  • ergonomische Form
  • Getränkehalter
  • auch am Strand nutzbar
  • heizt sich in der Sonne nicht auf

Nachteile:
  • Aufpumpen dauert lange
  • keine Seitenbegrenzung
Preis bei Amazon prüfen!
Intex River Run I - Aufblasbarer Schwimmsessel - Ø 135 cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Durchmesser: 135 cm, Material: Vinyl, Belastbarkeit: 80 Kilogramm, Getränkehalter, mit Griffen

Für Kinder ab drei Jahren und Erwachsene: Die Käufer des Intex River Run I - Aufblasbarer Schwimmsessel

loben das Netz am Boden. Dieses verhindert ein Durchrutschen, weshalb sich dieser Sessel für Kinder ab drei Jahren eignet.
Als komfortabel wird die Rückenlehne empfunden, die zu einem gemütlichen Liegen führt. Generell wird der Schwimmsessel als robust und stabil empfunden. Ein Käufer moniert lediglich, dass in der Beschreibung die Angabe der maximalen Belastbarkeit fehlte.
Der Getränkehalter beim Intex River Run I – aufblasbarer Schwimmsessel wird ebenfalls hochgelobt und eifrig genutzt. Zum Festhalten während des Entspannens dienen zwei Griffe. Begeistert sind die Nutzer auch vom umlaufenden Seil, das den Transport im aufgeblasenen Zustand erleichtert.
Als positiv sehen die Käufer an, dass dieser Schwimmsessel ohne Luftpumpe aufgeblasen werden kann. Der Hersteller integrierte ein Ventil, das sich ohne Probleme per Mund aufblasen lässt und keinen Widerstand leistet. Bewertungen zufolge hält er ein Aufpumpen per Akku Pumpe aus, während bei einem Käufer der Ring beim Aufblasen per USB Pumpe riss.

Vorteile:
  • zwei Griffe
  • umlaufendes Seil
  • Getränkehalter
  • ab 3 Jahren

Nachteile:
  • selten Materialfehler im Bereich des Ventils
  • nicht für jede Luftpumpe geeignet
Preis bei Amazon prüfen!
Intex Floating Recliner Lounge - Aufblasbarer Badelounge, mehrfarbig, 180 x 135 cm

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abmessungen: 135 x 180 cm, Material: Vinyl, Tragkraft: 80 kg, Gewicht: 3,5 kg, zwei Getränkehalter

Kleine Beschreibung: Alle Käufer der Intex Floating Recliner Lounge

sind von dem bequemen Liegen begeistert. Viele nutzen den Sessel nicht nur im Wasser, sondern auch auf weichem Untergrund. Hierbei sollten keine Steine im Weg sein.
Einem Käufer zufolge hält die Liege mehr Gewicht aus als der Hersteller angibt. Ebenso passen auch größere Personen auf die Liege. Größere Personen können auf der Liege noch paddeln, während kleinere Personen aufgrund der Breite kaum noch zum Wasser kommen.
Ein Käufer hat den Tipp, den Sessel nicht zu prall aufzupumpen. Hierbei sind die Nähte gerissen. Beim Aufpumpen sollte man vorsichtig vorgehen und notfalls nach pumpen. Meistens reicht weniger Luft aus. Allerdings ist es mühsam, den Schwimmsessel manuell aufzupumpen.
Bei einigen Käufern war die Intex Floater Recliner Lounge nach kurzer Zeit defekt. Andere hingegen haben die Liege auch auf Kies benutzt.
Die Griffe erleichtern den Transport im aufgeblasenen Zustand und können zum Festhalten auf dem Wasser benutzt werden. In einem sind sich die Käufer einig: Die dunkelfarbigen Stellen heizen sich nicht auf.

Vorteile:
  • zwei Getränkehalter
  • Griffe
  • auch für den Strand geeignet
  • heizt sich nicht in der Sonne auf

Nachteile:
  • selten reduzierte Belastbarkeit/Defekte
  • reißt bei zu viel Luft
Preis bei Amazon prüfen!

Aufblasbarer Poolsessel kaufen – welche Kaufkriterien sind entscheidend?

Schwimmsessel haben eine Eigenschaft gemeinsam: Sie müssen aufgeblasen werden. Ansonsten gleicht kein Modell dem anderen. Welche Kaufkriterien zum eigenen Favoriten führen, möchten wir nachstehend erläutern.

Schwimmsessel: Aus diesem Material bestehen sie

Die Hersteller entscheiden sich für zwei Materialien:

  • Kunststoff: Dieser Stoff ist wetterbeständig, belastbar und kann jederzeit mit Wasser in Berührung kommen. Kunststoff lässt sich problemlos waschen und Löcher können repariert werden.

Hersteller entscheiden sich oft für Kunststoff, zum Beispiel PVC (Polyvinylchlorid), da dieses problemlos gefärbt werden kann. Ferner ist es resistent gegen zahlreiche säurehaltigen und anderen Stoffe.

