Gartenmöbel-Abdeckung – Schutz vor Wind und Wetter

Aktualisiert am: 11.02.2022

Im Herbst und Winter schützt eine Gartenmöbel-Abdeckung die Gartenbank oder die Gartenstühle vor Witterungseinflüssen. Die Schutzhülle für die Gartenmöbel sollte aus wetterfestem Material bestehen und ist zumeist aus Oxford-Stoff gefertigt. Empfehlenswerte Gartenmöbel-Abdeckungen sind UV-beständig und pflegeleicht.

Update vom 08.11.2021

Die Awnic Abdeckplane Gartenmöbel und die Tvird Abdeckung Gartenmöbel wurden in den Vergleich aufgenommen.

Gartenmöbel Abdeckungen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abdeckung für Gartenmöbel-Set, rechteckig, 200 x 160 x 70 cm, 600D Oxford-Stoff, wasser- und winddicht, UV-beständig, mit Belüftungsöffnungen

Umweltfreundliche Abdeckung für Gartenmöbel: Bei der Dokon Gartenmöbel Abdeckung

profitieren die Käufer von einer hohen Verarbeitungsqualität. Die Schutzhülle eignet sich für große Gartentische oder Möbel-Sets. Sie besteht aus 600D Schwerlast-Oxford-Gewebe.
Mehrfach loben die Nutzer, dass sich der Stoff als wasser- und reißfest erweist. Dadurch hält er den Umwelteinflüssen über lange Zeit stand. Die Mehrzahl der Nutzer bestätigt diese Vorzüge.
Damit kein Windstoß die Abdeckung lockert, verfügt sie über vier Gurte mit einem praktischen Clip-Verschluss. Trotz des engen Sitzes brauchen die Käufer keine Schimmelbildung unter der Gartenmöbel Abdeckung zu befürchten.
Mehrere versteckte Belüftungsöffnungen ermöglichen eine gute Luftzirkulation. Diese sind mit einem Gitter ausgelegt, sodass sie alternativ als Haltegriffe bei der Montage dienen.
Die Schutzhülle ist durch das abwaschbare Material leicht zu reinigen. Bei Nichtgebrauch verstauen die Gartenbesitzer sie in der mitgelieferten Aufbewahrungstasche.
An der Dokon Gartenmöbel Abdeckung mit Belüftungsöffnungen kritisieren die Käufer die Materialeigenschaften. Wie sie schreiben, entsprechen diese nicht den Herstellerangaben. Der Anbieter wirbt mit einer wasserdichten Schutzhülle.
Mehrere Nutzer bemängeln, dass Wasser im Bereich der Nähte durch die Abdeckung dringt. Ein Käufer empfindet das Material als zu dünn.
Dadurch erhöht sich das Risiko, dass Witterungseinflüsse wie Wind Schäden hinterlassen. Gleichzeitig erschwert der leichte Stoff das sichere Befestigen der Schutzhülle.
Aufgrund dieser Qualitätsmängel beklagt sich ein Kunde über den frühzeitigen Materialverschleiß. Seine Abdeckung für Gartenmöbel weise nach kurzer Gebrauchszeit Risse auf.

Vorteile:
  • langlebiges Material
  • zuverlässiger Schutz vor Feuchtigkeit
  • Belüftungsöffnungen für gute Luftzirkulation
  • EU-Umweltschutznorm entsprechend
  • leichte Reinigung
Nachteile:
  • gelegentlich dringt Wasser durch die Nähte
  • gelegentlich vorzeitiger Materialverschleiß

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Runde Gartenmöbel-Abdeckung, Durchmesser: 190 cm, aus Oxford-Gewebe, wasserdicht, reißfest

