Ampelschirm – Großzügiger Schattenplatz im Garten

Aktualisiert am: 06.05.2022

Für eine großflächige Beschattung ist der Ampelschirm wie geschaffen. Im Garten und auf der Terrasse ist er flexibel einsetzbar und kann je nach Funktionsumfang sogar als Sichtschutz verwendet werden.

Update vom 28.07.2021

Der Sekey Ampelschirm wurde in den Vergleich aufgenommen.

Ampelschirme Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ampelschirm mit Metallgestell, rund, Ø 300 cm, inkl. Plattenständer, UV-Schutz 50+

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Mit seinem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und seiner stabilen Verarbeitung erfreut sich der Sekey Ampelschirm

einer großen Beliebtheit. Der runde Ampelschirm ist nicht drehbar, kann aber in 4 verschiedenen 90-Grad-Stellungen arretiert werden.
Trotzdem zeigen sich die Käufer positiv überrascht über die einfache Bedienbarkeit. Auch der Aufbau stellte die Nutzer nicht vor eine große Herausforderung. Das beiliegende Werkzeug (Gabelschlüssel) war jedoch nicht von hoher Qualität.
Mit dem Plattenständer sind die meisten Käufer ebenfalls zufrieden. Mit handelsüblichen Betonplatten erzielt der Sekey Ampelschirm eine zufriedenstellende Standfestigkeit.
Das Metallgestell überzeugt ebenfalls mit seiner Witterungsbeständigkeit. Gelegentlich wird in den Rezensionen aber eine leichte Rostbildung kritisiert.
Stabilität und Standfestigkeit werden von den Nutzern ebenso als überwiegend gut bewertet. Bei Wind dreht sich der Schirm jedoch um seine eigene Achse.
Die Kurbel kann mit einer hochwertigen Verarbeitung überzeugen und ermöglicht das einfache Öffnen und Schließen des Schirms. In Einzelfällen zeigte sie jedoch frühzeitige Verschleißerscheinungen und hielt den Sekey Ampelschirm nicht mehr zuverlässig geöffnet.
Trotz kleinerer konstruktionsbedingter Makel kann das Preis-Leistungs-Verhältnis des Sekey Ampelschirms die Käufer in vielen Fällen überzeugen. Zudem hilft der Kundenservice im Schadensfall oder bei Fragen schnell und unkompliziert weiter.

Vorteile:
  • Bespannung aus Polyester (180g/m²)
  • Sonnenschutz UV-Schutz 50+
  • in 4 Stellungen arretierbar
  • mit Winddach
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • gelegentlich vorzeitiger Verschleiß an der Kurbel
  • selten Rost

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ampelschirm mit Aluminiumgestell, quadratisch, 300 x 300 cm, inkl. Plattenständer, inkl. Schutzhülle, UV-Schutz 50+

Geringes Gewicht, hohe Lebensdauer: Der Schneider Sonnenschirm Rhodos

wird mit umfangreichem Zubehör geliefert, das laut Kundenrezensionen genau wie der Schirm einen hochwertigen Eindruck hinterlässt.
Der Schirmständer sorgt für einen sicheren und stabilen Stand, muss jedoch mit separat erhältlichen Betonplatten beschwert werden. Alternativ ermöglicht eine Bodenhülse die dauerhafte Verankerung im Erdboden.
Die quadratische Form und die Volants sorgen für eine blendfreie Beschattung und decken gleichzeitig eine große Fläche ab. Weil der Schirm durch das Aluminiumgestell sehr leicht ist, lässt er sich einfach aufbauen, transportieren und einlagern.
Besonders lobend erwähnt wird die lange Lebensdauer des Schneider Sonnenschirm Rhodos. Zudem garantiert der Hersteller eine jahrelange Versorgung mit Ersatzteilen, sodass der Schirm bei einem Defekt nicht ausgetauscht werden muss.
Vereinzelt berichten Käufer über Defekte im Schirmtuch und gebrochene Tragstreben. Auch mit der Kurbel hatten einige Käufer Probleme. Außerdem ist der Schneider Sonnenschirm Rhodos empfindlich gegen Wind.

Vorteile:
  • Sonnenschutz UV-50+
  • leichtes Aluminiumgestell
  • witterungsbeständig und rostfrei
  • inkl. Drehteller mit Fußpedal
  • Inkl. Plattenständer und Schutzhülle
  • 360° drehbar
  • mit Winddach
Nachteile:
  • eher geringe Widerstandsfähigkeit gegen Wind

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ampelschirm mit Aluminiumgestell, quadratisch, 300 x 300 cm, inkl. Plattenständer, inkl. Schutzhülle, UV-Schutz 50+

Auch bei Wind stabil: Der Suncomfort by Glatz Sunflex

ist flexibel aufgehängt und kann so auch bei windigen Wetterverhältnissen aufgespannt werden. Laut Käuferberichten balanciert sich der Schirm selbst aus, wenn eine Windböe ihn erfasst.
Auch bei Windstille steht der Ampelschirm stabil und standfest im mitgelieferten Plattenständer. Weil man ihn hochklappen kann, verwenden einige Nutzer dieses Modell auch als Sichtschutz.
Die Bespannung des Suncomfort by Glatz Sunflex Ampelschirms ist aus wasserfestem Polyester gefertigt. Mit einem Flächengewicht von 180 g/m² macht das Tuch einen hochwertigen Eindruck. Aufbau und Bedienung werden ebenfalls als sehr einfach und intuitiv beschrieben. Kurbel und Drehfuß sind hochwertig und stabil verarbeitet.
Beim Kauf der Platten hatten einige Käufer Schwierigkeiten. Obwohl sie sich an die Abmessungen der Anleitung hielten, ließen sich nicht alle Gehwegplatten passgenau in den Plattenständer einfügen.

Vorteile:
  • Bespannung aus Polyester (180 g/m²)
  • Sonnenschutz UV-Schutz 50+
  • lichtecht
  • leichtes Aluminiumgestell, pulverbeschichtet
  • witterungsbeständig und rostfrei
  • inkl. Drehteller
  • 360° drehbar
  • kippbar
  • mit Winddach
Nachteile:
  • nicht mit allen Gehwegplatten kompatibel
  • Schirmständer hat andere Maße als angegeben, deshalb passen Platten nicht auf Anhieb

Ampelschirm kaufen – So findet man das richtige Modell für den eigenen Garten

Fast alle im Handel erhältlichen Ampelschirme scheinen sich zunächst sehr ähnlich zu sein. In ihrer Bauweise unterscheiden sie sich kaum und auch das Design folgt einer einheitlichen Linie.

Neben der großen Preisspanne entscheiden vor allem die Verarbeitungsqualität, die verwendeten Materialien und der Funktionsumfang darüber, ob der gewünschte Ampelschirm zum eigenen Garten und den persönlichen Bedürfnissen passt.

Im Vergleich mit dem klassischen Sonnenschirm haben Ampelschirme zahlreiche Vorteile:

  • individuelle Einstellmöglichkeiten (kippen, drehen, neigen)
  • großflächige Beschattung
  • problemloses Aufstellen von Gartenmöbeln unter dem Schirm
  • flexible Verwendung (Sonnenschutz, Sichtschutz)
  • ansprechende Optik
  • passt sich dem Sonnenstand an (360° drehbar)
  • häufig kipp- und neigbar

Anforderungen an den Aufstellort

Der größte Vorteil des Ampelschirms ist, dass Tische, Stühle oder Sonnenliegen direkt unter dem Schirmdach platziert werden können. Weil der Ampelschirm am Rande des Geschehens steht, vergrößert sich die nutzbare Fläche, die vom Schirm beschattet wird.

An den Aufstellort stellen Ampelschirme zunächst keine besonderen Anforderungen. Anders als bei klassischen Sonnenschirmen ist der Ampelschirm an einem langen, gebogenen Metallarm aufgehängt. Während der Platz unter dem Schirm dadurch voll ausgenutzt werden kann, sorgen der massive Ständer und der ausladende Arm für einen gewissen Platzbedarf.

Der richtige Sonnenschirmständer für einen Ampelschirm

Die großen Abmessungen des Ampelschirms bieten Windböen eine große Angriffsfläche. Mit einem ausreichend dimensionierten Sonnenschirmständer kann der Freiarmschirm jedoch sicher im Garten aufgestellt werden. Durch das hohe Gewicht des Ständers sollte der Aufstellort wohlüberlegt gewählt werden.

Ampelschirme verfügen außerdem in vielen Fällen über eine größere Durchgangshöhe, sodass man sich nicht bücken muss, wenn man darunter hergeht. Das frei hängende Schirmdach ermöglicht außerdem die lückenlose Beschattung eines Sandkastens oder eines Swimmingpools.

Idealerweise wird der Ampelschirm an einem windgeschützten Platz im Garten aufgestellt. Ist dies nicht möglich oder wird der Schattenplatz beispielsweise in der Mitte des Gartens benötigt, kann man diesen mit einer Bodenhülse fest im Erdreich verankern.