Laut Verbraucherzentrale sollte weitgehend auf PVC verzichtet werden, da bei der Herstellung Chlor verwendet wird. Fand die Herstellung unter einer zu geringen Hitze statt, können sich giftige Dioxide herauslösen. Manchmal werden schwermetallhaltige UV-Stabilisatoren benutzt.

  • Vinyl: Hierbei handelt es sich ebenfalls um Kunststoff, das lediglich auf eine andere Art hergestellt wird. Auch dieses Material ist belastbar, kann gefärbt werden und nimmt bei Kontakt mit vielen Stoffen keinen Schaden.

Häufig setzen die Hersteller Weichmacher ein. Diese können gesundheitsschädlich sein, weshalb sie beispielsweise nicht mehr im Spielzeug vorkommen dürfen. Allerdings sind nur Weichmacher aus der Gruppe der Phthalate schädlich. Andere Weichmacher der Gruppe Adipate oder Zitronensäure haben keine gesundheitsschädliche Wirkung.

Die Belastbarkeit entscheidet über den Spaßfaktor

Niemand möchte auf einem Schwimmsessel ins Schwanken geraten oder gar mit diesem untergehen. Aus diesem Grund ist die Belastbarkeit der aufblasbaren Poolsessel enorm wichtig. So kam es, dass die schwimmenden Sessel in zwei Hauptkategorien unterteilt werden:

  • Poolsessel für Erwachsene: Ein Schwimmsessel für Erwachsene kann eine Belastbarkeit von bis zu 200 Kilogramm erreichen. Eine solche Tragfähigkeit ist sehr selten. Im Durchschnitt liegt die Belastbarkeit bei 100 Kilogramm oder etwas darüber.

Poolsessel für Erwachsene werden anders geformt. Sie sehen häufig wie ein Sessel einer Couchgarnitur aus und begeistern mit Armlehnen. Andere wiederum wurden leicht nach oben geneigt, sodass eine halb-sitzende Position entsteht. Sessel ohne Armlehne oder einer anderen Sicherung sollten von Kindern nicht verwendet werden.

  • Poolsessel für Kinder: Schwimmsessel für Kinder werden häufig als Ring geformt und besitzen zwei Haltegriffe. Teilweise stattet der Hersteller diese Modelle mit einer Rückenlehne aus. Die Belastbarkeitsgrenze liegt bei durchschnittlich 80 Kilogramm.

Wie wird eine hohe Tragfähigkeit erzielt? Zum Beispiel durch ein dickeres Material, das zudem reißfester und stabiler ist. In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass der aufblasbare Poolsessel mehrere Kammern hat. Hierbei gilt: Je mehr Kammern vorhanden sind, umso sicherer ist das Produkt.

Wie groß sollte der Poolsessel sein?

Die Größe sollte in erster Linie an die eigenen Wünsche angepasst werden. Nachstehende Fragen könnten hilfreich sein:

  • Möchte ich meine Füße im Wasser haben?
  • Möchte ich eventuell zu zweit auf dem Sessel liegen?
  • Soll er nur zum Sitzen oder auch zum Liegen geeignet sein?
  • Möchte ich Armlehnen oder ein Modell, das einer Liege ähnelt?

Die individuellen Antworten entscheiden, wie groß der Schwimmsessel werden soll. In diesem Zusammenhang sollte noch überlegt werden, wie oft der Sessel bewegt wird. Fällt die Wahl auf einen großen Sessel, so wird jeder Gang ins Wasser zur wahren Herausforderung. Ein kleiner Sessel hingegen lässt sich ohne Probleme auch von Kindern tragen.

Gibt es besonders komfortable Poolsessel?

Die Hersteller lassen ihrer Fantasie freien Lauf und kreieren die nachfolgenden Designs:

  • Ring: Solch ein Schwimmsessel ähnelt den Ringen, die im Schwimmbad bei der Rutsche verwendet werden. Meistens haben sie zur Sicherheit zwei Griffe. Die Besonderheit: Ein großer Teil des Körpers befindet sich hier im Wasser.
  • Liegesessel für den Pool: Die Bezeichnung Poolsessel trifft hier kaum noch zu. Die Rückenlehne wurde nach oben gebogen, sodass eine ergonomische Sitzmöglichkeit entsteht. Auf dieser Liege befindet sich kein Körperteil im Wasser, weshalb sich dieser Sessel besonders zum Sonnen eignet.
  • Sessel mit Armlehnen: Sie werden als sehr komfortabel und entspannend angesehen. Der Nutzer entscheidet selbst, ob sich die Beine im kühlen Nass erfrischen oder auf der Liegefläche bleiben.
  • Halbrunder Sessel: Bei diesem Design waren die Hersteller besonders kreativ und erzeugten einen Mix zwischen Schwimmbrett und Sessel. Die Griffe befinden sich in einer Position, die immer erreichbar ist. So entscheidet jeder selbst, ob der Sessel zur Schwimmhilfe umfunktioniert wird oder als Sitzgelegenheit im Wasser dient.
  • Schwimmsessel mit Getränkehalter: Sonne macht durstig, weshalb die Modelle mit Getränkehalter als besonders angenehm empfunden werden.
  • Pool Lounge: Dies ist das Highlight unter allen schwimmenden Sesseln und Liegen. Auf dieser Lounge können mindestens zwei Personen liegen und häufig werden die aufblasbaren Lounges mit einem abnehmbaren Sonnendach ausgestattet. Zusätzlich spendieren die Hersteller einer Lounge eine hohe und lange Lehne. Diese kann sowohl als Rücken- als auch als Armlehne verwendet werden. Der Boden ist durchgängig geschlossen, weshalb diese Lounge einer Gartenlounge ähnelt.

