Wasseruhr für den Garten – Den Wasserverbrauch genau im Blick

Aktualisiert am: 29.04.2022

Eine Wasseruhr in Ihrem Garten ist sehr nützlich, da Sie hiermit den Wasserverbrauch genau im Blick haben. Um den Wasserverbrauch bei der Gartenbewässerung zu messen, stehen verschiedene Varianten zur Verfügung. Geeichte Wasseruhren am Wasserhahn sind besonders präzise, mit mobil einsetzbaren Wassermengenzählern behalten sie stets den Überblick über den Wasserverbrauch von Rasensprenger und Gartenschlauch.

Update vom 03.11.2021

Der Gardena Wassermengenzahler wurde in den Vergleich aufgenommen.

Wasseruhren für den Garten Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Garten-Wasseruhr, frostsicher, für horizontalen oder vertikalen Einbau, Gehäuse aus Messing, Zählwerk 360° drehbar, EG-Zulassung, CE-zertifiziert, Anschluss: ¾ Zoll, Baulänge: 110 mm

Großer Lieferumfang: Das ZÄHLER plattform Zapfhahn Wasserzähler Set

ist ein Direktanschluss-Hahn-Wasserzähler für die Garteninstallation von kaltem Wasser. Der Lieferumfang enthält alles notwendige an Zubehör zum Anschluss.
Der ZÄHLER-Direktanschluss-Hahnwasserzähler für Kaltwasser ist für die Verwendung mit Trink- und Brauchwasser geeignet. Außerdem verfügt das Gerät über eine CE-Zertifizierung und eine EG-Zulassung.
Die Garten-Wasseruhr im ZÄHLER plattform Zapfhahn Wasserzähler Set ist laut Hersteller frostsicher, wenn man sie vor dem Winter vollständig entleert. Der Einbau kann wahlweise vertikal oder horizontal erfolgen.
Die Montage ist laut der Rezensionen auch für Privatpersonen problemlos zu bewältigen. In den Erfahrungsberichten loben die Käufer, dass die Garten-Wasseruhr auch in montiertem Zustand noch gedreht werden kann.
Die Garten-Wasseruhr im ZÄHLER plattform Zapfhahn Wasserzähler Set verfügt über eine Eichung von sechs Jahren, sodass sich der Kaufpreis für viele Käufer schnell amortisierte. In einigen Fällen wurde ein Vorjahresmodell ausgeliefert, sodass die Eichung ab Kaufdatum bereits um ein Jahr reduziert war.
Das mitgelieferte Montagematerial und das Gerät selbst sind von solider Qualität, wie viele Käufer berichten. Sie ist vollständig dicht und erfüllt ihren Zweck zur vollsten Zufriedenheit.
In seltenen Fällen kam es außerdem zu Defekten, sodass die Garten-Wasseruhr schon nach kurzer Zeit nicht mehr verwendet werden konnte.

Vorteile:
  • frostsicher (in entleertem Zustand)
  • einfache Montage
  • großer Lieferumfang mit allem erforderlichen Montagematerial
  • Eichung für 6 Jahre
  • CE-Zertifizierung und EG-Zulassung
Nachteile:
  • selten Vorjahresmodell mit reduzierter Eichungszeit
  • in Einzelfällen vorzeitiger Defekt

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Garten-Wassermengenzähler, batteriebetrieben, Gehäuse aus Kunststoff, mit Display, Anschluss: Original Gardena Systemteile ½ Zoll