Form und Größe des Ampelschirms

Wie der Ampelschirm verwendet werden soll, entscheidet außerdem über die ideale Form und Größe des Modells. Auch wenn das Design Geschmackssache ist, haben vor allem die eckigen Schirme einige spezielle Vorteile. So eignen sich rechteckige Ampelschirme, bzw. quadratische besonders gut zur Beschattung einer Sitzgruppe und zum Essen und geselligen Beisammensitzen an einem Tisch.

Aus diesem Grund sind eckige Ampelschirme im professionellen, gastronomischen Außenbereich weit verbreitet. Im privaten Garten herrscht jedoch weiter der klassische, runde Sonnenschirm vor. Ein eckiger Sonnenschirm ist deswegen ein echter Hingucker im Garten und auf der Terrasse.

Auch für das Aufstellen in der Nähe von Hauswänden ist die eckige Varianten in viele Fällen besser geeignet. Durch die gerade Kante schließt der Schirm so mit der Hauswand ab und sorgt für eine lückenlose Beschattung.

Mit einem runden Ampelschirm erwirbt man hingegen ein Modell, dass sich optisch eher gediegen und unauffällig in den Garten einfügt. Hier liegt der Schwerpunkt weniger auf dem Design, als eher auf der Funktionalität. Runde Ampelschirme eignen sich außerdem besonders gut zur Beschattung von Planschbecken, Pools und Sandkästen mit ebenfalls runder Form.

Die Nutzungsart des Ampelschirms entscheidet über die erforderliche Größe. Viele handelsübliche Modelle werden mit einem Durchmesser von 300 cm bzw. mit quadratischen Abmessungen von 300 x 300 cm angeboten.

Während runde Ampelschirme mit einem Durchmesser von 300 cm eine Tuchfläche von 7 m² aufweisen, haben die vermeintlich gleich großen quadratischen Modelle mit einer Seitenlänge von 300 cm einen Flächeninhalt von 9 m² . Dies sollte bei der Wahl von Größe und Form ebenfalls beachtet werden.

Die klassische Größe (300 cm Durchmesser bzw. Seitenlänge) sorgt dafür, dass der Ampelschirm seine Vorteile voll ausspielen kann. Ampelschirme mit einem Durchmesser von weniger als 200 cm sollten nur dann gewählt werden, wenn das Platzangebot im Garten oder auf der Terrasse begrenzt ist.

Größen nach Anwendungszweck

  • Seitenlänge bzw. Durchmesser < 2m: Für kleine Balkone und Terrassen, für 1 – 2 Personen, für Planschbecken und Sandkasten
  • Seitenlänge bzw. Durchmesser 2-3 m: Für kleine und mittlere Balkone und Terrassen, für 2-3 Personen, für Planschbecken und Sandkasten
  • Seitenlänge bzw. Durchmesser 3-4 m: Für mittlere Terrassen und Gärten, für 3-4 Personen, für kleine und mittlere Sitzgruppen mit Tisch und Stühlen
  • Seitenlänge bzw. Durchmesser ab 4 m: Für große Terrassen und Gärten, für 4-6 Personen, für Pools, für größere Sitzgruppen mit Tisch und Stühlen bzw. Bänken

Material und Verarbeitungsqualität

Damit der Ampelschirm auch einem Regenguss oder einer Windböe standhalten kann, muss er hochwertig und stabil verarbeitet sein. Auch für die Lebensdauer spielen Material und Verarbeitungsqualität eine wichtige Rolle

Für die Bespannung des Schirms hat sich bei vielen Herstellern Kunstfaser durchgesetzt. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Polyester oder um eine eigene, patentierte Fasermischung des jeweiligen Herstellers. Polyester gilt als besonders reißfest, wasserabweisend und lichtecht.

Auch eine lange Lebensdauer, die große Farbauswahl und der günstige Preis sprechen für dieses Material. Viele Modelle sind außerdem mit einer Beschichtung versehen, die für eine besondere Wasserfestigkeit sorgt und die UV-Beständigkeit des Tuches erhöht.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Sonnenschutz. Dieser sollte idealerweise UV-50 oder höher betragen. Eine zusätzliche Verwendung von Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor wird von Experten dennoch empfohlen.

