Flammlachsbrett – Lachs am offenen Feuer zubereiten

Von Silvia

Aktualisiert am: 14.11.2022

Kurz & Knapp

  • Für halbe Lachsfilets reichen Flammlachsbretter mit 45 cm Länge gut aus, während Sie mit Brettern ab 55 cm Länge auch ganze Lachsfilets grillen können.

  • Gut geeignete Holzarten für Flammlachsbretter sind Buche, Zeder und Kirsche, die ein feines Aroma an den Lachs abgeben.

  • Achten Sie auf Halterungen, die für die Wanddicke Ihres Grills oder Ihrer Feuerschale geeignet sind.

Update vom 03.08.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Flammlachsbretter Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Flammlachsbrett, 1 oder 2 Stück, wahlweise aus Zeder / Buche / Edelstahl, Größe und Dicke: unterschiedlich je nach Variante

Varianten aus Zeder, Buche oder Edelstahl: Die Czaja Feuerschalen® Flammlachsbretter für Feuerschalen

eignet sich für Lachsfilet-Hälften bis 1,6 kg, gibt der Hersteller an. Käufer bestätigen, dass sich halbe Filets garen lassen, die jedoch eher nicht zu massig und breit sein sollten, denn bei zu großen Filets kommt die Halterung an ihre Grenzen.
Gut kommen die Halteklammern für den Lachs bei den Käufern an, da sie sich einfach öffnen und schließen lassen und gut halten.
Die Flammlachsbretter passen laut Kundenberichten gut auf Feuerschalen, Grills und auch auf die Sidefirebox am Smoker. Allerdings darf die Wandung maximal 3 mm dick sein.
Etwas ungeschickt finden einige Nutzer, dass man den Winkel der Czaja Feuerschalen® Flammlachsbretter an metallenen Flügelschrauben verstellen muss, die durch das Feuer sehr heiß werden. Das Verstellen ist dadurch nur mit Grillhandschuhen möglich.
Die Czaja Feuerschalen® Flammlachsbretter aus Buche oder Zeder sollen laut Herstellerangaben vorher gewässert werden. Dadurch sind die sehr gut haltbar und es kam bei den Käufern auch bei direkter Nähe zur Flamme nicht zum Verkohlen des Holzes.

Vorteile:
  • wahlweise aus Buchenholz, Zedernholz oder Edelstahl
  • ideal für kleinere Lachsfilets
  • gut haltende Klammer zum Befestigen der Lachsfilets
  • Bretter gut haltbar, auch bei direktem Flammenkontakt
Nachteile:
  • vereinzelt Probleme mit Rissen der Bretter

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Flammlachsbrett aus Buchenholz, Erweiterungen für Feuerplatte und Lagerfeuer erhältlich, Größe: 55 x 18 cm, Dicke: 2,5 cm, für Feuerschalen und Grills mit Wandstärken bis 6mm

Robustes, dickes Brett mit hochwertiger Halterung: Das BargenBasics Großes Premium Flammlachsbrett

ist ein großes Brett mit hochwertigen Halterungen. Damit lassen sich auch ganze Lachsfilets bis zu einem Gewicht von rund 2,5 kg grillen.
Die Halterung lässt sich in 5 verschiedenen Neigungswinkeln einstellen. Zusätzlich kann auch das ganze Brett in der Halterung um 180° gewendet werden, sodass ein gleichmäßiges Grillen gut möglich ist.
Laut Käuferberichten lässt sich die Halterung gut anbringen und hält das Brett sehr gut fest. Dabei passt die Halterung auf alle Feuerschalen und Grills, die eine Wandstärke bis zu 6 mm haben. Auch gewölbte Kanten wie beim Kugelgrill sind für die Halterung des Flammlachsbretts kein Problem.
Vielen Käufern gefällt am BargenBasics Großes Premium Flammlachsbrett besonders gut, dass das Brett sehr dick ist, einen guten und hochwertigen Eindruck macht und auch die Halteklammern für den Fisch gut passen. Eine Montage ist nicht nötig, nur die Grillhalterung muss zusammengesteckt werden.
Mehrere Käufer bestätigen außerdem, dass das Flammlachsbrett gut haltbar und langlebig ist. Allerdings berichten einzelne Käufer auch davon, dass das Brett im Bereich der Schrauben, mit denen die Lachshalter befestigt sind, nach mehrmaligem Gebrauch Risse bekommen hat.
Hierbei sollte man beachten, so der Tipp einiger Käufer, dass das BargenBasics Großes Premium Flammlachsbrett nicht – wie viele andere Flammlachsbretter – gewässert werden soll, sondern laut Hersteller nur mit Speiseöl eingeölt wird.
Zusätzlich bietet der Hersteller auch Halterungen an, mit denen das BargenBasics Flammlachsbrett auf einer Feuerplatte oder mit Erdspieß am Lagerfeuer nutzbar ist.