Klein und leicht: Klein und leicht: Weil der Gardena Wassermengenzahler

aus Kunststoff besteht, weist er ein relativ geringes Gewicht auf. Den Käufern zufolge sorgt das in Kombination mit den kompakten Abmessungen dafür, dass diese Garten-Wasseruhr nicht nur am Wasseranschluss, sondern auch mobil problemlos verwendet werden kann.
Die Käufer verwenden den Gardena Wassermengenzahler vor allem, um die Gießmenge im Garten zu bestimmen. Dafür kann das Gerät zwischen Spritzdüse und Gartenschlauch montiert werden, sodass man die durchfließende Wassermenge stets im Blick hat.
Für den Betrieb wird eine Batterie benötigt, die dem Lieferumfang beiliegt (Lithium-Batterie CR2032). Die Daten sind dabei relativ genau, können den Rezensionen zufolge an die Präzision von geeichten Wasseruhren allerdings nicht heranreichen.
Trotzdem erfüllt der Gardena Wassermengenzahler für viele Gärtner den gewünschten Zweck. Die hohe Kompatibilität mit Gardena System- und Anschlussteilen war zudem für viele Käufer ein entscheidendes Kaufkriterium.
Die Montage ist dank der typischen Gardena-Anschlüsse mit nur wenigen Handgriffen sehr einfach, schnell und komfortabel. In seltenen Fällen traten jedoch Undichtigkeiten auf, die sich auch mit viel Mühe nicht beseitigen ließen.
Das Kunststoffgehäuse ist zudem nicht frostsicher, sodass dieser Garten-Wassermengenzähler im Winter nicht dauerhaft im Außenbereich verbleiben sollte. Ebenfalls selten bemängeln die Nutzer, dass Verbrauchsdaten nicht vollständig gespeichert werden und dass die Messung vereinzelt vorzeitig abbrach.

Vorteile:
  • leicht und kompakt
  • mobil am Gartenschlauch verwendbar
  • gut ablesbares Display
  • schlagfeste, robuste Verarbeitung
  • sehr einfache Montage
Nachteile:
  • Wassermengenmessung nicht immer präzise
  • Messung bricht vereinzelt im Betrieb ab
  • sehr selten Undichtigkeiten

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Garten-Wassermengenzähler, batteriebetrieben, Gehäuse aus Kunststoff, mit Display, Anschluss: ¾ Zoll

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Rain Point Wasserzähler

zeichnet sich durch eine sehr einfache Montage aus und lässt sich im laufenden Betrieb kinderleicht bedienen. Vier voreingestellte Modi bieten dabei unterschiedliche Funktionen, um den Wasserdurchfluss zu messen.
Obwohl das Gehäuse aus Kunststoff gefertigt ist, macht es den Rezensionen zufolge einen hochwertigen, strapazierfähigen Eindruck. Das Display ist gut ablesbar und wird von einer Batterie (CR2032) gespeist. Die Nutzer verwenden den Rain Point Wasserzähler vor allem für die Gartenbewässerung mit Tropfschläuchen, Rasensprengern und dem Gartenschlauch.
Dafür kann er Garten-Wassermengenzähler wahlweise direkt am Wasserhahn oder an einem Bewässerungsgerät angeschlossen werden. Die Anschlüsse sind bis auf einige Ausnahmen dicht, sodass kein Wasser verloren geht.
Im Vergleich zu einer geeichten Wasseruhr zeigen sich bei der Präzision der Messung nur sehr geringfügige Abweichungen. Dass sich die Käufer auf die angezeigten Messwerte verlassen können, führt zu vielen positiven Bewertungen.
Geschmälert wird der gute Gesamteindruck durch gelegentlich auftretende Defekte. Manchmal quittierte die Elektronik ihren Dienst und in einigen Fällen fiel auch das Display aus. Undichtigkeiten wurden ebenfalls in einigen Fällen bemängelt.

Vorteile:
  • mobil einsetzbar
  • präzise Messwerte
  • 4 voreingestellte Betriebsmodi
  • einfache Montage und Bedienung
Nachteile:
  • gelegentlich Ausfall der Elektronik
  • gelegentlich Displayschäden
  • gelegentlich Undichtigkeiten im Bereich der Anschlüsse

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Wasseruhr für den Garten kaufen – Wassersparen zum Umweltschutz

Ein Wasserzähler für den Garten eignet sich, um die Durchflussmenge bei der Gartenbewässerung im Blick zu behalten. Er hilft den Verbrauch zu messen und kann so Wasserkosten reduzieren und damit auch die Umwelt schonen.

