Überwinterungszelt – bringt die Pflanzen sicher durch den Winter

Aktualisiert am: 11.05.2021

Damit das Überwinterungszelt auch empfindlichen Pflanzen einen frostfreien Ort zum Überwintern bietet, sollte es über ausreichende isolierende Eigenschaften verfügen. Gut bewährt haben sich Überwinterungszelte aus Kunststoff oder PVC, die wahlweise mit oder ohne Boden erhältlich sind.

Damit Sie das beste Überwinterungszelt für Ihre Pflanzen finden können, stellen wir in diesem Beitrag die beliebtesten Varianten vor und erklären, wie ein Überwinterungszelt idealerweise ausgestattet ist.

Überwinterungszelte Testsieger 2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Überwinterungszelt aus Kunststoff, Abmessungen: 150 x 130 x 130 Zentimeter, Gewicht: 13,86 kg

Für die Anzucht nutzbar: Das Bio Green Winterschutz Tropical Island Zelt

kann nicht nur zur Überwinterung, sondern auch für die Anzucht im Frühjahr verwendet werden. In diesem Fall muss die zweite Folienschicht entfernt werden.
Diese bildet einen isolierenden Luftraum zwischen den beiden Folien und schützt so vor der Kälte. Sonnenstrahlen dringen durch die Folie und erwärmen den Innenraum. Die entstehende Wärme wird ebenfalls durch die Luft gespeichert.
Die Igluform verhindert, dass Schnee auf dem Dach liegen bleibt. Daher eignet sich das Zelt als Überwinterungszelt. An sehr kalten Tagen sollte auch der Boden geschützt werden. Dieser besteht nur aus einer Folie. Viele Nutzer haben eine Styroporplatte unter den Boden gelegt, damit die Kälte nicht aufsteigt.
Die Käufer sind über den leichten Aufbau des Bio Green Winterschutz Tropical Island Zelt erfreut. Die meisten haben hierfür zu zweit maximal 45 Minuten benötigt. Begeistert sind die Nutze vom schnellen Abbau, weshalb das Zelt im Sommer schnell eingelagert werden kann.
Zum Lüften wurde das Überwinterungszelt mit Rollfenstern ausgestattet. Bewertungen zufolge sollte das Belüften nicht bei Regen durchgeführt werden, da dieser dann auf die Pflanzen fällt.
Laut Hersteller steht das Überwinterungszelt auch bei starkem Wind stabil. Ein Käufer beklagt jedoch eine geringe Standfestigkeit.
Damit sich das Bio Green Winterschutz Tropical Island Zelt bei jeder Temperatur einsetzen lässt, bietet der Hersteller die passende Isolierhülle an. Zudem verkauft Bio Green ein Heizgebläse, damit im Zelt immer eine ausreichend hohe Temperatur gegeben ist.
Wird weder das Innenzelt noch das Gebläse verwendet, dann liegen die Temperaturen im Zelt häufig nur zwei bis drei Grad über der Außentemperatur. Perfekt ist das Zubehör, sodass das Winterschutzzelt der vorhandenen Pflanzenart angepasst werden kann. Aus diesem Grund wird das Zelt in verschiedenen Größen gefertigt und bei Bedarf lässt es sich in der Höhe anpassen.

Vorteile:
  • einfacher Aufbau
  • Rollfenster zum Belüften
  • Igluform
  • zur Anzucht verwendbar
  • umfangreiches Zubehör
Nachteile:
  • hohes Gewicht (13,86 kg)
  • für den Balkon ungeeignet

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Überwinterungszelt aus PVC, Abmessungen: 70 x 70 x 80 Zentimeter, Material: PVC, Gewicht: 1 kg

Für Balkon geeignet: Beim KootesDay Pop Up Gewächshaus

handelt es sich um ein Pop Up Modell, das von selbst aufspringt. Deshalb lässt es sich sehr schnell aufbauen und steht sofort bereit.
In das kleine Überwinterungszelt passen Topfpflanzen und mit den kompakten Abmessungen ist es für jeden Balkon oder eine kleine Terrasse geeignet. Wer es im Garten aufstellen will, kann die mitgelieferten Heringe nutzen. So bleibt es auch bei Wind stabil stehen.
Zum Lüften wurden Fenster integriert. Solange diese geschlossen bleiben, bildet sich den Rezensionen zufolge im Innenraum Kondenswasser. Daher sollte regelmäßig gelüftet werden.
Insgesamt sind alle Käufer mit dem KootesDay Pop Up Gewächshaus zufrieden. Allerdings wurde bislang keine Bewertung abgegeben, welche Temperatur im Zelt vorhanden ist. Das Überwintern der Pflanzen scheint aber funktioniert zu haben.