Runde Schutzhülle für Gartenmöbel: Benötigen Käufer eine runde Schutzhülle für ihre Gartenmöbel, kommt die Awnic Abdeckung für Gartenmöbel

infrage. Diese loben viele Kunden aufgrund der guten Materialeigenschaften.
Die Hülle besteht aus 210D Oxford-Gewebe und erweist sich als wind- und wasserfest. Zusätzlich punktet sie mit ihrer Reißfestigkeit. Aufgrund ihrer Stabilität empfehlen mehrere Nutzer sie für die Nutzung zu jeder Jahreszeit. Sie finden an der Langlebigkeit Gefallen.
Käufer der Schutzhülle befestigen diese mit vier Schnallen und zwei Kordeln sicher an den Gartenmöbeln. Sie bieten der Abdeckung auch bei stärkeren Böen einen guten Halt. Brauchen die Gartenbesitzer die Haube nicht, verstauen sie diese platzsparend in der mitgelieferten Aufbewahrungstasche.
Die mangelnde Luftzirkulation erweist sich bei der Awnic Abdeckung für Gartenmöbel als Nachteil. Aufgrund fehlender Belüftungsschlitze bildet sich unter der Schutzhülle Feuchtigkeit. Das erhöht das Risiko für die Schimmelbildung.
Ein weiterer Kunde beklagt sich über den schnellen Materialverschleiß des Produkts. Das Gewebe weise nach stärkeren Witterungseinflüssen erste Risse auf. Das widerspricht dem Herstellerversprechen der Langzeitnutzung.
Mehrere Käufer bezweifeln die Wasserdichtigkeit der Hülle. Sie schreiben, dass Nässe über die Nähte eindringt.

Vorteile:
  • witterungs- und wasserbeständiges Material
  • für den Langzeitgebrauch geeignet
  • winterfeste Abdeckung
  • mehrere Befestigungsmöglichkeiten
  • Aufbewahrungstasche im Lieferumfang
Nachteile:
  • nicht immer wasserdicht
  • selten Bildung von Kondenswasser

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenmöbel-Abdeckung, rechteckig, verschiedene Größen, aus 210D Oxford-Gewebe, wasserdicht, reißfest

Passt zu sehr vielen Gartenmöbeln: Die Awnic Abdeckplane Gartenmöbel

gibt es in zwei unterschiedlichen Formen und dazu noch vielen verschiedenen Größen. Das Oxford-Gewebe ist mit 210 Denier Oxford-Gewebe besonders stabil und wetterfest. Die für viele verschiedene Möbelmarken geeignete Gartenmöbel-Abdeckung besitzt eine PU- und Silberbeschichtung und ist damit weitestgehend vor Wasser geschützt.
Damit sie nicht wegfliegt, ist die Awnic Abdeckplane Gartenmöbel mit vier Kordeln und zwei Schnallen ausgestattet, die an den Möbeln befestigt und festgezurrt werden können. Gegen UV-Strahlung sind die Möbel neben Wind und Regen ebenfalls bestens geschützt. Dies bestätigen auch die übermäßig zufriedenen Kunden.
Jedoch sind sie nicht mit jedem Aspekt gleichermaßen zufrieden. Vor allem der 210D Stoff kommt zwar dank der Befestigungen sehr gut mit starkem Wind, aber nicht wirklich mit viel Regen klar. Es wird empfohlen, nur Möbel damit abzudecken, die etwas Wasser abkönnen. Der UV-Schutz ist dagegen sehr gut.

Vorteile:
  • extrem viele Formen und Größen
  • sehr zufriedenstellender Windschutz
  • guter UV-Schutz
  • doppelte Beschichtung
  • leichter Nieselregen wird abgewiesen
Nachteile:
  • hält starkem Regen nicht immer stand
  • selten Kondenswasserbildung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abdeckhaube für Gartentische und Möbelsets, 180 x 120 cm, wasserdicht, 420D Oxford-Stoff

Abdeckhaube für Gartenmöbel-Sets aus Oxford-Stoff: Um einen großen Gartentisch oder ein Gartenmöbel-Set vor Witterungseinflüssen zu bewahren, bietet sich die KunMuzi Gartenmöbel Abdeckung

an. Bei dieser handelt es sich um eine rechteckige Schutzhülle aus einem langlebigen und reißfesten Material.
Das 420D Oxford-Gewebe trumpft mit einer verdickten PVC-Beschichtung auf. Diese soll das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern. Die Mehrzahl der Nutzer findet an der hohen Qualität der Schutzhülle Gefallen und empfiehlt sie als Gartenmöbelschutz für jede Jahreszeit.
Die Hülle ist bis zu 2.000 PA wasserdicht. Mit einer Größe von 180 x 120 x 74 Zentimetern bietet sie mehreren Möbelstücken ausreichend Schutz. Sicher befestigen Käufer sie an den Gartenmöbeln mithilfe eines verstellbaren Kordelzugs sowie 4 für die Tischbeine und 2 an der Seite angebrachten Klettverschlüssen.
Ein weiterer Vorteil besteht in der Windresistenz der Abdeckhaube. Obgleich sie den Möbeln einen guten Wetterschutz bietet, ermöglicht sie die Luftzirkulation. Da es sich um eine atmungsaktive Schutzhülle handelt, profitieren die Käufer von einem verminderten Risiko der Schimmelbildung.
Mehrfach loben die Kunden bei der KunMuzi Gartenmöbel Abdeckung die unkomplizierte Reinigung. Das Material ist abwaschbar, sodass ein feuchtes Tuch ausreicht, um sie vom Schmutz zu befreien. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Hülle mit dem Gartenschlauch abzuspritzen.
Vor der erneuten Verwendung empfehlen die Nutzer, sie in der Sonne zu trocknen. Die UV-Beständigkeit sorgt für die Langlebigkeit der Abdeckung für die Gartenmöbel.
Des Weiteren gefällt den Käufern die praktische Aufbewahrungstasche, die sich im Lieferumfang befindet. Bei Nichtgebrauch verstauen sie die Schutzplane platzsparend darin. Gleichzeitig erleichtert die Tasche den Transport der Gartenmöbel Abdeckung.
Kritik äußern die Käufer bei der KunMuzi Gartenmöbel Abdeckung an der Materialqualität. Ein Nutzer beschwert sich, dass dieses nach kurzer Zeit den Witterungseinflüssen erliegt und Risse aufweist.
Durch diese dringen Schmutz und Feuchtigkeit durch die Schutzhülle und beschädigen unter Umständen die Gartenmöbel. Obgleich der Hersteller mit einer wasserdichten Abdeckung wirbt, schreibt ein Kunde, dass die Hülle Wasser durchlässt.
Vorrangig bei Regen oder in der Winterzeit erhöht sich die Gefahr eindringender Feuchtigkeit. Eine undichte Schutzhülle bietet dem Mobiliar im Freien keinen ausreichenden Schutz. In der Folge drohen Materialschäden sowie ein schneller Verschleiß.

Vorteile:
  • langlebiges und reißfestes Material
  • wasserdichter Stoff
  • leichte Reinigung
  • Befestigungsschlaufen für besseren Halt
  • Aufbewahrungstasche
Nachteile:
  • gelegentlich schneller Verschleiß
  • Plane teilweise undicht

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenmöbel-Abdeckung aus 600D-Oxford, rechteckig, Abmessungen: 242x162x100 cm, wasserdicht, atmungaktiv

Besonders windbeständig: Die Tvird Abdeckung Gartenmöbel

ist eine gute Option, verschiedenste Gartenmöbel vor Wind und Wetter zu schützen. Sie besteht aus hochwertigem 600D-Oxford-Gewebe.
Dieses ist einfarbig schwarz, von innen beschichtet und setzt dem Wetter einen ordentlichen UV- wie auch einen Wind- und Regenschutz entgegen. Während der UV-Schutz und der Schutz vor starkem Regen durch die Beschaffenheit gewährleistet werden, sorgen festzurrbare Schnallen für den dazugehörigen Windschutz.
So hält die Abdeckung laut Hersteller selbst 48 Stunden heftigsten Sturm aus, ohne dass Wasser durchdringt oder sie weggeweht wird; respektive die darunterliegenden Möbel Schaden nehmen. Die schwächsten Stellen einer jeden Plane – die Nähte – sind doppelt vernäht und bieten so die nötige Stabilität, die eine Gartenmöbel-Abdeckung im Freien braucht.
Die Reinigung geht sehr leicht von der Hand, da das Produkt schmutzabweisend ist. Einfach mit einem nassen Tuch abwischen und sie soll wieder aussehen wie neu. Sollte sie zum Beispiel im Sommer gelagert werden, braucht man sich darüber ebenso keine Gedanken machen, da sie sehr einfach zu falten ist.
Die Plane wird als dick und gut sitzend beschrieben. Der Schutz vor den einzelnen Wetterbedingungen funktioniert so hervorragend wie auch der Zusammenhalt der Nähte. Die Optik gefällt genauso wie die Handhabung, die es zulässt, die Gartenmöbel-Abdeckung allein auf die Möbel und wieder von ihnen herunter zu ziehen. Dies trifft auch bei größeren Wasseransammlungen auf der Plane zu, die zudem ordentlich abgehalten werden.
Bei der Tvird Abdeckung Gartenmöbel scheint es jedoch Montagsmodelle zu geben, die entgegen positiver Erfahrungen darlegen, dass die Plane an Qualität missen lässt, was man an der Wasserdurchlässigkeit merkt. Empfindet man die Plane also als nicht so qualitativ wie angegeben, sollte der Hersteller schnellstmöglich kontaktiert werden.

Vorteile:
  • Schlaufen und Bändchen gegen Wind
  • wasserdicht
  • UV-Schutz
  • beschichtet
  • sehr reißfeste Nähte
Nachteile:
  • gelegentlich Qualitätsabweichungen
  • Stoff gelegentlich zu dünn

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Gartenmöbel-Abdeckung kaufen – praktische Schutzhüllen für das Mobiliar im Garten

Bleiben Gartenmöbel in der kalten Jahreszeit ungeschützt, bilden sich Rost, Schimmel sowie frühzeitige Verschleißerscheinungen. Vorrangig bei Gartenmöbeln aus Holz führt das zu einer vorzeitigen Verwitterung und einer reduzierten Lebensdauer.

Mit einer Schutzhülle aus einem witterungsbeständigen Material gelingt es, Stühle, Bänke und Tische für den Garten vor widrigen Umweltbedingungen zu bewahren. Damit Wind und Feuchtigkeit keinen Weg unter die Abdeckung finden, sollte man die Gartenmöbel vor dem Kauf der Schutzhülle ausmessen.

Ein Auswahlkriterium stellen die Materialeigenschaften der Schutzhülle dar. Im Idealfall ist diese wasserdicht und UV-beständig. Beide Eigenschaften erhöhen die Langlebigkeit der Gartenmöbel.

Zusätzlich vermeidet eine gute Schutzhülle, dass die Gartenmöbel schimmeln oder Insekten zum Opfer fallen. Damit eine Windböe die Abdeckung nicht mitreißt, empfehlen sich zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten wie Schnüre oder Klettverschlüsse.

Hochwertige Gartenmöbel-Abdeckungen sind außerdem mit kleinen Belüftungsschlitzen ausgestattet, um unter der Abdeckung die Schimmelbildung zu vermeiden. Alternativ versehen die Hersteller den Gartenmöbelschutz mit Lüftungsklappen.

Welche Vorteile hat eine Gartenmöbel-Abdeckung?

Viele Gärtner lagern ihre Gartenmöbel in der kalten Jahreszeit im Keller, in der Garage oder im Gartenhaus ein. Hier sind sie gut vor Frost und Feuchtigkeit geschützt. Wer diese Möglichkeit nicht hat, muss die Gartenmöbel anders vor der Witterung schützen, weil sie sonst schnell vorzeitige Verschleißerscheinungen zeigen.

Die Gartenmöbel-Abdeckung übernimmt die Aufgabe, die Funktion und Qualität von Gartenmöbeln über lange Zeit zu bewahren. Zu dem Zweck schützt sie das im Freien stehende Mobiliar vor Witterungseinflüssen.

Durch die Schutzhülle dringen Frost, Feuchtigkeit und Schmutz nicht zu den Gartenstühlen oder dem Gartensofa. In der Folge sinkt das Risiko frühzeitig auftretender Verschleißerscheinungen.

Damit die Schutzhülle ihre Dienste verrichten kann, kommt es auf die richtige Materialwahl an. Ideal geeignet sind wasserdichte Gartenmöbel-Abdeckungen, die eine gewisse Frostbeständigkeit aufweisen und zudem gut gegen UV-Strahlung schützen.

Gartenmöbel-Abdeckungen für jede Jahreszeit

Beim Kauf einer Gartenmöbel-Abdeckung spielt neben der passenden Größe auch die Jahreszeit, in der sie verwendet werden soll, eine wichtige Rolle. Denn unterschiedliche Jahreszeiten bringen immer unterschiedliche Wetterbedingungen mit sich und somit muss auch die Schutzhülle der Gartenmöbel wasserdicht, UV-fest oder aber sicher vor Sturmböen sein.

Im Sommer empfiehlt sich eine Gartenmöbel-Abdeckung vor allem dann, wenn man längere Zeit verreist oder die Gartenmöbel aus anderen Gründen nicht nutzen kann. Ein guter UV-Schutz steht hier im Vordergrund, damit die Möbel in der Sonne nicht ausbleichen und evtl. vorhandene Kunststoffteile nicht porös werden.

Wasserdicht sollte die Gartenmöbel-Abdeckung für den Sommer ebenfalls sein. Wichtiger als eine dicke Stoffqualität ist im Sommer jedoch die Amtungsaktivität. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen kann sich sonst schnell Feuchtigkeit unter der Schutzhülle bilden und die Gartenmöbel beginnen zu schimmeln. Außerdem haben Insekten im Sommer Hochsaison, sodass vor allem Gartenmöbel aus Holz möglichst trocken gehalten werden sollten.

In den meisten Fällen wird eine Gartenmöbel-Abdeckung jedoch für den Winter bzw. die kühleren Jahreszeiten benötigt. Hier sollten Käufer neben der Wasserdichtigkeit einige weitere wichtige Eigenschaften beachten.

In den Übergangsjahreszeiten Frühling und Herbst ist es wichtig, auf einen guten Schutz vor Regen zu setzen. Auch eine gute Befestigung gegen Wind sollte vorhanden sein.

Gerade im Herbst ist es vorteilhaft, wenn die Abdeckung der Gartenmöbel etwas dicker ist, um herabfallendes Geäst abzuhalten, ohne kaputt zu gehen. Ein UV-Schutz ist in dieser Jahreszeit nicht mehr ganz so wichtig.

Kaum noch wichtig ist dieser natürlich schlussendlich im Winter. Ein guter Schutz vor Regen und Feuchtigkeit ist hier genauso wichtig wie die Dicke des Materials. Gerade in dieser Jahreszeit gilt es nämlich viel Gewicht auszuhalten, wenn die Möbel lang nicht vom Schnee befreit werden können.

Welche Varianten der Gartenmöbel-Abdeckung gibt es?

Gartenmöbel existieren in unterschiedlichen Formen und Größen. Entsprechend sind auch zahlreiche Varianten der Schutzhüllen für Gartenmöbel erhältlich. Abhängig von der Form des Gartenmöbel-Sets gibt es die Schutzhüllen in rund oder rechteckig.

Alternativ sind auch ovale Abdeckungen im Handel zu finden. Damit die Schutzhüllen die Möbel zuverlässig abdecken, empfiehlt es sich, sie im Set zusammen mit den Gartenmöbeln zu kaufen. Hierbei bieten die Hersteller die Gartenmöbel mit dem passenden Schutz an.

Aus welchem Material besteht die Abdeckung für Gartenmöbel?

Die Mehrzahl der Hersteller fertigt ihre Schutzhüllen für Gartenmöbel aus Oxford-Stoff. Das fest gewebte Textil zeigt sich prädestiniert für den Schutz des Mobiliars vor Witterungseinflüssen. Es ist langlebig und reißfest.

Zusätzlich empfiehlt sich der Stoff, da er wind- und wasserdicht ist. Käufer erhalten die Abdeckungen in unterschiedlichen Materialstärken. Die Materialstärke wird in Denier angegeben. Je höher der Wert ist, desto dicker, robuster und strapazierfähiger ist das Material.

Der Begriff bezeichnet die Maßeinheit für eine Faserdicke. Für den Schutz hochwertiger Garten- und Loungemöbel empfehlen sich dicke und robuste Abdeckungen.

Obgleich Oxford-Stoff mit seiner Stabilität überzeugt, handelt es sich um ein leichtes und geschmeidiges Material. Die wasserdichten Schutzhüllen bieten sich für den Gartenmöbelschutz in jeder Jahreszeit an.

Ist wie eine Vielzahl der Modelle die Abdeckung mit PU oder PVC beschichtet, minimiert sich das Risiko eindringender Feuchtigkeit.

Dunkle Stoffe empfehlen sich, um Schmutz oder Wasserflecken auf der Abdeckung zu kaschieren. Alternativ entscheiden sich Gartenbesitzer für eine durchsichtige Schutzhülle für Gartenmöbel. Die transparenten Abdeckhauben bestehen ebenfalls häufig aus Oxford-Stoff.

Welche Größe bietet sich für die Schutzhülle für Gartenmöbel an?

Eine hochqualitative Abdeckung für Gartenmöbel verliert ihren Nutzen, wenn Schmutz oder Feuchtigkeit durch lose Seitenteile oder in Bodennähe eindringen. Dies verhindern Käufer, indem sie vor dem Kauf der Schutzhülle das Möbelset für den Garten ausmessen.

Zu dem Zweck stellen sie die Gartenmöbel eng zusammen, wie es bei der Lagerung in der kalten Jahreszeit geschieht. Anschließend messen sie Länge, Breite und Höhe mit einem Maßband ab. Beim Längen- und Breitenmaß rechnen sie drei bis fünf Zentimeter hinzu, um die passende Größe der Hülle zu bestimmen.

Günstige Abdeckungen besitzen keine Lüftungsschlitze, sodass das Risiko der Schimmelbildung steigt. Das vermeiden die Nutzer, indem sie die Schutzhülle mit einem niedrigeren Maß als die Möbel kaufen. Ziehen sie die Abdeckung auf, schauen die Standfüße des Mobiliars darunter hervor.

Dadurch zirkuliert die Luft unter der Abdeckung besser. Gleichzeitig besteht dabei aber die Gefahr, dass Feuchtigkeit von unten eindringt.

Wählen die Gartenbesitzer eine zu große Abdeckhaube für Gartenmöbel, zerrt der Wind an losen Stellen. Das beeinträchtigt die Schutzwirkung und sorgt für Lärm. Es empfiehlt sich, Schutzhüllen mit Befestigungsmechanismen zu wählen.

Schnüre oder Klettverschlüsse ermöglichen es, die Abdeckung eng an den Möbeln zu befestigen. Das verbessert den Halt und die Schutzfunktion.

Welche Eigenschaften sollte eine wetterfeste Gartenmöbel-Abdeckung aufweisen?

Abhängig von der Art der Gartenmöbel sowie dem Ort der Lagerung unterscheiden sich die empfehlenswerten Eigenschaften für die Gartenmöbel-Abdeckungen. Als vorteilhaft erweisen sich diese vier Faktoren:

  • winterfeste Schutzhülle für Gartenmöbel: Bleiben die Gartenmöbel während der kalten Jahreszeit im Freien stehen, kommt eine winterfeste Abdeckung infrage. Sie bewahrt das Mobiliar vor Nässe, Schmutz und Frost. Sie besteht aus sehr witterungsbeständigem und feuchtigkeitsabweisendem Material. Um über die Wintermonate Schutz zu bieten, empfiehlt sich eine hohe Materialdicke.
  • wasserdichte Gartenmöbel-Abdeckung : Regen und Feuchtigkeit schädigen vorrangig Gartenmöbel aus Naturmaterialien. Damit die Nässe nicht zu diesen durchdringt, sind wasserdichte Gartenmöbel-Abdeckungen besonders empfehlenswert. Sie weisen Wasser zuverlässig ab, sodass es an der Schutzhülle abtropft.
  • atmungsaktive Gartenmöbel-Abdeckung : Sammelt sich unter der Gartenmöbel-Abdeckung Feuchtigkeit, droht die Schimmelbildung. Um das zu vermeiden, bedarf es Lüftungsschlitzen in der Schutzhülle. Diese erlauben eine gute Luftzirkulation. Vorrangig bei Gartenmöbeln aus Holz sind atmungsaktive Schutzhüllen zu empfehlen. Die Entwicklung von Schimmel vermeiden Gärtner, indem sie keine nassen Gartenmöbel unter die Abdeckung stellen. Vor dem Einlagern sollten diese gut abtrocknen.
  • UV-beständige Gartenmöbel-Schutzhülle : Damit die Gartenmöbel-Abdeckung im Laufe der Zeit nicht ausbleicht, sollte das Material UV-beständig sein. Gleichzeitig verhindert es, dass die Sonneneinstrahlung zu den Möbeln durchdringt und diese schädigt.

Als empfehlenswert gelten Gartenmöbel-Abdeckungen, die diese Eigenschaften miteinander kombinieren. Diese ermöglichen das Abdecken von Gartenstühlen, Lounges und Bänken im Sommer und Winter.

Tipps für das Abdecken der Gartenmöbel

So einfach das Konzept der Gartenmöbel-Abdeckung auch ist, es gibt dennoch ein paar Tipps, die die Anwendung angenehmer gestalten können.

  • Eine Schutzhülle für Gartenmöbel hält zumeist auch stehendes Wasser spielend leicht aus. Doch warum sollte man es riskieren, wenn man nicht muss. Gerade über eine längere Zeit hält die Plane sehr viel besser, wenn man dafür sorgt, dass sich in der Mitte der Plane eine Wölbung entwickelt. So wird ein natürlicher Regenabfluss gewährleistet.
  • Zusätzlich zu dem bereits erwähnten Tipp, dass Holzmöbel eine gute Belüftung brauchen, ist es zu empfehlen, die Plane zum Lüften häufiger mal ganz abzunehmen; zumindest für eine kurze Zeit. Denn auch die Lüftungsschlitze sorgen nicht für eine besonders hohe Luftzirkulation. Regelmäßige Kontrollen der Gartenmöbel sorgen außerdem dafür, dass man evtl. auftretenden Schimmel oder Roststellen frühzeitig erkennt.
  • Polster, Outdoor-Kissen und Auflagen sollten besser nicht unter der Plane mit aufbewahrt werden, da sie nie ganz sicher vor der Luftfeuchtigkeit sind, die sich unter der Plane entwickelt. Wer seine Polster schützen will, bewahrt sie am besten in einer Auflagenbox im Keller, im Gartenhaus oder in der Garage auf.
  • Bei Frost werden Gartenmöbel gern mal instabil. Deshalb sollte man eiskalte Möbel nicht zwingend stark belasten, auch nicht mit gefallenem Schnee. Dieser sollte also, bevor er sich zu stark häuft, besser entfernt werden, um den Möbeln nicht zu viel abzuverlangen.

Alternativprodukte

Nicht in jeder Situation stellt eine klassische Abdeckung für Gartenmöbel den besten Schutz für Gartensofa oder die Gartenstühle dar. Vorrangig bei individuell zusammengestellten Sets fällt es schwer, eine Abdeckhaube in der passenden Größe zu finden. Eine Alternative zur Gartenmöbel-Abdeckung besteht in einer

  • Abdeckplane: Hierbei handelt es sich um eine rechteckige Plane aus wetterfestem Material. Hauptsächlich verwenden die Hersteller Oxford-Stoff mit einer zusätzlichen PVC-Beschichtung. Abdeckplanen stehen in unterschiedlichen Größen zur Auswahl. Im Gegensatz zu Schutzhüllen weisen sie keine feste Form auf. Dies erschwert es, sie fest um Loungemöbel zu spannen. Um die Schimmelbildung zu vermeiden, empfehlen sich Abdeckplanen mit Belüftungsklappen.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.