Nicht zuletzt bestimmt das Flächengewicht des Stoffes über die Qualität des Ampelschirms. Das Tuch sollte eine Grammatur von mindestens 180 g/m² aufweisen. Hochwertigere Bespannungen wiegen über 200 g pro m² und sind damit deutlich haltbarer als dünnere Tücher.

Stabilität und Standfestigkeit erhält der Ampelschirm durch eine hochwertige Verarbeitung des Gestells. Dieses ist in der Regel aus Aluminium gefertigt und zeichnet sich durch seine witterungsbeständigen, rostfreien und leichten Eigenschaften aus.

Weil Aluminium sehr beständig gegen Zugkräfte ist, eignet es sich besonders gut für die hohe einseitige Belastung der Aufhängung. Zudem wird die Montage von Aluminium-Ampelschirmen von vielen Nutzern als einfach beschrieben, weil die Einzelteile sehr leicht sind und sich so ohne Kraftaufwand montieren lassen.

Einige wenige Ampelschirme werden außerdem aus Holz oder Stahl gefertigt. Beide Materialien sind dem Leichtmetall jedoch in ihrer Witterungsbeständigkeit unterlegen. Besonders Stahl rostet schnell und muss daher gut gepflegt, beschichtet und bei nasskaltem Wetter sorgfältig eingelagert werden.

Zubehör und Funktionsumfang

Ampelschirme haben gegenüber klassischen Marktschirmen zahlreiche Vorteile, die sich aus ihrem erhöhten Funktionsumfang ergeben. Dazu zählen

  • Sonnenschirmständer: Das wichtigste Zubehörteil für den Ampelschirm ist die Befestigung. Diese ist häufig in Form eines Plattenständers gelöst. Passende Gehweg- oder Betonplatten müssen in jedem Fall separat erworben werden. Hier ist es wichtig, auf die Abmessungen zu achten und dafür zu sorgen, dass die Platten vollständig auf dem Ständer aufliegen. Alternativ oder zusätzlich bieten viele Hersteller versenkbare Schirmständer und Bodenhülsen für eine dauerhafte Installation im Erdreich an.
  • Drehteller: Ampelschirme, die auf einem Drehteller montiert sind, können vollständig um ihre eigene Achse gedreht werden. Durch die 360° Einstellmöglichkeit kann der Schattenplatz den ganzen Tag über erhalten bleiben. Hochwertige Sonnenschirme verfügen über eine stufenlose Einstellung. Günstigere Modelle können häufig nur in vier oder sechs Stufen gedreht werden.
  • Fußpedal: Der Drehteller lässt sich bei einigen Modellen ganz bequem mit einem Fußpedal bedienen. Mit einem Tritt auf den Hebel löst sich die Arretierung, sodass der Schirm bequem und ohne Bücken geschwenkt werden kann.
  • Kurbel: Mit der Kurbel lässt sich der Ampelschirm bequem auf- und zuspannen. Bei einigen Modellen ist dazu etwas Kraft erforderlich. Auf die Höhe der Kurbel muss ebenfalls geachtet werden: Ist sie zu hoch angebracht, lässt sie sich von Personen mit geringer Körpergröße nicht bequem nutzen. Gleichzeitig verhindert eine weiter oben angebrachte Kurbel die unbefugte Benutzung durch kleinere Kinder.
  • Kipp- und Neigungsfunktion: Für eine zusätzliche Flexibilität lässt sich der Ampelschirm idealerweise nicht nur schwenken, sondern auch Kippen und Neigen. Modelle mit diesen Funktionen lassen sich so noch besser an den Sonnenstand anpassen und können sogar als Sichtschutz verwendet werden.
  • Schutzhülle: Ein unerlässliches Zubehör ist die Schutzhülle für den Ampelschirm. Bei vielen Modellen liegt diese dem Lieferumfang bei. Besonders einfach geht das Überziehen der Hülle mit einem Stab oder einer Stange, die viele Hersteller dem Lieferumfang ebenfalls beigeben. Viele Schutzhüllen sind mit den Schirmen anderer Hersteller kompatibel. Trotzdem sollte man auf die Abmessungen achten, wenn man den Überzug separat kaufen möchte.

Wer einen Ampelschirm aus den höheren Preissegmenten wählt, erhält in der Regel alle oben genannten Funktionen. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass Ersatzteile erhältlich sind. Besonders das Tuch, die Kurbel und das Fußpedal sind häufiger von Defekten betroffen.

Einige Hersteller werben explizit mit der langjährigen Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Auch auf der Internetseite der Händler bzw. Hersteller können Käufer feststellen, welche Einzelteile nachgekauft werden können.