Vorteile:
  • für Balkon geeignet
  • kein Aufbau notwendig
  • inklusive Heringe für den Garten
  • Lüftungsfenster
  • zur Anzucht geeignet
Nachteile:
  • nur für kleine Pflanzen

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Überwinterungszelt aus PVC, Abmessungen: 68 x 68 x 86 Zentimeter

Praktisches Zelt ohne Boden: Laut Bewertung der Käufer besitzt das ValueHall Gewächshaus klein Überwinterungszelt

keinen Boden. Diese Eigenschaft ist aus der Produktbeschreibung nicht ersichtlich und gab einigen Käufern Anlass zu Kritik.
Der fehlende Boden ist manchmal vorteilhaft. Hierdurch kann das Zelt über die Pflanzen gestellt werden, ohne dass diese versetzt werden müssen. Aus diesem Grund sind die Käufer dieses Überwinterungszeltes sehr zufrieden.
Aufgrund der geringen Abmessungen passt das Zelt auf einen Balkon. Wer es jedoch im Garten aufstellt, kann die mitgelieferten Heringe verwenden. Hierdurch hält das Zelt, laut Bewertungen, jedem Wetter stand.
Die meisten Käufer vom ValueHall Gewächshaus klein Überwinterungszelt sind von diesem begeistert und sehen es als hochwertig an. Welche Temperatur im Winter entsteht, wurde von den Anwendern nicht erwähnt. Das mag daran liegen, dass viele Nutzer das Zelt für die Anzucht verwenden.

Vorteile:
  • mit starken Heringen
  • für den Balkon geeignet
  • für Anzucht verwendbar
  • Pop-Up-Zelt
Nachteile:
  • ohne Boden

Überwinterungszelt kaufen – Frostfreies Winterquartier für (fast) alle Pflanzen

Ein Überwinterungszelt schützt die Pflanzen vor Wind, Regen und Schnee. Zudem ist ein Winterschutzzelt für Pflanzen isoliert, sodass die Gewächse nicht erfrieren.

Damit die Pflanzen weiterwachsen und ihre Blätter behalten, ist das Winterschutzzelt für Pflanzen lichtdurchlässig. Ausreichend Licht ist für die Gewächse oft wichtiger als die Temperatur oder Wasser.

Wie funktioniert ein Überwinterungszelt?

Ein Überwinterungszelt sieht einem Gewächshaus ähnlich. Dennoch bestehen große Unterschiede, da ein Winterschutzzelt für Pflanzen diese nicht nur mit Licht versorgt. Es isoliert, sodass die Kälte im Winter nicht zu den Gewächsen durchdringt.

Die isolierende Eigenschaft wird durch bestimmte Materialien erzielt. Häufig besitzen die Winterschutzzelte einen Boden, der zusätzlich von unten dämmt.

Interessanterweise werden die Überwinterungszelte in einer speziellen Form produziert. Im Gegensatz zum Gewächshaus entscheiden sich die Hersteller für die Iglu- oder Pyramidenform. Darauf bleibt der Schnee nicht liegen.

Um die Pflanzen mit Wasser versorgen zu können, besitzen die Überwinterungszelte mindestens einen Reißverschluss. Dieser muss so integriert werden, dass durch ihn keine Kälte hindurch kommt.

Zum Lüften statten die Hersteller die Winterschutzzelte für Pflanzen mit Fenstern aus. Häufig entscheiden sie sich für Rollfenster.

Kleine Modelle passen auf den Balkon oder die Terrasse. Größere Modelle hingegen werden wie ein Zelt mit Heringen und Spannseilen gesichert.

Aus welchem Material besteht ein Überwinterungszelt?

Um Kübelpflanzen sicher überwintern zu können, nutzen die Hersteller nachfolgende Materialien:

  • Folie: PVC-Gitter-Folien sind UV-beständig und sorgen für ausreichend Licht im Überwinterungszelt. Diese Folien ähneln denen eines Gewächshauses.
  • Luftpolsterfolie: Zusätzlich zur Lichtdurchlässigkeit isolieren Luftpolsterfolien. Je höher die Anzahl der Lagen, umso besser dämmen diese Modelle.

Das Gestänge besteht entweder aus Metall, beispielsweise Stahl, oder Fiberglas. Letzteres wird bei kleinen Winterschutzzelten für Pflanzen eingesetzt, die auf den Balkon passen. Handelt es sich um ein Modell mit Boden, ist dieser aus Kunststoff gefertigt.

Welche Größe eines Überwinterungszeltes ist perfekt?

Die idealen Maße des Fabrikats hängen davon ab, welche Pflanzen im Zelt überwintern. Handelt es sich nur um kleine Topfpflanzen, reicht eine Höhe von 70 Zentimetern aus. Sollen hingegen Zitrusbäume oder Palmen den Winter darin verbringen, muss das Zelt mind. 180 cm hoch sein.

Welche Pflanzen können im Überwinterungszelt überwintern?

Im Grunde können alle Pflanzen im Winterschutzzelt überwintern, wenn sie zumindest bedingt winterhart sind.

Exotische und mediterrane Pflanzen wie Palmen, Zitrusbäume, Oleander, Hibiskus und Ananasguave benötigen zum Überwintern Temperaturen zwischen 8 und 15° C. Diese werden in einem Überwinterungszelt in der Regel nicht erreicht, sodass für diese Gewächse eine andere Lösung gefunden werden muss.

