Die 5 Besten Feuertonnen (2019) im Test!

Die Feuertonne – Behaglichkeit im heimischen Garten

Feuertonnen sind Gefäße, in denen Briketts, Kohle oder Holzscheite angefeuert werden können. Je nach Modell, gibt es auch Feuertonnen, die mit Bildnissen aufgehübscht werden und dadurch einen wundervollen Anblick gewähren. In der Regel bestehen die ansehnlichen Feuersäulen aus feuerfestem Metall oder Glasflaschen. Wenn man sich nicht nur an der Feuertonne wärmen möchte, kann man sogar Gartenabfälle darin verbrennen.

Testsieger:

Angebot
1. Feuerhand Feuertonne Pyron

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Feuertonne aus Edelstahl mit doppelwandigem Korpus

Stabil und sicher: Die Feuerhand Feuertonne Pyron sieht nicht nur schick aus, sie steht dank drei Standfüßen und einem Gewicht von knapp 12 kg außerdem äußerst sicher und stabil auf verschiedensten Untergründen. Für eine bessere Verbrennung und reduzierte Rauchbildung besitzt die Feuertonne eine doppelwandige Außenwand mit angemessen großen Löchern.

Für maximal einfaches Reinigen sind innerhalb der Feuertonne ein Kohlerost und eine Ascheschale verbaut. Leider ist das bei vielen anderen Feuertonnen nicht der Fall. Die Maße der Feuertonne liegen bei ca. 74 cm x 45 cm x 45 cm, der Innendurchmesser liegt bei knapp 30 cm, der äußere Durchmesser bei knapp 37 cm.

Käufer sind beeindruckt von der Tonne. Sowohl die Verarbeitung als auch die simple Montage glänzt. Der Stand wird von Verbrauchern als sehr stabil beschrieben und auch die ansprechende Optik der Feuertonne findet großen Anklang. Bemängelt wird nur, dass der Pyron viel Holz benötigt.

Vorteile:

  • erstklassige Verarbeitung
  • dezente und moderne Optik
  • robuster und feuerfester Edelstahl
  • wenig Rauchbildung dank doppelwandigem Korpus
  • drei Standfüße
  • fester Stand
  • inklusive Rost und Ascheschale
  • sehr leichtes Reinigen
  • dank knapp 12 kg Gewicht sehr stabil

Nachteile:

  • kein Schutzdeckel vor Funkenflug
  • geringe Höhe – nicht als Stehtisch geeignet

Wissenswertes zur Feuertonne

Bevor man sich überhaupt um die Größe und den idealen Standort der Feuertonne Gedanken macht, sollte man die Vorzüge und Einsatzgebiete einer Feuertonne kennen.

Die Vorteile der Feuertonne auf einen Blick

  • vielseitig einsetzbar
  • hervorragende Wärmespender
  • In- und Outdoor sehr dekorativ
  • umfunktionieren zum Stehtisch möglich
  • sehr stabil und robust
  • als Grill verwendbar
  • auch zum Kochen geeignet
  • pflegeleicht
  • einfach zu handhaben

Tipp: Mit der passenden Auflage wird die Feuertonne im Handumdrehen zum Stehtisch oder zur Grill- und Kochgelegenheit. Möchte man die Feuertonne für solche Zwecke nutzen, sollte man sich im Idealfall feuerfeste Handschuhe anziehen. Eine schwer entflammbare Schürze ist ebenso ratsam.

Die Einsatzgebiete der Feuertonne

Grundsätzlich gilt: Eine Feuertonne sollte stets auf einem feuerfesten Untergrund aufgestellt werden. Zumindest, wenn Holz, Kohle oder Ähnliches im Inneren der Brenntonne entfacht werden sollen. Dabei entsteht nämlich eine extreme Hitze.

Möchte man die Tonne für solche Zwecke nutzen, sollte sie nur im Freien aufgestellt werden.

Viele Feuertonnen, insbesondere die, die mit Motiven ausgestattet sind, können auch mit elektrischen Strahlern kombiniert werden. Auf diese Art und Weise können die Feuertonnen auch im Innenbereich für eine wohlige Wärme und ein behagliches Ambiente sorgen.

Wichtige Hinweise zum Verbrennen von Gartenabfällen & Co. in der Feuertonne

Bei der Verwendung von Feuertonnen sollten einige gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden, die je nach Bundesland variieren können. Im Idealfall erfragt man bei der örtlichen Gemeinde im Vorfeld, an welche Richtlinien man sich halten muss.