Eine Abwandlung der exklusiven Pool Lounge stellen die Modelle dar, die ohne durchlaufende Lehne und ohne Sonnendach produziert werden. Stattdessen werden sie mit Einzelsitzen versehen, wobei die Füße im Wasser baumeln. Jeder Sitz erhält eine Rücklehne und einen Getränkehalter. Somit eignet sich diese Lounge für Badepartys.

Von Nachteil ist die Größe, da eine Pool Lounge Abmessungen von 199 x 150 Zentimeter oder gar von 297 x 272 Zentimeter erreicht.

Poolsessel kaufen: Was sollte noch beachtet werden?

In die Kaufentscheidung sollten nachfolgende Kriterien einbezogen werden:

  • Handling: Wie simpel der Poolsessel genutzt werden kann, hängt von dessen Größe und Gewicht ab. Logischerweise erhöht sich das Gewicht, wenn der Sessel größer ausfällt. Sessel für eine Person wiegen durchschnittlich drei Kilogramm. Die großen Lounges hingegen können ein Gewicht von über 20 Kilogramm erreichen.

Ein geringes Gewicht erleichtert nicht nur den Transport des aufgeblasenen Sessels zum Wasser. Bereits im abgepumpten Zustand macht sich das Gewicht bemerkbar, wenn der Sessel zum Einsatzort getragen wird.

  • Größe: Die Größe entscheidet zwar, wie viele Personen den Sessel zugleich nutzen können. Aber: Je größer der Schwimmsessel, umso länger dauert das Aufpumpen. Beim Kauf sollte beachtet werden, ob der Sessel mit einer elektrischen Luftpumpe oder einem Kompressor aufgeblasen werden darf. Beides erleichtert die Arbeit.
  • Anzahl der Luftkammern: Je mehr Luftkammern, umso sicherer ist der Sessel. Ebenso sollte es sich immer um Sicherheitsventile handeln.
  • Schadstoffe: Der Poolsessel muss frei von Schadstoffen sein. Insbesondere darauf achten, dass sich im Kunststoff keine gesundheitsschädlichen Weichmacher befinden.
  • Marke: Zwar kann ein Poolsessel einer unbekannten Marke eine hohe Qualität liefern. Bekannte Marken bieten jedoch meistens Reparaturkits, die teilweise der Lieferung beiliegen.

Alternativprodukte

Nicht jeder findet unter dem umfangreichen Sortiment der Poolsessel einen Favoriten. In diesem Fall könnte es auch eines der Alternativprodukte werden:

  • Luftmatratze: Luftmatratzen gibt es wie Sand am Meer. Abgesehen von den einfachen rechteckigen Luftmatratzen gibt es runde, ovale und ringförmige. Einige dieser Modelle bieten einen ebenso hohen Komfort wie ein aufblasbarer Poolsessel. Beim Kauf einer Luftmatratze muss die Anzahl der Luftkammern beachtet werden. Der Vorteil einer Luftmatratze liegt im geringen Gewicht und den kleinen Packmaßen. Kleinere Varianten lassen sich mit dem Mund aufblasen.
  • Pool Hängesessel: Die Sitzfläche des Pool Hängesessels besteht aus Netz. Beide Enden des Netzes lassen sich aufblasen, sodass ein Nackenkissen und eine Auflagefläche für die Beine entsteht. Der Rest des Körpers hängt im Wasser. Im Gegensatz zum aufblasbaren Poolsessel wiegt der Hängesessel weniger und lässt sich kleiner zusammenpacken.
  • Badeinsel: Viele Hersteller verwenden für einen Poolsessel oder Hängesessel den Begriff Badeinsel. Im Grunde genommen steht diese Bezeichnung für eine übergroße Luftmatratze, auf der mehrere Personen Platz finden. Die Badeinsel kann rund oder rechteckig geformt sein. Teilweise wird die Badeinsel mit einzelnen Sitzflächen oder mit einer aufblasbaren Palme ausgestattet. Zum Aufpumpen wird eine Luftpumpe empfohlen.

Bildquelle Header: Young couple sunbathing while relaxing on swim rings in swimming pool © Depositphotos.com/VitalikRadko
Letzte Aktualisierung am 3.02.2021 um 11:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API