Viele heimische Pflanzen können problemlos im Überwinterungszelt überleben. Dazu gehören z. B. Fuchsien und Engelstrompete.

Auch Gemüsepflanzen wie beispielsweise Tomaten überstehen den Winter in einem Überwinterungszelt. Wichtig ist, dass nur gesunde Pflanzen in das Zelt gestellt werden. Häufig benötigen die Tomaten zusätzlich Licht. Hierzu können LED-Lampen aufgehängt werden.

Überwinterungszelt: wo und wie aufstellen?

Einige Pflanzen vertragen Standortwechsel nur schlecht und sollten aus diesem Grund möglichst an ihrem angestammten Platz überwintern. Idealerweise wird das  Winterschutzzelt für diese Pflanzen an dem Ort aufgebaut werden, an den die Pflanzen bereits gewöhnt sind.

Infrage kommen daher der Garten, die Terrasse und der Balkon. Allerdings können nur kleine Überwinterungszelte auf den Balkon gestellt werden. Diese lassen sich wie ein reguläres Zelt aufstellen und erhalten ihre Stabilität durch seitliche Stangen.

Größere Exemplare werden wie ein Zelt mit Heringen und Spannseilen gesichert. So bleiben  sie auch bei stärkerem Wind stehen.

Viele Modelle werden fast im aufgebauten Zustand geliefert. Sie müssen nur auseinandergezogen werden, da die Folie fest mit den Stangen verbunden ist. Bei anderen Varianten müssen die Stäbe aufgestellt und anschließend die Folie übergeworfen werden.

Alternativ hierzu gibt es Schutzzelte, die von oben über die Pflanzen gesteckt werden. Hierbei bleiben die Pflanzen an Ort und Stelle stehen. Bei diesen Modellen fehlt der Boden.

Welche Sondervarianten eines Winterschutzzeltes für Pflanzen gibt es?

Ein Überwinterungszelt wird mit oder ohne Boden produziert. Besitzen sie einen Boden, ist dieser nicht immer gleich:

  • Boden aus Kunststoff: Hier wird der Boden aus dem gleichen Material wie die Zeltwände hergestellt. Somit findet keine ausreichende Wärmeisolierung von unten statt. Teilweise liegt die Bodenfolie auf der Erde auf, manchmal wird ein Abstand zum Boden produziert.
  • Isolierboden: Ein Isolierboden besteht aus EVA-Schaumstoff und ist mindestens einen Zentimeter dick. Schaumstoff ist zudem wasserdicht und schützt die Pflanzen vor Feuchtigkeit.
  • Überwinterungszelt mit Frostwächter: Der Frostwächter ist eine Heizung, die selbstständig für frostfreie Temperaturen im Zelt sorgt. Somit werden Frostschäden verhindert.

Nicht alle Überwinterungszelte sind mit einem Frostwächter ausgestattet. In vielen Fällen findet man aber ein geeignetes und ausreichend dimensioniertes Modell im Sortiment der Hersteller.

Beim Kauf eines Frostwächters ist dessen Leistung ausschlaggebend. Geräte mit einer Leistung zwischen 500 und 1000 Watt reichen für Zelte mit einer Grundfläche von 10 m².

Für größere Überwinterungszelte sollte ein Gerät mit einer Leistung von bis zu 2500 Watt gewählt werden.

Alternativprodukte

Fehlt der Platz für ein Überwinterungszelt oder gefällt kein angebotenes Modell, bieten sich folgende Alternativen an. Eventuell ist eines der folgenden Produkte vorhanden:

  • Foliengewächshaus: Ein Foliengewächshaus ähnelt einem Überwinterungszelt. Der Unterschied liegt in der fehlenden Isolierung, da ein Foliengewächshaus nicht vor Kälte schützen muss. Ferner besitzt das Foliengewächshaus mehrere Fenster oder alternative Belüftungsmöglichkeiten. Praktischerweise gibt es diese als kleine und große Modelle, sodass ein Foliengewächshaus auch auf dem Balkon aufgestellt werden kann. Im Foliengewächshaus bzw. im Kalthaus können nur winterharte oder bedingt winterharte Pflanzen überwintern. Empfehlenswert ist ein zusätzlicher Winterschutz für Pflanzen, wie z. B. Wintervlies oder Kokosmatten.
  • Gewächshaus: Der Begriff Gewächshaus wird für verschiedene Fabrikate verwendet. So kann es sich um ein Glasgewächshaus handeln, das sich Heizen lässt. Es könnte auch ein Gewächshaus aus Kunststoff sein, dass die Pflanzen vor Wind und Regen schützt. In beheizten Gewächshäusern fühlen sich exotische Gewächse und Zitruspflanzen besonders wohl.

Bildquelle Header: Mini greenhouse © Depositphotos.com/Photozirka
Letzte Aktualisierung am 3.02.2021 um 11:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API