In der Regel sollten diese Dinge unterlassen werden:

  • Verbrennen von beschichteten Hölzern wie z.B. Arbeitsplatten oder lackiertes Holz
  • Verbrennen von Produkten aus Mineralölen (z.B. oft bei Schneidbrettern eingesetzt)
  • Verbrennen von im Haushalt anfallenden Abfällen wie z.B. Rest- oder Plastikmüll
  • Nutzung der Feuertonne bei starkem Wind (Gefahr von Funkenflug und Feuer)

Außerdem dürfen sich Nachbarn nicht belästigt fühlen.

Nutzt man eine Feuertonne, sollte man zu seiner eigenen Sicherheit darauf achten, Löschmaterial für den Notfall griffbereit zu lagern. Dazu gehört zum Beispiel Löschwasser, Feuerlöscher oder ein mit Sand aufgefüllter Eimer.

Zusätzlich sollte man die Feuertonne nur verwenden, wenn sie unter Beaufsichtigung steht. Das bedeutet vom Anzünden, bis hin zu dem Zeitpunkt, an dem die Glut komplett erloschen ist.

Kaufberatung zur Feuertonne: Auf diese Dinge kommt es an

Feuertonnen können zwar in beinahe jedem Baumarkt oder Geschäft mit Gartenzubehör erworben werden, ein Blick ins Internet schadet allerdings nicht.

Die Vorteile des Onlinekaufs der Feuertonne

  • schnelles Vergleichen verschiedener Modelle
  • echte Kundenmeinungen
  • meist geringere Preise als im Fachhandel
  • Lieferung bis zur Haustür
  • größere Auswahl an Produkten

Kaufkriterium 1: Die Größe und das Gewicht der Feuertonne

Feuertonnen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Möchte man die Feuertonne wie eine Art Feuerschale nutzen, um sich gemütlich daran zu wärmen, reichen Maße von bis zu 70 cm vollkommen aus.

Soll die Feuertonne zeitweiligauch als Grill, Kochstelle oder Stehtisch genutzt werden, empfehlen sich Brenntonnen mit einer Höhe von über 70 cm. Im Idealfall greift man auf sehr hohe Tonnen mit ca. 100 cm Höhe zurück.

Abgesehen davon, geht es auch um den Transport der Feuertonne. Soll die Feuertonne flexibel gestellt werden können, ist ein kleines Modell mit geringem Gewicht immer angebrachter als ein großes Modell mit hohem Gewicht. Als Alternative zur kleinen und mobilen Feuertonne eignet sich auch eine Feuerschale.

Im Schnitt liegt das Gewicht von Feuertonnen, je nach verwendetem Material und Größe, zwischen 4 kg und 13 kg.

Kaufkriterium 2: Das Material der Feuertonne

Feuertonnen bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Zum Beispiel aus Glas oder Metall – beide Materialien sind feuerfest. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass Feuer rußt. Es ist bedeutend einfacher eine blickdichte Feuertonne aus Metall sauber zu halten, als nach jedem Gebrauch das verrußte Glas zu putzen.

Manch eine Feuertonne ist sogar mit einem Lack oder Pulver beschichtet. Beides verhindert, dass beim Verbrennen gesundheitsschädliche Dämpfe entstehen.

Kaufkriterium 3: Der Stand der Feuertonne

Die Feuertonne der Wahl sollte sicher stehen, um ein Umfallen zu vermeiden. Außerdem sollte sie nur auf einem feuerfesten Untergrund aufgebaut werden. Besitzt die Feuertonne Standfüße, sollten diese im Idealfall individuell einzustellen sein, um kleine Unebenheiten im Boden auszugleichen.

Kommt die Feuertonne ohne Standfuß daher, muss darauf geachtet werden, dass sie auf einem ebenen Untergrund steht.

Kaufkriterium 4: Die Handhabung der Feuertonne

1. Damit die Feuertonne unkompliziert transportiert werden kann, sind Griffe äußerst praktisch. Im Idealfall solche, die die Wärme nicht annehmen und sich gut greifen lassen.

2. Modelle mit doppelwandigem Korpus sorgen dafür, dass die Hitze nicht so stark nach außen dringt und im Inneren der Säule verbleibt. Dennoch ist Vorsicht beim Anfassen geboten.

Kaufkriterium 5: Die Belüftung der Feuertonne

Um eine ordentliche Hitze zu erreichen, ist die richtige Belüftung unerlässlich, denn die Glut und das Feuer müssen mit genügend Sauerstoff versorgt werden.

In der Regel besitzen Feuertonnen deswegen kleine Löcher im Korpus oder große, ausgestanzte Motive, durch die die Luft zirkulieren kann.

Kaufkriterium 6: Der Brandschutzdeckel der Feuertonne

Manche Modelle werden vom Hersteller direkt mit einem sogenannten Brandschutz- bzw. Funkenschutzdeckel geliefert. Dieser sorgt dafür, dass ein ungewollter Brand durch Funkenflug nicht mehr so schnell entstehen kann.