Vorteile:
  • für ganze Lachsfilets bis 2,5 kg
  • naturbelassenes und nachhaltig produziertes, deutsches Holz
  • Metallteile aus hochwertigem Edelstahl und spülmaschinenfest
  • besonders dickes und robustes Brett
  • hochwertige Halterung mit festem Halt
Nachteile:
  • selten Risse im Brett nach mehrmaligem Gebrauch

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Flammlachsbretter aus Zedernholz, Inhalt: 1 oder 2 Stück, Brettgröße: jeweils 46 x 15,5 cm, Dicke: 1,5 cm, für Feuerschalen und Grills mit Wandstärken bis 3 mm

Zedernholz Flammlachsbretter im 2er-Set: Das Relaxdays Flammlachsbretter 2er Set

umfasst zwei Zederholzbretter mit Edelstahl-Halterungen. Die Lachsbretter eignen sich durch ihre Länge von 46 cm für kleinere Lachsfilets, Forelle, Barsch und vieles mehr.
Eine Befestigung ist an vielen Grills und Feuerschalen möglich. Allerdings sollten Käufer beachten, dass die Wandung maximal 3 mm stark sein darf, was laut Käuferberichten die Benutzung einschränken kann. Denn einige Grills haben eine dickere oder leicht gebogene Wand, auf die die Halterung nicht passt.
Die Halterung lässt sich in fünf Stufen neigen. So lässt sich der Abstand vom Feuer und dadurch die Temperatur optimal einstellen, damit der Fisch perfekt saftig gegrillt wird.
Für perfekte Grillergebnisse gibt der Hersteller den Tipp, das Brett nicht zu wässern, sondern nur mit Speiseöl einzuölen. Nur wenn der Abstand zum Feuer weniger als 20 cm betragen soll, ist ein Wässern anzuraten.
Käufer berichten, dass die Halterungen für den Lachs breit sind und den Fisch beim Garen dadurch ideal halten.
Einzelne Käufer waren nicht ganz zufrieden mit der Holzqualität des verwendeten Zedernholzes (Herkunft: Asien) und fanden die Bretter zu dünn, zu rissig oder klagen sogar über gebrochene Bretter. Allerdings hatte der Großteil der Käufer keine solchen Beanstandungen, sondern berichtet über eine gute Funktion, Verarbeitung und Haltbarkeit.
Viele Käufer loben das Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor allem weil das Set gleich zwei Bretter umfasst, finden die Käufer den Leistungsumfang sehr gut.

Vorteile:
  • guter Halt des Garguts durch flexible, breite Edelstahl-Fischhalter
  • Metallteile aus hochwertigem Edelstahl sind spülmaschinenfest
  • Zedernholz gibt süßliches Raucharoma
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • nur für Grills / Feuerschalen mit Wandstärken bis 3 mm geeignet
  • Holzqualität manchmal weniger gut
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Flammlachsbrett kaufen – Größe, Holzart und Halterungen sind entscheiden

Mit einem Flammlachsbrett lässt sich Lachs am offenen Feuer, über einem Holzkohlegrill oder an Feuerschalen zubereiten. Auf dem Brett wird der Fisch langsam gegrillt und bleibt besonders zart. Je nach Flammlachsbrett und der verwendeten Holzart kann zusätzlich eine spezielle Geschmacksnote entstehen.

So funktioniert ein Flammlachsbrett

Flammlachsbretter sind für die Zubereitung von finnischem Flammlachs gedacht. Es handelt sich um einfache Holzbretter, die mit einer Halterung auf den Rand von Grills oder Feuerschalen geklemmt werden. Biegsame Halteklammern halten das Lachfilets beim Grillen auf dem Brett.

Die Zubereitung erfolgt über offener Flamme, über einem Holzkohlegrill oder einer Feuerschale. Mit entsprechenden Erweiterungen sind Flammlachsbretter aber auch an Feuerplatten oder, bei Nutzung einer Erdspieß-Halterung, am offenen Lagerfeuer nutzbar.

Für die Zubereitung sollte man ausreichend Zeit einplanen. Der Fisch gart langsam und bei nicht zu großer Hitze, was ihn besonders saftig und zart macht. Die Zubereitung kleiner Lachfilets dauert rund 45 Minuten, bei einem großen, ganzen Lachsfilet können es auch zwei Stunden werden.

Material, Holzarten und Geschmack

Flammlachsbretter sind klassischerweise aus Holz gefertigt, es gibt aber seltener auch Flammlachsbretter aus Edelstahl. Beim Holz kommt es vor allem auf die Holzart an, denn diese beeinflusst auch den Geschmack.

Flammlachsbrett aus Holz

Welche Holzart die beste für ein Flammlachsbrett ist, darüber streiten sich selbst Gourmets. Fakt ist: Das Räucheraroma kommt in erster Linie vom verwendeten Holz auf dem Grill oder in der Feuerschale.

Für ein intensives Räucheraroma sollte man keine Holzkohle, sondern Holzscheite verwenden. Dann wird der Flammlachs auch, wie sein Name schon anmuten lässt, direkt über der offenen Flamme gegart, wie es schon vor Jahrhunderten in den skandinavischen Heimatländern des Flammlachsbretts gemacht wird.