Mit einer Garten-Wasseruhr ist außerdem eine besonders gleichmäßige Gartenbewässerung möglich. Vor allem für die Bewässerung von Pflanzen mit ähnlichem Wasserverbrauch sind Wassermengenzähler ein gutes Hilfsmittel. So erhalten alle Pflanzen genau die Wassermenge, die sie für gesundes Wachstum benötigen.

Wie funktioniert eine Wasseruhr für den Garten?

Das Versorgungsunternehmen hat ein Netz von Leitungen zwischen den Häusern und den Reservoirs eingerichtet, um unser Trinkwasser zu transportieren. Wenn wir unsere Wasserhähne aufdrehen, wird Druck durch diese Rohre geschickt. Wenn der Wasserhahn läuft, dreht sich auch der Wasserzähler.

Das Wasser fließt durch ein kleines Loch, wo es auf ein Rad trifft, das sich mit jeder Bewegung des Wassers dreht. Es braucht 100 Umdrehungen, damit ein Liter Wasser durchläuft. Auf diese Weise wird der Verbrauch genau gemessen.

Was sind die Vorteile eines Wasserzählers im Garten?

Eine Wasseruhr im Garten hat mehrere Vorteile: Sie hilft, den Wasserverbrauch und die damit einhergehenden Kosten im Blick zu behalten und gibt außerdem eine gute Orientierung darüber, wie viel Wasser in einem bestimmten Zeitraum an die Pflanzen abgegeben wurden.

In Kombination mit einem Bewässerungsschlauch oder einem Rasensprenger lässt sich an einem Wassermengenzähler im Garten zum Beispiel einschätzen, wann die Pflanzen ausreichend bewässert wurden.

Weil Garten-Wasserzähler über verschiedene Programme und Betriebsmodi verfügen, zeigen sie nicht nur an, wie viel Wasser insgesamt verbraucht wurde, sondern beispielsweise auch die abgegebene Wassermenge in einem bestimmten Zeitraum.

Für eine gleichmäßige Bewässerung sind Garten-Wasseruhren deswegen vorteilhalft. Sie ermöglichen es dem Gärtner, bei jeder Bewässerung die gleiche Wassermenge an den Rasen oder das Blumenbeet abzugeben, sodass alles Pflanzen ausreichend aber nicht übermäßig mit Wasser versorgt werden. Das spart Wasserkosten und trägt gleichzeitig zu einem gesunden Wachstum bei.

Warum brauche ich einen Wasserzähler?

Anhand einer Garten-Wasseruhr lässt sich zum Beispiel feststellen, ob man ausschließlich für das Wasser bezahlt, das man im Garten verbraucht. Eine ungewöhnlich hohe Wasserrechnung kann beispielsweise ein Hinweis darauf sein, dass Schäden im Leitungssystem bestehen. Teilen sich mehrere Parteien im Haus einen Wasseranschluss kann man mit der Garten-Wasseruhr außerdem nachweisen, welchen Verbrauch man selbst verursacht hat.

Welche Arten von Wasseruhren für den Garten gibt es?

Im Garten werden verschiedene Arten von Wasserzählern verwendet. Geeichte und zertifizierte Wasseruhren werden direkt am Wasserhahn installiert und zeigen den Gesamtwasserverbrauch nach der Installation an.

Sie funktionieren ohne Stromanschluss oder Batterie und verfügen über eine analoge Anzeige zur Anzeige des Wasserverbrauchs. Viele dieser Modelle sind aus robusten Metallen gefertigt und frostbeständig, wenn man sie vor dem Wintereinbruch entleert.

Mobil einsetzbare Wassermengenzähler sind zumeist aus Kunststoff gefertigt, um ihr Gewicht zu reduzieren. Sie können entweder am Garten-Wasserhahn oder zwischen Gartenschlauch und Entnahmegerät montiert werden. Sie zeigen nicht nur den gesamten Wasserverbrauch seit der Installation an, sondern zum Beispiel auch, wie viel Wasser mit einem bestimmten Gerät entnommen wurde.

So behält man genau den Überblick darüber, wie viel Wasser beispielsweise für den Rasensprenger benötigt wurde. Wassermengenzähler dieses Typs verfügen über ein digitales Display und eine Elektronik, die zumeist durch eine Batterie mit Strom versorgt wird.

Ein Vorteil dieses Typs ist, dass Sie nach einer bestimmten Zeit ablesen können, wie viel Wasser verbraucht wurde, da der digitale Zähler einen Speicher hat. Außerdem ist er in der Installation kostengünstiger als andere Typen.

Der gebräuchlichste Wasserzähler ist der sogenannte Drehscheibenzähler. Er wird an der Außenwand eines Gebäudes montiert. In seinem Inneren befinden sich zwei Scheiben, die sich drehen, wenn Wasser durch sie hindurchfließt.

Der zweite Zählertyp besteht aus einem Metallschwimmer in einem aufrechten, mit Quecksilber gefüllten Rohr. Der Zähler misst nur die Höhe, in der der Metallschwimmer über ein bestimmtes Niveau im Inneren des Rohrs steigt.

Dies kann durch ein transparentes Fenster im oberen Teil des Zählergehäuses beobachtet werden. Ein Gerät, das Gleichrichter genannt wird, wandelt die Höhenänderungen in ein elektrisches Signal um, das eine einfache Messung ermöglicht

Wo platziere ich eine Wasseruhr im Garten?

Die Wasseruhr wird im Garten dort platziert, wo der Wasseranschluss besteht. Mit Gartenschläuchen lässt sich die Position flexibel variieren. Die Wasseruhr sollte im Winter eingelagert werden, wenn sie vom Hersteller nicht als frostsicher ausgelobt wurde.

Garten-Wasseruhren aus Metall sind relativ unempfindlich gegen Witterungseinflüsse. Modelle aus Kunststoff können bei Frost oder starker UV-Strahlung Schaden nehmen. Auch der Kontakt mit scharfen Reinigungsmitteln, Düngern oder Pflanzenschutzmitteln kann das Gehäuse der Wasseruhr im Garten angreifen.

Muss man eine Wasseruhr für den Garten anmelden?

Geeichte Wasseruhren für den Garten müssen bei den Versorgungswerken angemeldet werden, wenn Gärtner durch die Nutzung Abwassergebühren sparen möchten. Weil das Wasser zur Gartenbewässerung im Boden versickert und nicht in der Kanalisation aufbereitet werden muss, kann man hier gerade in großen Gärten eine Menge Geld sparen.

Zur Anmeldung eignen sich nur fest installierte Wasseruhren am Garten-Wasserhahn. Sie müssen über eine Eichung verfügen und CE-zertifiziert sein. Nach Ablauf der Eichung muss die Garten-Wasseruhr ersetzt werden. Zudem gibt es einige weitere Vorgaben zur Installation, Wartung und Ablesung der Wasseruhr im Garten, wenn man mit dieser Abwassergebühren einsparen möchte.

Hierfür wendet man sich am besten direkt an die lokalen Versorger oder an das zuständige Wasserwerk. Die Vorgaben können sich je nach Gemeinde unterscheiden.

Gibt es winterfeste Wasseruhren?

Einige fest installierte Wasseruhren im Garten sind frostsicher gefertigt und müssen im Winter nicht demontiert werden. Wichtig ist jedoch auch bei diesen Modellen, dass die Außen-Wasserleitung entleert wird, damit sie bei Frost nicht platzt. Bei der Entleerung der Wasserleitung entleert man gleichzeitig auch den Garten-Wasserhahn und die daran installierte Wasseruhr.

Fazit

Ein Wasserzähler ist eine vielseitige und zuverlässige Methode, den tatsächlichen Wasserverbrauch im Garten genau zu verfolgen. Es gibt verschiedene Arten von Zählern, die Ihnen dabei helfen werden, mehr über Ihre tägliche Trinkwassernutzung herauszufinden.

Sie sparen dadurch nicht nur Geld für das, was Sie verbrauchen, sondern können auch mit zusätzlichem Wissen über Ihre Wassernutzung den Wasserverbrauch effizienter und wirtschaftlicher gestalten.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.