Optimal sind Modelle, bei denen der Deckel sich auch abnehmen lässt – dann kann die Feuertonne nämlich zum gemütlichen Verweilen und zum Grillen und Kochen benutzt werden.

Kaufkriterium 7: Das Reinigen der Feuertonne

Die meisten Feuertonnen sind von sich aus leicht zu reinigen. Wer es jedoch ganz bequem mag, sollte darauf achten, dass die Feuertonne mit einem Kohlegitter und einer Ascheschale ausgestattet ist.

Insbesondere die Schale lässt sich leicht herausnehmen und reinigen.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. Feuertonne 90 Liter verzinkt

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Feuertonne aus Stahl mit Funkenschutzdeckel

Sicher und praktisch: Die Feuertonne 90 Liter verzinkt verzinkt spart nicht nur Zeit und Kraft bei der Gartenarbeit, sie lässt sich auch hervorragend als Wärmequelle nutzen. Insgesamt 32 Luftlöcher an der Feuertonne sorgen für einen extrem schnellen Verbrennungsprozess. Gefertigt ist die Brenntonne aus Feuer- und wetterfestem, verzinktem Stahl.

Der dazugehörige Deckel der Feuertonne verhindert unerwünschten Funkenflug und reduziert die Rauchentwicklung beim Verbrennen von Holz, Kohle und Gartenabfall. Die Maße der Feuertonne belaufen sich auf 70 cm x 45 cm x 45 cm (H x B x T). Dank der praktischen Tragegriffe und des geringen Gewichts von knapp 4,5 kg lässt sich die Feuertonne mühelos von A nach B transportieren. Außerdem besitzt die Tonne drei Standbeine, die sich sogar in der Erde befestigen lassen.

Käufer loben die hochwertige Verarbeitung der Feuertonne und das große Fassungsvolumen von 90 Litern. Auch die Rauchentwicklung wird von Verbrauchern als sehr gering beschrieben. Stellenweise sitzt der Deckel nicht richtig, da liefert der Hersteller aber umgehend Ersatz, wenn man Kontakt zu ihm aufnimmt.

Vorteile:

  • hervorragende Verarbeitung
  • geringes Gewicht von 4,5 kg
  • leichtes Transportieren möglich
  • inklusive Deckel zum Verhindern von Funkenflug
  • wenig Rauchbildung
  • feuer- und wetterfester, verzinkter Stahl
  • praktische Tragegriffe
  • drei Standfüße, die sich im Boden befestigen lassen
  • leichte Reinigung

Nachteile:

  • Deckel sitzt teilweise schief, der Hersteller leistet allerdings Ersatz
  • geringe Höhe – nicht als Stehtisch geeignet

3. Tiko-Metalldesign Feuertonne

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Feuertonne aus Stahl mit ansprechenden Motiven – Individualisierbar

Robust und auffällig: Die Tiko-Metalldesign Feuertonne besteht aus feuerfestem Stahl und kommt in diversen Designs daher. Florale Muster, bekannte Bands oder einzelne bekannte Personen befinden sich als „Cut-Out-Belüftungslöcher“ im Korpus der Tonne. Das sorgt für ein ganz besonders ansprechendes und auffälliges Bild. Selbst eigene Motive sind gegen Aufpreis möglich.

Die Maße der Feuertonne belaufen sich auf 80 cm x 40 cm x 40 cm. Mit 13 kg Gewicht ist sie allerdings recht schwer. Es empfiehlt sich, von vornherein einen Platz zu suchen, an dem die Feuersäule stehen bleiben kann.

Das Material der Tonne rostet nach einiger Zeit, viele Käufer sind aber der Meinung, dass genau das der Feuertonne das gewisse Etwas verleiht. Die Verarbeitung der Tonne wird als gut beschrieben. Manch ein Käufer bemängelt allerdings, dass das Material schon bei der Lieferung viele Rostflecken oder tiefe Kratzer aufweist.

Vorteile:

  • gute Verarbeitung
  • auffälliges Design
  • verschiedene Motive erhältlich
  • eigene Motive gegen Aufpreis erhältlich
  • feuerfester Stahl
  • leichte Reinigung
  • sicherer Stand dank hohem Gewicht

Nachteile:

  • Material rostet vergleichsweise schnell
  • wird vereinzelt mit Rostflecken oder Kratzern geliefert
  • kein Feuerschutzdeckel inklusive
  • geringe Höhe – nicht als Stehtisch geeignet

4. 200 Liter Feuertonne

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gebrauchte Feuertonnen mit extrem viel Volumen

Second-hand aber nützlich: Die 200 Liter Feuertonne st ein Fass, das ursprünglich in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kam und ist sowohl als Feuer- als auch als Regentonne einsetzbar. Zwar ist die Tonne gebraucht und kann ggf. Kratzer oder kleine Beulen aufweisen, ihren Einsatzzweck erfüllt sie dennoch.

Das Innere der Fässer ist entweder verzinkt oder lackiert. Für mehr Sicherheit wird jede Tonne vor dem Verkauf überprüft und erhält ein Prüfsiegel, wenn sie den Test überstanden hat. Die Maße der Feuertonne belaufen sich auf ca 85 cm bis 95 cm Höhe und etwa 55 cm bis 60 cm Breite und Tiefe. Zu jedem Fass gehören ein Deckel und ein Spannring.

Käufer schätzen das extreme Volumen des umfunktionierten Fasses. Zwar ist die Farbe nach dem ersten Benutzen komplett abgebrannt, aber genauso sollte das auch sein. Die gebrauchten Feuertonnen werden als stabil und langlebig beschrieben. Bemängelt werden teilweise aber die fehlenden Lüftungslöcher, die dafür sorgen, dass das Brenngut schneller und länger brennt.

Vorteile:

  • gute gebrauchte Ware
  • unterschiedliche Designs
  • extrem hohe Kapazität von 200 Litern
  • fester Stand
  • leichtes Reinigen
  • mit 95 cm Höhe durchaus als Stehtisch nutzbar
  • inklusive Deckel und Spannring
  • auch als Regentonne nutzbar

Nachteile:

  • keine Luftlöcher
  • Optik nicht frei wählbar

5. Verbrennungstonne 75l verzinkt

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Feuertonne aus verzinktem Metall inklusive Standfüße

Feuertonne aus verzinktem Metall inklusive Standfüße: Die Verbrennungstonne 75l verzinkt besitzt zwar nicht das größte Volumen, lässt sonst aber keine Wünsche offen. Geliefert wird die kompakte Wärmequelle mit einem abnehmbaren Deckel, der vor unliebsamen Funkenflug schützen kann und zwei praktischen Transportgriffen.

Zusätzlich dazu ist die Feuertonne mit 3 robusten Standfüßen ausgestattet, die für einen stabilen Stand der Tonne sorgen. Das verzinkte Metall ist mit Lüftungslöchern ausgestattet. Die Maße der Feuertonne belaufen sich auf 74 cm x 47 cm x 47 cm (H x B x T).

Käufer geben sich zufrieden mit der Tonne. Die Wärmeabgabe und -speicherung ist optimal und auch die Verarbeitung ist einwandfrei. Mangelhaft wird jedoch der Stand beschrieben. Viele Verbraucher kritisieren, dass die Feuertonne eher wackelig steht. Es empfiehlt sich also, die Tonne bzw. deren Füße im Boden zu verankern.

Vorteile:

  • gute Verarbeitung
  • Feuerfestes und robustes verzinktes Metall
  • inklusive drei Standfüße
  • Transportgriffe vorhanden
  • gute Belüftung der Feuertonne
  • inklusive Deckel zum Schutz vor Funkenflug
  • leichte Reinigung
  • geringe Rauchentwicklung

Nachteile:

  • eher wackeliger Stand
  • geringe Höhe – nicht als Stehtisch geeignet

Fazit

Feuertonne ist nicht gleich Feuertonne. Abgesehen vom verwendeten Material liegt der Hauptunterschied bei Feuertonnen in der Größe.

Wer gern viel Besuch hat und die Zeit im Garten verbringt, dem ist eine Feuertonne zu empfehlen, die mühelos auch zu einem Stehtisch umfunktioniert werden kann. Ausreichend hoch ist hier zum Beispiel die 200 Liter Metallfass Metalltonne Tonne Brenntonne Regenfaß Feuertonne. Mit einer passenden Platte kann man sich selbst und Besucher stets im Warmen wissen.

Gemütlich am Feuer sitzen oder das ein oder Würstchen grillen, ist mit einer Feuertonne kein Problem. Beides lässt sich zur gleichen Zeit realisieren. Feuertonnen wie die Feuerhand Feuertonne Pyron, die Verbrennungstonne 75l oder die Feuertonne 90 Liter verzinkt kombinieren die Vorteile von Grill und Feuerschale.

Möchte man das eigene Zuhause nur aufpeppen und für ein ganz besonderes Ambiente sorgen, sind Feuertonnen mit Motiv hervorragend geeignet. Die Tiko-Metalldesign Feuertonne ist in unterschiedlichen Designs erhältlich und sogar eigene Motive sind möglich. Ohne Feuer, dafür mit elektrischemLicht, lässt sich die Tonne perfekt ins Wohnzimmer integrieren.

Bildquelle Header: “Burning barrel in the middle of the garden” © Depositphotos.com/Hackisan

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 um 21:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API