Die Flammen garen nicht nur den Lachs, sondern bringen dabei ihr Aroma mit. Wichtig ist also ein passendes Feuerholz zu nutzen. Das Fine-Tuning kann aber das Flammlachsbrett übernehmen, denn der Geschmack zieht über das erhitzte Brett über die gesamte Länge dezent, aber durchaus merkbar in den Fisch ein.

Häufig für Flammlachsbretter verwendete Holzarten und ihr Geschmack:

  • Buchenholz: Stärkeres rauchiges Aroma, sehr aromatisch und deshalb auch eines der am meisten zum Räuchern verwendeten Hölzer.
  • Zedernholz: Angenehm würziges Raucharoma, das an Kräuter und Tannennadeln erinnert.
  • Kirschholz: Mildes Aroma mit einem leicht süßlichen, fruchtigen und einen Hauch säuerlichen Geschmack.

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Auch wenn der Klassiker ganz klar das ursprüngliche, urige Flammlachsbrett aus Holz ist: auch Flammlachsbretter aus Edelstahl haben Vorteile. Sie geben zwar kein Holzaroma ab, doch das Räucheraroma stammt zu einem großen Teil sowieso aus dem verwendeten Feuerholz, sodass der Fisch trotzdem einen schönen, rauchigen Grillgeschmack bekommt.

Dafür sind Edelstahl-Flammlachsbretter sehr langlebig, haben keinen Verschleiß und können nicht reißen oder brechen. Das hygienische Reinigen funktioniert ganz einfach in der Spülmaschine.

Außerdem ist Edelstahl absolut feuerfest. Dadurch kann das Flammlachsbrett beliebig nahe an den Flammen platziert werden.

Kaufkriterien für Flammlachsbretter

Neben der Holzart spielen verschiedene Kriterien eine Rolle, wenn man ein gut passendes Flammlachsbrett kaufen möchte. Hierbei sind vor allem die Abmessungen und die Möglichkeit zur Anbringung am Grill entscheidend.

Größe des Flammlachsbrettes

Bei Flammlachsbrettern beträgt die Breite in der Regel zwischen 15 und 20 cm, was für Lachsfilet genau passend ist. Die Länge hingegen entscheidet, wie groß das Lachfilet sein darf, das auf dem Brett gegart wird.

Für eine halbes Lachsfilet reicht eine Länge von 45 cm gut aus. Für ganze Lachsfilets sind Flammlachsbretter ab 55 cm Länge ideal.

Auch die Dicke des Holzes ist wichtig. Als besonders stabil und haltbar gelten Flammlachbretter mit einer Holzstärke ab 2,5 cm. Allerdings ist auch die Holzqualität entscheidend. Bretter, die nur 1,5 oder 2 cm dick sind, können aber je nach Holzart und Holzqualität ebenfalls gut haltbar sein.

Halterungen zur Befestigung am Grill

Flammlachsbretter verfügen in aller Regel über eine Halterung zur Befestigung an einem Grill. Dabei sollte man auf die Wandstärke des Grills achten, denn einige Modelle passen nur auf relativ dünne Wandstärken.

Nutzt man eine Feuerschale oder Feuerschale mit Grill, einen Kugelgrill oder einen Rundgrill, sollte die Halterung auch gut auf gewölbten Kanten sitzen.

Spezielle Halterungen, die einige Hersteller als Zubehör anbieten, erweitern die Einsatzmöglichkeiten. So gibt es beispielsweise Halterungen für Feuerplatten oder Erdspieße mit Flammlachsbrett-Halterung, die sich am Lagerfeuer in die Erde stecken lassen.

Dreh- und kippbar

Die Halterungen sollten zudem dreh- und kippbar sein. Durch das Kippen lässt sich der Winkel verändern, sodass der Lachs immer in der genau richtigen Entfernung zur Flamme garen kann.

Das Drehen um 180° ermöglicht ein gleichmäßiges Grillergebnis und sollte einfach zu bewerkstelligen sein, da es gerade für größere, lange Lachsfilet unumgänglich ist.

Halteklammern für den Fisch

Beim Einsatz von Flammlachsbrettern ist auch maßgeblich wichtig, dass die Befestigung für den Fisch gut durchdacht ist. Der Fisch soll sich sehr einfach an das Brett klemmen und wieder lösen lassen. Beim Garen muss er sehr sicher halten.

Die meisten Hersteller nutzen dafür biegsame Halteklammern aus Edelstahl, die sich an die Dicke der Lachsfilets gut anpassen lassen.

Flammlachsbretter wässern oder ölen

Weil Räucherbretter vor der Nutzung auf dem Grill gewässert werden müssen, gehen viele Menschen davon aus, dass auch bei Flammlachsbrettern das Wässern nötig ist. Das ist jedoch nicht bei allen Modellen der Fall.

Flammlachsbretter werden je nach Holzart und Brettdicke oft nicht gewässert, sondern nur geölt. Dafür bestreicht man das Brett einfach mit einem geschmacksneutralen Speiseöl und lässt das Öl einziehen.

Man sollte hier auf die Empfehlungen des Herstellers für das jeweilige Flammlachsbrett achten.

Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten